Roy Beerens

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon tomnoah » Freitag 1. Juli 2016, 10:27

Es gibt sogenannte demokratische Systeme, in denen auch die berechtigtste Kritik nie angemessen ist, z.B. im erdoganschen oder im putinschen System. Glücklicherweise ist das hier bei uns völlig anders weil alle Hertha-Fans ja wissen wie wichtig sachliche Kritik für eine kompetente und nachhaltige Meinungsbildung ist..... ;)
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon staflip » Freitag 1. Juli 2016, 12:26

Der_dicke_Bernie hat geschrieben:Normalerweise stellt man Spieler, die so gut wie weg sind, vom Trainingsbetrieb frei, damit sie sich nicht verletzen.
Bei unserem Glück tritt Behrens beim nächsten Training in die Grasnarbe, macht sich sein Knie kaputt und die Schaben scheissen uns was mit Ablöse...

Wenn der Spieler aber trainieren will, kannst du auch nix machen, da er vertraglich ein Recht darauf hat.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Freitag 1. Juli 2016, 12:46

staflip hat geschrieben:
Der_dicke_Bernie hat geschrieben:Normalerweise stellt man Spieler, die so gut wie weg sind, vom Trainingsbetrieb frei, damit sie sich nicht verletzen.
Bei unserem Glück tritt Behrens beim nächsten Training in die Grasnarbe, macht sich sein Knie kaputt und die Schaben scheissen uns was mit Ablöse...

Wenn der Spieler aber trainieren will, kannst du auch nix machen, da er vertraglich ein Recht darauf hat.

Klar kann er. Dann auf eigene Verantwortung.
Drischt er sich das Knie kaputt, hätte ich als abgebender Verein kein Problem, mir die kolportierte Ablöse dann vom Spieler zu holen...
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon staflip » Freitag 1. Juli 2016, 12:59

Der_dicke_Bernie hat geschrieben:
staflip hat geschrieben:
Der_dicke_Bernie hat geschrieben:Normalerweise stellt man Spieler, die so gut wie weg sind, vom Trainingsbetrieb frei, damit sie sich nicht verletzen.
Bei unserem Glück tritt Behrens beim nächsten Training in die Grasnarbe, macht sich sein Knie kaputt und die Schaben scheissen uns was mit Ablöse...

Wenn der Spieler aber trainieren will, kannst du auch nix machen, da er vertraglich ein Recht darauf hat.

Klar kann er. Dann auf eigene Verantwortung.
Drischt er sich das Knie kaputt, hätte ich als abgebender Verein kein Problem, mir die kolportierte Ablöse dann vom Spieler zu holen...

Nochmal: Beerens hat einen gültigen Vertrag. Dieser ist von beiden Seiten einzuhalten. Du kannst mit dem Spieler Absprachen treffen, ihn aber zu nichts zwingen, was gegen den Vertrag verstoßen würde. Wenn man ihn ohne seine Einwilligung vom Trainingsbetrieb freistellt, kann er klagen. Und wenn er sich dabei verletzt, dann ist das Pech, aber zur Verantwortung wird man den Spieler nicht ziehen können.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Freitag 1. Juli 2016, 13:15

staflip hat geschrieben:Wenn man ihn ohne seine Einwilligung vom Trainingsbetrieb freistellt, kann er klagen.

Nehm ich gern in Kauf als Verein. Bis es zur Verfahrenseröffnung kommt, ist der Spieler längst verkauft :D
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon staflip » Freitag 1. Juli 2016, 13:23

Und sich dann wieder aufregen wie unprofessionell unser Sportvorstand arbeitet und man schon wieder negative Presse erzeugt... Chapeau.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon rustneil » Sonntag 3. Juli 2016, 18:32

Michis Resterampe bleibt voll: https://twitter.com/bild_vfb/status/749627995015507972!
Beerens nicht zu den Schwaben.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Sonntag 3. Juli 2016, 20:30

we fail...
...since 1892
:roll:

Shirt hab ich bestellt...
Zuletzt geändert von Der_dicke_Bernie am Sonntag 3. Juli 2016, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon rustneil » Sonntag 3. Juli 2016, 20:34

Läuft!
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon staflip » Sonntag 3. Juli 2016, 22:28

Und wo bitte haben wir jetzt wieder gefailed? Zwischen Hertha und dem VfB war alles geklärt. Einzig Beerens wollte zu viel. Meine Güte...
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon Zauberdrachin » Montag 4. Juli 2016, 02:08

Der ist irgendwie auch ein komischer Typ.
Er wollte unbedingt zu Luhukay, unbedingt!
Um es dann am Gehalt scheitern zu lassen?
Vorher war ja seine Aussage, er wolle unbedingt in der Bundesliga bleiben, aber eben mehr spielen.
Insgesamt würde sein Verhalten (samt Berater) nur Sinn machen, wenn nun doch einer aus Bundesliga 1 Interesse angemeldet hat, da durch unsere Verhandlungen mit dem VFB klar wurde, dass die Ablösesumme 1,5 Mio. betragen wird.

Transferfenster ist ja auch noch lange offen.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Montag 4. Juli 2016, 04:39

staflip hat geschrieben:Und wo bitte haben wir jetzt wieder gefailed? Zwischen Hertha und dem VfB war alles geklärt. Einzig Beerens wollte zu viel. Meine Güte...

Es wollen immer alle zuviel. Bloß nicht aus der Komfortzone raus. Kann sich Beerens zu Ronny auf die Tribüne setzen. Der lebt ja erfolgreich seit 1.5 Jahren vor, wie man sich dort hochbezahlt den Arsch plattsitzt...
Das geht dann in Richtung Hoffenheim. Da gibts ne Äußerung eines Herrn Wiese...
Code: Alles auswählen
Den Millionen-Kontrakt bei 1899 nennt der 34-Jährige den "besten Deal meines Lebens. Elf Spiele und drei Jahre bezahlten Urlaub. Wer wünscht sich so eine Zeit nicht? Das ist wie ein Lotto-Jackpot", sagte Wiese in der Bild.

Die Lust auf den Fußball hat der ehemalige Torhüter am Ende seine Karriere zusehends verloren, "an dessen Stelle trat immer mehr der Aspekt des Geldverdienens." Möglichst viel Geld zu bekommen entwickelte sich zum Anreiz Wieses. "Das war mein Beruf und somit das Wichtigste."
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon tomnoah » Montag 4. Juli 2016, 05:42

Der_dicke_Bernie hat geschrieben:
staflip hat geschrieben:Und wo bitte haben wir jetzt wieder gefailed? Zwischen Hertha und dem VfB war alles geklärt. Einzig Beerens wollte zu viel. Meine Güte...

Es wollen immer alle zuviel. Bloß nicht aus der Komfortzone raus. Kann sich Beerens zu Ronny auf die Tribüne setzen. Der lebt ja erfolgreich seit 1.5 Jahren vor, wie man sich dort hochbezahlt den Arsch plattsitzt...
Das geht dann in Richtung Hoffenheim. Da gibts ne Äußerung eines Herrn Wiese...
Code: Alles auswählen
Den Millionen-Kontrakt bei 1899 nennt der 34-Jährige den "besten Deal meines Lebens. Elf Spiele und drei Jahre bezahlten Urlaub. Wer wünscht sich so eine Zeit nicht? Das ist wie ein Lotto-Jackpot", sagte Wiese in der Bild.

Die Lust auf den Fußball hat der ehemalige Torhüter am Ende seine Karriere zusehends verloren, "an dessen Stelle trat immer mehr der Aspekt des Geldverdienens." Möglichst viel Geld zu bekommen entwickelte sich zum Anreiz Wieses. "Das war mein Beruf und somit das Wichtigste."


Hört sich beschissen an. Ist es aber nicht. Eigentlich ist es sympathischer als die Story von Beerens. Schlichtweg weil es ehrlicher ist. Man muss wohl einfach mal festhalten, dass diese ganzen üblichen Begründungen der Spieler, sich sportlich weiter entwickeln zu wollen, den nächsten Schritt zu machen, mehr spielen zu wollen, zu einem bestimmten Trainer oder einem Verein oder in ein Land oder eine Region wechseln zu wollen, nichts anderes als ein Feigenblatt für das sind, um das es eigentlich geht, um die bestmöglichen wirtschaftlichen Konditionen. Das ist die primäre Aufgabe der Berater. Und wer will sowohl den Spielern als auch den Beratern das verübeln. Solange es Präsidenten wie Uli Hoenes oder Wirtschaftsunternehmen wie Bayern München im Profifußball gibt, die aus dem Sport wirtschaftlichen Gewinn realisieren wollen und ihren persönlichen materiellen Lebensmittelpunkt in der Öffentlichkeit nicht verbergen können, solange hat doch jeder junge Fußball-Profi das Recht, die Kohle in den Vordergrund seiner kurzen Karriere zu stellen. Letzlich schließt er sich dem System seines Berufslebens doch nur an. Ich kann es jedenfalls nicht kritisieren weil ich selbst in meinem Berufsleben finanzielle Aspekte immer sehr hoch angesiedelt habe. Übrig bleibt, dass Micha wohl viel gelernt hat aus der Lex Ronny. Letzlich läuft es doch darauf hinaus, dass man Spielern, die auf die 30 zugehen, nur dann einen längerfristigen Vertrag anbieten kann, wenn sie über außergewöhnliche Qualität verfügen oder aber aufgrund anderer Umstände Sicherheit besteht, dass sie unbedingt spielen wollen.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon tomnoah » Montag 4. Juli 2016, 06:07

staflip hat geschrieben:Und sich dann wieder aufregen wie unprofessionell unser Sportvorstand arbeitet und man schon wieder negative Presse erzeugt... Chapeau.


Mmmh, Staflip, jetzt muss ich mal nachfragen, auch wenn Du mich nicht angesprochen hast. Aber ich habe die Qualität unserer PR ja auch mehrfach kritisiert. Ganz ernsthaft, warst Du in den letzten Jahren denn mit unserer Öffentlichkeitsarbeit zufrieden ? Ich meine, dass Hertha in diesem Ressort jetzt maßgebliche und trotz der ewig klammen Klasse auch durchaus kostspielige neue Wege geht, zeigt doch, dass unser Management den bestehenden Verbesserungsbedarf selber erkannt hat. PR ist ein eminent wichtiger Baustein des Marketings. Und Marketing heißt nichts anderes als Absatzförderung. Übersetzt auf unser Thema bedeutet das, es geht um den richtigen und wichtigen Versuch, das Image der Marke Hertha BSC durch einen Relaunch innovativ so zu modifizieren, dass letzlich mehr Zuschauer kommen, also um eine wenn nicht um die wichtigste Herausforderung unseres Managements.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [27] Roy Beerens

Beitragvon staflip » Montag 4. Juli 2016, 07:44

tomnoah hat geschrieben:
staflip hat geschrieben:Und sich dann wieder aufregen wie unprofessionell unser Sportvorstand arbeitet und man schon wieder negative Presse erzeugt... Chapeau.


Mmmh, Staflip, jetzt muss ich mal nachfragen, auch wenn Du mich nicht angesprochen hast. Aber ich habe die Qualität unserer PR ja auch mehrfach kritisiert. Ganz ernsthaft, warst Du in den letzten Jahren denn mit unserer Öffentlichkeitsarbeit zufrieden ? Ich meine, dass Hertha in diesem Ressort jetzt maßgebliche und trotz der ewig klammen Klasse auch durchaus kostspielige neue Wege geht, zeigt doch, dass unser Management den bestehenden Verbesserungsbedarf selber erkannt hat. PR ist ein eminent wichtiger Baustein des Marketings. Und Marketing heißt nichts anderes als Absatzförderung. Übersetzt auf unser Thema bedeutet das, es geht um den richtigen und wichtigen Versuch, das Image der Marke Hertha BSC durch einen Relaunch innovativ so zu modifizieren, dass letzlich mehr Zuschauer kommen, also um eine wenn nicht um die wichtigste Herausforderung unseres Managements.

Nein, aber ich habe unsere GF nicht für jeden Mist verantwortlich gemacht, den andere verzapft haben. Es ist doch im Falle Beerens scheißegal gewesen wie dieser Transfer ausgegangen wäre. Wär der Deal durch gewesen, hätten wieder einige gemeckert, es sei zu wenig Geld geflossen. Jetzt ist er an den Gehaltsvorstellungen Beerens gescheitert --> wieder wird unsere GF dafür verantwortlich gemacht. Wäre es so abgelaufen wie Bernie das wollte und wir hätten Beerens das Training versagt, er hätte uns verklagt/sich öffentlich negativ geäußert/etc. --> Versagen der GF.

Wir sind momentan wieder an einem Punkt, der mir gehörig gegen den Strich geht. Alles, was nicht rund läuft, wird der GF angelastet, selbst wenn wir völlig unbeteiligt sind...

Die Marketingkampagne ist ein schlechter Scherz, da bin ich voll bei euch Kritikern. Auch die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit (Twitter, Facebook etc.) baut immer mehr ab. Aber aufgrunddessen wieder in den objektivlosen "Alles-ist-schlecht-bei-uns"-Nörgelmodus zu verfallen, halte ich persönlich für lächerlich.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Ehemalige