RB Leipzig

Was passiert sonst noch?

Re: RB Leipzig

Beitragvon jules_bln » Sonntag 6. November 2016, 13:01

Soll das Spiel bei Rb jetzt boykottiert werden? Das wurde doch mal diskutiert oder? Überlege ob ich hinfahren soll, aber wäre ja schade, wenn dann keine richtige Stimmung ist, weil führende Fangruppen nicht hinfahren.
Benutzeravatar
jules_bln
 
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 15:12

Re: RB Leipzig

Beitragvon arno85 » Sonntag 6. November 2016, 13:50

Die FKO haben mit den relevanten Gruppen, z.B HB98 hat schon vor längerer Zeit entschieden hinzufahren und das Spiel nicht zu boykottieren: http://hb98.de/fanpolitik/alle-nach-lei ... -gegen-rb/
arno85
 
Beiträge: 1274
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: RB Leipzig

Beitragvon jules_bln » Sonntag 6. November 2016, 14:21

Danke! Dann versuch ich morgen mein Glück Karten zu kriegen :)
Benutzeravatar
jules_bln
 
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 15:12

Re: RB Leipzig

Beitragvon staflip » Sonntag 6. November 2016, 22:44

jules_bln hat geschrieben:Danke! Dann versuch ich morgen mein Glück Karten zu kriegen :)

Am besten direkt zu 09:00 im Onlineshop probieren, falls du nicht zur Geschäftsstelle möchtest.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: RB Leipzig

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 7. November 2016, 02:57

Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich empfinde die Diskussion um RB in erster Linie als scheinheilig. Das ist vor allem ein höchst erfolgreiches Unternehmen, das viel Geld in den Sport steckt. Das ist legitim und erwünscht. Ich bin sicher, dass keiner hier RB als Sponsor für Hertha abgelehnt hätte. Ganz ehrlich: die größere Bedrohung für den Fussball ist die Champions League mit Ihren absurden Preisgeldern. Daher kommt eine echte Zweiklassengesellschaft. Das ist Wettbewerbsverzerrung pur. RB ist dagegen Peanuts.


Du betrachtest RB wirklich nur als Sponsor?
Die Auslegung finde ich bemerkenswert, angesichts dessen, dass nicht wie bei einem Sponsor üblich ein bestehender Verein gesponsort wird, sondern der Geldgeber samt Namensgebung ein vollkommen neues Konstrukt erschuf und sich ein erhöhtes Startrecht erkaufte.
Im Gegensatz zu den Werksteams dazu noch nicht einmal unter Werksteam fällt.

Seit wann hat ein Sponsor zwei Vereine wo er letztlich bestimmt bei welchem der Konstrukte die Spieler spielen sollen?
Das ist ein typischer Aspekt für Eigentumsverhältnisse.

RB ist rein auf Deutschland gesehen definitiv eine Bedrohung der Strukturen des Fußballs, weil es sehr dicht an diesen Eigentumsvarianten der PL heranreicht. Über Deutschland hinaus betrachtet sind gewiss die Strukturen in der PL insgesamt die größere Bedrohung, die allerdings auch schon länger vorhanden ist und sich bisher nicht in internationalen Titeln auswirkte.

jules_bln hat geschrieben:Soll das Spiel bei Rb jetzt boykottiert werden? Das wurde doch mal diskutiert oder? Überlege ob ich hinfahren soll, aber wäre ja schade, wenn dann keine richtige Stimmung ist, weil führende Fangruppen nicht hinfahren.


Ich bekomme jedes Mal einen Hals wenn ich von Boykott des Spiels bei RB lese!
Die einzigen die damit geschädigt werden wäre unser eigenes Team weil die auswärts ohne jede Unterstützung antreten müssten, sprich man macht es RB sogar einfacher das Spiel zu gewinnen. Wie dumm ist das?

Über das bissel Verlust bei den Einnahmen grinsen sich die sogar noch einen.

Im Gegenteil, man muss mit mehr hin als das Kartenkontingent hergibt, in ihre eigenen Zuschauerbereiche per Karten drinsitzen und ausschließlich Stimmung pro unserem Verein machen!

Boykottieren sollte man wenn, dann die TV-Übertragungen ihrer Spiele.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: RB Leipzig

Beitragvon jules_bln » Montag 7. November 2016, 09:10

@ Zzauebrdrachin - ja ich fände das auch nicht gut...

