Hype um Mannschaft und Trainer

Alles rund um den Verein und die Verantwortlichen

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon staflip » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:13

Du vergleichst unseren jetzigen 2.liga Kader mit unserem Erstligakader von vor über 10 Jahren. Dir ist schon bewusst, dass sich der Fußball in den letzten Jahren verändert hat? Guck dir doch Lautern mal an, die haben sich nach dem Platzverweis eingemauert. Zeig mir einen anderen Zweitligisten, der da Fußballfeste feiert...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:34

warum haben wir denn unter Röber große Erfolge gefeiert? weil wir uns verschuldet haben mit teuren Transfers, was wir jetzt nicht mehr machen (können).
der letzte Schuldenstand ist doch noch vor dem Verkauf von Raffa, da musst du also ein paar Millionen abziehen und somit ist der Schuldenberg kleiner geworden.
und dass wir 60Minuten schlecht spielen, sehe ich auch anders. man spielt den Gegner "kaputt", um dann in der letzten halben Stunde zuzuschlagen. ist zwar nicht attraktiv, aber effektiv, und genau so ist Luhu auch mit Augsburg aufgestiegen.
der Punkt, dass wir uns keine Verstärkungen leisten können, ist zwar im Ansatz richtig, aber es gibt noch andere Mannschaften in der 1.Liga ohne viel Geld. guck dir aber mal an, was man daraus machen kann, wie aktuell Frankfurt, Mainz und Freiburg oder vor ein paar Jahren Dortmund.
da hast du nämlich recht, dass man lieber auf entwicklungsfähige Spieler setzen sollte als auf einen Hanke
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Carl Brutal » Mittwoch 27. Februar 2013, 14:37

Hype?? Hab ich was verpasst? Wir haben am Montag den ersten Absteiger der neuen Saison gesehen. Ausser die DKB macht die Schatulle - mal wieder - auf und erhöht Herthas Schulden durch neue Spielerkäufe. Aber kann man ja bereinigen..vielleicht kann man ja diesmal die Marketing-Rechte von Herthinio für 20 Mio an eine noch zu gründende vereinseigene GmbH verkaufen.
War es nicht Herr Preetz vor kurzem, der sich über den Dortmunder Moritz Leitner geäußert hat..das dies doch ein interessanter Spieler sei. Ob man die 5 Mio aufbringen könne sprich ob dies machbar sei müsse man sehen. Man hat NICHTS aber auch GAR NICHTS dazugelernt. Er redet über nicht vorhandenes Geld.
Carl Brutal
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2012, 13:21

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon staflip » Mittwoch 27. Februar 2013, 14:52

Ich würde mich nicht zu sehr um Dinge kümmern, von denen man wenig Ahnung hat. Stammtischpalaver und Polemik kannst du gern in eurem Forum verbreiten...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon TiTaN1892 » Mittwoch 27. Februar 2013, 15:09

Carl Brutal hat geschrieben:Hype?? Hab ich was verpasst? Wir haben am Montag den ersten Absteiger der neuen Saison gesehen. Ausser die DKB macht die Schatulle - mal wieder - auf und erhöht Herthas Schulden durch neue Spielerkäufe. Aber kann man ja bereinigen..vielleicht kann man ja diesmal die Marketing-Rechte von Herthinio für 20 Mio an eine noch zu gründende vereinseigene GmbH verkaufen.
War es nicht Herr Preetz vor kurzem, der sich über den Dortmunder Moritz Leitner geäußert hat..das dies doch ein interessanter Spieler sei. Ob man die 5 Mio aufbringen könne sprich ob dies machbar sei müsse man sehen. Man hat NICHTS aber auch GAR NICHTS dazugelernt. Er redet über nicht vorhandenes Geld.


Zum Thema Leitner: Von einer Ausleihe haste noch nie was gehört wa??? Die wäre wohl machbar... Preetz hat nie von einem Kauf gesprochen.

Aber mach ruhig weiter, ich finds lustig!!! :lol:
Benutzeravatar
TiTaN1892
 
Beiträge: 1937
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 17:50

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon scotti55 » Mittwoch 27. Februar 2013, 16:30

Ihr seit also immer noch der Meinung , das die Siege in dieser Saison alle souverän und toll erspielt waren , sodass jeder Zuschauer das Stadion euphorisch und hoch erfreut verlassen hat - ich denke nach wie vor - nein .
Von Souveränität sind wir meilenweit entfernt und im Übrigen stelle ich wieder fest , das einige nur den Text lesen , aber ihn in keiner Weise vestehen . Ich habe den aktuellen Kader nicht mit dem von vor 10 Jahren verglichen , ich sprach von Fußballfesten , die wir von unserer jetzigen Truppe nicht abgeliefert bekommen . und dafür gibt es immer neue Ausreden - Krativität hat heute gefehlt , der oder jener hat nicht sein volles Potenzial abgerufen , wir wurden vom Schiri benachteiligt usw. , usw. , usw. .

Fakt ist doch eher , wenn unsere Jungs 1:0 führen , irgendeine Hemmschwelle da zu sein scheint auch gleich weiter auf das 2. Tor zu gehen . Es ist doch meistens eher so , als würden sie sich ob ihres Erfolges erschrecken und sich sagen , das müssen wir jetzt halten . Ja , manchmal kann man sich des Eindruckes auch nicht erwehren als bettele die Mannschaft geradezu um den Ausgleich . Das was Bayern über Jahrzehnte perfekt beherrschte , nämlich Spiele 1:0 über die Zeit zu bringen , geht und ging bei uns stets in die Hose , das können eben nur wenige Mannschaften .

Heute steht auch in jeder Zeitung wie Bundesligatauglich wir doch schon sind , aber selbst da ist wohl das Wunschdenken größer als das Sein , da wird einmal von 11 Mannschaften gesprochen mit denen wir angeblich auf Augenhöhe sind , ein anderes Mal sind es 7 . ich denke realistischer sind wohl eher 3 .

In der jetzigen Verfassung würde Hertha von Frankfurt , Mainz , Freiburg , Nürnberg , Gladbach , Bremen , Hannover , Bayern eh , Dortmund sowieso , HSV , Schalke , Stuttgart , Leverkusen , Wolfsburg , Düsseldorf , ja vielleicht sogar Augsburg den Arsch versohlt bekommen , also wovon träumt man !?

Welchen 11 Mannschaften soll Hertha wohl auf Augenhöhe begegnen ? Ich bleibe bei max. 3 und das ist wohl eher real .

Man muss doch auch mal den Mut haben und die Chance bekommen den Finger in die Wunde zu legen , bevor das Kind wieder in den Brunnen gefallen ist , bei aller übertriebenen Euphorie über die Serie und den jetzigen Platz in Liga 2 . Man hat doch schon vor 2 Jahren gesehen das zwischen den Ligen Welten sind , da ist die Schale in Liga 2 einen Dreck wert , wenn man gleich wieder absteigt , und da wir uns hier nicht wie Frankfurt , Düsseldorf , Freiburg , HSV usw. verstärken können , sollte jedem klar sein , wo die Reise hingeht . Wir werden vom 1. Spieltag unten drinstehen und können froh sein , wenn wir nicht wieder absaufen und wenn das über lange Zeit der Anspruch hier in Berlin ist , nur unten den Bodensatz zu bilden , na dann bitte - aber vielleicht im Jahnsportpark , denn der ist auf Dauer billiger als das OLY !
scotti55
 
Beiträge: 92
Registriert: Montag 28. November 2011, 17:14

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon staflip » Mittwoch 27. Februar 2013, 18:01

Hast du dir überhaupt irgendein Spiel unserer Hertha bzw. der von dir genannten Bundesligisten mal angeguckt? Und ich weiß ja nicht, aber 6:1 in Sandhausen, 4:0 in Aue, 5:1 in Regensburg sind für dich jetzt was, normale Ergebnisse? Und nenn mir doch mal konkrete Beispiele, in denen wir 1:0 in Führung gegangen sind und NICHT gewonnen haben. Fallen mir genau 2 Spiele ein: das in Frankfurt und das in Duisburg...

Und was bitte verstehen wir denn an deinen Texten nicht? Du wünscht dir eine Hertha, die jeden Gegner an die Wand spielt, am besten noch mit 6 Toren Unterschied nach Hause schickt, weil es das ja früher mal gab. Hast du dir die Spiele früher überhaupt mal angesehen? Weißt du wieviel Grottenkick da bei war? Dich jetzt an 2 - 3 Spielen von vor 10 Jahren aufzugeilen, die unter VOLLKOMMEN anderen Voraussetzungen zustande kamen, ist für mich einfach nur realitätsfern. Und wo bitte kämpft denn unsere Mannschaft nicht? Hertha ist diese Saison so oft zurückgekommen, wenn es drauf ankam. Und du kannst in der 2. Liga bei Gegnern, die mit 9 Mann hinten stehen KEINEN ATTRAKTIVEN FUßBALL SPIELEN. Hast du jemals aufm Platz gestanden? Jemals mal gegen einen defensiven Gegner gespielt?

Und uns hier mit Dortmund und deren Siegermentalität zu vergleichen ist einfach nur lächerlich. Du betonst Großkreuz und Schmelzer? Ich habe selten so überbewertete Spieler gesehen. Die profitieren vom Klopp'schen Spielsystem, mehr nicht. Großkreuz sitzt momentan dauernd auf der Bank, Schmelzer profitierte von der bärenstarken Innenverteidigung um Hummels und Subotic. Und welche Rolle spielt bitte Leitner beim BVB?

Außerdem habe ich noch nicht einen konkreten, konstruktiven Verbesserungsvorschlag gelesen. Du meckerst, dass wir uns nicht verbessern können, da uns das Geld für neue Spieler fehlt. Dein Vorschlag: Andere Märkte sondieren (Asiatischer Markt) und gleich kommt das Beispiel Kagawa. Das ist ein Ausnahmespieler. Quasi der Götze unter den Japanern. Dann hast du noch 3 - 4 mit gehobenem BuLi-Niveau und das wars.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 27. Februar 2013, 18:25

@scotti:
zum ersten Abschnitt: hat doch keiner behauptet, dass das toll erspielte Siege sind, aber es sind eben Siege und dafür braucht man auch Taktiken, die vllt nicht wahnsinnig toll aussehen.

zum zweiten: du sagst es ja, das ist eine Qualität von Bayern gewesen, mit wenig Aufwand zu gewinnen, um noch Kräfte für das nächste Spiel zu haben. wieso ist es dann für uns schlecht, das gleiche zu machen? denn wann genau ging es unter Luhu in die Hose? eigentlich nur in Frankfurt, wo wir zu zehnt waren und es der Anfang unter Luhu war.

wir waren nach dem letzten Aufstieg in der Hinrunde sehr bundesligatauglich ohne echte Verstärkungen geholt zu haben.
und warum können wir uns nicht so verstärken wie Frankfurt, D...dorf oder Freiburg? die hatten auch alle kein Geld, sondern haben billige Spieler geholt.
natürlich werden wir nächste Saison gegen den Abstieg spielen müssen, aber das ist als Aufsteiger eben in 90% der Fälle so und wenn du schon wieder von der CL träumen willst oder welche Ansprüche du auch immer haben magst, dann bist du der Unrealist
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Rapie » Mittwoch 27. Februar 2013, 18:34

Hab da mal ne Bitte an die Moderatoren.:
Bitte beendet diesen Blödsinn hier.

@ scotti55: Dich zwingt niemand Hertha zu sehn, zu lieben oder zu leiden.
MISSION 33 - auf unbestimmte Zeit verschoben
Benutzeravatar
Rapie
 
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 15. Dezember 2012, 18:22
Wohnort: Kirchstetten, Noe

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Faktor1 » Mittwoch 27. Februar 2013, 20:37

scotti beam up :roll: :mrgreen:
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1549
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 27. Februar 2013, 23:31

wenn man das Pokalspiel heute betrachtet, war Bayern wohl nicht bundesligatauglich, denn sie haben zum Schluss nur 1:0 gewonnen :P
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Zauberdrachin » Donnerstag 28. Februar 2013, 00:47

Ich würde das "größenwahnsinnig" zu Zeiten DHs nicht mal als ironisch sehen, denn es war schon ein gewisser Größenwahn, doch glaube ich eben auch, dass es das letzte Mal in solch Form vorkam. Mahnende Stimmen, grade auf die Finanzlage hin gesehen, wurden weggewischt weil alle dem Traum DHs mit anhingen und ihm glaubten, er würde mit der Meisterschale durch's Brandenburger Tor fahren. Die Sehnsucht danach ist doch einfach riesig, so dass man das zu der Zeit nicht übel nehmen konnte. Was mich immer nur störte war DHs ICH-Form ... ER will mit der Meisterschale durchs Tor ... Er gehörte halt noch zu der überkandidelten Managergarde, die sich für die entscheidenen Zampanos halten. Doch dieser Zampano sind sie nur in einem Punkt: den für den Verein angemessenen Trainer zu verpflichten, danach gibt nur noch der Trainer den Ton an und die Finanzlage als solches leider auch.

Lieber scotti ...

Bei den Raffa-Millionen ist es wichtig, auch mal die Aussagen der Verantwortlichen in die korrekte Relation zu rücken. Denn von diesen Mios wurde definitiv nichts in neue Spieler investiert, sondern (zumindest bisher) komplett in die Abgleichung von Verbindlichkeiten getan.
Sicherlich verdreht man etwas die Augen angesichts dessen, dass klar war, wir werden bei normalem Finanzverlauf die Saison mit einer Unterdeckung von rund 10 Mios. abschließen. Doch beides ist getrennt zu betrachten.
Und ich bin froh, dass bestimmte Leute hier nichts mehr zu sagen haben, denn kannst drauf wetten, da wäre von den Raffa-Mios. nämlich schon im Vorfeld, ohne sie zu haben, bereits investiert worden. So sind die Neuverpflichtungen aus dem noch möglichen eigenen "Spielraum" getätigt worden, auch wenn das eben heißt, nochmal Transferrechte abzutreten.

Was nur ein wenig stört an Deiner sehr doch stigmatisierenden Darstellung (nicht nur in dem Punkt), dass man erkennen muss, dass unser Handlungsspielraum so übelst eng ist, dass die Verantwortlichen doch eh permanent zwischen den Stühlen sitzen, sportlich etwas erreichen zu müssen und aber finanziell wenig Möglichkeiten zu haben. Sie verdienen dafür aber kein Mitleid, weil gut bezahlt und selbst mit dran beteiligt an dieser Situation.
Dennoch ist das kein Grund vollkommen schwarz zu sehen, denn eine Befreiung aus dem Dilemma ist möglich, nur nicht von heute auf morgen und das heißt Geduld haben ... genau das was immer und immer wieder schief ging, der Mangel an Geduld.
Und ich hoffe doch, alle haben das endlich gelernt. Bis auf eine bestimmte Zeitung in Berlin, die sich ausschließlich von ihrem Auflagen-Ego leiten lässt ...

Es wurde schon angesprochen, dass Du mit dem rauspicken nur der Highlights an klaren Siegen, auch wieder in der Relation schwächelst. Ich habe die Krampfspiele zu der gleichen Zeit und auch die Spiele wo schon unter Röber ängstlich gespielt wurde, nicht vergessen, doch beim Fußball speichert man nur die besonders üblen Niederlagen oder/und die hervorragenden Siege, den Rest nicht wirklich, das weißt Du doch auch.
Und unsere 1:0-Siege waren ohne Zittern! Ich kenne dieses Zittern von meinem Vater zu genüge, der prinzipiell bei jedem Ball, der auch nur annähernd in unsere Strafraumnähe kommt, den Ausgleich kommen sieht. Doch. lieber Fußballfreund, dem ist nicht so.
Wir haben eine enorme Dominanz, selbst wenn wir nicht gut spielen, und das ist eine starke Hausnummer, aber jedoch eben nur für die zweite Liga gesehen und nur diese Saison, doch das muss man erstmal hinbekommen!
Und weder Trainer noch Manager machen den so oft vorgekommenen Fehler davon auszugehen, dass das automatisch für die BuLi reichen würde. Das ist ein markanter Unterschied zu vor zwei Jahren.

Man benötigt auch mehr Punkte um aufzusteigen, als um eine Klasse zu halten. Erwähne das nur, weil es auch damit zusammenhängt, wie sehr man eher sicher den Sieg, auch eben nur mit 1:0, einfährt, anstatt das leichtfertig zu riskieren, denn den Gegner nicht zu unterschätzen ist wichtig.
Stell Dir die Kritik vor, wenn man unbedingt (unnötigerweise!) auf das 2:0 drücken will, in einem Spiel wo der Gegner NULL Torchancen hat, und dann bekommst das 1:1. Es ist gewiss nicht so schön, doch solange eben damit die Punkte reinkommen und das am laufenden Band, heiligt wirklich der Zweck die Mittel, denn auch ich gehörte zu denjenigen, die vor der Saison die Einstellung hatten, Aufstieg, egal wie! Und zwar wirklich egal wie!
Denn Schritt für Schritt und der erste ist: Aufstieg.
DANN sieht man weiter und geht von diesem Punkt aus weiter.
Und allein schon zu sehen mit welcher Stammelf wir das jetzige erreicht haben, zeigt die vorherige nicht Einschätzbarkeit. Wobei unser Trainer das positivste "Element" ist, ohne dass ich Wunderdinge von ihm erwarte. Doch genau er poltert immer wieder gegen Schlendrian im Training und auch in Spielen und dennoch wirst das bei solch Tabellensituation nicht zwingend 90 Minuten lang in jedem Spiel verhindern können.

Wir müssen erstmal hoch, und uns dann etablieren und dann kann man auch wieder vermehrt darüber nachdenken, dauerhaft die Spiele mit den Ergebnissen zu zeigen, die alle sehen wollen. Das Ziel ist es doch sowieso einer jeden Mannschaft. Doch es steht ein Gegner auf dem Platz, der genau das verhindern will. Und defensiv, so ist mein Eindruck, werden alle in den Rückrunden besser ... ok, außer Heim. :twisted:

Die Mannschaft spielt 90 Minuten konzentrierten Fußball, denn ich bin der Meinung, dieses Holpern nach der Winterpause hängt schlicht mit einer gewissen (normalen) Formschwankung zusammen und auch damit, dass die Mannschaft versucht des Trainers Wünsche umzusetzen, aber doch dann etwas über das Ziel hinausschießt.
Ich fand nicht mal die erste Halbzeit in Regensburg zum Vergessen, denn bei dem was Regensburg da zusammenlief an Tempo, war mir klar, dass die das nicht zwei Halbzeiten schaffen und genau nur dadurch, wesentlich mehr zu tun als wir, konnten sie eine Halbzeit mithalten. Doch wir halten das über 90 Minuten konstant, überpowern nicht, so dass uns eben die Luft zum Ende nicht ausgeht, sondern im Gegenteil wir noch zulegen können.
Gegen Lautern muss man das angesichts der punktemäßigen Bedeutung etwas anders betrachten, und wir hatten dennoch mehrmals die Chance auf das 2:0.
Wenn man überpowert, dann könnte man nicht mehr zulegen. Es ist Selbstbewusstsein, was wir zeigen. Und meckern kann man erst dann einmal richtig, wenn es eben auf diese Weise nicht funktioniert.
Und ich finde es ehrlich gesagt sehr gut so, dass wir nicht auch noch spielerisch die Ultraspiele hinlegen und dauernd klar gewinnen, denn genau dann kommt Überheblichkeit und Verlust des Realitätssinns.

Ja genau, wo sollen wir ohne Kohle Verstärkungen herbekommen? Doch ist genau da nicht der Gedanke dahinter, den Du selbst so kritisiert hast? Nämlich gestandene Spieler holen, denn nur bei denen geht man umgehend von einer Verstärkung aus.
Günstiger sind die, wo ein Trainer einschätzt, dass sie zu einer Verstärkung WERDEN. Dazu muss man sich aber als Trainer sicher sein, Spieler weiter entwickeln zu können. Bei jedem wird das nicht klappen, doch wenn 1 von 2 die Quote ist, dann reicht das.
Ein Sabbel nahm nur fertige Spieler, was anderes kannte er nicht. Die Weiterentwicklung von jungen Spielern oblag denen selbst oder den Jugendtrainern. Tolle Wurst ...
(Hätte übrigens auch klappen können, man weiß es vorher einfach nicht. Nur Sabbels Variante ist ... wesentlich teurer!)

Und sie schauen überall (! ... Asien, Afrika, Australien, ALLE europäischen Nachbarstaaten, etc.) auf der Welt nach Spielern. Nicht mehr durch unzählige bezahlte Scouts, sondern ... ich behalt das für mich. Es gab halt Veränderungen dahingehend und der Trainer nimmt keinen Spieler, wo mal einer sagt, der könnte was sein oder wäre was, sondern DVDs kommen an mit etlichem Material von Spielen.
Doch wir haben natürlich grad auch bei jungen Spielern enorme Konkurrenz wenn wir wen haben wollen. Genau deswegen können wir endlich mal mit etwas "wuchern" was wir eigentlich nie wirklich konnten: Sie bekommen hier definitiv mehr als nur ihre Chance!
DAS wird mittlerweile höher eingeschätzt als das reine Geld.
Und der BVB würde z.B. einen Spieler wie Leitner denke ich auch gar nicht verkaufen, sondern nur verleihen. Sein Vertrag läuft nicht 2014 aus.
Aber stürzen wir uns jetzt nicht nur auf den einen.

"Lieber unbekannte und hungrige aber fähige Spieler holen , denn an denen kann man langfristig nur verdienen."
Das ist die THEORIE! In diese Kategorie fiel übrigens ein Beichler. Aber eben auch ein Lusti. Es gibt keine Garantie und kein 100%iges Erfolgsrezept. Die unterschwellige Forderung danach ist illusorisch. Doch wir können fordern, dass man es konsequenter genau so versucht, und es wird auch getan, was aber eben nicht Ausnahmen ausschließt. Man kann da nichts absolut sehen, sonst wird das Denken starr!


Und noch einmal: JA; die Siege waren ausnahmslos souverän erspielt! Toll nur sehr wenige, zugegeben. Das Stadion euphorisch verlassen haben die Zuschauer nach dem 3:0 gegen 60. Ein Gegner, der dachte, ooch wir versuchen mal mitzuspielen. Und hatten dann Glück, dass die Komplettdemonstration nur zu einem 3:0 führte. Seitdem tritt hier erst recht keiner mehr an, um mitspielen zu wollen. Wir haben damit der ganzen Liga einen Schrecken eingejagt! Die beiden Mannschaften, die bei uns ein Spiel auf Augenhöhe ablieferten waren Köln (über 90 Minuten!) und Union (über 70 Minuten). Alle anderen, einschließlich Lautern starten eigene Angriffe mit max. 3 Leuten, der Rest bleibt konsequent defensiv.
Genau das wird man so in der ersten Liga nicht von allen erleben. Was auch in der Vergangenheit dazu führte, dass wir gegen Kusen immer gut aussahen und punkteten.
Das 3:0 gegen 60 war jedenfalls ein Fußballfest. Bin etwas erstaunt darüber, dass Du dieses Spiel vollkommen übergangen hast und genau das ist eben nicht fair. Die anderen Fußballfeste waren, zugegeben leider, auswärts.
Dass Kreativität gefehlt hat z.B. gegen Lautern ist KEINE Ausrede, sondern eine Analyse!
Und dass dieses nicht das erste Mal vorkam, verlass Dich drauf, genau daran wird ein Luhu mit der Mannschaft arbeiten und eben genau auch deswegen weitere Spieler holen. Denn er sucht die mündigen Spieler! Denn wir haben noch zu viele unmündige, (letzte Saison eigentlich fast nur unmündige), die wenn ihnen der Trainer nicht sagt, was sie machen sollen, apathisch im Weg rumstehen, bevorzugt da auch noch den eigenen Spielern. ;)
Bzw. andererseits einen Trainer hatten, der den Spielern gar kein Spielraum für eigenes Denken lässt und nur Wracks hinterlässt. Ist nämlich das bezeichnende bei Heim, lauter mentale Wracks!

Und das mit dem "vom Schiri benachteiligt" ist das beste Beispiel bei Dir, dass Du zu viel aus der Vergangenheit direkt überträgst, ohne dass es diese Saison einmal dazu kam! Wir sind schlichtweg zu gut dafür und das meine ich ernst, dass Schiris viele Gelegenheiten hätten uns zu benachteiligen.
Zudem ist es in die Mannschaft geimpft, den Schiri nicht zu kritisieren in einem Spiel, denn das können wir uns wegen schon dem Image, was wir abbekamen, nicht leisten. Deshalb wurde auch zurecht schon Niemeyer von vielen kritisiert, der da ein Flashback auf die letzte Rückrunde hat zu oft.

Es ist auch keine Hemmschwelle da auf das zweite Tor nach einem 1:0 zu gehen. Und da finde ich Deine doch Engsichtigkeit als Fußball"kenner" enttäsuchend, sorry. Denn in jedem Spiel verändert sich die Art der Spielweise des Gegners nach einem Rückstand. So schwach ist nahezu keiner mehr, sich da willenlos zu ergeben. Die meisten sind gezwungen dann noch mehr zu tun und bremsen uns dann stärker ein und vielleicht leider ist es nicht einzusehen, warum man denn grad führend noch offener spielen soll. Wir fangen den noch stärkeren Widerstand des Gegners erst einmal ab, konzentriert, und steigern oft echt schleichend, kaum wahrnehmbar, immer weiter die eigene Dominanz, den eigenen Druck. Findest es da nicht eher frech, armselig und als für unsere Stärke bezeichnend, wenn Dresden hier das 0:1 halten wollte?!

"nämlich Spiele 1:0 über die Zeit zu bringen , geht und ging bei uns stets in die Hose" ... Diese Saison eben nicht! Du redest da was rein, was nicht da ist und zumindest diese Saison auch nicht so kommen wird!

Ich sehe das ähnlich wie Luhu, wir sind auf dem gleichen Niveau wie etwa 7 Bundesligisten (von denen mindestens zwei absteigen werden), doch er betonte auch, dass das eben nicht heißt, dass wir diese 7 zweimal schlagen. Wären netterweise auch exakt 42 Punkte und Klassenerhalt. ;)
Genau so ist bei derzeitigem Stand der ein oder andere, die eigentlich stärker wären als wir, die wir aber doch bezwingen würden einmal.
Darauf verließ man sich vor zwei Jahren! Dieses Mal nicht! Und deswegen kommen neue Spieler hinzu. Punktuelle Verstärkungen sagt Luhu, und nicht gesagt aber wird so sein: Weiteres Einrücken von jungen eigenem Nachwuchs! Die aber nicht gleich den Druck bekommen, sie müssten nun den Verein retten, aber doch den Druck sich weiter zu entwickeln. SO muss das sein.
Und es rücken Spieler nach, die gar nicht mal so von uns im Fokus waren, siehe Holland letzte Saison, und den nahm Otto rein, weil er eine extrem niedrige Fehlpassquote hatte = sicherer Spieler. Diese Saison ein Brooks. Andrich ist weiter vorgesehen, Syhre trainiert mit, Mukhtar hat jetzt doch eine komplette Saison mittrainiert, was erst nicht so gedacht war. Wird sich nächste Saison weiter auszahlen, ohne dass man von ihm jetzt den heilsbringenden Stammspieler erwarten sollte.
Luhus System ist sehr vielschichtig und er überlässt nichts dem Zufall. Wenn wir aufsteigen gibt es ein "Scheiß drauf" Wagner, Allagui, Sahar geholt zu haben, denn (!) Allagui als auch Wagner schossen beide zumindest einmal wichtige Tore oder ein wichtiges Tor, das auch Punkte brachte.
Waren zu dem Zeitpunkt ganz wichtige Punkte!
Dennoch insgesamt gesehen und im Hinblick auf die erste Liga als Ergänzungsspieler nur anzusehen. Wenn sie da aber auch ... es ist alles sehr vielschichtig und Luhu hat lieber einen größeren Kader. So kommt man auch mal auf Alternativen, die man sonst gar nicht in Betracht ziehen könnte.

In der jetzigen Verfassung treten wir übrigens nicht gegen die Erstligisten an! Und so pauschal wie Du das machst geht das nicht. Die einzigen wo aufs Mowl kriegen sicher wäre und das auch sehr klar, sind die Bayern. Bei allen anderen, ja bei allen anderen, spielen etliche Faktoren mit rein, wie ein Spiel laufen wird. Ich persönlich fände es z.B. auf eine Art nicht verkehrt wenn wir bevor der Aufstieg sicher ist noch ein Spiel verlieren würden, schlichtweg nur aus dem Grund, damit die Truppe weiß, wie sich das anfühlt und das umgehen damit nicht gleich einem Existenzkampf gleichkommt, denn das wäre in Liga1 der Fall. Mental, die Psyche ... In der zweiten Liga kann man gegen uns führen, sie gewinnen dennoch nicht!
Das wird in Liga1 vermutlich (!) anders aussehen. Doch man kann es zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht beurteilen.
Sommerpause, neue Spieler, Vorbereitungsphase, Verletzungen, etc. etc. ... Dann ist der Start in die Saison wichtig, jedes Spiel wichtig, wer das erste Tor schießt ... und das gilt für ALLE Teams, außer Bayern und evtl. Dortmund wieder.

Diese Augenhöhe heißt nichts weiter erstmal als mithalten, nicht dominieren, da machst Du den Interpretationsfehler um Deine mir doch zu negative Sichtweise zu stützen. Und sei Dir mal sicher, die Anzahl der blauäugigen ist stark gesunken, gibt aber noch genug.
Und doch wieder: Wir dürfen und müssen endlich mal auch dran glauben, dass der Bock umgestoßen wird. Gedanken schafft Materie. Welche Materie schaffen Deine Gedanken? ;)
Starten wir mit drei Niederlagen, dann brauchen wir keine Befürchtungen äußern oder alle Schreckgespenster aus dem Keller holen, dafür sorgt dann schon die Bestialische Zunge.
Ich könnte Dir auf den Kopf zusagen, dass spätestens als Skibbe wieder gehen musste, 80% aller Hertha-Anhänger den Abstieg schon vor Augen hatten, die Angst war da. Diese Gedanken ... für viele Hirngespinste ... aber Glaube kann Berge versetzen ... Glaube kann auch einen ertrinken lassen ... wie sah wohl tief im Innern der GLAUBE aus in der Rückrunde?
Und so einen mentalkrüppeligen Haufen wie letzte Saison reißt das einfach mit runter. Schlausprüchler immer wieder in den Mikros, auf dem Platz mit Windeln auflaufend. Wir haben jetzt die erste Saison DANACH, wo genau daran gearbeitet wird und das wird es, das sieht man.
Dass es dann auch in der ersten Liga sich so weiter entwickelt, das geht nicht von gleich auf sofort, aber wenn wir bei DIESEM Trainer nicht dran glauben, bei welchem dann?!

Und weißte, eines kotzt mich immer wieder aufs Neue an, das geht jetzt nicht speziell an Dich ... das Spiel beginnt ... ein zwei Fehlpässe und schon schreien die ersten: Geht die Scheiße schon wieder los, so wird das nichts, das verlieren wir!
Bin ich froh, dass die OK gegen diesen Virus immer mehr immun wurde in der Rückrunde. Doch half es noch nichts. Die Truppe war insgesamt einfach zuuu seelenlos. Ein Ramos hat Charakter und Seele, und aus meiner Sicht war genau diese Saison zweite Liga der Knackpunkt, ob er sich genau in dem Punkt weiter entwickelt oder eben nicht. Letzte Saison hättest den im Spiel gegen Lautern nicht mehr gesehen, dieses Mal ackerte er weiter und rannte und rannte! Danke Trainer!

Du legst den Finger in eine Wunde, die aktuell nicht offen ist und das Kind ist nicht mal Nahe beim Brunnen bzw. dauerhaft in einer für Dich dann auch bedrohlichen Nähe. Daran werden aber solche Abrechnungen nichts ändern können.
Je nachdem welcher Kader in die nächste Saison geht und ob strittige Neuverpflichtungen gemacht werden, kann man dann ansetzen, doch produktiv war sowas auch noch nie!
Und genau das ist das was viele "Fans" wie auch Presse wohl niemals lernen werden. Lassen wir sie doch alle immer erst eine Saison, zumindest eine Halbserie mal spielen, bevor man so sehr vom Leder zieht ... OHNE überhaupt selber eingreifen zu können :!:
Das unterscheidet Freiburg, Mainz ... von uns. Da lässt man die Verantwortlichen machen und allenfalls gibt es in der Winterpause ein Theater (Freiburg letztes Jahr) oder am Ende der Saison und man lässt sie durchziehen, wie Augsburg, die das dieses Jahr auch wieder machen und siehe da, Rückrunde schon wieder mehr Punkte geholt als gesamte Hinrunde.

Wir sind DER Verein schlechthin, der die meisten Trainer, Schiris, bessere Spieler auf den Rängen hat, als jeder andere Verein!
DAS sollte auch endlich mal in die Köpfe, denn mir fällt das schon seit Jahren auf. Die Anzahl derer, die alles besser wissen, als diejenigen die in Verantwortung sind ist bei uns um Unmengen höher als woanders.
Und genau das macht es nicht besser.
Wenn wir dahinkommen, dass wir ... Papa Luhu, Onkel Preetz und Opa Gegenbauer sagen ... dann sind wir ein ganzes Stück weiter. ;) ;) ;) ;)
Wird wohl kaum einer verstehen, was ich damit meine?


Und um Dir Deine Dogmas mal deutlich zu machen, dass Du in Deinen Gedanken keinen anderen Weg zulässt! :

Man hat doch schon vor 2 Jahren gesehen das zwischen den Ligen Welten sind ... ja vor zwei Jahren, aber eben nicht immer! ...., da ist die Schale in Liga 2 einen Dreck wert , wenn man gleich wieder absteigt , .... die Schale hat eine eigene Wertigkeit für eine abgelaufene Saison und behält diesen Wert auch, unabhängig davon wie die nächste Saison läuft. Bei Deiner Argumentation wäre selbst die DM-Schale einen Scheiß wert wenn man danach absteigt! Denk mal drüber nach bitte. ... und da wir uns hier nicht wie Frankfurt , Düsseldorf , Freiburg , HSV usw. verstärken können öhm, wo haben die sich zu dieser Saison verstärkt? Und die können es auch allesamt zur nächsten nur in unserem Rahmen! Wenn Du das anders bewertest sind Dir deren Finanzlagen nicht bewusst. ... , sollte jedem klar sein , wo die Reise hingeht . Der Satz ist härter als selbst ein Papst-Dogma! .... Wir werden vom 1. Spieltag unten drinstehen ... DAS weiß keiner! Warum malst Du Dir das in Gedanken schon wieder aus? Warum? Um des Rechthabens Willen? ... und können froh sein , wenn wir nicht wieder absaufen ... Wir sind jedes Jahr froh wo wir was reißen und nicht absaufen! ... und wenn das über lange Zeit der Anspruch hier in Berlin ist , nur unten den Bodensatz zu bilden , na dann bitte ... was eine abqualifizierende Unterstellung! Möchte mal wissen, wenn Du was machst, was Du für das Bestmachbarste hälst, und wer anders, der gar nichts mit Deinem Job zu tun hat, haut Dir sowas um die Ohren. Da fühlste Dich bestimmt fair behandelt? .... - aber vielleicht im Jahnsportpark , denn der ist auf Dauer billiger als das OLY ! ... Ist es nicht, da wir genug Spiele mit so viel Zuschauern bekommen, die der Park gar nicht fassen könnte und somit IMMER die Mehrkosten Oly gegenüber Park rausholt! Den Park müssten wir ja auch erst renovieren = weitere hohe Kosten. ... Du kleiner Ketzer. ;) [/quote]

Es wird dieses Mal anders kommen! Glaube MIR! Ich weiß das! 8-)

Und löse Dich davon, Dich zu grämen, weil wir es bisher nicht so gemacht haben wie andere, wobei Du da nur an die erfolgreichen denkst und das auch nur zum jetzigen Zeitpunkt. Denn wie es anders geht zeigt Schlacke mal wieder und die wären eher vergleichbar mit uns, wenn man analog denkt.
Wir gehen unseren eigenen Weg! Und dieses Mal gehen wir ihn mit Demut (bitte bitte!) und langsam und konsequent.

Blicken wir zurück, vor zwei Jahren ... 20. Punkt grad geholt. Was sagt Trainer: sind 20 Punkte gegen Abstieg! ... Was sagt Manager: Sind 20 Punkte gegen Abstieg! ... Was sagen sehr viele Fans: Wir kommen in die EL! --- FEHLER --- ERROR --- Korrekte Aussage hätte lauten müssen: Sind 20 Punkte gegen den Abstieg! .... Was sagen einige Spieler: Wir kommen in die EL! --- GROßER FEHLER --- FATAL ERROR ---

Wie sehen diese Saison ALLE Aussagen der direkt Beteiligten aus: Wenn wir so weitermachen, dann steigen wir auf, doch bis dahin ist es noch ein hartes Stück Arbeit. Und sie leben das auch im Training und auch in den Spielen vor, die nicht so überragend laufen wie wir uns das wünschen.
Nur dadurch können wir Fans sagen, wir steigen auf, aber wir brüllen es nicht wieder selbstherrlich und größenwahnsinnig durch das ganze Land.
Es hat sich etwas geändert!
Leise Töne, leisere Töne und konsequent das Ziel verfolgen und erreichen!

---
@ Moep: Na die Bayern haben zumindest nicht wirklich konsequent auf das 2:0 gespielt ... ;)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Moep_BSC » Donnerstag 28. Februar 2013, 02:11

@Zauberdrachin: gibts von deinem Beitrag auch eine Zusammenfassung? :D
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon icke123 » Donnerstag 28. Februar 2013, 06:48

Moep_BSC hat geschrieben:@Zauberdrachin: gibts von deinem Beitrag auch eine Zusammenfassung? :D


Geil! :lol:
icke123
 

Re: Hype um Mannschaft und Trainer

Beitragvon Käp71 » Donnerstag 28. Februar 2013, 11:55

Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Tolle Serie, gelegentlich sogar recht hohe Siege und eine wirklich starke Mannschaft, die ihren 2Ligajob hervorragend erledigt. Wir stehen zu Recht ganz oben und werden bestimmt wieder aufsteigen.

In Liga1 erwarten uns andere Verhältnisse und darauf werden wir uns einstellen.

Ich freu mich drauf.........
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4859
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

VorherigeNächste

Zurück zu Der Verein