24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 07:19

Ciudad hat geschrieben:Nicht meckern - den Augenblick genießen! Morgen interessiert kein Schwein mehr, wie das Ergebnis zustande gekommen ist. Das Einzige, was mir nicht in den Kopf will, warum freut sich fast das ganze Stadion, wenn mit Mainz ein direkter Konkurrent bei den Bayern gewinnt? Dümmer gehts nimmer!



Genau den Punkt habe ich hier auch schon mal moniert. Sich zu freuen, dass unsere Konkurrenz punktet, tolle Hertha-Fans. Klatschen wahrscheinlich auch noch, wenn uns andere dadurch gerade überholen. Grandios.

Ansonsten fand ich Frankfurt in der 1ten Hz stark. Hatten sie die Pille, schwupp, warn sie mit 3-4 Mann vorne. Irgendwie fehlte mir bei uns der richtige 6er vor der Abwehr. Das sah unruhig aus und führte auch zu den beiden Freistößen, aus denen Frankfurt mehr hätte machen können. Gut, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gegangen sind.

In der 2ten Hz fand ich uns aufgeräumter, die Tore fielen genau so, wie man sie in so einem Spiel erwartet. Nach dem 2:0 war Frankfurt lustlos und der Fußboden gewischt.

Für das Foul von Darida wäre meiner Meinung nach eine rote Karte nicht gerechtfertigt, die "letzte Mann Regelung" habe ich - zumindest im Stadion - so nicht gesehen. Und der Schiri hat es auch in Maßen ausgebglichen, kein Foul an Ibis wurde gepfiffen.

Da wir auch - mal wieder - zu Null gespielt haben, in Summe ein klasse Spiel. Sicherlich kein Hurra-Fußball mit tollsten Chancen und Traumpässen, aber eben ein der eigenen Stärke bewusstes Auftreten, relativ abgeklärt, zumindest in der 2ten Hz souverän und kontrolliert.

In der Hz-Pause mit dem Sieg in der Form gerechnet ich habe nicht. Pal, richtig gemacht er hat es, ja.


Unter dem Aspekt des Erfolges hat Pal also alles richtig gemacht. Auch, wenn mir das in der 1ten Hz nicht so schien.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon tomnoah » Donnerstag 3. März 2016, 07:39

Naja, man muss auch mal ehrlich sagen, dass wir mit dem Schiri richtig Schwein gehabt haben. Unserem ersten Tor ging eine Abseitsstellung von Kalou voraus und gegen Brooks hätte es einen klaren Elfer geben müssen wegen Handspiel. Das war genauso ein Elfer wie der von Schelle in Köln. Also nicht meckern wenn wir bei den Fischköppen verpfiffen werden....
tomnoah
 
Beiträge: 3675
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Faktor1 » Donnerstag 3. März 2016, 08:33

Ciudad hat geschrieben: Das Einzige, was mir nicht in den Kopf will, warum freut sich fast das ganze Stadion, wenn mit Mainz ein direkter Konkurrent bei den Bayern gewinnt? Dümmer gehts nimmer!


Weil viele Zuschauer nicht NUR Hertha-Fans sind, sondern auch eine spannende Meisterschaft erleben möchten. Bei einen Sieg von Borussia Dortmund gegen Bayern am WE ist es in der Meisterschaft auch wieder spannender.
Hertha wird auch so am Ende vor Mainz stehen. Diese Zuschauer die sich über Mainz gefreut haben sind nicht dumm.

Bei den Schiedsrichtern scheinen wir in den beiden letzten Spielen auch gut bei weg gekommen zu sein, so das wir mindestens 2 Spiele nicht mehr über Schiris meckern sollten.
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1554
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 10:21

Faktor1 hat geschrieben:
Ciudad hat geschrieben: Das Einzige, was mir nicht in den Kopf will, warum freut sich fast das ganze Stadion, wenn mit Mainz ein direkter Konkurrent bei den Bayern gewinnt? Dümmer gehts nimmer!


Weil viele Zuschauer nicht NUR Hertha-Fans sind, sondern auch eine spannende Meisterschaft erleben möchten. Bei einen Sieg von Borussia Dortmund gegen Bayern am WE ist es in der Meisterschaft auch wieder spannender.
Hertha wird auch so am Ende vor Mainz stehen. Diese Zuschauer die sich über Mainz gefreut haben sind nicht dumm.

Bei den Schiedsrichtern scheinen wir in den beiden letzten Spielen auch gut bei weg gekommen zu sein, so das wir mindestens 2 Spiele nicht mehr über Schiris meckern sollten.



So ein Quatsch, mal ehrlich.

Wer geht denn Mittwoch Abend um halb Neun ins Oly um eine spannende Meisterschaft zu erleben und sich zu freuen, wenn Hertha gerade überholt wird???????????

Fehlt nur noch das man sich über eine Pokalhalbfinalniederlage freut, weil man ja ein spannendes Pokalendspiel will. :roll:

Bei all denen, die geklatscht haben, stand nicht die spannende Meisterschaft, sondern das Feixen das Bayern verliert im Vordergrund. Und an das Problem, dass ein Konkurrent gerade unerwartete (gegen uns) Punkte holt, so weit ist es mit dem Denken dann eben nicht.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Joel » Donnerstag 3. März 2016, 10:49

Schönwetterfan hat geschrieben:Naja doll war´s ja nicht ;) Aber über Frankfurt weiß man jetzt, warum der Meijyer da alle Tore schießt. Weil es sonst keiner da macht :D
Ansonsten hatten wir wieder ein bisschen Dusel, aber das ist wohl mittlerweile das typische Glück einer Spitzenmannschaft :mrgreen:


Ist dann nicht das Bayern-Gen was wir haben, sondern der Bayerndusel :lol:
Joel
 
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Start-Nr.8 » Donnerstag 3. März 2016, 10:51

Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 11:41

Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.



Prima. Besonders wenn wir dann in München verlieren und Mainz am letzten Spieltag mit einem Punkt vor uns die CL wegschnappt. Toll gefreut. Glückwunsch. Spielen wir halt "nur" EL, gegen Krachwasweißichwo. Statt zig Mio's eben low budget.

Aber Hauptsache wir haben uns gefreut, dass irgendein Steuersünder im Stadion ne Niederlage seines Vereins gesehen hat. Der Gedanke schisst einem natürlich durch den Kopf, beim Auswärtsspiel in der ersten Runde EL auf einem Dorfplatz in Bulgarien. Sicher, hätte auch Barca sein können, aber ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, Ulli war enttäuscht.
Ganz große Sichtweise.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon zwölftermann » Donnerstag 3. März 2016, 12:01

Ich hab mich auch geärgert, ich hatte Mainz gegen Bayern schon vor dem Spiel mit 0-1 Punkten für die Mainzer geistig abgehakt gehabt, dann gewinnen die doch.
Besonders ärgerlich, weil wir wohl wieder leer ausgehen werden und dieses Spiel als 0 buchen können, dadurch sind das quasi 3 geschenkte Bonuspunkte für die Mainzer,
ich hoffe diese drei Punkte werden es am Ende nicht ausmachen.

Trotzdem kann ich auch die Leute verstehen die sich drüber gefreut haben.
Bayern liegt jetzt nur noch 5 Punkte vor Dortmund, in Schlagreichweite, am Samstag dann das Topspiel Dortmund-Bayern, wenn Dortmund das gewinnen kann, dann ist die Meisterschaft auf einmal wieder komplett offen.

Das Spiel ansich war ja nicht so der Knaller, das Schönste am Spiel waren die beiden Tore.
Der Schiedsrichter hat viele kleine Momente (natürlich unter anderem Ibi mal wieder) gegen Hertha gepfiffen, aber in den größeren Szenen ging die Tendenz eher zu Gunsten von Hertha, da kann man sich nicht beschweren. Gegen Köln wurde uns ein Elfer nicht gegeben, genau wie Köln, also ausgeglichen, sieht übrigens wahretabelle.de genauso.
Trotzdem muss man natürlich sagen die Schiedsrichter haben schon mal mehr gegen uns gepfiffen als in diesen Tagen, da gibt es bis auf die Foulspoiele an Ibi, die fast nie geahndet werden, kaum etwas zu meckern.
Ich bin schon voll zufrieden, wenn wir am Ende der Saison bei wahretabelle.de mit +-0 dastehen. Bin mal gespannt.
zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon bcs » Donnerstag 3. März 2016, 12:06

Franki IV hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.



Prima. Besonders wenn wir dann in München verlieren und Mainz am letzten Spieltag mit einem Punkt vor uns die CL wegschnappt. Toll gefreut. Glückwunsch. Spielen wir halt "nur" EL, gegen Krachwasweißichwo. Statt zig Mio's eben low budget.

Aber Hauptsache wir haben uns gefreut, dass irgendein Steuersünder im Stadion ne Niederlage seines Vereins gesehen hat. Der Gedanke schisst einem natürlich durch den Kopf, beim Auswärtsspiel in der ersten Runde EL auf einem Dorfplatz in Bulgarien. Sicher, hätte auch Barca sein können, aber ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, Ulli war enttäuscht.
Ganz große Sichtweise.


wir spielen zuhause...
Übrigens - ich klatsche in der Regel nicht und finde die Zwischenergebnisse völlig überflüssig, da die nur das Spiel stören. Es kann auch vorkommen, dass dies auch zum Nachteil sein kann, wenn plötzlich 50 tsd. irgendwas machen und die Spieler in dem Moment die Konzentration verlieren, da sie nicht wissen was da gerade los ist.

Mainz wird uns nicht überholen - da bin ich mir sicher also den Platz 3 können wir mit eigenen Händen (Beinen, Füssen) verteidigen...

und zum Spiel - schön, dass Stocker die nächste Chance bekommen hat - vielleicht versucht Pal ihn zu stärken und hat neue Pläne. Was emint Ihr? Wo hätte er reingepasst in die Startelf? die botschaft von Pal ist wahrscheinlich - "Junge ich hab dich noch nicht abgeschrieben"
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon staflip » Donnerstag 3. März 2016, 12:14

Franki IV hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.



Prima. Besonders wenn wir dann in München verlieren und Mainz am letzten Spieltag mit einem Punkt vor uns die CL wegschnappt. Toll gefreut. Glückwunsch. Spielen wir halt "nur" EL, gegen Krachwasweißichwo. Statt zig Mio's eben low budget.

Aber Hauptsache wir haben uns gefreut, dass irgendein Steuersünder im Stadion ne Niederlage seines Vereins gesehen hat. Der Gedanke schisst einem natürlich durch den Kopf, beim Auswärtsspiel in der ersten Runde EL auf einem Dorfplatz in Bulgarien. Sicher, hätte auch Barca sein können, aber ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, Ulli war enttäuscht.
Ganz große Sichtweise.

Ganz ehrlich, dann haben WIR es verkackt. Wir haben alles in der eigenen Hand. Ich freu mich auch weiterhin, wenn die Bayern in der Liga verlieren. Scheißegal gegen wen (ausgenommen Gelsenkirchen)
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Zwitscherer » Donnerstag 3. März 2016, 12:45

Ich sag auch, dass man sich jetzt nicht wegen des 1 gewonnenen Spiels der Meenzer bei Bayern aus Angst vor denen in die Hose macht. Franki, ist doch nicht etwa Beamtendenken :mrgreen:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 897
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 12:46

zwölftermann hat geschrieben:Ich hab mich auch geärgert, ich hatte Mainz gegen Bayern schon vor dem Spiel mit 0-1 Punkten für die Mainzer geistig abgehakt gehabt, dann gewinnen die doch.
Besonders ärgerlich, weil wir wohl wieder leer ausgehen werden und dieses Spiel als 0 buchen können, dadurch sind das quasi 3 geschenkte Bonuspunkte für die Mainzer,
ich hoffe diese drei Punkte werden es am Ende nicht ausmachen.

Trotzdem kann ich auch die Leute verstehen die sich drüber gefreut haben.
Bayern liegt jetzt nur noch 5 Punkte vor Dortmund, in Schlagreichweite, am Samstag dann das Topspiel Dortmund-Bayern, wenn Dortmund das gewinnen kann, dann ist die Meisterschaft auf einmal wieder komplett offen.

Das Spiel ansich war ja nicht so der Knaller, das Schönste am Spiel waren die beiden Tore.
Der Schiedsrichter hat viele kleine Momente (natürlich unter anderem Ibi mal wieder) gegen Hertha gepfiffen, aber in den größeren Szenen ging die Tendenz eher zu Gunsten von Hertha, da kann man sich nicht beschweren. Gegen Köln wurde uns ein Elfer nicht gegeben, genau wie Köln, also ausgeglichen, sieht übrigens wahretabelle.de genauso.
Trotzdem muss man natürlich sagen die Schiedsrichter haben schon mal mehr gegen uns gepfiffen als in diesen Tagen, da gibt es bis auf die Foulspoiele an Ibi, die fast nie geahndet werden, kaum etwas zu meckern.
Ich bin schon voll zufrieden, wenn wir am Ende der Saison bei wahretabelle.de mit +-0 dastehen. Bin mal gespannt.


Ist ja richtig, aber mal ehrlich: "Offene Meisterschaft" = ja und?
Hertha (und nicht Mainz) in der CL = guuuuut
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 12:48

bcs hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.



Prima. Besonders wenn wir dann in München verlieren und Mainz am letzten Spieltag mit einem Punkt vor uns die CL wegschnappt. Toll gefreut. Glückwunsch. Spielen wir halt "nur" EL, gegen Krachwasweißichwo. Statt zig Mio's eben low budget.

Aber Hauptsache wir haben uns gefreut, dass irgendein Steuersünder im Stadion ne Niederlage seines Vereins gesehen hat. Der Gedanke schisst einem natürlich durch den Kopf, beim Auswärtsspiel in der ersten Runde EL auf einem Dorfplatz in Bulgarien. Sicher, hätte auch Barca sein können, aber ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, Ulli war enttäuscht.
Ganz große Sichtweise.


wir spielen zuhause...
Übrigens - ich klatsche in der Regel nicht und finde die Zwischenergebnisse völlig überflüssig, da die nur das Spiel stören. Es kann auch vorkommen, dass dies auch zum Nachteil sein kann, wenn plötzlich 50 tsd. irgendwas machen und die Spieler in dem Moment die Konzentration verlieren, da sie nicht wissen was da gerade los ist.

Mainz wird uns nicht überholen - da bin ich mir sicher also den Platz 3 können wir mit eigenen Händen (Beinen, Füssen) verteidigen...

und zum Spiel - schön, dass Stocker die nächste Chance bekommen hat - vielleicht versucht Pal ihn zu stärken und hat neue Pläne. Was emint Ihr? Wo hätte er reingepasst in die Startelf? die botschaft von Pal ist wahrscheinlich - "Junge ich hab dich noch nicht abgeschrieben"


- Stimmt, haste natürlich recht, war ich doch zu aufgeregt.
- Dein Wort in Fußballgottes Gehörgang ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 12:52

staflip hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Ich finde man kann sich durchaus freuen, wenn Bayern im eigenen Stadion, speziell im ersten Spiel nach der Entlassung eines Steuersünders, von einem Außenseiter geschlagen wird.



Prima. Besonders wenn wir dann in München verlieren und Mainz am letzten Spieltag mit einem Punkt vor uns die CL wegschnappt. Toll gefreut. Glückwunsch. Spielen wir halt "nur" EL, gegen Krachwasweißichwo. Statt zig Mio's eben low budget.

Aber Hauptsache wir haben uns gefreut, dass irgendein Steuersünder im Stadion ne Niederlage seines Vereins gesehen hat. Der Gedanke schisst einem natürlich durch den Kopf, beim Auswärtsspiel in der ersten Runde EL auf einem Dorfplatz in Bulgarien. Sicher, hätte auch Barca sein können, aber ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, Ulli war enttäuscht.
Ganz große Sichtweise.

Ganz ehrlich, dann haben WIR es verkackt. Wir haben alles in der eigenen Hand. Ich freu mich auch weiterhin, wenn die Bayern in der Liga verlieren. Scheißegal gegen wen (ausgenommen Gelsenkirchen)


Ja, stimmt, sehe ich auch so.
Auch bei dem Geheule zum Saisonende, wenn der Meister durch ist und sich fürs irgendwelche Endspiele schont, und andere dann über "Wettbewerbsverzerrung" faseln, ärgert mich das. Haben es alle selbst in der Hand.

Ansonsten sehe ich es eher situativ. Mag Bremen mit seinen Fans nicht, freue mich aber, wenn sie uns die Vizekusener vom Hals halten.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 12:54

Zwitscherer hat geschrieben:Ich sag auch, dass man sich jetzt nicht wegen des 1 gewonnenen Spiels der Meenzer bei Bayern aus Angst vor denen in die Hose macht. Franki, ist doch nicht etwa Beamtendenken :mrgreen:



Das nicht, aber 6 Punkte Vorsprung wären mir halt lieber gewesen. Habe gerne Sicherheitspuffer, ohne Beamter zu sein. ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv