33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 7. Mai 2016, 18:54

Setze dich bequem auf den Boden. Schließe die Augen. Und langsam entspannst du dich. Ja, du bist ganz entspannt. Genieße die Ruhe um dich herum. Spüre, wie sie dich durchströmt. Jede Anspannung weicht von dir. Jede innere Erregung entschwindet nach außen. Sie verlässt dich und damit auch jede Belastung. Du bist ganz bei dir. Du fühlst die angenehme, wohltuende Ruhe. Nichts kann dich aus der Fassung bringen. Denn du ruhst ganz in dir selbst. Spürst du die angenehm warme Luft um dich herum, wie sie sich sanft auf deine Haut legt? Spürst du den lieblichen Klang der singenden Vögel? Die Aura der Natur? Du fühlst dich ganz schwerelos. Frei von jeder Last. Blumenduft umschmeichelt dich. Ja, es ist wunderbar angenehm, so zu entspannen. Ja, ruhe in dir, in dieser so wohltuenden Entspannung. Es ist gut, so zu fühlen, ganz entspannt …
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon bcs » Samstag 7. Mai 2016, 18:55

so jetzt habe ich noch zwei Bier getrunken um mich bisschen zu betäuben!

es ist wirklich unser Glück, dass wir nicht gegen den Abstieg spielen, da wenn es so wäre, wären wir hoffnungslos versunken also danke Pal, dass du in der HR so viele Punkte mit der Mannschaft gesammelt hast...

Bis zum heutigen Spiel habe ich immer die Rosabrille drauf gehabt und ganz locker die Situation beobachtet. Leider ist mir heute auch der Kragen geplatzt da so geht weiter nicht. Man kann Spiele unglücklich verlieren aber ein Spiel aus der Hand zu geben ist schon wirklich Scheiße.

Nach dem blackout in den ersten 20 min in Vicekusen haben wir halbwegs wieder bisschen Fussball gespielt. Auch gegen Bayern war die Leistung akzeptabel aber gegen Darmstadt so zu spielen ist nur Armutszeugnis für unsere Hertha, die sich angeblich etablieren möchte.
Die Stärke von Hertha in der HR war grosse Bereitschaft zum laufen und um jeden Ball kämpfen - spielerisch und technisch könne wir ohne die angesprochenen mithalten. Man wir schiessen nicht mal aus 18m aufs Tor, wir versuchen das nicht. Ich möchte nicht mal die Statistik sehen, um mich wieder nicht aufzuregen.
Ich kann mir das Ganze nicht erklären aber wenn es so weiter geht bekommen wir wirklich Probleme nä. Saison....
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zwitscherer » Samstag 7. Mai 2016, 19:10

Ich habe immer noch die Rosabrille auf und sage ganz fest, wir steigen nicht ab :mrgreen: :mrgreen:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon arno85 » Samstag 7. Mai 2016, 19:10

Diese oder nächste Saison? :D
arno85
 
Beiträge: 1164
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon lukas_berlin26 » Samstag 7. Mai 2016, 19:12

ich weiss nicht was ich dazu sagen soll, wir sind wirklich gut beraten uns auf jeder Position erneut zu verstärken....... mehr will ich zum Spiel und zur Rückrunde nicht mehr sagen. Rückrundentabelle auf Platz 15 und Cl Quali hatten wir bis heute aufs Tablett serviert, ein Rückrundenplatz so um 10.Platz und wir wären in der CL- vergeigt nenn ich das
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3361
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon bcs » Samstag 7. Mai 2016, 19:32

Zwitscherer hat geschrieben:Ich habe immer noch die Rosabrille auf und sage ganz fest, wir steigen nicht ab :mrgreen: :mrgreen:

jo - hier hast du Recht aber das habe ich schon sehr sehr früh gesagt. Ich bin auch wirklich froh, dass Wolfsburg die ganze Saison vergeigt hat, da in anderen Fall wäre meine Prognose (7 - x, wobei X bis 5 sein konnte) nicht zu halten.

langsam geht mir wieder besser - steige ich auf Wein um ;-)
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon arno85 » Samstag 7. Mai 2016, 19:34

bcs hat geschrieben:langsam geht mir wieder besser - steige ich auf Wein um ;-)


Frag doch mal den Trainer ob du mit ihm in seinen Weinkeller darfst, um sich die letzten Wochen mit ihm doch noch schön zu saufen.
arno85
 
Beiträge: 1164
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zwitscherer » Samstag 7. Mai 2016, 19:40

die letzten Wochen ??? jibt doch nur noch eine :mrgreen: schönsaufen iss dann auch nicht, eher frustsaufen
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon bcs » Samstag 7. Mai 2016, 19:42

arno85 hat geschrieben:
bcs hat geschrieben:langsam geht mir wieder besser - steige ich auf Wein um ;-)


Frag doch mal den Trainer ob du mit ihm in seinen Weinkeller darfst, um sich die letzten Wochen mit ihm doch noch schön zu saufen.


guten Tokai hätte ich auch vertragen können ;-) Die Rosabrille ist langsam zurück - wir sind die glücklichen 7 - na ja noch nicht aber bald ;-)
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zwitscherer » Samstag 7. Mai 2016, 19:44

Ich sag nur Voronin und Pante, mit den 2en hätten wir den Platz gehalten, aber auch damals war der Trainer zu dämlich und hat sein privates Süppchen mit Friedrich gekocht.
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon arno85 » Samstag 7. Mai 2016, 19:49

Sag mal, trüben mich meine Erinnerungen oder haben eben besagter Voronin und Pantelic damals in der entscheidenden Saisonsphase damals eben auch nicht mehr getroffen und Hertha fiel am Ende sogar noch aus den CL-Plätzen raus, nachdem sie zwischendurch sogar auf Meisterschaftskurs waren? Gekrönt nur von dem glamourösen solidarischen 4:0 auswärts beim Absteiger KSC am letzten Spieltag?
arno85
 
Beiträge: 1164
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zwitscherer » Samstag 7. Mai 2016, 19:51

Genau, kollektives Abstandnehmen und ich war bei dieser Beleidigung unserer " Freunde " in KA dabei,
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zauberdrachin » Samstag 7. Mai 2016, 20:09

Start-Nr.8 hat geschrieben:Eine gute Hinrunde unter Babbel, danach nur noch Mist gespielt und Abstieg

Eine gute Saison unter Favre, danach nur noch Mist gespielt und Abstieg.

Eine gute Hinrunde unter Luhukay, danach nur noch Mist gespielt und um ein Haar abgestiegen.

Eine gute Hinrunde unter Dardai und danach nur noch Mist gespielt.

Geschichte wiederholt sich. Auf eines kann man sich verlassen: am Ende versagt Hertha


Ja, wiederholt sich. Eines haben alle Trainer gemeinsam: Sie setzten eine ganze Saison auf eine feste Stammelf. Das ist definitiv eine Parallele.
Eine weitere Parallele: der einzige Spieler der jede dieser Saisons mitmachte ist Lustenberger, der auch heute wieder einen seltsam unmotivierten Eindruck machte.

Ob es aber nur an dem Stammelfprinzip lag? Diese Saison in der RR ist seit einigen Spielen für mich eines auch etwas unverständlich, wir schalten nach einer Führung 2-3% runter, anstatt wie davor und ganz deutlich in der HR erst recht diesen Spielstand zu sichern.
1:0 in Führung gegen 96, in Hoffenheim und heute und es wirkt so als denken einige es läuft dann von alleine weiter. Kann der Jugend geschuldet sein, muss aber nicht. Selbst ein Ibisevic heute unverständlicherweise oft überhastet, und das als Routinier.

Heute war das erste Mal, dass ich den Trainer nicht ganz nachvollziehen konnte. Mittelstädt zu bringen vollkommen ok, doch gegen solch ausgefuchsten Gegner, dessen Spieler eine Menge Routine besitzen, konnte ich die Nichtnominierung Langkamps nicht ganz nachvollziehen. Zumal das Stark auf die 6 gespült hätte (der auch mal Bälle nach vorne spielt und dort aktiv ist) und Lustenberger auf die Bank.

Das andere ... wenn man gegen 98, ein robustes Team, versuchen will den Druck zu erhöhen, warum kommt dann Baumjohann ein Leichtgewicht (den man auch nicht sah) und nicht Cigerci, der ganz anders mit seinem Körper reingeht?
Auch den Trainer hat das erstmalige Bestreiten einer Saison als Hauptverantwortlicher wohl Kraft gekostet?
Zu viel grübeln ist ja auch nicht gut. ;)

Habe derzeit auch keine Idee, wie wir das schaffen sollten in Mainz zu gewinnen. Rechne mit einer Niederlage und auf das Glück zu setzen, dass GE in Heim verliert, nun ja ... obwohl das so abwegig nicht mal ist.

Muss ehrlich sagen, wäre mit einem 1:1 glatt noch klar gekommen, irgendwie ...

Wir haben in der RR definitiv nicht nur Mist gespielt, nach dem 2:0 gegen GE und dem 2:1 gegen Ingolstadt war die Welt noch in Ordnung ...
Sie hatten da alle 3 Dämpfer verarbeitet auch ... die Abgabe der 3:1-Führung in Bremen und auch die Niederlagen in Stuttgart und Hamburg.
Wir hatten bis dahin auch sehr lange nach einer 1:0-Führung nicht verloren bzw. gerieten danach nicht mehr in Rückstand.
Das änderte sich mit dem Spiel gegen 96, fand in Heim seine Fortsetzung und heute die unangenehme Krönung ...

Mittelstädt trägt am 1:1 wenig Verantwortung. Das Tor erzielte ein völlig frei im Strafraum befindlicher Mittelfeldspieler. Nur rhetorisch: Wo war Lustenberger? Lustenberger in Bremen, Lustenberger in Stuttgart ... Hinrunde super, in einer Rückrunde scheint Backup angemessener zu sein.
Deswegen auch zurecht die Suche nach einem 6er, ZOM sowieso und Außen. Weiterentwicklung erhalten wir da nur mit neuen Spielern.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon herthamichi » Samstag 7. Mai 2016, 20:41

War es zu viel verlangt, im Vorfeld des Spieles eine Vostellung von einem Hertha – Sieg
zu entwickeln?. Mit einem Sieg wäre Darmstadt noch dick in der Verlosung geblieben
und hätte gegen Gladbach was reißen müssen, was eventuell mit einem Remis in Mainz
dann sogar noch zum 4. Platz gereicht hätte.

Aber nein – man zieht es dann auch noch vor gar zu verlieren, womit nan praktisch ein
fast sicheres Abonnement auf Platz 7 zum Saisonende sich erworben hat, denn Hoffenheim
ist gerettet und kann problemlos gegen Schalke verlieren. Jener Platz 7, den man als neu
ausgegebenes Ziel unbedingt vermeiden wollte, was ja heute grandios misslungen ist.
Dann dürfen sich die Spieler jetzt schon alle auf ihre Urlaubs – Verkürzung freuen.

Insgesamt war die Abwehr mit Weiser, Stark und Mittelstädt zu jung und unerfahren
besetzt. Mittelstädt nach vorne hin mit brauchbaren Ansätzen, aber nach hinten hin
als LV mit bedenklichen Schwächen. Der Verzicht auf Langkamp bleibt nicht ganz
verständlich, Stark ist vielleicht im Mittelfeld brauchbarer.

Im Mittelfeld liegt mit Skjelbred und Lustenberger durch das ewige konzeptlose
Quer- und Zurück – Geschiebe das Hauptproblem. Wertvolle Spielzeit eigene
offensive Ansätze zu entwickeln, verstreicht dadurch ungenutzt. Wer da nicht mutig
ist, mal 1:1 nach vorne geht und was wagt, kann auch nichts gewinnen. Auch Darida
passt sich trotz seines Tores heute neuerdings der rückwärts gewandten Spielweise
viel zu viel an.

Auch der Angriff hat zur Zeit keine Form, obwohl ich in diesem Mannschaftsteil
langfristig noch das geringste Übel sehe, ebenso im Tor mit Jarstein. Schlimmer
ist aber, dass von der eingewechselten Bank wirklich Null Verbesserung kam.

Deshalb braucht man zur neuen Saison wieder 3 – 4 qualitative Verbesserungen
im Kader, die zumindest zeitweise einschlagen. Und natürlich aus finanziellen
Gründen die Trennung von einigen Spielern, die hier schon viel zu lange nutzlos
versorgt werden.

Ich finde es zur Zeit etwas bedenklich, dass Trainer und Mannschaft nach einer längeren
Misserfolgs – Phase nicht mehr die Hebel finden, um wieder zum Erfolg zu kommen.
Das muß keine Prognose für die neue Saison sein. Aber eine schlechte Stimmung zum
Saison – Ende schwingt psychologisch immer etwas in eine neue Saison hinein.

Ach ja: der Sandro Wagner: Er sei in die Ostkurve gelaufen, weil die ihn immer
so hervorragend unterstützt habe. Ausgepfiffen hätten ihn immer nur die anderen
Zuschauer in Berlin, es tue ihm leid, wenn das missverstanden wurde. Nun mal
ehrlich: Als was konnte man denn diese affigen Gesten des Sandro Wagner denn
verstehen? Wohl nur als die pure Provokation, sonst wären doch auch keine
Bierbecher aus der Ostkurve in seine Richtung geworfen worden.
herthamichi
 
Beiträge: 4662
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 33.Spieltag: Hertha BSC - Darmstadt 98

Beitragvon Zwitscherer » Samstag 7. Mai 2016, 20:46

Antifussballer wurde er genannt, jetzt hat er in Darmstadt mehr getroffen als unsere Knippser Ibi und Kalou. Dem könnte ich eh pausenlos eine reindrücken bei der langweiligen Fresse, was der zieht.
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv