28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon rustneil » Sonntag 3. April 2016, 17:40

Petersen hat geschrieben:Nein Nein Nein! DAS war in keinem Fall akzeptabel!!!!!!!!!! SO DARF MAN SICH NICHT VORFÜHREN LASSEN. Das wird aus meiner Sicht auch im nächsten Spiel negativ nachwirken - leider!!!!! Meine Prognose: KEIN Dreier gegen H96.


Das kann man zwar ins Kalkül ziehen, aber warum soll nicht auch einmal von uns eine Reaktion kommen. Wir haben auch eine Ehre und wollen die Saison mit Würde zu Ende bringen. Schaaf ist kein schlechter Trainer, warum soll H96 unter Stendel auf einmal Tore schiessen und mit einer bombensicheren Defensive hinten die Null halten. Das entzieht sich meiner Kenntnis.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 3. April 2016, 17:43

Außerdem haben wir immer noch die Statistik auf unserer Seite und in dieser Saison nie zweimal nacheinander verloren.
Nein, ich möchte aus der heutigen Nichtleistung keine Rückschlüsse für kommende Spiele ziehen.
Man darf mit heute ganz sicher unzufrieden sein, aber deswegen muss man weder die bisherige Saison, noch die nächsten Spieltage schlecht machen/schwarz sehen.
Nehmen wir es als eine Momentaufnahme, aus der die Verantwortlichen auch schon die passenden Rückschlüsse für die Zukunftsplanung ziehen können.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon lukas_berlin26 » Sonntag 3. April 2016, 17:55

Aber ich konnte heute sehen , das wir den Hegeler für reingarnichts gebrauchen. Nornmalerweise hat er bei einer Führung hinten dicht gemacht und diesmal bringt er ihn nach einen 0:1 Rückstand und wir kassieren daraufhin noch vier
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3422
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Sonntag 3. April 2016, 17:58

Die Niederlage heute lag bestimmt nicht an Hegeler.
arno85
 
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon lukas_berlin26 » Sonntag 3. April 2016, 18:02

arno85 hat geschrieben:Die Niederlage heute lag bestimmt nicht an Hegeler.

das hab ich auch nicht behauptet
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3422
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon kraichgauer » Sonntag 3. April 2016, 18:03

man kann diese herbe aber verdiente niederlage gegen hannover schnell wieder vergessen machen, wobei dies trotzdem mit neuem trainer und neuer motivation schwieriger wird.
schwierig wird es auch diese bittere pille bis freitag wieder zu vergessen und die leichtigkeit im hertha spiel wieder einbinden zu können.
aber erwarten konnte man diese hohe pleite keineswegs, mir kann keiner weiß machen das er damit gerechnet hat, vor allem das man im letzten abschnitt so einbricht.
man kann es sich auch schön reden.
die mannschaft ist jetzt gefragt und hat auch immer eine reaktion gezeigt.
und jetzt die ganze saison in frage zu stellen,naja.
ich glaube alle hätten unterschrieben wenn hertha vor der saison ein dritter platz am 28. spieltag vorausgesagt worden wäre.
Blau-Weiß sind unsere Farben,
Hertha ist unser Verein!
Wir werden dich im Herzen tragen,
und lassen dich niemals allein!
Benutzeravatar
kraichgauer
 
Beiträge: 653
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:49

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon lukas_berlin26 » Sonntag 3. April 2016, 18:22

wir haben bischer in jedem heimspiel überzeugt,außer gegen Gladbach . ich glaube wir werden die eine oder andere gute Chance gegen hannover kriegen. wir sind Heimstark
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3422
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Ciudad » Sonntag 3. April 2016, 19:33

Nach den Erkenntnissen aus dem Hinspiel ist für mich heute alles normal gelaufen. Deswegen verstehe ich nicht so ganz, warum sich hier so aufgeregt wird. Gegen Gladbach fehlen Dardai & co eben doch noch ein paar Antworten. Trotzdem nicht schlimm, weil tabellarisch nicht wirklich was passiert ist. Die Mannschaft sollte sich gegen Hannover allerdings bemühen, die 5 Tore wieder auszugleichen.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 3. April 2016, 20:34

"Eines ist klar geworden: es geht auch diese Saison ausschließlich gegen den Abstieg. Gegen bessere Mannschaften sind wir chancenlos. […] Alles entzaubert. Der 5. Platz war eine nette Momentaufnahme, mehr nicht. Wir stehen nicht zu Recht dort oben. Dafür war das heute einfach zu hilflos."

"Jetzt sollte auch dem letzten Superoptimisten klar sein, wo wir hingehören: Jedenfalls nicht auf die Europapokal-Plätze..."

"Endlich hat die Diskussion von Europa ein Ende. Die Leute die dieses Thema Woche für Woche hier angesprochen haben, sollten jetzt auch erkennen, dass wir davon noch Meilenweit entfernt sind. […]"

„Ziel Saisonende: Platz 10-15“ - "Hat irgendjemand etwas anderes verlangt? Ziele waren/sind, besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison und sich spielerisch zu verbessern. Von EL oder ähnlichem war nie die Rede ..."

"[…] und zum anderen wäre es schön, weiter Punkte einzusammeln. Nicht für EL sondern zur Absicherung nach hinten."


Na, woher stammen diese Zitate? Aus dem Faden vom Hinrundenspiel gegen Gladbach :mrgreen: Die teilweise Aufregung hier ist also unglaubwürdig ;)
Ganz nüchtern und ohne Gram: Gladbach ist diese Saison ´ne Nummer zu groß für uns. Selbst wenn wir gegen Bayern und Dortmund gewinnen würden, glaube ich, bekämen wir gegen Gladbach immer ein paar vor´n Latz. Auch wenn wir uns weiterentwickeln, könnten die auch in den nächsten Jahren unser Angstgegner werden, gegen die wir nichts zu holen haben. (Gelsenkirchen hat diese Rolle jetzt an Gladbach verloren ;) )
Vielleicht hat Pal sowas auch in seiner Ahnung und hat deshalb vor dem Spiel so auf die Kacke gehauen, um psychologisch irgendwas zu reißen.

Also, worin wir uns alle einig sind: Die Saison bleibt unglaublich gut für uns :!:

Und zum Trainerwechsel in Hannover: Da war ja das Ergebnis heute die perfekte Motivation, nächsten Freitag voll aufzudrehen :D
Schönwetterfan
 
Beiträge: 726
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon staflip » Sonntag 3. April 2016, 20:48

Ich war mit meiner Freundin dieses Wochenende in Rostock und heute dort im Zoo (ganz empfehlenswert). War wohl eine gute Entscheidung :lol:
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Sonntag 3. April 2016, 21:23

arno85 hat geschrieben:
Zwitscherer hat geschrieben:Ich weiß immer noch nicht, wer der Mannschaft diesen Rückwärtsfussball so eingetrichtert hat. Lusti, Platte, egal wer spielt lieber zurück als nach vorn. So ein ekelhaftes Spiel völlig ohne Offensivdrang. Ich fang mich echt an zu fragen, was für ein Wunder das ist, dass wir auf Platz 3 stehen.


Vermutlich, weil das dieses Spiel das gegenwärtige Erfolgsrezept im modernen Offensivfußball ist? Alle großen und erfolgreichen Mannschaften spielen heute so. Heute geht Ballbesitz über alles und bevor man einen Pass oder einen Abschluss riskiert, der nicht erfolgsversprechend ist, spielt man den Ball lieber zurück, wenn es sein muss auch bis zum Torwart. Aus dem Grund sind heute "mitspielende" Torwarte gefragt.

Das ist übrigens auch der Grund warum wir in neuerer Zeit auch viel öfter solche Tore wie das 1:0 heute im Profibereich sehen. Der Rückpass ist manchmal eben auch riskant. Ist ja nicht so, als wäre Jarstein der erste Torwart, dem das so in dieser Saison passiert wäre.


Nachdem ich heute Hoffenheim gesehen habe: die spielen im Spielaufbau auch mal einen Pass leicht zurück oder quer,
aber alles auf Höhe der Mittellinie. Was Hertha heute da in Strafraumnähe mit den permanenten Rückpässen
auf Jarstein gespielt hatte, geht auf keine Kuhhaut mehr. Der 0:1 - Patzer von Jarstein ist dann irgendwann auch mal
die logische Konsequenz einer solchen Spielweise.

