Seite 27 von 27

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Dienstag 12. September 2017, 15:19
von Cancun
Petersen hat geschrieben:ER MUSS SPIELEN!!!!!


Aber auch nur in Ermangelung besserer Alternativen. Wir haben es wieder mal versäumt das offensive Mittelfeld zu stärken. Stocker ist einfach vom körperlichen bzw. athletischen nicht für die Bundesliga geeignet. Er ist technisch gut und spielt ab und an mal ein schöness Pässchen, aber das war es dann auch. Dass er damit in der Herthamannschaft auffällt sagt schon einiges über die Qualität des Kaders.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:23
von Krücke
Ich vermisse Valentin !

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Oktober 2017, 21:59
von hajob37
Ich nicht. Hertha hätte ihn schon längst abgeben sollen.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. November 2017, 11:35
von Pat35
Also, ich finde es schon merkwürdig, dass ein Spieler mit seinem technischen Potential es hier nicht hinbekommt.
Seine bisherigen Leistungen sprechen nicht gerade für ihn. Ich finde es sehr Schade, denn es wollte damals doch unbedingt zu uns, weil er bereits mit unserem Blut infiziert war. Da erwartet man eigentlich mehr von ihm. 90 Minuten Vollgasfußball, für unsere Farben unseren Verein. Mal schauen ob wir ihn heute Abend sehen werden. Viele Chancen wird er nicht mehr bekommen.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 18:32
von Der_dicke_Bernie

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 19:00
von flaschenkind
STOCKER hatte durch sein 1:1 in Hannover sehr grossen Anteil daran uns den Arsch zu retten, so dass wir nicht in richtung Liga 2 abkackten.
Dafür ganz grosses Dankeschön....Valentin Stocker !!!!!!

ALLES Jute in Basel !!!!!

HA HO HE !!!!!!

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 19:20
von Faktor1
Wieder wird ein Fußballer der Fußball spielen konnte und nicht nur wie ein Bekloppter die Seitenlinie auf und ab rennt vom Hof gejagt.
Alles gute Valentin in der Schweiz beim FC Basel. Damit hast du dich verbessert. :) Die sind im Achtelfinale Champions League.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 19:25
von Start-Nr.8
Ach schade! Schade, dass Stocker sich nicht durchsetzen konnte oder dass er keine echte Chance bekam. Mach’s gut Valentin, ich wünsche Dir alles erdenklich gute. Für mich warst Du immer einer der besten Herthaner!

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 02:34
von herthamichi
Na denn, viel Glück in Basel, Valentin. :!:

Er geht also ablösefrei und man spart angeblich laut U. Bremer knapp unter 1 Million € Gehalt für die
Restlaufzeit des Vertrages bis zum Sommer ein. Dabei wollte man ihn ja schon im Sommer nicht mehr
bei Hertha haben und Basel war ja schon im Sommer im Gespräch. Da stellt sich doch die große
Frage, warum hatte das nicht schon im letzten Sommer mit dem Wechsel geklappt?.

Bei einem Verein, der sich im Dezember 2017 in der Champions League sogar für das Achtelfinale qualifizierte,
kann ja schon damals sein Gehalt nicht ein Hinderungsgrund für Basel gewesen sein. Zu befürchten ist, dass
Hertha da noch Ablöse - Forderungen (vielleicht 2 Mio €?) aufstellte und sich damit verzockt hatte. Und mal nüchtern
betrachtet: Wie groß wäre die Gehaltsersparnis gewesen, wenn man ihn schon damals ablösefrei hätte ziehen lassen?.
Genau: Das Doppelte, also knapp unter 2 Mio €.

Das kann man nun nicht gerade als gelungen gemanagt bezeichnen. Mal sehen, wann der nächste OM, der
vergleichbar für so um die ca. 4 Mio € hier anheuerte, was für Hertha ja schon viel Geld ist, dann ablösefrei
gehen darf. Ich denke da insbesondere an Duda. Rein wirtschaftlich ist das Geldverschwendung und zeugt zudem
von misslungenen sportlichen Einschätzungen.

Bei Stocker habe ich nie ganz verstanden, warum es nie ganz gelang, ihn sinnvoll in ein Spielsystem einzubinden.
Da spielte sicher vieles eine Rolle: Spielsystem, Vorstellungen des Trainers, Aufstellung auf einer auch zutreffenden
Position für ihn und ja auch Stocker selbst mit defensiv zu vielen dummen Fouls und mangelnder Konstanz
im Einsatz und im Erfolg, aber kreativ und torgefährlich war er zumindest.

Doch solch eine Integration der OM´ s scheint bei Hertha grundsätzlich nicht zu gelingen. Und zumindest den Duda
hatte Pal Dardai ja auch selbst ausgesucht. Statt dessen gab es dann auf dieser Position Lösungen mit einem Darida,
der aber schon lange nicht mehr offensiv was reißt, sondern sich dem Rückpass - Spiel seiner DM - Spezialisten
nahtlos anpasst.

Es ist also über Jahre hinweg nicht gelungen, die OM - Problematik zu lösen, trotz des Einsatzes vieler Gelder.
Man könnte jetzt da beispielsweise auf den Allrounder Lazaro oder auf die reichhaltige Jugend setzen. Nur
Preetz und Dardai sollten endlich aufhören, hier sogenannte Halb - Granaten her zu holen und dafür auch
noch Geld raus zu schmeißen, denn das ist schon frappierend, was unter Dardai alles nicht integriert werden kann.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 07:53
von Franki IV
herthamichi hat geschrieben:Na denn, viel Glück in Basel, Valentin. :!:

Er geht also ablösefrei und man spart angeblich laut U. Bremer knapp unter 1 Million € Gehalt für die
Restlaufzeit des Vertrages bis zum Sommer ein. Dabei wollte man ihn ja schon im Sommer nicht mehr
bei Hertha haben und Basel war ja schon im Sommer im Gespräch. Da stellt sich doch die große
Frage, warum hatte das nicht schon im letzten Sommer mit dem Wechsel geklappt?.

Bei einem Verein, der sich im Dezember 2017 in der Champions League sogar für das Achtelfinale qualifizierte,
kann ja schon damals sein Gehalt nicht ein Hinderungsgrund für Basel gewesen sein. Zu befürchten ist, dass
Hertha da noch Ablöse - Forderungen (vielleicht 2 Mio €?) aufstellte und sich damit verzockt hatte. Und mal nüchtern
betrachtet: Wie groß wäre die Gehaltsersparnis gewesen, wenn man ihn schon damals ablösefrei hätte ziehen lassen?.
Genau: Das Doppelte, also knapp unter 2 Mio €.

Das kann man nun nicht gerade als gelungen gemanagt bezeichnen. Mal sehen, wann der nächste OM, der
vergleichbar für so um die ca. 4 Mio € hier anheuerte, was für Hertha ja schon viel Geld ist, dann ablösefrei
gehen darf. Ich denke da insbesondere an Duda. Rein wirtschaftlich ist das Geldverschwendung und zeugt zudem
von misslungenen sportlichen Einschätzungen.

Bei Stocker habe ich nie ganz verstanden, warum es nie ganz gelang, ihn sinnvoll in ein Spielsystem einzubinden.
Da spielte sicher vieles eine Rolle: Spielsystem, Vorstellungen des Trainers, Aufstellung auf einer auch zutreffenden
Position für ihn und ja auch Stocker selbst mit defensiv zu vielen dummen Fouls und mangelnder Konstanz
im Einsatz und im Erfolg, aber kreativ und torgefährlich war er zumindest.

Doch solch eine Integration der OM´ s scheint bei Hertha grundsätzlich nicht zu gelingen. Und zumindest den Duda
hatte Pal Dardai ja auch selbst ausgesucht. Statt dessen gab es dann auf dieser Position Lösungen mit einem Darida,
der aber schon lange nicht mehr offensiv was reißt, sondern sich dem Rückpass - Spiel seiner DM - Spezialisten
nahtlos anpasst.

Es ist also über Jahre hinweg nicht gelungen, die OM - Problematik zu lösen, trotz des Einsatzes vieler Gelder.
Man könnte jetzt da beispielsweise auf den Allrounder Lazaro oder auf die reichhaltige Jugend setzen. Nur
Preetz und Dardai sollten endlich aufhören, hier sogenannte Halb - Granaten her zu holen und dafür auch
noch Geld raus zu schmeißen, denn das ist schon frappierend, was unter Dardai alles nicht integriert werden kann.


Weiß nicht,
Rekik, Torunarigha, Leckie, Lazaro, Maier, Selke, ...
finde nicht das man da jetzt konstatieren kann, dass keine Spielerintegration statt findet. Wenn es mal bei einem nicht klappt, wie bei Duda, kommt vor, auch bei anderen Klubs. Stocker war denke ich ein Guter, aber dann eben doch nicht so gut als das er regelmäßig gespielt hätte.
Und man muss ja auch, wenn denn neue Spieler kommen, ein paar aussortieren. Ob hier eine Ablöse gefordert wurde ist spekulativ, evtl. war man sich ja auch nicht sicher ob die Neuen einschlagen und daher wollte man ihn nicht zu früh gehen lassen.

Wie auch immer, aus meiner Sicht können wir mit unserer Kaderentwicklung durchaus zufrieden sein. Und Valentin alles Gute wünschen.

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 11:59
von herthamichi
@Franki IV:

Ich sage das alles hier nicht, um zu stänkern, sondern aus der langjährigen Beobachtung heraus.
Wenn Jugend nach kommt, ist das schön und gut. Wenn kreatives Alter aber nicht mehr gut genug
sein soll, dann muß die Jugend voll funzen.

Weiß nicht,
Rekik, Torunarigha, Leckie, Lazaro, Maier, Selke, ...


Dann hoffen wir doch mal darauf, dass die voll funktionieren. Allerdings ist Leckie schon längst aus solch einem Jugend -
Alter heraus und wohl auch nicht in Form. Diese starke Hertha - Jugend hat voll umfänglich zu funktionieren und sollte sie
nicht funktionieren, dann sind die alten Spieler daran Schuld, z. B. dieser nie funktionierende Stocker. :lol: :mrgreen:

Re: [14] Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 14:13
von Franki IV
herthamichi hat geschrieben:@Franki IV:

Ich sage das alles hier nicht, um zu stänkern, sondern aus der langjährigen Beobachtung heraus.
Wenn Jugend nach kommt, ist das schön und gut. Wenn kreatives Alter aber nicht mehr gut genug
sein soll, dann muß die Jugend voll funzen.

Weiß nicht,
Rekik, Torunarigha, Leckie, Lazaro, Maier, Selke, ...


Dann hoffen wir doch mal darauf, dass die voll funktionieren. Allerdings ist Leckie schon längst aus solch einem Jugend -
Alter heraus und wohl auch nicht in Form. Diese starke Hertha - Jugend hat voll umfänglich zu funktionieren und sollte sie
nicht funktionieren, dann sind die alten Spieler daran Schuld, z. B. dieser nie funktionierende Stocker. :lol: :mrgreen:



Es ging ja um eine Spielerintegration, unabhängig vom Alter. Und die ist meiner Meinung eher gut als schlecht. Auch scheint mir die Altersmischung unserer Mannschaft sehr ausgewogen zu sein.
Was bei Stocki den Ausschlag gegeben hat, kann man drüber spekulieren. Aber wenn ich an andere Vereine denke, oder an Michas Vorgänger...?! DH hätte bestimmt schon den Schürle hier angeschleppt, oder würde es jetzt tun. :evil:

Re: Valentin Stocker

BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 08:38
von Zauberdrachin
Schon amüsant, dass es immer noch nicht verstanden wird, warum Stocker sich letztlich nie zum dauerhaften Stammspieler bei uns entwickeln konnte.
Ich erkläre das auch nicht nochmal, keine Sorge.

Basel hat in einer Sommertransferperiode übrigens eine andere Ausrichtung, michi.
Da stand bei denen Stocker auf der Prioritätenliste definitiv nicht oben!
Bei uns war die Lage angesichts der EL auch eine andere als nun im Winter.

Zudem fällt immer wieder unter den Tisch, wie dicht unsere Spieler eng beieinander sind, was Startelf, Bank und eben Tribüne angeht.
Es war ja nicht so, dass bei Stocker im Sommer klar war, er würde kaum Einsätze bekommen.
Dazu hatten wir viel zu wenig sehr konstante Spieler auf "höherem" Niveau und man weiß auch nicht wer sich so verletzt.

Die damalige 4 Mio. Ablöse hat er auch voll reingeholt, da er einer der wichtigsten Spieler war um in der Liga zu bleiben.
Bei den einen Spielern nicht nur in der Buli laufen Verträge mal ungünstig lange, bei anderen enden sie zu früh ... Fußball ist nicht planbar, außer in der Buli für Bayern mit der Meisterschaft.

In der Schweizer Natelf war Stocker auch nie richtig Stammspieler. Er hat bestimmte Stärken womit er für Highlichts sorgte. Jedoch eben auch Schwächen, auf die kaum einer schauen will, weil man sich dann mit den gesamten Bewegungen der gesamten Mannschaft in einem Spiel befassen müsste.

Jetzt zu Basel zu gehen war auch mehr Stockers Wunsch als dass nun Basel da unbedingt aktiv geworden wäre, das ist zumindest äußerst wahrscheinlich, nimmt man alle Aussagen aus den jeweiligen Parteien zusammen.
Diesem Wunsch haben wir stattgegeben. Fair.
Stocker könnte übrigens einer der wenigen Spieler sein, die entweder nur für den einen oder den anderen Verein spielen.
Keiner weiß, ob es im Sommer Angebote gab, die der Spieler nicht wahrnehmen wollte.
Ebenso weiß man nicht, ob es im Sommer überhaupt Anfragen gab!
Mir erschließt sich der Rückschluss nämlich überhaupt nicht, da er jetzt nach Basel geht, wieso er denn das nicht schon im Sommer ... was, wenn wie schon angedeutet, Basel ihn da gar nicht wollte bzw. wir ihn da noch gar nicht gehen lassen wollten?
Der Gedanke hat keinen Platz, weil er in die vorgefertigte Schublade nicht passt? :roll:

Zu Basel sind davon abgesehen gute Beziehungen auch nicht unwichtig, ;)