3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon herthamichi » Sonntag 18. September 2016, 20:01

9 Punkte aus 3 Spielen zum Start lassen auf eine entspannte Saison hoffen.

Man ist das Spiel eigentlich taktisch vollkommen richtig angegangen. Sich weitgehend nur hinten rein zu stellen
wie Nizza, hätte nicht funktioniert. Das zuletzt etwas in der Kritik stehende defensive Mittelfeld funktionierte ganz gut
und war weitgehend neben einem guten Gegen - Pressing um schnelle Weiterleitung des Balles nach vorne bemüht.
Ebenso waren die Flügel und sogar die Abwehr ohne Brooks absolut präsent.

Von Stocker habe ich zum ersten Mal nach seiner Einwechselung ein gutes Spiel gesehen. Das freut mich für ihn.
Gerade weil man nicht weiß, was nun Darida hat, wäre ein funktionierender Stocker sehr wichtig.

Insgesamt hat mir die Mannschaftsleistung mit ihrer in jeder Spielsituation kompakt stehenden Spielweise
ganz gut gefallen. Da wurde immer wieder attackiert und die zweiten Bälle dadurch zurück erobert.

Und Schlacke war nun kein Fall - Obst, sondern wie ihre Spiele gegen Bayern und Nizza gezeigt haben,
ein Top - Gegner. Wenn Hertha kein Bremen - Ergebnis bei den Bayern produziert, bin ich absolut zufrieden.
herthamichi
 
Beiträge: 4664
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Franki IV » Sonntag 18. September 2016, 20:07

Herrrrlich!!!

Das schmeckt kalt aufs Brot, Schlacke 09 Wattegelsenkirchenscheid eine mit zu geben.

- Zu den Fans von denen: wenig zu hören und früh gegangen
- Ein Feuerwerk an Torchancen haben beide Mannschaften nicht abgebrannt, aber als es drauf ankam, waren wir da.
- Taktisch erste Sahne
- Bei Darida sah es von uns aus so aus, als wäre er am Knöchel angeschossen worden??
- Dachte während des Spiels uns würde ein 2ter Stürmer gut tun, aber der Erfolg gibt Pal recht.

Was ich besonders gelungen fand war hinterher beim Rausgehen:
" Schalke Schalke nehmt euch Montags frei - 2te Liga 2te Liga ihr seid bald dabei"

Dufte Jungs - weiter so.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Walter » Sonntag 18. September 2016, 20:09

Aus dem Stadion zurück bin ich immer noch begeistert von unseren Jungs.
Insgesamt ein gutes Spiel sogar mit einigen Zaubereien. Das ganze Spiel hatte ich nicht das Gefühl, dass wir verlieren, eher dachte ich an ein torloses Unentschieden. Dann doch noch die beiden Toren. Wenn die Kommentatoren das den Schalker Fehlern zuschreiben, okay, aber ich sehe in beiden Szenen die Stärken unserer Mannschaft. Pekarik setzt entschlossen nach und erkämpft sich einen scheinbar schon verlorenen Ball, daraus macht er noch eine gute Vorlage und Weiser das Tor. Beim zweiten Tor schalten wir im Mittelfeld den Turbo ein und machen auch das Tor. Super - so spielt man im Spitzenfussball.
Die Mannschaft überzeugt wieder durch eine recht sichere Abwehr und konsequente Chancenverwertung. Und wie die zeitweilig im Mittelfeld in die Zweikämpfe gegangen sind - super.
Und dann kommt der Stocker - schon ein wenig abgeschrieben und eher 2. Reihe - und macht den Deckel drauf, super. Die Mannschaft ist in der Breite gewachsen.
Mit 9 Punkten aus den ersten drei Spielen kann uns jetzt erst einmal nicht so schnell etwas passieren, so kann man ganz beruhigt nach München und nach Frankfurt fahren. Jeder weitere Punkt wäre ein Bonuspunkt.

Ich frage mich nur: Was hat diese Mannschaft in der ersten Jahreshälfte und in der Vorbereitung gemacht ? Die können`s doch.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon rustneil » Sonntag 18. September 2016, 20:18

1. HZ Langweile pur. Stockfehler en masse auf beiden Seiten. Dadurch kam auch kaum Spielfluß zustande.
Die 2. HZ haben wir dann total abgeklärt bestritten. Langkamp und Stark in der Defensive eine Bank, Stocker machte nach seiner Einwechslung den Unterschied in der Vorwärtsbewegung. Endlich haben wir uns nach der Führung hinten nicht reingestellt, sondern versucht, sie weiter auszubauen und das Spiel für uns zu entscheiden. Dazu haben wir im Stil einer Spitzenmannschaft unsere Chancen genutzt. Irgendwie läuft das z.Z. alles wieder auf dem Niveau der Hinrunde 15/16. Chapeau, meine alte Dame, ick bin stolz uff Dir!
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon hajob37 » Sonntag 18. September 2016, 21:28

- Zu den Fans von denen: wenig zu hören und früh gegangen


Die Schalke-Fans waren ziemlich zahlreich und ziemlich laut - von Anfang an. Daß es dann nach dem 0:1 und vor allem nach dem 0:2 etwas ruhiger wurde, ist klar. Das war aber schon ziemlich zum Schluß. Auch nach Spielende waren fast noch alle Schalker Fans im Block - wo sollten die auch sonst hin? Die haben auf ihre Mannschaft gewartet. Also ... was soll die Aussage mit dem "früh gegangen", das ist doch Unsinn? Allerdings war es eine gespenstische Stille, als die Schalker Mannschaft dann zum Fanblock ging. Ich glaube, die Fans wußten nicht, wie sie damit nun umgehen sollten (da ihr Team ja zumindest in der Europa League drei Tage zuvor gewonnen hatte).

Also bitte keine falschen Aussagen machen.
Zuletzt geändert von hajob37 am Sonntag 18. September 2016, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
hajob37
 
Beiträge: 357
Registriert: Samstag 17. März 2012, 19:16

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon flaschenkind » Sonntag 18. September 2016, 21:38

Konnte das Spiel leider nicht sehen, weil unterwegs.
Freu mich wie ein schneekönig über diesen heim-dreier unserer schönsten dame.
Wieder ein geiler doppelerfolg für BERLIN: erst die Eisernen in weiswurst-Town und heute unsere HERTHA

HA HO HE

Wie geht es darida ?
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2026
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 18. September 2016, 21:55

hajob37 hat geschrieben:
- Zu den Fans von denen: wenig zu hören und früh gegangen


Die Schalke-Fans waren ziemlich zahlreich und ziemlich laut - von Anfang an. Daß es dann nach dem 0:1 und vor allem nach dem 0:2 etwas ruhiger wurde, ist klar. Das war aber schon ziemlich zum Schluß. Auch nach Spielende waren fast noch alle Schalker Fans im Block - wo sollten die auch sonst hin? Die haben auf ihre Mannschaft gewartet. Also ... was soll die Aussage mit dem "früh gegangen", das ist doch Unsinn? Allerdings war es eine gespenstische Stille, als die Schalker Mannschaft dann zum Fanblock ging. Ich glaube, die Fans wußten nicht, wie sie damit nun umgehen sollten (da ihr Team ja zumindest in der Champions League drei Tage zuvor gewonnen hatte).

Also bitte keine falschen Aussagen machen.

Keine falschen Aussagen - und dann sprichst Du von Champions League? ;) :mrgreen: :lol:
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5935
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon hajob37 » Sonntag 18. September 2016, 23:00

hehe danke, korrigiert ... zumindest war "vor 3 Tagen" richtig :D
hajob37
 
Beiträge: 357
Registriert: Samstag 17. März 2012, 19:16

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 19. September 2016, 01:41

Hach war das toll. 8-)
Erste Halbzeit haben sich beide Mannschaften neutralisiert, das aber auf hohem taktischen Niveau.
Weinzierl wechselte schon bei Halbzeit und kurz danach noch einmal, er wollte mehr Druck ausüben und das Spiel gewinnen.
Da haben wir gegen gehalten und dann, weshalb Dardai das mit der 70. Minute ansprach, machte sich das Donnerstagspiel von Schalke langsam bemerkbar.
Unser Team wurde gieriger und noch aufmerksamer auf den Fehler des Gegners wartend.

Das was Pekarik vor dem 1:0 machte, ich habe mir das jetzt schon noch 3mal im TV angesehen weil mir im Stadion schon vor Staunen die Kinnlade klappte, ist eigentlich "unmöglich". ´Total wach erkannt, dass der Schalker den Ball unterschätzt, sprintete er wie irre dahin, weitere Spieler von uns gingen gierig in Position und Pekarik eroberte den Ball, weil der Schalker ihn und die Situation unterschätzte ... und dann kam wahrlich unsere Qualität: erste richtige Chance und der Ball ist drin! Weiser kann diese Bälle und die kann nicht jeder.
Wenig später ein weiterer Fehler von einem Schalker und wir bekommen die zweite und ganz klare Chance ... 2:0.

Das ist die Qualität die wir letzte HR aufbauten und diese Saison von Beginn an haben. Ja, das ist Qualität. Hoffenheim-Wolfsburg, ein Spiel mit 40 Torchancen ... 0:0 ... bei unserem Spiel 7:9 Torschüsse ... unsere weiteren Gegner werden davon richtigen Respekt haben.

Wir sind die einzige Mannschaft, die alle 3 Spiele ohne Neuverpflichtungen spielt. Dieses Mal fehlte Brooks in der IV, in Ingolstadt Skjelbred auf 6er ... wir schießen in allen drei Punktspielen je 2 Tore und das ohne unsere besten Torschützen der letzten Saison, Kalou.

Unsere Bank ... es stimmt wirklich, die sind alle heiß wenn sie reinkommen. Ja, alle, auch wenn Ihr das bei Hegeler immer anders bewertet.
Stocker ... so stellt man sich einen Eingewechselten vor und es freut mich sehr für ihn, dass er das Tor machte, was einfacher aussah als es war.
Einzige Enttäuschung heute der torlose Schieber. ;) :lol:

Und natürlich haben wir jetzt einen weiteren Rekord aufgestellt. Da wir noch nie mit zwei Siegen starteten sind wir logischerweise auch noch nie mit 3 Siegen gestartet.

Ich wünsche Schalke viel Spaß am Mittwoch mit dem FC, die uns sehr sehr ähnlich spielen.

Und wir fahren nach München und sind nach dem 3. Spieltag neben Bayern die einzige Mannschaft mit 9 Punkten, traumhaft schöne Momentaufnahme.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 19. September 2016, 02:13

Arno, mal was zu dem Punkt "über rechts kam von uns nicht so viel":
Man konnte heute bei beiden Mannschaften gut sehen, wie da taktisch so gedacht wird. Wir kamen beide Halbzeiten über rechts mehr sporadisch, Schalke übrigens über deren rechte Seite genauso.
Das lag an der Einschätzung der Pärchen auf den Außen.

Unser rechtes Pärchen Pekarik/Weiser hatte es mit Baba/Choupo-Moteng zu tun.
Unser linkes Pärchen Plattenhardt/Haraguchi mit Höwedes/Embolo.

Im Offensivspiel suchten beide Mannschaften deshalb überwiegend ihre Versuche auf der linken Seite, weil sie diese da für effektiver/chancenreicher hielten. Beide griffen weniger über rechts an.
Unser Team wusste dann nur etwas besser den richtigen Zeitpunkt für eine treffende Attacke auf rechts. ;)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Franki IV » Montag 19. September 2016, 06:46

hajob37 hat geschrieben:
- Zu den Fans von denen: wenig zu hören und früh gegangen


Die Schalke-Fans waren ziemlich zahlreich und ziemlich laut - von Anfang an. Daß es dann nach dem 0:1 und vor allem nach dem 0:2 etwas ruhiger wurde, ist klar. Das war aber schon ziemlich zum Schluß. Auch nach Spielende waren fast noch alle Schalker Fans im Block - wo sollten die auch sonst hin? Die haben auf ihre Mannschaft gewartet. Also ... was soll die Aussage mit dem "früh gegangen", das ist doch Unsinn? Allerdings war es eine gespenstische Stille, als die Schalker Mannschaft dann zum Fanblock ging. Ich glaube, die Fans wußten nicht, wie sie damit nun umgehen sollten (da ihr Team ja zumindest in der Europa League drei Tage zuvor gewonnen hatte).

Also bitte keine falschen Aussagen machen.



a) Ich mache nie falsche Aussagen.
b) Das sie ziemlich zahlreich waren fand ich auch - die Dummen sterben halt nie aus.
c) Ziemlich laut waren sie nicht. Und warum ist es klar, dass es nach einem 0:1 ruhiger wird??? So ein Blödsinn habe ich ja noch nie gehört. Im Gegenteil: Dann heißt
es "jetzt erst recht und meine Mannschaft anfeuern".
d) Schon 10 Minuten vor dem Abpfiff sind die meisten von denen aus den Nicht-Gäste-Blöcken gegangen. Bei uns so ziemlich jeder, den man als Schlacker erkennen konnte. Und nach dem Spiel war selbst im Gästeblock schnell ein Drittel weg, hatten ihrer Truppe gestern augenscheinlich nicht viel abgewonnen. Zu Recht.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon Franki IV » Montag 19. September 2016, 06:50

Zauberdrachin hat geschrieben:Arno, mal was zu dem Punkt "über rechts kam von uns nicht so viel":
Man konnte heute bei beiden Mannschaften gut sehen, wie da taktisch so gedacht wird. Wir kamen beide Halbzeiten über rechts mehr sporadisch, Schalke übrigens über deren rechte Seite genauso.
Das lag an der Einschätzung der Pärchen auf den Außen.

Unser rechtes Pärchen Pekarik/Weiser hatte es mit Baba/Choupo-Moteng zu tun.
Unser linkes Pärchen Plattenhardt/Haraguchi mit Höwedes/Embolo.

Im Offensivspiel suchten beide Mannschaften deshalb überwiegend ihre Versuche auf der linken Seite, weil sie diese da für effektiver/chancenreicher hielten. Beide griffen weniger über rechts an.
Unser Team wusste dann nur etwas besser den richtigen Zeitpunkt für eine treffende Attacke auf rechts. ;)



Na zumindest beim 1:0 war zu sehen (nach Ibis seinem Zuspiel ins Nirwana), dass zuerst rechts keiner war, und dann trotzdem oder deshalb doch das Tor fiel. :D
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon tomnoah » Montag 19. September 2016, 07:21

Wie sagten MP und Pal doch gleich zum Thema Saisonziel ? "Wenn wir am oberen Limit unserer Leistungsgrenze spielen, dann können wir viel erreichen". Das war gestern der Fall. Man hat im Spielverlauf zuweilen gesehen, dass Schalke über die besseren Einzelspieler verfügt aber Herthas Mannschaftsleistung war grandios. Sowohl hinsichtlich der Einsatzbereitschaft, als auch hinsichtlich der Konzentration, der mannschaftlichen Geschlossenheit und der Effektivität. Jeder ist für jeden gelaufen und die defensive Abstimmung war nahezu perfekt. Es will schon etwas heißen wenn wir Schalke quasi chancenlos nach Hause geschickt haben. Die Spieler von Schlacke werden heute Nacht Albträume gehabt haben und immer unter die Bettdecke geguckt haben ob da nicht noch ein Herthaner auf ihren Füßen steht. Bemerkenswert für mich auch, dass wir nach dem 2:0 nicht ins Wackeln geraten sind, sondern das Ding souverän nach Hause gespielt haben.

Um nicht völlig ins Wolkenkuckucksheim abzudriften, muss fairerweise aber auch gesagt werden, dass unser Sieg maßgeblich dem Verhalten des Gegners geschuldet war, der nach der 70. Minute nichts mehr in der Pipeline hatte. Und man muss auch sagen, dass Schlacke dieses Spiel verloren hat weil sie die Überheblichkeit in ihren Reihen hatten, die Pal seiner Mannschaft zu Saisonbeginn offensichtlich erfolgreich ausgetrieben hat indem er kräftig auf den Putz gehauen hat. Ich war damals sehr im Zweifel ob das der richtige Weg ist. Aus heutiger Sicht muss man sagen, Pal hat alles richtig gemacht. Die Mannschaft ist nicht nur fit wie der viel zitierte Turnschuh, sie ist auf den Punkt entschlossen und will siegen. Und wenn jemand von der Bank kommt, dann passt der wie ein Deckel auf den Topf. Apropos richtig gemacht, ich hätte mit Kalou für Darida gerechnet. Nein, Pal bringt Stocker und der entscheidet dann das Spiel mit perfekter Ballannahme und perfektem Abschluss. Beides war nicht leicht. Und sein Interview nach dem Spiel war wie ZD bereits angemerkt hat auch sehr bemerkenswert.

Wenn man diesen Sieg wie gesagt als Sieg einer Mannschaft mit der richtigen Einstellung jedes Einzelspielers bezeichnen möchte, dann sollte man auch Pal auf der PK richtig zuhören. Er hat dort durchaus emotional zum Ausdruck gebracht, dass Bröndby ein sehr bewusst in Kauf genommener Unfall war, der schlichtweg aus der konsequenten Saisonvorbereitung resultierte. Pal hätte zwar gerne in Europa gespielt, seine Priorität lag aber auf dem was wir heute sehen. Auf der Zielsetzung, seine Spieler physisch und mental topfit in die Bundesligasaison zu schicken. Und bei der Betrachtung des gestrigen Sieges darf man in diesem Zusammenhang nicht übersehen, dass die individuelle Formkurve unserer Spieler sich mit Saisonbeginn auch in Quantensprüngen verbessert hat. Nur so kommt auch eine derart gute Mannschaftsleistung zustande.

Erst war Genki zweimal Spieler des Tages und hat nicht nur durch seinen Kampfgeist der Samurai geglänzt, sondern auch durch ungeahnte Spielübersicht indem er beide Tore gegen Audi vorbereitet hat. Und gestern gegen Schlacke haben Spieler geglänzt, denen hier schon die Bundesligatauglichkeit abgesprochen worden ist. Schelle hat bis zu seiner Auswechslung ein grandioses Spiel gemacht. Nicht nur in der Balleroberung, auch in der Spielübersicht und im Passspiel. Ich erinnere mich kaum ihn so ballsicher gesehen zu haben. Aber auch die Formkurve von Langkamp, Platte und Peka zeigt nach oben. Lusti ist wieder eine Bank und Weiser hat diese Handlungsschnelligkeit in der Spontansituation, die man gestern in den beiden spielentscheidenden Situationen gesehen hat. Und dass er sich konditionell auf der laufintensiven Position des RA entwickelt hat, konnte man gestern auch sehen, auch wenn ihm die letzten 10 Minuten erkennbar schwer gefallen sind. Stark ist kein Einwechselspieler mehr, sondern mittlerweile eine etablierte 12. Er hat den Sprung vom Nachwuchsspieler zum Bundesligaspieler anscheinend bewältigt. Kurzum, gestern war die Mannschaft saugut drauf weil Fitness und Einstellung gestimmt haben und weil sich alle Spieler in guter Form präsentiert haben. Kompliment an die Spieler und an das Trainerteam. Mehr geht kaum.

Drei Wehrmutstropfen gehören zu meiner Reflexion. Die Zuschauerzahl ist ein Berliner Skandal. Mehr sage ich dazu nicht. Wie auch immer, das muss sich ändern. Zudem fürchte ich, dass Darida eine üble Verletzung hat, hoffentlich keinen Bruch im Sprunggelenk, sondern "nur" einen Bänderriss. Mit einer Bänderdehnung kann man aufgrund seiner Spontanreaktion nicht rechnen. Er zeigte seine Auswechslung schon im Fallen an als er den Schmerz noch gar nicht spüren konnte. Er hat gemerkt, dass da was passiert ist. Und dann bleibt auch noch ein dritter Wehrmutstropfen, der mich tangiert hat. Das war die Einblendung unserer Bank so um die 80. Minute. Ich habe Kalou noch nie so traurig gesehen und wünsche ihm, dass er bald wieder Einsatzzeiten von Pal bekommt.

Übrig bleibt die erfreuliche Tatsache, dass wir locker aufs Oktoberfest fahren können. :D
tomnoah
 
Beiträge: 3524
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon lukas_berlin26 » Montag 19. September 2016, 08:45

lukas_berlin26 hat geschrieben:Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das wir heute gewinnen, ein unentschieden würde mich glücklich machen, dann hätten wir 7.pkt nach 3 oder 4 spielen. Das ist sehr ordentlich. Nur habe ich das Gefühl das wir heute verlieren, wir haben gegen Freiburg zwar gewonnen aber das war nicht überzeugend und auch in Ingolstadt, das was ich beim Sport 1fm Radio live gehört habe war das auch nicht so überzeugend! Schalke hat im ersten Spiel gegen Frankfurt noch ohne seine guten Einkäufe gespielt, gegen Bayern waren die dabei und haben 70 Minuten gleichauf gespielt und wenn ich mir so die Abwehrkette bei Schalke angucke plus Sechser dann ist das einfach so das wenn alles sein normalfall kriegt hertha heute verliert... Leider

und so schnell kann man sich selber irren
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3368
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

Re: 3. Spieltag: Hertha BSC - Schalke 04

Beitragvon zwölftermann » Montag 19. September 2016, 09:57

Ich bin immer noch baff, ich habe unsere Jungs schon als sehr stark eingeschätzt nach den ersten beiden Siegen, aber mit so einer Leistung gegen Schalke hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet...
Ganz große Klasse, Jungs!

Bei Darida tippe ich auf eine Verletzung des Außenbandes, es ist hoffentlich nicht Schlimmeres, weiß man denn mittlerweile schon Genaueres?

Ich dachte nach seiner Verletzung, jetzt bricht Herthas Spiel ein, aber dem war nicht so.
Es ist zu früh um nach einem Spiel eine Tendenz ableiten zu wollen, aber wenn sich das so bestätigt, ist das eine klare Steigerung im Vergleich zur letzten Saison, hier litt Herthas Spiel noch, wenn Darida ausgewechselt wurde oder außer Form war.
Pal hat Mut bewiesen als er Stocker für Darida brachte und nicht Hegeler, dies wurde umgehend belohnt, ich hoffe diesen Mut bekommen wir in Zukunft häufiger zu Gesicht.
Ich könnte mir auch eine offensive Variante mit Stocker auf der 10 und Darida auf der 6 vorstellen, ohne aber die Leistung von Lusti und Schelle abwerten zu wollen.
Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung von unserer Hertha, besonders glücklich war ich über Pekarik, Stocker und Weiser, Pekariks Balleroberung war einfach vorbildlich und Weisers Abschluss richtig gut gemacht. Und Stocker hat es Pal mit seinem Tor schwer gemacht ihn nicht zu berücksichtigen.

Schade, dass jetzt ausgerechnet Bayern ansteht, wir hätten unsere Siegesserie noch verlängern können. Bayern ist nach wie vor eine Klasse für sich, aber nach unseren Leistungen können wir zurecht selbstbewusst nach München fahren.
zwölftermann
 
Beiträge: 418
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv