[Trainer] Pal Dardai

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon tomnoah » Sonntag 21. Mai 2017, 09:53

Spreepirat hat geschrieben:Sorry, tomnoah, aber das ist doch genau die Schönrednerei, die den meisten hier mittlerweile einfach nur noch auf den Sack geht. Natürlich hätte es schlimmer kommen können, als Platz 6. ABER man hätte sich auch einfach mal zusammenreißen und sich bietende Chancen nutzen können. Und bei den gezeigten Auswärtsleistungen sehe ich persönlich nun mal eher Dardai in der Pflicht als die Farbe der Trikots...


...Sorry Spreepirat, wenn das Schönrederei und keine Argumentation ist, dann erkläre doch bitte mal warum wir uns seit 2009 nicht "zusammengerissen" haben. Und bitte nicht vergessen, mir ging unser Grottenkick genauso auf die Eier wie Dir. Ich find`s bloß zu einfach, das nur an Pal festzumachen. Es ist doch klar, dass Spieler, die woanders mehr verdienen können und wechseln wollen, sich nicht mehr voll reinhängen, um sich nicht zu verletzen und bei dem neuen Verein dann mit Einschränkungen in der Vorbereitung anzukommen. Und wenn ein Trainer das sieht, dann bringt er Esswein für Genki. Soll ich Pal deshalb kritisieren ? Nee, Esswein ist ein Fehleinkauf, den man kritisieren muss. Ich könnte das ja nochmal mit einem blumigen Wortspiel versuchen. Du weißt ja, ich hab` ihn zum Fressen gern....aber dann mach` ich dir ja wieder unnötig Arbeit. ;)
tomnoah
 
Beiträge: 3674
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon arno85 » Sonntag 21. Mai 2017, 10:02

Die Frage um Pal kann man für den Moment ganz einfach herunterbrechen: Verlässt man die Komfortzone des Gewohnten und ruhige Gewässer für den Herthadampfer und wagt etwas, oder lässt man das alles bleiben und trauert vergebenen Chancen und nicht gelebten Ereignissen hinterher.

Pal ist wie eine lange Ehe. Man weiß um die Fehler, man trauert um ausgeträumte Träume und bedauert manchmal, dass man vieles im Leben verpasst hat. Allerdings weiß man eben auch was man am Partner hat, der stets zu dir hält und mit dir schon lange ein Auskommen hat und mit dem man ein Leben hat, das irgendwie funktioniert. Ohne Glanz und Pomp, aber halt auch ohne existentiellen Sorgen.



Übrigens, stell dir mal wirklich vor, Micha würde den Pal jetzt entlassen und zur nächsten Winterpause stehen wir auf Platz 14, 2 Punkte vor dem Relegationsplatz. Was glaubst du, was dann los wäre und was sich Micha alles anhören müsste. Das Risiko wird er kaum eingehen wollen.
arno85
 
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon arno85 » Sonntag 21. Mai 2017, 10:14

tomnoah hat geschrieben:Da bin ich völlig bei Dir. Das habe ich auch damals heftig kritisiert. Aber wie man's macht, so macht man`s falsch. Wenn er Stocker und Genki bei der Stange hält indem er ihnen sagt, dass er auch im nächsten Jahr auf sie baut und sie dabei belügt ist auch der falsche Weg. Deshalb finde ich "sture Gradlinigkeit" in dieser schwierigen Phase der Saison als legitimes Führungsinstrument.


Das ist Quatsch. Es geht überhaupt nicht darum irgendwen zu belügen oder falsche Hoffnungen zu machen. Es geht mir darum, dass Dardai leichtfertig auf Spieler wie Baumjohann und Stocker verzichten will. Es geht also nicht darum, dass er dies den Spielern mitteilt, sondern, dass er aus Sturheit und Bockigkeit denkt, dass man nur Skjelbreds, Haraguchis, Essweins und so braucht.
Es gab dieses Jahr soviele Spiele, wo ein paar Ideen und kreative Spielzüge dem Spiel so gut getan hätten. Aber wo waren da denn die Spieler, welche die Fähigkeiten dazu haben? Jedenfalls nicht im Kader, stattdessen füllt er den Kader auch in großer Not lieber mit U23-Spielern auf, die am Ende bei ihm sowieso nicht spielen.

Nur weil Dardai nichts auf diese Fähigkeiten gibt, heißt das noch lange nicht, dass sie auf dem Feld nicht gebraucht werden. Das sollte auch ein technisch selber limitierter Trainer irgendwann einsehen müssen, anstatt alle Spieler die sowas mitbringen zu vergrätzen.
arno85
 
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon tomnoah » Sonntag 21. Mai 2017, 10:44

arno85 hat geschrieben:
tomnoah hat geschrieben:Da bin ich völlig bei Dir. Das habe ich auch damals heftig kritisiert. Aber wie man's macht, so macht man`s falsch. Wenn er Stocker und Genki bei der Stange hält indem er ihnen sagt, dass er auch im nächsten Jahr auf sie baut und sie dabei belügt ist auch der falsche Weg. Deshalb finde ich "sture Gradlinigkeit" in dieser schwierigen Phase der Saison als legitimes Führungsinstrument.


Das ist Quatsch. Es geht überhaupt nicht darum irgendwen zu belügen oder falsche Hoffnungen zu machen. Es geht mir darum, dass Dardai leichtfertig auf Spieler wie Baumjohann und Stocker verzichten will. Es geht also nicht darum, dass er dies den Spielern mitteilt, sondern, dass er aus Sturheit und Bockigkeit denkt, dass man nur Skjelbreds, Haraguchis, Essweins und so braucht.
Es gab dieses Jahr soviele Spiele, wo ein paar Ideen und kreative Spielzüge dem Spiel so gut getan hätten. Aber wo waren da denn die Spieler, welche die Fähigkeiten dazu haben? Jedenfalls nicht im Kader, stattdessen füllt er den Kader auch in großer Not lieber mit U23-Spielern auf, die am Ende bei ihm sowieso nicht spielen.

Nur weil Dardai nichts auf diese Fähigkeiten gibt, heißt das noch lange nicht, dass sie auf dem Feld nicht gebraucht werden. Das sollte auch ein technisch selber limitierter Trainer irgendwann einsehen müssen, anstatt alle Spieler die sowas mitbringen zu vergrätzen.


...wenn Pal mit "Bockigkeit" Spieler "vergrätzt" hat, dann hast Du sicher recht. Wenn er jedoch mit bestenfalls durchschnittlichem Spielermaterial den 6. Platz geholt und die seit 8 Jahren beste Rückrunde gespielt hat weil er diese Spieler oftmals motivieren konnte, dann hast Du wohl eher nicht recht....
tomnoah
 
Beiträge: 3674
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 21. Mai 2017, 10:50

Platz6 ist erreicht. Daran gemessen, gibt es sicherlich keinen Grund für eine Trainerdiskussion.
Man darf dabei nicht aus den Augen verlieren, dass uns dieser Platz aber durch "Gnade" der anderen Mannschaften quasi geschenkt wurde.
Auch möchte ich mich nicht dieser abschließenden Beurteilung anschließen "die Mannschaft kann nicht mehr".
Sie ist zumindest in mehr als einer Handvoll Spielen weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. Aber gut, hier geht's um den Trainer...

Ich hab es schon mal gesagt und ich sag es gern nochmal.
Als Pal die Mannschaft übernommen hat, war er das Beste, was uns passieren konnte. Das Team musste erstmal auf die Grundtugenden geeicht werden, um die Klasse zu halten.
Was ich aber vermisse, ist die Weiterentwicklung von Spielern und ein zu erkennender "Matchplan".
Ebenso sehe ich bei den Transfers nicht nur Micha in der Pflicht. Pal wird dabei als Trainer wohl seine Rolle spielen. Und wie in den letzten zwei Jahren auch, wird das Hauptaugenmerk wohl auf "schnellen Spielern" liegen. Aber hallo - wir sind kein Leichtathletikverein. Bei uns sollten die Angestellten Fußball spielen können.
In der Hinrunde der Vorsaison hat uns ein schnelles Umschaltspiel noch erfolgreich dastehen lassen. Diese Saison sollte es dann schon mehr Ballbesitz sein. Diesen Ballbesitz erreichen wir derzeit immer wieder durch planloses, ängstliches rumspielen hintenrum. Das Umschaltspiel ist mittlerweile auch alles, aber nicht mehr schnell. Dazu wird es immer ungenauer.
Das sind Dinge, wo ich den Trainer in der Pflicht sehe.
Ob wir eine Trainerdiskussion brauchen/wollen? Ganz ehrlich - ich weiß es nicht.
Aber nur aus purer Verbundenheit an Pal festzuhalten ist der falsche Weg.
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5984
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon addi » Sonntag 21. Mai 2017, 11:43

Was Baumjohann und Stocker angeht, sei mal die Frage erlaubt, warum Dardai ganz offensichtlich mit genau dem Spielertyp nichts anfangen kann, der mehr kann als nur rennen und kämpfen...[/quote]

Weil sich der Fußball weiterentwickelt hat und es heute genügend Spieler gibt, die schnell sind und auch Fußball spielen können. Leider haben wir zu viele Spieler, die entweder das eine oder andere können, aber nicht beides. Hier fällt mir vor allem die Einfallslosigkeit von MP auf. International scheint MP wenig Kontakte/Informationen zu haben, wenn dann kommen Ideen von Spielern aus dem Kader (wie damals bei Haraguchi) oder von den Trainern (z.B. Favre mit seinen Schweizern). Das Scoutsystem von Hertha scheint mir zumindest suboptimal. So gucken wir immer nach Bundesligaspielern, die irgendwo keinen Stammplatz mehr haben. Das ist zu wenig!

Ein Wort noch zu Pal. Mit der Aufstellung von Allan und Toru gegen ein wieder stärkeres Leverkusen hat er sich keinen Gefallen getan und auch die Grenzen der beiden genannten Spieler aufgezeigt. Man darf nicht immer dem Hype der Presse hinterherlaufen, die einen Toru nach einem Spiel gegen einen Absteiger gleich als gleichwertigen IV hochjubelt. Das sollte er eigentlich wissen.
addi
 
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 21:44

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 21. Mai 2017, 11:59

Weil sich der Fußball weiterentwickelt hat und es heute genügend Spieler gibt, die schnell sind und auch Fußball spielen können.

Das ist also ein Grund dafür, auf die Spieler zu verzichten, die eben nicht nur rennen und kämpfen können?
Muss ich jetzt nicht verstehen....
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5984
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon tomnoah » Sonntag 21. Mai 2017, 13:37

Irgendwie spielen wir hier das alte Spiel von der Henne und dem Ei. Spreepirat hat aus meiner Sicht recht, es fehlt die fußballerische Entwicklung. Ist bloß die Frage warum. Meiner Meinung nach ist das in der RR deutlich geworden weil wir nicht mehr so engagiert zu Werke gegangen sind. Und meine These ist, das hat was mit der RR und der Kaderbildung für die neue Saison zu tun. Übrig bleibt die Frage, ob unsere fußballerische Misere an Pal liegt oder an der Qualität unseres Kaders. Kritisiert wird die fehlende Weiterentwicklung einzelner Spieler. Da muss man dann doch im einzelnen hingucken. Ich will jetzt hier nicht jeden Spieler durchhecheln aber ich glaube schon, dass einzelne Spieler sich verbessert haben. Rune, Platte, Stark, auch Ibi hat altes Potenzial abrufen könne, das beim VFB brach lag. Andere Spieler haben sich verschlechtert wie z.B. Genki. Aber nochmal die Frage, liegt das an Pal ? Oder an anderen Einflussfaktoren, die ein Trainer schwer beeinflussen kann. Und auch die andere Kritik will ich ergänzen. Nicht dementieren. Aber wenn Pal taktische Inkompetenz vorgeworfen wird, dann darf man nicht vergessen, dass wir ein Trainerteam haben, in dem es einen so genannten Taktikfuchs gibt. RW wird jetzt bei der Kritik ganz gern vergessen. Da ist dann nur Pal schuld. Nee, ich glaube, wir sind alle im Moment noch etwas auf der emotionalen Schiene und ticken eher mit weiblicher Intelligenz als mit purer Ratio. Ich bin auch bei Arno, wenn er sagt, bei Pal weiß man was man hat. Nicht Marylin Monroe, die heute mit dem und morgen mit dem vögelt, sondern eine verlässliche Ehefrau. Und das ist heute ein rares Gut geworden....
tomnoah
 
Beiträge: 3674
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Montag 22. Mai 2017, 08:57

Danke Pal, für Platz 6.

Tolle Saison, ohne Abstiegsangst, mit Europa im Anschluss.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Montag 22. Mai 2017, 17:29

Franki IV hat geschrieben:Danke Pal, für Platz 6.

Tolle Saison, ohne Abstiegsangst, mit Europa im Anschluss.

Stimmt! Die Auswärtsfahrer waren Dreilinden schon besoffen; anders war das nicht auszuhalten :lol:
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Franki IV » Montag 22. Mai 2017, 18:21

Der_dicke_Bernie hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Danke Pal, für Platz 6.

Tolle Saison, ohne Abstiegsangst, mit Europa im Anschluss.

Stimmt! Die Auswärtsfahrer waren Dreilinden schon besoffen; anders war das nicht auszuhalten :lol:




Naja, den anderen Fans die ihrerseits zu uns gefahren sind, mit wenigen Ausnahmen wie Leipzig und Hoppelheim, ging es umgekehrt wohl genauso.
Und ob die Golfsburger Fans, bei mehr Etat, diese Saison glücklicher sind? Überhaupt, ich nehme mal an, 12 Vereine würde sofort tauschen wollen.

Ehrlich, wem das erste Drittel der Buli nicht reicht, hmm, wie soll ich es sagen, muss wohl viel Hoffnung mitbringen, wenn er ein Herta Fan ist.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon gasgas » Dienstag 23. Mai 2017, 00:36

Franki IV hat geschrieben:
Der_dicke_Bernie hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:Danke Pal, für Platz 6.

Tolle Saison, ohne Abstiegsangst, mit Europa im Anschluss.

Stimmt! Die Auswärtsfahrer waren Dreilinden schon besoffen; anders war das nicht auszuhalten :lol:




Naja, den anderen Fans die ihrerseits zu uns gefahren sind, mit wenigen Ausnahmen wie Leipzig und Hoppelheim, ging es umgekehrt wohl genauso.
Und ob die Golfsburger Fans, bei mehr Etat, diese Saison glücklicher sind? Überhaupt, ich nehme mal an, 12 Vereine würde sofort tauschen wollen.

Ehrlich, wem das erste Drittel der Buli nicht reicht, hmm, wie soll ich es sagen, muss wohl viel Hoffnung mitbringen, wenn er ein Herta Fan ist.


Naja, die Leverkusener dürften wohl auch viel Spaß auf der Rückfahrt gehabt haben.
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 708
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon zwölftermann » Dienstag 20. Juni 2017, 14:11

zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Käp71 » Dienstag 20. Juni 2017, 16:13

gasgas hat geschrieben:
[....]

Naja, die Leverkusener dürften wohl auch viel Spaß auf der Rückfahrt gehabt haben.


Glaub auch. Die haben sich bestimmt ganz doll gefreut, dass sie auch mal gewinnen durften; auch wenn es praktisch nur um die goldene Ananas ging. So gesehen hat Pal noch etwas Gutes getan.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: [Trainer] Pal Dardai

Beitragvon Zauberdrachin » Mittwoch 21. Juni 2017, 06:15

tomnoah hat geschrieben:Irgendwie spielen wir hier das alte Spiel von der Henne und dem Ei. Spreepirat hat aus meiner Sicht recht, es fehlt die fußballerische Entwicklung. Ist bloß die Frage warum. Meiner Meinung nach ist das in der RR deutlich geworden weil wir nicht mehr so engagiert zu Werke gegangen sind. Und meine These ist, das hat was mit der RR und der Kaderbildung für die neue Saison zu tun. Übrig bleibt die Frage, ob unsere fußballerische Misere an Pal liegt oder an der Qualität unseres Kaders. Kritisiert wird die fehlende Weiterentwicklung einzelner Spieler. Da muss man dann doch im einzelnen hingucken. Ich will jetzt hier nicht jeden Spieler durchhecheln aber ich glaube schon, dass einzelne Spieler sich verbessert haben. Rune, Platte, Stark, auch Ibi hat altes Potenzial abrufen könne, das beim VFB brach lag. Andere Spieler haben sich verschlechtert wie z.B. Genki. Aber nochmal die Frage, liegt das an Pal ? Oder an anderen Einflussfaktoren, die ein Trainer schwer beeinflussen kann. Und auch die andere Kritik will ich ergänzen. Nicht dementieren. Aber wenn Pal taktische Inkompetenz vorgeworfen wird, dann darf man nicht vergessen, dass wir ein Trainerteam haben, in dem es einen so genannten Taktikfuchs gibt. RW wird jetzt bei der Kritik ganz gern vergessen. Da ist dann nur Pal schuld. Nee, ich glaube, wir sind alle im Moment noch etwas auf der emotionalen Schiene und ticken eher mit weiblicher Intelligenz als mit purer Ratio. Ich bin auch bei Arno, wenn er sagt, bei Pal weiß man was man hat. Nicht Marylin Monroe, die heute mit dem und morgen mit dem vögelt, sondern eine verlässliche Ehefrau. Und das ist heute ein rares Gut geworden....


Ihr tickt meist rein mit Emotionen und diesem unverbesserlichen Drang einen Schuldigen auszumachen, dann meinend den gefunden zu haben und einen optimalen Ersatz in Form von unfehlbaren Fußballgöttern zu wollen.

Rückblick Sommer 2015:
Wir holen Weiser, Darida, Ibisevic und Stark, die ganz klar für den Aufwärtstrend verantwortlich sind in Saison 15/16.
Sommer 2016: Duda kommt, spielt aber nie. Esswein ist eine Verpflichtung für mehr Alternative.
In Hinserie verletzt sich zunächst Darida, der nach Rückkehr nicht mehr zu alter Form findet.
Weiser fehlt 2/3 der Saison! Das sind zwei der entscheidenden Verstärkungen von einem Sommer zuvor.

Bedeutet, wir haben die abgelaufene Saison letztlich insgesamt gesehen mit einem sogar etwas schwächeren Kader gespielt als eine Saison zuvor.
Und damit hat man dann einen Punkt weniger, aber einen Platz besser erzielt als eine Saison zuvor.
Sehr heimstark, was eine deutliche Verbesserung ist, doch das wird dann mal eben als selbstverständlich vorausgesetzt, damit man sich auf die Auswärtsschwäche stürzen kann und daran muss natürlich wer schuld sein, aber auf keinen Fall das Wesen des Fußballs an sich ne?
Oh man ...

Sich dann hier zu äußern, wo denn die fußballerische Entwicklung geblieben sei ... da Zweifel ich wahrlich am Fußballsachverstand.
Wohin sollten wir denn da spürbare Sprünge machen, wenn einer der maßgebendsten Spieler dafür 2/3 der Saison fehlt?
Was Weiser für uns bedeutet war gegen den BVB klar zu sehen, denn ohne seine Einwechslung hätten wir die nicht besiegt.
Das ist nur ein Aspekt unter sehr vielen ...

Komplexere Sichtweisen sind in den Foren leider Mangelware. Und vor allem wird immer wieder gedacht, irgendwas sei im Fußball optimal planbar.
Es ist vor allem anscheinend den Wenigsten klar, dass wir den jetzigen Stand nur erreichen konnten weil Ruhe im Verein ist und ich bin so dankbar, dass keiner hier der nennen wir es nett "kritischen" Fraktion auch nur irgendwo im Verein oder gar als Journalist einen Einfluss auf irgendwas hat.
Wie man so wenig aus unserer Vergangenheit gelernt haben kann ist einfach nur traurig.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft