22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon Cancun » Samstag 20. Februar 2016, 19:03

arno85 hat geschrieben:Wieso nicht? Wenn Langkamp da ausfällt brauchen wir einen neuen Innenverteidiger. Praktischerweise ist unser Kapitän einer, spielt momentan aber im Mittelfeld. Wieso ihn nicht auf seiner Hauptposition einsetzen, und schon ist ein Platz im Mittelfeld für Stark frei - ohne, dass wir damit gleich einen deutlich offensiver ausgerichteten Spieler wie Cigerci auf der Position hätten.

Naja, Lustenberger ist für mich immer ein Unsicherheitsfaktor. Gerade in der IV. Bei Baumjohann würde ich abwarten. Offensive, kreative Mf-Spieler brauchen Spielpraxis um die Sicherheit zu bekommen.
Cancun
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon bcs » Samstag 20. Februar 2016, 19:18

wir waren besser in der 1 HZ
wir haben Anfang 2 HZ Druck aufgebaut und bekommen so ein blödes Tor vom nichts ... schade...
1 Punkt geht ok, obwohl heute war definitiv mehr möglich

ich weiß nicht wirklich, ob sich hier überhaupt loht aufzuregen wegen Schiris. Das war wirklich untererdisch. So was habe ich seit langen nicht gesehen und koche noch jetzt. Heute sogar von der Haupttribüne ausgebuht die Blinden, was ehe selten passiert in Oly.... keine Worte mehr - bin wieder 180....
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon rustneil » Samstag 20. Februar 2016, 19:34

Das ganze war mal wieder keine Offenbarung. In der Hinrunde hätten wir das Spiel knapp mit 2:1 gewonnen, in der RR gelingt uns das nicht mehr, weil wir gerade in den entscheidenden Momenten nicht präsent genug sind und weiterhin durch dumme Fehler einen Gegner, den wir im Griff haben, unnötig stark machen.
Kalou war heute wieder einmal der beste Mann, Jarstein hat uns am Ende mit zwei Paraden den Punkt gerettet, Stark gab eine ordentliche Vorstellung.
Haraguchi wieder einmal enttäuschend, kaum Spielübersicht, kein Schuss, keine Effektivität. Baumjohann fand nicht statt, der Rest war bemüht, mehr nicht. Angesichts der Chancen in der Wolfsburger Schlussoffensive können wir mit dem glücklichen Punkt mehr als zufrieden sein.
Jedoch in Anbetracht der Tatsache, das die Wolfsburger unter der Woche noch stark gefordert waren, verbunden mit einer höheren Anspruchshaltung unsererseits ist die Punkteausbeute von heute unakzeptabel.
Wie eng das aber alles hinter den Bayern und dem BvB zugeht und das auch die anderen sich an dem derzeitigen Schneckenrennen beteiligen, zeigt, das wir – zumindest bis morgen – sieglos in der RR weiterhin #3 halten können. Vlt. ist ja wirklich der kommende Freitag das Maß der Dinge, um zu sehen, wohin unsere Fahrt gehen wird. Obgleich wir heute über Strecken besser waren als diese Betriebssportler aus der Vorstadt, sind wir doch z.Z. noch – oder wieder – eher auf Augenhöhe mit Clubs wie der 1. FC Köln.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Samstag 20. Februar 2016, 20:02

Baumjohann wirkte physisch schwach, legte die ein oder andere Schwalbe hin und
von seinen Pässen kam bestenfalls die Hälfte an. Doch er wurde eingewechselt und
beispielsweise kein Stocker, bei dem man sich dann fragen muß, wie weit er in seiner
Form dann eigentlich von einer gerechtfertigten Einwechselung entfernt sein muß.

Doch man sollte über Baumjohann noch nicht den Stab brechen. Man kann nicht gleich
Wunder – Dinge von einem Spieler erwarten, der so selten Gelegenheit erhält, sich auf
dem Spielfeld zu zeigen. Vielleicht ergibt sich mit der Darida – Sperre in Köln die nächste
Chance für Baumjohann und ihm gelingt mal was. Von den letzten Eindrücken her müßte
man ihm aber Cigerci als ehemaligen „Motor“ des Spieles dann zentral vorziehen.

Beste Spieler bei Hertha: Jarstein und Kalou. Wie das Spiel gelaufen wäre, wenn Darida
die beste Chance der ersten Hälfte einnetzt, man weiß es nicht. Vermutlich stünde dann
am Ende auch ein Remis auf der Anzeigetafel, denn das Wolfsburg in der Schlussphase
mehr zusetzen konnte als Hertha, war schon überraschend. Da schien dann doch der letzte
Wille, die Konzentriertheit und die Kondition (???) zu fehlen.

Das unterscheidet die Hertha 2016 von der zum Ende der Hinrunde 2015. Man braucht
deshalb wegen der fehlenden Punkte und der Rückrunden – Tabelle keine Panik konstruieren.
Solche Heim – Remis gegen Mannschaften wie Dortmund und Wolfsburg entsprechen
einem Leistungs – Niveau einer oberen Mittelfeld – Mannschaft in der Bundesliga
(also etwa ab Platz 8 abwärts) und genau da in diese Regionen gehört Hertha eigentlich
auch hin.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon peacemaker » Samstag 20. Februar 2016, 20:16

Ein Zwischenruf noch: Ich möchte nicht andauernd hören und lesen müssen, wo Hertha "eigentlich" hingehört.
Interessant ist doch nur, wo wir stehen und wo wir bleiben. Es geht dabei zum Glück nicht um Noten, sondern um Punkte.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Samstag 20. Februar 2016, 21:02

peacemaker hat geschrieben:Ein Zwischenruf noch: Ich möchte nicht andauernd hören und lesen müssen, wo Hertha "eigentlich" hingehört.
Interessant ist doch nur, wo wir stehen und wo wir bleiben. Es geht dabei zum Glück nicht um Noten, sondern um Punkte.


O.k., alles klar, lustiger Einwand. :lol:

Man braucht sich ja nur Darmstadt und Ingolstadt anzusehen, um festzustellen, dass der Gesamtmarktwert
der Mannschaften noch nichts über deren tatsächliche Leistungsfähigkeit aussagt.

Bei solchen Phänomenen spielen dann oft auch gute Trainer eine Rolle. Nur gerade in den höheren Regionen
der Liga spielt es dann eben doch eine Rolle, ob Wolfsburg ca. den 2,6 - fachen Gesamtmarktwert von Hertha
hat oder Dortmund gar den 4,5 - fachen. Ansonsten würden wir hier nämlich gar keine Veranlassung sehen,
uns über die Leistungsfähigkeit einzelner Hertha - Spieler unterhalten zu müßen. Unsere Spieler sind dann
überwiegend eben doch nicht so gut, wie wir es gerne hätten. Was widerum wegen der finanziellen Ausgangs-
bedingungen überhaupt nicht überrascht. Der Trainer holt wohl das Beste, was möglich ist, aus der Mannschaft
heraus. Darüber kann man sich freuen und man wird sehen, wo man am Ende steht.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon Arapahoe » Samstag 20. Februar 2016, 21:41

peacemaker hat geschrieben:Ein Zwischenruf noch: Ich möchte nicht andauernd hören und lesen müssen, wo Hertha "eigentlich" hingehört.
Interessant ist doch nur, wo wir stehen und wo wir bleiben. Es geht dabei zum Glück nicht um Noten, sondern um Punkte.


Richtig ... Stichwort "Erwartungshaltung": In diesem Zusammenhang möchte ich noch auf den Spielbericht im rbb-Videotext verweisen. Darin findet sich u.a. die Passage, daß Hertha morgen "auf Platz 5 DURCHGEREICHT" werden könnte, wenn S04 und die Pillendreher gewinnen sollten.! ... Manchmal kann man sich einfach nur noch an den Kopf fassen ...!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon rustneil » Samstag 20. Februar 2016, 22:17

Arapahoe hat geschrieben:
peacemaker hat geschrieben:Ein Zwischenruf noch: Ich möchte nicht andauernd hören und lesen müssen, wo Hertha "eigentlich" hingehört.
Interessant ist doch nur, wo wir stehen und wo wir bleiben. Es geht dabei zum Glück nicht um Noten, sondern um Punkte.


Richtig ... Stichwort "Erwartungshaltung": In diesem Zusammenhang möchte ich noch auf den Spielbericht im rbb-Videotext verweisen. Darin findet sich u.a. die Passage, daß Hertha morgen "auf Platz 5 DURCHGEREICHT" werden könnte, wenn S04 und die Pillendreher gewinnen sollten.! ... Manchmal kann man sich einfach nur noch an den Kopf fassen ...!


"Anspruchshaltung" sollte es heissen, denn Ansprüche stellt man an sich selbst. Erwartungen hingegen werden von Dritten auf die jeweiligen Personen in ihr Handeln projiziert, sind also Vorstellungen oder Wünsche von aussen. Deshalb spreche ich weiter oben auch von einer Anspruchshaltung unseres Teams, denn dies allein bestimmt den weiteren Weg durch die vorgegebenen Faktoren (wie Können, Leistungsbereitschaft, Willen, Fleiß etc.).
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon Ciudad » Samstag 20. Februar 2016, 23:11

Voranstellen sollte man zunächst, dass die Schiedsrichterleistung unterirdisch war. Irgendwann zur zweiten Halbzeit war ich mir sicher, dass wenn ein Wolfsburger im Strafraum fällt, der Pfiff hundertprozentig gekommen wäre. Stegemann und co haben entweder das falsche Hobby oder sind bestechlich. Die Einseitigkeit der Entscheidungen war zumindest sehr auffällig. Trotzdem muss man der Gerechtigkeit halber sagen, an den Schiedsrichtern hat es nicht gelegen, dass so ein Spiel dabei rausgekommen ist, denn spielentscheidend war Gott sei Dank keiner der zahlreichen Fehlentscheidungen.
Meine Befürchtungen, was Dardais Mannschaftsführung angeht, beginnt sich irgendwie langsam zu bestätigen. Seit Ewigkeiten laufen Woche für Woche immer die gleichen Spieler auf. Nur wenn Verletzungen oder Sperren für Ausfälle sorgen darf mal ein anderer ran. Trotzdem wird immer wieder gesagt, dass nur die Trainingsleistungen unter der Woche zählen. Mir kann doch keiner ernsthaft erzählen, dass jeder der Stammkräfte seit Monaten jeden Tag immer bessere Trainingsleistungen zeigt als die Reservisten. Dardai wäre gut beraten, mal etwas aus seinem Tunnelblick herauszuschauen und den ein oder anderen neuen Impuls zu setzen. Wie sollen Leute wie Stocker oder Beerens in Form kommen, wenn sie nie oder kaum eine Chance bekommen?
Dass Darida relativ früh ausgewechselt wurde erschien mir logisch. Erstens war er meiner Meinung nach gelb-rot-gefährdet und zweitens fährt er wegen der Sperre sowieso nicht mit nach Köln. Also gab man seinem Ersatzmann Baumjohann schon vorsorglich etwas mehr Spielpraxis. Es sollte mich schon sehr wundern, wenn er Daridas Platz in Köln nicht einnehmen würde. Allerdings hatte Baumjohann einen gebrauchten Tag.
Brooks hat einen Bock geschossen, gut das kann passieren. Trotzdem hat er ansonsten solide gespielt.
Ich hab auch die Taktik nicht so verstanden. Wenn man weiß, dass der Gegner mit Naldo und Dante zwei "Opas" in der Innenverteidigung stehen hat, begreife ich nicht warum ständig das Tempo rausgenommen wurde anstatt mit den schnellen Haraguchi und Weiser Lücken zu reißen.
Skjelbred kann zerstören und Bälle erobern, ist aber absolut unfähig ein Spielaufbau zu gestalten. Wie immer gingen fast alle Bälle zurück und das Tempo war weg.
Bei Weiser und Plattenhardt hatte man den Verdacht, dass der Besuch des Bundes-Jogi sie eher gehemmt als beflügelt hat. Also eine Bitte an den Herrn Nationaltrainer: Machen Sie es wie in den vergangen Jahren auch, ignorieren Sie die Hertha-Spiele, dann sind unsere Leute auch besser.
Aufgrund der starken Wolfsburger Schlussphase ist das Unentschieden aber, Jarstein sei Dank, gerecht. Hertha hat also momentan 3 Punkte weniger als in der Hinrunde zur gleichen Zeit. Der Klassenerhalt ist jetzt endgültig kein Thema mehr, weil die Mannschaft sonst ja die letzten 12 Spiele allesamt verlieren müsste. Das wird mit Sicherheit nicht passieren. Wenn man die Spannung innerhalb des Kaders allerdings aufrecht erhalten will, sollte man langsam neue Ziele öffentlich ausgeben. Ansonsten schaukeln sich die Jungs von Spiel zu Spiel nach dem Motto "Mal sehen, was dabei rauskommt, ist ja letztlich sowieso egal, das Ziel ist ja erreicht." Ist schon komisch, mit dem Ziel bzw. Traum Pokalfinale konnte Dardai schon vor der Saison nicht hinterm Berg halten und ist damit sogar gut gefahren. Jetzt ziert er sich wie die Jungfrau vorm Bade, von Europapokal zu sprechen. Völlig unverständlich, was ist daran so anders, zumal die Chancen so schlecht nicht stehen? Ich denke, dass es ihm nicht wirklich übel genommen würde, wenns am Ende doch nicht klappt. Es sei denn, die Mannschaft wird ab jetzt auf Platz 10,11,12 durchgereicht, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann

Fazit: Es war gegen schlagbare Wolfsburger mit Sicherheit mehr drin.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 21. Februar 2016, 02:04

Zum Glück haben ja keine User Tunnelblicke ... :roll:

Wir spielen eine dermaßen überlegene erste Halbzeit trotz des Schiris. Dieser hat nichts unversucht gelassen um WOB in Ballbesitz zu bringen bzw. sie vor Ballverlust zu schützen. Zurecht wurde Dardai in der Pk nach dem Spiel sauer und sprach dieses unfaire Verhalten der Schiris gegenüber Ibisevic an. Ich sitze im Oberring und es ist traurig ansehen zu müssen wie Ibisevic Freiwild für die Gegner ist. Die können den foulen, extrem hart bearbeiten (auch wenn gar kein Ball in der Nähe ist! Mal als Hinweis für die TV-Fans), kein Schutz für den Stürmer! Dann spielt er auch noch den Ball und bekommt umgehend gelb, wo man sich des Eindrucks nicht erwehren konnte, die Freude des antrabenden Schiris erkannt zu haben vor Stolz über die Ibisevic gezeigte Karte zu platzen. Wo hier wer meint rotgefährdet ... schön, dass man ihn in der gleichen Schublade hat wie die Schiris und zu fairer Beurteilung der Situationen auch schon nicht mehr fähig ist.
Zusätzlich braucht er manchmal nur in der Nähe zu stehen und es wird Freistoß für den Gegner gepfiffen.

Dieser Schiri, identische Situationen immer gegen uns, Weiser wird vor dem Strafraum gelegt, diskutiert wird über eher die Farbe der Karte ... doch es gibt ... gar keine! :lol: ... Zum Glück machte Kalou das Tor, denn Elfer hätte es für das klar Foul an Ibisevic nicht gegeben.

Interessante Aussage von Hecking (der ja wohl auch keine Ahnung hat oder?) in der Pk, der meinte wenn der Boden wieder besser wird werden wir noch stärker werden, da unsere kleinen wendigen Spieler dann noch mehr Vorteile erlangen. Da sprach auch Erleichterung heraus, da WOB sehr viele hochgewachsene Spieler hat, die auf solch Boden nicht mal ihre Vorteile groß nutzen konnten.

Tuchel hatte die Platzverhältnisse ja durchaus zurecht angesprochen. Was er nur nicht gesehen hat, dass die uns genauso benachteiligen und er beim BVB aber die wesentlich besseren Spieler hat. Deswegen war das so lächerlich.

Unsere Mannschaft steckte den frühen Ausfall von Langkamp weg, der erfahrenen Stütze, was man Brooks in diversen Situationen anmerkte, da er hinten führen musste. Der Fehler beim 0:1 hatte damit allerdings nichts zu tun.
Was ein Baumjohann im Spiel bedeutet hatte ich schon mehrfach dargelegt und man sah es in der Defensivarbeit, die er nicht so kann und diese Löcher im Mittelfeld führten zu den derben Kontern. Dass ihm offensiv die Spielpraxis fehlt und er zudem auch ein kleiner wendiger Spieler ist der auf solch Boden Schwierigkeiten hat ist kein Drama.

Ein 0:1 gegen einen international erfahrenen Gegner zum Remis gemacht.
Aus einer Antwort von Hecking in der Pk kann man auch heraushören wo das Problem bei Wechseln liegt, aber nur unser Trainer hat das da ja nicht drauf, genau. Bestätigt durch das Fachpublikum in dem Forum. Wow.

Weiter schön enttäuscht sein, dass unser Starensemble die Konstanz der Hinrunde nicht mehr zeigt, diese Versager!
Einzelne Spieler machen Fehler die zu Gegentoren führen ... verkaufen!
Dardai raus, Preetz raus, oder ?!

Ist provokant, ja.
Ich bitte einfach darum, beschäftigt Euch mehr mit Taktik, mehr damit wo Spieler Stärken und Schwächen haben und was das für eine Mannschaft bedeutet bzw. wodurch/durch welchen Spieler man das wie ausgleichen kann und was der dann wieder für Auswirkungen hat.
So schwer ist das nicht. Und nur dann kann man verstehen was ein Trainer sich so hie und da gedacht hat.

Heynckes hat die CL mit Bayern gewonnen. Guardiola wird das eher wieder nicht schaffen. Warum? Auch Heynckes hatte verletzte Spieler ...
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Sonntag 21. Februar 2016, 03:44

Zauberdrachin hat geschrieben:Was ein Baumjohann im Spiel bedeutet hatte ich schon mehrfach dargelegt und man sah es in der Defensivarbeit, die er nicht so kann und diese Löcher im Mittelfeld führten zu den derben Kontern. Dass ihm offensiv die Spielpraxis fehlt und er zudem auch ein kleiner wendiger Spieler ist der auf solch Boden Schwierigkeiten hat ist kein Drama. .


Was für ein Blödsinn?. Seine Nicht - Ballbehauptungen führten zwar zum gegnerischen Ballbesitz, doch hauptverantwortlich
für die Abwehr dieses sind Skjelbred und Lustenberger. Und vorher hatte Darida auch nicht zutreffend agiert, sonst wäre er nicht stark gelb - rot gefährdet ausgewechselt worden.


Zauberdrachin hat geschrieben:Ein 0:1 gegen einen international erfahrenen Gegner zum Remis gemacht.
Aus einer Antwort von Hecking in der Pk kann man auch heraushören wo das Problem bei Wechseln liegt, aber nur unser Trainer hat das da ja nicht drauf, genau. Bestätigt durch das Fachpublikum in dem Forum. Wow.

Weiter schön enttäuscht sein, dass unser Starensemble die Konstanz der Hinrunde nicht mehr zeigt, diese Versager!
Einzelne Spieler machen Fehler die zu Gegentoren führen ... verkaufen!
Dardai raus, Preetz raus, oder ?!

Ist provokant, ja.
Ich bitte einfach darum, beschäftigt Euch mehr mit Taktik, mehr damit wo Spieler Stärken und Schwächen haben und was das für eine Mannschaft bedeutet bzw. wodurch/durch welchen Spieler man das wie ausgleichen kann und was der dann wieder für Auswirkungen hat.
So schwer ist das nicht. Und nur dann kann man verstehen was ein Trainer sich so hie und da gedacht hat.

Heynckes hat die CL mit Bayern gewonnen. Guardiola wird das eher wieder nicht schaffen. Warum? Auch Heynckes hatte verletzte Spieler ...


Hast Du mal zur Kenntnis genommen, dass hier in diesem Spiel niemand die Wechsel von Pal kritisiert hatte?.
Wenn es tatsächliche Kritik gab, betraf das ein anderes Spiel. Insofern wirken Deine Äußerungen hier wie ein
wildes undifferenziertes dauerhaft stereotypes Herum - Geblöcke. Nimmst Du eigentlich noch wahr, in welchem
Forum oder Thread Du eigentlich aktiv bist?.

In Deinen Äußerungen steckt jede Menge hochnässiger Arroganz. Du glaubst immer alles besser zu wissen
als eine restliche Forums - Gemeinde. Und jenes mit der Nachvollzierhbarkeit bei Trainer- Entscheidungen
ist als Dein Spezial - Argument nun sattsam bekannt. Wir haben das erkannt und registriert, bitte überlege Dir
mal neue situationsgerechte Argumente, um ein ernsthafter Gesprächspartner in diesem Forum zu bleiben.

Ansonsten wirkt das nämlich, was Du hier schreibst wie eine ganz alte Leier, die sich permanent wiederholt
und dieses ist einfach langweilig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Leier
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon tomnoah » Sonntag 21. Februar 2016, 06:00

Herthamichi, nimm das nicht so ernst, noch nie was vom Drachenklimakterium gehört ?

Aber es ist wirklich originell. Hier im Forum greift niemand Micha oder Pal an. Die Spiele werden sachlich kommentiert. Obwohl wir in der RR auf einen Sieg warten. Und der Drache spielt prophylaktisch schon mal die Propaganda-Schallplatte und empfiehlt dem Rest der Welt, sich mal mit Taktik zu beschäftigen. Ist doch fürsorglich, sie macht dem Forum Mut, dass sogar wir das schaffen können, es ist gar nicht so schwer. :shock:
tomnoah
 
Beiträge: 3676
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Sonntag 21. Februar 2016, 08:15

tomnoah hat geschrieben:Herthamichi, nimm das nicht so ernst, noch nie was vom Drachenklimakterium gehört ?

Aber es ist wirklich originell. Hier im Forum greift niemand Micha oder Pal an. Die Spiele werden sachlich kommentiert. Obwohl wir in der RR auf einen Sieg warten. Und der Drache spielt prophylaktisch schon mal die Propaganda-Schallplatte und empfiehlt dem Rest der Welt, sich mal mit Taktik zu beschäftigen. Ist doch fürsorglich, sie macht dem Forum Mut, dass sogar wir das schaffen können, es ist gar nicht so schwer. :shock:


Sei froh, dass ich das nicht so ernst nehme, sonst würde es hier richtig ungemütlich werden. Aber meine Lebenspartnerin ist
vermutlich im gleichen Alter. Deshalb weiß ich, was sich bei der ZD vermutlich abspielt. Aber: Auch wir Männer haben in diesem Alter auch unsere Schwächen oder sogar vielleicht unsere Stärken. Ob jung oder alt - man kann die Dinge einfach nur nach dem, was geschrieben wird, beurteilen. Diesbezüglich ist mir hier das Auftreten der ZD einfach zu oberlehrerhaft, arrogant und trotzdem in seiner fussballerischen Analyse zu fehlerhaft.

Aufzulisten, was das Klimakterium bedeutet, erspare ich mir vor der ZD. Sie selbst könnte sich aber mal hinterfragen,
ob ihr Auftreten anderen Usern gegenüber richtig ist. Was sie hier vorführt , ist eine permanent unterschwellig subtile,
zwar nicht direkt aggressive, aber dennoch provokaktive Art des Niedermachens anderer User.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon Ciudad » Sonntag 21. Februar 2016, 10:38

Ich habe mir die Szene vor dem Tor mit dem angeblichen Elfmeter mehrmals auf Video angeschaut. Trotz aller berechtegtigten Schirischelte, den hätte ich aber auch nicht gegeben. Beide laufen mit Blick auf dem Ball ineinander. Wenn das Foul ist, dann muss in Zukunft jeder Zusammenprall als Foul gepfiffen werden und in 90 Minuten gibt es 180 Unterbrechungen. Da sah alles nur ein wenig heftiger aus als es war.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: 22.Spieltag: Hertha BSC - VfL Wolfsburg

Beitragvon arno85 » Sonntag 21. Februar 2016, 10:40

DANKE, mal wieder ein Kommentar zum Spiel.

Mal als Denkanstoß für den Rest: Dies ist nicht das Forum von HI.
arno85
 
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv