1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon arno85 » Sonntag 28. August 2016, 23:04

Die OK war überhaupt sehr mitteilungsbedürftig. Ein Banner ging gegen tomnoahs Lieblingsspruch von der PR-Agentur, man verzeihe mir wenn ich den nicht mehr vollständig in Erinnerung habe, sinngemäß ging es gegen unseren neuen Claim "Jetzt noch schnell die PR-Agentur wechseln bevor keine Fans mehr da sind, irgendwas irgendwas mit Hipster".

Danach ging es gegen die Farbe des dritten Trikots, offensichtlich in Absprache mit den Freiburgern die zeitgleich das selbe Banner hochhielten ("gegen alberne Trikotfarben").

Dann gabs noch das von dir angesprochene Banner "wir sind blau weiß" und noch persönliche Grüße an eine Person, wo mir die Hintergründe unbekannt sind.

Das Isländergeklatsche kann man sich von mir aus aber sparen. Zum einen gehört das eben denen, das haben wir doch gar nicht nötig zu klauen und außerdem sollte man sich vielleicht mal über die Hintergründe dieser Klarscherei informieren, wenn man zeitgleich konservative Werte und Fankultur aus der Kurve brüllt.
arno85
 
Beiträge: 1274
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 28. August 2016, 23:27

Es ist klar, dass bei 1:1 als Endergebnis die Stimmung eine andere gewesen wäre.
Das mit dem Betteln stimmt allerdings so nicht, auch wenn die Spieler selbst die üblichen Sätze nach einem Spiel sagen. Diese 20 Minuten nach der Pause haben einiges an Kraft gekostet, eben grad bei dieser Schwüle die da war. Freiburg konnte das auf das Spiel gesehen an sich gar nicht ausnutzen, wenn wir nicht bei der Ecke gepatzt hätten.

Danach kam ein Tor des absoluten Willens. Und das war einfach nur schön so etwas miterleben zu können mit unserem Verein. Ich hab da gejubelt als ob DM geworden :lol:
Dieser Wille, Hegeler gewinnt erstes Kopfballduell an der Mittellinie, dann Schieber in der gegnerischen Hälfte, der vollkommen platte Skjelbred gibt den Ball zu Haraguchi weiter, der nur mit Willen überhaupt am Ball bleibt ... und Hegeler und Schieber, da merkte man einfach,dass Einwechselspieler so wie es auch sein soll, einen kleinen Tick schneller im Kopf sind (weil nicht platt) als ihre Gegenspieler und Freiburg war da klar in der Überzahl.

Das beim Gegentor ist uns so in der Art schon mehrmals passiert, ganz auffällig beim damaligen 4:4 in Frankfurt (Luhukay). Es kommt ein zusätzlicher kopfballstarker Spieler ins Spiel und dadurch, warum auch immer, gerät die Zuordnung hinten etwas schief. Aber wir wissen ja, es gibt noch einiges zu tun. Dennoch kam das der HR näher. Sie halfen wieder voll einander, nicht nur Skjelbred hatte meist mindestens zwei Anspielstationen.

Was Wille bewirken kann zeigte auch einmal Weiser, kurz vor seiner Auswechslung. Er läuft normalerweise beim Konter dem Freiburger deutlich weg, so aber sah das aus als ob er imaginäre Hürden überstampfte, nach der abschließenden Hereingabe auf Ibisevic dachte ich jetzt fällt Weiser um und steht nicht mehr auf. ;)

Eine wichtige Erkenntnis: wir machen zwei Tore, aber weder Ibisevic noch Kalou sind Torschützen.
Apropos Kalou ... Dardai hat aus der damaligen Heimniederlage gegen Freiburg Konsequenzen gezogen und bei der Hitze alle die gebracht die kaum Risiko gehen, da bestimmte Ballverluste Horror sind bei so ner Hitze.
Und das Pärchen links funktionierte gut. Am Besten zu sehen in der zweiten Halbzeit als einmal Plattenhardt ganz vorne war, der Ball verloren wurde und Haraguchi nähe Mittellinie abgrätschte, also den Gang nach hinten für seinen LV angetreten war.

Und endlich ist unsere Bank besser. Für einen typischen MS kommt ein typischer MS und für einen schnellen ROM kommt ein schneller ROM, weshalb Freiburg auch gar keinen übermäßigen Druck auf uns ausüben konnte.
Zwei schnelle Flügel bedeuteten auch, gut zu erkennen, dass der Gegner akribisch bedacht war je zwei Spieler defensiv außen zu haben.
Und genau dadurch, Dardai sagte in der PK, wir haben das Spiel durch die Mitte mehr geübt ... genau dadurch entsteht nämlich in der Mitte etwas mehr Platz was mit der Grund für das 1:0 war.

Besonders hervorzuheben bis zu einer Auswechslung: Darida! Echt irre ... ohne Ende laufen bei dem Wetter, ständig versuchen sich anzubieten, das Spiel nach vorne mindestens mit einleiten und dann auch das erste Tor schießen ... er wird sich wirklich sehr freuen wenn er da mal etwas Entlastung bekommt.
Skjelbred mag ich für eine Szene ganz besonders loben: Erste Halbzeit ... in dem langen Sprint alles gegeben um im eigenen Strafraum dann erfolgreich den Ball für uns zu sichern, solch Einsatz gefällt mir und wir haben das immer noch sehr nötig ab und an.

Bei dem Wetter taktisch diszipliniert, sehr schmucklos erste Halbzeit, was zugegeben nicht mitreißend war und am Ende gewonnen gegen Freiburger, die auch taktischer spielen als noch vor zwei Jahren ... es ist aufgegangen. am Ende mit Glück, insgesamt aber hochverdient.
Erst Halbzeit hatten wir einen gefährlichen Schuss von Weiser und eine Situation wo Ibisevic den Ball nicht richtig trifft nach Flanke von Weiser und der Ball so Richtung Tor nur hoppelte. Wir hatten also nicht gar keine Chance erste Halbzeit.

Jarstein zeigte auch einmal toll, wie sehr man sich auf ihn verlassen kann. Mitte erste Halbzeit bei einem Konter der Freiburger war er so schnell aus dem Tor raus und sicherte den Ball.
Leider vergaben wir gute Konteransätze/-Möglichkeiten für ein 2:0 und so war der Sieg am Ende sicherlich glücklich, aber hochverdient.

Ich weiß, Hegeler ist für so viele ein Reizthema. Doch Stark war gesperrt und er der zumindest noch taktisch besser um Darida (war total alle) in der 90. (!) runterzunehmen. Er war bei der Ecke am Ausgleich mit beteiligt, doch eben auch am 2:1.
Ansonsten schaue man sich mal unsere Bank bei Spielbeginn an: Esswein, Schieber, Stocker, Allan, Kalou, Hegeler.

Bin nun noch mehr gespannt auf den weiteren Verlauf der Saison. Bei denen die ganz große Sorgen hatten sollte etwas Erleichterung eingetreten sein.

Und wie tomnoah schon drauf hinwies ... we try ... we fail (1:1) ... we win!
Ähnlich dem Pokalspiel ... we try ... we fail (0:1) ,,, we win!
Möchte dennoch auch gerne auf das zwischenzeitliche fail verzichten. Wenn wir jedoch aber immer dann gewinnen ... soll es mir recht sein. ;)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon shin6 » Montag 29. August 2016, 05:24

Zauberdrachin hat geschrieben:Es ist klar, dass bei 1:1 als Endergebnis die Stimmung eine andere gewesen wäre.
Das mit dem Betteln stimmt allerdings so nicht, auch wenn die Spieler selbst die üblichen Sätze nach einem Spiel sagen. Diese 20 Minuten nach der Pause haben einiges an Kraft gekostet, eben grad bei dieser Schwüle die da war. Freiburg konnte das auf das Spiel gesehen an sich gar nicht ausnutzen, wenn wir nicht bei der Ecke gepatzt hätten.