Mist hat nicht geklappt...waren zwar noch 135 Steher sichtbar um 9:01, aber konnte kein Ticket in den Warenkorb legen :roll:
Benutzeravatar
jules_bln
 
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 15:12

Re: RB Leipzig

Beitragvon Käp71 » Montag 7. November 2016, 09:17

Genau, kaum aufgerufen, waren alle Tickets weg. Insgesamt 200-300 maximal, soweit zu sehen.

War das schon alles?
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: RB Leipzig

Beitragvon Mclevor » Montag 7. November 2016, 12:25

ich hab auch keine bekommen. echt kacke. warte die ganze saison darauf und dann ist man in dem moment, wenn die freigeschalltet werden, nicht zu hause. so nen müll
Mclevor
 
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: RB Leipzig

Beitragvon peacemaker » Montag 7. November 2016, 15:56

arno85 hat geschrieben:Lies zum Beispiel mal hier nach: https://www.welt.de/print/die_welt/spor ... buden.html (auch aus anderen Gründen lesenswert übrigens).


Fraglos interessanter Artikel. Blickwinkel eines "Wirtschaftsweisen" aber auch nur. Deshalb enorme Widersprüche oder wenigstens Lücken in der Argumentation.
Straffe Hierarchie und Entscheidungsstruktur von RB ist demnach vorbildhaft für unseren Fußball, das Problem der Identifikation, über das wir hier geredet haben, kehrt er geradezu um. Das Konstrukt würde sich eventuell zu wenig mit seinen Anhängern identifizieren. Möglicherweise mangelnde Identifikation der Fans und Stadionbesucher in Leipzig beschreibt er als Marketingdefizit, also als fehlende Schärfung des Markenkerns und damit als falsche Reklame sozusagen.

Meintest du das? Wenn zwei dasselbe lesen, ist es halt noch lange nicht das gleiche. ;)

Wen die "Fankultur" des Retortenklubs interessiert, dem sei empfohlen, mal in deren Fanforum herumzuschmökern.
Bis auf weniger Rechtschreibfehler habe ich da nichts gefunden, was die von allen anderen Fans in Deutschland unterscheiden würde. Ok, die zeitgenössische Hasskultur pflegen sie auch nicht. Solche Sachsen gibt es also auch. Ich lerne immer gerne dazu.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: RB Leipzig

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Mittwoch 9. November 2016, 21:04

Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2726
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: RB Leipzig

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 19. November 2016, 11:02

War ´ne Weile nicht hier. Deshalb erst jetzt danke allen für die interessante Diskussion und besonders an arno für die aufschlussreichen Hintergründe! Es ist wohl doch so, dass Region, Tradition oder Identifikation überhaupt keine Rolle spielen. Leipzig ist völlig austauschbar für die Rote Brause. Ich warte darauf, dass sie irgendwann mal auf Hiddensee oder Helgoland einen Profiverein hochziehen. Da kann man dann noch besser kontrollieren, wer ins Stadion kommt.

Appropos, hat hier zufällig einer ´ne normale Karte (also nicht aus dem Auswärtskontingent) für Brause gegen Hertha bekommen? Ist jetzt natürlich schon ausverkauft, aber der gestaffelte Verkauf (erst an registrierte ehemalige Besucher und "Förder"-"Mitglieder" usw.) hat vermutlich nicht viel übrig gelassen.
Insofern fällt ja noch ein letztes Argument flach, den Verein in der Liga zu akzeptieren: Eine nahe Auswärtsfahrt.

Da sind wir mit dem Olympiastadion und seiner Größe ja bedeutend gästefreundlicher. Die finden hier immer Plätze.

Schönen Sonnabend
Schönwetterfan
 
Beiträge: 720
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: RB Leipzig

Beitragvon Mclevor » Samstag 19. November 2016, 13:33

Schönwetterfan hat geschrieben:War ´ne Weile nicht hier. Deshalb erst jetzt danke allen für die interessante Diskussion und besonders an arno für die aufschlussreichen Hintergründe! Es ist wohl doch so, dass Region, Tradition oder Identifikation überhaupt keine Rolle spielen. Leipzig ist völlig austauschbar für die Rote Brause. Ich warte darauf, dass sie irgendwann mal auf Hiddensee oder Helgoland einen Profiverein hochziehen. Da kann man dann noch besser kontrollieren, wer ins Stadion kommt.

Appropos, hat hier zufällig einer ´ne normale Karte (also nicht aus dem Auswärtskontingent) für Brause gegen Hertha bekommen? Ist jetzt natürlich schon ausverkauft, aber der gestaffelte Verkauf (erst an registrierte ehemalige Besucher und "Förder"-"Mitglieder" usw.) hat vermutlich nicht viel übrig gelassen.
Insofern fällt ja noch ein letztes Argument flach, den Verein in der Liga zu akzeptieren: Eine nahe Auswärtsfahrt.

Da sind wir mit dem Olympiastadion und seiner Größe ja bedeutend gästefreundlicher. Die finden hier immer Plätze.

Schönen Sonnabend


ich habe mir über leipzig fans karten organisieren lassen.
Mclevor
 
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: RB Leipzig

Beitragvon Ultrahigh » Dienstag 22. November 2016, 15:09

Ach ist das schön RB Leipzig auf Platz 1 der Bundesligatabelle zu sehen :D
Besonders da sie die alteingesessenen Bayern verdrängt haben. Ich wette das hätte sich der FC Bayern letztes Jahr noch nicht träumen lassen. Rummenigge bekommt scheinbar schon nen roten Kopf, denn er hat zur Jagd auf RB Leipzig aufgerufen. Ich persönlich finde es sehr gut, dass mal frisches Blut in die Liga kommt und alles aufwirbelt.
Hertha for ever
Benutzeravatar
Ultrahigh
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 15:13

Re: RB Leipzig

Beitragvon arno85 » Dienstag 22. November 2016, 18:10

Ich finde schon einigermaßen erstaunlich, wie hier von dir und auch den Medien schon von einer Wachablösung gesprochen wird und Leipzig als Allheilmittel gegen die Bayern gesehen wird. Darüber gehen andere Mannschaften in der öffentlichen Wahrnehmung völlig unter, die eben auch sehr erfolgreich spielen, zum Beispiel ein Club aus Berlin, oder einer aus Köln. Ist ja nicht so, dass Leipzig das Fußballspielen erfunden hat, das kann man auch anderswo.
Übrigens war ein anderer Retortenclub nach Aufstieg auch mal eine Halbserie lang Tabellenführer. Meister wurden die trotzdem nicht.
arno85
 
Beiträge: 1274
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: RB Leipzig

Beitragvon Zauberdrachin » Dienstag 22. November 2016, 19:42

Arno, man muss jetzt vermehrt damit rechnen, dass sie in allen Foren Leute reinbringen, die das Pro-Marketing weiter pushen.
Wer da vor allem nur von Leipzig redet und nicht von RB will nur verklären.

Ihre Internetpräsenz heißt dierotenbullen.com, fanhsop redbullshop.com mit Motto "Werde ein Teil von Red Bull" ... drückt sehr gut aus, dass Stadt und Sportart an sich egal sind, Hauptsache Marketing-Schub ist gesichert, für Red Bull.
Man schaue sich die einzelnen Wappen an ... RB New York, RB München, RB Salzburg ... und da freuen sie sich in Leipzig dann, dass sie sich mit einem Megakonzern identifizieren dürfen.
Ist ja zulässig, dass viele eine Menge ausblenden um irgendwas überraschend Besonderes daraus zu machen. Darmstadts Leistung ist/war etwas Besonderes, aber RB?

Wir sind Hertha, andere: wir sind Schalke, wieder andere: wir sind Mainz 05, etc. .... dann aus Leipzig: wir sind Red Bull.
Genau da liegt der Unterschied.

Nun sind se halt da und man wird sehen, welche Veränderungen das letztlich nach sich zieht.

Ist ja auch die Frage wie konsequent wer bleibt und nur deren Spiele schaut wenn sie gegen den eigenen Verein spielen und sie ansonsten ignoriert im TV. Internationale Spiele gucke ich mir von Bayern, BVB, Schalke, BMG, Mainz, etc. an ... jedoch keine von WOB, Leverkusen, RB (sofern sie denn ...).
Wir können über unser Konsumverhalten eine sehr deutliche Meinung äußern. Trink das langfristig gesundheitsschädigende Gesöff nicht (lustigerweise spielen sie damit Bayer später über Medikamente dann noch in die Karten), konsumiere RB nicht im TV.
Mehr als eine konsequente Haltung dazu wird uns nicht bleiben.

Es kann auch kaum verwundern, dass das Bundesland mit dem größten Minderwertigkeitskomplex vor einem Österreicher erst ehrfürchtig niederkniet und dann jubelt darüber etwas zu erreichen ohne ein Existenzrisiko zu tragen, wie es jeder andere Verein hat. Immer ein Netz drunter und dann es als was Besonderes hinstellen, wenn die besten Trapezkünstler Salti schaffen. Wem es gefällt, ok.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball in Deutschland