TSG 1899 Hoffenheim

Was passiert sonst noch?

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon Herthahund » Mittwoch 30. Oktober 2013, 14:31

Vielleicht hat sich das Sportgericht dem Zuschauer gegenüber respektlos verhalten, weil es etwas offiziell und höchstrichterlich als Tatsache hingestellt hat, was ganz objektiv und für alle Zuschauer ganz offensichtlich keine Tatsache war. Gewöhnlich sagt man Lüge dazu, wenn jemand etwas als Tatsache hinstellt, von dem er ganz genau weiß, dass es keine Tatsache ist.
Betrifft aber nicht Leverkusen, da hast Du schon recht, die haben nie behauptet, dass das Tor regulär war.
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon baap_1 » Mittwoch 30. Oktober 2013, 14:44

herthamichi hat geschrieben:
baap_1 hat geschrieben:
hier hat man ganz klar dem nachwuchs unseres sportes gezeigt, das lügen und respektlosigkeit erfolg bringen.



Ich hoffe mal, Du meinst mit dem Lügen, das Gericht und nicht den Kießling. :) ;)


ich weiß nicht warum du dieses hoffst? ich habe mich dahingehend doch sehr eindeutig ausgesprochen!

warum du der meinung bist das das gericht lügt und respektlos ist!
und der kießling deiner meinung nach nicht!

die fernsehebilder sind für mich eindeutig und die aussagen der spieler und schiedsrichter dazu auch.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon baap_1 » Mittwoch 30. Oktober 2013, 19:22

hier mal ein sehenswerter fernsehbericht :
.verpasst.de/sendung/117978/Tagesthemen_video.html

einfach vor verpasst.de die drei www setzten und ab ca 21min 30sec ansehen. ein wirklich erfrischender kommentar und das von der ard .
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:57

baap_1 hat geschrieben:
herthamichi hat geschrieben:
baap_1 hat geschrieben:
hier hat man ganz klar dem nachwuchs unseres sportes gezeigt, das lügen und respektlosigkeit erfolg bringen.



Ich hoffe mal, Du meinst mit dem Lügen, das Gericht und nicht den Kießling. :) ;)


ich weiß nicht warum du dieses hoffst? ich habe mich dahingehend doch sehr eindeutig ausgesprochen!

warum du der meinung bist das das gericht lügt und respektlos ist!
und der kießling deiner meinung nach nicht!

die fernsehebilder sind für mich eindeutig und die aussagen der spieler und schiedsrichter dazu auch.


Man muss sich hier nicht permanent im Kreise drehen. Was das Gericht betrifft,
hat das herthahund oben schon sehr gut beschrieben. Zudem wirkt auf mich die
Äußerung des Lorenz, man sei ein unabhängiges Gericht und habe von der FIFA
keine Vorgaben bekommen sehr fragwürdig, nachdem überall vorher die versammelte
Presse von einer FIFA-Erklärung zu diesem Fall gesprochen hatte, welche die
Tatsachenentscheidung als endgültig hervor hob. Klar bekommt er offiziell
keine Vorgaben. Er redet aber nicht über das Nachspiel mit der FIFA bei einem
anderen Urteil oder warum fällt er dann kein anderes Urteil, wenn er angeblich
so vorlagenfrei ist?.

Bei Kießling empfehle ich die Benutzung der Pausen- oder Standbild- Taste:

Das Video zeigt deutlich, dass er den Ball von ihm Richtung Außennetz gesehen hatte;
deshalb dreht er sich um, schlägt die Hände vor dem Kopf zusammen. Somit sieht er aber
nicht mehr wie der Ball im Tor landet. Das ist genau jenes, was er dem Schiedsrichter
gesagt hat. Dann dreht er sich widerum um und sieht den Ball im Tor liegen. Als er dann
von einem Mitspieler bejubelt wird, reißt er zögerlich die Arme hoch.

Ein absolutes Unding ist es, dass die Beschimpfungen Kießlings immer unerträglicher
werden. Im Briefkasten lagen Drohungen erboster Fans, ein Politiker wünschte ihm
sich „beide Beine“ zu brechen und auch Kießlings Aufruf zur Mäßigung lief ins
Leere. Nun hat er nach Beschimpfungen jeglicher Art und Nachrichten unter der Gürtel-
Linie seine Facebook-Seite vom Netz genommen. Auf Nachfrage vom „Kölner Express“,
ob es sich bei den Drohungen um Morddrohungen gehandelt habe, antwortete Kießling:
„Es war grenzwertig.“
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 30. Oktober 2013, 21:20

ich weiß auch nicht, wieso es Kießling gesehen haben muss, obwohl es selbst die ganzen Hoffenheimer Verteidiger nicht erkannt haben
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5928
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Mittwoch 30. Oktober 2013, 21:27

Moep_BSC hat geschrieben:ich weiß auch nicht, wieso es Kießling gesehen haben muss, obwohl es selbst die ganzen Hoffenheimer Verteidiger nicht erkannt haben


Jup, denk ich mir auch. Aber Hauptsache die Leute haben einen, auf dem man rumhacken kann. Aber sowas kann einfach nicht sein, und das muss doch der schütze sehen.
Der TW hat es nicht gesehen, die Verteidiger haben es nicht gesehen, aber der Kießling soll es sehen.
Lächerlich.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon baap_1 » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:00

BaerlinerHerthaFan hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:ich weiß auch nicht, wieso es Kießling gesehen haben muss, obwohl es selbst die ganzen Hoffenheimer Verteidiger nicht erkannt haben


Jup, denk ich mir auch. Aber Hauptsache die Leute haben einen, auf dem man rumhacken kann. Aber sowas kann einfach nicht sein, und das muss doch der schütze sehen.
Der TW hat es nicht gesehen, die Verteidiger haben es nicht gesehen, aber der Kießling soll es sehen.
Lächerlich.


also jungs, auf den fersehbildern ist eindeutig zu sehen das kießling abdreht als der ball durchs loch gegangen ist und sich 20cm im tor befindet.
deshalb schlägt er die hände über den kopf, weil er ganz genau gesehen hat wie der ball durchs loch von aussen ins tor gegangen ist.
er war darüber auch in der ersten halben sekunde darüber enttäuscht. dann wurde er durch andere spieler zum jubeln animiert.doch ehrlicher jubel sieht anders. musst dir mal von ihm echte tore ansehen und wie schnell er da jubelt und sich wirklich freut.


abschließend:
jeder der fußball spielt oder gespielt hat, und der den ball aufs tor schießt, beobachtet seinen ball die ganze zeit über. der schütze will doch sehen ob er beute gemacht hat. auch ist es möglich das der ball wieder zurück kommen könnte und dann muss der schütze zum nachsetzen bereit sein.
wenn mir jemand erzählen will, kießling hat das nicht gesehen, dann hat er sich die fernsehbilder nicht richtig angesehen oder und hat noch nie selbst aktiv fußball gespielt.

soviel zu der ansicht über kießling zu diesem tor.

das kießling jetzt eventuell bedroht wird, soetwas geht gar nicht.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon Herthahund » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:16

Aber der Kießling hat doch gar nicht die Fernsehbilder gesehen sondern die Situation von da aus, wo er stand. Wie willst Du denn wissen, der Du nur die Fernsehbilder gesehen hast, nicht aber das, was der Kießling gesehen hat, was dieser gesehen hat? Vielleicht hat der Kießling gesehen, dass der Ball ans Außennetz geht, dreht sich weg und ist enttäuscht, als er aber wieder hinschaut, ist der Ball doch im Tor. Also kann es doch sein, dass er seinem ersten Eindruck, dass der Ball ans Außennetz geht, nicht mehr traut, weil dieser Eindruck nicht in Übereinstimmung zu bringen ist mit dem neuen Eindruck, dass der Ball im Tor ist, dass die Kollegen jubeln, dass der Schiedsrichter das Tor anerkennt. Es ist einfach, im Nachhinein, wenn man das Loch schon gesehen hat und die Szene x-Mal von allen Seiten und in Zeitlupe, hier Ursache (nämlich Loch) mit Wirkung (Ball trotz Außennetztreffer im Tor) miteinander zu verbinden. Wenn man aber vom Loch noch nichts weiß und sich in der Echtzeit der Situation bewegt und gleichzeitig Akteur ist und emotional beteiligt, dann kommt man in dem Moment nicht auf dieses absurde Loch.
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:21

er hat ja auch erst gedacht, dass der Ball nicht im Tor landet. deshalb dreht er sich direkt weg und sieht eben den entscheidenden Moment nicht. als dann aber seine Mitspieler zum jubeln kommen, die Hoffenheimer traurig gucken und der Ball im Tor liegt, ist er sich aber unsicher. das hat er aber auch genau so dem Schiri mitgeteilt.
und wenn du dir die Fernsehbilder genau anschaust, dann siehst du, dass ein Hoffenheimer perfekt steht und die ganze Zeit hinschaut.
doch er protestiert überhaupt nicht, weil er es eben in der Schnelle ohne Zeitlupe und Wiederholung nicht genau genug gesehen hat, um sich nach den Reaktionen der anderen Beteiligten und dem Ball im Netz noch sicher zu sein. und es rechnet eben niemand damit, dass der Ball durch ein Loch reingerutscht ist, also gibt es immer Zweifel
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5928
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:24

baap_1 hat geschrieben:
also jungs, auf den fersehbildern ist eindeutig zu sehen das kießling abdreht als der ball durchs loch gegangen ist und sich 20cm im tor befindet.
deshalb schlägt er die hände über den kopf, weil er ganz genau gesehen hat wie der ball durchs loch von aussen ins tor gegangen ist.
er war darüber auch in der ersten halben sekunde darüber enttäuscht. dann wurde er durch andere spieler zum jubeln animiert.doch ehrlicher jubel sieht anders. musst dir mal von ihm echte tore ansehen und wie schnell er da jubelt und sich wirklich freut.




Du scheinst definitiv nicht in der Lage zu sein, eine Standbild - Taste vernünftig bedienen zu können.
In dem Moment, wo der Ball genau am Außennetz-Punkt ist, dreht er schon wieder den Kopf nach rechts innen ab,
um sich anschließend nach links außen zu drehen; alles ohne zuverlässige Sicht. Aber hetze hier ruhig weiter rum.

Zudem kann man noch nicht mal zuverlässig sagen, ob ihn die Nr. 3 in seiner Sicht nicht doch behindert hat.
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon staflip » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:33

baap_1 hat geschrieben:
BaerlinerHerthaFan hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:ich weiß auch nicht, wieso es Kießling gesehen haben muss, obwohl es selbst die ganzen Hoffenheimer Verteidiger nicht erkannt haben


Jup, denk ich mir auch. Aber Hauptsache die Leute haben einen, auf dem man rumhacken kann. Aber sowas kann einfach nicht sein, und das muss doch der schütze sehen.
Der TW hat es nicht gesehen, die Verteidiger haben es nicht gesehen, aber der Kießling soll es sehen.
Lächerlich.


also jungs, auf den fersehbildern ist eindeutig zu sehen das kießling abdreht als der ball durchs loch gegangen ist und sich 20cm im tor befindet.
deshalb schlägt er die hände über den kopf, weil er ganz genau gesehen hat wie der ball durchs loch von aussen ins tor gegangen ist.
er war darüber auch in der ersten halben sekunde darüber enttäuscht. dann wurde er durch andere spieler zum jubeln animiert.doch ehrlicher jubel sieht anders. musst dir mal von ihm echte tore ansehen und wie schnell er da jubelt und sich wirklich freut.


abschließend:
jeder der fußball spielt oder gespielt hat, und der den ball aufs tor schießt, beobachtet seinen ball die ganze zeit über. der schütze will doch sehen ob er beute gemacht hat. auch ist es möglich das der ball wieder zurück kommen könnte und dann muss der schütze zum nachsetzen bereit sein.
wenn mir jemand erzählen will, kießling hat das nicht gesehen, dann hat er sich die fernsehbilder nicht richtig angesehen oder und hat noch nie selbst aktiv fußball gespielt.


soviel zu der ansicht über kießling zu diesem tor.

das kießling jetzt eventuell bedroht wird, soetwas geht gar nicht.

Anscheinend hast du in deinem Leben noch nie aktiv Fußball gespielt. Im Fußball ist man ständig in Bewegung und kommt sehr häufig in Situationen, in denen ein permanentes Betrachten des Balles gar nicht möglich ist (Kopfbälle, Schüsse aus vollem Lauf, Schüsse aus der Drehung etc.). Und gerade in der Bundesliga wird ganz sicher kein Standfußball gespielt, bei dem jeder noch gemütlich dem Ball hinterherschauen kann, wie er gerade mag.

Und du willst hier einem was von Fußballsachverstand erklären, ei ei ei...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon truckmikki » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:38

Moep_BSC hat geschrieben:ich weiß auch nicht, wieso es Kießling gesehen haben muss, obwohl es selbst die ganzen Hoffenheimer Verteidiger nicht erkannt haben


1.) Dann guck dir einfach mal seine Reaktion im TV nochmal an..... erst der "typische Torjubel" <Achtung IRONIE !!! Haende ueber dem Kopf zusammenreissen, dann der unglaubige Blick, dann als er von seinen Kameraden umarmt wird dieses kurze verschmitzte Laecheln in seinem Gesicht....... Also wenn diese Gestik und Mimikt nicht klar belegt, dass er zumindest geahnt hat, dass da i-was nicht in Ordnung war mit diesem Tor, dann hab ich keinerlei Menschenkenntnis (was nicht entscheiden waere) und alle Verhaltensforscher muessten ihre jahrelange Ausbildung auf den Muellhaufen schmeissen.
Einwand: alles geht so schnell und es dauert ne Weile bis man sich erklaeren kann, das etwas Fakt ist (Tor) was eigentlich nicht sein kann....aus der Sicht des Schuetzen....o.k. aber die Bilder belegen eindeutig das ihm bei der ganzen Sache nicht wohl war und er mit sich selber nicht im reinen war!
Achtung !!!! Ich unterstelle ihm nicht die direkte, bewusste Luege !!!! aber er hat so ist es deutlich zu sehen, zumindest starke Zweifel an der rechtmaessigkeit dieses Tores gehabt!
Nach seiner Aussage hat er den Schiri auf Befragen ja auch nicht direkt angelogen, sondern sich zu der vorsichtigsten Aussage entschlossen: "Ich weiss nicht wie der ball ins Tor gekommen ist!"
2.) ganz klar deshalb, weil du als ausfuehrender Spieler darauf fokussiert bist, was mit dem von dir abgegebenen Kopfball passiert, die Verteidiger haben es da schwieriger, sie muessen gleichzeitig noch verschiedene andere Dinge im Blick haben.... wie z.B was macht der Schiri, hat der assistent reagiert, und im augenblick des Ballfluges natuerlich noch wo ist mein gegenspieler, muss ich noch i-wie eingreifen...etc.etc...
Der einzige Spieler der verteidigenden mannschaft der aehnlich Ballfiziert wie der Schuetze ist, sollte normal der Torwart sein....das der hier nicht sofort und vehement reagiert hat ist verwunderlich und nur damit zu erklaeren, dass er nicht begriffen hat, dass dieser ball auf Tor entschieden wurde!

Mein Fazit: Kiessling hat nicht direkt und dreist gelogen, aber unsportlich gehandelt, weil er seine (in seiner mimik und Gestik erkennbaren) Zweifel, dem Schiri nur vage berichtet hat. Verstaendlich, weil ihm ja in diesen sekunden X Sachen durch den kopf gehen ( z.B. was macht der verein/meine Mitspieler, wenn ich einfach die wahrheit sage ?) aber trotzdem bleibt es unsportlich!
Und ja, ganz sicher haetten die meisten Profis genauso gehandelt wie Kiessling, wenn nicht noch unsportlicher !!!
Meine Meinung!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon truckmikki » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:46

@ staflip: es geht hier nicht um x diverse szenen, sondern nur um diese eine!!! da war Kiessling nicht in Bewegung es war kein Schuss aus der drehung oder sonstwas!
Ich habe selber lange genug Fussball gespielt (klar, nicht auf diesem Niveau!! ) um den ablauf nach dieser situation von anderen klar unterscheiden zu koennen. Kiessling stand auf dem Fleck und hatte nix anderes zu tun, als die Flugbahn seines Kopfballes mit den augen zu verfolgen..... nichtmal sein handy hat in dieser sekunde geklingelt und ihn abgelenkt! ;) ;) ;)
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:48

@truckmikki: ich weiß nicht,ob du die letzten Beiträge noch gelesen hast, aber ich wiederhole es auch noch einmal ;)
Kießling dachte, der Ball geht daneben, deshalb dreht er sich weg und ärgert sich. aus diesem Grund sieht er aber auch den entscheidenden Moment nicht. zwei Hoffenheimer (Polanski und Strobel?) gucken aber wirklich die ganze Zeit dem Ball hinterher, trotzdem erkennen sie die Situation nicht genau. als dann der Ball im Tor liegt, die Leverkusener jubeln und die Hoffenheimer traurig gucken, sind sich alle 3 unsicher, weshalb die Hoffenheimer auch nicht protestieren, sondern sich normal ärgern, denn keiner hat eine andere Erklärung als ein reguläres Tor, an ein Loch im Netz denkt sicherlich niemand.
Kießling teilt dem Schiri dann auch seine Zweifel mit, denn er ist sich eben einfach nicht zu 100% sicher
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5928
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: TSG 1899 Hoffenheim

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 30. Oktober 2013, 22:55

truckmikki hat geschrieben: Also wenn diese Gestik und Mimikt nicht klar belegt, dass er zumindest geahnt hat, dass da i-was nicht in Ordnung war mit diesem Tor, dann hab ich keinerlei Menschenkenntnis (was nicht entscheiden waere) und alle Verhaltensforscher muessten ihre jahrelange Ausbildung auf den Muellhaufen schmeissen.


Bevor Du hier Verhaltensforscher bemühst, dann lerne erstmal was über die Reaktionsgeschwindigkeiten
des menschlischen Gehirns bei sich widersprechenden Sinnes - Eindrücken.
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball in Deutschland