Danach kam ein Tor des absoluten Willens. Und das war einfach nur schön so etwas miterleben zu können mit unserem Verein. Ich hab da gejubelt als ob DM geworden :lol:
Dieser Wille, Hegeler gewinnt erstes Kopfballduell an der Mittellinie, dann Schieber in der gegnerischen Hälfte, der vollkommen platte Skjelbred gibt den Ball zu Haraguchi weiter, der nur mit Willen überhaupt am Ball bleibt ... und Hegeler und Schieber, da merkte man einfach,dass Einwechselspieler so wie es auch sein soll, einen kleinen Tick schneller im Kopf sind (weil nicht platt) als ihre Gegenspieler und Freiburg war da klar in der Überzahl.

Das beim Gegentor ist uns so in der Art schon mehrmals passiert, ganz auffällig beim damaligen 4:4 in Frankfurt (Luhukay). Es kommt ein zusätzlicher kopfballstarker Spieler ins Spiel und dadurch, warum auch immer, gerät die Zuordnung hinten etwas schief. Aber wir wissen ja, es gibt noch einiges zu tun. Dennoch kam das der HR näher. Sie halfen wieder voll einander, nicht nur Skjelbred hatte meist mindestens zwei Anspielstationen.

Was Wille bewirken kann zeigte auch einmal Weiser, kurz vor seiner Auswechslung. Er läuft normalerweise beim Konter dem Freiburger deutlich weg, so aber sah das aus als ob er imaginäre Hürden überstampfte, nach der abschließenden Hereingabe auf Ibisevic dachte ich jetzt fällt Weiser um und steht nicht mehr auf. ;)

Eine wichtige Erkenntnis: wir machen zwei Tore, aber weder Ibisevic noch Kalou sind Torschützen.
Apropos Kalou ... Dardai hat aus der damaligen Heimniederlage gegen Freiburg Konsequenzen gezogen und bei der Hitze alle die gebracht die kaum Risiko gehen, da bestimmte Ballverluste Horror sind bei so ner Hitze.
Und das Pärchen links funktionierte gut. Am Besten zu sehen in der zweiten Halbzeit als einmal Plattenhardt ganz vorne war, der Ball verloren wurde und Haraguchi nähe Mittellinie abgrätschte, also den Gang nach hinten für seinen LV angetreten war.

Und endlich ist unsere Bank besser. Für einen typischen MS kommt ein typischer MS und für einen schnellen ROM kommt ein schneller ROM, weshalb Freiburg auch gar keinen übermäßigen Druck auf uns ausüben konnte.
Zwei schnelle Flügel bedeuteten auch, gut zu erkennen, dass der Gegner akribisch bedacht war je zwei Spieler defensiv außen zu haben.
Und genau dadurch, Dardai sagte in der PK, wir haben das Spiel durch die Mitte mehr geübt ... genau dadurch entsteht nämlich in der Mitte etwas mehr Platz was mit der Grund für das 1:0 war.

Besonders hervorzuheben bis zu einer Auswechslung: Darida! Echt irre ... ohne Ende laufen bei dem Wetter, ständig versuchen sich anzubieten, das Spiel nach vorne mindestens mit einleiten und dann auch das erste Tor schießen ... er wird sich wirklich sehr freuen wenn er da mal etwas Entlastung bekommt.
Skjelbred mag ich für eine Szene ganz besonders loben: Erste Halbzeit ... in dem langen Sprint alles gegeben um im eigenen Strafraum dann erfolgreich den Ball für uns zu sichern, solch Einsatz gefällt mir und wir haben das immer noch sehr nötig ab und an.

Bei dem Wetter taktisch diszipliniert, sehr schmucklos erste Halbzeit, was zugegeben nicht mitreißend war und am Ende gewonnen gegen Freiburger, die auch taktischer spielen als noch vor zwei Jahren ... es ist aufgegangen. am Ende mit Glück, insgesamt aber hochverdient.
Erst Halbzeit hatten wir einen gefährlichen Schuss von Weiser und eine Situation wo Ibisevic den Ball nicht richtig trifft nach Flanke von Weiser und der Ball so Richtung Tor nur hoppelte. Wir hatten also nicht gar keine Chance erste Halbzeit.

Jarstein zeigte auch einmal toll, wie sehr man sich auf ihn verlassen kann. Mitte erste Halbzeit bei einem Konter der Freiburger war er so schnell aus dem Tor raus und sicherte den Ball.
Leider vergaben wir gute Konteransätze/-Möglichkeiten für ein 2:0 und so war der Sieg am Ende sicherlich glücklich, aber hochverdient.

Ich weiß, Hegeler ist für so viele ein Reizthema. Doch Stark war gesperrt und er der zumindest noch taktisch besser um Darida (war total alle) in der 90. (!) runterzunehmen. Er war bei der Ecke am Ausgleich mit beteiligt, doch eben auch am 2:1.
Ansonsten schaue man sich mal unsere Bank bei Spielbeginn an: Esswein, Schieber, Stocker, Allan, Kalou, Hegeler.

Bin nun noch mehr gespannt auf den weiteren Verlauf der Saison. Bei denen die ganz große Sorgen hatten sollte etwas Erleichterung eingetreten sein.

Und wie tomnoah schon drauf hinwies ... we try ... we fail (1:1) ... we win!
Ähnlich dem Pokalspiel ... we try ... we fail (0:1) ,,, we win!
Möchte dennoch auch gerne auf das zwischenzeitliche fail verzichten. Wenn wir jedoch aber immer dann gewinnen ... soll es mir recht sein. ;)


Die Bank klingt von den Namen her richtig gut aber man muss auch sagen, dass man im Spiel gegen Freiburg die Kreativität (zugunsten der Sicherheit und Stabilität?) damit auf der Bank geparkt hat. Außerdem finde ich, dass ein Name in der Liste irgendwie "heraussticht". :)
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3035
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Franki IV » Montag 29. August 2016, 06:28

arno85 hat geschrieben:Spann uns nicht auf die Folter, wie war das Fischbrötchen? :D



Hatte den Auftrag, auf dem Nachhauseweg an der Currybude vorbei zu gehen. Daher auf Matjes und Rollmops verzichtet. ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Franki IV » Montag 29. August 2016, 06:35

Ciudad hat geschrieben:Dramatik, Spannung und ein glückliches Ende. 3 Punkte zum Auftakt, sogar noch gegen einen "Angstgegner" und unbequemen Aufsteiger, Herthafan, was willst Du mehr ...
So schön und gut und wichtig das alles war und sicher jeder Grund zur Freude besteht, dafür gab es eben auch nur 3 Punkte. Vielleicht können die Spieler sogar etwas für die Moral mitnehmen, von wegen guter Start und so.
Jetzt kommt aber das Aber. Freiburg war an Harmlosigkeit während des ganzen Spieles kaum zu überbieten. Trotzdem verdient die erste Halbzeit nur das Prädikat Schlafwagenfussball. Und es braucht auch keiner mit dem heißen Wetter zu kommen, das sind Ausreden. Man kann von einem Vollprofi doch wohl erwarten, dass er es mal schafft, 45 Minuten Tempo zu gehen. Da war aber nichts. Stattdessen die alten Geschichten, Rückpässe, Rückpässe, Rückpässe. Allen voran die beiden Sechser, Skjelbred und Lustenberger, wie immer möchte man sagen. Ich möchte ihnen aber zugute halten, dass sie diesmal zumindest sichtlich bemüht waren. Fussballerisch allerdings dürfen keine schwereren Gegner kommen. Ich bin mal gespannt, wann dieser Allan das erste mal ran darf.
Dann die zweite Hälfte. Da gelang es doch tatsächlich mal ohne Dauerrückpasseinlagen Druck aufzubauen. Woher das wohl kommt? Das 1-0 war verdient. Doch dann oh Deja vú, Hertha stellt nach eigener Führung das Fussballspielen komplett ein und ruht sich auf der Führung aus, statt den Druck hochzuhalten und auf das Zweite zu gehen. Freiburg bis dahin weiter ohne jede Idee selbst ein Tor zu machen, Gott sei Dank möchte man sagen.
Es kommt, was kommen muss, wie schon so oft bei Heimspielen, der Ausgleich kurz vor Schluss. Unverdient bis da hinaus, doch dieses Tor haben sich die Herthaner, genau wie die 3 in Kopenhagen, selber geschossen. Dass das ganze diesmal ein glückliches Ende genommen hat, ist schön und dafür lieben wir wohl alle den Fussball aber wenn ich diese Spielweise auf den weiteren Saisonverlauf projeziere, wird mir Angst und Bange. "Wir werden eine neue Hertha sehen!", hat Dardai vor kurzem gesagt. Das heute war genau das Gleiche, wie seit Beginn des Jahres. Da täuscht der Sieg über vieles hinweg.
Trotzdem sind es eben 3 Punkte. Daran soll man nicht soviel rummeckern. Aber die Stimmung wäre eine ganz andere, und dessen sollte sich jeder bewusst sein, wenn der Schiri 30 Sekunden eher abgepfiffen hätte.
Eine Sache will ich aber noch loswerden, nämlich die zu meinem persönlichen Spieler des Tages: Brooks. Da hat nahezu alles gestimmt. Gut, er hatte nicht die Gegenspieler, aber trotzdem. Wenn er das in die Saison mitnehmen kann, ist er nächsten Sommer vermutlich für viel viel Geld weg. Dann ist Preetz zumindest auch glücklich, denn ihm fehlt es ja laut eigener Aussage an allen Ecken und Enden.
Ingolstadt wir kommen ...


Dachte, die liegen uns. Gefühlt gewinnen wir bei denen recht oft. Ist mir so, ohne jetzt irgendwo nachschauen zu wollen.

Ansonsten prima beschrieben. Das Freiburg echt schwach war, relativiert den Sieg etwas. Brooks fand ich auch gut, wobei ich in der ersten Hälfte öfters Sorge hatte, die Freiburger kommen mit einem steilen Pass durch die Mitte durch, irgendwie erschien mir da unsere Innenverteidigung noch nicht richtig wach zu sein. Sah jedenfalls irgendwie komisch aus.
Darüber hinaus fand ich auch Darida besonders erwähnenswert, nicht nur wegen dem Tor.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 29. August 2016, 08:09

Da strafen die mich doch glatt Lügen. Meine Befürchtungen sind im ersten Spiel nicht eingetreten. Danke, Jungs!

Gut gespielt. Gegner dominiert. Anfangs wenig Offensive und Tempo, aber das ist bei 40°C völlig ok. In der 2. Halbzeit war der Mannschaft der Siegeswille anzumerken. Das war so wichtig, nach den letzten 15 Spielen, in denen eben dieser Wille nicht vorhanden war.

Das läst hoffen!

Jetzt gegen Ingolöstadt nachlegen, Jungs!
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1824
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Kult 64 » Montag 29. August 2016, 08:21

Ja 3 Punkte zum Auftakt gegen einen Angstgegner bei sehr hoher Sommerhitze!
Das Spiel hat viel Kraft gekostet und wir sind die glücklichen Gewinner.
Trotzdem ist noch vieles im argen!
Die Philosophie des Ballbesitzes ist ja nicht schlecht , nur es passiert weiterhin zu wenig in der Offensive, da
der Drang vom Mittelfeld , scheinbar aus Angst des Ballverlustes, in die Strafraumnähe zu kommen sehr eingeschränkt ist.
Einige kurze Fehlpässe waren auch wieder zu beobachten.
Und der Ausgleich in der Schlußphase war auch wieder typisch unabhängig das man noch das 2:1 gemacht hat.
Freue mich für die 3 Punkte und hoffe in Zukunft auf mehr Spielkultur
Kult 64
 
Beiträge: 179
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Käp71 » Montag 29. August 2016, 09:08

Heimsieg!
Angesichts unserer Freiburgheimbilanz super!

De Mannschaft hält zusammen und es kommt alles wieder in Gang. Superdoof der Ausgleich, aber das passiert anderen auch. Ganz toll, die postwendende Antwort.

Alles in allem hochverdient.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4991
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Rubinio » Montag 29. August 2016, 10:16

Herzlichen Dank, Hertha BSC. Ihr lasst - endlich - wieder hoffen.
Man darf auf die nächsten Spiele gespannt sein.
Hoffentlich nutzt Dardai öfter die jungen und neuen Spieler.
Rubinio
 
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 11:54

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 29. August 2016, 12:58

Hier die Kicker Noten:

Jarstein (3) -
Pekarik (3) ,
S. Langkamp (3,5) ,
Brooks (3) ,
Plattenhardt (2,5) -
Lustenberger (4) ,
Skjelbred (3,5) -
Weiser (3,5) ,
Darida (2,5) ,
Haraguchi (2) -
Ibisevic (3)
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1824
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon peacemaker » Montag 29. August 2016, 17:33

Start-Nr.8 hat geschrieben:Hier die Kicker Noten:

Jarstein (3) -
Pekarik (3) ,
S. Langkamp (3,5) ,
Brooks (3) ,
Plattenhardt (2,5) -
Lustenberger (4) ,
Skjelbred (3,5) -
Weiser (3,5) ,
Darida (2,5) ,
Haraguchi (2) -
Ibisevic (3)


Dank für die Verlinkung. Ich geb ja nicht allzu viel auf die kicker-Noten, aber wenns dann mal derart passt doch gerne:
Haraguchi bester Mann auf dem Platz, seh ich genauso.
Nix für ungut, @arno. ;)
Bin mal gespannt, wie es für Kalou weiter geht und wen er da vorne überhaupt noch seriös verdrängen kann.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Petersen » Montag 29. August 2016, 17:50

peacemaker hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Hier die Kicker Noten:

Jarstein (3) -
Pekarik (3) ,
S. Langkamp (3,5) ,
Brooks (3) ,
Plattenhardt (2,5) -
Lustenberger (4) ,
Skjelbred (3,5) -
Weiser (3,5) ,
Darida (2,5) ,
Haraguchi (2) -
Ibisevic (3)


Dank für die Verlinkung. Ich geb ja nicht allzu viel auf die kicker-Noten, aber wenns dann mal derart passt doch gerne:
Haraguchi bester Mann auf dem Platz, seh ich genauso.
Nix für ungut, @arno. ;)
Bin mal gespannt, wie es für Kalou weiter geht und wen er da vorne überhaupt noch seriös verdrängen kann.


na ja, die Saison ist lang. Wir werden ihn noch gut brauchen können!
Petersen
 
Beiträge: 2655
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon peacemaker » Montag 29. August 2016, 18:33

Na klar. Die Frage ist, ob er sich mit seiner Rolle als Backup anfreunden kann. Da habe ich Zweifel. Aber nichts Anderes bleibt ihm objektiv übrig.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon Käp71 » Montag 29. August 2016, 22:48

arno85 hat geschrieben:....
Das Isländergeklatsche kann man sich von mir aus aber sparen. Zum einen gehört das eben denen, das haben wir doch gar nicht nötig zu klauen und außerdem sollte man sich vielleicht mal über die Hintergründe dieser Klarscherei informieren, wenn man zeitgleich konservative Werte und Fankultur aus der Kurve brüllt.


Also ich für meinen Teil fand es interessant, dass die Isländer das "Hu" zelebriert haben, dass ich schon lange von der OK kannte. Es wäre schön, wenn du aufklären könntest, wie du darauf kommst, dass die OK das von den Isländern geklaut hätte. Da mir der historische Hintergrund insoweit fehlt, bin ich an Erkenntnisgewinn interessiert. Lass hören...
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4991
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 1. Spieltag: Hertha BSC - SC Freiburg

Beitragvon tomnoah » Dienstag 30. August 2016, 05:26

peacemaker hat geschrieben:
Start-Nr.8 hat geschrieben:Hier die Kicker Noten:

Jarstein (3) -
Pekarik (3) ,
S. Langkamp (3,5) ,
Brooks (3) ,
Plattenhardt (2,5) -
Lustenberger (4) ,
Skjelbred (3,5) -
Weiser (3,5) ,
Darida (2,5) ,
Haraguchi (2) -
Ibisevic (3)


Dank für die Verlinkung. Ich geb ja nicht allzu viel auf die kicker-Noten, aber wenns dann mal derart passt doch gerne:
Haraguchi bester Mann auf dem Platz, seh ich genauso.
Nix für ungut, @arno. ;)
Bin mal gespannt, wie es für Kalou weiter geht und wen er da vorne überhaupt noch seriös verdrängen kann.


Passt auch für mich. Ausnahme ist Lusti, den ich in diesem Spiel nicht so schlecht fand. Da war für mich eher Langkamp ein Unsicherheitsfaktor.

Das Thema Kalou ist hochinteressant. Alles das was Pal in der letzten Zeit veranstaltet hat kann man in einer Message zusammen fassen. Micha hat es genannt "am Limit spielen". Nur dann können wir etwas erreichen wie in der letzten HR. Diese Meinung unserer Verantwortlichen teile ich. Kalou ist aus meiner Sicht fußballerisch zwar wirklich der viel zitierte "Einäugige unter den Blinden", aber er verkörpert nicht immer unbändigen Einsatzwillen. Pal hat mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass die beste Mannschaft nicht aus den besten Spielern besteht. Und gegen Freiburg spielte die beste Mannschaft. Wir hatten nicht einen Spieler auf dem Platz, der nicht alles gegeben hat. Physisch wie auch mental. Da hat die Mannschaft gewonnen, die den größeren Siegeswillen hatte. Insofern Kompliment an Pal, er hat alles richtig gemacht. Auch, dass er Kalou nicht aufgestellt hat. In der letzten HR haben wir alle bewundert wie es Pal gelungen ist, seinen Siegeswillen, seine Entschlossenheit und insbesondere sein Selbstbewusstsein auf die damals völlig verunsicherte Mannschaft zu übertragen. Wenn man sich seinen Torjubel nach dem Tor von Schieber angeguckt hat, dann weiß man, dass dieser Siegeswille bei Pal immer noch da ist. In dem Zusammenhang sei nochmal an das Sondertraining von Weiser erinnert. Im Spiel gegen Freiburg hat man gesehen, dass Weiser alles gegeben hat, was er drauf hatte. Auch er hat sich voll eingesetzt. Kurz vor seiner Auswechslung hat er kaum noch einen Schritt vor den anderen bekommen. Trotzdem hat er noch versucht Freiburg im Spielaufbau zu stören. Aber man hat auch gesehen, dass er konditionell noch nicht ganz so fit ist wie z.B. Peka, der in der 90. Minute noch sprintete wie zum Spielbeginn. Für mich hat Pal somit auch mit Weiser alles richtig gemacht, wie ja auch aus dessen Vertragsverlängerung ablesbar ist. Und ich bin überzeugt, dass Kalou genauso reagieren wird wie Weiser. Auch er wird die Botschaft von Pal verstehen und nach der Verarbeitung seiner privaten Herausforderungen wie Phönix aus der Asche zurück kommen. Ich denke, Pal wird gegen Audi mit der gleichen Mannschaft beginnen, die Freiburg geschlagen hat. Wenn Schelle bis dahin wieder fit ist. Angeblich muss er ja nur 10 Tage pausieren. Offensichtlich wachsen norwegische Muskeln schneller wieder zusammen als andere. Mal abwarten. Und je nach Spielverlauf wird Kalou dann da schon eingewechselt werden. Aber da wir dort nicht in Rückstand geraten werden, sondern souverän gewinnen, rechne ich erst gegen Schlacke mit ihm. Und dann, Ihr könnt mich beim Wort nehmen, wird er reinkommen und in der zweiten Halbzeit unsere 9 Punkte aus den ersten drei Spielen klar machen. Vor 75 T Zuschauern versteht sich. Herrliche blau weiße Aussichten ! :D
tomnoah
 
Beiträge: 3674
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv