23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Dienstag 7. März 2017, 21:11

Was soll man zu diesem Kick noch sagen ? Die etwas bessere von zwei schlechten Mannschaften hat gewonnen.
Nachdem Hamburg zwei Großchancen nicht genutzt hatte dachte ich an ein typisches 0 - 0 Spiel. Dass Hamburg dann nach einem blöden Abwehrfehler das Tor macht - okay.
Mein schlechtes Gefühl hat sich bestätigt, schwaches Spiel - schwache Fanblocks - schei.. Ergebnis. Außer Spesen nichts gewesen.
Ich habe noch nie so einen schlecht besetzten Fanblock von uns im Hamburg gesehen, durch die großen Lücken und die Leere in den oberen Reihen im Block C kam nie Stimmung auf. Die Mannschaft gab uns auch kaum Gelegenheit zum Explodieren. Auch die Hamburger waren im Grund schwach, nur knapp 45.000 bei ganz gutem Wetter am frühen Sonntag abend - schwach.Aber die konnten wenigstens mit einem Sieg nach Hause gehen.
Mir ist unverständlich warum die Mannschaft - nahezu in Bestbesetzung - so wenig nach vorne zusammen bekommt. Genki ist fleißig und bietet sich auch immer an, aber es kommt nichts dabei raus. Die Flanken von beiden Seiten - Müll. Was trainiert ihr eigentlich die ganze Woche ?
Auch die wenigen Ecken eher verschenkt.
Manchmal sah das vorne ganz nett aus, aber der letzte Pass kommt nie an, meistens schon der vorletzte nicht. Irgendwie fehlt da das Verständnis dafür, was der Mitspieler gerade denkt / plant / wohin er läuft.
Hinten passieren Stellungsfehler und Fehler im Spielaufbau, da sträuben sich einem sämtliche Nackenhaare. Trotzdem steht die Abwehr in letzter Konsequenz noch ganz gut, aber das rettet uns Auswärts auch keine Punkte wenn wir vorne gar nichts zustande kriegen.
Kaum einer hat in Normalform gespielt, gut gefallen haben mir nur Jarstein, defensiv Pekarik und Platte, Langkamp, Brooks mit einigen gravierenden Fehlern aber andererseits auch überragenden Leistungen als Turm in der Abwehr. Schelle hat geackert und war sehr präsent, Stark war früh belastet mit Gelb und ist mir kaum aufgefallen. Kalou läuft wieder einmal seiner Form hinterher, er versucht zumindest etwas Überraschendes, aber ihm gelingt momentan nur wenig. Ibi vergibt die dickste Chance kläglich, auch sonst ist er nur wenig aufgefallen und Genki ackert leider ohne Erfolgserlebnisse. Darida ist mir nicht groß aufgefallen, Duda muß erst in die Mannschaft finden, sollte in der Beurteilung noch außen vor bleiben.
Es ist wirklich die Preisfrage, wo man auswärts ansetzen muß, damit diese Mannschaft, die ja Fußball spielen kann, auch das umsetzt was sie kann. Hamburg war erkennbar limitiert und insgesamt unsicher. Ein Tor von uns hätte die völlig aus der Bahn geworfen. Bei uns habe ich in der Rückschau das andere Gefühl, vielleicht hätte uns ein frühes Gegentor geholfen aus der etwas lethargischen Stimmung herauszufinden.
Ätzend und unerklärlich, warum die Mannschaft bei so einem limitierten Gegner sooooo auftritt.
Schade dass wir die Chance uns weiter oben fest- bzw. abzusetzen nicht nutzen konnten nachdem alle hinter uns verloren hatten.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Mittwoch 8. März 2017, 05:57

Wenn Chefoptimist Walter sowas postet....nehmen wir`s gelassen, mit dem Abstieg haben wir nischt mehr zu tun. Und alles andere ist bei der Qualität unserer Truppe Luxus. Ehrlich gesagt, ich hoffe bloß, dass wir nicht auch im nächsten Jahr auf Ibi und Kalou angewiesen sein werden. 2018 ist die Zeit so langsam reif, unsere beiden Muppet-Opas in die Joker Rolle zu verschieben. Sie sind einfach zu langsam und athletisch kaum noch bundesligatauglich. Die ganze Mannschaft war irgendwie wieder blockiert. Ganz interessant wie Pal das kommentiert hat. Er differenziert mittlerweile positiven und negativen Druck und sagt, wir kommen mit dem positiven Druck nicht klar. Ich verstehe das so, dass wir übermotiviert sind und wie Pal auch gesagt hat dann alles 110%ig machen wollen und dabei verkrampfen. Ich weiß nicht ob das so stimmt. Das müsste doch ein Sportpsychologe bearbeiten können. Irgendwie fehlte mir die Leidenschaft, der Siegeswille. Gegen Bayern war das anders, da waren wir motiviert. Da waren alle heiß. Und warum fehlt dann diese Motivation in Hamburg ? Da ging`s um "Big Points" und wir kriegen den Arsch nicht hoch. Ich bin immer noch gefrustet. Hertha reloaded....
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon wahl_icke » Mittwoch 8. März 2017, 14:11

Eine Mannschaft mit Mitteln sogar die große Bayern, 95 Minuten zu drangsalieren sollte in der Lage sein, HH ohne wenn und aber zu schlagen! Bundesliga hin Bundeliga her, Fakt ist, Dardei schafft es nicht, eine konstante Leistung liefern zu lassen. Ich bin umgeben von Schönwetter-Fans und weiß ich gerade nicht, mit wem ich am Sonntag unterwegs sein wird. Alles Scheibenkleister!
wahl_icke
 
Beiträge: 592
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:25

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Moep_BSC » Mittwoch 8. März 2017, 14:18

wahl_icke hat geschrieben:Eine Mannschaft mit Mitteln sogar die große Bayern, 95 Minuten zu drangsalieren sollte in der Lage sein, HH ohne wenn und aber zu schlagen!


so einfach ist Fußball eben nicht. Schlacke hat sogar in München einen Punkt geholt, aber beim HSV verloren. Leipzig steht auf Platz 2 und spielt eine starke Saison, hat jedoch Zuhause gegen den HSV mit 0:3 verloren. jedes Spiel läuft anders und Rückschlüsse aus anderen Begegnungen haben selten eine Aussagekraft.
warum wir jedoch so eine schwache Leistung gezeigt haben, versteht wohl keiner :(
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Vorherige

Zurück zu Die Spiele