Kooperation mit dem BFC Dynamo

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Spreepirat » Freitag 6. Dezember 2013, 22:59

Also bei aller Liebe. Ich will die Diskussion hier nicht neu anfangen, da der BFC-Thread ja nicht umsonst geschlossen wurde; aber das einfach als "Jugendsünden" zu bezeichnen, finde ich persönlich dann doch ein wenig billig.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5933
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Franki IV » Samstag 7. Dezember 2013, 00:34

Ich denke ihr wisst alle, dass wir hier alle samt einem Andy Thom zugejubelt haben, als er sein erstes Tor für uns (gegen Wob glaube ich) geschossen hat. So ein 30 Meter Pfund ins Dreiangel. Ich denke mal da hat keiner gepfiffen oder ihm einen Hitlergruß gezeigt. Und auch schon damals, muss so um 98 gewesen sein, hatte der BFC seinen Ruf.

Ob man nun den BFC im Jugendbereich unterstützen muss, schwer zu sagen. Eine Chance geben und es gegebenenfalls abbrechen erscheint mir aber auch plausibel.

Nebenbei gesagt, Schläger/schlagen ist grundsätzlich das letzte und wird aus meiner Sicht in Deutschland viiiiiel zu gering bestraft. Da schlägt jemand einem anderen ins Gesicht, der dadurch erbinden kann, oder einen Zahn verlier, oder sich nicht mehr aus dem Haus traut, und der Täter, gern auch Intensivtäter, bekommt mal wieder ein DuDu vom Richter. Das passt mir insgesamt nicht, egal ob von einem rechten, linken, blonden, oder was weiß ich von wem. Wenn man aber mal in die Zeitungen kuckt, welche Spiele im Amateur/Jugendbereich jedes Wochenende abgebrochen werden, taucht da der BFC nicht so häufig auf. Es sind immer min. einer, bisweilen auch zwei Vereine mit vielen ü's und/oder einem spor hinten. Und auch dort könnte man kooperieren, um zu integrieren. Obwohl es sich dabei oft um Problemmannschaften und Fans handelt.

Ich denke unser Verein wird sich dabei etwas gedacht haben, und hat bestimmt von dem Ruf des BFC gewusst. Wenn sie es dann doch machen, wird es dafür Gründe geben. Daher würde ich hier dazu raten, dass Ganze zu erst ein mal zu beobachten. Bestimmt wird es nicht so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

Und ob das den Unioner nun gefällt, hmm, ist mir ehrlich gesagt Latte. Die haben eine Fanfreundschaft mit Rostock und Schlacke. Vielen Dank auch. Und ich habe sie bei unseren Spielen gegen Rostock gehört, wie sie sich auf dem Weg ins Oly freuten "einen so kurzen Weg zu einem Auswärtsspiel" zu haben. Und die Ausrichtung der Rostocker Fans dürfte ja auch bekannt sein. Sollen also mal halblang machen, die Förster.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Spreepirat » Samstag 7. Dezember 2013, 01:06

Ganz kurz OT.
Union hat KEINE Fanfreundschaft mit dem Verein aus Gelsenkirchen.
Man respektiert sich seit dem Pokalfinale nur einfach. Nicht mehr nicht weniger.

Back to topic
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5933
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Zauberdrachin » Samstag 7. Dezember 2013, 01:52

Spreepirat hat geschrieben:Also bei aller Liebe. Ich will die Diskussion hier nicht neu anfangen, da der BFC-Thread ja nicht umsonst geschlossen wurde; aber das einfach als "Jugendsünden" zu bezeichnen, finde ich persönlich dann doch ein wenig billig.


Es scheint nicht einfach zu sein, sachlich zu bleiben und sich auf das zu konzentrieren/beschränken was bei dieser "Kooperation" gemacht wird und was das Ziel ist.
Es geht wie bei allen anderen Vereinen bei denen es schon gemacht wurde und bei denen außer dem BFC noch gemacht wird darum, vor allem auch den Jugendtrainern Hilfestellungen zu geben bzw. sie "auszubilden". Denn das Leitthema ist soziale Integration.
Diese Trainer besitzen in der Regel keine pädagogische oder Trainerausbildung, werden aber durch "ihre Jungs" mit allen Auswirkungen der sozialen Umfelder konfrontiert.

Wenn man nun auf die Vergangenheit des Vereins abzielt bleibt die Frage nach den immer noch bestehenden Mauern im Kopf nicht aus. Grad ich als von Beginn an Onkelz-"Fan" weiß was es heißt "der Gestank der Vergangenheit liegt immer auf unserem Weg" ...
Dass nun Fans des Vereins obgleich ihrer labyrinthartigen Hirntätigkeit von diktatorisch "links" nach diktatorisch rechts wechselten, nun ja ... daran wird ja auch gearbeitet, nur damit hat die Jugend des Vereins wieviel zu tun?
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Franki IV » Samstag 7. Dezember 2013, 02:14

Spreepirat hat geschrieben:Ganz kurz OT.
Union hat KEINE Fanfreundschaft mit dem Verein aus Gelsenkirchen.
Man respektiert sich seit dem Pokalfinale nur einfach. Nicht mehr nicht weniger.

Back to topic



Na das sahen die Unioner in Block A gegen S07 dann aber anders, inkl. Schals .............
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon staflip » Samstag 7. Dezember 2013, 08:06

Franki IV hat geschrieben:Und ob das den Unioner nun gefällt, hmm, ist mir ehrlich gesagt Latte. Die haben eine Fanfreundschaft mit Rostock und Schlacke. Vielen Dank auch. Und ich habe sie bei unseren Spielen gegen Rostock gehört, wie sie sich auf dem Weg ins Oly freuten "einen so kurzen Weg zu einem Auswärtsspiel" zu haben. Und die Ausrichtung der Rostocker Fans dürfte ja auch bekannt sein. Sollen also mal halblang machen, die Förster.

Oha Franki, da stecken aber viele Unwahrheiten hinter. Weder hat Union je eine Fanfreundschaft mit Hansa gehabt, noch mit Gelsenkirchen. Das kannst du mir glauben, da bin ich durch Bekannte an der direkten Quelle.

Und zum Thema Ausrichtung der Hansa Fans:

Fans drängen NPD-Politiker aus dem Stadion

Bitte schön.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon truckmikki » Samstag 7. Dezember 2013, 10:00

In einem Punkt hat Franki allerdings Recht.
Bei der Frage der Kooperation mit den Dynamos kann es uns voellig egal sein, wie Hinz oder Kunz, Union oder sonstwer das sehen! Ist ne Hertha-Entscheidung und da spielt es erstmal keine Rolle wie andere dazu stehen. Seh ich jedenfall so!
Mir geht es persoenlich gegen den Strich, egal worum es geht- iergendetwas mit dem BFC Dynamo zusammen zu machen, auch wenn das im Bereich Jugendfoerderung sicher nicht sooo leicht zu entscheiden wie in anderen Bereichen ist! Mir ist das voellig bewusst, dass das ne knifflige Sache ist.....aber o.k. ich bin kein Sozialarbeiter und ich habe starke Vorbehalte gegen den BFC, also steht mein Urteil zu dieser Kooperation (alle Gegen argumente bekannt) fest.
Ich will sowas nicht! Meine Gruende sind benannt und so denke ich nachvollziehbar, was ja nicht heissen muss, das jeder zu dem gleichen Ergebnis wie ich kommen muss!
Allerdings, so zu tun, als ob das kein Problem waere und der BFC nen Verein wie jeder andere, das finde ich dann schon etwas.merkwuerdig!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon wahl_icke » Samstag 7. Dezember 2013, 13:18

truckmikki hat geschrieben:In einem Punkt hat Franki allerdings Recht.
Bei der Frage der Kooperation mit den Dynamos kann es uns voellig egal sein, wie Hinz oder Kunz, Union oder sonstwer das sehen! Ist ne Hertha-Entscheidung und da spielt es erstmal keine Rolle wie andere dazu stehen. Seh ich jedenfall so!
Mir geht es persoenlich gegen den Strich, egal worum es geht- iergendetwas mit dem BFC Dynamo zusammen zu machen, auch wenn das im Bereich Jugendfoerderung sicher nicht sooo leicht zu entscheiden wie in anderen Bereichen ist! Mir ist das voellig bewusst, dass das ne knifflige Sache ist.....aber o.k. ich bin kein Sozialarbeiter und ich habe starke Vorbehalte gegen den BFC, also steht mein Urteil zu dieser Kooperation (alle Gegen argumente bekannt) fest.
Ich will sowas nicht! Meine Gruende sind benannt und so denke ich nachvollziehbar, was ja nicht heissen muss, das jeder zu dem gleichen Ergebnis wie ich kommen muss!
Allerdings, so zu tun, als ob das kein Problem waere und der BFC nen Verein wie jeder andere, das finde ich dann schon etwas.merkwuerdig!

Idsch bin Auslenda und gehot habe imma gut zu Nazi sain ist gute Gedanke, elisch!! Nationalist nischt ausgrensen!!
wahl_icke
 
Beiträge: 592
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:25

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Franki IV » Sonntag 8. Dezember 2013, 00:31

staflip hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Und ob das den Unioner nun gefällt, hmm, ist mir ehrlich gesagt Latte. Die haben eine Fanfreundschaft mit Rostock und Schlacke. Vielen Dank auch. Und ich habe sie bei unseren Spielen gegen Rostock gehört, wie sie sich auf dem Weg ins Oly freuten "einen so kurzen Weg zu einem Auswärtsspiel" zu haben. Und die Ausrichtung der Rostocker Fans dürfte ja auch bekannt sein. Sollen also mal halblang machen, die Förster.

Oha Franki, da stecken aber viele Unwahrheiten hinter. Weder hat Union je eine Fanfreundschaft mit Hansa gehabt, noch mit Gelsenkirchen. Das kannst du mir glauben, da bin ich durch Bekannte an der direkten Quelle.

Und zum Thema Ausrichtung der Hansa Fans:

Fans drängen NPD-Politiker aus dem Stadion

Bitte schön.



In Gottes Namen, haben sie eben keine offizielle Fanfreundschaft, mit Vertrag und Siegel, sondern unterstützen beide Vereine nur so, um gegen uns zu sein. In unserem Oly, bei unseren Spielen, gegen diese Vereine. Und das kannst Du mir glauben, da ich sie in unserem Block hatte.

Und zu den Rostockern, sie werden sich mit den Paulifans ja nicht gerade kloppen, weil es auch Autonome oder ähnliches sind, oder?
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon staflip » Sonntag 8. Dezember 2013, 09:44

Also mal ganz ehrlich. Die Tatsache, dass sich die linksautonomen Gutmenschen-Spinner von St. Pauli mit jemandem prügeln, macht denjenigen noch lange nicht zu jemandem mit rechtem Gedankengut. Das hätten die ja gern, dass man das glaubt. Der "Mythos" der angeblichen Rechtsradikalität der Hansa-Fans ist auf die Ereignisse während des Punktspiels zwischen Hansa und St. Pauli um die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992 zurückzuführen. Das kannst du aber selber nachlesen.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon DerDeer » Montag 9. Dezember 2013, 05:33

truckmikki hat geschrieben:Mir geht es persoenlich gegen den Strich, egal worum es geht- iergendetwas mit dem BFC Dynamo zusammen zu machen, auch wenn das im Bereich Jugendfoerderung sicher nicht sooo leicht zu entscheiden wie in anderen Bereichen ist! Mir ist das voellig bewusst, dass das ne knifflige Sache ist.....aber o.k. ich bin kein Sozialarbeiter und ich habe starke Vorbehalte gegen den BFC, also steht mein Urteil zu dieser Kooperation (alle Gegen argumente bekannt) fest.
Ich will sowas nicht! Meine Gruende sind benannt und so denke ich nachvollziehbar, was ja nicht heissen muss, das jeder zu dem gleichen Ergebnis wie ich kommen muss!
Allerdings, so zu tun, als ob das kein Problem waere und der BFC nen Verein wie jeder andere, das finde ich dann schon etwas.merkwuerdig!


Vielleicht solltest du dir mal die Philosophie eines Nelson Mandela zu Gemuete fuehren........ Der Mann hat es fertig gebracht, die, die ihn fuer 27 Jahre eingesperrt haben, in seiner Regierung zu integrieren - und er hatte vollen Erfolg damit.
Einziger (?) bekennender Hertha-Fan in SOA.....
DerDeer
 
Beiträge: 465
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 06:27

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Herthahund » Montag 9. Dezember 2013, 11:57

Naja - ob man jetzt unbedingt zum Nelson Mandela wird, nur weil man nett ist zum Nazi von nebenan? Ich weiß nicht - meiner Ansicht nach hinkt dieser Vergleich auf mindestens allen vier Füßen.
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon Joel » Montag 9. Dezember 2013, 12:44

Zauberdrachin hat geschrieben:
Herthahund hat geschrieben:Du meinst, wir sollen eine Anlaufstelle für arme Naziküken werden?


Du gehst davon aus, dass in dem gesamten Verein das Gedankengut gleich ist?Oder sind es da doch nur die "Fans"?


@Herthahund,

würde mich auch interessieren.
Joel
 
Beiträge: 3206
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Kooperation mit dem BFC Dynamo

Beitragvon truckmikki » Montag 9. Dezember 2013, 12:48

Joel hat geschrieben:
Zauberdrachin hat geschrieben:
Herthahund hat geschrieben:Du meinst, wir sollen eine Anlaufstelle für arme Naziküken werden?


Du gehst davon aus, dass in dem gesamten Verein das Gedankengut gleich ist?Oder sind es da doch nur die "Fans"?


@Herthahund,

würde mich auch interessieren.


Zumindest unternimmt der Verein nichts ausreichendes gegen dieses Gesindel!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Der Verein