DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Sonntag 21. August 2016, 22:34

herthamichi hat geschrieben:Man konnte mit Sicherheit heute keinen Hertha - Spieler besonders loben. Sie scheinen kollektiv alle
auf dem gleichen durchwachsenen Leistungsstand zu verweilen. Die Chancen - Verwertung war unterirrdisch.
Ein solches Problem sollte nicht auch noch hinzu kommen, wenn man offensichtlich wieder erkennen
konnte, die Defensive stellt kein sicheres Bollwerk mehr dar; mit einer besseren individuellen Klasse
hätten auch die Regensburger da mehr daraus machen können.

Dennoch war für mich natürlich ein Klassenunterschied sichtbar. Ich hatte gefühlt nie die Befürchtung, dass
Hertha hier ausscheiden wird. Einzig die lange Dauer bis zum Ausgleich und der absolut schwächliche und
taktisch unorganisierte Auftritt in der 2. Hälfte der Verlängerung haben mich doch sehr verwundert.

Aber man sollte sich vielleicht auch nicht wundern: Das ist exakt die Hertha, die in der letzten Rückrunden - Tabelle
auf dem 16. Platz landete. An Zugängen hat man bisher einen verletzten 10 - er und einen leihweisen geschenkten
19 - jährigen Brasilianer präsentiert, der aber auf der Bank sitzen muß, weil er offenbar an einem gewissen Herrn
Skjelbred noch nicht vorbei kommt.

Die Frage ist, wen und was will denn dieser in dieser Transfer - Periode sich merkwürdig zurück haltende Manager
noch präsentieren?. So reicht das für Platz 16 und ein Relegations - Erfolg im Elfmeterschiessen.


Warte doch bitte das Ende der Transferperiode ab. N bssl Geduld. DANN sehen wir weiter. OK?
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4999
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 21. August 2016, 22:57

Eine Aussage des Sprechers war bezeichnend: "Die Berliner versuchen das Spiel zu gewinnen ohne Zweikämpfe zu führen".
Glücksfaktor und Schiri waren auch eher auf Seiten Regenburgs.
Zusätzlich unsere Vereins-Schwäche gegen Unterklassige rauszufliegen ist es dann schon etwas wundersam weitergekommen zu sein ... :)

Das Elferschießen war wenigstens sehr überzeugend. Kein Nervenflattern bei den Schützen obwohl Drucksituation.
Und sehr gefreut hat mich, dass die 10. (?) Ecke endlich auf einen kleinen Spieler geschlagen wurde und prompt zum Tor führte, unsere großen Spieler in der Mitte, darauf hatte sich Regensburg bestens eingestellt.

Es ist auffällig, dass wir wie schon in Bröndby das Spiel rein auf spielerischem Weg erfolgreich gestalten wollten. Gegen Freiburg wird das so eher nicht klappen und wir werden erst da wissen ob sie die Zweikämpfe wieder voll annehmen, das was sie in der letzten HR erst richtig stark machte.
Oder es tatsächlich spielerisch schaffen? 8-)

Und ich muss ehrlich zugeben, ich hätte lieber wieder weniger Torchancen, dafür aber die Effektivität zurück. ;)

Aber wie michi hatte ich auch zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass wir ausscheiden, nur eben die Chancenverwertung ließ etwas innere Unruhe aufkommen.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 21. August 2016, 23:00

Es war die 11.Ecke ;)
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 21. August 2016, 23:40

Spreepirat hat geschrieben:Es war die 11.Ecke ;)


Ok, danke. :)
Echt langsamer Lernprozess bei den Eckenschützen ;)

War ja nicht so, dass alle Ecken völlig ungefährlich waren, aber mal so richtig was anderes probieren dauert bei unseren "Automaten" etwas. ;)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Montag 22. August 2016, 00:03

Xavderion hat geschrieben:Untergangspropheten btfo ;)

Das war Regensburg !!!
Cancun
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Montag 22. August 2016, 00:04

flaschenkind hat geschrieben:einige saisons vorher hatten wir uns auch im dfb-pokal recht schwer getan und anschließend frankfurt mit 6:1 nach hause geschickt.
schon vergessen ?

Und wo stand man am Ende der Saison ?
Cancun
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Montag 22. August 2016, 00:07

Xavderion hat geschrieben:
rustneil hat geschrieben:Kommt mir keiner mehr mit Mund abwischen. Da reicht der Hemdsärmel nicht mehr zu. Peinliche Vorstellung, ein Amateurtrainer, der es nicht einsieht, etwas zu verändern, ein Amateur-GF, der seit sieben Jahren erfolglos seinen Job probt. 30 Spieler kann man nicht auswechseln oder aus dem Verein schmeissen, PD und MP schon. Selbst wenn die Jungs sich selber coachen und managen würden, würden sie mehr erreichen als mit diesen beiden ewigen Low-Performern.


Sah doch eigentlich ganz ordentlich aus? Chancenverwertung war halt grottig und hinten müsste man noch etwas härter rangehen (that's what she said :lol: ) aber ansonsten war das doch solide. Da haben sich so einige Bundesligisten dieses Wochenende schwerer getan.

Also schwerer als Elfmeterschiessen ist nur ausscheiden.
Cancun
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Montag 22. August 2016, 00:12

Zauberdrachin hat geschrieben:Eine Aussage des Sprechers war bezeichnend: "Die Berliner versuchen das Spiel zu gewinnen ohne Zweikämpfe zu führen".
Glücksfaktor und Schiri waren auch eher auf Seiten Regenburgs.
Zusätzlich unsere Vereins-Schwäche gegen Unterklassige rauszufliegen ist es dann schon etwas wundersam weitergekommen zu sein ... :)

Das Elferschießen war wenigstens sehr überzeugend. Kein Nervenflattern bei den Schützen obwohl Drucksituation.
Und sehr gefreut hat mich, dass die 10. (?) Ecke endlich auf einen kleinen Spieler geschlagen wurde und prompt zum Tor führte, unsere großen Spieler in der Mitte, darauf hatte sich Regensburg bestens eingestellt.

Es ist auffällig, dass wir wie schon in Bröndby das Spiel rein auf spielerischem Weg erfolgreich gestalten wollten. Gegen Freiburg wird das so eher nicht klappen und wir werden erst da wissen ob sie die Zweikämpfe wieder voll annehmen, das was sie in der letzten HR erst richtig stark machte.
Oder es tatsächlich spielerisch schaffen? 8-)

Und ich muss ehrlich zugeben, ich hätte lieber wieder weniger Torchancen, dafür aber die Effektivität zurück. ;)

Aber wie michi hatte ich auch zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass wir ausscheiden, nur eben die Chancenverwertung ließ etwas innere Unruhe aufkommen.

Ja klar, man gewinnt mit einem Tor Vorsprung im Elfmeterschiessen und Du hattest nie Zweifel am Weiterkommen...selten so gelacht.
Wie die Pippi... mach mir die Welt wie sie mir gefällt.
Cancun
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 22. August 2016, 00:47

Es geht um das Gefühl was man hat und nicht erklärbar ist. Aber so verbiestert wie Du auftrittst kennst das wohl nicht wenn man ein Spiel schaut?
Ja, wenn man Stacheldraht futtert bluten wohl die Lefzen .. :roll:
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 22. August 2016, 04:35

Mal ehrlich, wir können alle froh sein, dass wir weiter gekommen, besser gesagt, mit einem blauen Auge davon gekommen sind. Ich muss keinem erklären, dass ein Sieg im Elferschießen immer glücklich ist. Und ich möchte nicht wissen, wie manche Kommentare hier bei gleichem Spielverlauf ausgefallen wären, wenn das Glück im Elferschießen heute auf Regensburger Seite gewesen wäre....

Man kann dem Spiel positiv abgewinnen, wie Käp das aus meiner Sicht etwas überzeichnet gesagt hat, dass die Mannschaft den Supergau nach der Pleite gegen Bröndby vermieden hat. Und auch die vorhandenen Torchancen sind ein positiver Aspekt. Danach wird`s dann aber schon ziemlich dünn mit den erfreulichen Beobachtungen. Aus diesem Spiel abzuleiten, dass die öffentliche Kritik unserer Verantwortlichen an der Mannschaft und der Kapitänswechsel zielführende Maßnahmen gewesen sind, wäre genauso unbegründet wie die Behauptung, die Mannschaft habe nicht alles gegeben oder sei noch stärker verunsichert aufgetreten als zuletzt.

Die Wahrheit ist aus meiner Sicht, dass wir ein Spiel auf Augenhöhe gesehen haben, in dem ein Drittliga-Aufsteiger in der Verlängerung auch konditionell ebenbürtig war. Die Wahrheit ist auch, dass wir spielerisch, wie gesagt auf dem Niveau einer physisch und fußballerisch allerdings erstaunlich starken unterklassigen Mannschaft, unverändert wenig zu bieten hatten. Einzig Kalou war fußballerisch wieder einmal der Einäugige unter den Blinden, solange bis Weiser kam, der auch ein paar starke individuelle Szenen hatte. Eklatante Schwächen sind unverändert beim Aufbauspiel aus der Defensive zu sehen, insbesondere dann wenn unsere Abwehrspieler früh attackiert werden. Sorge bereiten auch die vielen überflüssigen Freistöße an unserem Strafraum, die die momentan herrschende defensive Nervosität zeigen. Stark ist diesbezüglich ein ständiger Risikofaktor. Er antizipiert die Zweikampfsituation nicht früh genug, kommt oft den einen Schritt zu spät, zieht dann auch nicht zurück, sondern trifft regelmäßig den Gegner. Ich möchte auch ein Thema ansprechen, dass mir schon seit geraumer Zeit unangenehm auffällt. Wir haben diverse Spieler, die zum lamentieren neigen. Dieses Gejammer gegenüber den Schiedsrichtern ist kontraproduktives Looser-Verhalten. Pal sollte es schlichtweg untersagen.

Insgesamt war das Spiel aus meiner Sicht somit weder eine Katastrophe noch die ersehnte Trendwende. Es hat erneut gezeigt, dass die Mannschaft noch punktuelle Verstärkungen braucht, um in der Bundesliga einen ungefährdeten Mittelfeldplatz zu erreichen. Und da ich davon überzeugt bin, dass MP diese Verstärkungen in den nächsten Tagen präsentieren wird, sehe ich der Saison auch mit verhaltenem Optimismus entgegen. Ein Sieg gegen Freiburg am nächsten Wochenende wäre ein wichtiger Wegweiser in die richtige Richtung.
tomnoah
 
Beiträge: 3677
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Franki IV » Montag 22. August 2016, 06:31

Bei dem Vorlauf war es anzunehmen, dass wir in Regensburg mal nicht einfach mit 4:1 zu gewinnen. Das man dafür am Ende das Elfern brauchte, naja, weniger erfreulich.

Ob uns das in Summe für die Saison hilft? Doppelbelastung vs Erfolgserlebnis? Muss man mal abwarten.

Rein gefühlt sind wir jedenfalls von der Leistung in der Hinserie des Vorjahres etwas entfernt.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Montag 22. August 2016, 09:32

Franki IV hat geschrieben:Bei dem Vorlauf war es anzunehmen, dass wir in Regensburg mal nicht einfach mit 4:1 zu gewinnen. Das man dafür am Ende das Elfern brauchte, naja, weniger erfreulich.

Ob uns das in Summe für die Saison hilft? Doppelbelastung vs Erfolgserlebnis? Muss man mal abwarten.

Rein gefühlt sind wir jedenfalls von der Leistung in der Hinserie des Vorjahres etwas entfernt.


Nicht nur gefühlt etwas entfernt.

Das Spiel in Regensburg war der Einstieg in die "bessere" Richtung. Auch die Verlängerung (in der wir immer besser wurden) und das perfekte 11er-Schießen waren Erfolgsbausteine unter Wettbewerbsbedingungen. Pluspunkte nach Vorlauf. Darauf kam es mir an. Der Dampfer eiert los und die Lecks werden abgedichtet. Mal sehen, wieviel Fahrt er aufnehmen wird.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4999
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 22. August 2016, 11:58

Käp71 hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Bei dem Vorlauf war es anzunehmen, dass wir in Regensburg mal nicht einfach mit 4:1 zu gewinnen. Das man dafür am Ende das Elfern brauchte, naja, weniger erfreulich.

Ob uns das in Summe für die Saison hilft? Doppelbelastung vs Erfolgserlebnis? Muss man mal abwarten.

Rein gefühlt sind wir jedenfalls von der Leistung in der Hinserie des Vorjahres etwas entfernt.


Nicht nur gefühlt etwas entfernt.

Das Spiel in Regensburg war der Einstieg in die "bessere" Richtung. Auch die Verlängerung (in der wir immer besser wurden) und das perfekte 11er-Schießen waren Erfolgsbausteine unter Wettbewerbsbedingungen. Pluspunkte nach Vorlauf. Darauf kam es mir an. Der Dampfer eiert los und die Lecks werden abgedichtet. Mal sehen, wieviel Fahrt er aufnehmen wird.


Naja, Käp, dass wir da ziemlich `rumgeeiert haben, da sind wir einer Meinung, ob das mit der richtigen Richtung schon so stimmt werden wir gegen Freiburg sehen...
tomnoah
 
Beiträge: 3677
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon Petersen » Montag 22. August 2016, 12:04

tomnoah hat geschrieben:
Käp71 hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Bei dem Vorlauf war es anzunehmen, dass wir in Regensburg mal nicht einfach mit 4:1 zu gewinnen. Das man dafür am Ende das Elfern brauchte, naja, weniger erfreulich.

Ob uns das in Summe für die Saison hilft? Doppelbelastung vs Erfolgserlebnis? Muss man mal abwarten.

Rein gefühlt sind wir jedenfalls von der Leistung in der Hinserie des Vorjahres etwas entfernt.


Nicht nur gefühlt etwas entfernt.

Das Spiel in Regensburg war der Einstieg in die "bessere" Richtung. Auch die Verlängerung (in der wir immer besser wurden) und das perfekte 11er-Schießen waren Erfolgsbausteine unter Wettbewerbsbedingungen. Pluspunkte nach Vorlauf. Darauf kam es mir an. Der Dampfer eiert los und die Lecks werden abgedichtet. Mal sehen, wieviel Fahrt er aufnehmen wird.


Naja, Käp, dass wir da ziemlich `rumgeeiert haben, da sind wir einer Meinung, ob das mit der richtigen Richtung schon so stimmt werden wir gegen Freiburg sehen...


Da sagst Du was!
Petersen
 
Beiträge: 2666
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: DFB Pokal: Jahn Regensburg - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Montag 22. August 2016, 12:14

Ein positives Erlebnis wie der Sieg gestern kann schon mehr Sicherheit bringen, Wunderdinge zum Ligastart würde ich aber nicht erwarten.
Wenn die Jungs das erste Spiel gewinnen, dann bin ich sogar verhalten optimistisch, dass wir Fahrt aufnehmen.
Und bei den Verstärkungen warte ich immer noch auf das Wunder.
Seit dem Erfolg gestern stimmt zumindest die Tendenz, mal sehen was wir daraus machen können.
zwölftermann
 
Beiträge: 490
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv