Borussia Dortmund

Was passiert sonst noch?

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Start-Nr.8 » Donnerstag 9. Februar 2017, 14:27

tumbe Beleidigungen sind keine Meinungsäußerung und nicht durch das Grundgesetz geschützt, sondern ganz im Gegenteil strafrechtlich zu verfolgen.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon arno85 » Donnerstag 9. Februar 2017, 15:19

Nichts anderes habe ich gesagt. Ich erwehre mich allein gegen Zensur vorab.
arno85
 
Beiträge: 1168
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon baap_1 » Donnerstag 9. Februar 2017, 15:54

staflip hat geschrieben:
baap_1 hat geschrieben:Banner kann man ganz leicht eingerollt bekommen, indem man durch den Stadionsprecher durchsagt welche Banner entfernt gehören und bevor diese nicht entfernt wurden und die Verantwortlichen das Banner nicht abgegeben haben, wird nicht gespielt oder weitergespielt.

Sorry, aber wie naiv bist du eigentlich? Die Bundesliga ist ein massiver Wirtschaftskreislauf, nicht nur Vereine verdienen daran, sondern auch der Ligaverband. Du glaubst doch nicht allen ernstes, dass wegen ein paar (im Nachgang sanktionierbarer) Banner der Spielbetrieb verschoben, unterbrochen oder abgebrochen wird. Fußball wird nicht mehr für die Fans gespielt, sondern fürs Geld.


@staflip:
Du kannst doch nicht wirklich meinen, das wenn es ums Geld geht, solche rechtswidrigen Banner oder anderen Dinge einfach hingenommen werden sollen.
Und die Gäste haben dann solche Banner oder Dinge zu ertragen, nur weil das Geld über der Würde der Gäste und Geschädigten steht?
Du ziehst da leider eine nicht richtige Schlussfolgerung.
Würdest du Rassistische Banner auch nicht erst beseitigen lassen, bevor ein Spiel oder Weiterspielen überhaupt möglich ist?
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon arno85 » Donnerstag 9. Februar 2017, 16:04

baap_1 hat geschrieben:Würdest du Rassistische Banner auch nicht erst beseitigen lassen, bevor ein Spiel oder Weiterspielen überhaupt möglich ist?


Hat Hertha etwa mit dem Fußballspielen aufgehört, als vor ein paar Wochen ein homophobes Banner in der OK gehievt wurde, hat jemals eine Mannschaft aufgehört zu spielen, wenn der Typ neben dir "Schiri zu schwarze Sau" brüllt? Fanden in den 80ern keine nunja Zweitligaspiele im Olympiastadion statt, während die Frösche mit Hitlergruß die Blöcke rauf und unter liefen? Wie oft hört man Affenlaute, wenn ein dunkelhäutiger Spieler der Gegnermannschaft am Ball ist?

Im Fußball passieren sehr viele unschöne, hässliche Dinge vor denen ständig die Augen verschlossen werden. Die Südtribüne in Dortmund war weder in der Qualität, noch in der Quantität eine neue Stufe die erreicht worden wäre. Wenn du so argumentierst, müssten an jedem Spieltag Spiele unterbrochen oder abgebrochen werden und dann muss man vor der eigenen Haustür, das heißt in unserem Wohnzimmer anfangen, bevor man auf andere zeigt.
arno85
 
Beiträge: 1168
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon staflip » Donnerstag 9. Februar 2017, 16:11

Inwieweit die Banner rechtswidrig waren, müsste erst noch geklärt werden. Und glaube mir, die Gästefans haben aus dieser Entfernung vielleicht maximal die Hälfte überhaupt lesen können. Soll jetzt jedes Spiel abgewartet werden bis sämtliche Plakate durchgelesen wurden und sich dann ggf. jemand beleidigt fühlt? Das ist organisatorisch einfach nicht möglich. Und Plakate, und seien sie noch so geschmacklos, gab es schon immer im Fußball. Da wurde dann kein Fass aufgemacht. In diesem Fall haben die Plakate einfach den faden Beigeschmack (neben teilweise doch sehr fragwürdigem Inhalt), dass es außerhalb des Stadions so eskaliert ist. Werden solche Plakate beim Pott-Derby oder dem Rheinischen Derby gezeigt, kräht spätestens 3 Tage später kein Hahn mehr nach.

Bei rassistischen Bannern ist es ähnlich. Überflüssig, indiskutabel, aber teilweise eben aufgrund vieler verschiedener Faktoren nicht zu verhindern (der Kreativität der Fans sind da halt keine Grenzen gesetzt). Da ist dann die Fankurve oder der Ordnungsdienst gefragt. Oder im Nachgang eine lückenlose Aufklärung (im ganzen Stadion hängen hochmoderne Kameras).
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Start-Nr.8 » Donnerstag 9. Februar 2017, 17:13

Falls jemand mit mir redet: Banner sollen natürlich keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, das wäre unsinn. Da könnte kaum ein Spiel beginnen. Ich würde sie auch nicht strafrechtlich verfolgen. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das das mit "freier Meinungsäußerung" in der vorliegenden Form nichts zu tun hat. Deshalb muss man jetzt aber nicht ganze Fankurven verhaften...
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon baap_1 » Donnerstag 9. Februar 2017, 18:38

Die freie Meinungsäußerung hört da auf wo die Würde des/der Menschen verletzt wird.
Ich habe grundsätzlich nichts gegen Banner im Stadion, solange dies in gewissen noch annehmbaren Grenzen bleibt.
Beim BVB wurde diese Grenze stark überschritten und gehört scharf Sanktioniert.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Joel » Mittwoch 1. März 2017, 13:41

Gute Besserung an Mario Götze.

Quelle:Stern; Götze Stoffwechselerkrankung

Götze selbst schweigen über die Hintergründe der Erkrankung. Fest steht bislang nur, dass der Grund für Götzes Beschwerden offenbar behandelbar ist. Der Mittelfeldspieler selbst erklärte, dass er sich derzeit in Behandlung befinde und "alles daran setze, so schnell wie möglich wieder ins Training einzusteigen".

Sportdirektor Michael Zorc zeigte sich optimistisch und erklärte, man sei überzeugt, dass Götze "nach vollständiger Genesung" wieder für den BVB spielen werde. Wann das der Fall sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt vollkommen offen.
Joel
 
Beiträge: 3206
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon staflip » Mittwoch 1. März 2017, 14:16

Sorry, aber meine Freundin (Med.-Studentin) meinte vor 1 1/2 Jahren schon, dass Mario sich mal untersuchen lassen sollte, da ein Sportler, der trotz Leistungssports immer pummeliger wird (hey, vielleicht sollte Ronny auch mal...), vielleicht an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Ich mein, das muss doch Sportmedizinern auch auffallen?!
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Joel » Mittwoch 1. März 2017, 16:29

staflip hat geschrieben:Sorry, aber meine Freundin (Med.-Studentin) meinte vor 1 1/2 Jahren schon, dass Mario sich mal untersuchen lassen sollte, da ein Sportler, der trotz Leistungssports immer pummeliger wird (hey, vielleicht sollte Ronny auch mal...), vielleicht an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Ich mein, das muss doch Sportmedizinern auch auffallen?!


Vielleicht haben ihn ja Berliner Ärzte untersucht :?

Pummelig fand ich ihn eigentlich nicht, maximal im Gesicht etwas dicker, aber das wäre für mich jetzt kein Hinweis.
Joel
 
Beiträge: 3206
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon AK54 » Dienstag 11. April 2017, 20:25

Sprengstoffanschlag auf den BVB Bus auf der Fahrt zum Heimspiel gegen Monaco
Bartra an der Hand verletzt, vermutl. Scheiben zu Bruch gegangen.
http://www.sport1.de/fussball/champions-league/2017/04/nach-abfahrt-von-bvb-mannschaftsbus-explosion-in-dortmund

Waren das nur igendwelche Witzbolde? Dafür fehlt jedes Verständnis, egal welcher Verein. :evil:

Hoffentlich nicht wieder ein IS-Anschlag, dann können wir auch die BL langsam beerdigen. Sicher ist dann niemand mehr.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 150
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Käp71 » Dienstag 11. April 2017, 23:59

Bei allem Respekt ist das Wort "Witzbold" hier fehl am Platz!
Der Anschlag ein "No Go". Dafür kann es keine Nachsicht geben.
Aufklären!
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon AK54 » Mittwoch 12. April 2017, 18:59

Käp71 hat geschrieben:Bei allem Respekt ist das Wort "Witzbold" hier fehl am Platz!
Der Anschlag ein "No Go". Dafür kann es keine Nachsicht geben.
Aufklären!

Ich habe Witzbold ja auch in Anführungsstichen und Witzbold geschrieben. Ist bestimmt nicht lustig gemeint.
Wollte sagen, daß es Spinner gibt, die sich als vermeintl. Trittbettfahrer einen Spaß machen und wegen fehlender Gehirnmasse
auch noch glauben es wäre lustig.

Ich hoffe, Du hast mich verstanden.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 150
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Donnerstag 13. April 2017, 20:59

Spätestens jetzt wissen wir ja, dass das nicht nur stärkere Polenböller waren. Das war ein richtiger, dreckiger, heimtückischer Mordanschlag. Da hätten ganz locker Menschen bei sterben können.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3726
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon herthamichi » Dienstag 30. Mai 2017, 22:44

Der Offene Brief des BVB-Geschäftsführers im Wortlaut 30.05.2017, 15:23

Watzke zu Tuchel-Aus: "In der Zusammenarbeit aufgerieben"

Hans-Joachim Watzke hat sich in einem Offenen Brief an die Öffentlichkeit und insbesondere an die Fans und Mitglieder von Borussia Dortmund gewendet. Die Mitteilung des BVB-Geschäftsführers im Wortlaut...

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... ieben.html

"Es geht immer auch um grundlegende Werte wie Vertrauen, Respekt, Team- und Kommunikationsfähigkeit, um Authentizität und Identifikation. Es geht um Verlässlichkeit und Loyalität."

Ohne das Herr Pfatzke ausdrücklich ins Detail gehen möchte, ist das eine ausgesprochen dünne Begründung für die
Entlassung eines erfolgreichen Trainers, eher schon übeles Nachtreten.. Das sieht mir eher so aus, dass Herr Pfatzke sich selbst als alleinigen Fußball - Gott sieht. Aber die Fans von Borussia Dortmund, die am Erfolg ihres Vereins interessiert sind, werden die Berechtigung dieser gottgleichen Stellung dieses Herrn bald überprüfen, spätestens dann, wenn Lucien Favre
wie so oft schon beschließt, die Brocken einfach hin zu schmeißen, wenn es nicht läuft.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Vorherige

Zurück zu Fußball in Deutschland