Seite 1 von 1

Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 03:42
von herthamichi
Ich bin seit 2002 Sky - Kunde; damals zahlte ich 33 € für quasi alles, sogar eine TV digital - Programmzeitschrift
war damals inclusive. Mittlerweile zahle ich 51 € für ein zwangsweises Grundpaket, Sky Sport und Sky Bundesliga.
Das damalige Sky Film - Paket ist nun natürlich angesichts dieser Preissteigerungen nicht mehr enthalten;
allerdings habe ich als langjähriger Sky - Exklusiv - Kunde das Recht in der bundesligafreien Zeit die Sky
Bundesliga gegen Sky Film einzutauschen.

Auch dieses Eintauschrecht ging früher täglich, mittlerweile hat die Sky - Geschäftsführung beschlossen,
es nur noch monatlich im Vorfeld zu zulassen. Das heißt: Im Winter kann man keine Monate mehr vollständig
stornieren, einzig jetzt im Juni und Juli kann ich Sky Film sehen und darf nicht vergessen vor Ende Juli
das zum 1. August wieder in Sky Bundesliga umwandeln zu lassen. Ehrlich gesagt werden diese 2 Monate
Sky Film auch ausreichen, denn es wird sehr viel Schrott beim Film produziert und nur weniges wirklich Gutes,
so dass es ausreicht, da mal ein mal im Jahr vobeizuschauen.

Ich finde, dass ich als einfach Fussball - Interessierter bei Zahlung von 51 € im Monat ein Recht darauf habe,
zu erfahren, mit welcher Gegenleistung ich eigentlich zu rechnen habe. Doch all das ist nach diesem
Artikel über Sky total schwammig festgelegt worden:

"Übertragung der Champions League So wollen sich Sky und Dazn die Königsklasse teilen

Sky und Dazn übernehmen - Fans können die Champions League künftig nur noch gegen Geld verfolgen.
Doch die Entwicklung geht noch weiter: Die Königsklasse wandert zunehmend ins Internet."


http://www.spiegel.de/sport/fussball/ch ... 52430.html

Ich werde mir mit Sicherheit kein Dazn mehr zusätzlich spendieren und ich werde mir auch in der Bundesliga
kein bezahltes Eurosport gönnen, obwohl gerade Hertha wegen der El Top - Kandidat für Montags - Spiele
ist.

In früheren Jahren - vor einem Jahrzehnt oder so - hatte Sky schon mal nicht die Bundesliga - Rechte bekommen.
Doch da der Alternativ - Anbieter einfach nicht das Verbreitungs - Netz hatte, mußte er auf das Sky - Netzwerk
zurück greifen. Sky übernahm einfach die - ich meine, SAt1/ran - Sendungen mit fremden Kommentar. . So ähnlich
hatte ich mir das auch diesmal gegenüber Dazn und Eurosport vorgestellt.

Doch diesmal versagt Sky. Schon allein wegen der Bundesliga sind die Verhandlungen mit Eurosport ins Stocken
geraten und kein Mensch weiß, was Eurosport eigentlich will. Ich würde eventuell sogar noch 5 € mehr für Sky
zahlen, wenn sie diese Probleme in den Griff bekommen. Doch irgendwann ist das Ende der Fahnenstange
erreicht: Wer nur Preise erhöhen kann, aber selbst immer wemiger bieten kann, dem droht am Ende die Komplett-
Kündigung. Der Fussball wird sich auf diese Art und Weise - nur das Geld zählt und nicht mehr der Fan -
selbst abschaffen.

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 11:13
von Käp71
@herthamichi
Genau diese Frage muss sich jeder beantworten und seine eigene Fahnenstange definieren. Und das nicht nur in puncto FußballTV. Solange genügend Zahler bleiben, wird das immer so weitergehen.

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 15:05
von Start-Nr.8
Mein Sky Abo hat sich kürzlich im Preis verdoppelt. Zeitgleich kam die Info, dass viele Spiele nicht mehr angeboten werden können. Ich habe sofort gekündigt, das war einfach Zuviel des Üblen

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 15:47
von Adriano
Sky wurde vo mir auch gekündigt. Bei mir vornehmlich aufgrund Zwangsreceiver Gängeln...

Ps.: DADURCH GEH ICH DANN MAL WIEDER MEHR INS STADION.

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 16:01
von arno85
Das ist eben die Kehrseite der Medaille. Im Forum nebenan freuen wir uns alle über den Geldregen, aber die 20 Millionen, die Micha dieses Jahr mehr kassiert, die müssen eben beim Kunden auch wieder eingenommen werden.

Die Preise, die der Fußball derzeit generiert sind Irrsinn und mit nichts mehr zu rechtfertigen. Spieler werden für 70, 80, 100 Millionen gekauft und für Jugendspieler und Spieler aus der zweiten und dritten Reihe werden Preise aufgerufen, die absolut keinen Bezug zum Mehrweert mehr haben. Diese Inflation der Preise wird früher und später zu einem Crash führen, denn so wird es nicht mehr ewig weiter gehen und hier gibt es ja schon Stimmen, die hier nicht mehr mitgehen wollen.

Dem Fußball, als Markt, würde es viel besser tun, würden die Preise für alles um mindestens 2/3 schrumpfen, sowohl beim Kunden, als auch am anderen Ende bei den Vereien und den Spielern. Die Zahlen, die mittlerweile aufgerufen werden, sind der reinste Irrwitz. Nur, ohne Crash wird das keiner einsehen wollen.

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 23:56
von herthamichi
Nur zur Korrektur: mit SAT1/ran wurde wohl zusammen gearbeitet, aber der Pay - TV - Sender hieß
Arena Sport Rechte und Marketing GmbH.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arena_Spo ... _Marketing

Im Falle der Bundesliga hoffe ich immer noch, dass Eurosport nicht die nötige Anzahl Abonnementen zusammen
bekommt und sich dadurch gezwungen sieht, doch auf das Verbreitungs - Netz von Sky zurück zu greifen. Das
hieße dann: Sky erhält eine Sublizenz und darf mit fremden Eurosport - Kommentaren die 45 Eurosport - Spiele
übertragen. Genauso mußte damals ja auch Arena aufgeben und eine Sublizenz an Sky - Vorläufer Premiere
vergeben, sonst wäre Arena wohl noch früher pleite gegangen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei der Champions - League Dazn viel gebucht wird. Man muß dort wahrlich
nicht alles sehen.

Edit:

Und das hier passt wohl wie die Faust auf´s Auge zum Thema:


"18.06.2017, 18:00

St. Paulis Sportchef im kicker-Interview

Rettig: "Ältere können sich den 'Luxus Fußball' nicht mehr erlauben"

Dass die Champions League ab 2018 komplett im Pay-TV verschwindet, wird unter den Fußballanhängern in Deutschland heiß diskutiert. Im Interview mit dem kicker (Montagausgabe) spricht St. Paulis Sportchef Andreas Rettig vielen frustrierten Fans aus der Seele und erklärt, warum der Fußball als Kitt der Gesellschaft immer mehr bröckelt.
"

aus:

http://www.kicker.de/news/fussball/chle ... auben.html

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 12:55
von thommy
http://www.sportbuzzer.de/artikel/champ ... en-bangen/

"....Gerade erst wurde bekannt, dass die "Königsklasse" ab der Saison 2018/19 nicht mehr im Free-TV zu sehen sein wird. Nun kommen zudem neue Details über die Aufteilung der Spiele im Bezahlfernsehen ans Licht. Einem Bericht des Spiegels zufolge zeigt der Online-Streamingdienst DAZN, der sich erstmals die Übertragungsrechte an der Champions League sicherte, mehr als dreimal so viele Einzelspiele wie Sky. Angeblich soll DAZN 104 Partien ausstrahlen dürfen, Sky lediglich 34.
Die Tochter des britischen Medienunternehmens Perform Group besitzt die Exklusivrechte an den Hinspielen der Achtel- und Viertelfinals. Das würde auch bedeuten, dass Spiele des FC Bayern, Borussia Dortmund oder eines anderen deutschen Qualifikanten für die K.-o.-Runde lediglich bei DAZN zu sehen wären - zumindest in voller Länge. Bei den Rückspielen der beiden Runden hat Sky wiederum das Erstauswahlrecht auf vier Partien, DAZN zeigt den Rest.

Zwar können alle Spiele auch bei Sky verfolgt werden, allerdings nur in der Konferenzübertragung. Mit der Einschränkung, dass eine Partie maximal 30 Minuten gezeigt werden darf....."

also ich kündige SKY nicht....... habe es nämlich gar nicht :mrgreen:

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 13:34
von Käp71
Die Rechte werden gesichert und vermarktet. Wenn das Angebot nicht gefällt, kann man selber entscheiden, ob man es bucht oder nicht. Schade um den Fußball, aber wenn die Entwicklung so weiter geht, sinkt mein Interesse. Bisher hat es mir nichts ausgemacht, auf die CL zu verzichten. Wird es wohl auch weiterhin nicht.

Es ist ein wenig wie mit dem Preis für Eis(kugeln). Ist mir der zu hoch, hole ich keine.

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Dienstag 27. Juni 2017, 22:03
von herthamichi
herthamichi hat geschrieben:
Im Falle der Bundesliga hoffe ich immer noch, dass Eurosport nicht die nötige Anzahl Abonnementen zusammen
bekommt und sich dadurch gezwungen sieht, doch auf das Verbreitungs - Netz von Sky zurück zu greifen. Das
hieße dann: Sky erhält eine Sublizenz und darf mit fremden Eurosport - Kommentaren die 45 Eurosport - Spiele
übertragen. Genauso mußte damals ja auch Arena aufgeben und eine Sublizenz an Sky - Vorläufer Premiere
vergeben, sonst wäre Arena wohl noch früher pleite gegangen.



Diese Hoffnung scheint sich nun zu zerschlagen:

"Eurosport zeigt die Spiele über eigenen Player

Bundesliga: Discovery mit einstweiliger Verfügung gegen Sky


Eurosport nutzt seine Bundesliga-Rechte zunächst nur über die eigene App - und erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen Sky wegen unlauterer Werbung. Der Pay-TV-Platzhirsch behaupte, weiter alle Spiele der Fußball-Bundesliga zu zeigen.

Bei Sky wundert man sich.

von Thomas Lückerath
26.06.2017 - 20:57 Uhr"


https://www.dwdl.de/nachrichten/62113/b ... gegen_sky/

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2017, 10:15
von Cancun
Adriano hat geschrieben:Sky wurde vo mir auch gekündigt. Bei mir vornehmlich aufgrund Zwangsreceiver Gängeln...

Ps.: DADURCH GEH ICH DANN MAL WIEDER MEHR INS STADION.


Naja aber dafür gibt es ja Lösungen !

Re: Übertragung der Champions League

BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Juni 2017, 10:16
von Cancun
arno85 hat geschrieben:Das ist eben die Kehrseite der Medaille. Im Forum nebenan freuen wir uns alle über den Geldregen, aber die 20 Millionen, die Micha dieses Jahr mehr kassiert, die müssen eben beim Kunden auch wieder eingenommen werden.

Die Preise, die der Fußball derzeit generiert sind Irrsinn und mit nichts mehr zu rechtfertigen. Spieler werden für 70, 80, 100 Millionen gekauft und für Jugendspieler und Spieler aus der zweiten und dritten Reihe werden Preise aufgerufen, die absolut keinen Bezug zum Mehrweert mehr haben. Diese Inflation der Preise wird früher und später zu einem Crash führen, denn so wird es nicht mehr ewig weiter gehen und hier gibt es ja schon Stimmen, die hier nicht mehr mitgehen wollen.

Dem Fußball, als Markt, würde es viel besser tun, würden die Preise für alles um mindestens 2/3 schrumpfen, sowohl beim Kunden, als auch am anderen Ende bei den Vereien und den Spielern. Die Zahlen, die mittlerweile aufgerufen werden, sind der reinste Irrwitz. Nur, ohne Crash wird das keiner einsehen wollen.


Habe da Vorschläge:

1. Geringere Ablösesummen
2. Geringere Gehälter der Spieler
3. Salary Cap