23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Kult 64 » Sonntag 5. März 2017, 21:17

Vercoacht !
Not gegen Elend
Plattenhardt mit Bock, aber nicht der Grund der Niederlage
Was war das für ein Grottenkick
Der Ergebnisfußball von Hertha lässt halt die Zuschauerresonanz im Olympiastadion nicht steigern.
Das war erbärmlich, langweilig ( Augenkrebs )
Ballanahme, verwertung , mangelnde Übersicht, Doppelpässe phasenweise grauenhaft .
Keine Gier , Ball halten auf Teufel komm raus
Gesamtnote 5
Kult 64
 
Beiträge: 179
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 12:17

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 5. März 2017, 21:34

Also die extrem negative Wahrnehmung vom Spiel teile ich nicht, aber wir haben natürlich nach vorne mal wieder nicht zwingend genug gespielt.

kicker.de hat geschrieben:Tore 1 : 0
Torschüsse 9 : 8
Laufleistung 115,21 : 113,54
gespielte Pässe 387 : 544
angekommene Pässe 264 : 415
Fehlpässe 123 : 129
Passquote 68% : 76%
Ballbesitz 42% : 58%
Zweikampfquote 47% : 53%
Foul/Hand gespielt 14 : 11
Gefoult worden 11 : 13
Abseits 3 : 2
Ecken 5 : 2



Der HSV war ebenbürtig, das Spiel war sehr zerfahren, phasenweise gurkig.
Kritisieren würde ich in erster Linie die Laufleistung gegen einen HSV der hätte müder als wir sein sollen.
An Großchancen sehe ich es ausgeglichen, man vergesse bei uns nicht den abgefälschten Daridaschuss der nur knapp am Tor vorbei ging in Hälfte 2.

Ein Unentschieden wäre heute verdient gewesen, gewonnen hat es aber das Team, das es geschafft hat den Ball irgendwie über die Linie zu bekommen.
Das wir Probleme im Kreativspiel haben, das sieht man nicht erst seit heute, wenn man alle Spiele verfolgt, deshalb zieht die Weltuntergangsstimmung auch etwas an mir vorbei, ich hatte da auch von vorneherein keine Quantensprünge erwartet. Die Jungs waren zumindest am Anfang bemüht sich auch auswärts mutiger zu präsentieren, man hat Spieler mit pinken Trikots in der gegnerischen Hälfte gesehen zu Beginn des Spiels, das ist ein Fortschritt zu den vergangenen Auswärtsspielen, aber vielleicht ist meine Erwartungshaltung auch einfach etwas gesunken.

Runääää zum wiederholten Male spitzenklasse.

Zu Duda:
Er leitete eine der wenigen gefährlichen Situationen für Hertha ein, daran sieht man, er kann offensiv denken und spielen kann und er kann eben den Pass spielen den 90% des Teams auf dem Platz bei Hertha nicht spielen können. Soweit das positive Zwischenfazit nach dem Spiel.
Das Negative ist, er ist gedanklich noch zu langsam und das blinde Verständnis für die Laufwege der Mitspieler ist noch nicht da, daher kommen die Fehlpässe.
Sich mit dem Team einspielen, das wird von Spiel zu Spiel besser werden, früher oder später wird er auch die Laufwege kennen.
Das gedanklich zu langsam sein, könnte ein Problem werden, aber da hat er noch eine Menge mildernde Umstände:
Er ist jung.
Er ist neu in der Liga.
Er ist neu im Verein.
Er war zusätzlich noch lange verletzt.
Ich bleibe dabei, zu Beginn der nächsten Saison werden wir den wahren Duda sehen, die Rückrunde ist Eingewöhnung.

Mein Fazit zum Spiel, wir haben unspektakulär und unglücklich verloren, ein Spiel zum schnell vergessen.
zwölftermann
 
Beiträge: 487
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon shin6 » Sonntag 5. März 2017, 22:14

Oh Gott wie kann man nur gegen diese Gurkentruppe verlieren und dann noch so ein geschenkter Sieg. Naja, hatte es ja leider befürchtet. War mal wieder rein gar nichts. Ein Spieltag zum vergessen. Sehr sehr ärgerlich.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 3038
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Käp71 » Sonntag 5. März 2017, 22:31

Es ist nicht meine Art, Siege zu fordern, sondern zu versuchen realistisch einzuschätzen mit einer optimistischen Note. Auch gerne mit der Hoffnung auf mehr....
Heute wäre ich angesichts unserer *ähem* Auswärtsbilanz mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Mit einem möglichst hohen Sieg erst recht.
Heute ist es das erste Mal seit langer Zeit, dass ich mich geärgert habe und das irgendwie auch nicht abklingen will. Egal ob Europa. Wirkte irgendwie verlangsamt in der Aktion und in der geistigen Frische.
Mich sorgt der BVB...... das könnte das Ende unserer Heimstärke bedeuten. Wenn ich meinen Tip für BVB (der stammt von vor heute) jetzt outen würde, könnte man denken, das hätte mit heute zu tun. Hat es aber nicht.....aber das kommt dann im BVB-Faden.
Erstmal nicht absteigen - dann Pokalfinale und dann erst Spaß in Europa. In der Reihenfolge!
Käp71
 
Beiträge: 4995
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Sonntag 5. März 2017, 22:41

AK54 hat geschrieben:Viele haben hier eine extrem miese Meinung vom Spiel
Heute haben sie doch wesentlich mutiger nach vorne gespielt. Die Abwehr stand gut und es wurde immer wieder versucht den HSV zu
überraschen. Runes Glanztat hat das 0:1 verhindert. Die Taktik wäre ja aufgegangen, denn die absolut 1000% Chance hatten wir.
Konter im gegnerischen Stadion 3 gegen 1, der MUß drin sein. Was hat sich Ibisevic nur dabei gedacht ??? :twisted:
Dann leider wieder ein Fehler von Platte (wie gegen Herne).
3 Punkte wären bei uns, aber es ist ja kein Wunschkonzert.
Bester Spieler bei uns Langkamp und Rune. Brooks fiel leider mit extrem vielen Fehlpässen auf, ansonsten aber in der Abwehrarbeit sicher.
Hoffentlich ist Weiser gegen Köln wieder fit. Duda braucht noch Zeit, ist aber logisch.
Wenn dieser eine immer wiederkehrende Fehler in der Abwehr abgestellt wird, werden wir auch auswärts mal wieder gewinnen.
Also Kopf hoch.

Die Abwehr stand gut?
Cancun
 
Beiträge: 1409
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon rustneil » Sonntag 5. März 2017, 23:46

200 an Euronen vergurgt für den Sonntagstrip zu den Fischköppen anne Elbe. Auswärtsspiele für die gesamte Familie bis Saisonende gestrichen. Das ist Fanverarsche mit Ansage von unserem eindimensionalen Trainer- und Taktikfuchs (hinten dicht und vorne hoffen auf Ibi) und seinem Amigo, diesem Brillen-Hipster mit der ewigen Mitleids- und Unschuldsmimik. Ich hasse dieses ewige Versagen und das Sicheinrichten und Wohlfühlen im Mittelmaß.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3786
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Montag 6. März 2017, 00:59

Ich bin auch zurück aus Hamburg. Das war wohl nichts. Von vorne bis hinten war das ein Spiel zum vergessen, da lief eigentlich gar nichts zusammen. Um so ärgerlicher als, dass der HSV keineswegs besser war. Über weite Strecken war das ein Spiel zwischen Schlecht und Schlechter - allerdings hat der HSV wenigstens zwei echte Torchancen kreiert von denen eine drin war. Das hat heute den Unterschied gemacht.

Mir ist einigermaßen unverständlich, wie nicht existent Herthas Spielaufbau ist. Gegen starke Gegner, welche das Spiel machen wollen, sieht die Mannschaft deutlich besser aus. Gegen technisch beschränkte Mannschaften, oder jenen die sich hinten reinstellen und Hertha das Spiel überlassen passiert gar nichts. Es wird wohl doch so sein, dass Hertha offenbar keine eigenen Spielanlagen mitbringt.

Rune hat zunächst die Null gerettet und war ansonsten weiter der einzige, der Normalform erreicht hat. Langkamp wirkte noch angeschlagen, Brooks sicher. Plattenhardt hat mir nicht wirklich gefallen, so wenig wie Pekarik der weiter keine Bälle nach vorne bringt. Skjelbred und Stark fanden nie ins Spiel wie ich fand, Darida weitgehend harmlos. Haraguchi war, ich bin geneigt zu sagen wie immer, ein Totalausfall allerdings hat auch Kalou auf der anderen Seite nicht viel gerissen. Die eine Chance die er hatte, hat er wie so oft vertändelt. Esswein auch nicht besser als der Spieler für den er eingewechselt wurde. Ibisevic blieb blass. Bei Duda gilt bei mir noch die Schonfrist.

Die Hamburger Fans waren ziemlich enttäuschend und schwach, Stimmung im Block wurde auch zunehmend schlechter und nach dem Tor passierte natürlich nicht mehr viel. Allerdings haben es die Hamburger wenigstens hingekriegt ihre Pyro zu zünden. Bei mir stand ein Dreikäsehoch, der scheiterte schon daran, seine Seenotfackel anzumachen.
arno85
 
Beiträge: 1281
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon staflip » Montag 6. März 2017, 08:32

arno85 hat geschrieben:Die Hamburger Fans waren ziemlich enttäuschend und schwach, Stimmung im Block wurde auch zunehmend schlechter und nach dem Tor passierte natürlich nicht mehr viel. Allerdings haben es die Hamburger wenigstens hingekriegt ihre Pyro zu zünden. Bei mir stand ein Dreikäsehoch, der scheiterte schon daran, seine Seenotfackel anzumachen.

Seit sich die Chosen Few aufgelöst haben, kommt da stimmungstechnisch halt noch weniger (und das war vorher schon bescheiden, dadurch, dass die CF im Oberrang in der Ecke agierten und der Kindergarten von Poptown hinterm Tor stand). Mittlerweile haben sie die letzten verbliebenen Ex-CF ja zu ner neuen Ultra-Gruppe, den Castaways zusammengeschlossen und stehen nun neben Poptown im Block. Scheint aber nicht wirklich was zu bringen :D
Gemeinsam werden wir wieder siegreich sein
Hertha BSC Traditionsverein
Trauer, Freude, Frust spürn wir Jahr für Jahr
Doch am Ende sind wir wieder für dich da
Benutzeravatar
staflip
Moderator
 
Beiträge: 4622
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 16:17
Wohnort: Berlin

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Montag 6. März 2017, 08:54

Was soll man da noch sagen. Irgendwie fehlte der letzte Wille, die Entschlossenheit. Pal hat`s versucht, wir dürfen nicht übersehen, dass wir in der zweiten HZ mit "Dudarida" gespielt haben. Das ist hier noch nicht gesagt worden: Ich erinnere mich nicht, wann Pal das letzte Mal in einem Ligaspiel auf den zweiten Sechser verzichtet hat. Pal wollte den Sieg und wir hätten auch gewinnen können aber wir hatten kein Glück. Ibi vergeigt die Großchance. Warum er da nicht selber schießt, versteh` ich auch nicht. Und wie Zwölftermann richtig sagt, der abgefälschte Schuss von Daida hätte auch rein gehen können. Aber der HSV hatte auch Großchancen. Positiv fand ich Duda´s Ansätze. Man sieht, dass er Überblick hat und eine gute Ballbehandlung. Ich hoffe bloß, er entwickelt sich nicht zum Schönspieler. Nach hinten tut er kaum was. Es wird dauern bis er die Athletik hat, die er in der Buli braucht und es wird auch nicht leicht, ihn zu integrieren. Der Systemwechsel bringt schon einiges durcheinander.

Jetzt mal was ganz anderes. Ohne Witz, mir fehlt ZD. Ich hab` mich mit ihr in den PN´s immer gut verstanden. Unser Geplänkel hier war nie ein grundsätzlicher Konflikt. Jetzt ist von ihr seit geraumer Zeit Funkstille, auch in anderen Foren, soweit ich das mitbekomme. Weiß jemand was von ihr was man öffentlich sagen kann ?
tomnoah
 
Beiträge: 3676
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon gasgas » Montag 6. März 2017, 09:43

Trotz drüber schlafen ist der Frust über das Spiel nicht verraucht!

Kaum vorstellbar, dass unsere Mannschaft es nicht schafft gegen diese Gurkentruppe, die eine Woche zuvor 8 Tore kassiert, nicht ein einziges Mal auf's Tor zu schießen. Es ist mir ein Rätsel welchen Narren Pal an Kalou und Haraguchi gefressen hat, sein Wochen unterirdische Leistungen, bei Kalou bin ich sogar geneigt zu sagen, dass er bis auf das Spiel gegen Gladbach die ganze Saison ein Totalausfall ist.

Dann widerstrebt mir seit Monaten unser Spielsystem auswärts, dass ist so limitiert und einfallslos. Gegen HH wurde uns vor dem Spiel eine andere Spielweise angekündigt, ein hohes Pressing! Gesehen habe ich davon wenig, was nützt es, wenn ich hoch presse, aber ohne jeglichen Erfolg, daraus wurde nicht ein einziger Ballverlust der HH erzwungen. Mir scheint Pal doch sehr limitiert zu sein, was Spielsysteme und auch Coaching angeht. Auswärts geht offensichtlich nur hinten dicht und vorne auf Ibi hoffen.
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 708
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 6. März 2017, 09:49

Mein Gott, wie kläglich. Ich kann aus familiären Gründen eigentlich nie auswärts dabei sein, aber ich würde es auch nicht wollen. Auswärts ist immer schon vor dem Anpfiff klar, dass wir verlieren werden und dass wir die Punkte in einer armseligen Manier verschenken werden.

Ich habe gestern schon zur Spielzeit lieber beim Italiener gesessen, weil ich wusste, dass es mir einige Tage total versauen würde, die unfähige auswärts Hertha ansehen zu müssen. Offenbar war es ja noch schlimmer, als befürchtet.

Ich hätte da einen Vorschlag: kann man Pal nicht einen auswärts Trainer an die Seite stellen? Pal trainiert und coacht zu Hause und ein anderer coacht auswärts und stellt auswärts auf? Es ist ja offensichtlich, dass wir für auswärts kein Rezept und vor allem keine Einstellung finden.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Montag 6. März 2017, 09:59

Das liegt am Stadion. Wie ihr wisst, bedeutet ein reines Fußballstadion 9-12 Punkte pro Saison mehr, sagt Micha. Außer Hertha hat jeder Bundesligist so eines und daher holen die in ihrem Stadion eben diese Punkte gegen die armen Berliner, die sich nur mit Laufbahn wohl fühlen.
Deswegen ist Hertha auch so heimstark, die anderen Bundesligisten wissen gar nicht mehr, was sie damit anfangen sollen, mit so einem weiten Stadion mit Laufbahn, wenn hinter den Spielern nicht gepöbelt wird wenn die zum Eckstoß ansetzen. Aus dem Grund hat Hertha letztes Jahr auch gegen Darmstadt verloren, die kennen das ja auch.
arno85
 
Beiträge: 1281
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon hajob » Montag 6. März 2017, 15:36

Hehe Arno ... das ist eine interessante und ... vielleicht gar nicht so unrealistische These ... also ... es ist nicht auschlaggebend, kann aber durchaus dazu beitragen, da hast Du recht. Als ich letztes Jahr beim HSV war, kam mir das auch alles voll komisch vor ... so ein eckiger Kasten und alles so nah. Da weht auch der Wind anders (bzw. gar nicht). Außerdem ist der Himmel über dem Olympiastadion der schönste überhaupt.

Dardai sagte heute zum Kicker: "Die erste Halbzeit haben wir voll verschenkt, wir haben null Fußball gespielt". Na immerhin hat er es gesehen. Aber so spielt Hertha auswärts ziemlich oft. Wann fangen wir denn mal an mit dem Fußballspielen? Gegen Bayern ... habe ich fast 90 Minuten gestaunt. Die Mannschaft kann es doch eigentlich. "Wir hatten eine Torchance, das ist sehr wenig.", sagt er weiter. Woher der Kicker gestern die ganzen Torschüsse hatte, möchte ich gerne mal wissen.

Na gut, wie kämpfen ja nicht gegen den Abstieg. Es könnte alles so viel schlimmer sein. Hoffen wir gegen Dortmund auf ein besseres Spiel - und möglichst viele Punkte.
Benutzeravatar
hajob
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2016, 13:42

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon kerli » Dienstag 7. März 2017, 12:15

Man, man, man....
Irgendwie fehlen mir die Worte!!! Ich war am Sonntag in HH und durfte erneut mit einer total miesen Laune den Heimweg antreten. Dieser Mannschaft ist es nicht mal gegen diesen HSV möglich, wenigstens 1 Punkt zu holen. Aus meiner Sicht fehlt dieser Truppe einzig und allein der Wille und die Einstellung!!!!
Gegen Bayern und gg. Dortmund rennen die wie um ihr Leben, kämpfen, ackern und spielen zeitweise auch noch guten Fußball. Und kaum geht es gegen eine Mannschaft wie den HSV, da heißt es wieder, "kommste heut nicht, kommste morgen"... Das ist einfach nur noch zum kotzen was die uns da auf dem Platz anbieten.
Das hat mit Fußball kaum etwas zu tun, tut mir leid.
Vielleicht sollte Herr Dardai die nicht immer wieder in Watte packen und nach jedem besch.... Spiel erwähnen, wie zufrieden er doch war. Ich kann das alles nicht mehr hören, tut mir leid.
Am kommenden Sonntag kommt nun wieder der BVB nach Berlin. Da werden sich die Herren vielleicht wieder einmal zusammenreißen...keine Ahnung.
Im Moment ist mir der "Fußball" von HBSC einfach zu Wider!!!!!!
kerli
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 7. März 2017, 11:51

Re: 23. Spieltag: Hamburger SV - Hertha BSC

Beitragvon baap_1 » Dienstag 7. März 2017, 13:15

zwölftermann hat geschrieben:Also die extrem negative Wahrnehmung vom Spiel teile ich nicht, aber wir haben natürlich nach vorne mal wieder nicht zwingend genug gespielt.

kicker.de hat geschrieben:Tore 1 : 0
Torschüsse 9 : 8
Laufleistung 115,21 : 113,54
gespielte Pässe 387 : 544
angekommene Pässe 264 : 415
Fehlpässe 123 : 129
Passquote 68% : 76%
Ballbesitz 42% : 58%
Zweikampfquote 47% : 53%
Foul/Hand gespielt 14 : 11
Gefoult worden 11 : 13
Abseits 3 : 2
Ecken 5 : 2



Der HSV war ebenbürtig, das Spiel war sehr zerfahren, phasenweise gurkig.
Kritisieren würde ich in erster Linie die Laufleistung gegen einen HSV der hätte müder als wir sein sollen.
An Großchancen sehe ich es ausgeglichen, man vergesse bei uns nicht den abgefälschten Daridaschuss der nur knapp am Tor vorbei ging in Hälfte 2.

Ein Unentschieden wäre heute verdient gewesen, gewonnen hat es aber das Team, das es geschafft hat den Ball irgendwie über die Linie zu bekommen.
Das wir Probleme im Kreativspiel haben, das sieht man nicht erst seit heute, wenn man alle Spiele verfolgt, deshalb zieht die Weltuntergangsstimmung auch etwas an mir vorbei, ich hatte da auch von vorneherein keine Quantensprünge erwartet. Die Jungs waren zumindest am Anfang bemüht sich auch auswärts mutiger zu präsentieren, man hat Spieler mit pinken Trikots in der gegnerischen Hälfte gesehen zu Beginn des Spiels, das ist ein Fortschritt zu den vergangenen Auswärtsspielen, aber vielleicht ist meine Erwartungshaltung auch einfach etwas gesunken.

Runääää zum wiederholten Male spitzenklasse.

Zu Duda:
Er leitete eine der wenigen gefährlichen Situationen für Hertha ein, daran sieht man, er kann offensiv denken und spielen kann und er kann eben den Pass spielen den 90% des Teams auf dem Platz bei Hertha nicht spielen können. Soweit das positive Zwischenfazit nach dem Spiel.
Das Negative ist, er ist gedanklich noch zu langsam und das blinde Verständnis für die Laufwege der Mitspieler ist noch nicht da, daher kommen die Fehlpässe.
Sich mit dem Team einspielen, das wird von Spiel zu Spiel besser werden, früher oder später wird er auch die Laufwege kennen.
Das gedanklich zu langsam sein, könnte ein Problem werden, aber da hat er noch eine Menge mildernde Umstände:
Er ist jung.
Er ist neu in der Liga.
Er ist neu im Verein.
Er war zusätzlich noch lange verletzt.
Ich bleibe dabei, zu Beginn der nächsten Saison werden wir den wahren Duda sehen, die Rückrunde ist Eingewöhnung.

Mein Fazit zum Spiel, wir haben unspektakulär und unglücklich verloren, ein Spiel zum schnell vergessen.


Diese Einschätzung Teile ich. Gut geschrieben Zwölftermann.

Zur Ergänzung:
Ich hätte statt Esswein lieber Mittelstädt eingewechselt gesehen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht den notwendigen Geist.
Benutzeravatar
baap_1
 
Beiträge: 1958
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 23:32

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele