Neues Stadion

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Re: Neues Stadion

Beitragvon arno85 » Mittwoch 31. Mai 2017, 14:32

thommy hat geschrieben:ja, aktuell gehts nur um diese 3 Möglichkeiten
und ja dem FKO gehts um eine Verhinderung eines Neubaus außerhalb der Berliner Grenzen (egal ob in Ludwigsfelde oder kurz vor Rostock... oder an der Grenze zu Polen... oder in Bayern.....) bzw. um einen Verbleib des Stadions in Berlin


Wie ich eben schon im TSP-Forum schrieb Die FKO ist nicht Initiator des Antrags auf der MV gestern. Die FKO ist nicht Befürworter oder Unterstützer des Antrages.

Richtig ist, dass der Antrag auf der MV von einem FKO-Mitglied eingereicht wurde und im Sinne der Interessensgruppe, welche sich um den Antragsteller bildete, einen Antrag vortrug. Das ist aber nicht mehr Koinzidenz, als eben die Tatsache, dass der Antragsteller natürlich auch Mitglied von Hertha BSC e.V. ist. Aber der FKO ist ein Zusammenschluss heterogener Interessensgruppen - mit unterschiedlichen Meinungen - und keinesfalls in dieser Sache aktiv oder initiierend.

Der einzige Beitrag der FKO, ist die Veröffentlichung einer Einladung zur Diskussionsrunde tags zuvor, wobei auch hier der FKO nicht Veranstalter war.
arno85
 
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Neues Stadion

Beitragvon thommy » Mittwoch 31. Mai 2017, 14:46

arno85 hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:ja, aktuell gehts nur um diese 3 Möglichkeiten
und ja dem FKO gehts um eine Verhinderung eines Neubaus außerhalb der Berliner Grenzen (egal ob in Ludwigsfelde oder kurz vor Rostock... oder an der Grenze zu Polen... oder in Bayern.....) bzw. um einen Verbleib des Stadions in Berlin


Wie ich eben schon im TSP-Forum schrieb Die FKO ist nicht Initiator des Antrags auf der MV gestern. Die FKO ist nicht Befürworter oder Unterstützer des Antrages.

Richtig ist, dass der Antrag auf der MV von einem FKO-Mitglied eingereicht wurde und im Sinne der Interessensgruppe, welche sich um den Antragsteller bildete, einen Antrag vortrug. Das ist aber nicht mehr Koinzidenz, als eben die Tatsache, dass der Antragsteller natürlich auch Mitglied von Hertha BSC e.V. ist. Aber der FKO ist ein Zusammenschluss heterogener Interessensgruppen - mit unterschiedlichen Meinungen - und keinesfalls in dieser Sache aktiv oder initiierend.

Der einzige Beitrag der FKO, ist die Veröffentlichung einer Einladung zur Diskussionsrunde tags zuvor, wobei auch hier der FKO nicht Veranstalter war.



danke...

hatte diesen Post von immerhertha/Bremer wohl etwas falsch verstanden:
"… am morgigen Dienstag steht die obligatorische Mitgliederversammlung an. Wieder im CityCube am Messedamm. Im Vorfeld angekündigt ist, dass es einen Antrag geben wird, wonach die Mitgliederversammlung per Mehrheitsbeschluss der Geschäftsführung untersagen soll, die Brandenburg weiter zu verfolgen.

Wenn der Förderkreis Ostkurve lädt

Der Antrag kommt aus dem Umfeld des Förderkreises Ostkurve (FKO). Der hatte gestern geladen, um das Thema und das Auftreten auf der Mitgliederversammlung vorzubereiten.

Um mit allen interessierten Herthanern vor der Mitgliederversammlung ins Gespräch zu kommen und Meinungen über sämtliche Themen rund um unseren Verein auszutauschen laden wir euch gerne ein
Quelle – hier

Offenbar waren aber nicht „alle interessierten Herthaner“ erwünscht. So erhielt das Präsidiumsmitglied Marco Wurzbacher vorab den Hinweis, dass ihr Erscheinen dort nicht erbeten sei.
Ähnlich erging es Axel Kruse, seit Jahren Mitglied des Förderkreises. Auch ihm wurde gesagt: Es wäre ganz gut, wenn er dort nicht hinkomme.
Ein anderes Präsidiumsmitglied, Torsten Manske, ebenfalls zahlendes Mitglied im FKO, schaute bei der Versammlung im Preussischen Landgasthaus vorbei. Es wurde eine kurze Visite. Ihm wurde sogleich bedeutet, dass es vielleicht besser sei, wenn er …
Kurios.
Zumal Fabian Drescher, Rechtsanwalt und seit Mai 2016 Mitglied des Hertha-Präsidiums, offenbar als „interessierter Herthaner“ genehm und bei der Versammlung dabei war."
thommy
 
Beiträge: 3389
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Neues Stadion

Beitragvon arno85 » Mittwoch 31. Mai 2017, 14:55

Ja, ich weiß. UB schloss von der Veröffentlichung des Aufrufs wohl darauf, dass der FKO auch Initiator dieses Antrages ist oder eben dieses Treffen veranstaltete.
Wie gesagt, es gibt Personen die FKO-Mitglied sind und hinter diesem Antrag stehen, es war jedoch zu keinem Zeitpunkt durch den FKO organisiert. Über die Öffentlichkeitsarbeit der FKO, die zu diesem naheliegenden Missverständnis führt, kann ich derweil (als FKO-Mitglied) auch nur den Kopf schütteln.
arno85
 
Beiträge: 1343
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Neues Stadion

Beitragvon thommy » Freitag 2. Juni 2017, 21:56

thommy
 
Beiträge: 3389
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Neues Stadion

Beitragvon staflip » Samstag 3. Juni 2017, 16:17

thommy hat geschrieben:http://www.tagesspiegel.de/berlin/umbauplaene-von-hertha-bsc-haende-weg-vom-berliner-olympiastadion/19888000.html

Auch nur ein weiterer, reißerischer Artikel, der auf 0,0 Probleme beim Bau einer eigenen Arena eingeht. Viel bla bla, wenig Inhalt.

Wir haben es als Heimmacht und auf Platz 6 landend dieses Jahr vom Schnitt her sogar hinter einen Zweitligisten geschafft. Chapeau... Und ein Fingerzeig an alle, denen 55.000 Plätze zu wenig sind.

Klick mich!
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4653
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Neues Stadion

Beitragvon thommy » Samstag 3. Juni 2017, 17:19

staflip hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:http://www.tagesspiegel.de/berlin/umbauplaene-von-hertha-bsc-haende-weg-vom-berliner-olympiastadion/19888000.html

Auch nur ein weiterer, reißerischer Artikel, der auf 0,0 Probleme beim Bau einer eigenen Arena eingeht. Viel bla bla, wenig Inhalt.

Wir haben es als Heimmacht und auf Platz 6 landend dieses Jahr vom Schnitt her sogar hinter einen Zweitligisten geschafft. Chapeau... Und ein Fingerzeig an alle, denen 55.000 Plätze zu wenig sind.

Klick mich!


... wobei der VFB auch kein "normaler" 2. Ligist ist und die letzten 6 Spielzeiten stets > 50.000 Zuschauer / Spiel hatte

bin nach wie vor überzeugt dass 55k für einen Endausbau zu klein ist
thommy
 
Beiträge: 3389
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Neues Stadion

Beitragvon Pat35 » Dienstag 6. Juni 2017, 11:10

Wenn man dem Zuschauer mehr bieten kann, dann dürften sicherlich gut 10.000 Fans mehr ins Stadion finden. Dann wären wir bei 60.000. Denke die Zahl wäre realistisch.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1942
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Neues Stadion

Beitragvon staflip » Dienstag 6. Juni 2017, 12:03

thommy hat geschrieben:bin nach wie vor überzeugt dass 55k für einen Endausbau zu klein ist

Es redet doch aber niemand von einem Endausbau. Warum sträuben sich denn alle so vor dem Gedanken, dass das Ding mit 55.000 Plätzen startet und je nach Entwicklung ausgebaut werden kann? Klar, auf 70 - 80.000 wird es nie ausgebaut, aber von solch einem Größenwahn brauchen wir ja auch nicht ausgehen. Schaut diesbezüglich mal auf andere Hauptstädte in Europa (mit deutlich mehr Einwohnern) und deren Stadionkapazitäten bzw. geplanten Kapazitäten...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4653
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Neues Stadion

Beitragvon Pat35 » Mittwoch 7. Juni 2017, 16:59

staflip hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:bin nach wie vor überzeugt dass 55k für einen Endausbau zu klein ist

Es redet doch aber niemand von einem Endausbau. Warum sträuben sich denn alle so vor dem Gedanken, dass das Ding mit 55.000 Plätzen startet und je nach Entwicklung ausgebaut werden kann? Klar, auf 70 - 80.000 wird es nie ausgebaut, aber von solch einem Größenwahn brauchen wir ja auch nicht ausgehen. Schaut diesbezüglich mal auf andere Hauptstädte in Europa (mit deutlich mehr Einwohnern) und deren Stadionkapazitäten bzw. geplanten Kapazitäten...


Also, es würde schon einen erheblichen Unterschied machen, wenn es ein reines Fußballstadion ist. Das lockt auch mehr Zuschauer an. Andere Atmosphäre, bessere Stimmung und jedes Heimspiel würde zum Fußballfest werden. Denke 60.000 sollten schon angepeilt werden. Die werden doch nur selten im Oly erreicht, weil es kein reines Fußballstadion ist.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1942
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Neues Stadion

Beitragvon tomnoah » Donnerstag 8. Juni 2017, 01:07

....weil es kein reines Fußballstadion ist ? Bis jetzt ist das immer noch eine unbewiesene Annahme. Und eine sehr Wacklige dazu. Monokausal ist unsere Zuschauerproblematik sicherlich nicht zu erklären. Zumindest hinsichtlich der Frage ob Hertha lieber einen Neubau oder einen Umbau des Oly zu einem reinen Fußballstadion anstreben sollte, gibt`s ja in Deutschland ein prominentes Beispiel, dass man auch eine olle Multifunktionsarena aus den 30igern zu einem attraktiven Fußballstadion umbauen kann. So geschehen 2011 in Stuttgart. Auf Wiki könnt Ihr Euch bildlich Vorher und Nachher angucken:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes- ... (Stuttgart).

Und es ist ganz interessant, sich auch die Entwicklung der Zuschauerzahlen des VFB zu Gemüte zu führen. Vor dem Umbau in eine reine Fußballarena hatte der VFB schlechte Zuschauerzahlen von nicht einmal 40 K. In der ersten Saison nach dem Umbau stieg die Zuschauerzahl auf 55 K. Aber nur eine Saison lang. Seit 2011 war sie dann wieder rückläufig und stagnierte bis zum Abstieg des VFB Jahr für Jahr bei 50 K. Das ist zwar deutlich mehr als vor dem Umbau, der hat aber keineswegs für eine nachhaltige Auslastung des Stadions gesorgt, das ja eine Kapazität von 60 K hat. Es ist somit zwar naheliegend anzunehmen, dass die Zuschauerzahlen in einem modernisierten Fußballstadion erstmal ansteigen, wie auch die Entwicklung des Bökelbergs in Gladbach zeigt, es ist aber keineswegs gesichert, dass diese in Berlin jetzt immer wieder geäußerte These der Verknappung von Zuschauerplätzen zwangsläufig zu einer nachhaltigen Stadionauslastung führt. Und aus der Entwicklung des Stuttgarter Stadions ist genauso wenig abzuleiten, dass man das Oly nicht umbauen kann. Eher im Gegenteil, wie gesagt, nach dem Umbau ist die Zuschauerzahl dort stark angestiegen. Und dieser Umbau ist ja noch gar nicht so lange her. Er erfolgte in den Jahren bis 2011. Und hat übrigens nicht mal 80 Mio. gekostet. Und da wurde auch das Spielfeld abgesenkt und die Tribünen an das Spielfeld verlagert. Selbst wenn man seitdem eine angemessene Baukosteninflation einbezieht und sagt, ein umgebautes Oly in Berlin muss heute attraktiver gestaltet werden als die Mercedes Benz Arena in Stuttgart, dann müssen die Baukosten für eine NEO-Oly nicht astronomisch sein.
tomnoah
 
Beiträge: 3790
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Neues Stadion

Beitragvon roquebsc » Montag 12. Juni 2017, 22:32

Ich habe in letzter Zeit ein Model entworfen. Es soll zeigen, was beim Thema Umbau Olympiastadion möglich ist.
Einfach nicht zu sehr auf die Details achten, wie fehlende VIP Boxen etc. Es soll nur mal zeigen, was mögich ist.
Vielleicht hat der eine oder andere es schon in einem anderen Forum gesehen.
Bilder gibt es unter: http://imgur.com/a/MskSe
(ggf nicht chronologisch nach "Baufortschritt" sortiert)

Viel Spaß!
roquebsc
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 21:08

Re: Neues Stadion

Beitragvon herthamichi » Dienstag 13. Juni 2017, 00:24

roquebsc hat geschrieben:Ich habe in letzter Zeit ein Model entworfen. Es soll zeigen, was beim Thema Umbau Olympiastadion möglich ist.
Einfach nicht zu sehr auf die Details achten, wie fehlende VIP Boxen etc. Es soll nur mal zeigen, was mögich ist.
Vielleicht hat der eine oder andere es schon in einem anderen Forum gesehen.
Bilder gibt es unter: http://imgur.com/a/MskSe
(ggf nicht chronologisch nach "Baufortschritt" sortiert)

Viel Spaß!


Ich habe bei den ganzen Bildern den Einduck: teilweise nah und näher, ja. Aber für den Oberring eben nicht.
Und steiler wird im ganzen Stadion überhaupt nichts. Das sieht jeder, der ein einfaches Dreieck zwischen
Spielfeld - Fläche und Unterring - Gang sich aufmalt - eben jetzt mit Tartanbahn bis zum Boden der Tartanbahn
und künftig ohne diese Tartanbahn. Steiler kann man das nur durch eine weitere Absenkung der Spielfeldfläche
gestalten, doch wie tief kann man da überhaupt noch gehen ohne auf Grundwasser zu stoßen, zumal die Spielfläche
meiner Erinnerung nach schon beim letzten Umbau abgesenkt wurde?. :roll:
herthamichi
 
Beiträge: 4806
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Neues Stadion

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 14. Juni 2017, 04:07

Soweit es die Zuschauerzahlen betrifft; Hertha liegt offenbar im Ranking insgesamt mit 50.267 Zuschauer im Durchschnitt
auf Rang 6 der Bundesliga.

Das Zuschauer-Ranking der Bundesliga

Zuschauer-Ranking: Dortmund verpasst die 80.000-Marke

So viele Fans kamen 2016/17 in die Stadien


http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... marke.html
herthamichi
 
Beiträge: 4806
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Neues Stadion

Beitragvon tomnoah » Mittwoch 21. Juni 2017, 10:19

tomnoah
 
Beiträge: 3790
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Neues Stadion

Beitragvon staflip » Mittwoch 21. Juni 2017, 11:53

Ist ja alles schön und gut, nur wie sie das mit dem Ausbau aufkommende Infrastrukturproblem vor Ort beseitigen wollen, interessiert mich brennend. Ca. 15.000 Zuschauer mehr (davon knapp 1.500 mehr Gästefans) müssen pro Heimspieltag hin- und zurückgebracht werden. Das ist jetzt teilweise schon schwierig (Stichwort Derbys/Ostduelle). Am Bahnhof Köpenick fahren momentan die Züge im 10-Minuten-Takt, Gästefans werden über Spindlersfeld rangekarrt. Da ist jetzt schon schnell Schicht im Schacht. Bin sehr gespannt wie sie das Problem in 3 Jahren lösen wollen. Zumal das Bebauungsplanverfahren auch nochmal für Ärger sorgen kann. Dann nämlich, wenn Anwohner gegen zu hohe Lärmbelastung klagen.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4653
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Der Verein