Yanni Regäsel

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon arno85 » Dienstag 2. Februar 2016, 18:40

Zauberdrachin hat geschrieben:Und wehe es versucht mir wer zu sagen, dass ÄBH so gar keinen Einfluss hatte auf seine Entscheidung ...

Möchte gerne auch in Zukunft Straßenfußballern Chancen geben, jedoch wenn ich das Wort Streetfighter höre wird mir seltsam ...
Bin nun auch relativ froh, dass er gegangen ist, seltsamer Charakter ...


ÄBH hatte keinen Einfluss auf die Entscheidung.
Okay, Scherz beiseite aus heutiger Perspektive wirkt das Interview fast prophetisch, allerdings mag ich darauf hinweisen, dass in der offiziellen Pressemitteilung eine interessante Formulierung gewählt war. Via TSP:

Der Junioren-Nationalspieler sollte eigentlich erst in der Sommerpause nach Frankfurt wechseln. „Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, diesen Transfer schon vorzuziehen. Damit hat Yanni genügend Zeit, sich hier einzuleben und sich zu integrieren“, sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner.


Für mich liest sich das eher so, als wäre nach dem (intern) abgelehnten Profivertragsangebot für Regäsel längst klar gewesen, dass dieser den Verein im Sommer Richtung SGE verlässt, wobei die offizielle Bekanntgabe vermutlich erst hätte da erfolgen sollen. Nun wurde er in der RR nicht in den 18er Kader berufen und wollte sofort wechseln (soviel zum Thema Durchsetzungswille).

Er spricht also mit dem Sportdirektor und erbittet einen sofortigen Wechsel, Micha überaus am den Mannschaftsfrieden interessiert telefoniert mit Hübner und macht den Wechsel klar. Parameter gibts eh keine zu verhandeln bei einem Jugengspieler, da sind die Aufwandsentschädigungen durch die UEFA streng geregelt. Im Telefonat sagt Micha "Übrigens Bruno, ich habe da noch einen Spieler. Den lege ich dir kostenlos obendrauf den haben wir heute suspendiert und er wird bestimmt nicht mehr für uns auflaufen, Interesse? Der ist zufälligerweise auch der ♥BFF♥ von Yanni, das hilft sicher beiden bei der Eingewöhnung"
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Zauberdrachin » Dienstag 2. Februar 2016, 18:57

Ja, das haste gut geschildert.
Wir haben einen guten Draht zu EF.

Finde Dardais Aussage nicht mehr zu dem Abgang, doch wenn man seine Ausdrucksweise etwas kennt, das sprach Bände.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon herthamichi » Dienstag 2. Februar 2016, 19:00

"In der Tat grätschte die Eintracht den Berlinern in die Parade und kam mit dem Spieler bereits vor einigen Wochen überein. Auffällig: Seitdem machte Regäsel für die Hertha kein Spiel mehr, obwohl er in der Hinrunde sechs Einsätze zu verzeichnen hatte und meist gute Leistungen brachte. Regäsel, der die Nummer zwei erhält, ist eher eine perspektivische Verpflichtung. Eine Rückholaktion von Sebastian Jung im Sommer ist deshalb nicht definitiv vom Tisch. Vieles wird von Armin Vehs Urteil abhängen, ob er Regäsel den Sprung zutraut. "

http://www.fr-online.de/eintracht-frank ... 92808.html

Demnach muß die Nichtberücksichtigung im 18 - Kader eben nicht zwingend für sein Abgang verantwortlich sein.
Da scheint vieles schon vor Beginn der Winter - Vorbereitung klar gewesen zu sein.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon arno85 » Dienstag 2. Februar 2016, 19:22

Doch, das untermauert ja nur meine obige Theorie. Bei Bedarf kann jemand mit Langeweile die Chronologie ja noch genauer datieren. Aber die Aktion dürfte in etwa so abgelaufen sein.

  • Regäsel spielt ein paar Pflichtspiele als Ersatz für Pekarik mit U23-Jugendvertrag. Das entgeht natürlich auch anderen Bundesligisten nicht.
  • MP bietet ihm einen Profivertrag an, weißt aber darauf hin, dass er kurzfristig nicht mit einem Stammplatz rechnen kann, sobald Pekarik wieder fit ist.
  • Regäsels Berater wittert Morgenluft und nimmt freudig Angebote von anderen Bundesligisten an, letzlich dürfte das Angebot der SGE finanziell am Besten klingen
  • Folglich lehnt er den Profivertrag von MP ab, und unterschreibt zum Sommer bei der SGE, über den Transfer wird Stillschweigen vereinbart, denn offiziell gibt es keine Wechsel außerhalb der Transferfenster.
  • Dardai weiß, dass er nicht mit Regäsel planen kann und setzt ihn daher nicht mehr ein. Wozu auch einen Spieler für die Konkurrenz aufbauen?
  • Regäsel nimmt das Wintertransferfenster zum Anlass und bittet unter diesen Umständen um einen sofortigen Wechsel.
  • MP stimmt zu und nimmt Kontakt mit der Eintracht auf weil ihm am Mannschaftsfrieden liegt und er vermeiden möchte, dass der Bengel deswegen rumgiftet, dass er noch ein halbes Jahr in der U23 absitzen muss. Im Gespräch legt er ÄBH noch obendrauf, der sich auch einen anderen Verein suchen muss.
  • Regäsel wechselt noch im aktuellen Transferfenster
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon bcs » Dienstag 2. Februar 2016, 19:51

lebt wohl YR und viel Erfolg mit deinem Bruder ÄBH....
zwei weniger und es ist gut so - Fussball ist Team- und eigentlich noch ein bisschen Denksport also weinen werde ich definitiv nicht.
Benutzeravatar
bcs
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 13:28

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon herthamichi » Dienstag 2. Februar 2016, 20:02

arno85 hat geschrieben:Doch, das untermauert ja nur meine obige Theorie. Bei Bedarf kann jemand mit Langeweile die Chronologie ja noch genauer datieren. Aber die Aktion dürfte in etwa so abgelaufen sein.

  • Regäsel spielt ein paar Pflichtspiele als Ersatz für Pekarik mit U23-Jugendvertrag. Das entgeht natürlich auch anderen Bundesligisten nicht.
  • MP bietet ihm einen Profivertrag an, weißt aber darauf hin, dass er kurzfristig nicht mit einem Stammplatz rechnen kann, sobald Pekarik wieder fit ist.
  • Regäsels Berater wittert Morgenluft und nimmt freudig Angebote von anderen Bundesligisten an, letzlich dürfte das Angebot der SGE finanziell am Besten klingen
  • Folglich lehnt er den Profivertrag von MP ab, und unterschreibt zum Sommer bei der SGE, über den Transfer wird Stillschweigen vereinbart, denn offiziell gibt es keine Wechsel außerhalb der Transferfenster.
  • Dardai weiß, dass er nicht mit Regäsel planen kann und setzt ihn daher nicht mehr ein. Wozu auch einen Spieler für die Konkurrenz aufbauen?
  • Regäsel nimmt das Wintertransferfenster zum Anlass und bittet unter diesen Umständen um einen sofortigen Wechsel.
  • MP stimmt zu und nimmt Kontakt mit der Eintracht auf weil ihm am Mannschaftsfrieden liegt und er vermeiden möchte, dass der Bengel deswegen rumgiftet, dass er noch ein halbes Jahr in der U23 absitzen muss. Im Gespräch legt er ÄBH noch obendrauf, der sich auch einen anderen Verein suchen muss.
  • Regäsel wechselt noch im aktuellen Transferfenster


In der Chronologie fehlt noch, dass er seinen Berater dann kürzlich auch noch gefeuert hat und sich selbst um seine
Angelegenheiten kümmern wollte. Jedenfalls war die Darstellung von Regäsel, er wolle bevor er bei Hertha unterschreibe,
noch abwarten, inwieweit er im nächsten halben Jahr noch zu Einsätzen komme, die schlichte Lüge. Dass er schon im
Dezember mit Frankfurt sich für die nächste Saison einig war, davon bekommt natürlich dann auch Hertha was mit.
Folglich ging es hier gar nicht um tatsächliche Einsätze, sondern Regäsel hatte selbst frühzeitig die Weichen
anders gestellt. Dass Hertha ihn dann unter solchen Umständen erst recht nicht in den Kader nimmt, ist ja
nachvollziehbar. Wie sagte Dardai: „Yanni hat sich so entschieden, dann ist das so. Ich freue mich über John
Brooks, er hat ein gutes, ein richtiges Zeichen gesetzt.“ Heißt: Wer zu Hertha keine Verbundenheit entwickeln kann,
wird hier nicht weit kommen.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Pat35 » Dienstag 2. Februar 2016, 23:23

Nun ja, was soll man dazu sagen.
Da hat man gerade einmal die Eierschalen abgelegt und möchte direkt wie ein Großer um das große Geld pokern. Dabei sollte er erstmal seine Entwicklung über einen längeren Zeitraum bestätigen, denn nur dann kann man ihn als Bundesligaspieler werten. Aber egal. Ein Bekenntnis zu seinem Verein sieht bekanntlich anders aus. Sein Weggang ist schade, aber löst eine Baustelle als RV.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1817
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon tomnoah » Mittwoch 3. Februar 2016, 05:59

...nicht so ganz unerwartet kommt seine Begründung für den Wechsel bei seinem ersten Statement in Frankfurt. Zuerst sagt er artig was die Eintracht für ein toller Club ist und dass er spielen will, aber dann sagt er "Änis hat mir dazu geraten". Self Hatira sollte man hier in Berlin auf den Index setzen. Zuletzt hat er sich ja vom Problemkind fast zum Saboteur entwickelt. Mal sehen was die Ostkurve sagt falls er hier im rot schwarzen Trickot aufläuft.

Gehräsel ist für mich mehr Opfer als Täter. Ich kann seine Entscheidung nachvollziehen. Er will spielen und Kohle verdienen. Übrig bleibt, dass es immer seltener wird, dass ein Spieler sich an einen Verein gebunden fühlt. Es geht um Kohle und ansonsten um gar nichts. Brooks scheint wohl nur die rühmliche Ausnahme zu sein. IS sagte ja dazu auch gerade, ohne KKR hätten wir mit Brooks nicht verlängern können. Also auch da ging`s zuerst mal um den schnöden Mammon. Das ist halt so heutzutage. Wer will es den Jungs verübeln.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [39] Yanni Regäsel

Beitragvon thommy » Mittwoch 3. Februar 2016, 08:11

thommy hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:ich sehs eher so dass er keine Geduld mitbringt


und worauf hätte er warten sollen?
Weiser und Pekarik haben Verträge bis 2018, soll Regäsel also in der Regionalliga kicken,
um dann in 2,5 Jahren vielleicht bei uns auf der Bank sitzen zu können?
das wäre doch absolut schädlich für seine Karriere, welcher Spieler würde sowas machen,
wenn er stattdessen bei einem anderen Bundesligisten durchaus Chancen auf Einsätze hätte?


wollen wir doch mal sehen ob der Wechsel zur SGE weniger schädlich ist ;)

Pekarik ist 29,
Weiser aktuell Überflieger, wer weis wie lange er noch bei uns ist...

jetzt bekommt YR seinen allerersten Profivertrag und wollte bei Hertha abwarten ob er in den 18 Kader aufgenommen wird.... war vorerst noch nichts... und dann gleich Wechsel zu einer Mannschaft wo die Situation die Gleiche zu sein scheint :roll:

ich hatte es bereits geschrieben (und darauf bist du gar nciht eingegangen!) :
"ob er an Chandler (und Ignjovski ? lt. tm ca. 2 Mio wert) 26/25 Jahre vorbeikommt wage ich zu bezweifeln...."

Ignjovski ist immerhin serbischer Nationalspieler und Chandler amerikanischr Nationalspieler...... und Jünger als Peka :!:

so sehe ich sportlich bzw. für seine Entwicklung keinen Vorteil (außer vielleicht mehr Kohle)

.... ein Vertrag bei uns und einen Leihe wäre für beide Seiten wohl das beste gewesen....

wir werden es sehen ob er den Mukki macht ;)


lt. Kicker:

"Über eine Verpflichtung des 20-Jährigen im kommenden Sommer war sich die Eintracht laut Veh und Hübner ohnehin bereits einig und nutzte nun die Gelegenheit, den Transfer vorzuziehen."

.... von wegen abwarten ob er im Kader steht... ;)
thommy
 
Beiträge: 3216
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Käp71 » Mittwoch 3. Februar 2016, 12:37

Auch hier: Richtige Entscheidung, sich schnellstmöglich von ihm zu trennen.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Aussendienst » Mittwoch 3. Februar 2016, 13:29

Auch hier vollste Zustimmung, Reisende soll man nicht aufhalten
Bei entsprechenden Leistungen hat(te) jeder die Chance sich bei Pal Dardai durchzusetzen.
So verbohrt wie der kleine General ist dieser Trainer nicht,
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon arno85 » Mittwoch 3. Februar 2016, 18:42

Aussendienst hat geschrieben:Bei entsprechenden Leistungen hat(te) jeder die Chance sich bei Pal Dardai durchzusetzen.
So verbohrt wie der kleine General ist dieser Trainer nicht,


Heute, habe ich gelesen, feiert unser Trainer sein einjähriges Jubiläum als Cheftrainer. Was glaubst du, wie viele Debütanten er in diesem Jahr in einem Pflichtspiel eingesetzt hat?

Soll ich es dir verraten? Es war einer und der hieß Regäsel. Da hatte der kleine General bestimmt auch keine schlechtere Quote.
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon XxxxBerlinerxxxx » Mittwoch 3. Februar 2016, 20:00

" Wie sagte Dardai: „Yanni hat sich so entschieden, dann ist das so. Ich freue mich über John
Brooks, er hat ein gutes, ein richtiges Zeichen gesetzt.“ Heißt: Wer zu Hertha keine Verbundenheit entwickeln kann,
wird hier nicht weit kommen. "

Dardai denkt schlau, er ist Fußball-Vollprofi. Er hat 100% Recht ! Pal ist für mich der erste Trainer, der überdimensional denkt !
Danke Pal, du bist wirklich der Beste !!
Da EF schon seit 2 Jahren an Ben dran war, zuletzt nicht möglich wegen seiner Verletzung, war die Eskalation zuletzt seine
Chance dahin zugehn und desweiteren Yanni vorgezogen mitzunehmen.

Aber all trotzdem, Solche Jungs braucht kein Verein. MP hat andere im Auge die ehrlicher sowie Vereinsgebundener sind !!

Danke Pal und Micha !!!! Macht weiter so !

2020 Deutscher Meister Hertha BSC
Benutzeravatar
XxxxBerlinerxxxx
 
Beiträge: 148
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:33

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Käp71 » Donnerstag 4. Februar 2016, 16:42

Nachdem sich zu bestätigen scheint, aus welchem "Holz" YR ist, können wir froh sein, dass er so schnell weggekauft wurde. Armin Veh schätze ich als sehr fit ein. Der weiß, was er da bekommt. Anders als bei uns sehe ich bei der SGE andere Spielertypen. Da kann die "Streetfighter"-Mentalität vielleicht eher greifen.
Nicht alle berliner Nachwuchsspieler gehen in diese Richtung.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Yanni Regäsel

Beitragvon Aussendienst » Donnerstag 4. Februar 2016, 17:36

Glaubst Du ,daß aus einer halben Boxabteilung (ÄBH, Zambrano,Seferovic usw) ein verschworenes Team enstehen kann ?
Ich nicht.. Der Kader der Eintracht liest sich wie Ärger ³, mit einigen handfesten Egomanen.
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

VorherigeNächste

Zurück zu Ehemalige