Unser Nachwuchskonzept!

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Unser Nachwuchskonzept!

Beitragvon Arapahoe » Mittwoch 30. Januar 2013, 17:35

Ich weiß, daß das Thema in der einen oder anderen Form schon mehrmals auf der Tagesordnung stand. Wenn ich mir aber unsere Verhältnisse so anschaue, haben wir mittelfristig nur über eine effektivere Nachwuchsarbeit die Möglichkeit, in nicht allzuferner Zukunft mal ein stabil hohes Leistungsniveau in unsere erste Mannschaft zu bekommen. Sicher: geschickte Transfers helfen uns auch, aber in unsrerer 3-4 Millionen-Stadt, sollte es doch genügend Talente geben, die sich überdies auch charakterlich eignen, um ein Spitzenteam zu formen. Die Blaupause liegt in Barcelona, und Borussia Dortmund hat vorgemacht, wie man das Konzept auch in Deutschalad erfolgreich anwenden kann, WENN!! alle an einem Strang ziehen.

Was mir fehlt, ist eine entsprechende Startegie. Alles plätschert so dahin. Mit Jos Luhukay und seinen Leuten verbinde ich die Hoffnung, daß sich auch im Nachwuchsmanagement bald etwas ändert. Denn gemessen an dem Aufwand, den wir in den vergangenen Jahren für den Nachwuchs betrieben haben, kam/kommt einfach zu wenig heraus. Und ohne irgendwelchen altgedienten Leuten im Nachwuchstrainerstab auf den Schlips treten zu wollen: Die Zeiten haben sich geändert, und wir müssen unsere "Akademie" überdenken, und auf das klare Ziel ausrichten, mittelfristig eine tragfähige Struktur für eine erfolgreiche Erstligamannschaft zu bauen! Das ist auf jeden Fall möglich! Wie seht Ihr das???
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 798
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Unser Nachwuchskonzept!

Beitragvon Arapahoe » Mittwoch 6. Februar 2013, 19:14

Ähm ... ja ! Da habe ich mit meinem Thema wohl in ein Wespennest gestochen ... 0 Antworten in 7 Tagen ... Oh ...Oh ... Oh !!! :oops: :cry:
Zwar halte ich das Thema für unsere Zukunft tatsächlich entscheidend, bin aber nicht böse, wenn es , zumindest für jetzt, wieder gelöscht wird.

Sorry !!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 798
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Unser Nachwuchskonzept!

Beitragvon Zauberdrachin » Mittwoch 6. Februar 2013, 22:49

Bzzzzzzzzzzz bzzzzzzzzzzz bzzzzzzzzzzzzz ;)

Du hast prinzipiell Recht. Und erkannt wurde es in unserem Verein ja auch. Was keiner so richtig beurteilen kann, ist wie schnell und gut man da mit welchen Leuten die Strukturen weiter verbessern kann.
Diese Akademien kosten auch nicht so wenig Geld im gewissen Sinne und der Erfolg bzw. der Name des Bundesligisten (!) spielen da auch eine erhebliche Rolle, denke ich. Es geht nur Stück für Stück. Zuerst benötigt man den Trainer, der auch die Jugend einbaut und verbessern kann. Den haben wir nun endlich mal bzw. ein entsprechendes Gespann.
Inwieweit die Jugend das System bzw. die Systeme mitgelernt bekommen kann, die die Profis spielen ... darüber würde ich auch gerne mal mehr lesen. Allerdings musst Du immer als Jugendtrainer mit dem Team das spielen was geht. Dass die B-Junioren Deutscher Meister wurden zeugt nun nicht von einer schlechten Arbeit, im Gegenteil.

Den Sprung dann zu den Profis zu schaffen, ist nun mal nicht so einfach. Dass jetzt mit Holland, Brooks, Schulz und vor allem Mukhtar schon mal einige dabei sind, die der Trainer auch fördert und berücksichtigt (!) ist der Beginn. Man sollte aber auch nicht vergessen, so ein komplett starker Jahrgang, der dann auch noch den Sprung schafft, oder besondere Hypertalente, kommen so oder so nicht oft vor.
Man kann sich halt nicht Barcelona, Dortmund und dann einen Draxler nehmen und sagen, das alles wollen wir auch, auf einmal und in einem Verein.
Falls es aufgefallen sein sollte: Bei den genannten Vereinen und selbst auch bei Bayern rückt nicht jedes Jahr einer oder mehrere aus der Jugend nach. Da sind immer mal Jahre Lücken. Doch überstrahlen solche wie Müller/Badstuber dann längere Zeit die Realität. Und nicht zu vergessen, dass Dortmund einen Kagawa, Gündogan, Reus, Lewandowski, etc. auch gekauft hat.

Barca und Dortmund leben auch von der Jugend aus anderen Vereinen im Umfeld. Ruhrpott ... Bochum, Duisburg, etc. ...
Was wir bei uns nicht wissen, und würde mich auch interessieren, ob wir solche Kooperationen haben, wie der BVB sie mit SC Münster 08 hat im Bereich der 10-12-jährigen.

Ein großes Problem sehe ich für alle Vereine nach wie vor in der jetzigen Gestaltung der U23. Wenn man partout nicht sagen wir bis zu 5 Stammprofis da zulässt, für die die Altersbeschränkung nicht gilt, ist es schier unmöglich sich in der 3. Liga zu etablieren, und ich meine etablieren. So müssten dann die jungen Spieler, wenn man 1. Liga spielt, über 3 Ligen springen.
Alternativ würde ich da eher noch eine Partnerschaft mit z.B. Babelsberg eingehen, um z.B. einen Neumann, Fardi, eher dahin zu geben. Sie bleiben hier in der Nähe und spielen eben 3. Liga. Mag das alles jetzt aber nicht bis zum letzten durchdenken, Vor-/Nachteile und Problematiken ...
Ich hätte das einfach mal schon längst gemacht!
Im "Ostteil" der Stadt hat man mehr oder weniger "Gegenpole"/Rivalität ... Union, BFC ... das ist im Umland nicht so stark vorhanden. Und seltsamerweise kommt aus meiner Sicht für Kooperationen, eben auch im ganz jungen Bereich (10-12-jährige) eher das südliche und westliche Umland in Frage (Babelsberg, Falkensee).
Dieses Nachwuchskonzept wird immer wieder zeitliche "Löcher" bekommen, wenn man sich nur auf den eigenen Verein konzentriert. Und es wäre nicht verkehrt wenn man dadurch irgendwann die Vereine so gestärkt hätte, dass eben z.B. Babelsberg glatt mal in die 2. Liga hüppt. (so als Vison eben)

Berlin hat halt den für Jugendfussballer doch großen Nachteil, viel zu viel andere Möglichkeiten zu haben, und die "Kleinen", die von Beginn an "Ziel Profi bei Hertha" haben, sind vielleicht auch irgendwann mal zweifelnd und haben nicht die ich sag mal "Lasogga"-Einstellung.

Luhu hat jetzt ein super Zeichen gesetzt. Mit Andrich, blöder Zeitpunkt für eine Verletzung, steht der nächste bereit. Posi: 6er! Da wo wir am "ältesten" besetzt sind. Dieses wird sich rumsprechen immer mehr, doch entscheidend wird sein, dass wir zum einen in die 1. Liga aufsteigen UND uns etablieren ein für allemal (!) und dann so ein Trainer wie Luhu sehrrrrrrrrr lange hierbleibt.
Und sollte er in 20 Jahren ;) mal in Rente gehen, dann gehört genau so ein Trainer wieder hierher. Es sei denn ... ah nee, das ist erstmal etwas utopisch ... immer weiter Stück für Stück.

Der Weg ist noch lang und man kann immer nur hoffen, dass immer welche aus der Jugend eine Veranlagung zu haben, es zu den Profis zu schaffen, das ist eben auch abhängig vom Charakter, vom Willen ... das fußballerische Talent haben Hunderte, wenn nicht Tausende ...
Und Spielintelligenz ist auch nicht jedem in die Wiege gelegt, die ist schon so enorm wichtig und wird immer wichtiger werden.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Unser Nachwuchskonzept!

Beitragvon Zauberdrachin » Dienstag 7. Mai 2013, 02:07

Arapahoe, siehst so langsam kleinere Veränderungen zum Positiven?
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Unser Nachwuchskonzept!

Beitragvon Arapahoe » Samstag 18. Mai 2013, 13:11

Zauberdrachin hat geschrieben:Arapahoe, siehst so langsam kleinere Veränderungen zum Positiven?


Sorry, Zauberdrachin, habe ein bisschen gepennt!

Ja, ich sehe schon einen Prozess, der sich in die richtige Richtung zu bewegen scheint. A und O, und v.a. da stimme ich Dir unbedingt zu, ist die kompetente und seriöse Arbeit (und Ausstrahlung) von Jos Luhukay und seinem Team. Wir, als Supporter, sollten auch MIT dafür sorgen, daß diese Crew, in den zu erwartenden stürmischen Erstligazeiten, nicht gleich wieder in Frage gestellt wird, weil sich ein paar Klugsch.... aus den Medien und auch aus dem eigenen Umfeld billig profilieren wollen.
Wir müssen das Trainerteam rückhaltlos unterstützen. Alternativen gibt es m.E. nicht mehr!
Die konsequente Behandlung von Alfredo Morales, sollte ein Zeichen für die anderen Nachwuchsleute sein, daß Hertha es nun ernst meint, daß das Leistungsprinzip, die Oberhand gewinnt, die Entwicklung der ersten Mannschaft im langfristigen Mittelpunkt steht, und sich jeder Spieler charakterlich an diesem Ziel messen lassen muss. So platt das auch klingen mag, aber ich fürchte, genau daran hapert es z.Z. noch ...?!
Wenn wir in ein paar Jahren eine Mannschaft haben, in der sich alle Spieler so reinhauen wie die in Dortmund, dann ist das Meiste richtig gemacht worden!
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 798
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Entwicklung der Jugend

Beitragvon Pat35 » Donnerstag 3. März 2016, 23:54

Es ist schön, dass wir endlich mal einen Weg eingeschlagen haben, in dem wir unseren Talenten die Möglichkeit geben sich vernünftig bei uns zu entwickeln. Die Früchte erntet gerade Pal, der es versteht die Jungen in seinen Kader einzubauen. Mit Mittelstädt, Kohls, Beyer und Kauter stehen weitere Talente im Profikader. Die Jugend steht endlich mal im Vordergrund und das wurde auch mal Zeit. Die Jugendmannschaften stehen auch immer sehr gut da, auch wenn man am Ende der Saison nicht unbedingt um die Deutsche Meisterschaft spielt. Dennoch geht es langsam voran.

Was mir auffällt, in unseren Jugendmannschaften sind wir, was die Offensive betrifft etwas nachlässig.
Ob es an den Spielern liegt?
Oder legt man eher Wert auf eine solide Defensive?
Die Konkurrenten haben zahlreiche Offensivkräfte die doppelt so viele Tore schießen und doppelt so viele Vorlagen geben können. Das sollte vielleicht auch mal bedacht werden, wenn man an unseren Profikader denkt. Dort fehlt es auch in Zukunft an dem einen oder anderen Offensivspieler mit Perspektive und Kreativität.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1843
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen


Zurück zu Der Verein