Sandro Wagner

Hier geht's nur um Ex-Herthaner.

Re: Sandro Wagner

Beitragvon flaschenkind » Samstag 21. Januar 2017, 20:00

Leider trug El sandros tor dazu bei uns vom 3. Platz zu verdrängen.
Aber dennoch Anerkennung und glpckwunsch an unseren ehemaligen.
Die wagner festspiele setzen sich in der rückrunde wohl fort.
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2026
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: Sandro Wagner

Beitragvon tomnoah » Sonntag 22. Januar 2017, 05:29

flaschenkind hat geschrieben:Leider trug El sandros tor dazu bei uns vom 3. Platz zu verdrängen.
Aber dennoch Anerkennung und glpckwunsch an unseren ehemaligen.
Die wagner festspiele setzen sich in der rückrunde wohl fort.


Das fängt auch an mich zu faszinieren. Unsere Lachnummer der letzten Saison avanciert zum Mittelstürmer der deutschen Nati. Soweit wird`s noch kommen. Löw hat ja kürzlich schon seinen Namen genannt. Unfassbar ! Aber da sieht man mal wieder was psychologische Faktoren für eine immense Rolle hinsichtlich der Leistungsfähigkeit spielen.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Sandro Wagner

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 22. Januar 2017, 21:17

Jedenfalls bestätigt er die zweite Saison nacheinander seine Aussage, er sei kein Stürmer für die Bank sondern müsse immer in der Startelf starten.
Er scheint aber auch nach dem Weggang von uns noch etwas weiter gereift zu sein, denn 98 war seine letzte Chance um sich für eine Bundesliga-Stammelf zu empfehlen.
Und in Hoffenheim hat er auch Konkurrenz (Uth), die er schlicht einfacher verdrängen kann.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Sandro Wagner

Beitragvon tomnoah » Dienstag 24. Januar 2017, 03:56

Zauberdrachin hat geschrieben:Jedenfalls bestätigt er die zweite Saison nacheinander seine Aussage, er sei kein Stürmer für die Bank sondern müsse immer in der Startelf starten.
Er scheint aber auch nach dem Weggang von uns noch etwas weiter gereift zu sein, denn 98 war seine letzte Chance um sich für eine Bundesliga-Stammelf zu empfehlen.
Und in Hoffenheim hat er auch Konkurrenz (Uth), die er schlicht einfacher verdrängen kann.


..stimmt alles. Aber warum hat er bei uns jede Chance versemmelt und ist nun seit geraumer Zeit ein eiskalter Knipser ?
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Sandro Wagner

Beitragvon Zauberdrachin » Dienstag 24. Januar 2017, 04:25

Bei uns war weder ausreichend Vertrauen vom Trainer, geschweige denn von den Fans vorhanden.
Man muss aber auch klar erkennen, dass wir eine auf ihn zugeschnittene Spielweise erst ab Sommer vor zwei Jahren haben.
Es waren auch mit Ramos, dann mit Kalou Spieler da, die eher gesetzt waren bzw. eine ganz andere Konkurrenz darstellten.
Es kommen ja stets mehrere Dinge zusammen.

Wir sehen ja auch jetzt nur seine Tore und wissen nicht was er noch so versemmelt.
Das Publikum und die Fans bei uns sind um einiges kritischer und geben nicht so viel Kredit.
Er wurde bei Verpflichtung ja schon als Fehleinkauf abgestempelt bevor er überhaupt auch nur ein Spiel gemacht hatte.
Es kommen stets mehrere Dinge zusammen ...
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Sandro Wagner

Beitragvon baap_1 » Dienstag 24. Januar 2017, 23:11

Sandro Wagner hatte bei den Hertha Fans im Stadion schon beim einlaufen aufs Spielfeld überhaupt keine Chance, bei seiner Einwechselung wurde er immer ausgepfiffen. Was sich diese Hertha Fans damals dachten ist mir bis heute nicht begreiflich, da er doch mit unseren Farben ins Spiel ging und zu uns gehörte.
Ich freue mich für Sandro Wagner das er den Respekt von den Fans seiner neuen Vereine bekam und es mit Leistung und Toren zurückzahlen konnte.
Vielleicht sollten die Hertha Fans nochmal darüber nachdenken wie sie in Zukunft auch mit ungeliebten Spielern umgehen möchten, damit ein Fall Sandro Wagner nicht nochmal passiert.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Sandro Wagner

Beitragvon herthamichi » Mittwoch 25. Januar 2017, 00:48

baap_1 ?, aus der Forums - Gruft zurück gekehrt oder wie? :mrgreen: , aber herzlich willkommen!.

Zur Sache Wagner: Er bleibt jemand, der offenbar erst in den letzten zwei Jahren im Spätherbst seiner
Karriere voll aufblühen konnte. Passende Spielsysteme der Mannschaften, in denen er spielte, wären auch noch mal ein
eigenes Thema.

Die Fans haben reagiert auf das was sie erlebten: Dass Ramos und Kalou irgendwann da waren, wurde schon erwähnt.
Er wurde zu bestimmten Zeiten auch unter Luhukay einem Lasogga vorgezogen, was die Fans weniger verstanden,
zumal er eben alles schuldig blieb, was man von einem Stürmer, der aufgestellt wird, erwarten konnte.

Wer jetzt spitzfindig hingeht und sagt, was stellen Lasogga und Wagner heute zur Zeit dar, der irrt. Alles hat seine Zeit.
Später hatte Wagner bei Hertha seine Kurzeinsätze und fiel in diesen eher durch Rüpeleien, Platzverweis oder
Eigentor auf. Auch seine heutige körperliche Spielweise ist hochgradig grenzwertig und wird zu wenig abgepfiffen.

Fan - Pfiffe gegen eigene Spieler würde ich zwar nicht unterstützen, aber ich unterstütze ebenso wenig ein
provokantes Verhalten gegenüber der Ostkurve nach einem Siegtor oder Aussagen, dass Fußballer zu wenig
verdienen.

Sein Abgang hier bleibt nach allem, was er für Hertha hier sportlich geleistet hatte: nämlich so gut wie gar nichts,
absolut verständlich und nachvollziehbar. Und manche Leute muß man eben mit etwas rustikaleren Methoden
seperat den Schuß auf´s leere Tor trainieren lassen. Das scheint ihm ja endlich den anschließenden Erfolg
beschert zu haben, also sollte er Dardai dankbar sein. :lol: :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Sandro Wagner

Beitragvon Zauberdrachin » Mittwoch 25. Januar 2017, 01:45

Ist OT ... mich freut es aber auch, dass Du wieder da bist, baap.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Sandro Wagner

Beitragvon zwölftermann » Mittwoch 25. Januar 2017, 14:42

Ich mag seine Art nicht.
Bei seinen Aussagen fasst man sich teilweise an den Kopf (Fußballer sind unterbezahlt usw.), er wirkt als würde er chronisch an Selbstüberschätzung leiden.

Und wenn er 90 Tore pro Spielzeit schießen würde, ich bin froh, dass er nicht mehr hier ist.
Davon abgesehen gönne ich ihm die Erfolgssträne und seine Tore,aber bei Hertha war er eine Lusche.
zwölftermann
 
Beiträge: 418
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: Sandro Wagner

Beitragvon baap_1 » Donnerstag 26. Januar 2017, 00:00

Ein herzlicher Dank an herthamichi und Zauberdrachin für Eure nette Begrüßung an mich.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zu Sandro Wagner:
Ich habe nur dargestellt wie sich viele Hertha Fans damals verhielten, wenn Sandro Wagner auf das Spielfeld kam: Er wurde einfach ausgepfiffen. Wie man voller Selbstvertrauen für seinen Verein Höchstleistungen erbringen soll, wenn man egal was man macht (auch wenn man noch gar nichts gemacht hat) ausgepfiffen wird, das kann keiner, zumal es in jedem Spiel so war, ohne Ausnahme, aushalten.
Ich konnte verstehen das Sandro Wagner sich gegen uns besonders freute über seinen Erfolg, da es für Sandro Wagner bei uns durch viele Hertha Fans ein Spießrutenlauf war.
Was Sandro Wagner bei anderen Vereinen jetzt bei den Fans an Zutrauen und Respekt bekommt, schafft er momentan auch mit guten Leistungen zurück zu geben.

Was er außerhalb des Spielfeldes sagt, sollte man bei ihm wie auch anderen Fußballern nicht auf die Goldwaage legen, da nicht viele Fußballer gute Redner sind und auch nicht immer die Konsequenzen ihrer teils unbedachten Worte überblicken können.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: Sandro Wagner

Beitragvon flaschenkind » Freitag 3. Februar 2017, 22:49

baap_1 hat geschrieben:Ich konnte verstehen das Sandro Wagner sich gegen uns besonders freute über seinen Erfolg, da es für Sandro Wagner bei uns durch viele Hertha Fans ein Spießrutenlauf war.

El Sandro deutete an, dass sein provokantes verhalten nur gegen solche fans gerichtet war, die ihn ausgepfiffen hatten.
also schwamm über seine unselige aktion vor der ostkurve. außerdem hat er sein verhalten bedauert.
mancher HERTHAS-Fan ist stolz, auf El Sandro späte sportliche weiter-entwicklung, eben weil er das HERTHA-Trickot getragen hat.
baap_1 hat geschrieben:Was er außerhalb des Spielfeldes sagt, sollte man bei ihm wie auch anderen Fußballern nicht auf die Goldwaage legen, da nicht viele Fußballer gute Redner sind und auch nicht immer die Konsequenzen ihrer teils unbedachten Worte überblicken können.

zumindestens sorgt selbstgerechte empörung mancher fans über EL Sandros sprüche für unterhaltsame heiterkeit.
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2026
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: Sandro Wagner

Beitragvon wahl_icke » Dienstag 14. Februar 2017, 14:12

baap_1 hat geschrieben:Was er außerhalb des Spielfeldes sagt, sollte man bei ihm wie auch anderen Fußballern nicht auf die Goldwaage legen, da nicht viele Fußballer gute Redner sind und auch nicht immer die Konsequenzen ihrer teils unbedachten Worte überblicken können.

Also, während des Spiels können Journalisten die Spieler kaum erreichen. Bislang sind mir nur Spieler-Aussagen außerhalb des Feldes bekannt. Aus diesem Grund ist irgend ein Goldwaage-Gerede ziemlich belanglos. Ich kann mich aber täuschen. Wobei ich irgendwann gelesen habe, dass "unsägliches" beim Spielen gesagt wird. Das sollte man vielleicht lieber nicht beachten.
wahl_icke
 
Beiträge: 592
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:25

Re: Sandro Wagner

Beitragvon arno85 » Donnerstag 16. März 2017, 17:28

Hier noch einmal zur Erinnerung in Zahlen verdeutlicht, welche jetzt plötzlich diesem Kasper hinterher trauern:

Bild

(aus http://www.berliner-kurier.de/sport/her ... --26201750)
arno85
 
Beiträge: 1169
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Sandro Wagner

Beitragvon Mclevor » Donnerstag 16. März 2017, 20:12

arno85 hat geschrieben:Hier noch einmal zur Erinnerung in Zahlen verdeutlicht, welche jetzt plötzlich diesem Kasper hinterher trauern:

Bild

(aus http://www.berliner-kurier.de/sport/her ... --26201750)


da war ja sogar arthur besser :lol:

ne, im ernst. diese statistik ist, wenn ich die nicht missverstehe leider schwachsinn. sie sagt lediglich aus, in wie vielen spielen wie viel tore gemacht wurden. aber wie wurden die spiele gezählt? zählt eine einwechslung in der 93. minute als spiel? oder ab der 70.? 60 min? eine halbzeit? oder startelf und nach 20 min ausgewechselt? ich glaube kaum, dass sandro 40 spiele von anfang an gemacht und durchgespielt hat....
Mclevor
 
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: Sandro Wagner

Beitragvon thommy » Freitag 17. März 2017, 09:40

Mclevor hat geschrieben:
arno85 hat geschrieben:Hier noch einmal zur Erinnerung in Zahlen verdeutlicht, welche jetzt plötzlich diesem Kasper hinterher trauern:

Bild

(aus http://www.berliner-kurier.de/sport/her ... --26201750)


da war ja sogar arthur besser :lol:

ne, im ernst. diese statistik ist, wenn ich die nicht missverstehe leider schwachsinn. sie sagt lediglich aus, in wie vielen spielen wie viel tore gemacht wurden. aber wie wurden die spiele gezählt? zählt eine einwechslung in der 93. minute als spiel? oder ab der 70.? 60 min? eine halbzeit? oder startelf und nach 20 min ausgewechselt? ich glaube kaum, dass sandro 40 spiele von anfang an gemacht und durchgespielt hat....



.... ja da gebe ich dir Recht. Scorerpunkte/min wäre angebrachter....
thommy
 
Beiträge: 3216
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

VorherigeNächste

Zurück zu Ehemalige