Arne Friedrich

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: Arne Friedrich

Beitragvon HerthasNordlicht » Montag 19. September 2011, 20:09

Ich
herthamichi hat geschrieben:Schade eigentlich. Seine WM-Form war absolute Weltspitze. Da sehe ich in Deutschland
gegenwärtig keinen Abwehrspieler, der an diese Form herankommt, bzw. bei dem man
uneingeschränkt solch ein sicheres Gefühl haben kann wie bei AF damals.

Ich find´s auch Schade. Hoffe, das dies jetzt nicht das Ende seiner Karriere ist. Aber bei Problemen an der Bandscheibe, damit ist nicht zu spaßen.
Abwehrspieler wie Hummels, Höwedes oder Badstuber sind für Ihr Alter schon sehr gut. Ihnen fehlt es natürlich an Erfahrung, die Arne bei der WM in Südafrika hatte.
Hertha BSC - Meine Stadt - Mein Verein
HerthasNordlicht
 
Beiträge: 503
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 17:02

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Moep_BSC » Montag 19. September 2011, 21:47

für die Nationalmannschaft wäre er wohl sowieso nichts mehr gewesen. trotzdem schade,da ich ihn eigentlich immer mochte(zumindest bis er uns verlassen hat)
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5933
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Arne Friedrich

Beitragvon rustneil » Dienstag 20. September 2011, 08:50

Eine der Charaktereigenschaften, die ich immer an Arne geschätzt habe, war sein teilweise unkonventionelles Verhalten. Dies hat ihn mir immer symphatisch gemacht, da er sich stets bemühte, seinen eigenen Weg zu gehen und seine Ideale hierbei nicht zu verraten. So ist diese Trennung vom VFL wohl eher eine Reaktion auf die Probleme zwischen ihm und Magath als eine Frage von gesundheitlichen Befindlichkeiten und körperlichen Beschwerden. Magath hatte es abgelehnt, das Friedrich am Training der Profis teilnimmt und sich somit wieder an die Mannschaft herantastet. Stattdessen sollte er sein Aufbauprogramm bei den Amateuren durchziehen. Ich kann den Schritt von Arne verstehen. Vielleicht will er ja nach Hause zurück! Bin gespannt ob er im Januar mit uns ins Trainingslager fährt.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Spreepirat » Dienstag 20. September 2011, 09:27

Das ist zwar pure Spekulation, aber wenn er wieder an die Form der WM herankommen sollte, wäre er definitiv eine Verstärkung für uns.
Auf jeden Fall denke ich, dass man ihm die Tür aufhaltren sollte, wenn er wieder fit wird.
Denn auch wenn es einige hier nicht wahr haben wollen, er hat sich bei seinem Wechsel damals dem Verein gegenüber völlig korrekt verhalten.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Trigger » Dienstag 20. September 2011, 10:36

Und wieder einer, der es, nachdem er Hertha charkterlos verlassen hat, zu nichts mehr brachte. Willkommen im Club! Das ist der Fluch der Fans...seit Deisler.... :lol: :lol: :lol:

Ich hoffe, er kommt nicht als Funktionär oder sowas hierher zurück!
Trigger
 
Beiträge: 238
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:09

Re: Arne Friedrich

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Dienstag 20. September 2011, 11:30

Finde es ehrlich gesagt etwas unfair Arne oder auch Deisler als Charakterlos zu bezeichnen.
Wobei Deisler sicher ein spezielles Thema ist und viel durchgemacht hat.

Doch Arne ist damals nach dem Abstieg gegangen und hat uns gut Geld gebracht. Bei 3Millionen Jahresgehalt war klar, dass er so nicht in die 2.Liga mitkommt. Du kannst von niemanden verlangen, sein Gehalt um über die Hälfte zu reduzieren, anders hätten wir uns Arne nicht leisten können (Raffa hat damals z.B. nicht soviel bekommen und nach dem Aufstieg am Ende trotz ersten verzicht sein altes Gehalt eingesackt).
Man muss halt bedenken, dass Wechsel im Fußball normal sind. Pantelic wollte damals auch zuviel Geld für den Verein, doch ihn bezeichnet niemand als Charakterlos (was ich jetzt auch nicht würde).
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Spreepirat » Dienstag 20. September 2011, 12:00

Trigger hat geschrieben:Und wieder einer, der es, nachdem er Hertha charkterlos verlassen hat, zu nichts mehr brachte. Willkommen im Club! Das ist der Fluch der Fans...seit Deisler.... :lol: :lol: :lol:

Ich hoffe, er kommt nicht als Funktionär oder sowas hierher zurück!


Und jetzt erklärst Du mal allen, was bei Arnes Abschied charakterlos war.
Würdest Du bei Deinem Arbeitgeber auf eine Teil Deines Gehaltes verzichten, wenn es ihm schlechter geht, oder würdest Du das Angebot einer anderen Firma annehmen, wo Du mindestens das gleiche Gehalt wie in der alten hast?
Und auch das Arne als Nationalspieler nicht in die zweite Liga wollte, kann ich voll und ganz nachvollziehen.
Er haz sich damals völlig korrekt verhalten und frühzeitig gesagt, dass man in der 2ten wohl nicht mit ihm planen könnte.Er hat jahrelang für den Verein alles gegeben, ihm jetzt fehlenden Charakter vorzuwerfen, ist absoluter Blödsinn.
Wie BHF schon sagte, sind Wechsel im Fussball völlig normal und teilweise halt den Umständen geschuldet. Kein Spieler dieser Welt ist mit einem Verein verheiratet und Geld wollen sie alle verdienen. Aber das will doch jeder von uns. Allerdings haben wir damit auch bis Mitte 60 Zeit.
Aber es war ja im alten Forum schon so, Arne war der Buhmann und Pante mit seinen überzogenen Vorstellungen war der Held. Manche haben schon eine etwas verschrobene Sicht der Dinge.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Trigger » Dienstag 20. September 2011, 15:30

Spreepirat hat geschrieben:
Trigger hat geschrieben:Und wieder einer, der es, nachdem er Hertha charkterlos verlassen hat, zu nichts mehr brachte. Willkommen im Club! Das ist der Fluch der Fans...seit Deisler.... :lol: :lol: :lol:

Ich hoffe, er kommt nicht als Funktionär oder sowas hierher zurück!


Und jetzt erklärst Du mal allen, was bei Arnes Abschied charakterlos war.
Würdest Du bei Deinem Arbeitgeber auf eine Teil Deines Gehaltes verzichten, wenn es ihm schlechter geht, oder würdest Du das Angebot einer anderen Firma annehmen, wo Du mindestens das gleiche Gehalt wie in der alten hast?
Und auch das Arne als Nationalspieler nicht in die zweite Liga wollte, kann ich voll und ganz nachvollziehen.
Er haz sich damals völlig korrekt verhalten und frühzeitig gesagt, dass man in der 2ten wohl nicht mit ihm planen könnte.Er hat jahrelang für den Verein alles gegeben, ihm jetzt fehlenden Charakter vorzuwerfen, ist absoluter Blödsinn.
Wie BHF schon sagte, sind Wechsel im Fussball völlig normal und teilweise halt den Umständen geschuldet. Kein Spieler dieser Welt ist mit einem Verein verheiratet und Geld wollen sie alle verdienen. Aber das will doch jeder von uns. Allerdings haben wir damit auch bis Mitte 60 Zeit.
Aber es war ja im alten Forum schon so, Arne war der Buhmann und Pante mit seinen überzogenen Vorstellungen war der Held. Manche haben schon eine etwas verschrobene Sicht der Dinge.

Das sehe ich anders:

1. Ist es ein Unterschied ob man 1.000 oder 3.000 Euro im Monat verdient? JA! Aber bei Millionenverträgen relativiert sich das dann wohl. Dieser Vergleich mit meiner Arbeit ist wohl völlig daneben gegriffen.
2. Ist Hertha der Verein, dem in erster Linie ER etwas zu verdanken hat und nicht umgekehrt.
3. Sind andere Spieler freiwillig den Weg in die 2. Liga gegangen, weil Sie zu Ihrem Bockmist im Abstiegsjahr standen. Diese Spieler hatten etwas, das ein Herr Friedrich nicht hat: EHRE! Ich vergesse nicht, wie die Ratten das sinkende Schiff verlassen haben. DA gibt es für mich nichts mehr zu verstehen.
4. Zu Pante habe ich nicht eine Zeile gesagt, schon gar nicht das er mein Held wäre. Das hier ist ja auch der Arne-Fred! Wieso ich daher eine "verschrobene Sicht der Dinge" habe, erschließt sich mir nicht. Aber "Danke" für das über den Kamm scheren und in die selbe Schublade stecken!
5. Dem Nationalspieler Ramos hat der Weg in die zweite Liga (wenn auch nicht ganz freiwillig) jedenfalls nicht geschadet. Ein Podolski z.B. spielte 2004/05 auch in der Nati, obwohl er mit Köln in Liga 2 kickte. Ein Herr Friedrich war sich dafür aber zu fein.

Mir ist dieser Typ daher aber auch sowas von egal...
Trigger
 
Beiträge: 238
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:09

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Spreepirat » Dienstag 20. September 2011, 16:38

Den Vergleich mit Podolski lass ich gelten. Den mit Ramos bestimmt nicht. Oder möchtest Du die deutsche Nationalelf mit der komlumbianischen auf eine Stufe stellen?
Wenn ich mich recht erinnere hat Arne 8 Jahre in Berlin gespielt, da hält es sich dann wohl die Waage, wer wem was zu verdanken hat.
Und andere Spieler hatten also die EHRE? Diese Ehre haben sich die anderen Spieler aber seltsamerweise auch teur bezahlen lassen. Nur um die Ehre kann es also wohl nicht gegangen sein.
Ohne, dass Du Dir den Schuh jetzt anziehen sollst, aber bereits in der Abstiegssaison war AF für viele hier im Forum der Sündenbock und später wurde ihm dann sein Abgang vorgeworfen, obwohl ihn doch hier eh keiner mehr sehen wollte. Und sorry, das nenn ich Doppelmoral und Heuchelei.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Arne Friedrich

Beitragvon truly22 » Freitag 21. Oktober 2011, 18:56

Vielleicht klärt sich ja einiges, wenn Arne am Sonntag im Sportplatz auftritt.

Ich finde es schon spannend, wie sich die Geschichte hier nach so langer Zeit wiederholt, wenn man eure Beiträge liest.
Ich denke, dass es, egal wie viel man verdient, verständlich ist, wenn man nicht menschenfreundlich auf ein paar Millionen verzichtet, die man woanders verdienen konnte. Wie schnell so eine Karriere zu Ende sein kann, hat Arne selbst bitter erfahren müssen. Und nebenbei bemerkt - seinen Rücken hat er sich schon bei uns kaputtgespielt, als er eben nicht pausiert hat, weil er der Mannschaft helfen wollte.
truly22
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:07

Re: Arne Friedrich

Beitragvon megman » Freitag 21. Oktober 2011, 19:33

truly22 hat geschrieben:Vielleicht klärt sich ja einiges, wenn Arne am Sonntag im Sportplatz auftritt.

Ich finde es schon spannend, wie sich die Geschichte hier nach so langer Zeit wiederholt, wenn man eure Beiträge liest.
Ich denke, dass es, egal wie viel man verdient, verständlich ist, wenn man nicht menschenfreundlich auf ein paar Millionen verzichtet, die man woanders verdienen konnte. Wie schnell so eine Karriere zu Ende sein kann, hat Arne selbst bitter erfahren müssen. Und nebenbei bemerkt - seinen Rücken hat er sich schon bei uns kaputtgespielt, als er eben nicht pausiert hat, weil er der Mannschaft helfen wollte.



...muahh... :shock: Onkel Dieter, Onkel Dieter, der böse Trainer lässt mich nicht spielen.... (Verletzt, macht nix )
ich will spielen ! ach ja Onkel Dieter ist denn schon meine geheime Sonderzahlung zum Saisonende angewiesen ?
(weil mein grosszügiger Gehaltsverzicht muss ja wieder aufgefangen werden.... )

Arne, nein danke denn da bleibt immer was hängen.... :twisted:
megman
 
Beiträge: 227
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 06:54

Re: Arne Friedrich

Beitragvon Spreepirat » Freitag 21. Oktober 2011, 20:43

Komisch, dass ausgerechnet bei AF, der sich nur wirklich länger als die meisten anderen Spieler den Arsch für die Hertha aufgerissen hat, nur das Negative hängen bleibt.
Und ich gehe mal davon aus, dass er zwischenzeitlich als aktueller Nationalspieler durchaus Angebote hatte, wo er mehr hätte verdienen können, als hier in Berlin. Selbst zu DH's Zeiten.

Aber gut, so ist das Volk nunmal. AF wird verurteilt und wie ich schon mal erwähnt habe, wird ein Pantelic im Gegnzug zum Berliner Volkshelden gemacht, obwohl er mit seinen Forderungen den Verein komplett in den Ruin getrieben hätte. Davon spricht aber keiner mehr. Aber Pante war ja auch DIE Identifikationsfigur schlecht hin. Wieviele Vereinswappen hat der eigentlich mittlerweile schon geknutscht und wieviele VEreine zur Herzensangelegenheit erklärt?

Aber gut, Ihr braucht einen Buhmann und habt ihn in AF gefunden....
Dabei war Arne mehr Herthaner als so mancher hier im Forum ....
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Arne Friedrich

Beitragvon staflip » Freitag 21. Oktober 2011, 21:43

Spreepirat hat geschrieben:Komisch, dass ausgerechnet bei AF, der sich nur wirklich länger als die meisten anderen Spieler den Arsch für die Hertha aufgerissen hat, nur das Negative hängen bleibt.
Und ich gehe mal davon aus, dass er zwischenzeitlich als aktueller Nationalspieler durchaus Angebote hatte, wo er mehr hätte verdienen können, als hier in Berlin. Selbst zu DH's Zeiten.

Aber gut, so ist das Volk nunmal. AF wird verurteilt und wie ich schon mal erwähnt habe, wird ein Pantelic im Gegnzug zum Berliner Volkshelden gemacht, obwohl er mit seinen Forderungen den Verein komplett in den Ruin getrieben hätte. Davon spricht aber keiner mehr. Aber Pante war ja auch DIE Identifikationsfigur schlecht hin. Wieviele Vereinswappen hat der eigentlich mittlerweile schon geknutscht und wieviele VEreine zur Herzensangelegenheit erklärt?

Aber gut, Ihr braucht einen Buhmann und habt ihn in AF gefunden....
Dabei war Arne mehr Herthaner als so mancher hier im Forum ....

Danke. Habe mich zur WM (da stand der Abschied von Hertha ja schon fest) riesig über seine Leistungen gefreut. Das hat er sich in meinen Augen wirklich verdient. Ich denke das Problem für viele war, dass er Dieter Hoeneß zu Wolfsburg gefolgt ist. Zum typischen Kommerzverein wechselt man allgemein eh nur als geldgeiler Sack, der nochmal richtig abräumen will vor seiner Frührente. Naja, weit hergeholt ist es ja nicht, doch denke ich, dass Arne sich nur die Möglichkeit offen gehalten hat, weiter in der Nationalmannschaft zu spielen und Wolfsburg der einzige Verein war, der ihm keine Gehaltsabstriche beschert hat. Ich fand den Wechsel zu Wolfsburg auch nicht toll, jedoch war mir bewusst, dass Arne die Jahre zuvor alles für die Hertha gegeben hat. Und mit 31 als Nationalspieler gehst du nicht in die 2. Liga, da dies das letzte mal sein kann, dass du einen Erstligavertrag bekommst.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Arne Friedrich

Beitragvon herthamichi » Freitag 21. Oktober 2011, 23:57

Sein Abgang damals war einfach aus vernünftigen Kostengesichtspunkten sowohl für ihn
selbst als auch für den Verein Hertha BSC folgerichtig. Seine WM-Leistung war phänomenal
und alle, die ihm eine Revolution gegen den Trainer unterstellt hatten, wurden später durch
verschiedene Favre-Interviews Lügen gestraft.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Arne Friedrich

Beitragvon herthamichi » Montag 24. Oktober 2011, 18:10

Arne Friedrich / transfermarkt.de / dpa hat geschrieben:Wenig Verständnis hat Friedrich dagegen für kritische Aussagen seines Ex-Arbeitgebers Hertha, nachdem der gebürtige Niedersachse nach dem Abstieg der Berliner 2009 den Club verlassen hatte. «Ich kann das nicht nachvollziehen. Jeder muss meine Entscheidung respektieren», betonte Friedrich. «Ich bin sehr, sehr lange in Berlin geblieben, habe in der Zeit mehrere Angebote ausgeschlagen.» Deswegen könne er nicht nachvollziehen, dass es verwerflich sei, nach neun Jahren den Verein zu verlassen.


Gerade eben aktuelle Aussagen von ihm gefunden mit einigen anderen Äusserungen zu anderen Themen:
http://www.transfermarkt.de/de/friedric ... 74731.html
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

VorherigeNächste

Zurück zu Ehemalige