Pierre-Michel Lasogga

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Käp71 » Mittwoch 26. August 2015, 18:00

Dread hat geschrieben:Ich bin froh, dass der Kasper weg ist. So muss ich ihn nur noch in der Zusammenfassung der Sportschau ertragen.


Fern....bedienung? :lol:
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Dread » Donnerstag 27. August 2015, 12:39

Sag das mal meiner Frau... :lol:
Benutzeravatar
Dread
 
Beiträge: 347
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 15:27

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon wahl_icke » Mittwoch 2. September 2015, 15:26

Dread hat geschrieben:Sag das mal meiner Frau... :lol:
Wie ist dass zu verstehen?? :D
wahl_icke
 
Beiträge: 597
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:25

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon flaschenkind » Freitag 11. September 2015, 20:30

Der angeblich so überschätzte Lasso hat bereits 2 Buden gegen gladbach gemacht.
Glückwunsch an unseren ehemaligen !!
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2086
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Samstag 12. September 2015, 07:31

Ein interessanter Stürmer. Wird wohl bald England anklopfen und wir verdienen auch noch am Weiterverkauf :mrgreen:
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Käp71 » Freitag 18. September 2015, 06:44

Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Spreepirat » Freitag 18. September 2015, 16:56

Wenn jemand nicht klicken möchte:

► Spielstil: „Lasogga wird auf seine wuchtige, aber aggressive Spielweise reduziert.“

► Rolle: „Lasogga wird von den Fans als Kämpfer wahrgenommen, der ohne klare Strategie jede Herausforderung annimmt.“

► Persönlichkeit: „Er gilt als unreife, impulsive Persönlichkeit, die sich draufgängerisch und grob auf und neben dem Platz verhält.“

► Glamour-Faktor: „Hart formuliert – Lasogga steht für einen in der Volkstümlichkeit stark verankerten Proleten.“

► Stärken: „Kampfgeist in der DNA, ein echter Macher, im Kern ein Entertainer.“

► Schwächen: „Keine Spielintelligenz auf dem Platz, eine unbedachte und naive Wortwahl daneben. Wenig Inspiration für Fans und Mannschafts-Kollegen.“

► Chancen: „Ein klares Profil, Mann des Volkes. Mit Selbstironie seine beschränkten Mittel inszenieren.“

► Gefahren: „Ohne Fitness kein Kampf – und ohne Kampf keine Daseinsberechtigung für einen puren Fighter. Es gibt keinen Plan B.“

Ich find es sehr passend.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5985
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Dread » Montag 14. Dezember 2015, 09:11

Lasogga auf Sky nach dem rüden Einsteigen gegen Dante am 16. Spieltag hat geschrieben:"Man muss jetzt nicht gleich wieder übertreiben, wir spielen ja kein Schach. Ein bisschen Körperkontakt gehört dazu, auch mal ein bisschen mehr. Das ist doch eigentlich das Schöne im Fußball. Wenn das nicht mehr da wäre, dann würden die Emotionen ganz fehlen"

Das sagt ja der Richtige. :lol:
Bin ich froh, dass der nicht mehr bei uns spielt.
Benutzeravatar
Dread
 
Beiträge: 347
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 15:27

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon staflip » Montag 14. Dezember 2015, 10:48

Dem hätte ich bei dem Interview auch am liebsten eine ins Gesicht gedrückt. Wie der auf Dantes Standbein gesprungen ist war mehr als fahrlässig und hätte den Wolfsburger richtig verletzen können.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Käp71 » Dienstag 15. Dezember 2015, 19:20

staflip hat geschrieben:Dem hätte ich bei dem Interview auch am liebsten eine ins Gesicht gedrückt. Wie der auf Dantes Standbein gesprungen ist war mehr als fahrlässig und hätte den Wolfsburger richtig verletzen können.


Ich bin nicht alleine. Das war knallrot.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon wahl_icke » Mittwoch 16. Dezember 2015, 11:44

Spreepirat hat geschrieben:Wenn jemand nicht klicken möchte:

► Spielstil: „Lasogga wird auf seine wuchtige, aber aggressive Spielweise reduziert.“

► Rolle: „Lasogga wird von den Fans als Kämpfer wahrgenommen, der ohne klare Strategie jede Herausforderung annimmt.“

► Persönlichkeit: „Er gilt als unreife, impulsive Persönlichkeit, die sich draufgängerisch und grob auf und neben dem Platz verhält.“

► Glamour-Faktor: „Hart formuliert – Lasogga steht für einen in der Volkstümlichkeit stark verankerten Proleten.“

► Stärken: „Kampfgeist in der DNA, ein echter Macher, im Kern ein Entertainer.“

► Schwächen: „Keine Spielintelligenz auf dem Platz, eine unbedachte und naive Wortwahl daneben. Wenig Inspiration für Fans und Mannschafts-Kollegen.“

► Chancen: „Ein klares Profil, Mann des Volkes. Mit Selbstironie seine beschränkten Mittel inszenieren.“

► Gefahren: „Ohne Fitness kein Kampf – und ohne Kampf keine Daseinsberechtigung für einen puren Fighter. Es gibt keinen Plan B.“

Ich find es sehr passend.
Ich finde es vernichtend lol
wahl_icke
 
Beiträge: 597
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:25

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Spreepirat » Freitag 18. Dezember 2015, 18:32

Und für die Überlegung hast Du 3 Monate gebraucht? ;)
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5985
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon arno85 » Dienstag 29. Dezember 2015, 15:47

Neues Porträt von Lasogga von 11 Freunde via Spiegel: http://www.spiegel.de/sport/fussball/pi ... 69272.html

Die Aussage im Artikel deckt sich im Wesentlichen mit den Beobachtungen der Bild vor wenigen Monaten. Aussage ist: Lasso ist ein bulliger, harter Kämpfer, tölpel- und pöbelhaft im Auftreten und Muttersöhnchen. Insgesamt sehr wohlwollend und lobt ihn als Spieler einer vergessenen Art.

Ich kann diese Beobachtung weitgehend teilen, und finde es nach wie vor ein bisschen schade, dass wir ihn damals abgaben - wohl vor allem weil ihn Luhukay vergrault haben dürfte, indem er Wagner ihm vorzog - was sich mir gar nicht erschließen will. Insofern finde ich seine Behandlung im Olympiastadion auch immer etwas ungerecht. Andererseits kann man nicht meckern, bei dem was wir für ihn kassiert haben.
arno85
 
Beiträge: 1279
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Arapahoe » Dienstag 29. Dezember 2015, 17:41

arno85 hat geschrieben:Neues Porträt von Lasogga von 11 Freunde via Spiegel: http://www.spiegel.de/sport/fussball/pi ... 69272.html

Die Aussage im Artikel deckt sich im Wesentlichen mit den Beobachtungen der Bild vor wenigen Monaten. Aussage ist: Lasso ist ein bulliger, harter Kämpfer, tölpel- und pöbelhaft im Auftreten und Muttersöhnchen. Insgesamt sehr wohlwollend und lobt ihn als Spieler einer vergessenen Art.

Ich kann diese Beobachtung weitgehend teilen, und finde es nach wie vor ein bisschen schade, dass wir ihn damals abgaben - wohl vor allem weil ihn Luhukay vergrault haben dürfte, indem er Wagner ihm vorzog - was sich mir gar nicht erschließen will. Insofern finde ich seine Behandlung im Olympiastadion auch immer etwas ungerecht. Andererseits kann man nicht meckern, bei dem was wir für ihn kassiert haben.


Ja ... ich habe den Beitrag auch gelesen. Auch ich finde ihn recht zutreffend. Etwas anders sieht es da mit Deiner "Wehmut" über den "Letzten Bullen" aus. Um es kurz zu machen: Ich bin eigentlich ganz froh, daß er weg ist. So einen extrovertierten Typen muss eine Mannschaft "vertragen" können. Natürlich rennt er, und natürlich hat er eine wuchtige Dynamik ... aber wenn er sich wie Tarzan (oder Cheetah?) auf die Brust trommelt, oder die Zuschauer zu animieren versucht, ist bei mir auch immer ein bisschen "Fremdschämen" angesagt! Und es steht ihm als 24 - jährigem Schnösel, mit durchaus überschaubaren Leistungen, - meiner Meinung nach - auch nicht zu, sich so in den Mittelpunkt zu stellen. (Ebensowenig übrigens, wie dem ähnlich präpotenten Holtby, der sich dafür von Spahic wohl auch schon mal eine Backpfeife eingefangen hat).
Nein, er hat uns eine anständige Ablöse eingebracht, und ich denke, damit sollte es sich jetzt auch haben.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 800
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Pierre-Michel Lasogga

Beitragvon Käp71 » Samstag 23. Januar 2016, 19:30

Immer amüsant. Besonders auf die Distanz.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

VorherigeNächste

Zurück zu Ehemalige