19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 5. Februar 2017, 17:20

Ich habe eine Mannschaft gesehen die wollte und die gekämpft hat. Wir haben die 3 Punkte geholt, dazu war es abwehrtechnisch eine gute Leistung.
Aber leider hat man auch gesehen, das wir in vielen Momenten nach vorne spielten wollten, aber nicht konnten.
Natürlich kann man sagen, ja das reicht ja und irgendwie kommen wir immer über die Runden, aber dann brauchen wir kein neues Stadion zu bauen, dann können wir auch im Jahnsportpark spielen, weil mehr werden sich das langfristig nicht angucken wollen.
Ich sage nicht wir müssen in jedem Spiel offensiv auftreten, aber wir müssen es zumindest beherrschen und dafür müssen wir es üben und zwar nicht nur etwas im Training, sondern auch in den Spielen unter Wettkampfbedingungen. Was würde sich dafür besser anbieten als das Ende dieser Saison, wo wir eventuell jenseits von gut und böse stehen?

Wir brauchen für die nächste Saison zwei sehr gute Leute für die Außenbahnen, dazu einen jungen Stürmer der von der Spielanlage anders ist als Ibi und Schieber. Falls Duda nicht fit wird oder nicht zündet, zusätzlich einen 10er der die Position auch beherrscht.
Bekommen werden wir wohl Budgetlösungen und Breitenverstärkungen.

Ich bin Dardai für das was er bisher geleistet hat sehr dankbar und schätze ihn und seine Arbeit sehr, aber eine seiner Aufgaben muss es jetzt sein Spielkultur und Offensivspiel zu entwickeln/zu verbessern.
zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon Arapahoe » Sonntag 5. Februar 2017, 17:39

arno85 hat geschrieben:Das ist doch Quatsch. Du tust doch gerade so, als würden in der EL nur Top-Teams spielen, die allesamt vollends überzeugen. Aber die Wahrheit ist doch, dass die Konkurrenten auf diesen Plätzen der letzten Jahre genauso Teams mit Schwächephasen, limitierten Kader und taktischer Eindimensionalität sind und waren.

Schauen wir doch mal, wer in den letzten Jahren so EL gespielt hat: Mainz, Augsburg, Freiburg, Frankfurt und Hannover. Das sind allesamt auch keine Topteams, oder doch? Das ist jetzt nicht so, als würde Hertha und dessen Kader hier qualitativ sehr abfallen? Das sind alles Mannschaften, die mal mehr oder mal weniger dicht dran an den vorderen Plätzen sind und vor allem sind das auch Vereine, die ähnlich technisch limitiert sind. Ebenso sind das allesamt Mannschaften, die an der oberen Leistungsgrenze spielen müssen, um da vorne zu landen.

Warum sollte das bei Hertha so anders sein? Hier gibts ein paar gute Spieler im Kader, ein paar schwächere, ein paar junge Talente und ein paar Altstars die mal mehr, mal weniger ihre Form abrufen können. Dazu haben wir einen bodenständigen, vereinstreuen Trainer, der wie Deckel auf Topf zu Hertha passt, und genau wie der Verein ein paar Limitierungen in der taktischen Tiefe hat, das aber mit Herzblut und Rotwein gut zu machen versucht. Immerhin ist er mittlerweile schon der Trainer mit der fünftlängsten Dienstzeit in der Bundesliga. So viel falsch kann er dann doch nicht gemacht haben?


Ich bin Dir wirklich dankbar für diese kluge und rationale Einschätzung von Mannschaft und Trainer - vor dem Hintergrund der Möglichkeiten unseres Vereins - und den Wettbewerbern. Und es ist mir wirklich lieber, wenn wir gemeinsam allmählich etwas aufbauen, wenn wir unsere potenziellen Talente, die es auf Berlins Kiezbolzplätzen zu Hunderten gibt, erkennen, und den einen oder anderen Diamanten zu schleifen versuchen, als hier finanzielle Klimmzüge mit zweifelhaftem Ausgang zu unternehmen. Obwohl punktuelle Verstärkungen natürlich immer willkommen sind, wandeln wir finanziell nach wie vor auf schmalem Grad, und nach unten gibt es kein Limit ... wer sein Herz seit Jahrzehnten an Hertha gehängt hat, weiß wovon ich spreche. EL oder gar CL stören derzeit nur eine gesunde Entwicklung ... (siehe die aktuellen deutschen Teilnehmer auf internationalem Parkett, und deren Probleme in der BuLi zu bestehen). Wir haben gestern gewonnen ... darüber war ich mir im Vorfeld beileibe nicht sicher, weil Ingolstadt das "Momentum" zu haben schien. Aber jetzt ist es GUT, und ein Sieg kann niemals der Grund für einen wirklichen Hertha-Supporter sein, das Stadion zu meiden.
"Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist !" Otto Rehagel
Arapahoe
 
Beiträge: 798
Registriert: Freitag 4. November 2011, 15:08

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon baap_1 » Sonntag 5. Februar 2017, 17:46

@zwölftermann "Ich bin Dardai für das was er bisher geleistet hat sehr dankbar und schätze ihn und seine Arbeit sehr, aber eine seiner Aufgaben muss es jetzt sein Spielkultur und Offensivspiel zu entwickeln/zu verbessern."
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin der Meinung, Dardai muss versuchen so wie am Anfang zu sein, als er Hertha als Trainer übernahm, und die Freiheiten die ein jeder Spieler nach einem Trainerwechsel hat, zu bewahren. Beim alten Trainer hat sich nach einer gewissen Zeit für viele Spieler ein Korsett um die Spieler gelegt in dem die Spieler sich dann zu bewegen haben, weil es der Trainer so will. Dieses Korsett stört aber einen Spieler sein volles Potenzial abzurufen, da er sich nicht mehr Traut anderes zu probieren oder zu zeigen da das Korsett die Spieler daran hindert. Deshalb ist es super wichtig, das ein Trainer keinen Spieler in ein Korsett steckt.
Deshalb lasst Dardai bitte bei Hertha so weiter machen wie er es von Anfang an tat, denn es ist auch wichtig das wir Dardai nicht in ein Korsett Pressen, denn nur wenn Dardai auch 100% Dardai sein darf, und unsere Spieler sich auch dinge auf dem Platz erlauben dürfen ohne gleich in ein Korsett gepresst zu werden wenn mal was schief ging, dann werden wir noch viel Freude haben mit unserer Mannschaft.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 6. Februar 2017, 14:11

So bewertet der Kicker:

Jarstein (3)
Pekarik (3,5)
S. Langkamp (2,5)
Brooks (3)
Mittelstädt (3,5)
Darida (4)
Lustenberger (4)
Haraguchi (2,5)
Stocker (5)
Kalou (4)
Ibisevic (4)

Ich habe Stocker und Kalou besser gesehen, aber Ibisevic schlechter
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1824
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon thommy » Montag 6. Februar 2017, 17:37

zwölftermann hat geschrieben:
... und dafür müssen wir es üben und zwar nicht nur etwas im Training, sondern auch in den Spielen unter Wettkampfbedingungen. Was würde sich dafür besser anbieten als das Ende dieser Saison, wo wir eventuell jenseits von gut und böse stehen?


... und da steht eben schon wieder der schnöde Mammon im Wege.... denn für jede bessere Platzierung spuckt die DFL ab 2017/18 ca. 2 Mio/a mehr aus...
thommy
 
Beiträge: 3359
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 14:56

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon zwölftermann » Montag 6. Februar 2017, 22:47

Tatsächlich ca. 2 Mio. pro Tabellenplatz?
Mir war nicht klar, dass sich das in dieser Größenordnung bewegt, dann hast du natürlich recht, dann liegen die Prioritäten klar auf der höheren Platzierung.
Wobei ich irgendwie noch nicht sehe, dass Mehreinnahmen in die Kaderqualität investiert werden, aber ich lasse mich hier gerne eines besserern belehren.

Wenn Dardai schon sagt wir hätten keinen Ronaldo, dann ist das für mich schon ein kleienr Hilferuf nach stärkeren Spielern um besseren Fußball spielen zu können.
Ein bis zwei sehr starke Spieler und besserer Fußball zur neuen Saison würden sich sicher auch nicht negativ auf die Zuschauerzahlen auswirken.
zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 19. Spieltag: Hertha BSC - FC Ingolstadt

Beitragvon tomnoah » Dienstag 7. Februar 2017, 05:31

Ehrlich gesagt wundert es mich ein bisschen und ich habe auch keine Erklärung dafür, dass wir hier mehrheitlich keinen Zusammenhang zwischen unserem "Ergebnisfußball" und der Zuschauerproblematik sehen. Zumal ich glaube, dass wir hier im Gegensatz zu anderen Foren keine Stammtischromantik artikulieren, sondern wirkliche Fans sind und auch was vom Fußball verstehen. Aber es ist schon bemerkenswert, dass dieser Zusammenhang hier bei uns so völlig negiert wird. Aber vielleicht liegt, dass daran, dass man als Hard Core erstmal den Sieg will und dann kommt ein langer Bretterzaun und dann `ne ganze Weile gar nischt und erst dann das Bedürfnis nach schönem Fußball.... ;)
tomnoah
 
Beiträge: 3674
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Vorherige

Zurück zu Die Spiele