CL Finale BVB : FCB

Alles zu ausländischen Ligen, Europapokal usw.

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon truckmikki » Samstag 25. Mai 2013, 22:21

Ich fasse mich kurz:
Schiedsrichter Rizzoli schenkt dem FC Bayern den Sieg!
1. halbzeit glasklare rote karte fuer Ribery ....eindeutige Taetlichkeit!
2. halbzeit Mindestens gelb rote fuer Dante nach seiner Kung-Fu Einlage!

Ribery entscheidend bei beiden toren.
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Samstag 25. Mai 2013, 22:36

truckmikki hat geschrieben:Ich fasse mich kurz:
Schiedsrichter Rizzoli schenkt dem FC Bayern den Sieg!
1. halbzeit glasklare rote karte fuer Ribery ....eindeutige Taetlichkeit!
2. halbzeit Mindestens gelb rote fuer Dante nach seiner Kung-Fu Einlage!

Ribery entscheidend bei beiden toren.

Da darfst du aber die klar Rote für Lewandowski in HZ 2 auch nicht vergessen.
Fand es war ein gutes Spiel. Net sone Schnarchpartie wie letztes Jahre, wo Chelsea nur im eigenen 16er Stand.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Faktor1 » Samstag 25. Mai 2013, 22:39

truckmikki hat geschrieben:Ich fasse mich kurz:
Schiedsrichter Rizzoli schenkt dem FC Bayern den Sieg!
1. halbzeit glasklare rote karte fuer Ribery ....eindeutige Taetlichkeit!
2. halbzeit Mindestens gelb rote fuer Dante nach seiner Kung-Fu Einlage!

Ribery entscheidend bei beiden toren.


Bravo truckmikki, genau so habe ich dieses Spiel auch gesehen. Für mich war die harte Gangart der Bayern die
Überraschung, denn spielerisch war der BVB ebenbürtig.
In der nächsten Bundesligasaison wird es für alle anderen Mannschaften nur um den 2.Platz gehen.
Wie hier schon geschrieben wurde wird Bayern wohl schon am 20. Spieltag Meister sein und am Ende 35 Punkte
Vorsprung haben. Einfach nur langweilig.
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1554
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Zauberdrachin » Samstag 25. Mai 2013, 22:48

BaerlinerHerthaFan hat geschrieben:
truckmikki hat geschrieben:Ich fasse mich kurz:
Schiedsrichter Rizzoli schenkt dem FC Bayern den Sieg!
1. halbzeit glasklare rote karte fuer Ribery ....eindeutige Taetlichkeit!
2. halbzeit Mindestens gelb rote fuer Dante nach seiner Kung-Fu Einlage!

Ribery entscheidend bei beiden toren.

Da darfst du aber die klar Rote für Lewandowski in HZ 2 auch nicht vergessen.
Fand es war ein gutes Spiel. Net sone Schnarchpartie wie letztes Jahre, wo Chelsea nur im eigenen 16er Stand.


Zu dem Zeitpunkt wäre Bayern nur noch zu 9. gewesen ... um dann gegen 10 Dortmunder zu spielen, sofern das dann überhaupt passiert wäre und nicht evtl. Folge einer Narrenfreiheit von Ribery war ...
Aber auf dem Niveau braucht man wohl eine linke Bazille, er wurde ja schon gegen Juve verschont ...


Zur nächsten Saison sieht man Bayern klar thronen, doch ich hoffe auf Querelen um die Personalie Sammer und mal schauen wie Guardiola sie spielen lassen will. Er hat ja sein eigenes System etwas und wer weiß wie so der ein oder andere Spieler aus Enttäuschung reagiert.
Durch die neuen werden es noch mehr Individualisten bei denen. Normalerweise, das ist richtig, weiß man gar nicht, wie die nicht Meister werden sollten, da eine zweite Mannschaft, die solch Bank zur Verfügung hat, um so gut wie nicht zu verlieren, erstmal nicht in Sicht ist.
Wobei ihre Taktik, nicht immer alles zu investieren oder gar Schulden zu machen, nun aufgeht. So lange muss man echt erstmal Geduld haben.
Dennoch hat Dortmund gezeigt was nötig ist, um ihnen zumindest in der CL Paroli zu bieten. Nur die Frage ist, wieviel Kondi ist antrainierbar?

---
Interview mit Hoeneß ... dessen Ausdrucksweise lässt erahnen, dass nach dem DFB-Pokalfinale für ihn in einer offiziellen Funktion bei Bayern Schluss sein dürfte.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Moep_BSC » Samstag 25. Mai 2013, 23:06

xuxuzinho hat geschrieben:Ich prophezeie naechste Saison einen noch groesseren Gaehn-Effekt: Bayern wird mit ueber 35 Punkten Vorsprung Meister, spielt nur einmal Unentschieden und gewinnt den Rest.


du vergisst die 2 Niederlagen nächste Saison :D

eigentlich ein verdienter Sieg für Bayern, doch mit 9 Mann wäre das wohl nicht so gewesen. letztlich brauchte Bayern wieder ihren Dusel, den sie sonst diese Saison nie brauchten. trotzdem Glückwunsch
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5928
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon truckmikki » Sonntag 26. Mai 2013, 09:34

Zu dem Zeitpunkt wäre Bayern nur noch zu 9. gewesen ... um dann gegen 10 Dortmunder zu spielen

Widerspruch:
Da fehlt der zeitliche Zusammenhang!
Ribery waere in der ersten halbzeit gegangen = 11 gegen 10
Dante in der 2.ten Halbzeit dann = 11 gegen 9
Und danach dann Lewandowski (wenn es denn dann zu seinem foul gekommen waere)
und dann (Mitte 2.te halbzeit) erst 10 gegen 9,
o.k.?
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon truckmikki » Sonntag 26. Mai 2013, 10:59

Vielleicht dann doch noch ein paar Worte zum gestrigen Spiel und den daraus folgenden Auswirkungen.
Meine These:
1.) Bayern wird nicht fuer die naechsten Jahre die Liga/den europaeischen Fussball dominieren

.
Begruendung:
a) sie bekommen einen neuen Trainer und es bleibt erstmal abzuwarten, ob Guardiola die vielfaeltigen Probleme vor denen er stehen wird meistern kann.
Es sind zum teil Dinge, die er bisher noch nie in dem Umfang regeln musste, die vor ihm stehen!
Als Beispiel: schauen wir uns den gesamten Kader vom FC Bayern an und vergleichen ihn mit dem Kader vom CF Barcelona zur Guardiola Zeit. Bei den Bayern sind deutlich mehr "Stars" wenn man den gesamten kader nimmt. Heynckes Leistung ist/war es, diese Stars "ruhig zu stellen" und zu einer fast homogenen Einheit zu formen !!!! Das muss erstmal einer nachmachen, egal wie gut er als Trainer bisher war! Ich erinnere mal an "FC Hollywood" da waren die Trainer auch keine "no names"oder "Anfaenger" (Rehhagel,Hitzfeld um nur 2 zu nennen) !!!!
b) es ist nicht zu erwarten, dass sie in der naechsten saison dasselbe Spielsystem spielen werden, wie in der abgelaufenen Spielzeit. Ob das reibungslos funktionieren wird, steht in den Sternen.
c) gestern abend wurde dem "system Bayern" deutlich seine Grenzen aufgezeigt ! Mit aggressivem "forechecking' kamen sie ueberhaupt nicht klar! Analog zu den Problemen die spanische Mannschaften (auch die Selecion) damit haben!!!
Das werden die Trainer dieser Welt gesehen haben und ihre Schlussfolgerungen daraus ziehen und ihre Teams entsprechend einstellen.
d) Heynckes ist es --fuer mich ueberraschend-- gelungen Sammer im Zaum zu halten/einzubinden !!! wie wird es Guardiola in diesem Punkt ergehen? keiner weiss es !!
e) es ist unwahrscheinlich, dass der FCB in der kommenden saison aehnlich konzentriert in saemtliche spiele gehen wird wie in diesem jahr, weil sie nicht diese bitteren Niederlagen (2 Mal BVB Meister und zusaetzlich noch das Finale dahoam) Im Ruecken haben, sondern als "Die grossen Gewinner" in die neue saison gehen! d.h. Ihnen wird dieser psychologische Antrieb fehlen, jedesmal an oder ueber ihre Grenzen zu gehen.....menschlich sehr verstaendlich aber fuer Leistung toedlich!

Das waeren so im Groben die Gruende, weshalb ich keine Langeweile im nationalen und internationalen Fussball erwarte.,

Moeglich, dass ich komplett daneben liege, aber im Moment bin ich mir ziemlich sicher!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Sonntag 26. Mai 2013, 12:16

truckmikki hat geschrieben:Vielleicht dann doch noch ein paar Worte zum gestrigen Spiel und den daraus folgenden Auswirkungen.
Meine These:
1.) Bayern wird nicht fuer die naechsten Jahre die Liga/den europaeischen Fussball dominieren

.
Begruendung:
a) sie bekommen einen neuen Trainer und es bleibt erstmal abzuwarten, ob Guardiola die vielfaeltigen Probleme vor denen er stehen wird meistern kann.
Es sind zum teil Dinge, die er bisher noch nie in dem Umfang regeln musste, die vor ihm stehen!
Als Beispiel: schauen wir uns den gesamten Kader vom FC Bayern an und vergleichen ihn mit dem Kader vom CF Barcelona zur Guardiola Zeit. Bei den Bayern sind deutlich mehr "Stars" wenn man den gesamten kader nimmt. Heynckes Leistung ist/war es, diese Stars "ruhig zu stellen" und zu einer fast homogenen Einheit zu formen !!!! Das muss erstmal einer nachmachen, egal wie gut er als Trainer bisher war! Ich erinnere mal an "FC Hollywood" da waren die Trainer auch keine "no names"oder "Anfaenger" (Rehhagel,Hitzfeld um nur 2 zu nennen) !!!!
b) es ist nicht zu erwarten, dass sie in der naechsten saison dasselbe Spielsystem spielen werden, wie in der abgelaufenen Spielzeit. Ob das reibungslos funktionieren wird, steht in den Sternen.
c) gestern abend wurde dem "system Bayern" deutlich seine Grenzen aufgezeigt ! Mit aggressivem "forechecking' kamen sie ueberhaupt nicht klar! Analog zu den Problemen die spanische Mannschaften (auch die Selecion) damit haben!!!
Das werden die Trainer dieser Welt gesehen haben und ihre Schlussfolgerungen daraus ziehen und ihre Teams entsprechend einstellen.
d) Heynckes ist es --fuer mich ueberraschend-- gelungen Sammer im Zaum zu halten/einzubinden !!! wie wird es Guardiola in diesem Punkt ergehen? keiner weiss es !!
e) es ist unwahrscheinlich, dass der FCB in der kommenden saison aehnlich konzentriert in saemtliche spiele gehen wird wie in diesem jahr, weil sie nicht diese bitteren Niederlagen (2 Mal BVB Meister und zusaetzlich noch das Finale dahoam) Im Ruecken haben, sondern als "Die grossen Gewinner" in die neue saison gehen! d.h. Ihnen wird dieser psychologische Antrieb fehlen, jedesmal an oder ueber ihre Grenzen zu gehen.....menschlich sehr verstaendlich aber fuer Leistung toedlich!

Das waeren so im Groben die Gruende, weshalb ich keine Langeweile im nationalen und internationalen Fussball erwarte.,

Moeglich, dass ich komplett daneben liege, aber im Moment bin ich mir ziemlich sicher!


Schlüssich Argumentiert und könnte man so akzeptieren...ABER (ja es kommt ein aber):
Ich muss bei deiner Aussage immer an Dortmund denken. Nachdem die ihre erste Meisterschaft seit Ewigkeiten gewonnen haben, hätte viele gesagt, dass war eine Eintagsfliege und nächste Saison spielen die wieder nur im Mittelfeld. In der CL hatte sich das ja erstmal bestätigt -> Ausgeschieden in der Gruppenphase. Doch dann sind die noch überragender wieder Meister geworden und dieses Jahr ein sehr guter 2.Platz und das CL Finale. Die haben sich als über diese Jahre immer gesteigert.
Also warum sollten die Bayern das nicht auch. Klar ist, wie du schon sagst, Bayern hat sehr viele "Stars". Damit muss sich Klopp noch nicht so extrem rumschlagen. Allerdings hat Pep eine grandiose Reputation und das wissen auch die "Stars". Für Pep wie für den FC Bayern und die Spieler in Bayern zählen Titel. Für Sammer sowieso.
Ich sag nicht, dass die Bayern wirklich die nächsten 2-3 Jahre extrem Dominieren wie schon dieses Jahr. Ich sage nur, ich würde es nicht ausschließen.
Ein System ala Messi zeichnet sich ja schon ab. Allein mit dem Kauf von Götze. Ob Robben bleibt, würde ich bezweifeln. Der ist zwar ein grandioser Techniker (also eigentlich), doch hat man gestern auch wieder gesehen, er ist zu eigensinnig und behält die Nerven nicht bei sich. Klar, er hat das Tor gemacht, doch hätte Robben auch gut 2-3 Tore machen können, wenn er nicht im endscheidenen Moment datt Muffensausen bekommen hätte.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Moep_BSC » Sonntag 26. Mai 2013, 12:38

@truckmikki: bei dem Zitat hat Zauberdrachin doch alles richtig gesagt, Bayern wäre bei der Roten für Lewandowski nur noch 9 Mann gewesen :?
ob Bayern die nächsten Jahre dominieren wird, wieß natürlich keiner, aber ich halte es für nicht unwahrscheinlich. um zu deinen Anmerkungen zu kommen:
a) Pep hat auch bei Barca viel rotiert, da waren die großen Stars Messi, Xavi und Iniesta auch häufig auf der Bank, um den Ersatzleuten Einsatzzeit zu geben. außerdem wollen die Spieler bestimmt nicht bei ihm meckern, da er als etwas besonderes gilt.
b) das stimmt, aber er hat die besten Voraussetzungen, um ein passendes System zu erstellen und hat mit Götze schon seinen Wunschspieler bekommen
c) wie man aber auch gestern gesehen hat, kann das keine Mannschaft 90 Minuten (oder 180 mit Rückspiel) durchhalten.
e) das hat man bei Barca und der spanischen Nationalmannschaft auch immer gesagt, letztlich haben beide 3 große Titel in kurzer Zeit gewonnen, ohne sich auszuruhen. Sammer und Pep werden schon dafür sorgen, dass sie sich nicht mit dieser einen überragenden Saison zufrieden geben
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5928
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon baap_1 » Sonntag 26. Mai 2013, 15:35

hätte , wäre , wenn , bayern ist verdient CL sieger.!

der henkelpott ist bei den bayern, und die haben ab der 30minute das spiel gemacht und dortmund keine chance gelassen und verdient gewonnen.

beide torhüter waren gestern weltklasse!

was der jupp heynckes aus diesen bayern gemacht hat, ist weltklasse.

vielen dank für solch tollen fußball die ganze saison über.

gruss baap
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon truckmikki » Sonntag 26. Mai 2013, 16:02

also wenn sich das bestaetigt, dann HUT ab !!

Grosskreutz soll das Spiel trotz Mittelfusssbruchs zu Ende gespielt haben !!!! Autsch!

Quelle: Videotext in mehreren Sendern
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 26. Mai 2013, 18:46

truckmikki hat geschrieben:Zu dem Zeitpunkt wäre Bayern nur noch zu 9. gewesen ... um dann gegen 10 Dortmunder zu spielen

Widerspruch:
Da fehlt der zeitliche Zusammenhang!
Ribery waere in der ersten halbzeit gegangen = 11 gegen 10
Dante in der 2.ten Halbzeit dann = 11 gegen 9
Und danach dann Lewandowski (wenn es denn dann zu seinem foul gekommen waere)
und dann (Mitte 2.te halbzeit) erst 10 gegen 9,
o.k.?


genau das hatte ich doch geschrieben :roll:
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Rubinio » Montag 27. Mai 2013, 07:06

baap_1 hat geschrieben:hätte , wäre , wenn , bayern ist verdient CL sieger.!

der henkelpott ist bei den bayern, und die haben ab der 30minute das spiel gemacht und dortmund keine chance gelassen und verdient gewonnen.

beide torhüter waren gestern weltklasse!

was der jupp heynckes aus diesen bayern gemacht hat, ist weltklasse.

vielen dank für solch tollen fußball die ganze saison über.

gruss baap



Beste Kommentar vom ganzen Thread nach dem Spiel!

Und für die Zukunftsanalytiker: Kein Spieler bleibt sein Leben lang in Topform; wir unterliegen alle Veränderungen.
An Guardiola wird es bestimmt nicht liegen, denn der weiß genau, was er übernimmt. Als Trainer zählt er nun mal
zu den Besten.

Gruß Rolf
Rubinio
 
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 11:54

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon Käp71 » Montag 27. Mai 2013, 10:03

Wunderbares Finale auf höchstem Niveau.

Insofern Dank an beide Mannschaften für die Werbung für den Fußball.

Glückwunsch an Bayern zum Titel. Auch wenn ich für Dortmund war, kann ich hier neidlos gratulieren.

Unverständlich bleibt, dass Ribéry weiterspielen durfte. Klare Rote. Wie das Spiel weitergegangen wäre, bleibt offen. Dante hätte auch runter gemusst. Ob Lewandowski dann noch seinen miesen Tritt abgesetzt hätte, weiß keiner. Natürlich hätte auch er gehen müssen.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: CL Finale BVB : FCB

Beitragvon thommy » Montag 27. Mai 2013, 10:13

Käp71 hat geschrieben:Unverständlich bleibt, dass Ribéry weiterspielen durfte. Klare Rote. Wie das Spiel weitergegangen wäre, bleibt offen. Dante hätte auch runter gemusst. Ob Lewandowski dann noch seinen miesen Tritt abgesetzt hätte, weiß keiner. Natürlich hätte auch er gehen müssen.


mich würde es interessieren wenns andersrum gelaufen wäre mit den nicht gegebenen Platzverweisen.
Wäre Bayern da ruhig geblieben wenn sie verloren hätten und ein Reus in der 1. HZ und ein Hummels in der 2. HZ die rote Karte hätte sehen müssen?

Riberys Foul kann man übersehen, aber Dantes Foul wurde gesehen und (teilweise) geahndet.
Reus wäre durch gewesen und wurde im Strafraum gefoult.
normalerweise allein für sich gesehen schon die Rote Karte, aber als Bayernspieler gibts nicht mal die (Rot-)Gelbe :evil:
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

VorherigeNächste

Zurück zu Internationaler Fußball