Dieter Hoeneß

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Dieter Hoeneß

Beitragvon baap_1 » Montag 9. April 2012, 00:31

dieter hoeneß,

war von 1996 bis 2009 bei hertha bsc .

das waren 14 Jahre in denen, dieter hoeneß, erfolgreich für hertha arbeitete .
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon staflip » Montag 9. April 2012, 09:35

Genauso erfolgreich wie Anton Schlecker für die gleichnamige Drogeriekette?
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4738
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon def » Montag 9. April 2012, 09:54

baap_1 hat geschrieben:das waren 14 Jahre in denen, dieter hoeneß, erfolgreich für hertha arbeitete .


das waren evtl. 2-4 Jahren, wo er erfolgreiche Arbeit abgeliefert hat. Danach ist ihm dieser Erfolg leider zu Kopf gestiegen und er hat seine gute Aufbauarbeit in Eigenregie zerstört.

Da Hertha schon am Rande der Insolvenz stand, Schuldenstand an der 60 Mio.-Grenze, hat man bis 2019 seine Namens- und Vermarktungsrechte an Sportfive vertickt und dafür 25 Mio. bekommen, die wegen des Nichterreichens der CL mit Favre verpufft sind. Typische DH-Brechstangentaktik.
Hertha BSC ist nahezu handlungsunfähig wegen einer erdrückenden Schuldenlast. Hertha BSC hat, abgesehen vom Spielerkader, absolut keine Werte, Anlagen die dem Verein gehören, die man im Notfall veräußern könnte.
Wie man da von 14 Jahren erfolgreicher Arbeit sprechen kann, ist mir ein Rätsel :roll:
Unter dem Strich, und das was uns im Endeffekt hinterlassen wurde, ist das ein Armutszeugnis für Dieter Hoeneß und ein extremst eingeschränkter Handlungsspielraum für Hertha BSC...
Benutzeravatar
def
Moderator
 
Beiträge: 2364
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 13:43
Wohnort: Berlin

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Ickewhv » Montag 9. April 2012, 10:01

Die "Klasse" von DH hat man doch gesehen, als er in Wolsburg auch nur verbrannte Erde hinterlassen hat...
Grüße aus´m Norden!
Benutzeravatar
Ickewhv
Moderator
 
Beiträge: 680
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 12:48
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Spreepirat » Montag 9. April 2012, 10:06

Auch wenn es jetzt ein wenig polemisch klingt, aber unsere derzeitige Situation ist ein Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn jemand mit Gewalt versucht, zu beweisen, dass er genauso toll ist, wie sein Bruder.
Dass D.H. es selbst mit viel Geld nicht schafft, hat er, wie schon erwähnt, in Wolfsburg bewiesen.

In Berlin hat er nicht nur verbrannte Erde hinterlassen sondern schlichtweg die Ruine eines Vereins. Und das nur, weil er unbedingt mal die Meisterschale durchs Brandenburger Tor tragen wollte, um sich selbst ein Denkmal zu bauen...
Echte nachhaltige Verdienste um den Verein HErtha BSC ? Realistisch betrachtet leider keine.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 6063
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon baap_1 » Montag 9. April 2012, 15:08

Spreepirat hat geschrieben:Auch wenn es jetzt ein wenig polemisch klingt, aber unsere derzeitige Situation ist ein Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn jemand mit Gewalt versucht, zu beweisen, dass er genauso toll ist, wie sein Bruder.
Dass D.H. es selbst mit viel Geld nicht schafft, hat er, wie schon erwähnt, in Wolfsburg bewiesen.

In Berlin hat er nicht nur verbrannte Erde hinterlassen sondern schlichtweg die Ruine eines Vereins. Und das nur, weil er unbedingt mal die Meisterschale durchs Brandenburger Tor tragen wollte, um sich selbst ein Denkmal zu bauen...
Echte nachhaltige Verdienste um den Verein HErtha BSC ? Realistisch betrachtet leider keine.


gegenbauer und preetz sind an diesem dilemma schuld.

mit gegenbauer und preetz kam der abstieg.

lieber spreepirat, es ist immer wieder erstaunlich wie du und deine gleichgesinnten die wahrheit verdreht.

gruss baap
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Moep_BSC » Montag 9. April 2012, 16:23

also das kannst du doch nicht ernst meinen, oder? wenn einer die Wahrheit verdreht, dann ja wohl du!
der Abstieg kam, weil wir so einen gigantischen Schuldenberg hatten, dass man Pante, Simunic und Voronin gehen lassen musste und keinen Ersatz kaufen konnte.
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5959
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon baap_1 » Montag 9. April 2012, 16:47

Moep_BSC hat geschrieben:der Abstieg kam, weil wir so einen gigantischen Schuldenberg hatten, dass man Pante, Simunic und Voronin gehen lassen musste und keinen Ersatz kaufen konnte.


und wie konnte hertha es sich leisten in der 2.liga den teuersten kader aller zeiten zu engagieren ?

eklär mir das mal.

gruss baap
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon staflip » Montag 9. April 2012, 17:01

baap_1 hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:der Abstieg kam, weil wir so einen gigantischen Schuldenberg hatten, dass man Pante, Simunic und Voronin gehen lassen musste und keinen Ersatz kaufen konnte.


und wie konnte hertha es sich leisten in der 2.liga den teuersten kader aller zeiten zu engagieren ?

eklär mir das mal.

gruss baap

Am besten du schreibst jetzt nix mehr. Unfassbar wie man das auch noch ernst meinen kann...

Was hat denn das Prädikat "teuerster Kader der 2. Liga" mit Dieter Hoeneß zu tun? Eher ist das noch ein Argument FÜR Gegenbauer/Preetz/Schiller, dass sie es geschafft haben, so einen Kader zusammenzustellen, um damit den direkten Wiederaufstieg zu gewährleisten.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4738
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Moep_BSC » Montag 9. April 2012, 17:07

wenn Preetz ein Mittel gegen Aids findet, würde baap wahrscheinlich trotzdem einen Grund finden, um das als etwas schlechtes darstehen zu lassen
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5959
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon staflip » Montag 9. April 2012, 17:10

Moep_BSC hat geschrieben:wenn Preetz ein Mittel gegen Aids findet, würde baap wahrscheinlich trotzdem einen Grund finden, um das als etwas schlechtes darstehen zu lassen

Ja, weil er nix gegen Krebskrankheiten unternommen hat.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4738
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Spreepirat » Montag 9. April 2012, 17:22

Wenn der Threadstartert also der Meinung ist, Preetz und Gegenbauer seien an allem Schuld, dann hätte ich da mal 2 Fragen:

1. Wie hoch war der Schuldenstand bei Hertha BSC, als D.H. den Verein verliess?

2a. Wer hat die bis ca 2019 laufenden Verträge unterzeichnet, deren zu erwartende Einnahmen lange bereits ausgegeben sind?
2b. Wer hat denn dieses Geld bitte ausgegeben?
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 6063
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon baap_1 » Montag 9. April 2012, 18:07

dieter hoeneß hat in der saison 2008/09 gefordert noch mal geld nachzuschießen damit verstärkungen für die rückrunde geholt werden konnten. damit man sich die teilnahme an der Championslige sicher kann. das war dem präsidenten gegenbauer zu risikoreich. ohne diese verstärkungen wurde am ende der 4te platz in der bundesliga erreicht. was natürlich gut ist aber nicht gut genug.

das verpassen der championslige hat verhindert zusätzlich benötigte gelder in den verein zu bringen. dadurch gab es für die saison 2009/10 auflagen, das hertha den Personaletat allerdings von 33,6 auf 28 Millionen Euro senken musste und zusätlich ein Transferüberschuss von fünf Millionen Euro erzielt werden sollte.

dadurch waren wichtige spieler nicht mehr zu halten.

hätte man sich getraut in der saison 2008/09 zu verstärken und damit die championslige zu erreichen, hätte das bedeutet das man alle spieler hätte halten können, einen besseren spieler etat für die saison 2009/10 zur verfügung zu haben ohne auflagen. und mehr einnahmen zu erzielen durch mehr internationale präsenz.

doch das nein von gegenbauer hat dieses verhindert, und dazu geführt das hertha diesen kurs nahm.

gruss baap
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1972
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon Spreepirat » Montag 9. April 2012, 18:32

Du hast mit keiner Silbe meine Fragen beantwortet.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 6063
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Dieter Hoeneß

Beitragvon loony » Montag 9. April 2012, 18:36

baap_1 hat geschrieben:dieter hoeneß hat in der saison 2008/09 gefordert noch mal geld nachzuschießen damit verstärkungen für die rückrunde geholt werden konnten. damit man sich die teilnahme an der Championslige sicher kann. das war dem präsidenten gegenbauer zu risikoreich. ohne diese verstärkungen wurde am ende der 4te platz in der bundesliga erreicht. was natürlich gut ist aber nicht gut genug.

das verpassen der championslige hat verhindert zusätzlich benötigte gelder in den verein zu bringen. dadurch gab es für die saison 2009/10 auflagen, das hertha den Personaletat allerdings von 33,6 auf 28 Millionen Euro senken musste und zusätlich ein Transferüberschuss von fünf Millionen Euro erzielt werden sollte.

dadurch waren wichtige spieler nicht mehr zu halten.

hätte man sich getraut in der saison 2008/09 zu verstärken und damit die championslige zu erreichen, hätte das bedeutet das man alle spieler hätte halten können, einen besseren spieler etat für die saison 2009/10 zur verfügung zu haben ohne auflagen. und mehr einnahmen zu erzielen durch mehr internationale präsenz.
doch das nein von gegenbauer hat dieses verhindert, und dazu geführt das hertha diesen kurs nahm.

gruss baap


Nur eine Frage: WER hätte denn die internationale Präsenz garantiert? Das Geld allein verschafft noch keinen sportlichen Erfolg, schon gar nicht einen Erfolg den man sicher glaubt, bevor überhaupt ein Spiel gespielt ist. Geld allein erzielt weder Tore noch garantiert es sportlichen Erfolg... hätte...hätte...
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1705
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Nächste

Zurück zu Ehemalige