Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Better Energy » Freitag 6. April 2012, 22:06

Jule hat geschrieben:...Auf die Art funktioniert es halt am besten, homogene Gesänge zu haben und einigermaßen Stimmung in den Laden zu bringen. Würde jeder machen, was er will, könnte man sich das glaube ich nicht mehr anhören. Deshalb hat ja auch so gut wie jeder Fanblock, egal bei welchem Verein, solche Vorsänger, das wird erfahrungsgemäß die beste Variante sein....


Darf ich an den minutenlangen Wechselgesang der OK - Unterring mit dem Oberring - beim Spiel vs. Kaiserslautern erinnern? Das war absolute Stimmung pur!

Natürlich gibt es immer noch etwas zu verbessern wie beispielweise mehr Tröten an den Rändern der Kurve, so daß der Oberring und auch die Ränder des Unterrings mehr mitgenommen werden. Aber es ist unstreitig so, daß wir zusammen mit den Dortmundern eine der geilsten Kurven haben (beim Spiel vs. Bayern hat es trotzdem vielen die Sprache verschlagen...)
Benutzeravatar
Better Energy
 
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:52
Wohnort: R-Dorf

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Member 2012 » Samstag 7. April 2012, 08:01

Ein muss man "euch" lassen, wird einem im MP Thread gesagt man solle über den Tellerrand hinaus schauen, so geht es hier nach dem guten Start nur noch um die Ostkurve, die ist aber das kleinste was zu verbessern wäre... . Oder will man woanders gar nicht mitsprechen ?
Hertha&Union, ja es gab sie mal die Fan-Freundschaft, wieso eigentlich nicht... ?
Member 2012
 
Beiträge: 118
Registriert: Montag 12. März 2012, 14:04

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Ciudad » Samstag 7. April 2012, 08:15

Member 2012 hat geschrieben:Ein muss man "euch" lassen, wird einem im MP Thread gesagt man solle über den Tellerrand hinaus schauen, so geht es hier nach dem guten Start nur noch um die Ostkurve, die ist aber das kleinste was zu verbessern wäre... . Oder will man woanders gar nicht mitsprechen ?


lassen wir den leuten doch erstmal ihren gedanken freien lauf. die ostkurve ist ein wesentlicher teil der ganzen geschichte. am ende werden wir alles versuchen zu papier zu bringen und daraus ein konzept zu erarbeiten. trotzdem hast du recht. der gedanke ostkurve ist aufgenommen. es geht auch um andere dinge auch außerhalb des stadions zb in der stadt. und wir brauchen aktive mitstreiter.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 7. April 2012, 10:13

Jule hat geschrieben:...
Die Harlekins sollte man aber auf jeden Fall versuchen mit ins Boot zu holen, denn die scheinen großen Einfluss auf die Ostkurve und die Fanszene allgemein zu haben. Wenn die mitziehen, bekommt das ganze wesentlich mehr Gewicht und Öffentlichkeit, würde ich behaupten. Ob sie Bock drauf haben ist die andere Frage.

staflip hat geschrieben:Dann nimm doch gleich den FOK mit ins Boot, da hängen halt noch andere Fanclubs mit drin. Das wär glaube ich die sinnvollste Variante.

Also wenn man da bestimmte Fangruppen hervorheben würde, könnte man es, glaube ich, gleich sein lassen. Die sind ja sowieso schon richtig aktiv und brauchen da wohl eher weniger Konzepthilfe.

Der Hertha-Wohlfühlfaktor muss wohl eher auf die "gesetzteren" Zuschauer ausstrahlen. Einerseits die Alteingesessenen. Quasi diejenigen, die mit Hertha seit Jahrzehnten in Hassliebe verbunden sind. Die sich sagen: "Wennick Sonnammt zu Hertha jehn, ´ne Wurscht essn und bißcken meckern kann, reicht mir det völlich!" Und wenn junge Ostkurvenfans sie mal zum Stimmung machen animieren wollen würden, würden sie dagegenhalten, dass sie schon in den Achtzigern in der Oberliga ihre Pflicht erfüllt haben, als viele Jungfans noch gar nicht geboren waren.

(Hm, ich merke gerade, ich schweife ab, egal ;) )

Naja und dann noch die aus ganz Deutschland und aller Welt Zugereisten. Denen muss man die Möglichkeit geben, sich bei Hertha wohlzufühlen. Und das nicht nur, wenn "ihr Altverein" hier womöglich gewinnt. Wenn man bedenkt, dass nur etwas mehr als 822000 der in Berlin lebenden Einwohner (3,5 Millionen) auch in der Stadt geboren sind, der große Rest zugezogen, ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es Hertha schwer fällt, die ganz breite Akzeptanz und Identifikation zu erreichen.

Und ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass z.B. alle Unionfans, die regelmäßig in die Alte Försterei gehen, dass die alle Unionmitglieder sind. Die haben da aber einfach mehr den Charme des kleinen, des familiären. Die Verbindung zwischen Größe und Familiärität hinzukriegen ist einfach ziemlich schwer. In Dortmund z.B. gibt es da wahrscheinlich gar nicht viele andere Möglichkeiten. Hier in Berlin spielen die Eisbären um die Meisterschaft, die Volleyball-Wiederverwerter stehen im Meisterschftsfinale, die Füchse sind weit in der Meisterliga, die Albatrosse auch ein Magnet und neben etlichen weiteren kleineren Sportarten mit erfolgreichen Vereinen hat Berlin ein unerschöpfliches Kultur- und Freizeitangebot.

Auch in dieser Hinsicht ist es natürlich schwer, die Identifikation mit Hertha in der Stadt auch in der Tiefe zu verankern. Vielleicht insofern, dass man es erreicht, dass jeder der eigentlich ´ne andere Heimsportart hat, trotzdem zu Hertha eine gute, positive Einstellung zeigt. Dann kann das Stadion auch irgendwann mal zu "normalen" Spielen regelmüßig voll (von Herthaanhängern) werden, die, auch wenn sie in der Gerade sitzen, sich dazu inspirieren lassen, mitanzufeuern.

Alex
Schönwetterfan
 
Beiträge: 735
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Better Energy » Samstag 7. April 2012, 21:00

***edit by mod***
Eure Privatnachrichten sind Privatsache und haben hier im Forum nichts zu suchen.
Benutzeravatar
Better Energy
 
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:52
Wohnort: R-Dorf

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Jule » Samstag 7. April 2012, 21:30

Also wenn man da bestimmte Fangruppen hervorheben würde, könnte man es, glaube ich, gleich sein lassen. Die sind ja sowieso schon richtig aktiv und brauchen da wohl eher weniger Konzepthilfe.



Das meine ich ja auch überhaupt nicht. Aber wenn man allgemein verschiedene Fanclubs dazu animieren könnte, an dem Projekt mitzuarbeiten, oder zumindest dahinterzustehen, dann hat es viel mehr Präsenz. Je mehr und je einflussreicher, desto schwieriger ist die Sache vom Verein her zu ignorieren.
Aber bis man dahin kommt muss das Ganze natürlich schon grob ausgearbeitet sein usw., das heißt das war mehr eine Idee für später ;)
Benutzeravatar
Jule
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 21:29

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Spreepirat » Samstag 7. April 2012, 22:33

Eins ist mir auch nach mehrmaligem Lesen nicht ganz klar geworden:
Wo will man mitreden?
Was will man erreichen?

Wenn es um einen reinen "Zusammenschluss" der Fans geht, sollte man sich evtl einfach an den Förderkreis Ostkurve wenden.
Ich will hier niemandem vor's Schienbein dengeln, aber wenn man hier etwas "ins Leben rufen" will, sollte man sich vielleicht auch mal zu seinen Zielen äußern.
Ein Konzept erstellen? Ein Konzept für was denn?
Ich kann hier noch keine wirkliche Zielsetzung erkennen.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5987
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 7. April 2012, 22:42

Also ich verstehe das Anliegen bisher so, dass Hertha momentan zu sehr als so unpersönliches Wirtschaftsunternehmen wahrgenommen wird. Und diejenigen hier, die an diesem Eindruck etwas ändern wollen, orientieren sich an der kleinen kuschelig familiären Athmosphäre bei Union bzw auch an der die ganze (jeweilige) Stadt und Region umfassende Identifikation in der Bevölkerung, die Vereine wie Borussia Dortmund erreichen.

Aber is´ nur ´ne Idee.

Ach, mir fällt noch was (unwichtiges) ein: Lieber Bessere Energie, kannste mal Dein Profilbild ändern? ;)
Also da fahre ich heute zum Ostbahnhof, um mir das Spiel in dem Sportrestaurant dort anzugucken. Und was sehe ich schockierterweise auf allen Bildschirmen? Männer die mit Schlägern und Hartgummischeibe eislaufen. Habich deswegen glatt die erste halbe Stunde des Spiels verpasst. Soviel auch zur Verankerung Herthas in der Sportstadt Berlin ;)

Alex
Schönwetterfan
 
Beiträge: 735
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Better Energy » Samstag 7. April 2012, 23:10

Spreepirat hat geschrieben:....Wenn es um einen reinen "Zusammenschluss" der Fans geht, sollte man sich evtl einfach an den Förderkreis Ostkurve wenden.[...]
Ich kann hier noch keine wirkliche Zielsetzung erkennen.


Ich bin sowohl Mitglied bei Hertha und unterstütze mit 20 Euro Beitrag bei der FKO auch die teuren Choreos der OK.

Man kann sich einbringen in den Verein, let's do it ;)
Benutzeravatar
Better Energy
 
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:52
Wohnort: R-Dorf

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 8. April 2012, 04:05

Spreepirat hat geschrieben:Eins ist mir auch nach mehrmaligem Lesen nicht ganz klar geworden:
Wo will man mitreden?
Was will man erreichen?

Wenn es um einen reinen "Zusammenschluss" der Fans geht, sollte man sich evtl einfach an den Förderkreis Ostkurve wenden.
Ich will hier niemandem vor's Schienbein dengeln, aber wenn man hier etwas "ins Leben rufen" will, sollte man sich vielleicht auch mal zu seinen Zielen äußern.
Ein Konzept erstellen? Ein Konzept für was denn?
Ich kann hier noch keine wirkliche Zielsetzung erkennen.


Ich denke, es wurde bewusst ohne konkrete Angaben gefragt, damit alle Ideen, die die einzelnen so haben, fast egal wozu, einfach mal genannt werden.
Ein Denken über die OK hinaus.
Betters Beiträge geben einen guten Einblick in groben Zügen, was vorhanden ist, etc.

Ist nur eine Idee bzw. Frage:
Für mich stellte sich z.B. schon öfter mal die Frage, gerade um die Stimmung im ganzen Oval rumzuziehen, ob so Gruppen à z. B. 50 Fans sich durch einige Blöcke (nicht jeden) des Stadions verteilen (ja blöd für ein Spiel mal mehr zu zahlen bzw. vielleicht lässt sich ja sogar der Verein darauf ein das zu sponsoren, wer weiß), um Anfeuerungsgesänge rundrum zu ziehen. Denn auch in den Unter- und Oberringen machen die durchaus mit, wenn da "Vorsänger" sind.
Wie gesagt, nur EINE Idee einfach mal.

Finde es zunächst unerheblich ob Mitglieder des Vereins, der OK, der Fanclubs oder bisher "Unorganisierte" sich hier äußern.

Wir wissen, dass das Image des Vereins immer noch einen Ruf von vor etlichen Jahren hat. Wie aus diesen Schubladen besser herauskommen? Soll nur eine Gedankenanregung sein.

Wenn hier gleich einige das gesamte Spektrum versuchen zu bedienen, kann das eine gute Diskussionsgrundlage sein. Es geht hier, denke ich, schlichtweg zunächst um Ideen- und Meinungsfindung. Ein Konzept ergibt sich im Verlaufe daraus.
Und wenn man dann auch weiß, was es schon alles gibt, könnte man sich auf die bestimmt vorhandenen noch nicht in Angriff genommenen "Felder" "stürzen" bzw. die Projekte die bereits bestehen, aber noch mehr Unterstützung benötigen, diese auch geben.

Keine Konkurrenz, sondern ein Miteinander!
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7864
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon goldfield » Sonntag 8. April 2012, 04:45

Trikotdesign ist jedenfalls eine gute Idee, das wäre machbar. Mehr Öffentlichkeit an Schulen und Jugendmannschaften ist bestimmt auch möglich. Auch eine Zusammenarbeit mit anderen Berliner Bundesligisten, ALBA, Füchse und RB Volleys ( Kombitickets gab es schon ) wäre nicht schlecht.
@all Eisbärenfans, bei Euch ist ja immer Ausverkauft ;) Viel Glück für die DM
Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein, das Durchhalten!
goldfield
 
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 6. April 2012, 23:58

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Member 2012 » Sonntag 8. April 2012, 08:10

Man sollte sich überlegen wie man in die Öffentlichkeit kommt, verbessert mich aber aus den Plakaten zu den Spielen, sieht man doch sonst nichts von Hertha in der Stadt ?

In einer andern Stadt, einem andern Sport, gab es mal die Aktion das sich Fans morgens auf einigen großen Kreuzungen aufgestellt haben, mit einem XXL Schild auf dem stand: Die Fans von XY wünschen ihnen einen guten Morgen. Dazu gab es bei den Rotphasen der Ampeln Kaffee to go und eine Infomappe wer man ist. Der Verein ist in seinem Sport vom Erfolg der FC Bayern, das aber nur als Randnotiz.
Hertha&Union, ja es gab sie mal die Fan-Freundschaft, wieso eigentlich nicht... ?
Member 2012
 
Beiträge: 118
Registriert: Montag 12. März 2012, 14:04

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Ciudad » Sonntag 8. April 2012, 09:54

hallo leute,

erstmal danke Member 2012, genau solche ideen brauchen wir. und da einige von euch mehr details zu dem projekt wünschen, stelle ich heut nachmittag mal eine grobfassung der grundidee ins forum, die dann diskutiert werden kann.
Möge die Macht mit uns sein!
Ciudad
 
Beiträge: 1049
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:29

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon mic74 » Sonntag 8. April 2012, 10:56

am Anfang sollten erst einmal alle Ideen, egal wie unrealistisch sie erscheinen(!), aufgenommen werden. Auch aus "Spinnereien" können nämlich tatsächlich richtig gute Ideen werden.

Diese muss man dann sammeln und weiter drüber sprechen, bis sich eine Art Gerüst entwickeln lässt aus denen dann Ziele formuliert werden. Und das dauert, denn das ist richtig schwierig! Wird aber oft sehr unterschätzt!

Sitze gerade selbst - mal wieder - in einer solchen Gruppe. Die haben sich das auch viel einfacher vorgestellt, leider müssen sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt werden.

Hier im Forum wird das nicht funktionieren (begleitend vielleicht). Aber persönliche Treffen mit einem Moderator, der das Thema Zielsetzung beherrscht, sind unausweichlich!
"Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit."
Anatole France
mic74
 
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:07

Re: Mitsprachemöglichkeiten für die Fans im Verein

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 8. April 2012, 12:38

mic74 hat geschrieben:...
Sitze gerade selbst - mal wieder - in einer solchen Gruppe. Die haben sich das auch viel einfacher vorgestellt, leider müssen sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt werden...

Na dann hoffe ich mal, dass du es wenigstens bis Ostermontag schaffst, mit deinen Kindern die Eier fertig zu bemalen ;)

Nee, ernsthaft. Recht hast du, für sowas braucht man einen langen Atem. Und man kann sich nie sicher sein, dass man auf einem sinnvollen Weg ist. Egal, letztendlich befasst man sich mit Hertha und steigert die Identifikation.
Schönwetterfan
 
Beiträge: 735
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

VorherigeNächste

Zurück zu Der Verein