DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 14. August 2016, 09:56

In der ersten Pokalrunde treffen wir am Sonntag um 18:30 Uhr auf den Aufsteiger in die 3. Liga Jahn Regensburg.
Regensburg spielt einen hervorragenden Saisonauftakt, nach 4 Spieltagen mit 3 Siegen und einem Unentschieden Tabellenführer mit 9 : 4 Toren. Im Stadion finden 15.224 Zuschauer Platz, wie immer in der ersten Runde sind die "Amateure" besonders motiviert, haben auch den Vorteil bereits im Spielbetrieb zu sein.
Wir haben eine eher schwache Vorbereitung gespielt und sind dazu aus der EL ausgeschieden. Im Verein gibt es Unruhe, die Fans sind eher skeptisch vor der neuen Saison. Ein Sieg in der ersten Runde ist Pflicht wenn eine Krise schon vor der Saison vermieden werden soll.
Zu erwarten ist die Stammelf aus der letzten Saison, es ist unwahrscheinlich dass Pal irgendein Risiko eingeht. Die Neuzugänge Allan und Duda sind noch nicht integriert, werden wohl erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz kommen.
Weiterkommen ist Pflicht und natürlich ist Hertha gegen einen 3.-Ligisten Favorit. Wenn die Abwehr wieder stabilisiert ist wird Hertha das Ding auch gewinnen.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Sonntag 14. August 2016, 11:13

Alles außer einem klaren und chancenlosen Ausscheiden wäre eine Riesenüberraschung. Regensburg ist bestens aufgelegt. Wir hingegen haben keine amtierende Defensive, kaum ein Mittelfeld und kaum einen Sturm. Ich kann mich nicht erinnern, jemals schon vor der Saison eine derart desolate Mannschaft bei Hertha gesehen zu haben. Ich erwarte von dieser "Mannschaft" nächste Woche gar nichts. Die haben das doch jetzt schon abgeschenkt, so wie Bröndby. Ich unterstelle mal, dass die auch gar keinen Bock haben, warum auch immer.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 14. August 2016, 16:13

Ich denke gegen Regensburg sollten wir schon gewinnen können, auch, wenn es ein umheimlich gruseliges Gekrampfe werden kann.
Ibisevic ist sehr gut in Form und mit etwas Glück schießen wir vorne einen mehr als wir hinten bekommen, unser Abwehr konnte ja in der letzten Runde konzentriert spielen, das werden die ja nun nicht komplett verlernt haben.
Ich frage mich nur, wozu das gut sein soll.
Letzte Saison dachte ich, gut, der Pokal bringt Mehreinnahmen die dann wieder in die Mannschaft investiert werden können, aber da diese Transferperiode Hertha ziemlich klamm zu sein scheint, hat uns der Pokal anscheinend finanziell überhaupt nicht genutzt.
Da unser erklärtes Ziel der Klassenerhalt ist, wozu sollte dann ein Weiterkommen im Pokal gut sein, wenn er kein Geld für dringend benötigte Verstärkungen schafft?
An ein Erreichen des Finales dieses Jahr glaube ich bei allem Optimismus nicht.

Insofern glaube ich zwar an ein Weiterkommen, aber mir erschließt sich der Sinn nicht.
zwölftermann
 
Beiträge: 418
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Petersen » Sonntag 14. August 2016, 16:28

zwölftermann hat geschrieben:Ich denke gegen Regensburg sollten wir schon gewinnen können, auch, wenn es ein umheimlich gruseliges Gekrampfe werden kann.
Ibisevic ist sehr gut in Form und mit etwas Glück schießen wir vorne einen mehr als wir hinten bekommen, unser Abwehr konnte ja in der letzten Runde konzentriert spielen, das werden die ja nun nicht komplett verlernt haben.
Ich frage mich nur, wozu das gut sein soll.
Letzte Saison dachte ich, gut, der Pokal bringt Mehreinnahmen die dann wieder in die Mannschaft investiert werden können, aber da diese Transferperiode Hertha ziemlich klamm zu sein scheint, hat uns der Pokal anscheinend finanziell überhaupt nicht genutzt.
Da unser erklärtes Ziel der Klassenerhalt ist, wozu sollte dann ein Weiterkommen im Pokal gut sein, wenn er kein Geld für dringend benötigte Verstärkungen schafft?
An ein Erreichen des Finales dieses Jahr glaube ich bei allem Optimismus nicht.

Insofern glaube ich zwar an ein Weiterkommen, aber mir erschließt sich der Sinn nicht.


Hm, möglicherweise ist diese "Sinnfrage" einer der Gründe für diese sonderbare Richtungslosigkeit bei Hertha....
Petersen
 
Beiträge: 2599
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Sonntag 14. August 2016, 17:41

Eigentlich keine wirkliche Hürde für uns.
Den Spielausgang zu tippen, ist für mich praktisch unmöglich. So wie die Mannschaft in Bröndby ausgeschieden ist, kann ich mir einen ähnlich gearteten Ausgang aber auch hier vorstellen. Auch hier wäre es (mit normalen Maßstäben) nicht erklärbar.

Am ehesten rechne ich mit dem nächsten FAIL. Wenn die Mannschaft es fertig bekommen hat gegen Bröndby rauszufliegen, wird sie das auch in Regensburg schaffen. Der nächste Wettbewerb wäre flöten.

Also mein realistisch basierter Tip: Wir scheiden aus!
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Ciudad » Sonntag 14. August 2016, 22:47

Ihr seid schon ein merkwürdiger Haufen. Der Gegner heißt Regensburg! Zwar ist nicht unbedingt zu erwarten, dass man die mit 6-0 vom Feld schießt aber ein Sieg dürfte doch wohl im Rahmen des Möglichen sein. Mir ist nicht so richtig klar, woher die Weisheiten kommen, dass Regensburg jetzt eine unbezwingbare Übermannschaft sein soll.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 15. August 2016, 02:24

Ciudad, ich denke mal sie siedeln nur uns eher mittlerweile jetzt in der fünften Liga an, weil die Verarbeitung von Bröndby einigen nicht möglich ist und somit dadurch auch kein Abhaken.

Zwei Punkte gelten dieses Mal im Vergleich zu anderen Saisons nicht:
- es gibt keine schweren Beine, da sie für das erste Playoffspiel austrainiert wurden, was ja nun flach fällt
- und der Druck ist auch nicht unbekannt. Besonders letzte Saison war es ein Zweitligaaufsteiger bei dem wir antraten, nun ist es ein Drittligaaufsteiger.

Sehe nur ein Ausscheidungsgrund, und das wäre Überheblichkeit. Davon sollten sie aber durch Bröndby auch geheilt sein ...

Die sollen einfach machen was der Trainer sagt, den Gegner ernst nehmen über komplette 90 Minuten und dann wird es ein schmuckloses aber souveränes Weiterkommen wie letzte Saison.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Montag 15. August 2016, 07:09

Abgesehen von den ewigen Pokalmühlen, wo die Kleinen die Großen (und das allermeist wegen @ZD der nicht enden wollenden Überheblichkeit oder Überlässigkeit) rauswerfen haben wir einen Stand (nach Rückrunde und Bröndby), den niemand so richtig greifen kann.

Willst du wissen, wie sich jemand verhalten wird, dann sieh dir sein bisheriges Verhalten an. Oder "The trend is your friend".

Deswegen meine ich ja, dass Jahn (auch in der zur Zeit erfolgreichen Verfassung) für uns keine Hürde sein sollte. Bröndby selber wird unwichtig, wenn es von nun an laufen sollte. Dazu müsste man den Trend der letzten Monate kippen. Qualitativ ganz sicher kein Problem. Kopfseitig eher.

HZ1 gegen Neapel hat ja hier und da wohl erste Hoffnungen geweckt. Gut vorstellbar (@Ciudad), dass wir dann doch 6:0 gewinnen (oder sonstwie deutlich). Sozusagen Rückmeldung ins Leben. Wer hier würde sich darüber nicht freuen?

So, Hand auf's Herz. Was können wir erwarten? Trendwende oder Bröndby Regensburg?
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon staflip » Montag 15. August 2016, 07:23

Käp71 hat geschrieben:Abgesehen von den ewigen Pokalmühlen, wo die Kleinen die Großen (und das allermeist wegen @ZD der nicht enden wollenden Überheblichkeit oder Überlässigkeit) rauswerfen haben wir einen Stand (nach Rückrunde und Bröndby), den niemand so richtig greifen kann.

Willst du wissen, wie sich jemand verhalten wird, dann sieh dir sein bisheriges Verhalten an. Oder "The trend is your friend".

Deswegen meine ich ja, dass Jahn (auch in der zur Zeit erfolgreichen Verfassung) für uns keine Hürde sein sollte. Bröndby selber wird unwichtig, wenn es von nun an laufen sollte. Dazu müsste man den Trend der letzten Monate kippen. Qualitativ ganz sicher kein Problem. Kopfseitig eher.

HZ1 gegen Neapel hat ja hier und da wohl erste Hoffnungen geweckt. Gut vorstellbar (@Ciudad), dass wir dann doch 6:0 gewinnen (oder sonstwie deutlich). Sozusagen Rückmeldung ins Leben. Wer hier würde sich darüber nicht freuen?

So, Hand auf's Herz. Was können wir erwarten? Trendwende oder Bröndby Regensburg?

Spielt Pukki mit? :?
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 15. August 2016, 07:31

Na klar, Ihr habt völlig recht. Wir können da gewinnen. Trotz unserer negativen Entwicklung bleibt es ein Spiel mit deutlichem Klassenunterschied. Wenn es einigermaßen glatt läuft "müssten" wir also gewinnen. Aber wie sagte Pal kürzlich ? Über Sieg und Niederlage entscheidet auch das Glück. Angeblich mit einem Erfolgsfaktor von fast 40%. Und nun stellt Euch mal vor, wie dieses Spiel auch laufen kann. Wir spielen kontrollierte Offensive. Regensburg steht tief und die wenigen Chancen, die wir in der ersten HZ erspielen vergeben wir. Und in der zweiten HZ werden wir dann mit unserer angeschlagenen mentalen Verfassung immer unsicherer. Die Stimmung im Stadion wird immer euphorischer. Regensburg kommt zu Chancen, Brooks oder Platte verursachen in ihrer Angst vor einem Gegentor den entscheidenden Elfer in der 79. Minute. Wir machen auf und bekommen dann in der 88. Minute noch das 0:2 durch einen Konter. Naja, was wär` denn das ? Ganz einfach, das wäre ein Spielverlauf, bei dem wir kein Glück gehabt hätten. Angeblich ist das zu fast 40 % wahrscheinlich..... :shock:
tomnoah
 
Beiträge: 3527
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Montag 15. August 2016, 08:10

Käp71 hat geschrieben:Abgesehen von den ewigen Pokalmühlen, wo die Kleinen die Großen (und das allermeist wegen @ZD der nicht enden wollenden Überheblichkeit oder Überlässigkeit) rauswerfen haben wir einen Stand (nach Rückrunde und Bröndby), den niemand so richtig greifen kann.

Willst du wissen, wie sich jemand verhalten wird, dann sieh dir sein bisheriges Verhalten an. Oder "The trend is your friend".

Deswegen meine ich ja, dass Jahn (auch in der zur Zeit erfolgreichen Verfassung) für uns keine Hürde sein sollte. Bröndby selber wird unwichtig, wenn es von nun an laufen sollte. Dazu müsste man den Trend der letzten Monate kippen. Qualitativ ganz sicher kein Problem. Kopfseitig eher.

HZ1 gegen Neapel hat ja hier und da wohl erste Hoffnungen geweckt. Gut vorstellbar (@Ciudad), dass wir dann doch 6:0 gewinnen (oder sonstwie deutlich). Sozusagen Rückmeldung ins Leben. Wer hier würde sich darüber nicht freuen?

So, Hand auf's Herz. Was können wir erwarten? Trendwende oder Bröndby Regensburg?
:lol:
@Staflip

Entscheidend waren wohl eher die genialen Vorlagen. Sollten die wieder kommen, kann jeder zum Pukki werden.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Montag 15. August 2016, 08:21

tomnoah hat geschrieben:Na klar, Ihr habt völlig recht. Wir können da gewinnen. Trotz unserer negativen Entwicklung bleibt es ein Spiel mit deutlichem Klassenunterschied. Wenn es einigermaßen glatt läuft "müssten" wir also gewinnen. Aber wie sagte Pal kürzlich ? Über Sieg und Niederlage entscheidet auch das Glück. Angeblich mit einem Erfolgsfaktor von fast 40%. Und nun stellt Euch mal vor, wie dieses Spiel auch laufen kann. Wir spielen kontrollierte Offensive. Regensburg steht tief und die wenigen Chancen, die wir in der ersten HZ erspielen vergeben wir. Und in der zweiten HZ werden wir dann mit unserer angeschlagenen mentalen Verfassung immer unsicherer. Die Stimmung im Stadion wird immer euphorischer. Regensburg kommt zu Chancen, Brooks oder Platte verursachen in ihrer Angst vor einem Gegentor den entscheidenden Elfer in der 79. Minute. Wir machen auf und bekommen dann in der 88. Minute noch das 0:2 durch einen Konter. Naja, was wär` denn das ? Ganz einfach, das wäre ein Spielverlauf, bei dem wir kein Glück gehabt hätten. Angeblich ist das zu fast 40 % wahrscheinlich..... :shock:


Ja, das wäre durchaus eine Möglichkeit. Rubrik "Dumm gelaufen". Dafür schon mal 40% aufzurufen....na ja.
Dazu vielleicht noch ne Fifty-Fifty-Chance auf die "Selbst-Reingemachten" (nach Art der letzten Spiele) und wir sind trotzdem nicht chancenlos. :mrgreen:
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon staflip » Montag 15. August 2016, 08:31

tomnoah hat geschrieben:Na klar, Ihr habt völlig recht. Wir können da gewinnen. Trotz unserer negativen Entwicklung bleibt es ein Spiel mit deutlichem Klassenunterschied. Wenn es einigermaßen glatt läuft "müssten" wir also gewinnen. Aber wie sagte Pal kürzlich ? Über Sieg und Niederlage entscheidet auch das Glück. Angeblich mit einem Erfolgsfaktor von fast 40%. Und nun stellt Euch mal vor, wie dieses Spiel auch laufen kann. Wir spielen kontrollierte Offensive. Regensburg steht tief und die wenigen Chancen, die wir in der ersten HZ erspielen vergeben wir. Und in der zweiten HZ werden wir dann mit unserer angeschlagenen mentalen Verfassung immer unsicherer. Die Stimmung im Stadion wird immer euphorischer. Regensburg kommt zu Chancen, Brooks oder Platte verursachen in ihrer Angst vor einem Gegentor den entscheidenden Elfer in der 79. Minute. Wir machen auf und bekommen dann in der 88. Minute noch das 0:2 durch einen Konter. Naja, was wär` denn das ? Ganz einfach, das wäre ein Spielverlauf, bei dem wir kein Glück gehabt hätten. Angeblich ist das zu fast 40 % wahrscheinlich..... :shock:

Ach komm schon. Wie sagte einst ein weiser Mann mit biblischem Nachnamen:

Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.

und:
I hope we have a little bit lucky.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Xavderion » Montag 15. August 2016, 14:35

Ich prophezeie ein gruseliges 1:0 für uns. Tor fällt in der 113. Minute ;)
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1190
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon shin6 » Montag 15. August 2016, 14:39

Xavderion hat geschrieben:Ich prophezeie ein gruseliges 1:0 für uns. Tor fällt in der 113. Minute ;)


Würde reichen :)
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 2957
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Nächste

Zurück zu Archiv