[Trainer] Pal Dardai

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Mittwoch 6. Dezember 2017, 10:58

rustneil hat geschrieben:Die Vereinszielsetzung wird doch eh schon seit Jahren entsprechend der Tabellensituation aktuell angepasst nach unten gesetzt resp. korrigiert. Steht man auf #3 ist nicht die CL das Ziel sondern gesichertes Mittelfeld. Bei #14 gibt man sich zufrieden, wenn es nach dem 34. Spieltag ebenso aussieht. Wir malen uns seit über sieben Jahren die Welt bei Hertha grau. Daher ist eure Diskussion, @Käp 71 und @Arapahoe, hier reine Makulatur.



Mag sein, aber dann sag doch mal konkret, welche Zielsetzung Du als passend empfinden würdest.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2168
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon thommy » Mittwoch 6. Dezember 2017, 16:54

Franki IV hat geschrieben:
rustneil hat geschrieben:Die Vereinszielsetzung wird doch eh schon seit Jahren entsprechend der Tabellensituation aktuell angepasst nach unten gesetzt resp. korrigiert. Steht man auf #3 ist nicht die CL das Ziel sondern gesichertes Mittelfeld. Bei #14 gibt man sich zufrieden, wenn es nach dem 34. Spieltag ebenso aussieht. Wir malen uns seit über sieben Jahren die Welt bei Hertha grau. Daher ist eure Diskussion, @Käp 71 und @Arapahoe, hier reine Makulatur.



Mag sein, aber dann sag doch mal konkret, welche Zielsetzung Du als passend empfinden würdest.


CL-Gewinner :mrgreen: :roll:
thommy
 
Beiträge: 3410
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Petersen » Mittwoch 6. Dezember 2017, 18:14

rustneil hat geschrieben:„Es ist ein harter Schnitt, den wir vollziehen, weil wir ihn für notwendig halten. Mit unserer Spielweise und den Ergebnissen der letzten Wochen wurden wir nicht den Ansprüchen gerecht, die wir klar formuliert und mit der Gestaltung des Kaders im Sommer deutlich untermauert haben.“
Ist zwar vom Unioner Lutz Munack, aber besser könnte es Preetz auch nicht ausdrücken.


Wenn er es denn mal täte.....

Ich bin selbstverständlich (wie etliche andere) nicht gegen den Menschen Pal Dardai, habe ihn selbst mit über 77Tsd. anderen am letzten Zweitligaspieltag damals gegen Augsburg verabschiedet.

Aber der Trainer Dardai? Warum kann ein Pal Dardai nicht bei Hertha bleiben und einen anderen übernehmen lassen? War es nicht mal (am Anfang) sogar so hingestellt worden? Pal, Du bist ein feiner Kerl, hattest durchaus Erfolge, aber was läuft denn da aktuell? Warum hört ihr immer auf, Fußball zu spielen? Ausnahme war Gladbach, wo ihr Euch habt überrennen lassen. Aber wann gab es zuletzt mal eine durchgehende Leistung mit einem ungefährdeten Sieg? Und kommt jetzt nicht mit dem Spiel in Köln! Ich will jedenfalls nicht, dass Hertha schon wieder in Abstigesgefahr gerät oder dann sogar tatsächlich wieder in die 2. Liga muss. NEIN!!!!!
Petersen
 
Beiträge: 2733
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Mittwoch 6. Dezember 2017, 20:16

>>> arno85 ein sehr gutes Posting vom Dienstag 5. Dezember 2017, 20:31 <<<

Nebenbei möchte ich auch nicht das Stöger als Trainer zu Hertha kommt. Da Stöger meiner Meinung nach mal locker 70 % in der letzte Saison Modest seinen Einzelaktionen zu verdanken hat. Dann lieber Keller. Schlimmer als bei Dardai Rückrunde letzte Saison und Hinrunde diese Saison kann es ja unter Keller auch nicht werden und Kohle mäßig müsste ja Kellers Gehalt auch noch in der Klimperkasse von Preetzi drinne sein. Wer für einewn Trainer nix ausgeben will bekommt auch nur das was möglich ist.

Allerdings werden wir uns über einen Trainerwechsel, egal wie Mies es bei Hertha die nächste Zeit noch weiter laufen wird, keinen Kopf machen müssen. Da das Schwiegersöhnchen/Preetz von Gegenbauer, unseren Trainer Dardai nicht fallen lassen wird und der Schwiegerpapa deckt das ohne wenn und aber.

Letzendlich hatten das ja auch schon in etwa Rustneil, Arno85 oder AK54 angesprochen.

Und genau mit dieser Verhaltensweise unserer Verantwortlichen bei Hertha....die auch nicht entmachtet werden können.....zerschlägt sich die Vereinsführung genau das, was sie sich mühsam wieder aufgebaut und noch weiter aufbauen wollten. Resultat: Imageverlust, Hertha macht sich lächerlich auch was das frühzeitige Getrommel wegen einem neuen Stadion betrifft, sowie die Finanzierung, Verlust vieler Fans oder Sponsoren-Interessenten.....letzendlich ist dann eine Menge Geld für Nichts ausgegeben worden.

Nur wegen 2 Blasen in der Vereinsführung und einem Trainer den jeder Verein nach der miesen Leistung schon gefeuert hätte.
emanzi
 
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon AK54 » Mittwoch 6. Dezember 2017, 20:50

@Arno85, Dein Post von gestern gleicht ja fast einer Dokorarbeit :D
Fünf Sterne dafür. Dazu kann ich nichts mehr beitragen. Habe vom Kopfnicken Rückenschmerzen. :mrgreen:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 342
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon tomnoah » Donnerstag 7. Dezember 2017, 07:49

Ja, ich finde Arnos Beitrag auch gut. Aber etwas fehlt mir:

Auch wenn Pal sicherlich Einfluss genommen hat, den Kader verantwortet nun mal die Geschäftsführung Sport. Wenn insbesondere offensive Spieler sich als nicht bundesligatauglich erwiesen haben (Baumjohann) oder derzeit erweisen (Stocker, Kurt, Duda, Esswein, Genki) oder auch zumindest für 90 Minuten nicht mehr bundesligatauglich sind und trotzdem teure Vertragsverlängerungen erhalten haben (Muppet Opas), dann fehlt dem Kader das Korsett. Dann fehlt dem Kader ein Mittelbau gestandener Leistungsträger. Und dann ist der Kader schlichtweg schlecht weil unausgewogen zusammen gestellt. MP spricht selber von fehlender Balance in unserem Spiel. Wir haben tolle High Potentials und wir haben erfahrene Spieler, die aber ihren Zenit überschritten haben. Aber mir fallen als Feldspieler derzeit nur Platte und Schelle ein, die man als stabile Leitungsträger bezeichnen könnte. Mit Abstrichen noch Weiser, Rekik und Leckie. Alle anderen Spieler sind nicht für 90 Minuten gut. Ehrlich gesagt, Weiser und Leckie auch nicht. Die beiden glänzen doch regelmäßig auch nur eine HZ. Kurzum: Wir machen es uns zu einfach, wenn wir die Misere allein Pal in die Schuhe schieben. Aus meiner Sicht hat Michael Preetz in seiner Verantwortung mindestens genauso gepatzt.
tomnoah
 
Beiträge: 3834
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Donnerstag 7. Dezember 2017, 09:44

tomnoah hat geschrieben:Ja, ich finde Arnos Beitrag auch gut. Aber etwas fehlt mir:

Auch wenn Pal sicherlich Einfluss genommen hat, den Kader verantwortet nun mal die Geschäftsführung Sport. Wenn insbesondere offensive Spieler sich als nicht bundesligatauglich erwiesen haben (Baumjohann) oder derzeit erweisen (Stocker, Kurt, Duda, Esswein, Genki) oder auch zumindest für 90 Minuten nicht mehr bundesligatauglich sind und trotzdem teure Vertragsverlängerungen erhalten haben (Muppet Opas), dann fehlt dem Kader das Korsett. Dann fehlt dem Kader ein Mittelbau gestandener Leistungsträger. Und dann ist der Kader schlichtweg schlecht weil unausgewogen zusammen gestellt. MP spricht selber von fehlender Balance in unserem Spiel. Wir haben tolle High Potentials und wir haben erfahrene Spieler, die aber ihren Zenit überschritten haben. Aber mir fallen als Feldspieler derzeit nur Platte und Schelle ein, die man als stabile Leitungsträger bezeichnen könnte. Mit Abstrichen noch Weiser, Rekik und Leckie. Alle anderen Spieler sind nicht für 90 Minuten gut. Ehrlich gesagt, Weiser und Leckie auch nicht. Die beiden glänzen doch regelmäßig auch nur eine HZ. Kurzum: Wir machen es uns zu einfach, wenn wir die Misere allein Pal in die Schuhe schieben. Aus meiner Sicht hat Michael Preetz in seiner Verantwortung mindestens genauso gepatzt.



Das stimmt. Ich habe auch schon lange den Verdacht, dass der Umstand, dass Messi, Ronaldo und Nemar nicht bei uns spielen, Michas Schuld ist. :D
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2168
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon thommy » Donnerstag 7. Dezember 2017, 10:05

Franki IV hat geschrieben:Das stimmt. Ich habe auch schon lange den Verdacht, dass der Umstand, dass Messi, Ronaldo und Nemar nicht bei uns spielen, Michas Schuld ist. :D


... und er deshalb auch seinen Hut zu nehmen hat :mrgreen: ... und Pal auch, da die 3 genannten ihre Ablösesumme nicht selbst aufbringen wollen um unter Pal trainieren zu können :roll:
thommy
 
Beiträge: 3410
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon arno85 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 10:41

Jeder Trainer hat seine Lieblinge. Der Pornobärtchenträger hatte seine, Pal hat andere. Schau dir doch mal unseren Nationalspieler und Linksverteidiger an. Der hatte bei Pals Vorgänger keine Chance und siehe da, er kann Fußballspielen und ist eine wichtige Stütze der Mannschaft. Wenn Pal Duda und Stocker keine Bundesligatauglichkeit attestiert, ist das nur seine Meinung. Die Möglichkeit, dies mit Fakten zu untermauern und die Mängel zu offenbaren hatten sie nicht (anders, als zum Beispiel Haraguchi).
arno85
 
Beiträge: 1373
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Käp71 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 11:18

rustneil hat geschrieben:Die Vereinszielsetzung wird doch eh schon seit Jahren entsprechend der Tabellensituation aktuell angepasst nach unten gesetzt resp. korrigiert. Steht man auf #3 ist nicht die CL das Ziel sondern gesichertes Mittelfeld. Bei #14 gibt man sich zufrieden, wenn es nach dem 34. Spieltag ebenso aussieht. Wir malen uns seit über sieben Jahren die Welt bei Hertha grau. Daher ist eure Diskussion, @Käp 71 und @Arapahoe, hier reine Makulatur.


Reine Makulatur. Für Maler der ideale Grund für solide Tapeten. Makulatur gut, Tapete gut. Is doch wat, dass du unserer (andere nicht zu vergessen) soliden Betrachtung so eine wichtige Funktion beimisst. Tief in dir weißt du bestimmt, dass wir damit richtig liegen. Schnökellos 12. oder 13. würde schon reichen. Meister wär mir natürlich lieber, aber wir sollten schon zufrieden sein, wenn uns die EL erspart bleibt. Aber die holen sich diese Saison andere. Pal muss probieren und tut das. Gegen SGE zu verlieren war sowas von unnötig. Na und? Zum Ligaerhalt wird Pal zur Not wieder sicherer spielen lassen.
Prima, dass der Verein nicht den berühmt-berüchtigten Höhenwahn früherer Zeiten bedient und Pal das umsetzt.
Am Ende wird der Umbruch gelingen.
Bis dahin bleibe ich entspannt und sehe mir das an.
Erstmal nicht absteigen (dann mal los) - dann Pokalfinale (abgehakt) und dann erst Spaß in Europa (das entkrampft sich auch bald).
Käp71
 
Beiträge: 5075
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Donnerstag 7. Dezember 2017, 14:50

Käp71 hat geschrieben:
rustneil hat geschrieben:Die Vereinszielsetzung wird doch eh schon seit Jahren entsprechend der Tabellensituation aktuell angepasst nach unten gesetzt resp. korrigiert. Steht man auf #3 ist nicht die CL das Ziel sondern gesichertes Mittelfeld. Bei #14 gibt man sich zufrieden, wenn es nach dem 34. Spieltag ebenso aussieht. Wir malen uns seit über sieben Jahren die Welt bei Hertha grau. Daher ist eure Diskussion, @Käp 71 und @Arapahoe, hier reine Makulatur.


Reine Makulatur. Für Maler der ideale Grund für solide Tapeten. Makulatur gut, Tapete gut. Is doch wat, dass du unserer (andere nicht zu vergessen) soliden Betrachtung so eine wichtige Funktion beimisst. Tief in dir weißt du bestimmt, dass wir damit richtig liegen. Schnökellos 12. oder 13. würde schon reichen. Meister wär mir natürlich lieber, aber wir sollten schon zufrieden sein, wenn uns die EL erspart bleibt. Aber die holen sich diese Saison andere. Pal muss probieren und tut das. Gegen SGE zu verlieren war sowas von unnötig. Na und? Zum Ligaerhalt wird Pal zur Not wieder sicherer spielen lassen.
Prima, dass der Verein nicht den berühmt-berüchtigten Höhenwahn früherer Zeiten bedient und Pal das umsetzt.
Am Ende wird der Umbruch gelingen.
Bis dahin bleibe ich entspannt und sehe mir das an.


@Käp71

Wenn man das so liest, dann gewinnt man den Eindruck, dass Du immer noch ein glücklicher Hertha-Fan bist, auch wenn Hertha in die 2 te Liga absteigt.
Das eigentliche Ziel von Hertha war es ja auch zukünftig etwas mehr in den oberen Tabellenplätzen mitzuschwimmen, deswegen auch die zielgerichtete Kaderverstärküng, Das Trommeln mit der Finanzierung für ein eigenes Stadion, viel Werbung für neue Fans und Imageverbesserung. Reizvoll für neue interessante finanzkräftige Investoren zu sein, zur eigenen finanziellen Verbesserung des Vereines. Interessant als Verein für neue Spieler, für künftige neue Kaderverstärkungen. u.s.w.... Es wurde wie gesagt von der Herthaseite viel getrommelt, sich viel bewegt und eine menge Geld ausgegeben.
Um das zu erreichen muss der Kader erfolgreich sein....und dazu gehört nun auch mal das sie in der EL spielen müssen.

Für eine zufriedenstellende Zielsetzung für die unteren Tabellenplätze im Mittelfeld oder das man nicht Abstiegsgefährdet ist und falls Abstieg in die 2 te Liga...na und.....dann hätte sich der Verein die bisherige Energie auch in finanzieller Form sparen können.

Mit der Einstellung hätte es auch ausgereicht sich mit den Renickendorfer Füchsen einen Platz zu teilen und man würde sich die Miete für das Olympiastadion sparen. Ein neues Stadion entpuppt sich nur als lächerliche Luftblase. Ein Geschenk für die Witzblätter und Karikaturzeichner

Meine Befürchtung ist es mittlerweile das, dass Schwiegersöhnchen und der Schwiegerpapa nur zum medienwirksamen Trommeln fähig sind und nicht zu einer erfogreichen Umsetzung mit Bestand....mangels Unfähigkeit und das wird auch nicht passieren solange die Beiden nicht vom Tron gestoßen werden.
emanzi
 
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Arapahoe » Samstag 9. Dezember 2017, 11:02

emanzi hat geschrieben:Meine Befürchtung ist es mittlerweile das, dass Schwiegersöhnchen und der Schwiegerpapa nur zum medienwirksamen Trommeln fähig sind und nicht zu einer erfogreichen Umsetzung mit Bestand....mangels Unfähigkeit und das wird auch nicht passieren solange die Beiden nicht vom Tron gestoßen werden.


Exakt... ;)
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon zwölftermann » Samstag 9. Dezember 2017, 15:05

Mittlerweile denke ich leider auch, dass Pal ein Problem mit dem Spielertyp 10er/offensiver 8ter hat, denn mit Duda reiht sich nun ein weiterer Spieler dieser Art in die Liste der Aussortierten ein.
Duda hat vielleicht nicht immer durchgehend geniale Spiele gemacht, aber er hat mehrere geniale Ansätze bzw. Momente gezeigt, die es rechtfertigen würden, weiter auf ihn zu setzen. Zur Not bliebe immer noch die Verlegenheitslösung mit Lazaro auf der 10, der ja im Stamm 442 offenbar seinen Platz verloren hat.

Ich denke, für Pals Interpretation der 10 würde man einen Weltstar benötigen, da Pal wohl erwartet, dass der betreffende Spieler neben der Kreativität auch unfehlbar, eine fleißige Rennmaus und ein defensives Bollwerk ist, einen solchen Spieler wird Hertha nicht bekommen.
Deshalb brachte Pal damals die Lösung mit Darida auf der 10, der brachte eben die fleiß und Defensivtalente mit die Pal so schätzt, aber mit der Kreativität sah es eher mau aus.
Nun kann nach Stocker, etc. auch Duda Pal auf der 10 nicht überzeugen, Lazaro offenbar auch nicht.
Das 442 hat für Pal den Vorteil, dass er sowohl Selke und Ibi aufstellen kann und gleichzeitig einen guten Grund hat auf die ungeliebte 10 zu verzichten.

Somit ist man aber umso mehr auf die Kreativität von den zwei zentralen Positionen im Mittelfeld angewiesen, da ist bei Pal Schelle als Spielertyp Dardai gesetzt.
Daneben hatte Pal nach dem Ausfall von Darida die Wahl zwischen Lusti und Maier, er hat sich für Maier entscheiden, was ich grundsätzlich für absolut richtig halte.
Nun ist Maier aber ein junger Spieler und er wird auch seine schwächeren Spiele machen, deshalb sehe ich Maier mittelfristig als A-Backup für die zentralen Positionen und er sollte viel Spielzeit bekommen. Aber ob er jetzt schon in seinem Alter die sofortige dauerhafte Lösung für unsere Problemzone ist, das weiß ich allerdings nicht.

Grundsätzlich werden bei Dardai Schelle und Darida als fleißige Dauerläufer gesetzt sein. Die beiden haben ihre Stärken und mit einem 10er davor könnte es auch ganz gut funktionieren, aber im 442 wird es möglicherweise zu wenig sein. Irgendjemand muss ja die schnellen Außen in Szene setzen und die müssen wie richtig gesagt wurde, dann auch präzise Flanken auf Ibi und unser neues Kopfballmonster schlagen können.
Und da bin ich bei @Arno85, würde es aber nicht so drastisch formulieren, ich würde sagen wir sind für ein 442 nicht optimal besetzt bzw. ausgerichtet. Wenn man dass unbedingt möchte, dann sollte man in der Winterpause in einen sehr guten, spielstarken 8er investieren, einen gestandenen Spieler der sofort hilft, dazu vielleicht noch jemanden auf Links der sofort weiterhilft und ins Profil für 442 passt.

Will man dabei bleiben würde ich Lazaro auf RV aufstellen, das kann er, dann Weiser und Mittelstädt als Flügelzange aufstellen, wobei ich auch noch nicht sicher bin, ob Mittelstädt jetzt schon soweit ist, auf Links Stamm zu spielen. Aber er hat in den letzten Spielen sehr gute Ansätze gezeigt und kann gute Flanken schlagen, das spricht für ihn.
Kalou scheint ja vollständig außer Form zu sein, sonst würde Dardai wohl nicht auf ihn verzichten.
Somit wäre ich im 442 mittelfristig im Mittelfeld bei

NV(Mittelstädt) -Darida(Maier)-NV(Schelle)- Weiser(Leckie) und Lazaro als RV hinter Weiser.

Für das altbewährte 4231 hätten wir sofort die Spieler, allerdings auch das Luxusproblem mit Ibi und Selke.

Egal wie man sich entscheidet, man sollte sich entscheiden, damit das Team wieder mehr Sicherheit entwickeln kann. Gleiches gilt für die Position für Lazaro, selten hatten wir einen Spieler dieses Kalibers im Team, aber er muss auch die Gelegenheit haben auf einer Stammposition Sicherheit sammeln zu können, von seiner Vielseitigkeit werden wir noch früh genug profitieren, wenn er bei Hertha seinen Platz gefunden hat.

Was Dardai betrifft, so stimme ich auch hier @Arno85 zu, man muss die menschliche von der sportlichen Betrachtung unterscheiden. Menschlich mag ich Pal- sofern man das eben von außen beurteilen kann- sehr gerne. Sportlich muss man wiederum unterscheiden zwischen dem kurzfristig notwendigen Ziel, dem Klassenerhalt, und der langfristigen Entwicklung der Mannschaft.
Jetzt geht es für Hertha primär darum in dieser holprigen Saison die Klasse zu halten, und solange die Mannschaft hinter Pal steht-wovon ich momentan absolut überzeugt bin-, weiß ich nicht, ob ein Trainerwechsel während der laufenden Saion nicht sogar negative Auswirkungen hätte.

Grundsätzlich muss man sagen, ja, Pal löst einige Dinge nicht optimal, das kann und muss man auch ansprechen.
Allerdings hat Hertha vor dieser Sasion einen sehr guten und mutigen Weg gewählt mit jungen hochtalentierten Spielern, man hat auch erfahrene Bundesligahaudegen verzichtet und hat auf die Zukunft des Vereins gesetzt. Das halte ich nach wie vor goldrichtig, aber insofern bin ich bei @tomnoah, der Kader in diesem Jahr wurde nicht auf sofortige maximale Leistungsfähigkeit ausgelegt, sondern auf eine perspektivische Entwicklung. Und das ist eben ein Punkt den man Pal auch als mildernden Umstand anrechen muss.
Mit 5 neuen soliden Bundesligarumplern hätten wir jetzt vielleicht ein paar Punkte mehr, Pal wäre weniger unter Druck, aber wir hätten einen Kader der nach ein paar Jahren durch Überalterung wie ein Kartenhaus zusammengefallen wäre.
Die Kaderplanung mit jungen Spielern war richtig, macht es Pal aber nicht einfacher in diesem Jahr.Auch sind viele Mannschaften sind nach Erreichen der EL ähnlich abgefallen wie wir in dieser Saison.

Die eigentliche Fragestellung ist für mich die, ist unser Trainerteam langfristig und mittelfristig die optimale Lösung- immer in Anbetracht Herthas begrenzter Möglichkeiten- um die Mannschaft bestmöglich zu entwickeln. Man darf nicht vergessen, dass besonder Spitzenteams in regelmäßigen Abständen den Trainer wechseln, auch, weil man durch neues Personal neue Impulse in der Spielerentwicklung erwartet. Letztendlich geht es nicht um Einzelpersonen, sondern um das Schicksal von Hertha BSC und man muss sich dieser Frage stellen.
Wenn es allerdings darum geht ein Urteil über Pal zu fällen in der aktuellen Situation, dann reicht mir das zum jetzigen Zeitpunkt persönlich nicht um guten Gewissens sagen zu können, er könne die Mannschaft nicht weiterentwickeln, denn dafür existieren in dieser Sasion zu viele erschwerende Faktoren und auch stellenweise positive Ansätze.
Davon abgesehen setzt er in letzter Zeit auf die jungen Spieler und lässt nach seinem Verständnis offensiver spielen, das sollte man anerkennen.
zwölftermann
 
Beiträge: 527
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Samstag 9. Dezember 2017, 18:05

Ein herzliches Beileid an Pal Dardai dem leider sein Vater verstorben ist.
emanzi
 
Beiträge: 193
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Samstag 9. Dezember 2017, 18:50

zwölftermann hat geschrieben:Kalou scheint ja vollständig außer Form zu sein, sonst würde Dardai wohl nicht auf ihn verzichten.

Deswegen ist er ja für morgen im Kader :roll:
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2763
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Dorf in der Ostzone Richtung Norden raus

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft