[9] Alexander Baumjohann

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Käp71 » Donnerstag 15. September 2016, 12:07

Potenzial hin bester Fußballer her.

Für mich hat Dardai die bessere Argumentation. Soll Baumjohann sich reinhängen uns seine Schwächen abbauen. Gefeiert wird HINTERHER, nach guter Leistung. Und die müsste er erst mal zeigen. Glaub ich aber nicht (mehr) dran.

Erst pudern und dann vielleicht was bringen ist ein falscher Ansatz.

Lange verletzt. Gut behandelt. Danach die erhoffte Qualität ausgeblieben.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon tomnoah » Donnerstag 15. September 2016, 15:19

...ihr könnt das ja alle ganz normal und bei allen Clubs ähnlich finden. Ich find`s Scheiße !

http://www.t-online.de/sport/fussball/b ... ub-ab.html
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Spreepirat » Donnerstag 15. September 2016, 17:51

Nur weil Du jetzt die nächste Quelle zum Interview verlinkst, wird die Geschichte auch nicht besser ...
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon peacemaker » Donnerstag 15. September 2016, 20:47

tomnoah hat geschrieben:...ihr könnt das ja alle ganz normal und bei allen Clubs ähnlich finden. Ich find`s Scheiße !

http://www.t-online.de/sport/fussball/b ... ub-ab.html


Was genau ist Scheiße? Dass Vereine nicht wie Pädagogikseminare funktionieren? Scheiße sind allein deine Gedankenexperimente, die du ununterbrochen und mehr als breit unters Volk jubelst. Nicht missverstehen, ich mag sie und sie erhöhen wenigstens den Puls. Aber es ist bei genauerem Hinsehen so wenig Substanz an deinen Spekulationen wie Fleisch an einem Fliegenbein.
Reden wir nochmal über Baumjohann. Der Tag ging ins Land, bei mir mit ununterbrochenem Autofahren. Dieses sein BLÖDsinnsinterview hat mich unterdessen weiter beschäftigt und mein Ärger darüber wurde immer größer.
Ich glaube, ich habe verstanden, wie dieser Spieler tickt. Er sagt, der Verein wusste bei Vertragsverlängerung bereits, was sein Spiel ist und wen man mit ihm einkauft. Daraus schließe ich, dass sich dieser Spieler nicht weiterentwickeln möchte, sondern seinen Stiefel runterspielen will wie anno dazumal bei Kaiserslautern oder weiß der Kuckuck wo. Da sage ich: Anschluss verpasst. Keine Bindung unter dieser Nummer.
Und dann noch dein Vorwurf, @tomnoah, mit dem du dich aufs Niveau dieses Spielers herab begibst, dass es ein Kommunikationsfehler des Vereins sei, mit seinem Spielerberater und Rechtsvertreter die Zukunft zu besprechen. Was denn sonst? Du kannst doch mit einem Kind, dass bei jedem Gespräch steif und fest behauptet, es sei das beste in der Klasse, weil es der Herr Lehrer mal so gesagt hat, nicht ernsthaft über seine Versetzungsgefährdung reden. Das leuchtet dir als Turbopädagogen doch sicherlich ein, oder?
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Käp71 » Donnerstag 15. September 2016, 21:35

peacemaker hat geschrieben:.......................
Reden wir nochmal über Baumjohann. ................
Ich glaube, ich habe verstanden, wie dieser Spieler tickt. Er sagt, der Verein wusste bei Vertragsverlängerung bereits, was sein Spiel ist und wen man mit ihm einkauft. Daraus schließe ich, dass sich dieser Spieler nicht weiterentwickeln möchte, sondern seinen Stiefel runterspielen will wie anno dazumal bei Kaiserslautern oder weiß der Kuckuck wo. Da sage ich: Anschluss verpasst. Keine Bindung unter dieser Nummer.


Ergänzt meine Überlegungen.

Für mich hat er sich selber abgehängt, trotz bester Behandlung durch den Verein, der sicherlich immer gehofft hat, dass da mal was wirklich brauchbares kommen würde.

Abseits ist eben nicht nur wenn der Schiri pfeift, sondern auch dann, wenn man sich selber.....

Und dann noch ........., @tomnoah, .............lassen wir turboleuchten und spielerverstehen und mehr davon.....
an der Einstellung und der Auffassung vom A. Baumjohann wird das nix ändern. Eben keine Bindung unter dieser Nummer.
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4857
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Zauberdrachin » Donnerstag 15. September 2016, 23:22

tomnoah hat geschrieben:....nöö, seid Ihr nicht, dem schließe ich mich an. Aber das ist ja nicht das Problem. Ärgerlich ist, dass mal wieder ein Spieler von Hertha öffentlich rum mault und sich völlig ungeniert über seinen Arbeitgeber beschwert. Das ist nicht nur ein Fehlverhalten des Spielers, es spricht auch dafür, dass unsere Verantwortlichen wider einmal nicht in der Lage waren, intern zielführend zu kommunizieren. Kaum sind wir Ronny los, haben wir die nächste Tribünenleiche am Hals. Ich kenne keinen Verein, bei dem diese Problematik meckernder Spieler so oft auftritt. Und das muss man dann auch MP und Pal ankreiden. Das Schlimme daran ist aus meiner Sicht ja gar nicht das Imageproblem bei den Verbrauchern, sondern die Auswirkung auf das Mannschaftsklima. Die Spieler werden sich doch eher mit ihrem Kollegen identifizieren als mit ihrem Trainer oder Manager. Scheiß-Geschichte mal wieder, wenn sowas einen Tag nach dem anderen durch die Medien geistert...

http://sportbild.bild.de/bundesliga/ver ... sport.html


Trete mal leiser mit solchen reinen Spekulationen.

Die Spieler werden sicherlich eine Meinung dazu haben, doch dass sie sich prinzipiell eher mit ihrem Kollegen identifizieren allein nur deshalb weil es ihr Kollege ist, ist eine Mär! Die haben alle selbst ein Bild wie man sich verhält, etc. und daran werden sie das beurteilen ... und aber letztlich wird es ihnen recht egal sein, da sie ihren Job zu machen haben.

Heutzutage gilt vor allem eine Etikette: Bist als Spieler unzufrieden gehst nicht an die Medien, sondern wechselst den Verein!

Sein Problem scheint mir zu sein, dass er immer noch denkt, er hätte die Veranlagung eines Messi. :roll:
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon peacemaker » Donnerstag 15. September 2016, 23:49

Möge dieser Knabe der Boulevardpresse bitteschön auch noch mitteilen, wen er aus der jetzigen Stammelf mit Fug und Recht zu verdrängen gedenkt. Dann lacht ihn endlich jeder aus und wer bis jetzt noch gelacht hat, fängt an zu weinen.
Ein echtes Trauerspiel, was solche Spieler abliefern. Nix wie weg.
Soll seinen Mädchenfußball in der zweiten Liga spielen, die Pfeife.
Auch da lassen sich die Gegenspieler zwar nicht mehr so einfach austanzen, aber für Freisoß- und Elfmeterschinder ist in unteren Ligen noch immer Markt. Weil da ja auch die Schiris entsprechend unterklassig sind, könnte das eine realistische Perspektive sein.

Um einen Baumi muss man sich keine Sorgen machen. Hertha hat ihm eine super Zeit mit super Einkommen gesichert.
Das zahlt er jetzt zurück mit Pressemitteilungen, die einem @tomnoah Stoff bieten, intellektuelle Höchstleistungen abzurufen mit vereinskritischem Allerlei, weil bald Weihnachten ist oder Stimmung in der Birne.

Wurscht.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon tomnoah » Freitag 16. September 2016, 05:28

tomnoah hat geschrieben:...ihr könnt das ja alle ganz normal und bei allen Clubs ähnlich finden. Ich find`s Scheiße !

http://www.t-online.de/sport/fussball/b ... ub-ab.html


...naja, vielleicht hätte ich noch schreiben sollen, warum diese Geschichte mein Missfallen auslöst. Ich meine keineswegs, dass hier nur der Verein Fehler macht. Ihr habt völlig Recht, zuerst einmal ist der Spieler total illoyal. Sich so öffentlich zu äußern ist für mich ein Killer des Arbeitsverhältnisses. Und über die Rolle der Medien, Auslöser war ja mal wieder das Journalistenpack der Blödzett, darüber müssen wir gar nicht reden. Aber wenn man den Vorgang von Anfang an verfolgt hat, dann weiß man auch, dass MP da mitgespielt hat und das Thema auch öffentlich angesprochen hat. In dem Sinne, dass er sich mit Baumi zusammensetzen und eine Lösung finden wird. Man kann es drehen und wenden wie man will. Die Lösung, die Micha gefunden hat ist eher suboptimal. Insofern halte ich es auch für legitim wenn ich gesagt habe, es hat mal wieder nicht geklappt, einen Spieler "leise" zu entsorgen. Meine Annahme, das solche Vorgänge bei Hertha häufiger auftreten als bei anderen Vereinen, ist gefühlt und nicht durch eine Quelle belegbar. Das kritisiert Peacemaker zu recht.

@Peacemaker: Ich hab `ne Idee. Wenn Du meine Posts so bescheuert findest wie Du das vehement zum Ausdruck bringst, dann lies sie einfach nicht mehr. Dann musst Du Dich nicht mehr echauffieren. Ich habe keine Ambition Dir gegenüber, weder Dich zu ärgern, noch Dich zu unterhalten.

@Spreepirat: Ernsthaft und ohne Ironie oder Zynismus: Wie meintest Du das mit dem "verlinken" ? War das so zu verstehen, dass Du es besser findest wenn man solche Veröffentlichungen und ihre Wiederholungen in anderen Medien hier negiert ? Also willst Du auch, dass hier tendenziell eher die erfreulichen Dinge von und über Hertha penetriert werden und die negativen Nachrichten weniger intensiv erwähnt werden ?
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Spreepirat » Freitag 16. September 2016, 17:37

Genauso ernsthaft die Antwort.
Es hätte meiner Meinung nach ausgereicht, EIN Interview zu verlinken, da sich alle anderen Quellen eh auf das Ursprungsinterview stützen. Das war aber auch nicht anderes zu erwarten. Bei der Presse schreibt seit jeher einer beim anderen ab..
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Zauberdrachin » Samstag 17. September 2016, 02:24

tomnoah, die Journalisten sind hier nicht das Problem. Wenn ein Spieler kein Interview geben will gibt er keines.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon tomnoah » Samstag 17. September 2016, 03:35

Zauberdrachin hat geschrieben:tomnoah, die Journalisten sind hier nicht das Problem. Wenn ein Spieler kein Interview geben will gibt er keines.


Erstens gehören immer zwei dazu und zweitens kann ein Journalist mit seinen Fragen auch deeskalieren oder eben Öl ins Feuer gießen. Insofern haben die Journalisten schon etwas damit zu tun.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Spreepirat » Samstag 17. September 2016, 10:00

Die Journalisten machen ihren Job und deren Arbeitgebern geht es um Auflage. Warum sollten sie deeskalieren?
Ein Spieler sollte einfach wissen, wann er zu schweigen hat. Und das wusste AB anscheinend nicht.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon tomnoah » Sonntag 18. September 2016, 01:35

Spreepirat hat geschrieben:Die Journalisten machen ihren Job und deren Arbeitgebern geht es um Auflage. Warum sollten sie deeskalieren?
Ein Spieler sollte einfach wissen, wann er zu schweigen hat. Und das wusste AB anscheinend nicht.


Bei Baumi sind wir uns einig. Deshalb hab` ich geschrieben, dass er sich aus meiner Sicht total illoyal verhalten hat. Bei den Journalisten seh` ich das etwas anders. Wie Du selber sagst schreiben die gerne voneinander ab. So auch hier. Meines Wissens gibt es für das Theater nur eine Quelle. Und die ist das Interview in der Blödzett. Und ob der Fragesteller dabei seiner journalistischen Aufgabe gerecht geworden ist, also wie Du schreibst, einfach nur seinen Job gemacht hat, da kann man geteilter Meinung sein. Wenn das Interview in einer seriösen Zeitung gestanden hätte, dann wäre dabei vielleicht etwas anderes `rausgekommen. Dann wäre da z.B. nachgefragt worden, ob es nicht auch das Recht eines Vereins ist, den Versuch zu unternehmen, sich von Spielern zu trennen wenn auf seiner Position eine Neuverpflichtung (Duda) vorgenommen wurde. Ich denke einfach, ein seriöser Journalist hätte versucht, in dem Interview beide Seiten der Medaille herauszuarbeiten. Das meine ich mit deeskalieren anstatt Öl ins Feuer zu gießen. Das ändert aber nichts daran, Baumis Verhalten war daneben, wie Du sagst, er hätte die Klappe halten sollen.
tomnoah
 
Beiträge: 3523
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon Pat35 » Freitag 30. September 2016, 07:16

Er sollte sich mal Stocker als Beispiel nehmen und nicht mehr soviel diskutieren. Er sollte lieber Taten sprechen lassen und weiter Gas geben. So wird es nichts mehr mit ihm bei Hertha.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1817
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: [9] Alexander Baumjohann

Beitragvon thommy » Mittwoch 18. Januar 2017, 17:36

thommy
 
Beiträge: 3216
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft