6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon rustneil » Samstag 1. Oktober 2016, 18:55

Ausgebuffte Performance. Man hätte sogar noch etwas fürs Torverhältnis tun können. So und nicht anders geht man ins Wiedervereinigungswochenende.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon DerDeer » Samstag 1. Oktober 2016, 19:19

Schönes Spiel, danke Pal und Mannschaft. Der Kommentator hat übrigens Stadion, Zuschauer und auch die Mannschaft sehr gelobt.Gut gespielt gegen nicht mal schwache Hamburger. Einzig Allan wirkte da wie ein Fremdkôrper....
Und 'Tomnoah', mir fiel das Motto auf, es lautet komplett 'Berliner Start-up seit 1892 - We try we fail we win'. Und das gefällt mir ausserordentlich, zeugt es doch vom Berliner Humor!
Einziger (?) bekennender Hertha-Fan in SOA.....
DerDeer
 
Beiträge: 465
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 06:27

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Start-Nr.8 » Samstag 1. Oktober 2016, 19:24

Ein Riesenspaß heute im Stadion. Danke, Jungs, großes Kino!
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon peacemaker » Samstag 1. Oktober 2016, 20:59

So maximal motiviert und hellwach, wie der HSV heute war, ist das ein richtig schwerer Brocken gewesen, den Hertha da aus dem Weg geräumt hat. Phasenweise hings am seidenen Faden, obwohl der HSV in HZ 2 keine einzige hochkarätige Chance mehr hatte. Letztlich war es dann aber doch eine eindeutige Angelegenheit.
Einfach so weiter arbeiten. Die nächsten Aufgaben versprechen auch, lauter Grenzerfahrungen mit hohem Unterhaltungswert zu werden. So soll es sein. Wir wollen ja nichts geschenkt bekommen. Dabei glaube ich, Hertha freut sich auf die nächsten Spiele inzwischen deutlich mehr als die jeweiligen Gegner sich auf uns freuen, Ausrufezeichen.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Xavderion » Sonntag 2. Oktober 2016, 01:20

Geiler Sieg gegen Hamburger, die deutlich besser waren als ich sie erwartet hätte. Man hätte sogar höher gewinnen können, wir hatten Chancen für zwei Spiele.
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1190
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 2. Oktober 2016, 01:54

Das Kurzfazit: Die Mannschaft die besser vor dem Tor war hat gewonnen oder ... die Ibisevic hatte. 8-)

Danke für den Egoismus der Hamburger Spieler bei deren ersten beiden Chancen. Wir haben uns da wie eigentlich die ganze erste Halbzeit auf diese "hektische" Spielweise mit eingelassen, die wir noch nicht so optimal beherrschen.
Danach Weiser an die Latte und dann tat mir Haraguchi einfach leid, dass sein Ball nur an den Pfosten klatschte.
Außer dem Tor, MS mit Killerinstnkt 8-) , hatten wir noch eine richtig gute mit Stocker.
HSV außer Lasoggas Freistoß, den Jarstein Weltklasse am Einschlag hindert, noch eine Chance wo Langkamp zum Glück die Querablage zur Ecke klärt.
Demnach Halbzeitstand 4:4 möglich in einem enorm temporeichen und mitreißenden Spiel bis dahin.

Es war klar, dass das Tempo nun nicht beide noch eine Halbzeit durchhalten können, HSV es aber versuchen musste, da sie zurücklagen. Da haben wir im Mittelfeld nicht mehr ganz so stark gegenhalten können, so dass wir zu weit nach hinten gedrückt wurden. Aber wir überstanden die Phase und dann kam wirklich unsere Qualität ... einmal nur etwas befreit, berechtigter Elfer, Tor.
Schade, dass Ibisevic den Ball nicht richtig trifft, nach Hackenablage von Esswein in den Lauf von Plattenhardt und dessen Flanke. Das sah einfach toll aus. Leider wurde Stocker ein eigenes Tor durch einen in dem Moment überragenden Verteidiger verhindert.

HSV nur noch eine klare Chance ... das Abseitstor ... wo zuvor Lustenberger einen seiner beiden Horrorfehlpässe spielte.
Zum Ende hin ... natürlich bei Esswein eine Kraftfrage ... er braucht da noch gar nicht schießen, einfach in den Strafraum laufen ... aber einfach gesagt wenn man platt ist. Dann sehr schade auch, dass Haraguchi nicht auf Kurt ablegt ...

Allan ist übrigens kein Fremdkörper. Er muss sich nur noch weiter dran gewöhnen wie in der Bundesliga gespielt wird. Ich fand seine Leistung ok, zumal er nicht auf 6er sondern auf 10er ran musste.
Und die Trainer haben ein gutes Händchen, genau für das Spiel ist Hegeler nicht im Kader, der solch hektisches Spiel gar nicht spielen kann.

Sehr gut Dardais Aussage auf der PK, man müssen etwas die Regeln ändern, damit alle die nicht Startelf sind auf der Bank sitzen können, weil es sich keiner unseres Kaders verdient hat auf der Tribüne zu sitzen, so sehr wie sich im Training und Spielen alle reinhauen, es dann aber leider wen für die Tribüne treffen muss.

Ein Wort noch zu Gisdols Aussage in der PK, der Schiri hätte nicht jedes Mal gelb geben müssen, weil die Fouls nicht so übel waren. Es waren nicht nur harte Fouls sondern jedes Mal auch taktische weil HSV panische Angst davor hatte, wenn unser Spieler (Stocker, Esswein,...) da noch vorbei gekommen wäre, hinten in böse Unterzahl zu geraten.

Was wollen wir mehr nach 6 Spieltagen?
13 von 18 Punkten, Punkteschnitt 2,17
Uralter Startrekord von 1970/71 eingestellt
Wir haben bisher schon zwei Elfer bekommen
außer gegen Bayern in jedem Spiel mindestens zwei Tore erzielt und das ohne unseren besten Torschützen des letzten Jahres
mindestens als 3. in die Länderspielpause
und der Eindruck, dass wir uns auf alle eingewechselten Spieler verlassen können, auch wenn dieses Mal kein Jokertor gelang.

Bitte so weiter arbeiten. 8-)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon tomnoah » Sonntag 2. Oktober 2016, 04:55

Arno hat das Spiel nach meiner Meinung schon perfekt beschrieben:

"In der ersten Halbzeit insbesondere gab es auch ein paar sehr schöne Kombinationen und der Ball floss schön zwischen den Stationen hin und her und daraus entstanden auch oft schöne Angriffe. Nicht so schön ist aber das zum Teil sehr fahrlässige Verhalten in der Defensive. Wenn die Hamburger nicht Lasogga sondern Ibisevic vorne stehen hätten, das hätte heute ganz anders ausgehen können....wenn wir ganz, ganz ehrlich sind haben die Hamburger zum Teil gut nach vorne gespielt und ein Unentschieden wäre im Grunde nicht unverdient gewesen."


Dem ist wenig hinzuzufügen. Das war nicht nur unser perfekter Ergebnisfußball, sondern streckenweise auch spielerisch attraktiv. Es darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der HSV mehr Ballbesitz (56 %) und mehr Torchancen (16) hatte. Unsere sonstigen Kennzahlen sind durchschnittlich. Wir sind etwas weniger gelaufen (110 km) als der HSV (114 km), hatten die etwas schlechtere Passgenauigkeit (70 % zu 77 %) aber die etwas besseren Zweikampfwerte (52 %). Auch wenn es suboptimal ist, dass der HSV so viele Chancen hatte, ist es erfreulich, dass wir uns mehr Chancen (14) als in den letzten Spielen (9) erarbeitet haben. Und damit sind wir bei dem schon von ZD treffend erwähnten und entscheidenden Unterschied in diesem Spiel. Ich sag`s mal mit meinen Worten:

Veni, Ibi, Vici !


Wenn man sich die Torjägerliste anguckt, dann weiß man welche Qualität wir mit ihm da vorne haben: Lewandowski, Aubameyang, Modeste, Hernandez. Das sind die Spieler, die zusammen mit Ibi die meisten Tore erzielt haben. Wenn man sich in Erinnerung ruft, dass Ibi für ein Appel und `nen Ei zu uns gewechselt ist und der VFB sein Gehalt anteilig zahlt, dann muss man nachträglich nochmal den Hut vor Pal und Micha ziehen. Dieser Transfercoup ist schon bemerkenswert. Und dass Ibi zum zweiten Mal in dieser Saison einen Doppelpack gelungen ist, das ist auch toll. Aber was mich am meisten fasziniert war sein gestriges 1:0. Ich erinnere mich nicht, so ein Tor schon mal gesehen zu haben. Normalerweise schießt ein Spieler in dieser Situation per Direktabnahme oder er nimmt den Ball an, macht zumindest einen Zwischenschritt und schießt dann entweder mit dem gleichen oder dem anderen Fuß. Und dieser kurze Moment zwischen Ballannahme und Torschuss ist eben immer die Chance für den Gegenspieler dazwischen zu gehen. Gestern bei Ibi waren Ballannahme und Torschuss praktisch ein beidfüßiger Bewegungsablauf. Sein Torschuss war alles andere als scharf oder unerreichbar platziert, er kam aber so überraschend schnell nach der Ballannahme, dass Adler keine Zeit hatte die Situation zu antizipieren. Ein phantastisches Tor.

Abschließend noch meine Meinung zu Allan weil er hier kontrovers gesehen wird. Ich bin ein absoluter Fan von ihm weil er genau das drauf hat was uns fehlt. Er ist extrem ballsicher, kann den Ball gegen 3 oder 4 Gegenspieler behaupten und dadurch das Spiel öffnen. Dass er noch durch die Gegend rennt wie ein aufgescheuchtes Karnickel und noch nicht weiß wo er auf dem Platz hin gehört, ist durch sein Alter, die neue Position (10er) und die Tatsache des Neuzugangs bedingt. Aber das kann er nur lernen wenn er spielt. Deshalb finde ich es absolut richtig was Pal gemacht hat. Ihn einzuwechseln genauso wie ihn auf der 10 spielen zu lassen weil er da nicht so ein Risikofaktor ist wie auf der 6. Ich bin sicher, wenn Allan regelmäßig rein kommt wird er eine Verstärkung für uns in der RR sein.

Übrig bleibt, ich habe mich in meiner Einschätzung des Zuschauerverhaltens geirrt. Ich glaube schon, dass es 57. K Zuschauer auch wegen des Apells von Micha geworden sind. Wenn erst nur 50 k erwartet werden, dann aber kurzfristig doch mehr kommen, dann kann man das annehmen. Und sie haben gestern im Oly erfreulichen Ergebnisfußball gesehen. Und die Länderspielpause kommt jetzt gerade recht, um die Verletzungen auszukurieren. Alles schick.
tomnoah
 
Beiträge: 3527
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 2. Oktober 2016, 08:07

Der HSV, dessen Tabellenposition ohnehin deutlich prekärer ist, als sein tatsächliches Leistungsvermögen, war das erwartet dicke Brett. Die Verantwortlichen an der Alster hatten in der Vorbereitung alles versucht, das positive Moment des Trainerwechsels in die Köpfe der Spieler zu pflanzen, und die haben mit 110% igem Engagement geliefert. ABER WIR HABEN SIE BESIEGT! Wir hatten keinen Ausfall. Wichtige Spieler, die uns verletzungsbedingt fehlen, wurden hervorragend ersetzt. Das Trainerteam hatte im Vorfeld bereits vor dem gewarnt, was da womöglich auf uns zukommt. Und die Mannschaft hat sich gestellt, dagegengehalten und dieses Spiel gewonnen. Und das ist es, was mich glücklich macht.
Alle unsere Spieler verdienen ein großes Lob, insbsondere aber unser Käpt'n, der die Mannschaft vorbildlich anführt, Verantwortung übernimmt, und sich als echter Teamplayer erweist. Was für ein Volltreffer ...!
HaHoHe
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 795
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 2. Oktober 2016, 10:02

Ich bin erneut sehr beeindruckt von der Leistung unserer Jungs. Das Frankfurtspiel habe ich schon als sehr positive Leistung aufgefasst, Hertha hat sich im Vergleich dazu sogar noch mal gesteigert. Ganz banal lässt sich dies an den 3 Punkten messen. Und das war keine leichte Aufgabe.
Hamburg war vor allem in Halbzeit eins bärenstark und hat sehr leichtfüßig gespielt, der Trainerwechsel hat wie so oft eine Initialzündung hervorgerufen.
Es gibt so einige Bundesligisten die gestern gegen den HSV untergegangen wären, aber wir sind anscheinend schon so weit auch gegen Mannschaften der Stunde bestehen zu können. Deshalb mache ich mir auch auch für das Köln-Spiel keine Sorgen. Eine interessante Frage ist die, wie wir uns gegen ein absolutes Spitzenteam wie den BVB schlagen werden. Da sehe ich keinen Druck auf der Mannschaft, wir haben für unsere Ansprüche mehr als genug Punkte, der BVB zu wenig. Wir können das Spiel ohne Erfolgsdruck angehen, wir können, die müssen.

Unser Tor-Jubel in einer Reihe war ein richtiger Gänsehautmoment, vor allem, weil er auch viel über das Mannschaftsklima aussagt.

Ich habe mich besonders wie schon im Frankfurt-Spiel über einige sehr schöne Spielzüge gefreut, diese Entwicklung macht Hoffnungen und Lust auf mehr.
Das Einzige was mich etwas gestört hat, waren einige leichte Ballverluste nach unseren Konterversuchen, da fehlt noch etwas das Feintuning, aber das ist Kritisieren auf ganz hohem Niveau. Denn unsere Jungs waren unter dem Strich einfach besser als ein bärenstarker, bis in die Zehenspitzen motivierter HSV und auch, wenn ich zustimme, dass es ein offenes Spiel war, wir haben hochverdient gewonnen, unsere Kaltschnäuzigkeit und unsere Effektivität sind eben eine Qualität, das zeichnet uns aus.

Dass es durch Michas Apell doch 57.000 geworden sind, freut mich immens, Leute die sich gestern haben überzeugen lassen, sehen sich bestätigt und werden bestimmt öfter wiederkommen!
Die Einwechslungen haben mich diesmal auch voll überzeugt, Allan kriegt seine Minuten, sehr gut, und endlich scheint sich auch bei Kurt etwas zu bewegen, auch, wenn es natürlich ganz langsam und behutsam vorangeht. Schieber kann man immer bringen und ist auch immer für ein Tor gut, da muss man nicht viel dazu sagen.
Dass (M)Essi die Bude nicht gemacht hat ist gerade deshalb so witzig, weil er gegen Frankfurt so schön getroffen hat, er mag wohl eher die schwierigen Schüsse. ;)

Als Fazit kann ich nur sagen, unsere Jungs sammeln von Spiel zu Spiel mehr Selbstbewusstsein, hier wächst was. Allerdings sollte man daraus keine übertriebene Erwartungshaltung aufbauen, einfach fleißig Punkte sammeln und genießen.
Mit Daridas Genesung zur Rückrunde werden wir noch ganz andere taktische Optionen haben (Stocker 10, Darida dahinter), dazu wird Darida voll ausgeruht sein und brennen, da mache ich mir überhaupt keine Sorgen über ein Einbrechen zur Rückrunde, außerdem ist die Mannschaft gereift.


Danke Jungs für das tolle Spiel, das verlängerte Wochenende ist gerettet. :D
zwölftermann
 
Beiträge: 418
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Käp71 » Sonntag 2. Oktober 2016, 10:43

Bin spät aber immerhin ins Stadion gekommen. War draußen toll zu hören als Pfosten und Latte...
Kaum da, durften unserer Tore fallen. Sind sie dann auch.

Toller Sieg. Es war klar wie Kloßbrühe, dass der HSV und Gisdol (der damals unseren TiefpunktAusnutzer) sich hier viel ausgerechnet hatten. Dass es daher nicht einfach werden würde, war logisch. Um so
mehr freuts mich, dass wir einen tollen Auftritt hatten und die Punkte eingefahren haben. Zu null. So muss das gegen den HSV. Wieder ein Schritt weiter. Hertha macht zur Zeit (viel) Spaß und das darf gerne so bleiben.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon rustneil » Sonntag 2. Oktober 2016, 11:15

Eine Spielanalyse verkneife ich mir hier, besser als @zauberdrachin und @Tomnoah geht es nicht. Wir spielen i.A. Hinrunde 2015/16 reloaded. Mit dem Unterschied, dass ich das Gefühl habe, wir müssen nicht immer an unser Limit gehen, um zu punkten. Ein Grund hierfür mag auch sein, das unsere eigene Stärke und Leistungsfähigkeit auch wieder in den Köpfen der Spieler angekommen ist. Zudem scheinen wir i.A. auch in der Lage zu sein, verletztes oder anderwertig verhindertes Stammpersonal ohne Leistungsabfall zu ersetzen. Eine sehr erfreuliche Entwicklung.
Und, @tomnoah, Dein Veni, Ibi, Vici! in allen Ehren. Den Elfer hätte auch der Valentin verwandelt, für mich war es gestern die innerlich gefestigte Stärke unseres Teams, die über 90 Minuten gesehen den Unterschied gegen einen starken Gegner ausgemacht hat.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Käp71 » Sonntag 2. Oktober 2016, 12:18

...und wie es die Sportschau-App tituliert:

"Starke Hertha verdirbt Gisdol-Debüt"

Yes!
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon Kult 64 » Sonntag 2. Oktober 2016, 13:28

Ein schöner Fußballtag für alle Herthaner !
Diesmal hat alles funktioniert:
Stabile Abwehr
Defensiv wie offensiv gut eingestelltes Mittelfeld ( sogar mit einigen Showeinlagen = auch das wiil das Publikum mal sehen )
Und der Sturm hat allles richtig gemacht
Wir dürfen aber jetzt nicht immer solche Spiele erwarten, es ist nur schön zu wissen , das es solche geben wird !
Knapp 60000 Zuschauer
Sport 1 Doppelpass ignoriert uns weiterhin !!! Die Macht der Medien ( pro FCB / BVB / SO4 etc)
Aber können es nicht mehr lange :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Kult 64
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon hajob37 » Sonntag 2. Oktober 2016, 14:35

Wollte meinen Send auch noch dazugeben, war nach dem Spiel (live im Stadion) zu müde.

Ja, super. Haben ja schon alle gesagt, daß es Spaß gemacht. Hätte der HSV eine der ersten zwei dicken Chancen reingemacht, hätte das Spiel auch anders laufen können, aber unter dem Strich ein verdienter Sieg gegen einen HSV, der anfangs gut war und dann langsam nachliess. Ja, habe Allan auch so gesehen, daß er nicht gepasst hat. Übermotiviert, Fehlpässe ... naja, wird sicher noch.

Gegen Köln bin ich daher nun auch wieder im weiten Rund.

Es sind weiterhin erstmal nur Punkte, um den Abstand zur unteren Tabellenhälfte zu vergrößern. Wenn wir 20 Punkte haben, können wir dann ein wenig weiter denken.

Dortmund, vor allem auswärts, wird natürlich ganz schwierig. Da dürfen wir von einem Punkt nur träumen. Aber ich träume erstmal 2 Wochen mit Hertha auf Platz 2 oder 3. Es ist schön, in den Medien mal wieder ein bisschen besser dazustehen, das bringt dann auch ein paar mehr Zuschauer ins Stadion.
hajob37
 
Beiträge: 357
Registriert: Samstag 17. März 2012, 19:16

Re: 6. Spieltag: Hertha BSC - Hamburger SV

Beitragvon thommy » Sonntag 2. Oktober 2016, 15:15

lukas_berlin26 hat geschrieben:Lieber Esswein , vor deiner Verpflichtung habe ich die Hoffnung gehabt das Hertha viel Geld investiert um sich den Kamil Grosicki zu Angeln der eine gute EM gespielt hat und Eigenschaften besitzt wie Balltechnik und Schnelligkeit die Hertha gesucht hat. Ich muss zugeben das ich enttäuscht war als dein Transfer Fix gemeldet wurde. Mit dieser Sekunde war mir klar das Hertha defintiv keinen Grosicki an die Spree holt. Ich schäme mich heute für die schlechten Vorurteile die ich gegenüber dir hatte. Du beweist dich als guter Teamplayer und überzeugst uns Fans. Wir sind froh das du in Berlin bist.Mit deiner guten Leistung habe ich mein Traum( Grosicki im Hertha ) Trikot wieder vergessen .


Hut ab.... :)
thommy
 
Beiträge: 3221
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv