1. FC Köln

Was passiert sonst noch?

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Mclevor » Montag 11. September 2017, 16:07

die ersten 3 spiele verloren und jetzt gegen london. da dürfte die stimmung langsam in den keller gehen
Mclevor
 
Beiträge: 337
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Käp71 » Montag 11. September 2017, 16:18

Mclevor hat geschrieben:die ersten 3 spiele verloren und jetzt gegen london. da dürfte die stimmung langsam in den keller gehen


Ach wat, nich doch bei den Frohnaturen.
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5082
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Käp71 » Dienstag 19. September 2017, 16:14

Köln verzichtet auf den Protest gegen die Entscheidung im Spiel gegen Dortmund. Das finde ich in diesem Fall vernünftig. Nicht nur, dass dieser letztenendes nicht sehr aussichtsreich wäre, sondern auch weil Dortmund sehr deutlich besser war und verdient gewonnen hat.
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5082
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 1. FC Köln

Beitragvon arno85 » Donnerstag 30. November 2017, 18:31

https://www.stern.de/sport/fussball/bun ... 69580.html
Vertraut mir oder entlasst mich einfach: Mit dem Rücken zur Wand hat sich Peter Stöger den Frust der letzten Wochen von der Seele geredet und dem Verein in bemerkenswerter Offenheit ein Ultimatum gestellt. In absehbarer Zeit will der Trainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln Klarheit über seine Zukunft haben.
Zudem bemängelte er mit ungewohnt harschen Worten den Umgang miteinander beim Tabellenletzten.


Ein bemerkenswertes Schmierentheater, was an das Chaos beim Effzeh aus vergangen geglaubter Tage erinnert. Jeder weiß, dass Stögers Tage gezählt sind, nur Eingstehen will es sich niemand. Ein warnendes Beispiel für Micha, wie Nibelungentreue auch in die 2. Liga führen kann, wenn er es mit Pal genauso hält.
arno85
 
Beiträge: 1393
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Spreepirat » Donnerstag 30. November 2017, 18:54

Was erwartet Stöger eigentlich?
Noch klarer kann seine Situation doch gar nicht sein. Er hat zuhause gegen uns verloren. Wenn er am nächsten Spieltag in Gelsenkirchen verliert, ist er arbeitslos.
Wenn es für den FC dann nicht mehr zum Klassenerhalt reichen sollte, muss man sich fragen lassen, ob man zu lange an ihm festgehalten hat.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 6058
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: 1. FC Köln

Beitragvon AK54 » Samstag 2. Dezember 2017, 19:34

Spreepirat hat geschrieben:Was erwartet Stöger eigentlich?
Noch klarer kann seine Situation doch gar nicht sein. Er hat zuhause gegen uns verloren. Wenn er am nächsten Spieltag in Gelsenkirchen verliert, ist er arbeitslos.
Wenn es für den FC dann nicht mehr zum Klassenerhalt reichen sollte, muss man sich fragen lassen, ob man zu lange an ihm festgehalten hat.

Kann sein, aber kein Verein weltweit, ohne Barca, Real ManCity , kann 10 Stammspieler ersetzen. Das schon über viele Spieltage
und bis zur Winterpause. Bei so einer Verletztenmisere wären wir auch letzter.
Stöger hat da über Jahre etwas aufgebaut und die Spieler sind offensichtlich nicht gegen ihn.
Welcher Trainer soll denn mit dem "Haufen" einen Punkt holen?
Außerdem sollten sich mal die Herren der sportlichen Leitung fragen, ob sie den Abgang von Modeste richtig eingeschätzt haben.
War schon mal mit De Bruyne bei Wolfsburg der Fall.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 361
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 1. FC Köln

Beitragvon AK54 » Samstag 2. Dezember 2017, 20:29

Könnte mich kugeln. Herne vergeigt gegen aufopferungsvoll Kämpfende Kölner zwei Punkte.
Wenn die gegen den Trainer spielen, weiß ich gar nichts mehr.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 361
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Faktor1 » Samstag 2. Dezember 2017, 22:24

Stöger ist entlassen worden.
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1583
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32
Wohnort: Moskau, Russland

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Mclevor » Montag 4. Dezember 2017, 00:13

Faktor1 hat geschrieben:Stöger ist entlassen worden.


merkwürdiger zeitpunkt
Mclevor
 
Beiträge: 337
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 1. FC Köln

Beitragvon shin6 » Montag 4. Dezember 2017, 05:57

Mclevor hat geschrieben:
Faktor1 hat geschrieben:Stöger ist entlassen worden.


merkwürdiger zeitpunkt


Finde ich auch. Vor allem, wenn es wirklich schon am Donnerstag fest stand.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3171
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Joel » Sonntag 10. Dezember 2017, 20:59

Tja 3:0 noch aus der Hand gegeben, die können ein schon echt leid tun.
Joel
 
Beiträge: 3303
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 18. Dezember 2017, 02:17

Spreepirat hat geschrieben:Was erwartet Stöger eigentlich?
Noch klarer kann seine Situation doch gar nicht sein. Er hat zuhause gegen uns verloren. Wenn er am nächsten Spieltag in Gelsenkirchen verliert, ist er arbeitslos.
Wenn es für den FC dann nicht mehr zum Klassenerhalt reichen sollte, muss man sich fragen lassen, ob man zu lange an ihm festgehalten hat.


Wenn der halbe Kader verletzt ist bringen Trainerwechsel in der Regel gar nichts.

Schmadtke hätte schon Popo in der Hose haben sollen und bleiben und das Ding mit Stöger notfalls eben bis in Liga2 durchziehen.
Schmadtke machte das jedoch wie bei 96 irgendwie und ging.

Stöger hatte wohl schon gedrängt die Fitnesstrainer zu wechseln, weil solch hohe Zahl verletzter Spieler ungewöhnlich ist.
Hier kommt einfach auch die mangelnde Erfahrung für EL-Teilnahme und die Folgen dazu, denn Köln hatte den Kader dafür an sich nicht unbedingt.

Man muss sich mal vorstellen wer bei denen alles länger und zeitweise ausfiel, da sind alle ganz wichtigen Leistungsträger bei, angefangen bei Hector ...
Plus dem Modesteabgang ...

Manager und Trainer haben das etwas unterschätzt, weswegen grad der Manager, eben wie unserer (!) das auch wieder gerade zu biegen hat!
Schmadtke ist eine Pfeife!
Haut ab und liefert dadurch Stöger völlig aus, anstatt sich einfach konsequent vor den Trainer zu stellen, vor allem wenn man selbst gewaltige Anteile an der Situation hat.

Veh sagt nun auch, dass die Mannschaft nicht so richtig fit sei, was bestätigt, dass Stöger mit dem Drängen auf Entlassung der Fitnesstrainer wohl richtig lag.

Veh hat übrigens die Erfahrung mit EL, Stöger hatte diese nicht.
Köln droht in Zeiten zurückzufallen die sie bereits hinter sich dachten.

Selbst wenn die Verletzten alle zurückkehren sollten zum Start RR, die haben solche Rückstände in Training und Spielpraxis ... die verletzen sich eher wieder neu dadurch.

Mal gucken was passiert ... vom DFB aus waren wohl eher Mainz und Freiburg für den Abstieg vorgesehen. ;)
Nun ist Köln fast so gut wie in der Liga2 und der HSV bewirbt sich ja auch wieder ,,,,
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7900
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Vorherige

Zurück zu Fußball in Deutschland