[Trainer] Pal Dardai

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Arapahoe » Donnerstag 17. Mai 2018, 19:32

Pat35 hat geschrieben:Seit ihr hier eigentlich alle bekloppt. :oops:
Was soll dieser ganze Shitstorm über unseren Trainer oder einem Trainerwechsel?
Er leistet doch gute Arbeit mit den Mitteln die er zur Verfügung hat. Auch wenn es nicht immer der perfekte Offensivfußball ist, hat er jetzt schon vieles im Verein bewegt, wenn man sieht wie viele Talente seit Pal im Profikader angekommen sind. Das ihnen noch vereinzelt die nötige Erfahrung fehlt sollte jedem klar sein. Sowas geht nicht von heute auf morgen. Aber sie entwickeln sich deutlich und schaffen meist in nur einem Jahr den Sprung zum Stammspieler, siehe Maier.
Dementsprechend kann die Arbeit von Pal nicht ganz so verkehrt sein.
Hinzu kommen doch die Mittel die man Pal zur Verfügung stellt. Jeder kennt die finanziellen Engpässe und den jährlichen Spielraum auf dem Transfermarkt. Dennoch schlägt sich unser Team gut und wir haben in den letzten Jahren eine angstfreie Saison ohne mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben durchlebt und trotzdem wurden immer wieder Talente eingebaut. Jetzt lasst sie doch mal weiter reifen und Pal seinen Plan entwickeln. Ich glaube sehr daran, dass da in den nächsten Jahren einiges zusammen wächst und sich unsere Qualität von Jahr zu Jahr steigern wird. Das noch nicht alles so funktioniert ist doch klar, den die Entwicklung hat erst begonnen. Da müssen Abläufe und Entwicklung zusammen finden und das werden sie. Denke wir werden nächste Saison wieder mehr erfolgreiche Spiele haben, denn auch die Erfahrung mit der internationalen Doppelbelastung war für einige Spieler zu viel und das hat sich in der Leistung wieder gespiegelt. Jetzt tanzen wir nur auf zwei Hochzeiten Liga und Pokal. Mit unseren Talenten und ihrem unbeeindrucktem Spielwitz können wir für eine neue Überraschung sorgen. Also, lasst uns unseren Trainer dabei unterstützen, jegliche Diskussionen über diese Personalie ist hier fehl am Platz.


Es sind ja immer die gleichen, die sich am Trainer abarbeiten. Falls wir irgendwann mal tatsächlich einen anderen Trainer bekommen sollten, gebe ich dem 12 Wochen und wenn er dann nicht mit 10 Punkten Vorsprung auf Bayern auf dem ersten Platz steht und zwischendurch Barcelona in der CL 5-0 verprügelt hat, wird auch der es wieder sehr schwer in den Augen der Profi-Kritiker haben. (bevor ihr jetzt wieder den Knüppel rausholt: Das war eine gezielte Übertreibung 8-) )
Wenn die finanziellen Bedingungen bei uns und in der Bundesliga in der Argumentation nicht anerkannt werden, erübrigen sich eigentlich weitere Erörterungen. Für mich ist wichtig, daß wir uns - wenn auch langsam - weiterentwickeln, daß unser Nachwuchs Chancen bekommt und wir wirtschaftlich stabil bleiben. Alles andere wird die Zeit bringen. Vor diesem Hintergrund ist Pal der richtige Trainer...ich will keine Experimente, weder mit Hasenhüttl noch mit sonstwem...
Denkt doch mal bitte an den Ex-BVB-Trainer Bosz...der hatte bei Ajax mit jungen Leuten eine Truppe aufgebaut, die DEN offensiven Fußball gespielt hat, den alle gern sehen und ich hätte meine "Hand ins Feuer gelegt", daß der in Dortmund durchstarten würde. Nach anfänglichen Erfolgen, haben die so lange kein Spiel mehr gewonnen, bis der Trainer gehen musste...Deshalb, bin ich sehr zufrieden, mit dem Trainer, den wir nun schon einige Zeit haben und den wir hoffentlich noch lange behalten werden.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon AK54 » Donnerstag 17. Mai 2018, 20:56

Pat35 hat geschrieben: Also, lasst uns unseren Trainer dabei unterstützen, jegliche Diskussionen über diese Personalie ist hier fehl am Platz.

Nun, diskutieren darf man aber.
Ich habe manches für, auch mehr gegen PD gesagt und schon vor Monaten geschrieben, dass er sich weiterentwickeln muss.
Das geht doch nur über das Lernen von anderen grossen und guten Trainern.
Er hat uns bis hierher gebracht, dass war nicht so schlecht. Vor dem Abstieg gerettet und uns ins Mittelfeld der Tabelle gebracht.
Sogar eine Teilnahme an der EL hat er uns beschert.

Nur jetzt scheint es irgend wie nur noch die gleiche Sosse zu geben. Mauertaktik , langweiliger Fussball mit den hier beschriebenen
Rennmäusen. Wir werden dadurch viele tausend Rennmäuse bekommen, nämlich die Zuschauer, die scharenweise wegrennen.
An der Hasenhüttel diskussion beteilige ich mich nicht, da der sowieso nicht zu Hertha kommen würde und MP seinen Kumpel PD niemals entlassen würde, ausser wir sind hoffnungslos Letzter.

Die Chance in der nächsten Spielzeit, bis zur Winterpause gebe ich ihm noch. (Ist Blödsinn, ich kann ihn ja gar nicht entlassen :lol: )
Da er aber sicherlich maßgeblich beteiligt sein wird, wer jetzt noch geholt wird, kann man schon sehen ob es nach vorne oder wieder
nach "Hinten" losgeht.

Was solls. Ändern kann ich leider nichts, nur zusehen und hier was schreiben :(
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 569
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Pizzaofen » Freitag 18. Mai 2018, 09:24

Es sind ja immer die gleichen, die sich am Trainer abarbeiten. Falls wir irgendwann mal tatsächlich einen anderen Trainer bekommen sollten, gebe ich dem 12 Wochen und wenn er dann nicht mit 10 Punkten Vorsprung auf Bayern auf dem ersten Platz steht und zwischendurch Barcelona in der CL 5-0 verprügelt hat, wird auch der es wieder sehr schwer in den Augen der Profi-Kritiker haben. (bevor ihr jetzt wieder den Knüppel rausholt: Das war eine gezielte Übertreibung 8-) )


Aber Man(n) sollte nicht die Augen verschließen und wenn etwas irgendwann nicht mehr vorwärts geht, dann muss man halt etwas verändern. Zufriedenheit heißt Stillstand, Stillstand heißt Rückschritt! (alte aber wahre Redensart!)
Neue Impulse setzen würde Kahn sagen.
Ich kann keine Handschrift des Trainers in den Spielen erkennen, mir fehlen die Automatismen!

Fakt ist, dass die momentane Spielweise mehr als nur unattraktiv ist und keine Maus hinter dem Kühlschrank hervorlockt!
Wenn das also die Zukunft von Hertha sein soll... oh je, es stehen dann düstere Zeiten an!
Pizzaofen
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2017, 11:20

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Freitag 18. Mai 2018, 10:00

emanzi hat geschrieben:Hasenhüttl ist frei....das wäre der perfekte Trainer für Hertha.

Jetzt hätte man noch die Chance an den super Trainer heranzukommen. Dardai ist zum Hasenhüttl kein Vergleich....für eine Weiterentwicklung bräuchten wir Hasenhüttl.

Aber leider....hat Preetz keine Eier und lässt es lieber darauf ankommen, das wir nächste Saison auf oder kurz vor den Abstiegsplätzen laden und Hertha noch mehr Zuschauer verliert.
Genauso armseelig ist es, dass Preetz nicht erkennt, dass Hertha das Mittelfeld auf dem Transfermarkt verbessern muss, um nach vorne zu kommen und um unsere Spielkultur zu verbessern.

Gott...was wäre ers für ein Wunder wenn ich lesen würde, Hasenhüttl ist jetzt Trainer bei Hertha.



Du schreist doch immer nach Entwicklung. Hasenhütte seine geht rückwärts. Erst 2ter, jetzt 6ter, die nächste Saison wäre er 10ter geworden (hochgerechnet). Und das bei Geld ohne Ende.

Insofern schönen Dank auch. Die Pfeife soll mal sonst wo anheuern, aber nicht bei uns.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Petersen » Freitag 18. Mai 2018, 10:14

Franki IV hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Hasenhüttl ist frei....das wäre der perfekte Trainer für Hertha.

Jetzt hätte man noch die Chance an den super Trainer heranzukommen. Dardai ist zum Hasenhüttl kein Vergleich....für eine Weiterentwicklung bräuchten wir Hasenhüttl.

Aber leider....hat Preetz keine Eier und lässt es lieber darauf ankommen, das wir nächste Saison auf oder kurz vor den Abstiegsplätzen laden und Hertha noch mehr Zuschauer verliert.
Genauso armseelig ist es, dass Preetz nicht erkennt, dass Hertha das Mittelfeld auf dem Transfermarkt verbessern muss, um nach vorne zu kommen und um unsere Spielkultur zu verbessern.

Gott...was wäre ers für ein Wunder wenn ich lesen würde, Hasenhüttl ist jetzt Trainer bei Hertha.



Du schreist doch immer nach Entwicklung. Hasenhütte seine geht rückwärts. Erst 2ter, jetzt 6ter, die nächste Saison wäre er 10ter geworden (hochgerechnet). Und das bei Geld ohne Ende.

Insofern schönen Dank auch. Die Pfeife soll mal sonst wo anheuern, aber nicht bei uns.


@Franki IV: Also mal ehrlich, diese Argumentation ist schon wirklich ein wenig dünn, oder? Wie oft müssen denn hier die Leute noch betonen, dass sie nicht grundsätzlich gegen Pal Dardai sind, viele ihn im Gegenteil sogar sehr schätzen / mögen? Darum geht es doch nicht! Es geht - wie Pizzaofen es ja schon schreibt - darum, endlich wieder attraktiven Fussball sehen zu wollen. Ob das dazu einen neuen Trainer braucht?
Petersen
 
Beiträge: 2853
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Pizzaofen » Freitag 18. Mai 2018, 10:43

@Petersen
Wenn es einen "Likebutton" oder "gefällt mir" geben würde, dann hätte ich den jetzt für Dich gedrückt ;-)

Offensichtlich reicht es hier einigen aus in Zukunft in einem reinen Fussballstadion sitzen zu können!

Hat denn Hasenhüttl Stars bekommen oder Nobodys geformt? Ein Werner kannte vorher niemand! Also hinkt der Vergleich an allen Ecken und Kanten!
Und by the way FrankyIV, hochgerechnet sag mir mal bitte die Lottozahlen vom kommenden Samstag, scheinst ja die Kristallkugel bedienen zu können.
Spaß beiseite, wir sollten bei dem bleiben, was man bewerten kann und nicht irgendwelche eventuelle Hochrechnungen.
Aber 6ter heißt immer noch internationales Geschäft oder und somit Mehreinnahmen!
Was kann PD diese Saison vorweisen für eine Mannschaft die eingespielt ist und kaum Abgänge zu verzeichnen hatte?
Was musste RB im Gegenzug für Federn lassen?
Komischer Vergleich!
Pizzaofen
 
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 13. Dezember 2017, 11:20

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon arno85 » Freitag 18. Mai 2018, 11:01

Pizzaofen hat geschrieben:Hat denn Hasenhüttl Stars bekommen oder Nobodys geformt? Ein Werner kannte vorher niemand! Also hinkt der Vergleich an allen Ecken und Kanten!


Entschuldigung, das ist toaler Quatsch. Jeder Bundesligazuschauer, ob Hasenhüttel oder selbst ich, erkannten seine Qualitäten bereits als er noch beim VfB spielte. Da hat er bereits seine Tore geschossen, gleichwohl seine Mannschaft abstieg und er nicht die Zuspiele von der Dosenmillionentruppe erhielt. Selbst da war den Stuttgartern bereits bekannt, welchen Spieler sie da im Kader hatten, nachdem er bereits in der U17 und U19 Nationalmannschaften mehrfach ausgezeichnet wurde.

Also bitte, die Verpflichtung von Werner ist keine Frage der Talentsichtung, sondern des dicksten Geldbeutels gewesen damals.
arno85
 
Beiträge: 1538
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon staflip » Freitag 18. Mai 2018, 12:57

Saison 16/17

Timo Werner (MW: 8 Mio. - war aber seit 2014 in der BuLi aktiv und hatte zwischenzeitlich einen MW von 12 Mio.) - Ablöse: 10 Mio.
Bernardo (MW: 1 Mio.) - Ablöse: 6 Mio.
Dayot Upamecano (MW: 5 Mio.) - Ablöse: 10 Mio.
Naby Keita (MW: 11 Mio.) - Ablöse: 33 Mio. (wobei zum damaligen Zeitpunkt etwas von 15 Mio. geschrieben wurde)
Oliver Burke (MW: 250k) - Ablöse: 15,2 Mio.

Saison 17/18
Kevin Kampl (MW: 15 Mio.) - Ablöse: 20 Mio.
Konrad Laimer (MW: 8 Mio) - Ablöse: 7 Mio.
Bruma (MW: 11 Mio.) - Ablöse: 13 Mio
Jean-Kevin Augustin (MW: 3 Mio) - Ablöse: 16 Mio.

Quelle transfermarkt.de

Also bei aller Liebe, wer so durch die Ligen shoppen kann, sichert sich fast selbstredend talentierte Spieler. Wie soll Hertha da beispielweise mithalten?

Und bitte, was musste RB denn für Federn lassen? Die hatten nicht einen einschneidenden Abgang... Selke, Burke und Compper waren die namhaftesten. Und die saßen größtenteils auf der Bank.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4738
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Arapahoe » Freitag 18. Mai 2018, 13:32

Pizzaofen hat geschrieben:
Es sind ja immer die gleichen, die sich am Trainer abarbeiten. Falls wir irgendwann mal tatsächlich einen anderen Trainer bekommen sollten, gebe ich dem 12 Wochen und wenn er dann nicht mit 10 Punkten Vorsprung auf Bayern auf dem ersten Platz steht und zwischendurch Barcelona in der CL 5-0 verprügelt hat, wird auch der es wieder sehr schwer in den Augen der Profi-Kritiker haben. (bevor ihr jetzt wieder den Knüppel rausholt: Das war eine gezielte Übertreibung 8-) )


Aber Man(n) sollte nicht die Augen verschließen und wenn etwas irgendwann nicht mehr vorwärts geht, dann muss man halt etwas verändern. Zufriedenheit heißt Stillstand, Stillstand heißt Rückschritt! (alte aber wahre Redensart!)
Neue Impulse setzen würde Kahn sagen.
Ich kann keine Handschrift des Trainers in den Spielen erkennen, mir fehlen die Automatismen!

Fakt ist, dass die momentane Spielweise mehr als nur unattraktiv ist und keine Maus hinter dem Kühlschrank hervorlockt!
Wenn das also die Zukunft von Hertha sein soll... oh je, es stehen dann düstere Zeiten an!



Dass unsere aktuelle Spielweise "unattraktiv", weil defensiv-orientiert ist, stimmt...aber es ist nicht so, daß uns da allzuviele Mannschaften in der BuLi etwas voraus hätten. Wir haben, als einzige Mannschaft in diesem Jahr gegen die Bayern nicht verloren. UND: Wir haben den Abstieg vermeiden können, obwohl wir mit einem nicht allzu breiten Kader ja auch noch die EL am Hals hatten (... Du schreibst an anderer Stelle, daß dieser Wettbewerb finanziell attraktiv wäre...da habe ich was anderes gehört..)! Daß wir zunehmend junge Spieler aus unserem Nachwuchs einsetzen, sehe ich als FORTSCHRITT...man könnte dem Trainerteam vielleicht den Vorwurf machen, daß sie in der EL von Anfang an die junge Truppe aufs Feld hätten schicken sollen, die hier am letzten Spieltag gegen Östersund so gut war...! Aber...das ist jetzt vorbei...jetzt dürfen andere Mannschaften nach Timisoara oder Kasan (die haben ne coole Truppe) fahren und in unserem zugigen Oly braucht sich Anfang Dezember Spätdonnerstagabends auch niemand mehr den Arsch abfrieren, weil Wärme angesichts der spärlichen Anzahl unentwegter Hertha-Supporter (hier ist der Begriff FAN wohl wirklich mal angebracht) nicht aufkommen will.
Wir sind auf dem richtigen Weg...auch wenn er noch lang ist.
Zuletzt geändert von Arapahoe am Freitag 18. Mai 2018, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Arapahoe » Freitag 18. Mai 2018, 13:52

staflip hat geschrieben:Saison 16/17

Timo Werner (MW: 8 Mio. - war aber seit 2014 in der BuLi aktiv und hatte zwischenzeitlich einen MW von 12 Mio.) - Ablöse: 10 Mio.
Bernardo (MW: 1 Mio.) - Ablöse: 6 Mio.
Dayot Upamecano (MW: 5 Mio.) - Ablöse: 10 Mio.
Naby Keita (MW: 11 Mio.) - Ablöse: 33 Mio. (wobei zum damaligen Zeitpunkt etwas von 15 Mio. geschrieben wurde)
Oliver Burke (MW: 250k) - Ablöse: 15,2 Mio.

Saison 17/18
Kevin Kampl (MW: 15 Mio.) - Ablöse: 20 Mio.
Konrad Laimer (MW: 8 Mio) - Ablöse: 7 Mio.
Bruma (MW: 11 Mio.) - Ablöse: 13 Mio
Jean-Kevin Augustin (MW: 3 Mio) - Ablöse: 16 Mio.

Quelle transfermarkt.de

Also bei aller Liebe, wer so durch die Ligen shoppen kann, sichert sich fast selbstredend talentierte Spieler. Wie soll Hertha da beispielweise mithalten?

Und bitte, was musste RB denn für Federn lassen? Die hatten nicht einen einschneidenden Abgang... Selke, Burke und Compper waren die namhaftesten. Und die saßen größtenteils auf der Bank.


Zumal RedBull, wenn ich mich recht entsinne, von allen Bundesligisten am meisten(!) für seine Transfers ausgegeben hat.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Freitag 18. Mai 2018, 15:12

Petersen hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:Hasenhüttl ist frei....das wäre der perfekte Trainer für Hertha.

Jetzt hätte man noch die Chance an den super Trainer heranzukommen. Dardai ist zum Hasenhüttl kein Vergleich....für eine Weiterentwicklung bräuchten wir Hasenhüttl.

Aber leider....hat Preetz keine Eier und lässt es lieber darauf ankommen, das wir nächste Saison auf oder kurz vor den Abstiegsplätzen laden und Hertha noch mehr Zuschauer verliert.
Genauso armseelig ist es, dass Preetz nicht erkennt, dass Hertha das Mittelfeld auf dem Transfermarkt verbessern muss, um nach vorne zu kommen und um unsere Spielkultur zu verbessern.

Gott...was wäre ers für ein Wunder wenn ich lesen würde, Hasenhüttl ist jetzt Trainer bei Hertha.



Du schreist doch immer nach Entwicklung. Hasenhütte seine geht rückwärts. Erst 2ter, jetzt 6ter, die nächste Saison wäre er 10ter geworden (hochgerechnet). Und das bei Geld ohne Ende.

Insofern schönen Dank auch. Die Pfeife soll mal sonst wo anheuern, aber nicht bei uns.


@Franki IV: Also mal ehrlich, diese Argumentation ist schon wirklich ein wenig dünn, oder? Wie oft müssen denn hier die Leute noch betonen, dass sie nicht grundsätzlich gegen Pal Dardai sind, viele ihn im Gegenteil sogar sehr schätzen / mögen? Darum geht es doch nicht! Es geht - wie Pizzaofen es ja schon schreibt - darum, endlich wieder attraktiven Fussball sehen zu wollen. Ob das dazu einen neuen Trainer braucht?




Also nur noch mal zum Verstehen: emanzi ist nicht grundsätzlich gegen Pal?????

Nach 34 Spieltagen mit Siegen beispielsweise in Frankfurt, Hoffenheim, Leverkusen und Leipzig zeig mir doch mal nur EINEN Spieltag an dem sie sich positiv über Pal geäussert hat.

Dann, wenn Du einen solchen Beitrag findest, glaube ich Dir, dass es nur um attraktiven Fußball geht.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Freitag 18. Mai 2018, 15:18

Pizzaofen hat geschrieben:@Petersen
Wenn es einen "Likebutton" oder "gefällt mir" geben würde, dann hätte ich den jetzt für Dich gedrückt ;-)

Offensichtlich reicht es hier einigen aus in Zukunft in einem reinen Fussballstadion sitzen zu können!

Hat denn Hasenhüttl Stars bekommen oder Nobodys geformt? Ein Werner kannte vorher niemand! Also hinkt der Vergleich an allen Ecken und Kanten!
Und by the way FrankyIV, hochgerechnet sag mir mal bitte die Lottozahlen vom kommenden Samstag, scheinst ja die Kristallkugel bedienen zu können.
Spaß beiseite, wir sollten bei dem bleiben, was man bewerten kann und nicht irgendwelche eventuelle Hochrechnungen.
Aber 6ter heißt immer noch internationales Geschäft oder und somit Mehreinnahmen!
Was kann PD diese Saison vorweisen für eine Mannschaft die eingespielt ist und kaum Abgänge zu verzeichnen hatte?
Was musste RB im Gegenzug für Federn lassen?
Komischer Vergleich!



Bzgl. der Hochrechnung bin ich bei Dir. Aber Du hättest auch emanzi fragen können, woher sie weiß das Hasenhütte der perfekte Trainer für uns ist? Und warum er überhaupt ein "Supertrainer" sein soll?

Kann ich bei dem Etat und einem 6ten Platz so recht nicht erkennen.
Und dann doch auch mal locker das Gehenteil schteiben. Oder?
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2424
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Arapahoe » Freitag 18. Mai 2018, 15:31

Franki IV hat geschrieben:
Pizzaofen hat geschrieben:@Petersen
Wenn es einen "Likebutton" oder "gefällt mir" geben würde, dann hätte ich den jetzt für Dich gedrückt ;-)

Offensichtlich reicht es hier einigen aus in Zukunft in einem reinen Fussballstadion sitzen zu können!

Hat denn Hasenhüttl Stars bekommen oder Nobodys geformt? Ein Werner kannte vorher niemand! Also hinkt der Vergleich an allen Ecken und Kanten!
Und by the way FrankyIV, hochgerechnet sag mir mal bitte die Lottozahlen vom kommenden Samstag, scheinst ja die Kristallkugel bedienen zu können.
Spaß beiseite, wir sollten bei dem bleiben, was man bewerten kann und nicht irgendwelche eventuelle Hochrechnungen.
Aber 6ter heißt immer noch internationales Geschäft oder und somit Mehreinnahmen!
Was kann PD diese Saison vorweisen für eine Mannschaft die eingespielt ist und kaum Abgänge zu verzeichnen hatte?
Was musste RB im Gegenzug für Federn lassen?
Komischer Vergleich!



Bzgl. der Hochrechnung bin ich bei Dir. Aber Du hättest auch emanzi fragen können, woher sie weiß das Hasenhütte der perfekte Trainer für uns ist? Und warum er überhaupt ein "Supertrainer" sein soll?

Kann ich bei dem Etat und einem 6ten Platz so recht nicht erkennen.
Und dann doch auch mal locker das Gehenteil schteiben. Oder?


Ich glaube, sie hält ihn für einen KONZEPTTRAINER, was auch immer das sein soll.

Was ich allerdings auch glaube, ist, daß sie ihre teilweise absurd radikalen Statements nicht ernst meint...sondern gern mal einen Stein in unseren stillen Teich schmeißt und sich dann an den Wellen erfreut, die sie geschlagen hat....
@emanzi....STIMMTS?
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehhagel
Arapahoe
 
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Freitag 18. Mai 2018, 15:58

Franki IV hat geschrieben:Also nur noch mal zum Verstehen: emanzi ist nicht grundsätzlich gegen Pal?????

Nach 34 Spieltagen mit Siegen beispielsweise in Frankfurt, Hoffenheim, Leverkusen und Leipzig zeig mir doch mal nur EINEN Spieltag an dem sie sich positiv über Pal geäussert hat.

Dann, wenn Du einen solchen Beitrag findest, glaube ich Dir, dass es nur um attraktiven Fußball geht.



@Franki

Nun krieg Dich mal wieder ein. Wenn Du als ein Hertha-Fan und ein Pal-Verfechter ohne große Ansprüche bist, dann ist das ganz alleine Deine Geschichte. Diese miese Saison mit Pal und dieser unatraktive Angsthasen Fußball, den viele kritisierten und der auch viele Zuschauer in die Flucht schlug, hast Du durch deine blau-weisse Brille noch nicht einmal wahrgenommen. Von Anfang an bist Du unentweg dabei diesen Grottenkick und Pals defizite als Trainer Schönzureden, sie zu rechtfertigen, damit die Kritiker Deiner Meinung sind und wenn das nicht klappt, dann giftest Du sie an. Aber ist Dir eigentlich schon mal aufgefallen, auch wenn du noch so eingeschnappt mit den Füßchen virtuell über den Boden scharrst, dass Du es nicht schafft den Leuten Deine überzogene blauweisse Sichtweise aufzudrängen....weil sie selber Augen im Kopf haben und Realisten sind....

Deine Aussage, nur weil jemand Kritik an Pal und dem Angshasenfußball übt, muss er Pal gleich hassen, ist kindisch und lächerlich! Nun komm mal wieder runter Franki....bist doch kein schlechter.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Freitag 18. Mai 2018, 16:35

arno85 hat geschrieben:Ich weiß nicht, wieso hier bei jeder Personalie irgendwelche Namen in den Raum geworfen werden, die angeblich soviel besser für Hertha wären als der aktuelle Trainer.
Vor ein paar Monaten wars Kovac, den ich nach wie vor für völlig überschätzt halte, und nun Hasenhüttl, der auch nichts geleistet hat, was nicht jeder Trainer mit 150 Millionen Transferbudget hinkriegen würde- Mal ehrlich, und bitte sachlich: was genau kann ein Hasenhüttl was ein Dardai bei Red Bull mit den entsprechenden Voraussetzungen nicht auch könnte?


@Arno

Wenn man sich die Spiel von RB und Hertha angeschaut hat, dann erübrigt es sich Pal und Hasenhüttl auf eine Stufe zu stellen. Nein, auch wenn Pal die komplette Manschaft von RB als Trainer übernommen hätte, dann hätte Pal noch nicht einmal andeutungsweise das erreicht, was Hasenhüttl als Trainer bei RB erreicht hat. Hasenhüttl hat wie z.B. Klopp, Tuchel u.s.w. eine Fußball-Spiel-Philosophie mit Plan A, B, C.... Mit der sich ein Kader weiterentwickelt und erfolgreich ist. Pal hat nischt, außer seiner Mauertaktik-Angshasenfußball und die Hoffnung auf ein Kontertor....aber....Kontertore haben wir diese Saison kaum gemacht.

Was Pal gut macht, ist den Nachwuchs in den Kader einzubinden....den Nachwuchs zu fördern. Finde ich klasse.

Sicherlich hast Du Recht, dass eine Diskussion über Hasenhüttl keinen Sinn macht, da Preetz ihn eh nicht holen würde und weiter an Pal festhält. Du hasst weiter recht, dass wir damit leben und auch abwarten und hoffen müssen, dass doch ein Wunder geschieht das sich unser Spiel nächste Saison atraktiver und erfolgreicher mit mehr Torchancen und Abschlüssen gestaltet.

Allerdings glaube ich daran nicht, was Pal nicht in 3,5 Jahren geschafft hat, dass schafft er auch nicht in 4,5 Jahren.

Hasenhüttl war halt nur ein Wunschtraum von mir.
emanzi
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft