31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon blauweißrotweiß » Samstag 23. April 2016, 18:10

ach so und schöne grüße soll ich

noch ausrichten

von niersbach ... :idea: :!:
Benutzeravatar
blauweißrotweiß
 
Beiträge: 665
Registriert: Samstag 21. April 2012, 16:45
Wohnort: Bockenheim, Schmargendorf

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Kult 64 » Samstag 23. April 2016, 18:34

Gott sei Dank kein Debakel !
Bayern mit einen Gang zurück und unsere Hertha spielte sogar die ersten 45 Minuten guten Fußball
Das 1:0 war etwas mit Glück ins Tor abgefälscht und das 2:0 war ein Sonntags -Weltklasse Tor von Castro.
Das hat den Bayern gereicht für einen Dreier in Berlin.
Jeder hat damit gerechnet und vielleicht wäre sogar wirklich 1 Punkt drin gewesen.
Bin nichtmal traurig über das Ergebnis , mir hat die Mannschaft wesentlich besser gefallen als am Mittwoch.
Ob CL oder EL oder gar bei keiner Teilnahme, es müssen nächste Saison nochmals 2 Kracher als Neuzugänge kommen.
Schritt für Schriit muß der Kader aufgewertet werden ( schnelle Spieler ), um weiter als Verein in der BL sich zu etablieren.
Kult 64
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Start-Nr.8 » Samstag 23. April 2016, 18:40

Gutes Spiel, hat Spaß gemacht. Bin sehr zufrieden. Einsatz, Kampf, auch Mut. 2:0? Geschenkt. Stocker und Mittelstädt dürfen gerne viel mehr Einsatzzeit bekommen. Bei Stocker wussten wir das an und für sich schon. Keine Ahnung, warum der nicht viel mehr spielt. Aber hey: MITTELSTÄDT!! Der ist ja der Hammer! Ganz cooles Spiel von ihm. Bitte viel häufiger bringen!
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Dread » Samstag 23. April 2016, 21:13

Petersen hat geschrieben:
Dread hat geschrieben:So, oder so ähnlich, machen es leider viele Mannschaften, wenn sie gegen die Bayern spielen müssen. Mit dem Effekt, dass es den Bayern viel zu leicht gemacht wird und deren Nimbus der Unbesiegbarkeit zusätzlich fördert. Eine Dynamik mit fatalen Nebeneffekten. Wenn das so weitergeht, bekommen sie die Meisterschaft zukünftig geschenkt.


Sowas nur gegen die Bayern bringt aber am Ende nichts und führt nur zu zusätzlichem Frust bei jenen Spielern, die ja dann auch wissen, dass sie nicht systematisch in den spielenden Kader integriert werden, sondern eben nur punktuelle Lückenfüller sind. Sowas kann sich Bayern und evtl noch Dortmund erlauben. Da bleiben interessante Spieler dann auch mal (trotzdem). Aber bei den meisten anderen Vereinen - wie eben auch bei uns - stört das den Mannschaftsgeist (Teamgeist).

Völlig richtig. Genau sowas meinte ich mit "Nebeneffekten".

Die Niederlage war zu erwarten aber ich finde, dass dieses Experiment für das Trainergespann sehr aufschlussreich sein kann.
Bin gespannt, was Dardai aus dem Hut zaubert, wenn es was zu holen gilt.
Benutzeravatar
Dread
 
Beiträge: 347
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 15:27

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon thommy » Sonntag 24. April 2016, 07:37

Kult 64 hat geschrieben:Gott sei Dank kein Debakel !
Bayern mit einen Gang zurück und unsere Hertha spielte sogar die ersten 45 Minuten guten Fußball
Das 1:0 war etwas mit Glück ins Tor abgefälscht und das 2:0 war ein Sonntags -Weltklasse Tor von Castro.
Das hat den Bayern gereicht für einen Dreier in Berlin.
Jeder hat damit gerechnet und vielleicht wäre sogar wirklich 1 Punkt drin gewesen.
Bin nichtmal traurig über das Ergebnis , mir hat die Mannschaft wesentlich besser gefallen als am Mittwoch.
Ob CL oder EL oder gar bei keiner Teilnahme, es müssen nächste Saison nochmals 2 Kracher als Neuzugänge kommen.
Schritt für Schriit muß der Kader aufgewertet werden ( schnelle Spieler ), um weiter als Verein in der BL sich zu etablieren.



....Castro war mittwochs

Costa samstags ;)
thommy
 
Beiträge: 3216
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 24. April 2016, 07:49

rustneil hat geschrieben:Fazit: hätte schlimmer kommen können. Beide Teams nach dem Pokal durchrotiert, wir am Anfang frischer und eher drin im Spiel. Dann verflachte alles zusehends, die Bayern im Energiesparmodus, wir am Rande unserer Fähigkeiten. Den Bauern genügte es, kurz eine Schippe drauf zu legen, um die Verhältnisse richtig zu stellen. [...]

Sehe ich bis hier ziemlich ähnlich. Außerdem erübrigt sich jeder Vergleich mit dem Spiel am Mittwoch a la wenn wir so gegen Dortmund gespielt hätten .... Bayern hat uns gestern freundlicherweise viel mehr Platz dafür gelassen, jedenfalls bis zum Strafraum.
rustneil hat geschrieben:[...] Wenn man die letzte Konsequenz vermissen lässt, kommt man auch nicht zu Erfolgen. Hier sind die Namen der Gegner austauschbar, egal ob die Bauern, Darmstadt oder Mainz. Mit einer derartigen Einstellung genügt uns noch 1 Punkt aus eigener Kraft, um ab Ende Juli Spielpraxis in der rumänischen und ukrainischen Pampa zu sammeln. Unser Trainer hält dies ja neuerdings für eine gute Saisonvorbereitung.

Komische Schlussfolgerung, obwohl es ja rein sachlich stimmt. Aber ich würde aus dem Spiel gegen Bayern jetzt nicht auf irgendeine Einstellung gegen Darmstadt oder Mainz schließen. In diesen Spielen wird für uns etwas (für die Abschlusstabelle) erreichbar sein gegen Mannschaften, die wir schlagen können. :)
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Kult 64 » Sonntag 24. April 2016, 08:53

thommy hat geschrieben:
Kult 64 hat geschrieben:Gott sei Dank kein Debakel !
Bayern mit einen Gang zurück und unsere Hertha spielte sogar die ersten 45 Minuten guten Fußball
Das 1:0 war etwas mit Glück ins Tor abgefälscht und das 2:0 war ein Sonntags -Weltklasse Tor von Castro.
Das hat den Bayern gereicht für einen Dreier in Berlin.
Jeder hat damit gerechnet und vielleicht wäre sogar wirklich 1 Punkt drin gewesen.
Bin nichtmal traurig über das Ergebnis , mir hat die Mannschaft wesentlich besser gefallen als am Mittwoch.
Ob CL oder EL oder gar bei keiner Teilnahme, es müssen nächste Saison nochmals 2 Kracher als Neuzugänge kommen.
Schritt für Schriit muß der Kader aufgewertet werden ( schnelle Spieler ), um weiter als Verein in der BL sich zu etablieren.



....Castro war mittwochs

Costa samstags ;)

Danke ! Klar Costa
Kult 64
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon shin6 » Sonntag 24. April 2016, 08:59

Ich habe das Spiel nur in der Sportschau gesehen aber für mich sah das gar nicht so schlecht aus, auch wenn man keine richtige Torchance hatte. Zumindest keine die gezeigt wurde. Immerhin meine ich Einsatz gesehen zu haben, was gegen Dortmund komplett gefehlt hat. Das erste Tor war sehr unglücklich aber solls. Am Ende wieder eine obligatorische Niederlage gegen Bayern und 0 Punkte.
Vielleicht gewinnen wir ja dieses Saison noch nen Spiel, nachdem wir gegen Bayer verloren haben.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 2957
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Aussendienst » Sonntag 24. April 2016, 09:11

Also Kraft, na ja äähm. Bundesliga,hmm ja doch geht so. nächstes Spiel bitte wieder Jarstein. Rune hält eben
auch mal ein paar Weitschüsse. Kraft ist imo kein BL-Keeper, der macht einen nervös.
Mittelstädt mit vielversprechendem Debut, er kann nix für seinen Kollegen Plattenhardt. Bei Platte habe ich beständig den Eindruck er zieht bei wichtigen Zwokämpfen den Fuß ein.Warum man den Vertrag vorzeitig verlängerte ist mir ein
Rätsel. So schlecht wie Marc Stein isser nicht aber auch nicht viel besser. Immerhin kommen ab und an Pässe an.
Komischerweise habe ich Skjelbred im Gegensatz zu Darida nicht vermisst.
Bei zehgerci weiss ich nicht ob man ihn besser verkaufen sollte. Irgendwas wie einen Entwicklungssprung habe ich nicht gesehen
Bei mir bleibt nach den Spielen der Rückrunde der "beängstigende" Eindruck ,daß die Verantwortlichen nicht
die notwendige Reaktionsfähigkeit besitzen. Da werden Mißstände einfach stoisch ausgessen. Wenn ´s läuft isses ja schön, nur wenn´s nicht läuft muss man was probieren.
Die Maxime für das nächste Spiel bei der Werkself kann nur Alles oder Nix lauten. Wenn Leverkusen
eine Schwäche hat, dann ist es die Abwehr. Vorne und in der Mitte sind sie um Quanten besser.
Wenn da nicht was passiert , sehe ich schwarz.
Per Saldo war es eine gute Saison , die Abärts-Tendenz ist allerdings beunruhigend. Ich sehe das skeptisch.
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Sonntag 24. April 2016, 10:21

Aussendienst hat geschrieben:Also Kraft, na ja äähm. Bundesliga,hmm ja doch geht so. nächstes Spiel bitte wieder Jarstein. Rune hält eben
auch mal ein paar Weitschüsse. Kraft ist imo kein BL-Keeper, der macht einen nervös.
Mittelstädt mit vielversprechendem Debut, er kann nix für seinen Kollegen Plattenhardt. Bei Platte habe ich beständig den Eindruck er zieht bei wichtigen Zwokämpfen den Fuß ein.Warum man den Vertrag vorzeitig verlängerte ist mir ein
Rätsel. So schlecht wie Marc Stein isser nicht aber auch nicht viel besser. Immerhin kommen ab und an Pässe an.
Komischerweise habe ich Skjelbred im Gegensatz zu Darida nicht vermisst.
Bei zehgerci weiss ich nicht ob man ihn besser verkaufen sollte. Irgendwas wie einen Entwicklungssprung habe ich nicht gesehen
Bei mir bleibt nach den Spielen der Rückrunde der "beängstigende" Eindruck ,daß die Verantwortlichen nicht
die notwendige Reaktionsfähigkeit besitzen. Da werden Mißstände einfach stoisch ausgessen. Wenn ´s läuft isses ja schön, nur wenn´s nicht läuft muss man was probieren.
Die Maxime für das nächste Spiel bei der Werkself kann nur Alles oder Nix lauten. Wenn Leverkusen
eine Schwäche hat, dann ist es die Abwehr. Vorne und in der Mitte sind sie um Quanten besser.
Wenn da nicht was passiert , sehe ich schwarz.
Per Saldo war es eine gute Saison , die Abärts-Tendenz ist allerdings beunruhigend. Ich sehe das skeptisch.


Also die Abwärtstendenzen sehe ich nicht.
Nur weil man gegen Gladbach und Hoppheim verloren hat und gegen den Letzten "nur" ein 2:2 geholt hat?
Bayern klammer ich mal aus, weil wir nun mal nicht mit dem Kader mithalten können und so Ausrutscher wie gegen Mainz den Bayern nicht oft passiert. Klar war die Rückrunde bisher nicht so erfolgreich wie die Hinrunde, jedenfalls was die Siege angeht. Aber insgesamt spielen die Jungs eine solide Rückrunde.
Hoffenheim halte ich da noch für die unnötigste Niederlage, weil man in Führung geht und Unachtsamkeit zu 2 dummen Gegentreffern führt. Da muss die Sicherheit in der Abwehr wieder hergestellt werden.
Aber insgesamt finde ich nicht, dass es einen Abwärtstrend gibt.
Sollte man nur nicht mehr als 1 Punkt aus den letzten 3 Spielen holen, kann man sicher über einen Trend reden, aber bis dahin sollte man den Jungs Zeit geben sich zu beweisen.
Im schlimmsten Fall müssen wir in den EL Quali, was wohl echt hart wird. Im besten Fall kommen wir in die CL Quali, was fantastisch wäre. Glaube am Ende wird es für die direkte EL qualifikation reichen und das Team muss für nächste Saison gezielt verstärkt werden.
Warum Spieler wie Stocker und Beerens, die durchaus ihre Qualität haben, diese Saison so außer Form sind, ist mir ein Rätsel. Bei Baumjohann glaube ich, dass es bei ihm einfach nicht reicht für 90min. Nach den schweren Verletzungen verständlich. Nächste Saison muss aber auch er zeigen was er kann und wird in Topform eine riesen Verstärkung.
Stocker will ich persönlich noch nicht abschreiben, einfach weil ich der Überzeugung bin, dass der viel drauf hat. Hoffe nur Pal bekommt den wieder hin. Beerens wird wohl gehen. Hoffe persönlich wir werden Hegeler los, weil ich bei dem einfach keine Entwicklung sehe. Nichtmal als defensiver Zerstörer. Wenn dann noch die Jugend weiter bei den Profis integriert wird, dann kann man positiv in die Zukunft sehe. Aber mit Mannschaften wie dem Brausclub aus Leibtsch und starken Aufsteigern wie Freiburg und wohl der Club, wird nächste Saison echt schwer. Hinter Bayern und Dortmund muss sich da wohl jeder vor dem Abstieg fürchten. Naja, RedBull vielleicht nicht, weil die einfach soviel Geld investieren, dass sie einfach nicht absteigen können. Achja, Golfsburg. Mmmh, naja, das Geld allein nicht reicht, zeigen sie ja diese Saison.

Sorry für den langen Text und dass es nicht direkt was mit dem Bayernspiel zutun hatte.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3726
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon arno85 » Sonntag 24. April 2016, 10:35

Aussendienst hat geschrieben:Mittelstädt mit vielversprechendem Debut, er kann nix für seinen Kollegen Plattenhardt. Bei Platte habe ich beständig den Eindruck er zieht bei wichtigen Zwokämpfen den Fuß ein.Warum man den Vertrag vorzeitig verlängerte ist mir ein
Rätsel.


Der entscheidende Fehlpass der zum 0:1 führte, kam von Mittelstädt. Soviel dazu. Wie ich in meinem Kommentar schon schrieb, Mittelstädt war erfrischend unbeindruckt und hungrig, lieferte sich aber öfter Aussetzer im Übermut, vermutlich durch seine Unerfahrenheit bedingt. Ich will seinen Auftritt nicht schlechter reden als er war, aber hier gibt es noch Luft nach oben.

Jedenfalls keineswegs so, dass dadurch so scharfe Kritik an Plattenhardt gerechtfertigt wäre. Ja, du hast recht und er spielt nicht mehr so stark wie in der Hinrunde. Vermutlich in Ermangelung an Konkurrenz auf seiner Position oder Überspieltheit. Aber Plattenhardt ist nach wie vor ein solider Linksverteidiger und kein Grund zur Sorge. Wir haben ganz andere Baustellen als LV.
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Aussendienst » Sonntag 24. April 2016, 11:00

arno85 hat geschrieben:
Aussendienst hat geschrieben:Mittelstädt mit vielversprechendem Debut, er kann nix für seinen Kollegen Plattenhardt. Bei Platte habe ich beständig den Eindruck er zieht bei wichtigen Zwokämpfen den Fuß ein.Warum man den Vertrag vorzeitig verlängerte ist mir ein
Rätsel.


Der entscheidende Fehlpass der zum 0:1 führte, kam von Mittelstädt. Soviel dazu. Wie ich in meinem Kommentar schon schrieb, Mittelstädt war erfrischend unbeindruckt und hungrig, lieferte sich aber öfter Aussetzer im Übermut, vermutlich durch seine Unerfahrenheit bedingt. Ich will seinen Auftritt nicht schlechter reden als er war, aber hier gibt es noch Luft nach oben.

Jedenfalls keineswegs so, dass dadurch so scharfe Kritik an Plattenhardt gerechtfertigt wäre. Ja, du hast recht und er spielt nicht mehr so stark wie in der Hinrunde. Vermutlich in Ermangelung an Konkurrenz auf seiner Position oder Überspieltheit. Aber Plattenhardt ist nach wie vor ein solider Linksverteidiger und kein Grund zur Sorge. Wir haben ganz andere Baustellen als LV.

Man muss mal Platte im gesamten Kontext betrachten und da erscheint er mir nachden Leistungen der RR überbewertet.
Ich habe ihn damals auch bei seinen Einsätzen bei der U23 beobachtet , da fiel er überhaupt nicht auf.
De facot gibt es eine starke Abwärtstendenz. 17 Punkte in der RR sind im vergleich zur HR krass . Ich meine,
daß die vorwiegende Durchschnitts-Stammelf in der HR überpowert wurde.
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: 31.Spieltag: Hertha BSC - Bayern München

Beitragvon Zwitscherer » Sonntag 24. April 2016, 14:47

Keine Klatsche wie bei Gladbach. Was arrogante Mannschaften mit schwächeren machen, hab ich die Woche schon mal in der spanischen Liga gesehen. Und auch unser nächster Gegner hatte vor Jahren mal Ulm mit 9:0 zerlegt. Muss nicht sein, nach spätestens 5:0 zeigt man Charakter. Die Werkself hat auch 2 verschiedene Halbzeiten gezeigt und die haben wir in der HR besiegt. Mit einer guten Einstellung haben wir dort nichts zu verlieren, da eh keiner mit was rechnet :mrgreen:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Archiv