Saison 2015/2016

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 14. Mai 2016, 23:44

Wichtig: Der Sommereuropapokal ist reines Vergnügen, eingerahmt in die Vorbereitung auf die viel wichtigere Bundesliga :!: Macht bloß keiner Druck, dass wir da was erreichen müssen. Wird sowieso nix. Probieren wir da was aus (zur Saisonvorbereitung) und freuen uns auf einen netten Sommerabend im Jahnsportpark. Danach ist die Saison noch lang :!:

Frei nach Kai Pflaume: "Nur die Liga zählt." :D

Wär gut, wenn die Mitglieder auf der Versammlung auch deutlich machen, dass die EL-Quali eine schöne Sache ist, sie aber nicht fordern, dass wir uns da auf Risiko reinhängen müssen. Naja, kann da ja aber keinem reinreden, was er davon hält.
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Zauberdrachin » Sonntag 15. Mai 2016, 00:31

Eine gute Saison. Sie hätte jedoch wahrlich noch besser laufen können.
Die Mannschaft ist in den Spielen gegen 96, in Hoffenheim und gegen 98 nach dem jeweiligen 1:0 von der taktischen Marschrichtung abgewichen.
Genau in diesen Spielen gingen die 6-8 Punkte für Platz 4 verloren.
Dafür bekam sie nach dem 98-Spiel vom Trainer zurecht eine verbale Quittung. In Mainz ging man nicht mehr 1:0 in Führung um sehen ob es erneut eine Abweichung von der taktischen Marschrichtung gegeben hätte. Eine Frage die unbeantwortet bleibt.

Das Spielsystem war schon in Bremen nicht das eigentliche Problem, sondern individuelle Patzer und Unerfahrenheit einiger Spieler auch in den anderen Spielen. In der Winterpause orakelten schon einige, die Effizienz der HR wird auch kaum zu halten sein. Und so kam es dann auch.
Besonders in Mainz ganz deutlich, wo Kalou wohl dachte, nur er könne das Spiel entscheiden und so mehrfach überhastet agierte, was gegen 98 schon Ibisevic machte.

tomnoah hatte das mit der Psyche schon gut getroffen. Und auch mit dem Blick auf das bisherige Leistungsniveau der Spieler. Welches waren denn die besten Platzierungen der Spieler so? Und wie viele Saisons waren sie Stammspieler in der Bundesliga?
Und für unseren Trainer war es auch die erste komplette Saison in der Bundesliga.
Es hätten sich alle gewünscht, dass weniger gelernt werden muss und es "einfach entsteht".

Hier war einerseits zu lesen, den Kader in der Breite zu verstärken, während Preetz von punktuellen Verstärkung sprach.
Es muss das Ziel sein beides hinzubekommen.
Wir brauchen definitiv mindestens einen Spieler, der nicht nur gut spielt wenn alle anderen gut spielen, sondern auch die anderen mitreißen kann wenn es mal nicht so läuft. Zudem sollte es ein robusterer Spieler sein. Der vielleicht auch der Kapitän wird? Salif Sané?
Eine Verstärkung mindestens in der Breite sollte für die neue Saison nun Mittelstädt darstellen.
Ich erwarte nächste Saison unsere beiden U17-EM-Teilnehmer dauerhaft im Profitraining.

Wir werden angesichts der derzeitigen erkennbaren Spielerwechsellage (Verschiebebahnhof von unten nach oben) Probleme bekommen bestimmte Spieler zu erhalten. Nicht mal weil wir nicht sicher international spielen, sondern weil die Konkurrenten für die begehrten Spieler uns gewaltig überlegen sind.
An Kiyotake ist z.B. wohl auch Leverkusen interessiert, zumal 6,5 Mio. Ablöse diesen Sommer für uns schwer zu stemmen sind.
Letzten Sommer hatte man aber auch einen guten Blick hinsichtlich Darida, Weiser und Stark.
Mal schauen wer nun zu uns stößt. Noch nicht einschätzbar ist die Personalie Kurt.

Der 7. Platz wird von allen als sehr ungünstig angesehen.
Dahingehend fand ich die Äußerung von Dardai sehr gut, es als weitere Möglichkeit zum Lernen (und zum Bestehen!) anzusehen, da wir wie 9 andere Vereine finanziell gar keine Hypersprünge an Investitionen vollführen können.
Mainz erreichte vor zwei Jahren die EL-Quali, scheiterte, wurde in der Liga 11. mit 40 Punkten ... um diese Saison dann direkt die EL zu erreichen.
Es ist eine Chance, ebenso ein Risiko, wie immer.

Unserem Trainer wie auch der Mannschaft fehlt bisher ein ganz wichtiger Lerneffekt, der für eine gewisse Grundsicherheit sorgt:
Innerhalb einer Saison in ein kleines Tief zu geraten und sich da wieder herauszuholen.
Das gibt Trainern und Spielern Sicherheit im größeren Sinne, im kleineren Sinne sind es Spiele die man nach Rückstand noch gewinnt, mindestens aber nicht verliert.
Hierbei ist es wichtig, dass der Trainer mit dem es in das Tief geht auch der ist, der die Mannschaft da auch wieder herausholt. Das ist für die Entwicklung eines jungen Trainers als auch einer jungen Mannschaft sehr wichtig.
Die meisten Trainer schaffen genau das nicht, weswegen sie nicht zu wirklich guten Trainern werden. Favre ist ein gutes Beispiel, der wenn er selbst eine Mannschaft in ein Tief steuert, diese nicht da rausholt, sondern geht.
Andere Trainer werden entlassen, weil sie dieses Comeback nicht schaffen.

Dieser Turnaround ist eine Notwendigkeit im Lernprozess.

Jedenfalls überwiegt klar die Zufriedenheit über eine Saison ohne jede Abstiegsgedanken. Es gibt selbstredend weiterhin noch viel zu tun.
Und leichter wird es auch nicht.

Wenn es nach mir ginge würde ich die Vorbereitung auf die neue Saison normal durchführen und die Qualispiele wie Testspiele behandeln und das Team halt mit schweren Beinen spielen lassen. Entweder klappt oder nicht, aber für Bundesligastart topfit.
Wir sind viele!
Wir vergeben nicht!
Wir vergessen nicht!
Erwartet uns!


Bild
Benutzeravatar
Zauberdrachin
 
Beiträge: 7856
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 18:48

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon DerDeer » Sonntag 15. Mai 2016, 02:45

Im Grossen und Ganzen eine gute Saison, die man so nicht erwartet hat. Enttäuschend jedoch der eklatante Leistungsabfall in der RR, insbesondere zum Saisonende hin. Ganz bitter, dass Schlacke am Ende vor uns landet. Und Breitenreiter wurde geschasst.....
Einziger (?) bekennender Hertha-Fan in SOA.....
DerDeer
 
Beiträge: 465
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 06:27

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon tomnoah » Sonntag 15. Mai 2016, 05:16

1. Hat jemand `ne Ahnung wie sich dieser 7. Platz auf unseren Beginn der Saisonvorbereitung und damit auf die Urlaubszeit der Spieler auswirkt ?

2. Es wird nach der Reflexion dieser Saison zunehmend um die Nächste gehen. Das hat ja schon angefangen. Wenn wir über die Quali zur EL und die Saisonvorbereitung schreiben oder über Transfers, dann sind wir in der nächsten Saison. In welchem Thread ?
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Der_dicke_Bernie » Sonntag 15. Mai 2016, 08:15

Mehr war halt nicht drin
Lieber 2:3 gegen Bayern München als 1:6 gegen Paderborn :D
Benutzeravatar
Der_dicke_Bernie
 
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:55
Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 15. Mai 2016, 08:21

Der 7. Platz wird von allen als sehr ungünstig angesehen.
Dahingehend fand ich die Äußerung von Dardai sehr gut, es als weitere Möglichkeit zum Lernen (und zum Bestehen!) anzusehen, da wir wie 9 andere Vereine finanziell gar keine Hypersprünge an Investitionen vollführen können.
Mainz erreichte vor zwei Jahren die EL-Quali, scheiterte, wurde in der Liga 11. mit 40 Punkten ... um diese Saison dann direkt die EL zu erreichen.
Es ist eine Chance, ebenso ein Risiko, wie immer.

Wie sich die Meinungen doch ändern. Es ist noch keine Ewigkeit her, da hast Du selber sinngemäß geschrieben, dass Du die Saison lieber auf Platz 8 beenden würdest, als Quali-Spiele in der Vorbereitung spielen zu müssen ...

2. Es wird nach der Reflexion dieser Saison zunehmend um die Nächste gehen. Das hat ja schon angefangen. Wenn wir über die Quali zur EL und die Saisonvorbereitung schreiben oder über Transfers, dann sind wir in der nächsten Saison. In welchem Thread ?

Es steht doch jedem frei, einen Thread zur Saison 2016/2017 zu eröffnen ;)
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon tomnoah » Sonntag 15. Mai 2016, 08:39

Mmmh, vielleicht verstehe ich das nicht richtig, aber falls ich es richtig verstanden habe, passt mir da was nicht.

Zuerst schreibt Spreepirat: "Diese Mannschaft kann mehr, als sie in der Rückrunde gezeigt hat, das hat sie doch schon bewiesen. Und Pal's Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass man diese Niveau konstant abruft. Im Gegenzug muss man natürlich auch ehrlich zugeben, dass jeder andere Trainer hier wahrscheinlich nach den letzten 10 Spielen laut und deutlich zur Diskussion gestanden hätte."

Darüber bin ich zuerst gestolpert. Für mich hört sich das so an, als ob Pal einen Hertha-Bonus hat und jeder andere Trainer schon mächtig wackeln würde. Was mich aber insbesondere wundert, ist diese Forderung, Pal müsse das Leistungsniveau der Mannschaft konstant abrufen. Das kann man doch nur so verstehen, dass auch Pal wackeln wird oder sollte, wenn es ihm nicht gelingt in der neuen Saison eine gute oder zumindest keine schlechte HR zu spielen.

Und dann schreibt ZD: "Unserem Trainer wie auch der Mannschaft fehlt bisher ein ganz wichtiger Lerneffekt, der für eine gewisse Grundsicherheit sorgt: Innerhalb einer Saison in ein kleines Tief zu geraten und sich da wieder herauszuholen. Das gibt Trainern und Spielern Sicherheit im größeren Sinne, im kleineren Sinne sind es Spiele die man nach Rückstand noch gewinnt, mindestens aber nicht verliert. Hierbei ist es wichtig, dass der Trainer mit dem es in das Tief geht auch der ist, der die Mannschaft da auch wieder herausholt. Das ist für die Entwicklung eines jungen Trainers als auch einer jungen Mannschaft sehr wichtig. Die meisten Trainer schaffen genau das nicht, weswegen sie nicht zu wirklich guten Trainern werden. Favre ist ein gutes Beispiel, der wenn er selbst eine Mannschaft in ein Tief steuert, diese nicht da rausholt, sondern geht. Andere Trainer werden entlassen, weil sie dieses Comeback nicht schaffen. Dieser Turnaround ist eine Notwendigkeit im Lernprozess."

Da steht zwischen den Zeilen das Gleiche wie bei Spreepirat. Ein guter Trainer holt seine Mannschaft aus einer Krise, in die er sie reingeführt hat auch wieder `raus. Unzweifelhaft wollen wir einen guten Trainer für Hertha haben und eine Krise ist temporär begrenzt. Ansonsten ist es keine Krise sondern ein Dauerzustand, d.h. auch ZD fordert zwischen den Zeilen einen Turnaround unserer Leistungen in der nächsten HR.

Wie gesagt, gerade bei Euch beiden wundern mich diese Posts. Deshalb bin ich so vorsichtig und frage ob ich Euch falsch verstanden habe. Um Missverständnissen vorzubeugen, ich frage das deshalb weil ich anderer Meinung bin. Ich hab`s hier geschrieben. Pal hat aus meiner Sicht ein nahezu einzigartiges Potenzial (endlich) Kontinuität auf der Trainerposition zu erreichen. Aber wir sind einig, dafür muss er auch noch eine ganze Menge lernen. Ich habe auch gesagt, dass ich überzeugt davon bin, dass er das schafft. Aber dieser Lernprozess geht doch nicht in einer Sommerpause, der geht doch nur im weiteren Saisonverlauf der neuen Saison. Wenn wir jetzt in Kurzform fordern, entweder Pal spielt keine schlechte HR oder er wackelt, dann gestehen wir ihm diesen Lernprozess in Wirklichkeit doch gar nicht zu. Natürlich gibt's `ne Trainerdiskussion wenn wir die ersten 10 Spiel sieglos bleiben und nach der HR 17. oder 18. sind. Aber man kann doch nicht erwarten, dass die Mannschaft nächste Saison nicht gegen den Abstieg spielt. Man kann das hoffen, aber es ist doch nicht sicher wie man an vielen Traditionsclubs in dieser Saison wieder gesehen hat.

WG hat Micha viele Jahre Entwicklungszeit zum Lernen eingeräumt. Und das nicht nur in der 1. Liga. Weil er das Potenzial in Micha erkannt hat und ihn als loyal, seriös, kompetent und lernfähig eingestuft hat. Und eben als echten Herthaner mit Herzblut wie Pal. Das war richtig. Heute ist MP ein gestandener Bundesligamanager mit hervorragenden Transferergebnissen. Wenn man ihm überhaupt noch etwas vorwerfen kann, dann ist das seine PR, in der er noch etwas Luft nach oben hat. Aber ich bin davon überzeugt, dass er das auch noch lernen wird. Und wie gesagt, für diesen Lernprozess hat er Zeit gebraucht und bekommen. Das gleiche gilt für Pal. Auch er muss die Zeit bekommen weiter Fehler machen zu dürfen und daraus zu lernen. Wir haben an Jos Luhukay 3 Halbserien festgehalten obwohl die Mannschaft unübersehbar zunehmend verunsichert war. Müssen wir Pal dann nicht mindestens 3 Jahre zugestehen, ganz egal wie die nächste HR läuft. Wenn wir in der nächsten Winterpause 18. sein sollten, dann kann man von unserer Seite vielleicht überlegen wie man Pal`s Lernprozess optimiert aber doch nicht jetzt. Aber wie gesagt, vielleicht hab` ich Euch beide falsch verstanden und Ihr meint das gar nicht so wie es sich für mich anhörte. Ganz komprimiert meine Position: Pal hat einen Freibrief für drei Jahre, egal was passiert. Denkt mal an Freiburg. Die sind sogar mit ihrem Trainer abgestiegen. Und nun wieder auf. Übrigens, ich freue mich auf Christian Streich, er ist auch so ein Typ wie Pal, mit Ecken und Kanten, authentisch, ehrlich, schlitzohrig, lernfähig und ein sauguter Trainer.
Zuletzt geändert von tomnoah am Sonntag 15. Mai 2016, 09:04, insgesamt 1-mal geändert.
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon tomnoah » Sonntag 15. Mai 2016, 08:58

:oops: Ick kann keen neuen Thread für die Säsong 16/17 uffmachen, bin ick zu blöd zu, kann ma´ eena helfen. :shock:
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon staflip » Sonntag 15. Mai 2016, 09:08

Ich mach einen auf, Moment.
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4554
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 15. Mai 2016, 09:24

tomnoah hat geschrieben:[...]
Pal hat aus meiner Sicht ein nahezu einzigartiges Potenzial (endlich) Kontinuität auf der Trainerposition zu erreichen. Aber wir sind einig, dafür muss er auch noch eine ganze Menge lernen. Ich habe auch gesagt, dass ich überzeugt davon bin, dass er das schafft. Aber dieser Lernprozess geht doch nicht in einer Sommerpause, der geht doch nur im weiteren Saisonverlauf der neuen Saison. Wenn wir jetzt in Kurzform fordern, entweder Pal spielt keine schlechte HR oder er wackelt, dann gestehen wir ihm diesen Lernprozess in Wirklichkeit doch gar nicht zu. Natürlich gibt's `ne Trainerdiskussion wenn wir die ersten 10 Spiel sieglos bleiben und nach der HR 17. oder 18. sind. Aber man kann doch nicht erwarten, dass die Mannschaft nächste Saison nicht gegen den Abstieg spielt. Man kann das hoffen, aber es ist doch nicht sicher wie man an vielen Traditionsclubs in dieser Saison wieder gesehen hat.

WG hat Micha viele Jahre Entwicklungszeit zum Lernen eingeräumt. Und das nicht nur in der 1. Liga. Weil er das Potenzial in Micha erkannt hat und ihn als loyal, seriös, kompetent und lernfähig eingestuft hat. Und eben als echten Herthaner mit Herzblut wie Pal. Das war richtig. Heute ist MP ein gestandener Bundesligamanager mit hervorragenden Transferergebnissen. Wenn man ihm überhaupt noch etwas vorwerfen kann, dann ist das seine PR, in der er noch etwas Luft nach oben hat. Aber ich bin davon überzeugt, dass er das auch noch lernen wird. Und wie gesagt, für diesen Lernprozess hat er Zeit gebraucht und bekommen. Das gleiche gilt für Pal. Auch er muss die Zeit bekommen weiter Fehler machen zu dürfen und daraus zu lernen. Wir haben an Jos Luhukay 3 Halbserien festgehalten obwohl die Mannschaft unübersehbar zunehmend verunsichert war. Müssen wir Pal dann nicht mindestens 3 Jahre zugestehen, ganz egal wie die nächste HR läuft. Wenn wir in der nächsten Winterpause 18. sein sollten, dann kann man von unserer Seite vielleicht überlegen wie man Pal`s Lernprozess optimiert aber doch nicht jetzt. Aber wie gesagt, vielleicht hab` ich Euch beide falsch verstanden und Ihr meint das gar nicht so wie es sich für mich anhörte. Ganz komprimiert meine Position: Pal hat einen Freibrief für drei Jahre, egal was passiert. Denkt mal an Freiburg. Die sind sogar mit ihrem Trainer abgestiegen. Und nun wieder auf. Übrigens, ich freue mich auf Christian Streich, er ist auch so ein Typ wie Pal, mit Ecken und Kanten, authentisch, ehrlich, schlitzohrig, lernfähig und ein sauguter Trainer.


Mensch tomnoah, dass du mir mal so aus der Seele schreiben würdest. Bin ganz gerührt :oops: Danke! ;)
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon tomnoah » Sonntag 15. Mai 2016, 09:30

Schönwetterfan hat geschrieben:
tomnoah hat geschrieben:[...]
Pal hat aus meiner Sicht ein nahezu einzigartiges Potenzial (endlich) Kontinuität auf der Trainerposition zu erreichen. Aber wir sind einig, dafür muss er auch noch eine ganze Menge lernen. Ich habe auch gesagt, dass ich überzeugt davon bin, dass er das schafft. Aber dieser Lernprozess geht doch nicht in einer Sommerpause, der geht doch nur im weiteren Saisonverlauf der neuen Saison. Wenn wir jetzt in Kurzform fordern, entweder Pal spielt keine schlechte HR oder er wackelt, dann gestehen wir ihm diesen Lernprozess in Wirklichkeit doch gar nicht zu. Natürlich gibt's `ne Trainerdiskussion wenn wir die ersten 10 Spiel sieglos bleiben und nach der HR 17. oder 18. sind. Aber man kann doch nicht erwarten, dass die Mannschaft nächste Saison nicht gegen den Abstieg spielt. Man kann das hoffen, aber es ist doch nicht sicher wie man an vielen Traditionsclubs in dieser Saison wieder gesehen hat.

WG hat Micha viele Jahre Entwicklungszeit zum Lernen eingeräumt. Und das nicht nur in der 1. Liga. Weil er das Potenzial in Micha erkannt hat und ihn als loyal, seriös, kompetent und lernfähig eingestuft hat. Und eben als echten Herthaner mit Herzblut wie Pal. Das war richtig. Heute ist MP ein gestandener Bundesligamanager mit hervorragenden Transferergebnissen. Wenn man ihm überhaupt noch etwas vorwerfen kann, dann ist das seine PR, in der er noch etwas Luft nach oben hat. Aber ich bin davon überzeugt, dass er das auch noch lernen wird. Und wie gesagt, für diesen Lernprozess hat er Zeit gebraucht und bekommen. Das gleiche gilt für Pal. Auch er muss die Zeit bekommen weiter Fehler machen zu dürfen und daraus zu lernen. Wir haben an Jos Luhukay 3 Halbserien festgehalten obwohl die Mannschaft unübersehbar zunehmend verunsichert war. Müssen wir Pal dann nicht mindestens 3 Jahre zugestehen, ganz egal wie die nächste HR läuft. Wenn wir in der nächsten Winterpause 18. sein sollten, dann kann man von unserer Seite vielleicht überlegen wie man Pal`s Lernprozess optimiert aber doch nicht jetzt. Aber wie gesagt, vielleicht hab` ich Euch beide falsch verstanden und Ihr meint das gar nicht so wie es sich für mich anhörte. Ganz komprimiert meine Position: Pal hat einen Freibrief für drei Jahre, egal was passiert. Denkt mal an Freiburg. Die sind sogar mit ihrem Trainer abgestiegen. Und nun wieder auf. Übrigens, ich freue mich auf Christian Streich, er ist auch so ein Typ wie Pal, mit Ecken und Kanten, authentisch, ehrlich, schlitzohrig, lernfähig und ein sauguter Trainer.


Mensch tomnoah, dass du mir mal so aus der Seele schreiben würdest. Bin ganz gerührt :oops: Danke! ;)


:lol: ...nu mach` ma` nich` Schönwetter hier.... :lol:
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Spreepirat » Sonntag 15. Mai 2016, 09:37

Zuerst schreibt Spreepirat: "Diese Mannschaft kann mehr, als sie in der Rückrunde gezeigt hat, das hat sie doch schon bewiesen. Und Pal's Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass man diese Niveau konstant abruft. Im Gegenzug muss man natürlich auch ehrlich zugeben, dass jeder andere Trainer hier wahrscheinlich nach den letzten 10 Spielen laut und deutlich zur Diskussion gestanden hätte."

Darüber bin ich zuerst gestolpert. Für mich hört sich das so an, als ob Pal einen Hertha-Bonus hat und jeder andere Trainer schon mächtig wackeln würde. Was mich aber insbesondere wundert, ist diese Forderung, Pal müsse das Leistungsniveau der Mannschaft konstant abrufen. Das kann man doch nur so verstehen, dass auch Pal wackeln wird oder sollte, wenn es ihm nicht gelingt in der neuen Saison eine gute oder zumindest keine schlechte HR zu spielen.

Du hast Recht, ich hab mich da etwas blöde ausgedrückt.
Aber, ja, ich glaube, dass Pal auf gewissen Ebenen einen "Hertha-Bonus" besitzt.
Das gilt zuallererst einmal für die Fans, aber sicher auch für die Medienlandschaft.
Bei Preetz bin ich mir da zugegebenermaßen nicht wirklich sicher. Er hat seinerzeit auch an Luhukay noch festgehalten, als die Abwärtsspirale nicht mehr zu übersehen war.
Ich bin weit davon entfernt, Pal mit Luhukay vergleichen zu wollen, aber man kann (wenn man versucht, es objektiv zu betrachten) die Augen nicht davor verschließen, dass die Leistungskurven der letzten zwei Spielzeiten ziemlich parallel verlaufen. Wenn auch unter Pal auf einem anderen Level. Die Parallelität bleibt. Einer guten Hinrunde folgte eine (ich sag es mal freundlich) suboptimale Rückrunde.
Ich bin mir nicht sicher, ob es im Umfeld auch so ruhig geblieben wäre, wenn ein "fremder" Trainer eine solche Serie in der Rückrunde hingelegt hätte.
Wir sind als Tabellendritter in die Rückrunde gegangen und haben es geschafft, einen komfortablen Vorsprung komplett zu verdaddeln.
Auch, wenn dieser 3.Platz dem Unvermögen einiger anderer Teams geschuldet war. Das sollten wir an dieser Stelle mal außenvorlassen. Unsere Punkte haben wir schließlich selbst geholt.
(Niemand von uns hätte die CL als Saisonziel ausgegeben, das dürfte jedem klar sein. Aber die Platzierung hat Träume und Hoffnungen genährt. Diese Träume wurden jedoch von der Mannschaft im Verlauf der Rückrunde Stück für Stück durch den Häcksler gejagt.)
Ohne diese (für unsere Verhältnisse) überragende Hinrunde hätten wir uns allerdings mitten im von allen Seiten prognostizierten Abstiegskampf wiedergefunden. Die Rückrundentabelle spricht da eine mehr als deutliche Sprache.
Unter ähnlichen Vorzeichen wurde hier in der vergangenen Spielzeit sehr früh schon Luhukays Entlassung gefordert. Der war allerdings auch kein "Vorzeigeherthaner" ;)
Auch da wurde der Wunsch nach Kontinuität sehr schnell aufgegeben.

Ein kleiner Vorgriff auf die nächste Saison.
Hier wird sich dann sehr deutlich zeigen, wie große dieser Herthabonus ist, wenn es bereits in der Hinrunde nicht laufen sollte und man sich evtl tiefer im Keller wiederfindet als gewünscht.
Bei aller Liebe zu Pal, dem ich wirklich allen Erfolg dieser Welt wünsche und dessen Art ich wirklich mag - einen Freibrief möchte ich ihm nicht ausstellen. Der Erfolg des Vereins steht hier über dem Einzelnen. Und ich weiß nicht, ob wir einen weiteren Abstieg (und den nimmst Du durch Deinen Vergleich zu Streich ja in Kauf) schadlos überstehen würden.

Wir sind eben nicht der SC Freiburg, der sich als Ausbildungsverein sieht und der jede Saison in der Bundesliga als Geschenk nimmt.
Wir sind Hertha BSC, wir sind Hauptstadtclub und vom reinen Selbstverständnis her gehören wir fest und unantastbar in die 1.Liga.... (Und damit meine ich nicht nur das Selbstverständnis von uns Fans ;) )
Nichts ist für die Ewigkeit
Benutzeravatar
Spreepirat
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:10

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Walter » Sonntag 15. Mai 2016, 12:10

DerDeer hat geschrieben:Im Grossen und Ganzen eine gute Saison, die man so nicht erwartet hat. Enttäuschend jedoch der eklatante Leistungsabfall in der RR, insbesondere zum Saisonende hin. Ganz bitter, dass Schlacke am Ende vor uns landet. Und Breitenreiter wurde geschasst.....


ÄH - Gelsenkirchen wird von allen Fachleuten unter den Top 6 der Liga gehandelt. Für Gelsenkirchen wurde das Saisonziel verfehlt weil sie die CL nicht erreicht haben. Dass die vor uns landen ist der Normalfall.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon peacemaker » Sonntag 15. Mai 2016, 12:36

Spreepirat hat geschrieben:Hier wird sich dann sehr deutlich zeigen, wie große dieser Herthabonus ist, wenn es bereits in der Hinrunde nicht laufen sollte und man sich evtl tiefer im Keller wiederfindet als gewünscht.
Bei aller Liebe zu Pal, dem ich wirklich allen Erfolg dieser Welt wünsche und dessen Art ich wirklich mag - einen Freibrief möchte ich ihm nicht ausstellen. Der Erfolg des Vereins steht hier über dem Einzelnen.


Einen solchen Freibrief wird er vor allem selber auch gar nicht haben wollen. Auch da wird es sich dann als Vorteil erweisen, dass er nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Anhänger des Clubs ist. Er wird nicht an seinem Posten kleben, wenn er merkt, dass er nicht weiter kommt mit seinen Überlegungen und Maßnahmen, sondern dann selbst den Platz räumen im Sinne des Vereinswohls.
So wie oben ZD geschrieben hat, hoffe ich, dass er nicht zu früh und fluchtartig (ihre markanten Beispiele Veh und Favre) aufgibt, sondern sich auch selber der lohnenden Aufgabe stellt, sich und die Mannschaft aus einem Tief substantiell und nachhaltig wieder herauszuarbeiten. Bin aber zuversichtlich, dass er weder kneift, noch den richtigen Zeitpunkt verpasst, wenn er denn gekommen sein sollte. Dass er hinsichtlich des Bemessungszeitraums bereits einen Teil der Rückrunde im Rucksack hat, weiß er selber.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: Saison 2015/2016

Beitragvon Schönwetterfan » Sonntag 15. Mai 2016, 16:17

Spreepirat hat geschrieben:[...]
Wir sind Hertha BSC, wir sind Hauptstadtclub und vom reinen Selbstverständnis her gehören wir fest und unantastbar in die 1.Liga.... (Und damit meine ich nicht nur das Selbstverständnis von uns Fans ;) )

Das sehen aber z.B. der Vfb Stuttgart und Eintracht Frankfurt für sich wahrscheinlich ganz genau so.
Es gibt eben keine absolute Sicherheit bei der Ausgeglichenheit der Liga von 3 bis 18.

Andererseits, glaube ich, haben die Vereine einen Vorteil, die sich (und dabei auch Mannschaft und Trainer) ohne Erfolgsdruck die Zeit geben, sich weiterzuentwickeln. Weil sie eben aus Fehlern lernen und an Krisen wachsen können.

Wat uns nich umhaut, macht uns Hertha! ;)
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele