10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon zwölftermann » Samstag 5. November 2016, 13:20

Wir haben drei Punkte geholt und das gegen Gladbach. Wahnsinn.

Nicht, dass ich unseren Jungs das generell nicht zutrauen würde, aber nach unseren Ausfällen im Zentrum habe ich nicht damit gerechnet, dass wir so lückenlos an unsere hervorragenden Leistungen anknüpfen können. Wir haben bewiesen, dass das Spiel in Hoffenheim nur ein kurzes Formtief war, die Mannschaft hat die richtige Antwort gegeben.
Die Betonung liegt klar auf Mannschaft . Wo andere Teams mit ihren Millionen-Kadern schwächeln, siegen wir ohne Superstars dank Teamgeist.
Kein Wunder, dass bei unserem Pal die Millionenangebote auf den Schreibtisch flattern.
Ich wünsche mir einfach, dass unsere Erfolgsserie noch ewig weitergeht, das Wichtige ist, das Team hat verstanden, dass Hoffenheim nur ein Ausrutscher war und hat weiter an seine Stärke geglaubt, für mich ist das mental eine neue Qualität die wir erreicht haben.
Neben Kalou ist Runäääää für mich der Held des Spieles, der Junge ist einfach klasse. Weiser muss hier natürlich auch genannt werden, der Junge gehört in die Nationalelf.

Durch unsere tolle Mannschaft, die Ostkurve und alle unsere Fans ist das Olympiastadion wieder zur Festung geworden, ich hoffe sehr, dieser Status lässt sich konservieren.
Dass an einem Freitagabendspiel nicht alle kommen können die gerne würden, ist klar. An den Samstagsspielen lässt sich die Zuschauerentwicklung schon eher festmachen.

Ich muss mein Fazit von vor ein paar Spielen wiederholen, aber ich wiederhole mich gerne:

Jungs, ich bin stolz auf euch! Es macht zur Zeit einfach Laune Herthaner zu sein, danke Jungs! 8-) :D
zwölftermann
 
Beiträge: 418
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Walter » Samstag 5. November 2016, 15:07

Das Ergebnis ist natürlich super, besonders freuen sich wohl alle über die Tore von Kalou - er ist wieder da. Damit wird es für die Gegner ein Stück schwerer uns auszurechnen, gestern gesehen. Ibi wird weitgehend aus dem Spiel genommen dafür trifft dann Kalou.
Die 2. Halbzeit war Standfußball und Ergebnis verwalten. Nicht gerade zuschauerfreundlich, aber den Fan freut es trotzdem weil wieder zu Null gespielt und sogar noch das I-Tüpfelchen am Schluß drauf gesetzt.

Leider muß man auch wieder auf einige saublöden Fanaktionen eingehen.
Einen verletzten Spieler so zu begleiten ist einfach unsportlich. Pöbeleien ist okay, aber das ist keine Pöbelei sondern Unsportlichkeit.
Die Rufe gegen Schalke und Union - die ja nicht anwesend sind bzw. gar nicht in der gleichen Liga spielen sind einfach nur peinlich.
Und rede mir keiner von einigen Hirnlosen, die Sprechchöre geben die Vorsänger vor, nicht der Gehirnamputierte aus der letzten Reihe. Genauso wie die Phyros. Das ist doch alles gut organisiert in der OK - und das ist in der Regel ja auch gut so, aber bitte dann steuert das auch alles ein bischen mehr mit Hirn und Verstand.

Zuschauermäßig haben wir nach 10 Spielen gegen die gleichen Gegner exakt genauso viel Zuschauer wie in der letzten Saison (418 Zuschauer mehr). [Freiburg habe ich mit Hannover getauscht]. Also eher keine Entwicklung. Aber ich denke da wird sich noch etwas tun bei unserer Heimstärke und wenn die Saison weiter so erfolgreich verläuft.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Samstag 5. November 2016, 15:41

Beim Zuschauerschnitt bin ich schon etwas enttäuscht.
Da spielt man wieder ne tolle Saison und hat im Schnitt weniger als in der 2.Liga.

Die Preise sind teilweise schon echt heftig, keine Frage. Habe gegen Köln auch gute 50 Tacken bezahlt, aber ich weiß einfach nicht, was die Leute noch ins Stadion locken soll. Die Atmo ist klasse. Das ewige Geheule wegen kein reines Fußballstadion kann ich nur zum Teil verstehen. Für mich ist das Oly immer ein Erlebnis. Wenn die Hertha dann noch gewinnt, umso geiler.

So geil die Ostkurve auch immer Stimmung macht, in letzter Zeit kommen leider immer mal wieder so kleien dumme Aktionen. Sei es die "Antwort" auf die Kölner Ultras, oder so unsinnige Rufe wie am Freitag. Selbst das ewige Rumheulen wegen dem pinken Alternativtrikot find ich lächerlich und teilweise als Berliner und Herthaner peinlich.

Das hat die Ostkurve nicht einfach nicht nötig. Da würde ich mich echt über mehr Stil freuen. Aber trotzdem großen Dank an den großen Teil der Ostkurve für die tolle Stimmung bie jedem Heimspiel.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3726
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon rustneil » Samstag 5. November 2016, 17:11

@arno85 und @Zauberdrachin:
sehr gute und treffende Zusammenfassung des gestrigen Abends in unserer Schüssel. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Obgleich mir ein Großteil der zweiten HZ nicht gefallen hat (wir haben einen Gegner, den wir zuvor komplett aus dem Spiel genommen haben, wieder ins Spiel zurückgebracht), muss man mitlerweile unserem Team und unserem Auftreten im gesamten eine gewisse Qualität bescheinigen. Wir stehen z.Z. nicht umsonst da oben und vlt. ist es an der Zeit, mal generell unser Anspruchsdenken zu korrigieren.
Es sieht ja wohl so aus,als ob wir in dieser Saison in der Lage sind, auch längerfristig qualitativ hochwertige Ausfälle kompensieren zu können.
In der BZ habe ich heute morgen gelesen, dass Pal bereits anfängt, mit Duda zu planen. Er soll morgen bei der U 23 zum Einsatz kommen, mind. 45 bis 60 Minuten. Werde mir morgen mittag das Spiel gegen Energie Cottbus mal ansehen und dabei Ondrej ein bißchen genauer beobachten.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon staflip » Samstag 5. November 2016, 18:06

rustneil hat geschrieben:
In der BZ habe ich heute morgen gelesen, dass Pal bereits anfängt, mit Duda zu planen. Er soll morgen bei der U 23 zum Einsatz kommen, mind. 45 bis 60 Minuten. Werde mir morgen mittag das Spiel gegen Energie Cottbus mal ansehen und dabei Ondrej ein bißchen genauer beobachten.

Naja rustneil, daraus wird wohl nix. Duda fällt erstmal wieder aus. Alte Verletzung aufgebrochen...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon rustneil » Samstag 5. November 2016, 18:38

Was einmal mehr zeigt, nichts ist im Lauf des Tages älter als die Zeitung vom Morgen. Leider scheint sich das mit Duda zu einer unedlichen Leidensgeschichte zu entwickeln.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon herthamichi » Samstag 5. November 2016, 20:05

Duda - das ist in der Tat sehr ärgerlich bei den über 4 Millionen ausgegebenen Euro und all den Hoffnungen,
die man in ihn gesetzt hatte. Ob er dann noch mal in der Rückrunde aufläuft, bleibt auch fraglich; auf jeden
Fall wird dann wohl Darida eher wieder fit.

Bis dahin bleibt also Stocker die Alternative oder auch der - wie man gestern gesehen hatte - doch noch
ganz brauchbare Kalou.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Zauberdrachin » Samstag 5. November 2016, 23:47

lukas_berlin26 hat geschrieben:Mal was anderes : ist es gut möglich das Hertha ein Leihvertrag mit Liverpool abgeschlossen hat der besagt, das Allan eine bestimmte Anzahl an SpielMinuten erreichen soll. Ich kann mir nämlich nicht erklären warum Lusti nach guter Leistung in der glaubich 55 Minute ausgewechselt wurde was sowieso schon untypisch ist für dardai.


Lustenberger war bereits wieder leicht verletzt. Und Hegeler kommt für 6 bei derzeitiger Spielweise gar nicht mehr in Frage.
Folglich ist, besonders weil wir Verletzte haben, Allan die logische Einwechslung und wie schon mal erwähnt, er passt sich immer besser ein.

ja rustneil, hatte ja schon geschrieben, dass das zweite Halbzeit nicht schön aussah.
Ab und an haben wir BMG nicht generell ins Spiel gebracht, sondern durch Fehler. Meiner Meinung nach wären die bei offensiverer Spielweise vermehrt aufgetreten gegen einen Gegner, der wohl darauf gehofft hatte.
Ich wünsche mir einfach, sollte solch Situation noch einmal vorkommen, dass wir unsere Schaltzentrale wieder dabei haben. Bin mir sicher mit Darida oder Stocker wäre situativ mehr Drang gekommen. Ohne Mittelstädt zu Nahe zu treten, mit Plattenhardt wäre das auch eine andere Nummer zweite Halbzeit geworden, auch wenn Haraguchi keinen guten Tag hatte.

Wenn man sich mal überlegt, dass zweite Halbzeit nach der Einwechslung von Allan zwei 19-jährige auf dem Platz standen, wann gab es das bei uns zuletzt bzw. wann überhaupt einmal?

Bei uns sind Darida, Stocker, Langkamp, Plattenhardt ausgefallen, wovon man drei Stammpositionen ansiedeln muss. Das so gut zu kompensieren (hast Du ja auch angesprochen) können nicht viele in der Liga.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon arno85 » Sonntag 6. November 2016, 00:25

Zauberdrachin hat geschrieben:Ohne Mittelstädt zu Nahe zu treten, mit Plattenhardt wäre das auch eine andere Nummer zweite Halbzeit geworden, auch wenn Haraguchi keinen guten Tag hatte.


So ist es, auch wenn Plattenhardt hier ja auch so gern kritisiert wird. Gegen Köln fiel mir aber eklatant auf, dass auch Plattenhardt offenbar das Flanken verlernt hat und auch sonst öfter mal für Ausfälle gut ist. Jedenfalls gefallen mir aber sowohl Plattenhardt, als auch Mittelstädt links besser als Pekarik und mehr Alternativen haben wir eben nicht. So ist das halt.


Wenn man sich mal überlegt, dass zweite Halbzeit nach der Einwechslung von Allan zwei 19-jährige auf dem Platz standen, wann gab es das bei uns zuletzt bzw. wann überhaupt einmal?


Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hertha dennoch einen der ältesten Kader hat und vor allem auch auf den Platz bringt. Hinten sieht das perspektivisch gut aus, wenn Preetz die Truppe zusammenhalten kann, aber je weiter vorne in die Offensive es geht, desto älter wird die Truppe. Deswegen bin ich hinsichtlich der Vertragsverlängerungen bei Ibisevic und Kalou auch nicht ganz so optimistisch.
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon tomnoah » Sonntag 6. November 2016, 07:22

Ich halte Vertragsverlängerungen von mehr als einem Jahr in beiden Fällen für falsch.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 6. November 2016, 09:03

Komme erst jetzt dazu, meiner Freude über den Sieg gegen MG Ausdruck zu verleihen. Auch wenn lange nicht sicher war, ob wir den 2-0 Vorsprung wirklich über die Zeit bringen würden, hat sich die Mannschaft den Erfolg durch ihren unbändigen Willen verdient. Aber die Gladbacher haben uns auch unsere Defizite aufgezeigt, als sie immer wieder in unsere tw. zu unpräzisen Ballstafetten spritzten, und dabei - zumindest im Ansatz - Lehrstücke für Balleroberung und schnelles Kontern zeigten. Ich hatte Gänsehaut als, nach so langer Zeit, endlich wieder mal das inbrünstige KALOUUU! durchs Stadion schallte. Und dann gleich drei Mal ...!
Salomon war sicher unser Matchwinner, aber wenn ich den Titel des MVP vergeben sollte, wäre es für mich der bärenstarke Mitchell Weiser. Vedad, oft etwas hängend, und deshalb nicht so spektakulär, aber mit Umsicht und einigen schönen vorbereitenden Aktionen, wie immer unglaublich wertvoll.

(@tomnoah: Ich weiß nicht, wie Du darauf kommst, unseren Kapitän so zu unterschätzen. Er war gestern im Sportstudio, und wenn ich das richtig verstanden habe, liegen die Karten gar nicht so schlecht, daß er bei uns verlängert. Angesichts seiner gegenwärtig offensichtlichen Unverzichtbarkeit hoffe ich, daß Preetz ihm drei Jahre Vertrag gibt. Der Junge ist sportlich (Top-Scorer) und als Kapitän unser schlagendes Herz auf dem Platz. Ich erinnere mich z.B. gern, wie er Kalou immer wieder aufmunterte, als der vor zwei Wochen, gegen die robusten Kölner, und einen etwas lockereren Schiri praktisch keinen Stich sah. Das ist Führungsqualität in Reinkultur: vorbildlicher Einsatz und die Mannschaft auf dem Platz ermutigen, ohne ihr "auf den Sack" zu gehen. Und wie man sich mit jungen teuren Spaßvögeln verschätzen kann, sieht man ja gerade schön am HSV. Vedad möchte sicher auch nach seiner aktiven Zeit eine Perspektive haben, und ich denke, daß wir einen Trainer wie ihn, mit seinem Spirit, später, in unserem Nachwuchsbereich, sehr gut gebrauchen könnten.)

Rune Jarstein war auf den Moment da, als er in der 2.HZ gefordert wurde. Arbeitsbiene Skjelbred gewohnt fleißig UND unser John Anthony Brooks spielte, wie auch schon gegen Köln, eine ganz souveräne Partie, obwohl er sich einige Male erstaunlich weit von seiner Position entfernt hatte, und dabei fast noch einen schönen Doppelpass (mit Weiser ??) im MG Starfraum hingekriegt hätte.

Leider: Gladbachs Herrmann ist sicher kein Engel, ABER: Unsere phänomenale Ostkurve macht sich selbst klein und mickrig, wenn sie einen offensichtlich schwerer verletzten Spieler des Gegners mit Häme aus dem Stadion singt. Das ist nicht Weltklasse. Das ist einfach nur unsportlicher Mist.

HaHoHe!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 795
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Walter » Sonntag 6. November 2016, 10:13

tomnoah hat geschrieben:Ich halte Vertragsverlängerungen von mehr als einem Jahr in beiden Fällen für falsch.


Was du da schreibst halte ich für absolute Kurzsichtigkeit.
In beiden Fällen haben wir zwei Topstürmer in unserem Kader. Wie viele Beispiele zeigen sind Spieler erst mit zunehmendem Alter ausgereift und in der Lage auch mal Durststrecken zu überstehen bzw. helfen solche Durststrecken zu beenden/überwinden. Dazu ist ein 19jähriger einfach noch nicht in der Lage. Ein "Jungspund" wird kaum entscheidenden Einfluß auf die Mannschaft nehmen können.
Daher muß man solche Leute halten und über längerfristige Verträge binden.
Und natürlich schaut ein Spieler zum Ende seiner Karriere auf seinen zukünftigen Weg. Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder man bietet ihm im Verein eine Perspektive (Trainer, Manager o.ä.) oder man hilft mit noch einmal einen lukrativen Vertrag im Ausland zu erhalten (dazu ist ein bestehendes Vertragsverhältnis eine Win-Win Situation), oder der Spieler begreift den Vertrag als seine letzte Station und will sich noch ein paar Jahre absichern. In allen Fällen ist ein Vertrag über 3 Jahre sinnvoll, wenn das wirklich der auslaufende (letzte) Vertrag ist kann der Spieler seine Erfahrungen an die Nachrücker weitergeben und bleibt in der Mannschaft eine Option.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 7. November 2016, 03:25

Um Walters Beitrag zu ergänzen:
Selbstredend wird unser Verein versuchen bei Ibisevic nur zwei Jahre anzubieten und bei Kalou wohl ein Jahr plus Option.
Doch das werden die Spieler, da beide ablösefrei gehen können, nicht annehmen müssen aufgrund besserer Angebote.

Und tomnoah, es ist wirklich sehr kurzsichtig einen Abgang beider Stürmer zu riskieren.
Wie willst Du solche Abgänge kompensieren mit unseren finanziellen Möglichkeiten?
Und besonders fatal wären beide Abgänge wenn man sich für die EL oder gar CL qualifizieren sollte, das darf man vorausschauend gar nicht außer Acht lassen.

Ein Risiko zu sehen wegen des Alters ist nachvollziehbar, man muss das aber mit dem Risiko abwägen wie man zwei treffsichere Spieler ersetzen will.
Beide weg, dann noch ein verletzter Schieber ... stellst Dich dann freiwillig zum Lynchen bereit? ;)

2018 laufen die Verträge von Schieber, Stocker, Haraguchi und Pekarik aus. Da sind drei Stürmer bei ... die die Liga, unseren Verein, etc. bereits kennen.
Alle nicht im Sommer verlängern? Weil ist bei allen aus verschiedenen Gründen ein Risiko ...
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Franki IV » Montag 7. November 2016, 09:09

Franki IV hat geschrieben:Ach nöö, wieso seht ihr denn Gladbach so stark?

Habe mal zum Hoffenheim-Spiel nischt geschrieben, viele Eurer Meinungen habe ich genau so gesehen. Ulkiger Weise sogar solche, die au dem ersten Blick gegensätzlich waren. In Summe fand ich die Niederlage zwar schade, aber...

Jetzt hoffe ich, dass wir mit einem Sieg wieder zum Alltagsgeschäft, d.h., zu einem guten Saisonverlauf zurückkehren. Bisher sehe ich uns ähnlich stark wie die Pferdetruppe, habe denen die Elfer-Schwalbe aus dem letzten Pokalspiel noch nicht verziehen und meine, wir sind durchaus in der Lage, Freitag Abend das Spiel für uns entscheiden zu können. Pal scheint mir ziemlich gut in Punkto Vorbereiten auf den Gegner zu sein, insofern hoffe ich wird er schon die richtigen Mittel finden.

Schön wäre es, wenn wir nicht in Rückstand geraten und dann unser Spiel machen zu können. Aus meiner Sicht auch einer der Hauptgründe unserer Niederlage am Sonntag, nämlich einem Rückstand hinterher laufen zu müssen.
Daher erwarte ich nun zwar kein 3:0 für uns, aber einen Sieg mit 2 Toren Differenz sehe ich als realistisch an. Und mal ehrlich: Primärziel ist für mich immer (noch) der Nichtabstieg. Wollen wir aber da oben ein Wörtchen mitreden, sollte ein Heimsieg gegen Gladbach die Vorgabe sein. Bescheidenheit ist eine Tugend, ehrlich seine Wünsche/Ziele/Erwartungen formulieren ist aber auch nichts verwerfliches.
So viele Stullen hat Gladbach auch noch nicht vom Teller gezogen, als das wir hier ein 0:3 erwarten müssen. Kann zwar alles passieren, aber eine Grundlage zu der Annahme sehe ich eigentlich nicht.


Erwartet nicht (warum nur), aber die 2 Tore dicke hinbekommen. War mir da auch sehr sicher, BMG ist z.Z. hohl wie ne' Bassgeige.

Was ich nicht erwartet habe, ist, heute auf Sport1 zu lesen, dass Kalou bei uns keine Zukunft haben soll. Jetzt nicht nur wegen seiner 3 Tore, aber dass wir so gut dastehen, liegt m.M. auch an unserem Sturm mit Ibis, Kalou und auch Schieber.
Nicht nur weil ich die Pante's dieser Welt als Stürmer mag, mal locker ein Spiel allein zu entscheiden, Zuschauer ins Stadion zu locken, die gegnerischen Abwehrspieler zu binden usw usw., aber warum wir uns da, wenn es denn so wäre, mal eben von einem unserer beiden sehr guten Stürmern trennen sollten, verstehe ich nicht. Gladbach wohl auch nicht.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 10. Spieltag: Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach

Beitragvon Käp71 » Montag 7. November 2016, 11:01

hennchen hat geschrieben:
Käp71 hat geschrieben:Mein Tagesgefühlsbarometer steht auf Heimerfolg. Sieg nicht ausgeschlossen. Überrascht mich selber, wär mir aber sehr willkommen.


Na hoffentlich täuscht sich dein Tagesgefühlsbarometer nicht. Ich wollte erst nicht ins Oly, aber wie der Zufall es will kann ich die DK eines Bekannten nutzen. Hoffen wir auf ein geiles Spiel mit Happy End. :P


....was es ja dann wohl war. :D
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv