12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Cancun » Sonntag 27. November 2016, 19:26

peacemaker hat geschrieben:Wir kämpfen um den Dreier und es sieht gut aus.
Was Esswein für Darida bedeutet, möchte ich bitte niemals erklärt bekommen. Wie soeben gesehen. Ein Antifußballer, ich lege mich fest.

Ich denke mal Dardai hatte vielleicht Angst vor einer zusätzlichen gelb roten
Cancun
 
Beiträge: 1340
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Cancun » Sonntag 27. November 2016, 19:28

Warum hat Haraguchi eigentlich nicht aufs leere Tor geschossen?
Cancun
 
Beiträge: 1340
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Zwitscherer » Sonntag 27. November 2016, 19:28

Wieder einer von der Resterampe, wie kann man als Profi so kläglich versagen, er hätte sich mit einem Tor soviel Gutes tun können, Jokerrolle etc. aber das sah schon schwer nach Unvermögen aus.
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Mclevor » Sonntag 27. November 2016, 19:31

Cancun hat geschrieben:Warum hat Haraguchi eigentlich nicht aufs leere Tor geschossen?


danke. das habe ich mich auch die ganze zeit gefragt. vlt hätte er ne runde für das erste saisontor ausgeben müssen?
Mclevor
 
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon peacemaker » Sonntag 27. November 2016, 19:35

Nach 5 Stunden Autobahn heute und Höchstgeschwindigkeit, um pünktlich zum Anpfiff bei sky zu sein, folgte die unausweichliche Blitzbetankung und Leute, was soll ich sagen: Böses Spiel, schöner Tabellenplatz, nix für Genießer.
Geben wir uns die Kante, denn die Freude überwiegt. Stößchen.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon peacemaker » Sonntag 27. November 2016, 19:48

Positiv nach solchen Siegen finde ich übrigens, dass kein Spieler dieses Tabellendritten übertriebene Begehrlichkeiten wecken wird. Hertha muss alles daran setzen, Weiser zu halten. So ziemlich alle anderen Spieler haben Bedeutung für Hertha, aber nicht für den Markt. Wir können weiter in Ruhe aufbauen, ohne auseinandergekauft zu werden. Danke, J.A. Brooks, dass du uns noch eine ganze Weile erhalten bleiben wirst.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon herthamichi » Sonntag 27. November 2016, 20:48

Das war in etwa so ein schwaches Spiel wie in Augsburg. Das Aufbauspiel krankt. Aus dem defensiven Mittelfeld
und der IV kommt da nichts, so dass sich dann immer Brooks berufen fühlt, da was zu machen, was selten
irgendwie klappt. An einem Skjelbred - Ausfall liegt das auch nicht - siehe Augsburg. Man kann lediglich sagen,
Skjelbred ist etwas omnipräsenter auf dem Platz als Stark oder Lustenberger ohne dass das irgendwelche
positive Auswirkungen für einen Spielaufbau hätte.

Kalou heute mit Schwächen im Ballhalten, aber andererseits mit 2 Assists. Ibisevic - die Tore waren gut gemacht.
Hoffe er bekommt für Gelb - Rot nur 1 Spiel Sperre und die Wiederholungstäterregelung gilt nur für glatt Rot.

Plattenhardt schwach verteidigend oder fehlte ihm da einfach die Unterstützung auf seiner Seite?.
Stocker heute sehr unauffällig, Darida - Einwechsekung sehr nachvollziehbar und neuer Schwung kam mit
Darida auch ins Spiel. Was war die Darida - Wiederauswechselung für ein Korken?. Esswein karikierte
diese Maßnahme höchstpersönlich selbst - an Unfähigkeit kaum zu überbieten bei seiner Groß - Chance.

Wenn man bei 10 gegen 10 und Spielstand 2 : 1 im Grunde nur noch verteidigen muß, nimmt man doch
keinen notfalls auch angedachten weiteren 6-er wie Darida wieder heraus. Sollte das Selbstschutz gegen
ein weiteres Gelb - Rot sein?. Das bleibt in jedem Falle eine schwer nachvollziehbare Maßnahme vom Trainer.

Egal - Punkte geholt - Wolfsburg wartet. Skjelbred und Ibisevic sicher nicht dabei. Darida wieder zurück
und hoffentlich Weiser wieder dabei. Die beiden kann man gebrauchen - wie man heute gesehen hat.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon flaschenkind » Sonntag 27. November 2016, 20:54

Konnte das Spiel leider nicht sehen.
Gut dass unsere Hertha den Dreier gemacht hat
Allerdings teuer bezahlt mit Ibis roter Karte

Insgesamt erfolgreiches WE für Berlin.
Denn auch die Eisernen holten einen Dreier

Ha Ho He
„Es gibt nur zwei Vereine an der Spree, Union und Hertha BSC !
Hertha und Union – eine Nation !“
Benutzeravatar
flaschenkind
 
Beiträge: 2026
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 14:11

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon arno85 » Sonntag 27. November 2016, 22:22

Wenn ich heute die Rückfahrt mit der S-Bahn als Maßstab nehme, wo ein paar Halbstarke offenbar antraten den Waggon zu zerlegen und laut zu feiern, muss das heute ein großartiger Kantersieg gewesen sein. Oder aber das Bier tat seine Wirkung, denn nüchtern betrachtet war das heute ein Sieg mit Ach und Krach in größter Not.

Das Spiel war die Fortsetzung von Augsburg. Hinten haarsträubende Fehler und Dummheiten, viel Ballgeschiebe aber keinerlei Ideen wie man bei eigenem Ballbesitz Chancen ergreifen kann. Das Mittelfeld nicht existent und vorne ein paar verzweifelte Einzelaktionen. Heute hat es gereicht, letzte Woche nicht. Eine Glanzleistung war das auf gar keinen Fall und Dardai muss sich dringend ein paar neue Sachen einfallen lassen.

Plattenhardt spielt nach wie vor fernab von seinem Niveau, welches er letztes Jahr gezeigt hat. Von seinen Vorstößen und messerscharfen Flanken nach vorne keine Spur mehr, Freistöße harmlos und sein Verteidigungsverhalten ist auch wenig überzeugend. Für Pekarik auf der anderen Seite gilt im Prinzip genau das gleiche nur, dass der nach vorne noch viel hilfloser ist. Bitte bitte Micha, sorg dafür, dass Weiser langfristig bei Hertha bleibt. Immer offenkundiger wird, welche Bedeutung er für die Mannschaft hat. Erschütternd schlecht auch die beiden Innenverteidiger, insbesondere Brooks. Mir unverständlich wie er sich solch überhebliche Aktionen wie zum Ende des Spiels vor dem eigenen leeren Tor leisten kann, wo er heute regelmäßig zu weit weg vom Mann stand, pemanent zu spät kam und nicht nur einmal den Ball fahrlässig verlor. Konsequent auch, dass so ein frühes Gegentor durch Individualfehler und dummen Abwehraktionen fiel.

Stark und Lustenberger davor halbwegs solide, aber eben genauso harmlos und ideenlos nach vorne, wie der Rest. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass hier ein offensivstarker, ballsicherer Spieler fehlt und der Mannschaft sehr helfen würde. Stocker fand wieder nicht statt und erneut klappt die Abstimmung mit Kalou nicht. Ich verstehe nicht, warum sie Dardai noch immer rochieren lässt, anstatt einen der beiden auf den Flügel zu stellen und einen in die Zentrale. Kalou, wie schon von Michi erwähnt auch viel zu ballverliebt und ebenso ideenlos. Sein Können und zwei Einzelaktionen machten heute den Unterschied, ansonsten aber wie erwähnt ein ziemlich schwaches Spiel von ihm, zumal er zwar zwei Tore vorbereitet, aber auch eines mitverschuldet hat.
Über Haraguchi konnte ich mich heute mal wieder vortrefflich ärgern. Wie immer flink im halben Halbfeld unterwegs, weiß er noch immer nichts mit dem Ball anzufangen. Das hat er heute allerdings gekönt, dass die Hupe anstatt den Ball locker ins leere Tor zu chippen, lieber auf die Flügel passt. Gegen Freiburg ging eine fast ebenso dumme Aktion fast in die Hose, weil die den späten Ausgleich schafften, nachdem Haraguchi so eine Großchance liegen liest. Heute wäre es beinahe auch so gekommen und die letzten 10 Minuten waren eine reine Zitterparie.
Ibisevic heute mal wieder mit einer gelb-roten Karte und was den Bengel da geritten hat sich ohne Ball so mit dem Gegner anzulegen, das möchte ich gerne wissen. So darf er niemals den Gegner angehen und ich hatte gehofft, dass er das mittlerweile gelernt hat. Offensichtlich aber nicht und so flog er völlig zurecht vom Platz, womit er sich seine eigene Tagesleistung ruiniert hat und der Mannschaft einen Bärendienst erwies.

Immerhin, das Spiel passte zur Kulisse im Stadion: trist. Leid tun mir allerdings die armen Mainzer, die dank Spieltagbelegung nun noch Sonntag Abend einen so weiten Weg nach Hause haben. Kein Wunder, dass die in so überschaubarer Anzahl anreisten. Ich bin nach wie vor kein Freund dieser verzerrten Spieltage und das wird ja nicht besser nächstes Jahr. Ich weiß nicht, ob Fernsehen wirklich alles ist, was in diesem Sport noch zählen sollte.
arno85
 
Beiträge: 1170
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Cancun » Sonntag 27. November 2016, 22:49

arno85 hat geschrieben:Wenn ich heute die Rückfahrt mit der S-Bahn als Maßstab nehme, wo ein paar Halbstarke offenbar antraten den Waggon zu zerlegen und laut zu feiern, muss das heute ein großartiger Kantersieg gewesen sein. Oder aber das Bier tat seine Wirkung, denn nüchtern betrachtet war das heute ein Sieg mit Ach und Krach in größter Not.

Das Spiel war die Fortsetzung von Augsburg. Hinten haarsträubende Fehler und Dummheiten, viel Ballgeschiebe aber keinerlei Ideen wie man bei eigenem Ballbesitz Chancen ergreifen kann. Das Mittelfeld nicht existent und vorne ein paar verzweifelte Einzelaktionen. Heute hat es gereicht, letzte Woche nicht. Eine Glanzleistung war das auf gar keinen Fall und Dardai muss sich dringend ein paar neue Sachen einfallen lassen.

Plattenhardt spielt nach wie vor fernab von seinem Niveau, welches er letztes Jahr gezeigt hat. Von seinen Vorstößen und messerscharfen Flanken nach vorne keine Spur mehr, Freistöße harmlos und sein Verteidigungsverhalten ist auch wenig überzeugend. Für Pekarik auf der anderen Seite gilt im Prinzip genau das gleiche nur, dass der nach vorne noch viel hilfloser ist. Bitte bitte Micha, sorg dafür, dass Weiser langfristig bei Hertha bleibt. Immer offenkundiger wird, welche Bedeutung er für die Mannschaft hat. Erschütternd schlecht auch die beiden Innenverteidiger, insbesondere Brooks. Mir unverständlich wie er sich solch überhebliche Aktionen wie zum Ende des Spiels vor dem eigenen leeren Tor leisten kann, wo er heute regelmäßig zu weit weg vom Mann stand, pemanent zu spät kam und nicht nur einmal den Ball fahrlässig verlor. Konsequent auch, dass so ein frühes Gegentor durch Individualfehler und dummen Abwehraktionen fiel.

Stark und Lustenberger davor halbwegs solide, aber eben genauso harmlos und ideenlos nach vorne, wie der Rest. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass hier ein offensivstarker, ballsicherer Spieler fehlt und der Mannschaft sehr helfen würde. Stocker fand wieder nicht statt und erneut klappt die Abstimmung mit Kalou nicht. Ich verstehe nicht, warum sie Dardai noch immer rochieren lässt, anstatt einen der beiden auf den Flügel zu stellen und einen in die Zentrale. Kalou, wie schon von Michi erwähnt auch viel zu ballverliebt und ebenso ideenlos. Sein Können und zwei Einzelaktionen machten heute den Unterschied, ansonsten aber wie erwähnt ein ziemlich schwaches Spiel von ihm, zumal er zwar zwei Tore vorbereitet, aber auch eines mitverschuldet hat.
Über Haraguchi konnte ich mich heute mal wieder vortrefflich ärgern. Wie immer flink im halben Halbfeld unterwegs, weiß er noch immer nichts mit dem Ball anzufangen. Das hat er heute allerdings gekönt, dass die Hupe anstatt den Ball locker ins leere Tor zu chippen, lieber auf die Flügel passt. Gegen Freiburg ging eine fast ebenso dumme Aktion fast in die Hose, weil die den späten Ausgleich schafften, nachdem Haraguchi so eine Großchance liegen liest. Heute wäre es beinahe auch so gekommen und die letzten 10 Minuten waren eine reine Zitterparie.
Ibisevic heute mal wieder mit einer gelb-roten Karte und was den Bengel da geritten hat sich ohne Ball so mit dem Gegner anzulegen, das möchte ich gerne wissen. So darf er niemals den Gegner angehen und ich hatte gehofft, dass er das mittlerweile gelernt hat. Offensichtlich aber nicht und so flog er völlig zurecht vom Platz, womit er sich seine eigene Tagesleistung ruiniert hat und der Mannschaft einen Bärendienst erwies.

Immerhin, das Spiel passte zur Kulisse im Stadion: trist. Leid tun mir allerdings die armen Mainzer, die dank Spieltagbelegung nun noch Sonntag Abend einen so weiten Weg nach Hause haben. Kein Wunder, dass die in so überschaubarer Anzahl anreisten. Ich bin nach wie vor kein Freund dieser verzerrten Spieltage und das wird ja nicht besser nächstes Jahr. Ich weiß nicht, ob Fernsehen wirklich alles ist, was in diesem Sport noch zählen sollte.

Tja so ist es halt. Da hätten die Fans mal ein paar Jahre früher aufwachen müssen. Der Zug ist längst abgefahren. Aber mich nervt es auch. Vor allem auch wenn ich mehrmals im Spiel durch den Kommentator auf die Sky 2.card aufmerksam gemacht werde. Bald verkaufen se noch Woks im Spiel.
Cancun
 
Beiträge: 1340
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon peacemaker » Montag 28. November 2016, 00:18

Zitat @arno85
Ibisevic heute mal wieder mit einer gelb-roten Karte und was den Bengel da geritten hat sich ohne Ball so mit dem Gegner anzulegen, das möchte ich gerne wissen. So darf er niemals den Gegner angehen und ich hatte gehofft, dass er das mittlerweile gelernt hat. Offensichtlich aber nicht und so flog er völlig zurecht vom Platz, womit er sich seine eigene Tagesleistung ruiniert hat und der Mannschaft einen Bärendienst erwies.Zitat Ende@arno85

Er hat praktisch im Alleingang für den Sieg gesorgt, folglich kann er sich seine Tagesleistung nicht ruiniert haben.
Vielleicht wird er den möglichen Sieg in Wolfsburg ruiniert haben. Aber kann man so etwas durch bloße Abwesenheit in einem Mannschaftssport überhaupt?
Ibisevic hat heute den Sieg erzwungen durch sein Können und durch seine Mentalität. Wenn man seine Mentalität haben will und den Erfolg, der ursächlich mit dieser zusammenhängt, dann muss man auch die Nebengeräusche in Kauf nehmen. Fußballprofessor wird er irgendwann automatisch, aber für den Erfolg auf dem Spielfeld muss jeder Stürmer auf seine Facon glücklich werden. Glücklich werden dürfen vor allem. Das ist bei Ibisevic Gesamtkonzept und im Preis immer mit drin.
Nein, er ist kein Mario Gomez, der noch nie in seinem Stürmerleben eine gelbe Karte bekommen hat. Dafür muss der jetzt aber auch in Wolfsburg spielen. Und wem gehts besser? UNS!
Zuletzt geändert von peacemaker am Montag 28. November 2016, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Verstand auf null, Blick auf unendlich." (Gerrie Knetemann)
peacemaker
 
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2012, 11:37

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Xavderion » Montag 28. November 2016, 00:18

Das erwartet zähe Spiel, Darida und Weiser fehlen einfach für den Spielaufbau. Brooks war damit bemüht, aber Platte und Kalou haben es meist verdaddelt, was auch teils Brooks Fehler war da seine Pässe ungenau waren. Zum Glück haben wir einen genialen Ibi, schade dass er uns gegen WB fehlen wird.

Übrigens find ich die Stimmung hier interessant, wir sind Dritter aber hier wirkt es so als wären wir so 13. :lol:
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1190
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon Zwitscherer » Montag 28. November 2016, 00:44

Xavderion hat geschrieben:Das erwartet zähe Spiel, Darida und Weiser fehlen einfach für den Spielaufbau. Brooks war damit bemüht, aber Platte und Kalou haben es meist verdaddelt, was auch teils Brooks Fehler war da seine Pässe ungenau waren. Zum Glück haben wir einen genialen Ibi, schade dass er uns gegen WB fehlen wird.

Übrigens find ich die Stimmung hier interessant, wir sind Dritter aber hier wirkt es so als wären wir so 13. :lol:


Oder kurz vor der Relegation :))) Nee 3. Platz ist echt geil, aber ich kann die meisten schon verstehen, dass es mit dieser Leistung nicht mehr so lange bleibt. Würde mich aber tierisch freuen, wenn es am Ende auch so aussieht :)
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 889
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2011, 19:21
Wohnort: Stuttgart

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon herthamichi » Montag 28. November 2016, 01:01

Nach dem Spiel:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein erstaunlich angefressener Dardai auf 1 - 2 Journalisten - Fragen u.a. wegen dem Darida - Wechsel:

Die PK bei Hertha TV

https://www.youtube.com/watch?v=TgLebCWyAMg

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenig später beim rbb schon sehr viel gelassener. An sich ein sehr sympathischer und interessanter Auftritt,
leider eingeschränkt durch die fehlende Berechtigung des rbb Spielszenen im Internet zu zeigen:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/rbb-S ... Id=9597422
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 12. Spieltag: Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Beitragvon tomnoah » Montag 28. November 2016, 06:35

Ich finde Pal hat auf die Journalistenfragen zu Darida überreagiert. Und so sehr ich ihn mag, es steht ihm nicht zu, Journalisten in der PK derartig zu maßregeln und ihnen zu sagen, sie sollen sich besser auf so ein Spiel vorbereiten. Momentan kann er sich das vielleicht leisten, aber es werden noch andere Zeiten kommen, und dann werden die Herren der schreibenden Zunft sein Verhalten nicht vergessen haben.

Was die sachliche Bewertung seiner Maßnahme anbetrifft, Darida auszuwechseln, kann ich ihn verstehen. Er hatte zwei nachvollziehbare Zielsetzungen: Ergebnissicherung und Motivation von Essi. Zur Ergebnissicherung wollte er die Doppelsechs nicht auseinander reißen. Das war aus meiner Sicht völlig richtig und es hat ja auch funktioniert, das Ergebnis gibt ihm Recht. Und dann wollte er so wie im letzten halben Jahr auch mit Schieber praktiziert, Essi das Signal geben, dass er ihn trotz seiner derzeit katastrophalen Leistungen nicht fallen lässt, dass er an der Mannschaft dran bleibt. Auch das ist richtig. Es ist nicht leicht, einen so großen Kader, der ja momentan außer Duda keine Langzeitverletzten hat, bei der Stange zu halten. Und da das Spiel in der Endphase wie gemacht war für einen Konterstürmer war die Einwechslung von Essi folgerichtig wie man ja dann auch an dessen Großchance gesehen hat. Dass Essi dann seine fußballerische Inkompetenz ausgelebt hat steht auf einem anderen Blatt. Für mich avanciert er langsam aber sicher zu einem Fehleinkauf. Aber Pal wollte ihn haben und auch deshalb muss er ihn stützen. Und so stand Pal vor der Frage wen er für Essi rausnehmen sollte Und da blieb nur die mittlerweile von Darida übernommene Position von Stocker. Schieber war gerade gekommen, Genki ist ebenfalls schnell und deshalb für einen Konter gut, die Doppelsechs sollte wie gesagt bleiben, also blieb nur Darida übrig. Und der ist mental so stabil und für die nächsten Spiele gesetzt, dass er dieses Maßnahme auch schadlos verkraftet. Kurzum, Pal hat mit der Auswechslung von Darida aus meiner Sicht alles richtig gemacht und zudem auch unter Beweis gestellt, dass er mit seinem Coaching auch von außen intensiv auf das Spiel Einfluss nehmen will und es ihm dabei wurscht ist was der Rest der Welt darüber denkt. Er hat seine Überlegungen auf die Fragen zu dieser Sache ja mit einem genial resümierenden Satz zusammengefasst, der letzlich alles erklärt: "Darida und ich sind Freunde". Übersetzt heißt das doch nur, dass er ihm diese Maßnahme zumuten konnte. Ob Essi jemals sein Freund wird ist eine ganz andere Frage. Und dass Pal sein Mannöver auf der PK nicht näher begründet hat liegt ja auch auf der Hand. Dann hätte er sich über Essi äußern müssen....

Übrig bleibt, es war ein Grottenspiel von uns. Das Zweite hintereinander. Und auch dazu hat Pal etwas interessantes auf der PK gesagt, in einem Nebensatz in ganz anderem Zusammenhang. "Wir werden versuchen, die restlichen Spiele mit unserer letzten Kraft zu Ende zu spielen". So oder so ähnlich. Sorry, aber das hörte sich für mich gar nicht gut an. Offensichtlich pfeift die Mannschaft auf dem letzten Loch. Dafür sprechen auch die Muskelverletzungen. Momentan ist niemand in Hochform. Wenn man sich gestern das spielerische (Un-)vermögen der Einzelspieler anguckt, dann kann man nur den Kopf schütteln. Die gesamte Viererkette war fußballerisch hilflos und unsicher. Lusti und insbesondere Stark waren zwar nicht schlecht, allerdings ohne offensive Impulse. Kalou, Stocker und Genki wirken alle überspielt und ausgebrannt oder sogar lustlos. Normalform kann man eigentlich nur Ibi attestieren und natürlich Rune, den man nicht vergessen sollte auch wenn er in der Schlussphase einen für ihn seltenen Bock geschossen hat, als er den Ball nach vorn abprallen lässt, was zu einer Mainzer Chance führte. Aber er ist mittlerweile ein unbestrittener Leistungsträger, der uns viele Punkte gerettet hat. Kurzum, Pal hat mit diesem Satz den Eindruck bestätigt, den man von der Mannschaft derzeit hat. Es wird Zeit für die Winterpause. Da es aber noch 5 Spiele bis dahin sind, ist es fraglich ob der Rest der Hinrunde weiterhin so erfolgreich verläuft wie sie bisher verlaufen ist. We try, we fail, we win, we hope....
tomnoah
 
Beiträge: 3524
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele