4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon bcs » Mittwoch 10. Februar 2016, 23:50

habe 1:3 getippt - das 2 Tor war nicht nötig ;-) und die letzten 14 minuten war richtig Spannung und nicht nur auf dem Feld sonder auch an der Hotelbar, da die doofen FCB wollten schon umschalten ;-) Aber allein gegen viele habe mich durchgesetzt nur eine Verlängerung wäre schon nicht mehr so einfach!

HaHoHe

Ich freue mich auf BVB und anschließend Bayern am Samstag in BL - das wird richtig spannend!!!!
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:02

bcs hat geschrieben:habe 1:3 getippt - das 2 Tor war nicht nötig ;-) und die letzten 14 minuten war richtig Spannung und nicht nur auf dem Feld sonder auch an der Hotelbar, da die doofen FCB wollten schon umschalten ;-) Aber allein gegen viele habe mich durchgesetzt nur eine Verlängerung wäre schon nicht mehr so einfach!

HaHoHe

Ich freue mich auf BVB und anschließend Bayern am Samstag in BL - das wird richtig spannend!!!!


Du scheinst ein Held zu sein ... ;) ! Gute Nacht !
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:07

Rustneil, verstehe ja die Sichtweise.
Doch wie schon in Bremen entsteht das Problem in der Schlussphase nur, weil wir mehr als einen Konter nicht effektiv nutzen.

Haraguchi drauf zu lassen und vdB zu bringen auf Außen hängt für mich ganz klar mit der Spielweise unserer AV zusammen. Plattenhardt ist ziemlich und Weiser sehr offensiv. Das heißt, die sind auch oft vor den offensiven Außen zu finden. Kommt es dann zur Rückwärtsbewegung braucht man rechts wie links wen der notfalls bis ganz nach hinten auf die AV durchstartet. Genau da dürfte der Haken für Stocker sein, zumindest wenn wir führen.
Klare taktische Begründung.

Und die Rechnung Baumjohann für Darida geht aus dem selben Grund nicht auf, bzw. nicht gegen jeden Gegner. Baumjohann kam meist für Kalou, wenn wir einen Gegner hatten der zentral eine gewisse Schwäche bei unserem Umschaltspiel hat.

Ich denke aber nach wie vor, dass es jedes Mal knappe Entscheidungen sind, wer gebracht wird.

Stark ist zudem meiner Meinung sowieso langfristig auf einer 6 geplant. Dadurch kann sich vorne dann auch eine Veränderung ergeben.

Dem jetzigen Trainerteam traue ich auch zu, Hegeler und vdB weiter zu "testen" (wir wissen ja nicht ob die Wechsel bis zum Ende der Saison so bleiben) oder auch die anderen Spieler weiter anzutreiben noch mehr rauszuhauen im Training.
Testen deshalb: vdB ob noch Vertrag bekommen sollte ... und Hegeler ob man ihn im Sommer anbietet.
Viele Gedanken ergeben Plausibilität.

Man darf auch nicht vergessen, dass Dardai ganz klar formuliert, der Pokal hat Vorrang vor CL oder EL.

Es sollte allerdings aus einem anderen Grund nicht mehr zu lange dauern, bevor bisher eher nicht berücksichtigte Bankspieler zu Einsätzen kommen, denn die brauchen Motivation, um sich im Training weiter reinzuhängen.
Was da der bessere Ansporn ist, müssen die Trainer wissen. Also auch ob wer weiter "gequält" werden muss, um sich noch mehr zu steigern.
Da können wir alle nur mit Spekulationen und Vermutungen rangehen.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:12

Schönes Ding, nach Ibis Ausgleich hatte ich eigentlich zu keinem Zeitpunkt mehr das Gefühl, dass noch etwas anbrennen könnte, nichtmal nach den 2:3.
Hertha 15/16 ist mir nach wie vor positiv unheimlich. :lol:
Ibi war natürlich klasse, aber besonders hab ich mich für Haraguchi gefreut, das hat er wirklich super gemacht, ich kann mir das Tor garnicht oft genug ansehen.

Was die Wechsel betrifft, schafft es Pal ins Finale einzuziehen und dieses vielleicht sogar zu gewinnen, dann kann er auf dem Weg dorthin von mir aus einwechseln wen er will, den Busfahrer, seine Frau, Rainer Calmund, mir vollkommen wurscht.

Pal hat sich jetzt schon fast ein Denkmal verdient, kaum vorzustellen was passiert, wenn es noch weiter gehen sollte im Pokal.
Das Problem mit den Einwechselspielern sehe ich nicht so, bleiben wir dort oben, dann hat Pal auch mit seinen Wechseln alles richtig gemacht, schwächeln wir, dann werden Spieler alla Baumi und Stocker sowieso zurecht Spielzeit einfordern, insofern erledigt sich das von selbst.
Spielen wir nächstes Jahr international, würden wir ohnehin jeden Mann brauchen, da wäre es aus Spielersicht doof im Sommer den Verein zu verlassen.

Ich sehe unsere Siegchance gegen Dortmund bei 30%, dadurch, dass wir ein Heimspiel haben, liegt sie vielleicht bei 40-45%.
Aber wenn man bedenkt wie Hertha sich im Laufe der Sasion gesteigert und gefestigt hat, traue ich unseren Jungs durchaus auch einen Sieg gegen Dortmunder zu die alles geben, dazu müsste dann aber auch wirklich alles passen für uns, keine Unkonzentriertheiten, kein Schiripech, usw..
zwölftermann
 
Beiträge: 487
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:17

Arapahoe hat geschrieben: Jarstein hat sich seinen ersten wirklich folgenschweren Patzer geleistet, aber die Mannschaft hat den Rückstand schnell ausgeglichen.


Wirklich?. Nur weil alle das sagen?. Worin genau lag der Fehler?. Er steht in der Mitte des Tores und bewegt sich
situationsangemessen zum Fangen des Balles. Doch es kann jemand einfach unbeachtet durchlaufen und seinen
Fuß vor seinen Armen an den Ball bringen.

Ich habe ein solches Tor noch nie gesehen. In meinen Augen hat er vollkommen normal agiert. Wie kann jemand einfach
derart unbeachtet durch die Abwehr laufen?. Der Vorwurf, dass er zu spät reagiert habe, hat in meinen Augen keine Substanz, denn er hat sich so bewegt wie immer.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:18

Es war übrigens nicht nur ein Gegner der da frei ...
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:24

Rune sah nicht gut aus in der Situation, aber die halbe Abwehr war da auch noch im Tiefschlaf, insofern bin ich auch der Meinung das war auf keinen Fall sein Fehler allein.
zwölftermann
 
Beiträge: 487
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Donnerstag 11. Februar 2016, 07:45

1. Affengeil, aber unnötiges drittes Tor. Sympathisch, dass Weiser sofort sagt "mea culpa", aber es ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass er zur Leichtfertigkeit neigt. Das muss er abstellen und wird es tun. Pal wird ihm dabei helfen. Luhukay hätte ihn jetzt wahrscheinlich drei Spiele auf die Tribüne verbannt.

2. Eure Diskussion um den Torwartfehler kann ich nicht nachvollziehen. Das war ein schwerer Abwehrfehler. Wenn man den vorderen Pfosten schon nicht zumacht, dann muss man zumindest mit rein laufenden Spielern mitgehen. Da haben alle gepennt, bis auf Rune, der da überhaupt nichts machen kann. Schließlich kann ein Keeper beim Eckball nicht den vorderen Pfosten absichern. Das wäre ja Harakiri.

3. Zu den Einwechselungen mach` ich mir auch so meine Gedanken. Und damit meine ich nicht nur unser gestriges Spiel. Seit mehreren Spieltagen wechselt Pal ausschließlich defensive Spieler ein und lobt deren Leistung dann demonstrativ. Das gilt für vdB, Hegeler und Stark. Cigerci und Stocker bekommen überhaupt keine Chance von Pal und auch Baumi wird nicht kontinuierlich aufgebaut. Ich kann mir das nur mit den Trainingsleistungen und Pal`s Anforderungen an den Teamgeist erklären. Oder aber mit der Zukunftsplanung. Stocker ist ein Sensibelchen, Baumi wird bei allen technischen Fähigkeiten nie über die erforderliche Schnelligkeit und Torgefahr eines überdurchschnittlichen 10ers verfügen und Cigerci scheint in seiner spielerischen Integrationsfähigkeit limitiert. Wer weiß wen Micha schon für die neue Saison an der Angel hat. Übrig bleibt, dass wir erstmal diese Saison zu Ende spielen müssen. Und deshalb finde ich, dass Cigerci und Stocker jetzt in Stuttgart endlich mal ihre Chance verdient haben.

4. Hoffentlich hat Kalou nichts Schlimmes. Er ist aus meiner Sicht unser bester Fußballer, den wir nicht gleichwertig ersetzen können.
tomnoah
 
Beiträge: 3676
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Donnerstag 11. Februar 2016, 07:58

herthamichi hat geschrieben:
Arapahoe hat geschrieben: Jarstein hat sich seinen ersten wirklich folgenschweren Patzer geleistet, aber die Mannschaft hat den Rückstand schnell ausgeglichen.


Wirklich?. Nur weil alle das sagen?. Worin genau lag der Fehler?. Er steht in der Mitte des Tores und bewegt sich
situationsangemessen zum Fangen des Balles. Doch es kann jemand einfach unbeachtet durchlaufen und seinen
Fuß vor seinen Armen an den Ball bringen.

Ich habe ein solches Tor noch nie gesehen. In meinen Augen hat er vollkommen normal agiert. Wie kann jemand einfach
derart unbeachtet durch die Abwehr laufen?. Der Vorwurf, dass er zu spät reagiert habe, hat in meinen Augen keine Substanz, denn er hat sich so bewegt wie immer.


Gut ! Ich muss zugeben: So kann man es sehen! Die Abwehr war tatsächlich nicht auf der Höhe, vergaß Feick zu blocken, und erst deshalb kam Jarstein unter Druck...! Ich finde es ziemlich gut, wie differenziert dieses Thema hier diskutiert wird. So soll es sein ...! :)
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Aussendienst » Donnerstag 11. Februar 2016, 10:09

tomnoah hat geschrieben:1. Affengeil, aber unnötiges drittes Tor. Sympathisch, dass Weiser sofort sagt "mea culpa", aber es ist mir jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass er zur Leichtfertigkeit neigt. Das muss er abstellen und wird es tun. Pal wird ihm dabei helfen. Luhukay hätte ihn jetzt wahrscheinlich drei Spiele auf die Tribüne verbannt.

2. Eure Diskussion um den Torwartfehler kann ich nicht nachvollziehen. Das war ein schwerer Abwehrfehler. Wenn man den vorderen Pfosten schon nicht zumacht, dann muss man zumindest mit rein laufenden Spielern mitgehen. Da haben alle gepennt, bis auf Rune, der da überhaupt nichts machen kann. Schließlich kann ein Keeper beim Eckball nicht den vorderen Pfosten absichern. Das wäre ja Harakiri.

3. Zu den Einwechselungen mach` ich mir auch so meine Gedanken. Und damit meine ich nicht nur unser gestriges Spiel. Seit mehreren Spieltagen wechselt Pal ausschließlich defensive Spieler ein und lobt deren Leistung dann demonstrativ. Das gilt für vdB, Hegeler und Stark. Cigerci und Stocker bekommen überhaupt keine Chance von Pal und auch Baumi wird nicht kontinuierlich aufgebaut. Ich kann mir das nur mit den Trainingsleistungen und Pal`s Anforderungen an den Teamgeist erklären. Oder aber mit der Zukunftsplanung. Stocker ist ein Sensibelchen, Baumi wird bei allen technischen Fähigkeiten nie über die erforderliche Schnelligkeit und Torgefahr eines überdurchschnittlichen 10ers verfügen und Cigerci scheint in seiner spielerischen Integrationsfähigkeit limitiert. Wer weiß wen Micha schon für die neue Saison an der Angel hat. Übrig bleibt, dass wir erstmal diese Saison zu Ende spielen müssen. Und deshalb finde ich, dass Cigerci und Stocker jetzt in Stuttgart endlich mal ihre Chance verdient haben.

4. Hoffentlich hat Kalou nichts Schlimmes. Er ist aus meiner Sicht unser bester Fußballer, den wir nicht gleichwertig ersetzen können.

u 2. vollste Zustimung. Der kurze Pfosten war verwaist. Keiner da.
Das war schon beim ersten Blick auf die Wiederholung niemals ein Torwartfehler. Rune wird von einem
gegnerischen Stürmer gepiekst, solange der den Keeper nicht umnietet wird es eben kompliziert.
Im Gegenteil, Rune hat aus meiner Sicht alles richtig gemacht, nur wenn er da an
Der kurze Pfosten war nicht besetzt und de linke Seite hat völlig gepennt.
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Kult 64 » Donnerstag 11. Februar 2016, 10:17

Haaaaaalbfinaaaaaale !
Balsam für die Herthaseele!
Große Imagepflege! Jetzt müssen uns auch endlich die Medien wahrnehmen , auch dieses Sport1 Doppelpass-Bayern Format!
Und gaaaaanz wichtig und kaum zu glauben: ein Heimspiel ( leider auch "wieder" für die Bayern ) :!:
Mehr blau-weiße ins Stadion!!!
Kult 64
 
Beiträge: 179
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Donnerstag 11. Februar 2016, 20:27

Arapahoe hat geschrieben:
herthamichi hat geschrieben:
Arapahoe hat geschrieben: Jarstein hat sich seinen ersten wirklich folgenschweren Patzer geleistet, aber die Mannschaft hat den Rückstand schnell ausgeglichen.


Wirklich?. Nur weil alle das sagen?. Worin genau lag der Fehler?. Er steht in der Mitte des Tores und bewegt sich
situationsangemessen zum Fangen des Balles. Doch es kann jemand einfach unbeachtet durchlaufen und seinen
Fuß vor seinen Armen an den Ball bringen.

Ich habe ein solches Tor noch nie gesehen. In meinen Augen hat er vollkommen normal agiert. Wie kann jemand einfach
derart unbeachtet durch die Abwehr laufen?. Der Vorwurf, dass er zu spät reagiert habe, hat in meinen Augen keine Substanz, denn er hat sich so bewegt wie immer.


Gut ! Ich muss zugeben: So kann man es sehen! Die Abwehr war tatsächlich nicht auf der Höhe, vergaß Feick zu blocken, und erst deshalb kam Jarstein unter Druck...! Ich finde es ziemlich gut, wie differenziert dieses Thema hier diskutiert wird. So soll es sein ...! :)


Zur ganzen Wahrheit gehört allerdings auch, dass es die Aufgabe des Torhüters ist, bei Standardsituationen die verteidigende Mannschaft azufzustellen und nach seinen Vorstellungen zu postieren. Wenn ein Pfosten ungedeckt bleibt, ist das in aler Regel so, weil es der Torhüter nicht für nötig hielt einen Spieler dazu abzustellen.
Selbstverständlich entbindet das die Spieler nicht vom selbständigen Denken und auch nicht von besserer Raumdeckung.

Am Ende würde ich da der halben Mannschaft unterstellen wollen unaufmerksam gewesen zu sein, nicht nur, aber auch dem Torwart.
arno85
 
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Donnerstag 11. Februar 2016, 21:10

Zur Kritik an den Einwechselungen. Da habe ich Vertrauen zu Pal, er weiß wo die Leute stehen. Bedenkt doch mal die langwierigen Verletzungen von Baumi und Cigerci. Sicher kann man die wieder schnell in die Schlacht werfen, aber ist denen damit gedient ? Beide und auch die anderen werden ihre Chancen bekommen, mal sehen wie Pal gegen Stuttgart aufstellt da Kalou schon nach Hause gefahren ist und Lusti weiter sehr unsicher ist.
Die Pokalrunde ist erst einmal klar, dass es noch einmal spannend wurde haben die Stürmer verbockt; wenn wir das 1 : 4 machen ist das Ding durch.
Aber auch hier kein Vorwurf - wenn ein Sturm auswärts (und erst recht zu Hause) drei Tore macht muß das auch reichen, und es hat ja gereicht.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2274
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 4.Pokalrunde: 1.FC Heidenheim - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Donnerstag 11. Februar 2016, 23:41

Walter hat geschrieben:Zur Kritik an den Einwechselungen. Da habe ich Vertrauen zu Pal, er weiß wo die Leute stehen. Bedenkt doch mal die langwierigen Verletzungen von Baumi und Cigerci. Sicher kann man die wieder schnell in die Schlacht werfen, aber ist denen damit gedient ? Beide und auch die anderen werden ihre Chancen bekommen, mal sehen wie Pal gegen Stuttgart aufstellt da Kalou schon nach Hause gefahren ist und Lusti weiter sehr unsicher ist.
Die Pokalrunde ist erst einmal klar, dass es noch einmal spannend wurde haben die Stürmer verbockt; wenn wir das 1 : 4 machen ist das Ding durch.
Aber auch hier kein Vorwurf - wenn ein Sturm auswärts (und erst recht zu Hause) drei Tore macht muß das auch reichen, und es hat ja gereicht.


@Walter: Ich glaube, Du verstehst diese Kritik von ihren grundsätzlichen Ansätzen her nicht. Die vdB - Einwechselung
für einen verletzten Kalou ist erstmal Geschmackssache, aber grundsätzlich kein schwerwiegendes Diskussions - Thema.

Wer hatte denn die Haupt - Chance zum 1 : 4 verbockt?, der Darida. Und diesen Darida nimmt man dann vom Platz
und ersetzt ihn durch Stark?. Nichts gegen Stark, aber:

Hertha´s Ballbesitz- und Dominanz - Spiel beruht auf geordneten schiefen Dreiecken. Ein solches Spiel kann nur
funktionieren, wenn man in einem Mittelfeld zumindest einen Spieler hat, der aufgrund seiner technischen Fähigkeiten
den Ball halten kann und zudem in der Lage ist, das Pendel des Ballbesitzes nach vorne hin ausschlagen zu lassen.

Mit Darida´s Auswechselung kippte das Ballbesitz- und nach vorne gerichtete Dominanz - Spiel direkt. Plötzlich
hatte man dadurch den an sich schon besiegten Gegner wieder stark gemacht und sah sich nur noch in der Defensive.
So werden Unsicherheiten wie bei Weiser´s Elfmeter - Erzeugung erst begünstigt, wenn man sich gedanklich
vielleicht schon in der Kabine befindet und nicht mitbekommt, dass die nach vorne hin entlastenden Spieler gar
nicht mehr auf dem Feld sind.

Was soll man denn dann von einem Mittelfeld mit Stark, Skjelbred, Hegeler und vdB da nach vorne hin auch erwarten?.
Der Hegeler wurde dann in diesem Kontext auch noch etwas nach vorne gezogen. Als ob das nun seine Stärke sei,
einen 10 - er zu spielen.

Mit solchen Auswechselungen/Einwechselungen gefährdet das Trainer - Team die eigene Spiel - Philosophie
und die eigentlich von ihnen selbst entwickelte Statik in der Funktionsweise des Teams wird konterkariert. Das
bleibt unverständlich, denn Stark für Darida ist auch kein positionsgetreuer Tausch gewesen.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Vorherige

Zurück zu Archiv