KKR steigt ein

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Herthahund » Dienstag 11. Februar 2014, 22:04

Zauberdrachin hat geschrieben:
Die Betrachtungsweise von der Moral her ... und da kommt ja auch diese Fußball-Romantik mit ins Spiel ...
Die eigene Situation ist immer sehr entscheidend dafür wieviel Moral man sich leisten kann.
Und gerade die, die den Finger in Richtung Moral heben, haben sich in ihren Leben auch nie moralisch einwandfrei verhalten. Das ist eine Lebenserfahrung. Einige sehen es für sich gerne so, weil jeder Mensch so seine eigene Moraldefinition hat.

Die eigene Situation entscheidet darüber, wieviel Moral man sich leisten kann? "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral", hat Brecht gesagt. Richtig, wenns ums Fressen geht, hat man vielleicht keine Wahl. Bei Hertha geht es aber nicht ums Fressen, da geht es um Freizeitvergnügen. Ist denn jedes Geld recht, um Freizeitvergnügen zu finanzieren, egal wie sehr dieses Geld stinkt? Ich habe was das angeht zumindest meine Bedenken, auch wenn mich das in Deiner Lebenserfahrung zu einem unmoralischen Menschen macht.
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

Re: KKR steigt ein

Beitragvon truckmikki » Dienstag 11. Februar 2014, 22:13

Zur Moral : Werder Bremen hat nach Bekanntgabe des Sponsoring durch die firma Wiesenhof einen Teil seiner mitglieder verloren...und fast alle fanclubs haben bis heute erhebliche Vorbehalte gegen diesen Sponsor !!!
Alles Moralisten, die den Knall nicht gehoert haben ????
Sicher muss man seine eigenen Moral hinterfragen, wenn man andere moralisch angreift ! Guter Ansatz, aber bitte dann doch auch zu Ende fuehren und vergleichbares miteinander vergleichen!
Nicht jeder der sich (auch moralisch) fragwuerdig benimmt geht ueber Leichen..... und da ist dann -fuer mich schon- ein qualitativer Unterschied!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Aussendienst » Dienstag 11. Februar 2014, 23:04

KKR bringt keine Hähnchen würdelos um, die rupfen Firmen.
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: KKR steigt ein

Beitragvon tomnoah » Mittwoch 12. Februar 2014, 06:25

Aussendienst hat geschrieben:KKR bringt keine Hähnchen würdelos um, die rupfen Firmen.


:lol:

Endlich mal ein sachlicher und intelligenter Kommentar !

Bleibt die Frage: Was ist den mehr wert, ein gerupftes Huhn oder eins mit Federn ?

:P
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Quinnter » Mittwoch 12. Februar 2014, 09:18

Joar, einfache Fragen kann hier scheinbar keiner richitig beantworten. :roll:

Aber um im Bild zu bleiben..fehlen nur noch die Hühnerdiebe und die eigentlichen Hühner. Man munkelt, dass ein Hühnerdieb recht groß sein soll, während ein Huhn nen außerordentlich glänzendes Gefieder zu haben meint, stets stolz posiert und ne Glaskugel unter der Feder trägt. :D

Alles in Allem kommt der Deal nach außen jedenfalls alles andere als supi an. Wirft eher mal wieder ein schlechtes Bild auf Hertha. Auffällig für mich, dass sich der Boulevard diesmal weitestgehend raushält und die seriösen Medien den Deal sehr kritisch betrachten.
Quinnter
 
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 7. April 2012, 20:02

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Joel » Mittwoch 12. Februar 2014, 21:44

Quinnter hat geschrieben:Joar, einfache Fragen kann hier scheinbar keiner richitig beantworten. :roll:

Aber um im Bild zu bleiben..fehlen nur noch die Hühnerdiebe und die eigentlichen Hühner. Man munkelt, dass ein Hühnerdieb recht groß sein soll, während ein Huhn nen außerordentlich glänzendes Gefieder zu haben meint, stets stolz posiert und ne Glaskugel unter der Feder trägt. :D

Alles in Allem kommt der Deal nach außen jedenfalls alles andere als supi an. Wirft eher mal wieder ein schlechtes Bild auf Hertha. Auffällig für mich, dass sich der Boulevard diesmal weitestgehend raushält und die seriösen Medien den Deal sehr kritisch betrachten.


Das läßt sich leicht erklären, dafür müssten die von der Journalie ja Ahnung haben und wenn sie die hätten würden die ihre Brötchen nicht bei solchen Schmierenblättern verdienen, sondern an der Börse :mrgreen:
Joel
 
Beiträge: 3206
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Xavderion » Mittwoch 12. Februar 2014, 23:37

Vielleicht hab ich was übersehen, aber die einzige Kritik die ich sehe basiert auf KKRs Vergangenheit (die gewissermaßen irrelevant ist da KKR mit dem Herthadeal Neuland betritt) und der Ungewissheit bzgl KKRs Motive und der Frage was sie nach sieben Jahren mit den Anteilen machen. Keiner kennt den Vertrag, aber wenn Ingo Schiller sagt, dass man das schon so eingefädelt hat, dass KKR nur gesellschaftsrechtlich und sonst gar nicht mitreden kann, dann könnte man ihm auch mal vertrauen, dass er keinen Mist gebaut hat. Skeptisch kann man sicherlich trotzdem sein, vor allem hinsichtlich des Geschäftsgebahrens von KKR. Man bedenke aber, wer keinen großen Einfluss hat kann auch keinen großen Schaden anrichten.
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1189
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Xavderion » Mittwoch 12. Februar 2014, 23:43

Quinnter hat geschrieben:KKR oder eine Firma mit besserem Image?
33,3% oder 24,9%?
Weitere 50Mio, 100 Mio (oder was hier noch so rumgeisterte) oder gar nichts?
Offizielle Einflussnahme in die Finanzen, ja oder nein? Lieber von den "Melkkönigen" oder einem seriösen, erfolgreichen Unternehmen?


Um die Fragen zu beantworten (oder auch nicht):

1. Fangfrage, wenn etwas 'besser' ist dann stellt sich die Frage nicht, außer man will sich mit Absicht schaden. Aber soweit wir wissen, gab es von anderen, 'besseren' Firmen keine Angebote.
2. Nicht sicher was du meinst.
3. Vermutlich gar nichts, außer Hertha fängt jetzt an jedes Jahr CL zu spielen sodass die Anteile stark an Wert gewinnen. Dieses gar nichts heißt aber auch, dass wir keinerlei Verbindlichkeiten gegenüber KKR hätten.
4. Was meinst du mit 'in den Finanzen'? So wie es IS kommuniziert hat, wird sich der Einfluss in Grenzen halten. Kann man aber nicht mit Sicherheit beantworten wenn man die Verträge nicht kennt.
5. Siehe 1
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1189
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Walter » Donnerstag 13. Februar 2014, 22:35

Nach dem Deal von Hertha mit KKR hat jetzt Bayern nachgezogen und Allianz ist mit 100 Mio eingestiegen. Da sind jetzt 30 % der Anteile verkauft. Und jeder jubelt, dass Bayern der einzige Verein ist, der wirtschaftlich in der Welt mithalten kann. Bei Hertha wird gemosert.
Gemosert aber wohl nur von einigen Presseleuten und besorgten Fans. Die Fachwelt (andere Vereine) beneiden Hertha um dieses Geschäft und zittern wahrscheinlich vor Angst, dass Hertha jetzt finanziell genesen ist und im Konzert der Großen zumindest an die Tür klopft. Obs die erhoffte Erfolgsgeschichte wird muß sich noch zeigen.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Herthahund » Donnerstag 13. Februar 2014, 22:38

Beim FCB sind nicht 30% verkauft sondern unter 24,99%. (http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... n-ein.html)
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

Re: KKR steigt ein

Beitragvon truckmikki » Donnerstag 13. Februar 2014, 23:22

Walter hat geschrieben:Nach dem Deal von Hertha mit KKR hat jetzt Bayern nachgezogen und Allianz ist mit 100 Mio eingestiegen. Da sind jetzt 30 % der Anteile verkauft. Und jeder jubelt, dass Bayern der einzige Verein ist, der wirtschaftlich in der Welt mithalten kann. Bei Hertha wird gemosert.
Gemosert aber wohl nur von einigen Presseleuten und besorgten Fans. Die Fachwelt (andere Vereine) beneiden Hertha um dieses Geschäft und zittern wahrscheinlich vor Angst, dass Hertha jetzt finanziell genesen ist und im Konzert der Großen zumindest an die Tür klopft. Obs die erhoffte Erfolgsgeschichte wird muß sich noch zeigen.



Deine falschen Zahlen sind ja schon beantwortet worden.
Nicht jeder jubelt, auch zum Bayern deal gibt es kritische Kommentare. Z.B wird an solchen deals grundsaetzlich in Frage gestellt, ob sie langfristig Sinn machen, da man Anteile nur einmal verkaufen kann.....also fuer sie auch nur einmal Geld einnimmt....dann sind sie weg!
Glaubst du Bayern hat auf den Hertha-KKR deal reagiert ?????? Nicht Dein Ernst , oder ???
Alleine um die Kapitalerhoehung zu organisieren brauchst du mehr Zeit als seit der bekanntgabe des Hertha-KKR deals vergangen ist.

Soso es mosern bei Hertha also nur ein paar Presselaeute und besorgte Fans!


Fachwelt besteht duer dich nur aus anderen Vereinen ??? Nicht auch aus Fachleuten aus der Wirtschaft??

Eins ist immerhin richtig, der erfolg oder Misserfolg der sache wird (muss) sich erst noch zeigen.
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: KKR steigt ein

Beitragvon truckmikki » Freitag 14. Februar 2014, 13:46

Zur allgemeinen info:
Auch hier nochmal kurz der link zum Wirtschaftslexikon , wo beschrieben wird, was Minderheitsrechte in KGaA und AG genau bedeuten.
http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/s ... ritaet.htm

Achtung man muss Punkt fuer Punkt genau lesen, dann bekommt man ne ziemlich klare vorstellung davon, was geht und was nicht!
Nicht hervorgeht aus diesem Beitrag, welche konsequenz im einzelfall (HerthaBSC) dann auch gespielt wird und welche folgen dann daraus entstehen.....dies muss man abwarten und darauf hoffen, dass -nicht wie beim HSV- alle Beteiligten in die gleiche Richtung an dem Strick ziehen......dann brauchen wir keine Angst haben!
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Zauberdrachin » Freitag 14. Februar 2014, 20:38

Herthahund hat geschrieben:
Zauberdrachin hat geschrieben:
Die Betrachtungsweise von der Moral her ... und da kommt ja auch diese Fußball-Romantik mit ins Spiel ...
Die eigene Situation ist immer sehr entscheidend dafür wieviel Moral man sich leisten kann.
Und gerade die, die den Finger in Richtung Moral heben, haben sich in ihren Leben auch nie moralisch einwandfrei verhalten. Das ist eine Lebenserfahrung. Einige sehen es für sich gerne so, weil jeder Mensch so seine eigene Moraldefinition hat.

Die eigene Situation entscheidet darüber, wieviel Moral man sich leisten kann? "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral", hat Brecht gesagt. Richtig, wenns ums Fressen geht, hat man vielleicht keine Wahl. Bei Hertha geht es aber nicht ums Fressen, da geht es um Freizeitvergnügen. Ist denn jedes Geld recht, um Freizeitvergnügen zu finanzieren, egal wie sehr dieses Geld stinkt? Ich habe was das angeht zumindest meine Bedenken, auch wenn mich das in Deiner Lebenserfahrung zu einem unmoralischen Menschen macht.


Alle die angestellt sind, werden das nicht so als Freizeitvergnügen betrachten. Es sind ihre Jobs, ungleich Freizeit.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: KKR steigt ein

Beitragvon truckmikki » Freitag 14. Februar 2014, 21:29

Zauberdrachin hat geschrieben:
Herthahund hat geschrieben:
Zauberdrachin hat geschrieben:
Die Betrachtungsweise von der Moral her ... und da kommt ja auch diese Fußball-Romantik mit ins Spiel ...
Die eigene Situation ist immer sehr entscheidend dafür wieviel Moral man sich leisten kann.
Und gerade die, die den Finger in Richtung Moral heben, haben sich in ihren Leben auch nie moralisch einwandfrei verhalten. Das ist eine Lebenserfahrung. Einige sehen es für sich gerne so, weil jeder Mensch so seine eigene Moraldefinition hat.

Die eigene Situation entscheidet darüber, wieviel Moral man sich leisten kann? "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral", hat Brecht gesagt. Richtig, wenns ums Fressen geht, hat man vielleicht keine Wahl. Bei Hertha geht es aber nicht ums Fressen, da geht es um Freizeitvergnügen. Ist denn jedes Geld recht, um Freizeitvergnügen zu finanzieren, egal wie sehr dieses Geld stinkt? Ich habe was das angeht zumindest meine Bedenken, auch wenn mich das in Deiner Lebenserfahrung zu einem unmoralischen Menschen macht.


Alle die angestellt sind, werden das nicht so als Freizeitvergnügen betrachten. Es sind ihre Jobs, ungleich Freizeit.


Ich denke mal wir sind uns darin einig, dass das geschaeftsfeld der HerthaBSC KGaA im Freizeitbereich angesiedelt ist, ja?
das alle abhaengig Beschaeftigten dies nicht als Ihre Freizeit verstehen hat weder jemand behauptet, noch gaebe es iregndeinen Geund dies anzunehmen!!!!
Man kann natuerlich auch in jedem post etwas finden, was man falsch verstehen kann, wenn man es denn will !!! ;) ;) ;)
Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n,
Blau-Weisse Hertha wird nie untergeh'n
Benutzeravatar
truckmikki
 
Beiträge: 3221
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 13:16
Wohnort: Berlin

Re: KKR steigt ein

Beitragvon Herthahund » Samstag 15. Februar 2014, 10:59

http://dealbook.nytimes.com/2014/01/31/ ... logs&_r=1&
Nichts neues, aber mal eine "exotische" Quelle.
En varm velkomst hjem, Per!
Benutzeravatar
Herthahund
 
Beiträge: 2326
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 16:45

VorherigeNächste

Zurück zu Der Verein