eSport

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

eSport

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 20. Dezember 2017, 21:41

herthamichi
 
Beiträge: 5001
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: eSport

Beitragvon lucaku1892 » Mittwoch 3. Januar 2018, 10:34

Weiß man bisher schon wo&wann diese Turniere stattfinden werden, weil ich hab dazu nichts gefunden :?
lucaku1892
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 6. Juni 2017, 18:52

Re: eSport

Beitragvon Mr.Levi » Mittwoch 28. März 2018, 09:06

Esport Akademie wird hier FIFA gemeint oder was anderes aus der Gamingwelt?
Mr.Levi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 08:54

Re: eSport

Beitragvon arno85 » Mittwoch 28. März 2018, 12:45

Soweit ich weiß auf jeden Fall FIFA und eine Überlegung geht auch in Richtung League of Legends. In beiden Fällen eine dumme Idee von Keuter, der aus Hertha offenbar noch nicht genug eine Witzfigur gemacht hat.
arno85
 
Beiträge: 1545
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: eSport

Beitragvon Mclevor » Mittwoch 28. März 2018, 19:01

wie schon gesagt handelt es sich um fifa spieler, wie es einige vereine (z.b. wolfsburg) bisher machen. richtig ist auch, dass zukünftig in andere richtungen, wie league of legends expandiert werden soll. schalke und psg oder auch besiktas haben das ja bereits vorgemacht
Mclevor
 
Beiträge: 380
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: eSport

Beitragvon staflip » Donnerstag 29. März 2018, 12:38

arno85 hat geschrieben:Soweit ich weiß auf jeden Fall FIFA und eine Überlegung geht auch in Richtung League of Legends. In beiden Fällen eine dumme Idee von Keuter, der aus Hertha offenbar noch nicht genug eine Witzfigur gemacht hat.

Es gibt genug andere Vereine, die in die gleiche Richtung gehen, was den E-Sport angeht. Das ist ganz sicher nichts, was unseren Verein "bloßstellt".
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4747
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: eSport

Beitragvon arno85 » Donnerstag 29. März 2018, 18:17

FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. .... Ich zweifle nur, dass ein SPORTverein wie Hertha sich hier unbedingt engagieren muss. Sport würde ich das auch nicht nennen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht eine geiwsse Daseinsberechtigung hat.

Aber wozu Hertha ein League of Legends Team braucht, erschließt sich mir nicht im Geringsten. Das ist ein populäres Spiel auf diesen Turnieren, aber das alleine ist doch kein Grund sich mit dem MOBA-Genre befassen zu müssen?
arno85
 
Beiträge: 1545
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: eSport

Beitragvon Mclevor » Freitag 30. März 2018, 01:56

arno85 hat geschrieben:FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. .... Ich zweifle nur, dass ein SPORTverein wie Hertha sich hier unbedingt engagieren muss. Sport würde ich das auch nicht nennen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht eine geiwsse Daseinsberechtigung hat.

Aber wozu Hertha ein League of Legends Team braucht, erschließt sich mir nicht im Geringsten. Das ist ein populäres Spiel auf diesen Turnieren, aber das alleine ist doch kein Grund sich mit dem MOBA-Genre befassen zu müssen?


1. geht es um eine menge geld
2. geht es um ein großes und vor allem junges publikum
3. warum sollten sich traditionelle vereine nicht mit neuen sachen befassen? neue sportarten wurden auch nach und nach eingeführt. und wo gibt es die infrastruktur und das nötige kleingeld zum aufbau, wenn nicht in großen fußball vereinen.
4. es geht um werbung für den verein. ich bin sicher, dass schalke 04 zum beispiel um einiges an bekanntheit dazugewonnen hat, seit dem sie in die europäischen league of legends chellenger series (eu-lcs) mitspielen. wo wir überings wieder bei dem ersten punkt wären.

und warum e-sports kein sport sein soll, ist mit schleierhaft. die jungs trainieren härter als jeder fußball profi, haben proffesionelle strukturen mit trainern, analysten, physios, mentaltrainern usw. ich kann da wenig unterschiede zu den traditionellen sportarten sehen. und wer jetzt sagt, die bewegen sich aber nicht sondern sitzen "nur" vor dem computer: pistolen schießen ist auch olympisch als "normaler" sport. und da ist die körperliche belastung gewiss nicht höher.

ich bin der festen überzeugung, dass professionelle overwatch, league of legends, counter strike, hearthstone, starcraft, dota etc teams unserem verein sehr gut tun würde und wir auf dauer viele neue fans dazugewinnen würden.
Mclevor
 
Beiträge: 380
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: eSport

Beitragvon Jürgen Röber d. J. » Freitag 30. März 2018, 11:39

Mclevor hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. ....

ich bin der festen überzeugung, dass professionelle overwatch, league of legends, counter strike, hearthstone, starcraft, dota etc teams unserem verein sehr gut tun würde und wir auf dauer viele neue fans dazugewinnen würden.


Natürlich, wem es Spass macht sollte sich engagieren. Gefühlt geht das Thema aber mindestens 90% der hier lesenden und schreibenden User am Ar... vorbei. Am wichtigsten ist immernoch "auf'm Platz" :!:
Jürgen Röber d. J.
 
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 15. Mai 2011, 04:18

Re: eSport

Beitragvon AK54 » Mittwoch 2. Mai 2018, 20:28

Jürgen Röber d. J. hat geschrieben:
Mclevor hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. ....

ich bin der festen überzeugung, dass professionelle overwatch, league of legends, counter strike, hearthstone, starcraft, dota etc teams unserem verein sehr gut tun würde und wir auf dauer viele neue fans dazugewinnen würden.


Natürlich, wem es Spass macht sollte sich engagieren. Gefühlt geht das Thema aber mindestens 90% der hier lesenden und schreibenden User am Ar... vorbei. Am wichtigsten ist immernoch "auf'm Platz" :!:

Ganz meine Meinung.
e-Sport ist aufa Kautsch. Richtiger Fußball aufn Platz :lol:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 590
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: eSport

Beitragvon Kickittothelimit » Samstag 19. Mai 2018, 02:43

Mclevor hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. .... Ich zweifle nur, dass ein SPORTverein wie Hertha sich hier unbedingt engagieren muss. Sport würde ich das auch nicht nennen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht eine geiwsse Daseinsberechtigung hat.

Aber wozu Hertha ein League of Legends Team braucht, erschließt sich mir nicht im Geringsten. Das ist ein populäres Spiel auf diesen Turnieren, aber das alleine ist doch kein Grund sich mit dem MOBA-Genre befassen zu müssen?


1. geht es um eine menge geld
2. geht es um ein großes und vor allem junges publikum
3. warum sollten sich traditionelle vereine nicht mit neuen sachen befassen? neue sportarten wurden auch nach und nach eingeführt. und wo gibt es die infrastruktur und das nötige kleingeld zum aufbau, wenn nicht in großen fußball vereinen.
4. es geht um werbung für den verein. ich bin sicher, dass schalke 04 zum beispiel um einiges an bekanntheit dazugewonnen hat, seit dem sie in die europäischen league of legends chellenger series (eu-lcs) mitspielen. wo wir überings wieder bei dem ersten punkt wären.

und warum e-sports kein sport sein soll, ist mit schleierhaft. die jungs trainieren härter als jeder fußball profi, haben proffesionelle strukturen mit trainern, analysten, physios, mentaltrainern usw. ich kann da wenig unterschiede zu den traditionellen sportarten sehen. und wer jetzt sagt, die bewegen sich aber nicht sondern sitzen "nur" vor dem computer: pistolen schießen ist auch olympisch als "normaler" sport. und da ist die körperliche belastung gewiss nicht höher.

ich bin der festen überzeugung, dass professionelle overwatch, league of legends, counter strike, hearthstone, starcraft, dota etc teams unserem verein sehr gut tun würde und wir auf dauer viele neue fans dazugewinnen würden.


-------

Ja das stimmt zwar was du schreibst, aber es ist so schwer beispielsweise in die lcs bei League of Legends zu kommen, sprich in Regionen in denen man die Aufmerksamkeit der Massen erhält.
Andere Teams sind da schon deutlich weiter und meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren, es sei denn man gibt richtig Gas. Sonst wär das alles rausgeschmissene/s Zeit/Geld, welche/s man woanders investieren könnte.
Kickittothelimit
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 13:26

Re: eSport

Beitragvon Mclevor » Samstag 19. Mai 2018, 15:08

Kickittothelimit hat geschrieben:
Mclevor hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:FIFA? Meinetwegen, brauch ich nicht, aber wenns Spaß macht. Wii Sport Kegeln von mir aus auch. .... Ich zweifle nur, dass ein SPORTverein wie Hertha sich hier unbedingt engagieren muss. Sport würde ich das auch nicht nennen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht eine geiwsse Daseinsberechtigung hat.

Aber wozu Hertha ein League of Legends Team braucht, erschließt sich mir nicht im Geringsten. Das ist ein populäres Spiel auf diesen Turnieren, aber das alleine ist doch kein Grund sich mit dem MOBA-Genre befassen zu müssen?


1. geht es um eine menge geld
2. geht es um ein großes und vor allem junges publikum
3. warum sollten sich traditionelle vereine nicht mit neuen sachen befassen? neue sportarten wurden auch nach und nach eingeführt. und wo gibt es die infrastruktur und das nötige kleingeld zum aufbau, wenn nicht in großen fußball vereinen.
4. es geht um werbung für den verein. ich bin sicher, dass schalke 04 zum beispiel um einiges an bekanntheit dazugewonnen hat, seit dem sie in die europäischen league of legends chellenger series (eu-lcs) mitspielen. wo wir überings wieder bei dem ersten punkt wären.

und warum e-sports kein sport sein soll, ist mit schleierhaft. die jungs trainieren härter als jeder fußball profi, haben proffesionelle strukturen mit trainern, analysten, physios, mentaltrainern usw. ich kann da wenig unterschiede zu den traditionellen sportarten sehen. und wer jetzt sagt, die bewegen sich aber nicht sondern sitzen "nur" vor dem computer: pistolen schießen ist auch olympisch als "normaler" sport. und da ist die körperliche belastung gewiss nicht höher.

ich bin der festen überzeugung, dass professionelle overwatch, league of legends, counter strike, hearthstone, starcraft, dota etc teams unserem verein sehr gut tun würde und wir auf dauer viele neue fans dazugewinnen würden.


-------

Ja das stimmt zwar was du schreibst, aber es ist so schwer beispielsweise in die lcs bei League of Legends zu kommen, sprich in Regionen in denen man die Aufmerksamkeit der Massen erhält.
Andere Teams sind da schon deutlich weiter und meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren, es sei denn man gibt richtig Gas. Sonst wär das alles rausgeschmissene/s Zeit/Geld, welche/s man woanders investieren könnte.


schalke wird sein team wahrscheinlich abgeben, da sie nicht in die franchise liga einsteigen wollen. crystal palace oder arsenal könnten den spot einnehmen.
Mclevor
 
Beiträge: 380
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: eSport

Beitragvon Kickittothelimit » Samstag 19. Mai 2018, 16:34

-------

Ja das stimmt zwar was du schreibst, aber es ist so schwer beispielsweise in die lcs bei League of Legends zu kommen, sprich in Regionen in denen man die Aufmerksamkeit der Massen erhält.
Andere Teams sind da schon deutlich weiter und meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren, es sei denn man gibt richtig Gas. Sonst wär das alles rausgeschmissene/s Zeit/Geld, welche/s man woanders investieren könnte.[/quote]

schalke wird sein team wahrscheinlich abgeben, da sie nicht in die franchise liga einsteigen wollen. crystal palace oder arsenal könnten den spot einnehmen.[/quote]


Ja wie gesagt, die Konkurrenz ist zu groß/stark um Fuß zu fassen, ohne viel Zeit/Geld zu investieren.
Kickittothelimit
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 13:26


Zurück zu Der Verein