Favre und Funkel

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: Favre und Funkel

Beitragvon rustneil » Montag 21. September 2015, 08:56

Wenn das alles stimmen sollte, was man heute so in den Nachrichten hört und sieht, ist Lulu nichts anderes als ein Feigling. So wirds schwer mit einem neuen attraktivem Arbeitgeber.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Aussendienst » Montag 21. September 2015, 10:45

Das ist aus meiner Warte rel leicht zu erklären. Favre formiert das Team nach einem vorgebenenen taktischen Konzept.
Sowie die tragenden Spieler wechseln , wird dieses Konzept infrage gestellt. Das geht mal gut , mal nicht. Bei Hertha ging es
jedenfalls schwer in die Buchs´n. Die hätten damals auch noch die restlichen 27 Spiele versemmelt.
Meines Erachtens hat es Eberl als entscheidenden Fehler versäumt die Abwehr zu verstärken.
Ich möchte da jetzt nicht Trainer sein. die stehen hinten schlecht und vorne hilft nur noch der Fußballgott
Defensive ist gerade im unterenTtabellendrittel wichtiger als ein halbwegs funktionierender Sturm.
Wenn das mal am Ende reicht...
Aussendienst
gesperrt
 
Beiträge: 1979
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 18:38

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Arapahoe » Montag 21. September 2015, 20:46

Zuallererst: Favre hat seine Mannschaft im Stich gelassen. Der "Kapitän" sollte das kenternde Schiff als Letzter verlassen. Alle unangenehmen Begleiterscheinungen einer sportlich desaströsen Situation muss er - das ist zumindest meine Meinung - aushalten, bis man ihn von seiner Pflicht entbindet. Er darf einfach nicht wegrennen. Zumal er von Vereinsseite massiv gestützt wurde, und ihm das sachverständige Gladbacher Umfeld eigentlich auch liegen müsste.
Aber Favre tut mir natürlich auch leid. Man möchte sich nicht vorstellen, welche Höllenqualen dieser sensible Perfektionist durchlitten hat, als alles, was er versuchte, nicht funktionierte ... ! Wieviele Nächte wird er wohl in der letzten Zeit ruhig geschlafen haben? Vielleicht konnte er einfach nicht mehr ... !? Ich glaube nicht, daß wir ihn in der Bundesliga nochmal wiedersehen. Schade, um so viel Kompetenz !
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Favre und Funkel

Beitragvon miper » Montag 28. September 2015, 08:35

Ich fand das gestern im Doppelpass schon erstaunlich, dass LF bei uns auch 3 oder 4X unangekündigt das Handtuch werfen wollte und DH ihn mehrfach noch am Flughafen abfangen musste, weil er sonst einfach weggewesen wäre
miper
 
Beiträge: 139
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 21:06

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 11. Oktober 2015, 15:09

Arapahoe hat geschrieben:Zuallererst: Favre hat seine Mannschaft im Stich gelassen. Der "Kapitän" sollte das kenternde Schiff als Letzter verlassen. Alle unangenehmen Begleiterscheinungen einer sportlich desaströsen Situation muss er - das ist zumindest meine Meinung - aushalten, bis man ihn von seiner Pflicht entbindet. Er darf einfach nicht wegrennen. Zumal er von Vereinsseite massiv gestützt wurde, und ihm das sachverständige Gladbacher Umfeld eigentlich auch liegen müsste.
Aber Favre tut mir natürlich auch leid. Man möchte sich nicht vorstellen, welche Höllenqualen dieser sensible Perfektionist durchlitten hat, als alles, was er versuchte, nicht funktionierte ... ! Wieviele Nächte wird er wohl in der letzten Zeit ruhig geschlafen haben? Vielleicht konnte er einfach nicht mehr ... !? Ich glaube nicht, daß wir ihn in der Bundesliga nochmal wiedersehen. Schade, um so viel Kompetenz !


Will mich kurz korrigieren: Nachdem in den letzten Spielen zu beobachten war, daß LF in MG offenbar eine intakte Mannschaft hinterlassen hat (zu der er am Ende allerdings keinen Zugang mehr fand), bin ich NICHT mehr der Meinung, daß er keinen Bundesligisten mehr trainieren wird. Letztlich muss man sagen, daß der Schweizer den Borussen sogar einen Gefallen getan, und selbst für ihre sportliche Wiederauferstehung gesorgt hat, als er sich konsequent zurückzog ... ! Womöglich qualifiziert ihn dieses Verhalten erst recht für kommende Aufgaben ?!

... soviel nur der Vollständigkeit halber !
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Spreepirat » Montag 12. Oktober 2015, 17:55

In der Krise die Koffer zu packen, qualifiziert also für kommende Aufgaben?
Sorry, ein Trainer, der nicht stressresistent ist, sollte den Job wechseln.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5986
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Arapahoe » Donnerstag 15. Oktober 2015, 14:44

Spreepirat hat geschrieben:In der Krise die Koffer zu packen, qualifiziert also für kommende Aufgaben?
Sorry, ein Trainer, der nicht stressresistent ist, sollte den Job wechseln.


Schon klar ... das war ja zu Anfang auch meine Meinung. Inzwischen ist aber zu sehen, daß Favre womöglich ein besseres Gespür für die Situation hatte, als sein Management, und eine spektakuläre Konsequenz zog. ... Im Angesicht des aktuellen Erfolges hat er letztlich doch vieles richtig gemacht ... und das relativiert meine urprüngliche Sichtweise schon ... !
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 803
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: Favre und Funkel

Beitragvon rustneil » Dienstag 24. Mai 2016, 20:09

Lulu ist seit heute bei OGC Nice als neuer Cheftrainer unter Vertrag. Da er aus dem französisch sprechenden Teil der Schweiz kommt, versteht man ihn dort jedenfalls. Viel Glück!
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Start-Nr.8 » Mittwoch 25. Mai 2016, 08:33

Einerseits freue ich mich für Lucien. Er ist letztlich ein ganz hervorragender Trainer und hätte schob viel früher wieder ans Spielfeld gehört.

Andererseits ist die fanzösische Liga tiefste Provinz, wenn es nicht gerade Paris SG ist...
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: Favre und Funkel

Beitragvon arno85 » Mittwoch 25. Mai 2016, 17:34

Das ist wahr. Ich bin etwas überrascht über dieser Wahl von ihm. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er keine Angebote von deutlich größeren Clubs gehabt hätte. Ich halte ihn für einen hervorragenden Trainer. Das heißt wohl, dass er sich bewusst für einen etwas ruhigeren Arbeitsplatz entschieden hat.
arno85
 
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Joel » Samstag 3. September 2016, 06:09

arno85 hat geschrieben:Das ist wahr. Ich bin etwas überrascht über dieser Wahl von ihm. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er keine Angebote von deutlich größeren Clubs gehabt hätte. Ich halte ihn für einen hervorragenden Trainer. Das heißt wohl, dass er sich bewusst für einen etwas ruhigeren Arbeitsplatz entschieden hat.

Schluss mit der Ruhe, schließlich ist Balotelli dort :mrgreen: er und Favre, der Mario weiß nicht mehr wohin.
Joel
 
Beiträge: 3235
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Favre und Funkel

Beitragvon Joel » Donnerstag 27. Oktober 2016, 16:39

Favre hat wohl eine Anfrage von den Wölfen abgelehnt, hätte aber auch nicht erwartet das er von Nizza nach Wolfsburg gehen würde.
Favre sagt ab
Joel
 
Beiträge: 3235
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:15

Re: Favre und Funkel

Beitragvon herthamichi » Dienstag 21. März 2017, 22:21

Um mal wieder auf den ewigen defensiven Funkel zurück zu kommen. Diese Strategie siegt gegen den offensiven Luhukay.
Zwei Ex - Trainer in einer PK:

https://www.youtube.com/watch?v=pwNcUXNVQqM
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Vorherige

Zurück zu Ehemalige