Die Außenverteidiger stehen bei eigenem Spielaufbau vom Torwart viel zu weit vorne und wenn sie mal hinten sind
und wie Plattenhard trotzdem immer wieder nur auf Jarstein passen können, dann stimmt an diesem Spielsystem
doch etwas nicht. Der Torwart ist hauptsächlich zum Gegentore verhindern da und der eigentliche Spielaufbau
muß doch den Feldspielern obliegen. Wenn die Gladbacher die Anspielstationen im Mittelfeld gut zu stellen,
dann muß sich das Mittelfeld insgesamt mehr zurück ziehen, tiefer und kompakter stehen, um mehr Anspiel-
stationen zu schaffen. Wenn man große Lücken zu läßt und sich zu wenig für den eigenen Spielaufbau bewegt,
dann geht das wie heute aus, manche sagen dann "gebrauchter Tag" dazu.

Ergebnis des Jarstein - Patzers war, dass dieser verunsichert nur noch schnell lange Bälle zum Gegner hin
bekam. Das ist eben die Folge, wenn die eigenen Feldspieler zu wenig in der Lage sind, selbst Verantwortung
für den Spielaufbau zu übernehmen. Cigerci hatte mit seinen permanenten zu gefährlichen Angriffen der Gladbacher
führenden Ballverlusten und einem unsäglichen Rückpass auf Jarstein, der zur Ecke führte, einen rabenschwarzen
Tag. Höchste Zeit, dass er zur Halbzeit runter ging. Dafür aber Hegeler zu bringen, der sich dann als "Spielebeobachter"
und "Begleitservice" engagiert, macht noch nicht einmal unter dem Aspekt der Kopfballstärke in der Abwehr Sinn.
Dann hätte man auch Langkamp bringen können. Oder eben gleich Baumjohann, wenn man offensiv noch was erreichen
will.

Kalou wirkte heute so als wären sein Kopf und seine Beine noch bei der Elfenbeinküste. Da kann man eher Haraguchi
bewundern, der trotz eines echten Jetlags (Ost - West - Zeit -Distanz) viel versuchte. Bei dem, was diese angeblich
bisher so gute Innenverteidigung heute so ablieferte, kann man nur hoffen, dass sie komplett ausgetauscht wird
und durch Langkamp und einen hoffentlich wieder genesenen Brooks ersetzt werden kann. Apropos Lusti:
Er wurde mit der Begründung seiner Spielaufbau - Fähigkeiten dem Langkamp vorgezogen. Von diesen habe ich
überhaupt nichts gesehen, womit sich der Kreis zum spielaufbauenden Jarstein schließt.

*Ironie - Modus on*

Lag das heute am Stadion?. Ach nee, war ja im falschen Stadion. Aber füllt sich nun endlich durch diese Leistung
dieses komische Olympiastadion gegen Hannover?. Die Frische hat heute gefehlt. Die geistige Frische?, wobei
man doch im Vorfeld in der Woche "geil trainiert" habe und auch Einheiten durch Basketballspiele ersetzt habe.
Deutlich sichtbar: Der vom Trainer angekündigte Sieg sollte her.

Dabei fällt einem doch glatt Hertha`s letzte 0 : 5 - Niederlage gegen Hoffenheim im Dezember 2014 ein, nach
der ein Trainer noch zwei weitere Spiele machen durfte. Der jetzige Trainer nimmt das alles auf seine Kappe.
Was genau nimmt er denn nun auf seine Kappe?. Oder will er zur U15 zurück und man kann jetzt schon
sagen, Luhukay, übernehmen Sie!. :mrgreen:

*Ironie - Modus off*
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Xavderion » Sonntag 3. April 2016, 22:41

Grottig. Bin ziemlich sauer. Objektiv betrachtet ist aber alles ok, wird vermutlich nix mit CL, aber wer hat das auch ernsthaft erwartet? Wir holen 55 Punkte und sind direkt für die EL qualifiziert. Ist doch geil.
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1197
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 4. April 2016, 06:00

Nach einer Nacht drüber geschlafen will ich meine Wahrnehmung nochmal zusammen fassen.

Das Spiel: Die hier mehrheitlich geäußerte Auffassung, wir hätten 90 Minuten schlecht gespielt, teile ich nicht. Auch nicht nachdem ich mir das Spiel nochmal angesehen habe. Allerdings in meinem Bewusstsein, dass Hertha gestern in einem Auswärtsspiel gegen die nach Bayern und dem BVB drittbeste Mannschaft der Liga gespielt hat. Wir haben in der ersten Halbzeit durch einen individuellen Fehler das 0:1 bekommen und danach versucht nach vorn zu spielen. Gladbach war in dieser ersten Halbzeit weder deutlich überlegen, noch hatten sie viele Torchancen. In der zweiten Halbzeit ging es bis zum 2:0 so weiter. Danach sind wir auseinandergefallen. Unser Spiel war aus meiner Sicht somit nicht durchgängig schlecht.

Der Trainer: Pal hat mit seinen Statements zu diesem Spiel daneben gelegen. Nicht nur vorher, sondern auch hinterher. Die Mannschaft konnte der Erwartungshaltung, die er vor dem Spiel aufgebaut hat, nicht entsprechen. Sie war mit dem an sie gestellten Anspruch überfordert. Es wäre besser gewesen den Ball vor dem Spiel flach zu halten. Und als Pal direkt nach dem Spiel im Interview auf Sky auftauchte, da hatte ich schon Sorge ob er in seiner Enttäuschung zu einem objektiven Statement fähig ist. Befragt nach den Gründen der Niederlage sagte er sinngemäß "Ganz einfach, weil Gladbach eine Mannschaft hat, die CL spielen kann und wir eine Mannschaft haben, die keine CL spielen kann." Diese Aussage stimmt zweifellos, sie ist aber ein kompletter U-Turn. Vor dem Spiel zu sagen, die Mannschaft hat so geil trainiert, wir fahren da hin um zu gewinnen und dann hinterher quasi das Gegenteil zu äußern, so nach dem Motto "war doch klar, dass wir da verlieren", ist nicht nur keine seriöse Analyse. Es kostet auch Glaubwürdigkeit und stellt die Mannschaft in den Regen. Wie gesagt, andersrum wäre es aus meiner Sicht besser gewesen. Vorher die Außenseiterrolle betonen und sich hinterher schützend vor die Mannschaft stellen. Ganz klar gesagt, Pal war oftmals ein glänzender Psychologe in der Mannschaftsführung. Bei diesem Spiel hat er sich verbal verzockt. Kann vorkommen, problematisch daran ist, dass er jetzt den nächsten U-Turn vollziehen muss weil er der Mannschaft in 5 Tagen glaubwürdig vermitteln muss, dass sie nicht so schlecht ist wie das Ergebnis es sagt.

Erwartungshaltung: Einige von uns haben schon vor dem Spiel gewarnt. Zu recht wie wir nun alle wissen. Sorry Leute, aber die hier teilweise geäußerte Erwartungshaltung war naiv weil völlig unrealistisch. Und die damit verbundene Fallhöhe hat nun eine gleichermaßen unrealistische Enttäuschung zur Folge. Unsere Niederlage auch in dieser Höhe ist keineswegs einer sensationellen Überraschung geschuldet, sondern der eigenen Träumerei, die allerdings auch sehr stark von unseren Verantwortlichen gefördert worden ist. Es ist natürlich witzlos weil völlig inkonsequent, wenn man sich und den Spielern einen Maulkorb für die Worte "CL" und "Europa" verpasst und dann im gleichen Atemzug quasi sagt wir knallen mal eben die Mösengladburg über den Haufen.

Aufstellung: Pal hat oftmals sehr richtig gelegen mit seinen Aufstellungen. Gestern nicht. Sowohl die Startelf mit der IV ohne Langkamp war falsch, als auch die Wechsel. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass man wieder gesehen hat, dass ein Cigerci sein Potenzial selten abrufen kann, dass Hegeler als Spielmacher überfordert ist und dass Baumi bei aller guten Technik, über die er zweifellos verfügt, einfach eine Nummer zu klein und zu langsam für höhere Ansprüche ist.

Tagesform: Pal hat es in seinem Interview direkt nach dem Spiel in einem Nebensatz gesagt. Hier bei unserem Gemecker, hat es noch keiner als maßgebliche Ursache dieser Klatsche angesprochen. Aus meiner Sicht war der hauptsächliche Grund einer Niederlage in dieser Höhe die Tagesform einzelner Spieler. Ich will das Kind mal beim Namen nennen weil in der Analyse auch Hoffnung steckt. Tagesform ist so ein technischer Begriff. Totalausfall beschreibt es besser. Einzig und allein Genki und mit Abstrichen noch Ibi haben offensiv stattgefunden. Von Kalou angefangen über unsere offensiven Midfielder Cigerci und Baumi bis hin zu den Außenverteidigern Platte und Weiser hatten wir eine miserable Tagesform.

Nehmen wir zuerst mal Kalou. Er ist unser offensiver Schlüsselspieler. Er ist 31 Jahre alt, war jetzt in der Elfenbeinküste, hat da bei 30 Grad gespielt und ist mit einem Tag Verspätung zurück geflogen. Hier hat er dann aber voll trainieren müssen, um dann sofort wieder die Koffer zu packen und nach Gladbach zu fahren. Wundert es irgend jemand von Euch, dass er ein Totalausfall war. Man sah es von der ersten Minute an, die Bälle versprangen ihm, er verlor jeden Zweikampf, war langsam und stand immer falsch zum Ball. Kurzum, er war einfach platt. Verwunderlich ist allerdings, dass Stocker nicht früher für Kalou eingewechselt wurde, der diese Position durchaus spielen kann. Áber wie gesagt, Pal hatte gestern einen gebrauchten Tag, sowohl hinsichtlich der Aufstellung, als auch hinsichtlich der Wechsel und auch hinsichtlich seiner Statements.

Aber nicht nur unser offensiver Schlüsselspieler Kalou ist eine maßgebliche Ursache für diese Niederlage. Wir haben noch einen anderen Schlüsselspieler, der für die positive Entwicklung unserer Mannschaft in dieser Saison steht. Auch wenn das selten erwähnt wird, aber wir haben einen qualitativen Quantensprung auf der Position des Torhüters vollzogen. Allerdings nicht gestern. Thomas Kraft muss Rune irgendwie infiziert haben. Der hatte gestern einen rabenschwarzen Tag. Nicht nur wegen seines Fehlers zum 0:1, auch danach hat er kaum einen Ball gehalten. Er wirkte völlig verunsichert. Bei Großaufnahmen seines Gesichtes war ich fast erschrocken und hab` mich gefragt was er sich eingepfiffen hat.

Ein dritter Erfolgsfaktor in dieser Saison war Langkamp. Wir haben gestern ohne ihn und ohne Brooks gespielt. Was wird immer so gelobt an Herthas Entwicklung ? Zuerst einmal doch die defensive Stabilität. Und nun gibt`s hier ein riesiges Geschrei weil wir 5 Dinger bekommen und keiner sagt ein Wort darüber, dass wir ohne unser defensives Herzstück gespielt haben. Warum Pal mit Lusti und Stark gespielt hat, das kann man sich denken. Er hat es vor dem Spiel gesagt. Aber wie gesagt, Pal lag bei diesem Spiel in vieler Hinsicht daneben. Defensive Stabilität in dem Glauben zu opfern, Lusti könne offensive Impulse setzen, war eine folgenschwere Fehleinschätzung.

So könnte man weiter machen. Mit Schelle, mit Platte und Weiser, mit Cigerci, Baumi und Hegeler, u.s.w. Kurzum, außer Genki und mit Abstrichen der lange Zeit kämpfende Ibisevic hat keiner unserer Spieler seine Normalform erreicht.

Ursachen der schlechten Tagesform: Ganz kurz die 4 Hauptursachen zusammengefasst. Ein sehr starker Gegner, insbesondere zweikampfstark und effektiv in der Verwertung seiner Chancen. Dann eine zu hohe Erwartungshaltung. Mit dem aus den Ansagen der Verantwortlichen erzeugten Druck kommt die Mannschaft noch nicht klar. Dann die Länderspielpause. In unserer Anfangsformation standen mit Ibi, Cigerci und Platte drei Spieler ohne Reisebelastung. Alle anderen waren auf z.T weiten Reisen und haben auch zumeist gespielt. Es wird immer gesagt, das sei ein Problem aller Mannschaften. Allerdings stimmt das nur eingeschränkt weil wir einfach mehr Spieler auf Länderspielreisen haben als andere Mannschaften. So hatte auch Gladbach gestern mehr ausgeruhte Spieler. Dadurch erklärt sich für mich unser Einbruch nach 60 Minuten. Ausgepowert angetreten, das warme Wetter nicht zu vergessen und dann einem Rückstand hinterher laufen müssen. Als das 2:0 gefallen ist war die Luft raus, im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist alles andere als unverständlich.

Die Moral von der Geschichte: Es ist falsch was hier vor dem Spiel verlangt worden ist. Wenn man den Satz von Pal isoliert betrachtet und vergisst was er vor dem Spiel gesagt hat, dann hat er recht, ganz einfach, wir haben keine Mannschaft, die unter die ersten Drei gehört. Diese Erwartungshaltung ist unrealistisch. Aber es ist genauso falsch was hier jetzt geschrieben wird. Wir haben keine Spieler, die für die Bundesliga nicht taugen. Insgesamt haben wir eine Mannschaft, die gesundes Bundesligamittelmaß ist. Und das ist gut so. Weil es eine deutliche Verbesserung gegenüber der letzten Saison ist. Erinnert sich irgendjemand dunkel ? Unser Ziel war es, Hertha in den nächsten Jahren in der Buli zu etablieren. Wir haben Spieler, die aufgrund erklärbarer Faktoren gestern ihre Leistungsfähigkeit nicht abrufen konnten. Pal hat sich bei dem Spiel gegen BMG verbal verzockt und bei der Aufstellung vercoacht. Das passiert jedem Trainer in jeder Saison mehrmals und Pal passiert es erfreulich selten. Übrig bleibt jetzt eine schwierige Herausforderung für unser Trainerteam. Ich hoffe und glaube, dass es Pal & Co gelingt, die Mannschaft bis Freitag wieder hinzubekommen. Das ist allerdings nicht leicht. Hannover wird mit einem neuen Trainer und aller Kraft den letzten Anlauf machen und durch unsere Klatsche zusätzlich motiviert sein. Aber wir sind unter normalen Umständen besser. Also, Mund abputzen, ausruhen, sacken lassen, miteinander sprechen, sich klar machen, dass eine Niederlage in Gladbach selbst Bayern München passieren kann und dass die Höhe der Niederlage nichts mit dem eigenen Leistungsvermögen zu tun hat, sondern mit erklärbaren Einmaleffekten, die am kommenden Freitag keine Bedeutung mehr haben. Und dann rausgehen mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch und der Einstellung "Jetzt erst recht" vor hoffentlich 50.000 lauten Zuschauern. Jeder Fußballfan in dieser Stadt ist am Freitag mehr gefordert denn je. Jetzt gilts, ab ins Oly.
tomnoah
 
Beiträge: 3676
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 4. April 2016, 06:51

Ich verstehe immer gar nicht warum so viele geneigt sind genau nach Niederlagen eine Art Fazit der Saison zu ziehen ... :roll:

Ein 0:5 haut immer rein, selbst wenn man es gegen Bayern bekommt.
Wir haben in der RR dreimal verloren und wir waren jedes Mal da richtig schlecht, BMG stärker als die anderen beiden die uns schlugen, folglich noch mehr Gegentore.
Es war eine harte Lehrstunde.

Wenigstens verteilen wir nicht halbschlechte Leistungen auf mehrere Spiele sondern spielen ab und an dann richtig unter aller Sau. ;)

Zudem war doch auch klar, dass BMG nicht zwei Spiele nacheinander so viele Chancen vergibt.
Es ist auch endlich das passiert was mal passieren musste ... Jarstein spielt einen Gegner an.
Wirklich allen Mist in ein Spiel gepackt.

Der für mich unangenehme Beigeschmack resultiert aus den vollmundigen Aussagen vor dem Spiel.
Da waren alle einfach ZU überzeugt und so gab es eins drauf mit Mappe.

Auch für ein 5:0 bekommt der Gegner nur drei Punkte. ;)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 28.Spieltag: Borussia M'gladbach - Hertha BSC

Beitragvon Arapahoe » Montag 4. April 2016, 07:41

Zauberdrachin hat geschrieben:Ich verstehe immer gar nicht warum so viele geneigt sind genau nach Niederlagen eine Art Fazit der Saison zu ziehen ... :roll:

Ein 0:5 haut immer rein, selbst wenn man es gegen Bayern bekommt.
Wir haben in der RR dreimal verloren und wir waren jedes Mal da richtig schlecht, BMG stärker als die anderen beiden die uns schlugen, folglich noch mehr Gegentore.
Es war eine harte Lehrstunde.

Wenigstens verteilen wir nicht halbschlechte Leistungen auf mehrere Spiele sondern spielen ab und an dann richtig unter aller Sau. ;)

Zudem war doch auch klar, dass BMG nicht zwei Spiele nacheinander so viele Chancen vergibt.
Es ist auch endlich das passiert was mal passieren musste ... Jarstein spielt einen Gegner an.
Wirklich allen Mist in ein Spiel gepackt.

Der für mich unangenehme Beigeschmack resultiert aus den vollmundigen Aussagen vor dem Spiel.
Da waren alle einfach ZU überzeugt und so gab es eins drauf mit Mappe.

Auch für ein 5:0 bekommt der Gegner nur drei Punkte. ;)


:!: :cry:
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv