24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Start-Nr.8 » Donnerstag 3. März 2016, 13:55

Mein Gott, das ist jetzt aber engstirnig! Wir schaffen die CL, die EL oder was auch immer, weil wir unsere Punkte geholt haben. Auf anderen Plätzen kann passieren was will, haben wir doch eh keinen Einfluss. Mein Wochenende verläuft nunmal glücklicher, wenn Bayern verliert. Ist einfach so. Nicht so glücklich wie im Falle eines Hertha Sieges, aber kumuliert ist es besonders nett.

Wenn ich jedes mal, bevor ich mich spontan über ein Ergebnis freue erst die möglichen Tabellenkonstellationen bis zum Saisonende durchrechnen muss, dann macht's wirklich keinen Spaß mehr.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 14:41

Start-Nr.8 hat geschrieben:Mein Gott, das ist jetzt aber engstirnig! Wir schaffen die CL, die EL oder was auch immer, weil wir unsere Punkte geholt haben. Auf anderen Plätzen kann passieren was will, haben wir doch eh keinen Einfluss. Mein Wochenende verläuft nunmal glücklicher, wenn Bayern verliert. Ist einfach so. Nicht so glücklich wie im Falle eines Hertha Sieges, aber kumuliert ist es besonders nett.

Wenn ich jedes mal, bevor ich mich spontan über ein Ergebnis freue erst die möglichen Tabellenkonstellationen bis zum Saisonende durchrechnen muss, dann macht's wirklich keinen Spaß mehr.



Ok, Friede. ;)

Ich will das jetzt nicht weiter durchkauen. Hat ja jeder so seine Empfindungen zu den anderen Vereinen. Wenn Dein Wochenende mit ner Bayernniederlage besser läuft, so sei es.
Bei mir ist es etwas anders. Wenn ich auf der Anzeigentafel beim Zwischenstand aus einem anderen Stadion zuerst die Ansetzung sehe, dann weiß ich sofort, welches Ergebnis für meine Hertha günstig ist. Und freue mich dann - in diesem Fall - nicht über einen Mainzer Sieg.

Aber ich werde es nicht hier und noch weniger im Stadion schaffen, diese, zugegeben sehr Herthabezogene Sichtweise zu teilen. Insofern ist alles gut, jeder freut sich nach seiner persönlichen Neigung.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Rubinio » Donnerstag 3. März 2016, 15:54

Franki IV hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Mein Gott, das ist jetzt aber engstirnig! Wir schaffen die CL, die EL oder was auch immer, weil wir unsere Punkte geholt haben. Auf anderen Plätzen kann passieren was will, haben wir doch eh keinen Einfluss. Mein Wochenende verläuft nunmal glücklicher, wenn Bayern verliert. Ist einfach so. Nicht so glücklich wie im Falle eines Hertha Sieges, aber kumuliert ist es besonders nett.

Wenn ich jedes mal, bevor ich mich spontan über ein Ergebnis freue erst die möglichen Tabellenkonstellationen bis zum Saisonende durchrechnen muss, dann macht's wirklich keinen Spaß mehr.



Ok, Friede. ;)

Ich will das jetzt nicht weiter durchkauen. Hat ja jeder so seine Empfindungen zu den anderen Vereinen. Wenn Dein Wochenende mit ner Bayernniederlage besser läuft, so sei es.
Bei mir ist es etwas anders. Wenn ich auf der Anzeigentafel beim Zwischenstand aus einem anderen Stadion zuerst die Ansetzung sehe, dann weiß ich sofort, welches Ergebnis für meine Hertha günstig ist. Und freue mich dann - in diesem Fall - nicht über einen Mainzer Sieg.

Aber ich werde es nicht hier und noch weniger im Stadion schaffen, diese, zugegeben sehr Herthabezogene Sichtweise zu teilen. Insofern ist alles gut, jeder freut sich nach seiner persönlichen Neigung.


Genau so ist es! Und im Moment gibt es für uns Herthafans nur eins: FREU und nischt anderet.

Bin gespannt auf das nächste Spiel in HH. Doch eines ist sicher: Die 6 Punkte aus der englischen Woche
nimmt uns keiner mehr.
Rubinio
 
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 11:54

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Ciudad » Donnerstag 3. März 2016, 17:44

Faktor1 hat geschrieben:
Ciudad hat geschrieben: Das Einzige, was mir nicht in den Kopf will, warum freut sich fast das ganze Stadion, wenn mit Mainz ein direkter Konkurrent bei den Bayern gewinnt? Dümmer gehts nimmer!


Weil viele Zuschauer nicht NUR Hertha-Fans sind, sondern auch eine spannende Meisterschaft erleben möchten. Bei einen Sieg von Borussia Dortmund gegen Bayern am WE ist es in der Meisterschaft auch wieder spannender.
Hertha wird auch so am Ende vor Mainz stehen. Diese Zuschauer die sich über Mainz gefreut haben sind nicht dumm.

Bei den Schiedsrichtern scheinen wir in den beiden letzten Spielen auch gut bei weg gekommen zu sein, so das wir mindestens 2 Spiele nicht mehr über Schiris meckern sollten.


Was bedeutet nicht NUR Hertha-Fans denn genau? Wenn ich nach dem Gebrüll im Stadion gehe, dürfte es somit recht wenige reine Hertha-Fans geben. Dann wundert mich nicht, dass auch nur 36000+ gekommen sind. Ich will mal daran erinnern, dass das der gleiche Tag ist an dem CL gespielt wird, nur dass eine halbe Stunde später angepfiffen wird. Ich traue mich gar nicht daran zu denken, was passiert, wenn es "nur" die EL wird und Hertha Donnerstag abend um 9 gegen Tromsö IL spielen muss.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Zwitscherer » Donnerstag 3. März 2016, 18:23

Was haste jetzt gegen Tromsö :mrgreen:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon arno85 » Donnerstag 3. März 2016, 18:33

Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber je früher Bayern Meister wird, desto größer ist die Chance, dass sie Ende April bereits Meister sind, wenn sie im Olympiastadion anrücken müssen. Insofern nein, die Niederlage gestern war nicht gut für uns und dementsprechend natürlich auch kein Grund zu jubeln. Böse Absichten mag ich da aber auch niemanden unterstellen, oder habt ihr nach jedem Tor auf der Anzeige die Blitztabelle im Kopf? Vermutlich war den meisten Jubelnden in dem Moment einfach nicht bewusst wie dicht sie uns auf die Pelle gerückt sind.

Sind sie also Meister bis wir gegen die Bayern antreten müssen, desto größer ist die Chance denen die Lederhosen auszuziehen, wenn sie uns im Olympiastadion besuchen kommen. Falls wir wirklich beabsichtigen um die CL mitzuspielen müssen wir anscheinend auch gegen Bayern punkten können, wie Mainz zeigt.
arno85
 
Beiträge: 1166
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 3. März 2016, 19:50

arno85 hat geschrieben:Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber je früher Bayern Meister wird, desto größer ist die Chance, dass sie Ende April bereits Meister sind, wenn sie im Olympiastadion anrücken müssen. Insofern nein, die Niederlage gestern war nicht gut für uns und dementsprechend natürlich auch kein Grund zu jubeln. Böse Absichten mag ich da aber auch niemanden unterstellen, oder habt ihr nach jedem Tor auf der Anzeige die Blitztabelle im Kopf? Vermutlich war den meisten Jubelnden in dem Moment einfach nicht bewusst wie dicht sie uns auf die Pelle gerückt sind.

Sind sie also Meister bis wir gegen die Bayern antreten müssen, desto größer ist die Chance denen die Lederhosen auszuziehen, wenn sie uns im Olympiastadion besuchen kommen. Falls wir wirklich beabsichtigen um die CL mitzuspielen müssen wir anscheinend auch gegen Bayern punkten können, wie Mainz zeigt.



Ach komm, ich kann mir nicht vorstellen, dass Mittwoch Abend, recht kühl, 22:00 Uhr, jemand im Oly ist, der denkt, er ist bei den Eisbären und wundert sich über die grüne Eisfläche.
Also mal wirklich, wer da hin geht weiß wer wir sind, wo wir stehen, und was eine Tabelle ist.

Aber ich wollt das Thema ja gut sein lassen........... ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Ciudad » Donnerstag 3. März 2016, 20:28

Zwitscherer hat geschrieben:Was haste jetzt gegen Tromsö :mrgreen:


Nix, im Gegenteil. In der Nähe gibts ein traumhaftes Feriencenter, wo man super angeln kann. Allerdings würde ich, sofern es meine Zeit erlaubt auch donnerstags um 9 gegen Tromsö ins Stadion gehen. Ich frage mich lediglich nur, wieviele, die jetzt nach Europa schreien, würden gegen solche Gegner um die Zeit noch kommen?
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon f.town » Donnerstag 3. März 2016, 20:41

f.town hat geschrieben:Ich wüsste nicht warum die Mannschaft dieses Spiel hergeben sollte. Habe ein sehr gutes Gefühl und denke es wird morgen nur einen Sieger geben.Nur der BSC!! Ich denke für den Trainer und die Mannschaft wäre ein Unentschieden oder gar eine Niederlage ein herbe Enttäuschung.

Mein Tip 2:0


Mein gott, ich liebe es wenn ein Plan funktioniert. (an der Zigarre zieh) :mrgreen:
f.town
 
Beiträge: 332
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 09:36

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon herthamichi » Donnerstag 3. März 2016, 20:57

Der Schiedsrichter-Podcast "Collinas Erben" schreibt über Schiedsrichter - Entscheidungen des letzten Spieltages
und erwähnt in 2 Absätzen Hertha´s Spiel:

"In Berlin hatte Schiedsrichter Knut Kircher derweil in der Begegnung zwischen der Hertha und Eintracht Frankfurt schon nach vier Minuten eine äußerst knifflige Entscheidung zu treffen: Etwa 35 Meter vor dem eigenen Tor verstolperte der Berliner Vladimir Darida in zentraler Position den Ball gegen den angreifenden Marco Fabian und wusste sich anschließend nur durch einen Griff an das Trikot des Frankfurters zu helfen. Die Frage für den Unparteiischen war nun: Lag die Verhinderung einer offensichtlichen Torchance - also eine "Notbremse" - vor? Oder hätten die beiden Abwehrspieler der Hertha, die sich näher an der Torlinie, aber auf den Außenbahnen befanden, Fabian auf dem Weg zum Tor noch einholen und entscheidend stören können?

Entscheidend ist aufm Platz

Knut Kircher zeigte mit seinen Armen an: Letzteres - und beließ es bei einer Gelben Karte für Darida. Man kann aus guten Gründen anderer Auffassung sein als der Referee, allerdings war es - vor allem angesichts der relativ großen Entfernung von Fabian zum Tor - ausgesprochen schwer, zuverlässig einzuschätzen, ob die zwei verbleibenden Feldspieler der Berliner noch die Möglichkeit zum Eingriff gehabt hätten oder nicht. Wenn ein Schiedsrichter in einer solchen Situation aber nicht hundertprozentig davon überzeugt ist, dass die "Notbremse" gezogen wurde, wird er zur geringeren Strafe greifen - zumal die Dezimierung eines Teams nach nur wenigen Spielminuten eine erhebliche Tragweite hat."


aus:

http://www.n-tv.de/sport/fussball/colli ... 1457031202
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Spreepirat » Donnerstag 3. März 2016, 21:48

Wir schreiben das Jahr 2016. Die Hertha verteidigt durch einen 2:0 Heimsieg über Eintracht Frankfurt den 3.Tabellenplatz.
Und das größte Problem, was wir zu haben scheinen, ist die Frage, ob man sich über eine Heimniederlage der Bayern freuen darf...
Ihr seid die Geilsten ... :lol:
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon Pat35 » Donnerstag 3. März 2016, 22:22

Ich kann es auch nicht verstehen. Was interessieren uns die Bayern. Mit denen können wir nicht konkurrieren. Mainz hat einen guten Lauf und die Bayern an einem schlechten Tag erwischt. Sie haben behäbig gespielt und einige Stammkräfte geschont, weil sie dachten sie schaffen Mainz mit links. Sowas wird ihnen nicht mehr unterlaufen.

Wir konzentrieren uns besser auf uns und schauen nicht auf andere. Wenn wir genug Punkte holen schaffen wir die CL auch alleine, aber bis dahin ist noch ein weiter weg. Nehmen wir die Hürden sind uns alle Wege offen und das dürfte doch allen Herthaner schmecken. :D :D
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1817
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon herthamichi » Donnerstag 3. März 2016, 23:04

Na ja, die Bayern - Niederlage hat mehrere Aspekte:

Es ist möglich und nun wohl wahrscheinlicher, dass sie noch nicht Meister sind, wenn sie gegen Hertha spielen.
Aber: Wie oft hatte man das in den vergangenen Jahren erlebt, das sie nach einer Meisterschaft z.B. zwecks
CL - Schonung ihre B-Elf bringen. Ziemlich oft, würde ich sagen. Im letzten Jahr gab es auch so eine Partie,
die sogar den Abstiegskampf und einen Hertha - Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg betraf.

Was dabei generell übersehen wird, sie würden nicht nur gegen Hertha um ihre Meisterschaft kämpfen
müßen, sondern sie haben am fünftletzten Spieltag ein Heimspiel gegen Schalke und am drittletzten Spieltag
ein Heimspiel gegen Mönchengladbach.

Das heißt dann nämlich, ihre gewohnte Sieger - Mentalität, die sie gegen Mainz nicht so richtig zum Ziel
führen konnten, würden sie dann gegen die anderen zur Zeit tabellarisch der Hertha sehr nahen Vereine
einsetzen müßen. Deshalb würde ich ihre Niederlage gegen Mainz hier nicht dramatisieren, jede Sache
hat zwei Seiten und es ist für Hertha eben kein Nachteil, wenn sie gegen Schalke und Mönchengladbach
noch was leisten müß(t)en.

Ansonsten interessiert es mich nicht die Bohne, ob sich jemand über eine Bayern - Niederlage freut oder ärgert.
Wettbewerbsverzerrende Bayern - Ergebnisse in der Schlussphase der Saison nach einer Meisterschaft -
wie in den Vorjahren - sind nun gar unwahrscheinlicher geworden. Und Mainz muß Hertha mit eigenen Mitteln
hinter sich halten.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon rustneil » Donnerstag 3. März 2016, 23:22

herthamichi hat geschrieben:Der Schiedsrichter-Podcast "Collinas Erben" schreibt über Schiedsrichter - Entscheidungen des letzten Spieltages
und erwähnt in 2 Absätzen Hertha´s Spiel:

"In Berlin hatte Schiedsrichter Knut Kircher derweil in der Begegnung zwischen der Hertha und Eintracht Frankfurt schon nach vier Minuten eine äußerst knifflige Entscheidung zu treffen: Etwa 35 Meter vor dem eigenen Tor verstolperte der Berliner Vladimir Darida in zentraler Position den Ball gegen den angreifenden Marco Fabian und wusste sich anschließend nur durch einen Griff an das Trikot des Frankfurters zu helfen. Die Frage für den Unparteiischen war nun: Lag die Verhinderung einer offensichtlichen Torchance - also eine "Notbremse" - vor? Oder hätten die beiden Abwehrspieler der Hertha, die sich näher an der Torlinie, aber auf den Außenbahnen befanden, Fabian auf dem Weg zum Tor noch einholen und entscheidend stören können?

Entscheidend ist aufm Platz

Knut Kircher zeigte mit seinen Armen an: Letzteres - und beließ es bei einer Gelben Karte für Darida. Man kann aus guten Gründen anderer Auffassung sein als der Referee, allerdings war es - vor allem angesichts der relativ großen Entfernung von Fabian zum Tor - ausgesprochen schwer, zuverlässig einzuschätzen, ob die zwei verbleibenden Feldspieler der Berliner noch die Möglichkeit zum Eingriff gehabt hätten oder nicht. Wenn ein Schiedsrichter in einer solchen Situation aber nicht hundertprozentig davon überzeugt ist, dass die "Notbremse" gezogen wurde, wird er zur geringeren Strafe greifen - zumal die Dezimierung eines Teams nach nur wenigen Spielminuten eine erhebliche Tragweite hat."


aus:

http://www.n-tv.de/sport/fussball/colli ... 1457031202


Knut Kircher hat in dieser Situation angemessen reagiert und mit dem gelben Karton die einzig richtige Farbe gewählt.
Kalous vermeintliche Abseitssituation war im Stadion jedenfalls nicht auszumachen und richtig war auch die Entscheidung von Kircher, beim "Handspiel" von Brooks die Pfeife nicht in den Mund zu nehmen. Alle Entscheidungen waren korrekt und ich möchte hier nicht von irgendwelchen glücklichen Schiri-Entscheidungen zu unseren Gunsten reden.
Die 1. HZ haben wir gestern verdaddeln lassen, in der 2. HZ haben ein paar spielentscheidende Situationen auf Grund der individuellen Klasse einiger Spieler für uns den Unterschied gemacht und zum gerechtfertigten Dreier geführt. Die Mannschaft hat gezeigt, dass man im Rahmen einer englischen Woche auch ohne übertriebenen Aufwand in der Lage ist, einigermassen sicher drei Punkte einzufahren.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 24.Spieltag: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt

Beitragvon arno85 » Donnerstag 3. März 2016, 23:38

Das ist eine ziemlich blau-weiß gefärbte Sichtweise. Stell dir vor es wäre umgekehrt gewesen, wir hätten einen Elfmeter nicht gekriegt weil Zambrano im Strafraum den Ball mit der Hand spielt, Ibisevic wäre mit freier Sicht auf das Tor gefoult worden und ÄBH (höhö) hätte bei der Ballabgabe auf Seferovic im Abseits gestanden und dabei das 0:1 erzielt.

Glaubst du wir würden hier seit 2 Seiten über den Bayernsieg diskutieren? Nein, dann würde es hier ganz anders abgehen. Den Sieg verdanken wir zu weiten Teilen einem sehr gnädigen Schiedsrichter und einer ziemlich knappen Abseitssituation die ziemlich schwer zu sehen war.
arno85
 
Beiträge: 1166
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv