Das Training

Alles rund um den aktuellen Kader

Re: Das Training

Beitragvon Jule » Dienstag 27. März 2012, 19:25

Legendär, Ottos Aufgaben im Training. Bis auf ein kurzes Gespräch mit Lell steht er am Spielfeldrand und schaut sich die Gegend an. Um so einen Alibitrainer wird so viel Wind gemacht :roll:
Benutzeravatar
Jule
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 21:29

Re: Das Training

Beitragvon loony » Dienstag 27. März 2012, 19:40

Ich glaube nicht, dass das auf dem Platz seine Hauptaufgabe ist. Alibitrainer, nun ja für Außenstehende vielleicht. Aber sei sicher, seine Erfolge hat er mit Maßnahmen erzielt, die sich in der Kabine abspielen und nicht in der Öffentlichkeit beim offenen Training ;)
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Das Training

Beitragvon BaerlinerHerthaFan » Dienstag 27. März 2012, 19:50

Also Otto als Alibitrainer zu bezeichnen, verbuche ich jetzt mal als überhastete Aussage. Otto hat glaube ich schon in seiner Karriere gezeigt, dass er sicher alles andere als ein Alibitrainer ist.
Warum soll er jetzt auch am Rand rumhüpfen und wild rumschreien. Er schaut sich die Sache an, die seine Jungs da machen und spricht dann sicher auch mit denen. Jedenfalls hat er das bisher im Training eigentlich immer so gemacht. Außerdem ist die Arbeit vom Trainer doch eher hinter den Kulissen. Er muss mit seinen Co-Trainern die Pläne fürs Training machen und die Taktik usw. da sagt ja nun sein Verhalten im Training nix über sein Können aus.
Der lässt die Jungs erstmal machen sowie seine Co-Trainer und dann wird analysiert und was die alle im Geheimtraining machen, weiß ja auch keiner. Also mit solchen Aussagen sollte man sich doch etwas zügeln finde ich.
Benutzeravatar
BaerlinerHerthaFan
 
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:51
Wohnort: Berlin

Re: Das Training

Beitragvon Jule » Dienstag 27. März 2012, 20:20

Ich habe im Moment, und zwar nicht erst seit heute, nicht das Gefühl, dass Otto die Zügel in der Hand hält, sondern eher dass er der Frontmann für die Medien ist. Das muss ja nicht schlecht sein.
Frühere Leistungen in allen Ehren, aber wäre er ernsthaft der Verantwortliche für das Sportliche, wäre sein Verhalten doch hier und da etwas anders (z.B. was die Anwesenheit bei einer Krisensitzung anbelangt..), meiner Meinung nach.
Benutzeravatar
Jule
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 21:29

Re: Das Training

Beitragvon Faktor1 » Dienstag 27. März 2012, 20:37

Jule hat geschrieben:Ich habe im Moment, und zwar nicht erst seit heute, nicht das Gefühl, dass Otto die Zügel in der Hand hält, sondern eher dass er der Frontmann für die Medien ist. Das muss ja nicht schlecht sein.
Frühere Leistungen in allen Ehren, aber wäre er ernsthaft der Verantwortliche für das Sportliche, wäre sein Verhalten doch hier und da etwas anders (z.B. was die Anwesenheit bei einer Krisensitzung anbelangt..), meiner Meinung nach.

Nur mal ein Bs.von Ottos Leistung.Er hat Ramos als Stürmer das Vertrauen gegenüber Lasso und speziel
gegen den von vielen geforderten Djuricin,geschenkt.Und es hat sich gegen Mainz ausgezahlt.
Otto braucht von mir aus im Training überhaupt nichts machen ( wozu hat er Tretsche und Ante ),wenn Er die richtigen Spieler aufstellt und diese auch auf das nächste Spiel einstellt.Er hat soviel Charisma das alleine seine
Anwesenheit eine Mannschaft beflügelt.( ähnlich wie Beckenbauer,Hitzfeld oder Mourinho ).
Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.
Benutzeravatar
Faktor1
 
Beiträge: 1554
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 21:32

Re: Das Training

Beitragvon Walter » Dienstag 27. März 2012, 20:45

Jule, ich glaube du verhaust Dich jetzt.
Der Chef-Trainer hat nicht die Aufgabe mit der Mannschaft zu trainieren und rumzuhüpfen. Seine Aufgabe ist die Analyse im Hintergrund und die Schlüsse aus dem Gesehenen zu ziehen und dann auch umzusetzen. Und das in Absprache mit dem Trainerstab.
Vielleicht sind da in einigen Punkten die Co-Trainer und Physios sogar die wichtigeren Leute, der Trainer trägt aber am Ende die Verantwortung. Er muß auf die Mannschaft etwas ausstrahlen, der Mannschaft die verlorene (Selbst-)Sicherheit zurückgeben.
Das macht Otto scheinbar ganz gut, immerhin hat er jetzt mit der Mannschaft 6 Punkte geholt und die psychische Situation gedreht. Es herrscht wieder Aufbruchstimmung, die Zuversicht ist zurück.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2274
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Das Training

Beitragvon Moep_BSC » Dienstag 27. März 2012, 22:13

Klinsmann hat bei der Nationalmannschaft auch nie ins Training eingegriffen. er ist stattdessen für Aufstellung, Taktik, Motivation und Otto natürlich auch für die Medien da
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5933
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Das Training

Beitragvon herthamichi » Dienstag 27. März 2012, 23:10

Faktor1 hat geschrieben:Und es hat sich gegen Mainz ausgezahlt.
Otto braucht von mir aus im Training überhaupt nichts machen ( wozu hat er Tretsche und Ante ),wenn Er die richtigen Spieler aufstellt und diese auch auf das nächste Spiel einstellt.Er hat soviel Charisma das alleine seine Anwesenheit eine Mannschaft beflügelt.( ähnlich wie Beckenbauer,Hitzfeld oder Mourinho ).


Nun muss man aber auch sagen, dass die Fähigkeit die richtigen Spieler aufzustellen, offensichtlich vom
Zufall begünstigt wird. Oder wie kam er auf die Idee, ursprünglich einen Herrn Ottl aufstellen zu wollen?.
Ich habe im Spiele-Thread dazu schon entsprechende Vermutungen geäussert, aber auch diese vermutlichen
Überlegungen von Otto als Fehler kritisiert. Was Ebert im Kader oder auf dem Platz zu suchen hat,
ist mir ebenfalls schleierhaft. Ich hoffe nur, dass nicht irgendwann auch noch Mija für Janker kommt
oder so ähnlich.
herthamichi
 
Beiträge: 4749
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: Das Training

Beitragvon Zauberdrachin » Dienstag 27. März 2012, 23:16

Ich denke, dass man die Verpflichtung von Otto als "Chef-Trainer" nicht mit dem normalen Fußballgeschäft vergleichen kann. Dazu ist die ganze Situation ein völlig andere als sonst und bei anderen Vereinen. Omnipotente Medienpräsenz um alle aus der Schußlinie zu nehmen. Dann Tretsche und Covic als Co zu behalten, wo es sonst nur einen Co gibt. Kuchno und Fiedler noch dazu, das ist ein Trainerstab like Klinsi-Version schon fast. ;) (meintest das auch so @moep, ne?)
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Das Training

Beitragvon Franki IV » Mittwoch 28. März 2012, 06:27

Faktor1 hat geschrieben:
Jule hat geschrieben:Ich habe im Moment, und zwar nicht erst seit heute, nicht das Gefühl, dass Otto die Zügel in der Hand hält, sondern eher dass er der Frontmann für die Medien ist. Das muss ja nicht schlecht sein.
Frühere Leistungen in allen Ehren, aber wäre er ernsthaft der Verantwortliche für das Sportliche, wäre sein Verhalten doch hier und da etwas anders (z.B. was die Anwesenheit bei einer Krisensitzung anbelangt..), meiner Meinung nach.


Nur mal ein Bs.von Ottos Leistung.Er hat Ramos als Stürmer das Vertrauen gegenüber Lasso und speziel
gegen den von vielen geforderten Djuricin,geschenkt.Und es hat sich gegen Mainz ausgezahlt.
Otto braucht von mir aus im Training überhaupt nichts machen ( wozu hat er Tretsche und Ante ),wenn Er die richtigen Spieler aufstellt und diese auch auf das nächste Spiel einstellt.Er hat soviel Charisma das alleine seine
Anwesenheit eine Mannschaft beflügelt.( ähnlich wie Beckenbauer,Hitzfeld oder Mourinho ).


Genau das ist das Problem. Ein gutes Spiel in der Rückrunde, nen bisschen wenig, oder? Mit Lasso oder Djuri wären es vielleicht schon zwei, mit zwei Stürmern vielleicht schon drei Siege.
Ob das mir Ramos richtig war, wird sich in den restlichen Spielen zeigen.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Das Training

Beitragvon Franki IV » Mittwoch 28. März 2012, 06:30

Moep_BSC hat geschrieben:Klinsmann hat bei der Nationalmannschaft auch nie ins Training eingegriffen. er ist stattdessen für Aufstellung, Taktik, Motivation und Otto natürlich auch für die Medien da


Das mag sein, aber die Nationalmannschaft hat unter ihm auch nie etwas gewonnen. Was sagt uns das nun?
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Das Training

Beitragvon Jule » Mittwoch 28. März 2012, 08:37

Zauberdrachin hat geschrieben:Ich denke, dass man die Verpflichtung von Otto als "Chef-Trainer" nicht mit dem normalen Fußballgeschäft vergleichen kann. Dazu ist die ganze Situation ein völlig andere als sonst und bei anderen Vereinen. Omnipotente Medienpräsenz um alle aus der Schußlinie zu nehmen. Dann Tretsche und Covic als Co zu behalten, wo es sonst nur einen Co gibt. Kuchno und Fiedler noch dazu, das ist ein Trainerstab like Klinsi-Version schon fast. ;) (meintest das auch so @moep, ne?)


Ja eben. Otto ist viel, aber nur wenig "Trainer". Ist ja auch okay, wenn das die anderen machen. Aber sollte es so weit kommen, würde ich sportlichen Erfolg in Zukunft hauptsächlich dem Rest zuschreiben und nicht Otto.

Ramos seit zig Spielen zu "vertrauen", ob das so gut ist da kann man sich streiten. Jetzt hat er seit Ewigkeiten mal wieder das Tor getroffen, wer weiß ob Lasogga genauso viele Anläufe gebraucht hätte. Das ist höchstens aus der Perspektive sinnvoll, dass man Ramos eventuell noch eher behalten können wird als Lasogga (bei Klassenerhalt) und deswegen ihn "hochpäppelt".
Benutzeravatar
Jule
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 21:29

Re: Das Training

Beitragvon loony » Mittwoch 28. März 2012, 08:50

Das glaube ich nicht. Otto denkt von Spiel zu Spiel und das nur bis Saisonende. Mit Ramos hat er "gearbeitet" weil er sein Potential gesehen hat und dieser das nun (weiterhin) abruft.
Ich Genitiv ins Wasser, weil's Dativ ist!
Benutzeravatar
loony
 
Beiträge: 1700
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 20:28
Wohnort: Berlin Moabit

Re: Das Training

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 28. März 2012, 08:53

Franki IV hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:Klinsmann hat bei der Nationalmannschaft auch nie ins Training eingegriffen. er ist stattdessen für Aufstellung, Taktik, Motivation und Otto natürlich auch für die Medien da


Das mag sein, aber die Nationalmannschaft hat unter ihm auch nie etwas gewonnen. Was sagt uns das nun?


also wenn wir Dritter werden, wird sich wohl keiner beschweren :D
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5933
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: Das Training

Beitragvon thommy » Mittwoch 28. März 2012, 10:02

Moep_BSC hat geschrieben:
Franki IV hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:Klinsmann hat bei der Nationalmannschaft auch nie ins Training eingegriffen. er ist stattdessen für Aufstellung, Taktik, Motivation und Otto natürlich auch für die Medien da


Das mag sein, aber die Nationalmannschaft hat unter ihm auch nie etwas gewonnen. Was sagt uns das nun?


also wenn wir Dritter werden, wird sich wohl keiner beschweren :D



sorry KEINE Chance mehr,
es ist höchstens noch der 5 Platz drin :lol:

Platz
1 Dortmund 45 80
2 München 53 75
3 Schalke 31 71
4 M'gladbach 25 66
5 Hertha -12 47
6 Leverkusen 2 46
7 Stuttgart 8 44
8 Bremen -2 44
9 Hannover -5 43
10 Wolfsburg -14 42
11 Hoffenheim -9 38
12 Nürnberg -15 36
13 Mainz -7 35
14 Hamburg -19 34
15 Freiburg -20 33
16 FC Köln -22 33
17 Augsburg -16 31
18 K'lautern -23 25
thommy
 
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

VorherigeNächste

Zurück zu Die Mannschaft