[Trainer] Pal Dardai

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon emanzi » Samstag 9. Dezember 2017, 19:30

***edit by mod***
OffTopic
emanzi
 
Beiträge: 449
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Pat35 » Samstag 9. Dezember 2017, 21:50

Also, ich denke wir werden eine andere Rückrunde erleben. Pal weiß auf wen er setzen kann und wen nicht. Die Jungen kann er ohne Sorgen ins Spiel werfen und sie sind heiß und hungrig genug, um dem Team Impulse zu setzen. Mit dem einen oder anderen etablierten Spieler, werden wir eine gute Mischung aus Jung und Alt in den nächsten Wochen präsentiert bekommen. Das heißt auch sehr deutlich, dass einige sich warm anziehen dürfen, denn ihre Leistungen stimmen nicht. Da muss wesentlich mehr kommen.
Das dieses Jahr nicht einfach wird, haben wohl alle hier gewusst, oder haben hier einigen nach den letzten beiden Jahren gedacht wir könnten erneut um die Champions-League oder gar die Meisterschaft mitspielen?
Nein, hier entwickelt sich etwas du Pal macht es bisher, abgesehen auf einige Kleinigkeiten alles richtig. Das einige etablierten außer Form sind liegt meiner Meinung nach nicht an Pal. Sie haben sich einfach zu sehr darauf verlassen, dass sie Stammspieler sind, weil kaum Alternativen vorhanden waren. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und mit Maier, Torunarigha, Selke, Mittelstädt und sogar ein Palko und Kade dürften den etablierten noch mehr Feuer unterm Arsch machen.
Wichtig ist, dass man jetzt schnell eine Stammelf findet, die min. 70-75 Minuten Vollgas geben kann und so einige Spiele für uns entscheiden kann. Mit der einen oder anderen Auswechslung dürften wir dann das Level hochhalten können bis zum Schluss.
Die Rotation aufgrund von Pokal und EL hat ein Ende und nun geht es um einen Platz im gesicherten Mittelfeld.
Auf geht's...........
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 2042
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Samstag 9. Dezember 2017, 23:08

Pat35 hat geschrieben:Also, ich denke wir werden eine andere Rückrunde erleben. Pal weiß auf wen er setzen kann und wen nicht. Die Jungen kann er ohne Sorgen ins Spiel werfen und sie sind heiß und hungrig genug, um dem Team Impulse zu setzen. Mit dem einen oder anderen etablierten Spieler, werden wir eine gute Mischung aus Jung und Alt in den nächsten Wochen präsentiert bekommen. Das heißt auch sehr deutlich, dass einige sich warm anziehen dürfen, denn ihre Leistungen stimmen nicht. Da muss wesentlich mehr kommen.
Das dieses Jahr nicht einfach wird, haben wohl alle hier gewusst, oder haben hier einigen nach den letzten beiden Jahren gedacht wir könnten erneut um die Champions-League oder gar die Meisterschaft mitspielen?
Nein, hier entwickelt sich etwas du Pal macht es bisher, abgesehen auf einige Kleinigkeiten alles richtig. Das einige etablierten außer Form sind liegt meiner Meinung nach nicht an Pal. Sie haben sich einfach zu sehr darauf verlassen, dass sie Stammspieler sind, weil kaum Alternativen vorhanden waren. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und mit Maier, Torunarigha, Selke, Mittelstädt und sogar ein Palko und Kade dürften den etablierten noch mehr Feuer unterm Arsch machen.
Wichtig ist, dass man jetzt schnell eine Stammelf findet, die min. 70-75 Minuten Vollgas geben kann und so einige Spiele für uns entscheiden kann. Mit der einen oder anderen Auswechslung dürften wir dann das Level hochhalten können bis zum Schluss.
Die Rotation aufgrund von Pokal und EL hat ein Ende und nun geht es um einen Platz im gesicherten Mittelfeld.
Auf geht's...........


Ich hab mich grad bepinkelt. Vor Lachen, nicht vor Freude...
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2833
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Dorf in der Ostzone Richtung Norden raus

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Pat35 » Sonntag 10. Dezember 2017, 00:35

Wenn ihr alle davon so überzeugt seid das Pal nicht mehr der Richtige ist, wen wollt ihr dann?

Peter Bosz? :lol:
Lucien Favre? :lol:
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 2042
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon tomnoah » Sonntag 10. Dezember 2017, 08:54

Pat35 hat geschrieben:Wenn ihr alle davon so überzeugt seid das Pal nicht mehr der Richtige ist, wen wollt ihr dann?

Peter Bosz? :lol:
Lucien Favre? :lol:


Wie gesagt, ich gebe Dir recht, niemand weiß ob es auf dem Markt einen besseren Trainer als Pal für uns gibt. Übrig bleibt aber trotzdem auch die Frage ob es in unserer Entwicklung derzeit einen Schlechteren gibt. Soll heißen, fraglich ist für mich, ob die Ära von Pal mit unserer Profi-Mannschaft schlichtweg abgelaufen ist, ob sein Know How, seine Motivationsfähigkeit, sein Intellekt, seine Bodenständigkeit, seine Empathie, seine Außenwirkung erodiert ist und es besser für beide Seiten ist (auch für Pal), Veränderungen anzugehen. Ich bin noch nicht so weit. Aber wenn wir heute und gegen 96 nicht punkten, dann bin ich soweit. Weil wir dann Alarmstufe rot haben.
tomnoah
 
Beiträge: 4092
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon thommy » Sonntag 10. Dezember 2017, 09:52

tomnoah hat geschrieben:..... und es besser für beide Seiten ist (auch für Pal), Veränderungen anzugehen. Ich bin noch nicht so weit. Aber wenn wir heute und gegen 96 nicht punkten, dann bin ich soweit. Weil wir dann Alarmstufe rot haben.


ALARM, ALARM, ALARM

Tomnoah schlägt Alarm, weil wir HEUTE zu 100% KEINE Punkte gegen H96 einfahren werden :mrgreen:

mal schauen wie es in Augsburg ausgeht... ;)
thommy
 
Beiträge: 3519
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Sonntag 10. Dezember 2017, 10:02

Tomnoah kann aber nix für deine Leseschwäche, wenn du einfach das und übersiehst...
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2833
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Dorf in der Ostzone Richtung Norden raus

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon rustneil » Sonntag 10. Dezember 2017, 13:44

Pat35 hat geschrieben:Also, ich denke wir werden eine andere Rückrunde erleben. Pal weiß auf wen er setzen kann und wen nicht. Die Jungen kann er ohne Sorgen ins Spiel werfen und sie sind heiß und hungrig genug, um dem Team Impulse zu setzen. Mit dem einen oder anderen etablierten Spieler, werden wir eine gute Mischung aus Jung und Alt in den nächsten Wochen präsentiert bekommen. Das heißt auch sehr deutlich, dass einige sich warm anziehen dürfen, denn ihre Leistungen stimmen nicht. Da muss wesentlich mehr kommen.
Das dieses Jahr nicht einfach wird, haben wohl alle hier gewusst, oder haben hier einigen nach den letzten beiden Jahren gedacht wir könnten erneut um die Champions-League oder gar die Meisterschaft mitspielen?
Nein, hier entwickelt sich etwas du Pal macht es bisher, abgesehen auf einige Kleinigkeiten alles richtig. Das einige etablierten außer Form sind liegt meiner Meinung nach nicht an Pal. Sie haben sich einfach zu sehr darauf verlassen, dass sie Stammspieler sind, weil kaum Alternativen vorhanden waren. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und mit Maier, Torunarigha, Selke, Mittelstädt und sogar ein Palko und Kade dürften den etablierten noch mehr Feuer unterm Arsch machen.
Wichtig ist, dass man jetzt schnell eine Stammelf findet, die min. 70-75 Minuten Vollgas geben kann und so einige Spiele für uns entscheiden kann. Mit der einen oder anderen Auswechslung dürften wir dann das Level hochhalten können bis zum Schluss.
Die Rotation aufgrund von Pokal und EL hat ein Ende und nun geht es um einen Platz im gesicherten Mittelfeld.
Auf geht's...........


Großartige Unterhaltung. Immer wieder dieser Slapstick hier auf diesen Seiten.
Watzke und der Spielerrat des BvB scheinen ja etwas mehr vom Stöger zu halten als die Experten auf diesen Seiten. Mit Pal, dem Putzmann und Michi in den Untergang, Kartoffelsalat und Würstchen schmecken auch 2018. Maximale Zufriedenheit ist so einfach.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 4021
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 10. Dezember 2017, 22:07

Arapahoe hat geschrieben:
Spreepirat hat geschrieben:
Arapahoe hat geschrieben:Bei einem unangenehmen Gegner einen Punkt geholt. Das ist in Ordnung. Dass wir uns offenbar kaum zwingende Chancen erspielt haben, ist mir derzeit egal. Pals Einwechselungen haben gestochen...schade für seine Gegner, gut für alle Herthaner.

Auch die, die gegen Dardai argumentieren sind Herthaner. Das sei hier mal am Rande erwähnt. Und das, was sich die Mannschaft derzeit auf dem Feld zusammenspielt, ist eben nicht gut für alle Herthaner.
Der Punkt heute in Augsburg war dem Spielverlauf nach mehr als schmeichelhaft. Von verdient will ich gar nicht reden.... Über ein 0:3 oder 0:4 hätte sich niemand beschweren dürfen.
Keine Frage, man musste das Training aufgrund der EL-Spiele anders gestalten/dosieren. Aber man darf doch die Augen nicht davor verschließen, dass es kaum etwas mit Fußball zu tun hat, was die jeweiligen 11 da auf den Rasen bringen. Hier oder da mal anständige 20 Minuten oder auch mal eine Halbzeit lass ich nicht als Argument gelten.
Das Mittelfeld findet offensiv/kreativ nicht statt und die Stürmer hängen in der Luft. Die Abwehr ist ein Schatten ihrer selbst. Spieler, die Kreativität ins Mittelfeld bringen könnten, werden auf Bank und Tribüne versetzt.
Ich wüsste gerne, wie manche den Trainer sehen würden, wenn es eben nicht unser Vereinsurgestein Dardai wäre. Über Luhukay wurde nicht so lange schützend die Hand gehalten. Und der "Fußball" sah zuletzt genauso aus.
Wir reden von einem Bundesligaverein und auch, wenn es so manchem Romantiker nicht gefallen mag, geht es hier um Leistung und um Geld.

Natürlich ist auch mir ein unverdienter Punkt bei einem 1:1 lieber, als nach einer 3:0 Führung noch 3:4 zu verlieren wie die Kölner.
Aber es muss jetzt etwas passieren, wenn man nicht unterm Weihnachtsbaum fassungslos auf die Tabelle starren will, weil man tiefer unten drin hängt, als es mit diesem Kader nötig wäre.
Ich bin ganz ehrlich. Ich persönlich weiß im Moment nicht, ob Dardai noch der richtige Trainer für diese Mannschaft ist. Er wirkt zu oft hilflos und leider auch planlos.
Dabei will ich das Abschneiden in der EL gar nicht überbewerten. Aber Fakt ist, dass man in dieser Gruppe nicht unbedingt hätte dermaßen untergehen müssen.
Und wenn man dann nach eigener Aussage das Hauptaugenmerk schon (verständlicherweise) auf die Bundesliga legt, sollte man es zu diesem Zeitpunkt der Saison geschafft haben, soetwas wie eine Stammelf und ein erkennbares System auf den Platz zu bringen. Beides ist in meinen Augen Fehlanzeige.


M.E.gibt es so etwas wie "unverdiente" Ergebnisse nur dann, wenn der Schiri seine Hand im Spiel hatte und die Waage sich deshalb in die eine oder andere Richtung neigt. Das ist aber sehr selten der Fall und war es auch heute nicht. Es gibt Mannschaften, die gewinnen mit 35% Ballbesitz 4-0. Was Pal angeht, warte ich lieber ab, wie es in den Wochen nach der Winterpause weitergeht. Es geht selbstverständlich nicht um Kritik, die, wenn halbwegs begründet, natürlich generell zu respektieren ist. Was hier aber TEILWEISE(!!) und längst nicht von allen zelebriert wird ist Bashing ... ich denke jedenfalls, dagegen sollten echte Herthaner unseren Trainer durchaus verteidigen.
Bei Deinen Betrachtungen darüber, ob Pal Dardai der richtige Mann an der Seitenlinie ist, möchte ich zu bedenken geben, daß ein Trainerwechsel für eine im Aufbau befindliche Mannschaft - und das sind wir - keinesfalls ein Allheilmittel ist und auch durchaus nach hinten losgehen kann. Ich werde mit Interesse die Leistungskurven der Teams beobachten, die in der jüngsten Zeit die Nerven verloren und ihre Trainer demontiert haben...!
Dennoch und nur interessehalber: WELCHEN Trainer würdest DU WARUM für uns favorisieren.


Lass und die Diskussion hier weiterführen. Das macht mehr Sinn, als unterm Spieltag. ;)

Bezüglich der Formulierungen gebe ich Dir Recht. Stellenweise hat das nichts mit Kritik zu tun.
Natürlich hast du auch Recht damit, dass ein Trainerwechsel auch nach hinten losgehen kann.
Wo ich Dir allerdings zumindest in Teilen widersprechen möchte, ist die Geschichte mit dem "im Aufbau befindlich". Das mag für diese erste Halbserie vielleicht gelten. Die Mannschaft ist aber bereits in den zwei zurückliegenden Spielzeiten zur Rückrunde leistungstechnisch eingebrochen. Ganz one EL-Belastung.
Da hat man einfach von einer sehr guten Hinrunde gelebt. (Nicht auszudenken, wo man hätte landen können, wenn man diese Leistungen in der jeweiligen Rückrunde bestätigt hätte...)
Deine Frage KANN ich Dir leider nicht beantworten.
Wenn ich es könnte, dann könnte ich auch mit Bestimmtheit sagen, DASS Dardai nicht mehr der richtige ist. Ich stelle bisher jedoch nur die Frage, OB er es ist.
Ein möglicher Nachfolger dürfte kein reiner Motivator sein. Er müsste der Mannschaft Sicherheit zurückgeben, da wäre es als Psychologe gefordert. Gleichzeitig müsste er es schaffen, die Mannschaft (orientiert an den Stärken der Spieler) mit einem erkennbaren System auf den Platz zu schicken. Er müsste die Spieler, wie man so schön sagt "mitnehmen" und dafür sorgen, dass sie wieder an sich glauben.
Der Name, der mir dazu im Moment einfallen würde, ist illusorisch, deswegen nur am Rande erwähnt - Tedesco.(Und das nicht erst, seit er in Gelsenkirchen arbeitet)

Pal Dardai: "Von einer Leistung meiner Mannschaft kann ich heute nicht sprechen. Wir sind nicht fit gewesen, nicht im Kopf, nicht im Körper. Wir haben nichts gezeigt. Das war absolut nicht in Ordnung. Am Ende war es Glück, dass wir noch einen Punkt mitnehmen. Zum Heimspiel gegen Hannover am Mittwoch müssen wir auf jeden Fall eine komplett andere Leistung auf dem Platz zeigen."
(Quelle: Facebook)

Das sind Aussagen, die man von Dardai (leider) mittlerweile in Endlosschleife hört. Es ändert sich jedoch nichts. Das, was er kritisiert (und, wie erwähnt, nicht zum ersten mal) fällt einzig und allein in seinen Verantwortungsbereich.
ER ist dafür verantwortlich, dass die Mannschaft fit ist und in der Lage, Leistung auf dem Platz zu zeigen.
Dazu kommt heute für mich erschwerend die Tatsache dazu, dass es Harakiri war, auf DIESEM Platz mit langen Bällen spielen zu wollen.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 6065
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon herthamichi » Montag 11. Dezember 2017, 04:48

Arapahoe aus dem Augsburg - Thread hat geschrieben:Dennoch und nur interessehalber: WELCHEN Trainer würdest DU WARUM für uns favorisieren.


So langsam reichen mir diese permanent wiederkehrenden Totschläger - Argumente. Ich habe mich deshalb
gestern schon bei den wenig zielführenden Einlassungen eines Pat35 zurück gehalten. Pal Dardai wird dafür
bezahlt, eine nach Bundesliga - Niveau in sich funktionierende und erfolgreiche Truppe auf den Platz zu schicken.
Um nichts anderes geht es hier.

Dann glaubt Dein Freund Pat35, Peter Bosz veralbern zu müssen. Ein ebenfalls belächerter Stöger wird von
einem an sich internationalen Spitzen - Verein Dortmund verpflichtet. Und dann werden von Dir an Beobachter
des Geschehens Fragen nach einem neuen Trainer gestellt?.

Mein lieber Arapahoe, das sind dumdreiste Totschlag - Argumente, die Du hier einzig vorbringen kannst.
Geh doch mal tatsächlich auf die Sache ein wie Du einzelne Aufstellungen, Einwechselungen und
Kader - Zusammenstellungen siehst. Ich glaube, Du hast gerade Deine Mutti verloren, nämlich die
Zauberdrachin.

Und nimm es bitte endgültig zu Kenntnis: Wir Bebobachter werden nicht dafür bezahlt, einen neuen
Trainer zu finden. Wir beobachten nur und stellen dar, was wir beobachten. Aus der Beobachtung
heraus können wir dann vielleicht irgendwann sagen, ob es richtig wäre, einen neuen Trainer zu
installieren oder nicht.

Aber wir treffen solche Entscheidungen nicht. Dafür gibt es den hoch bezahlten Sport - Manager,
der solche Entscheidungen notfalls irgendwann treffen muß.
herthamichi
 
Beiträge: 5001
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Montag 11. Dezember 2017, 07:29

rustneil hat geschrieben:
Pat35 hat geschrieben:Also, ich denke wir werden eine andere Rückrunde erleben. Pal weiß auf wen er setzen kann und wen nicht. Die Jungen kann er ohne Sorgen ins Spiel werfen und sie sind heiß und hungrig genug, um dem Team Impulse zu setzen. Mit dem einen oder anderen etablierten Spieler, werden wir eine gute Mischung aus Jung und Alt in den nächsten Wochen präsentiert bekommen. Das heißt auch sehr deutlich, dass einige sich warm anziehen dürfen, denn ihre Leistungen stimmen nicht. Da muss wesentlich mehr kommen.
Das dieses Jahr nicht einfach wird, haben wohl alle hier gewusst, oder haben hier einigen nach den letzten beiden Jahren gedacht wir könnten erneut um die Champions-League oder gar die Meisterschaft mitspielen?
Nein, hier entwickelt sich etwas du Pal macht es bisher, abgesehen auf einige Kleinigkeiten alles richtig. Das einige etablierten außer Form sind liegt meiner Meinung nach nicht an Pal. Sie haben sich einfach zu sehr darauf verlassen, dass sie Stammspieler sind, weil kaum Alternativen vorhanden waren. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und mit Maier, Torunarigha, Selke, Mittelstädt und sogar ein Palko und Kade dürften den etablierten noch mehr Feuer unterm Arsch machen.
Wichtig ist, dass man jetzt schnell eine Stammelf findet, die min. 70-75 Minuten Vollgas geben kann und so einige Spiele für uns entscheiden kann. Mit der einen oder anderen Auswechslung dürften wir dann das Level hochhalten können bis zum Schluss.
Die Rotation aufgrund von Pokal und EL hat ein Ende und nun geht es um einen Platz im gesicherten Mittelfeld.
Auf geht's...........


Großartige Unterhaltung. Immer wieder dieser Slapstick hier auf diesen Seiten.
Watzke und der Spielerrat des BvB scheinen ja etwas mehr vom Stöger zu halten als die Experten auf diesen Seiten. Mit Pal, dem Putzmann und Michi in den Untergang, Kartoffelsalat und Würstchen schmecken auch 2018. Maximale Zufriedenheit ist so einfach.


Ja. Herrlich.
3 Mio für den So-Lieb-ich wünscht-er wär-mein-Schwiegersohn Erfolgstrainer der Saison. 14 Spiele, 3 Punkte. Respekt. Man sollte ihn in einem Zuge mit Pepp und Jupp nennen. Herrrrrlich. Und den Wiener Barden will man dann der Hertha verkaufen. Klasse. Pal soll gehen, hat er doch in den 14 Spielen 16 Punkte geholt. Und in Köln gewonnen. Nee, da ist der Looser der unterlegenen Mannschaft natürlich der bessere Coach.

Wenn er mit Doofmund am Saisonende vor Hertha landet, dann aufgrund der Mannschaft und dem dafür aufgewendeten Etat. Nicht, weil er der David Copperfield der Trainergarde ist.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2436
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon thommy » Montag 11. Dezember 2017, 08:44

Der_dicke_Bernie hat geschrieben:Tomnoah kann aber nix für deine Leseschwäche, wenn du einfach das und übersiehst...


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
:oops:
thommy
 
Beiträge: 3519
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon arno85 » Montag 11. Dezember 2017, 11:33

zwölftermann hat geschrieben:Die eigentliche Fragestellung ist für mich die, ist unser Trainerteam langfristig und mittelfristig die optimale Lösung- immer in Anbetracht Herthas begrenzter Möglichkeiten- um die Mannschaft bestmöglich zu entwickeln. Man darf nicht vergessen, dass besonder Spitzenteams in regelmäßigen Abständen den Trainer wechseln, auch, weil man durch neues Personal neue Impulse in der Spielerentwicklung erwartet. Letztendlich geht es nicht um Einzelpersonen, sondern um das Schicksal von Hertha BSC und man muss sich dieser Frage stellen.


Das geht allerdings auch anders. Ausgerechnet im hochbezahlten England sind einige Trainer teilweise Jahrzehnte beim selben Club, länger als ganze Spielerkarrieren. Auch in anderen Sportarten wird oft über viele Jahre auf den selben Trainer gesetzt. So ganz schlüssig kann diese Aussage demnach nicht sein, sondern eher ein Zeichen der Hilflosigkeit des Sportdirektors, der sich als Macher inszenieren möchte.
arno85
 
Beiträge: 1546
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Käp71 » Montag 11. Dezember 2017, 12:55

Klar muss man das Spiel in Augsburg nachbereiten. Wie jedes Spiel. Allerdings sind hier so viele Dinge zusammengekommen, dass das niemand wirklich aufdröseln kann.
Mein Blick richtet sich nach vorne.
Der Umbruch geht weiter und wird sicher noch Kraft kosten. Es sind nicht nur die Jungen, die auf die Stammplätze hin arbeiten. Die bisherigen Stammspieler kommen jetzt mehr unter Druck. Besonders wo Pokal und EL erledigt sind. Das wird nicht unbedingt klaglos gehen.
Pal wird das gut dosiert bewältigen müssen. Das wird ihm im Moment nicht unbedingt leicht fallen. Aber er wird das hinbekommen.
Käp71
 
Beiträge: 5169
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Faktor1 » Montag 11. Dezember 2017, 15:31

Franki IV hat geschrieben:
Ja. Herrlich.
3 Mio für den So-Lieb-ich wünscht-er wär-mein-Schwiegersohn Erfolgstrainer der Saison. 14 Spiele, 3 Punkte. Respekt. Man sollte ihn in einem Zuge mit Pepp und Jupp nennen. Herrrrrlich. Und den Wiener Barden will man dann der Hertha verkaufen. Klasse. Pal soll gehen, hat er doch in den 14 Spielen 16 Punkte geholt. Und in Köln gewonnen. Nee, da ist der Looser der unterlegenen Mannschaft natürlich der bessere Coach.

Wenn er mit Doofmund am Saisonende vor Hertha landet, dann aufgrund der Mannschaft und dem dafür aufgewendeten Etat. Nicht, weil er der David Copperfield der Trainergarde ist.


Umgekehrt wäre Interessant was Pepp oder Jupp mit Köln erreicht hätten. Mannschaften wie Manchester City oder Bayern München trainieren sich doch fast von selber. Was ist daran eine Leistung ?
Gut sind alle Trainer nur solange der erwartete Erfolg da ist. Bei Pal Dardai ist das leider nicht mehr der Fall.
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1637
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32
Wohnort: Moskau, Russland

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft