25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Samstag 18. März 2017, 22:39

Sky wechselt von Zeit zu Zeit die Abspann - Musik; spielt die aber nur kurz an. Einblendungen, was für eine Musik
das ist, habe ich zuletzt nicht mehr gesehen. Da fragt man sich doch was ist das für eine Musik und von irgendwoher
ganz lang her kennt man die doch:

Wie meine Ermittlungen ergaben, hat zur Zeit das hier die Abspann - Musik - Verlosung gewonnen:

Love Grows (Where My Rosemary Goes) - Edison Lighthouse (1970)

https://www.youtube.com/watch?v=y1EpaboCERg

Viel Spaß an dem Getanze, damit man heute wenigstens etwas zum Lachen hat. :lol: :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Sonntag 19. März 2017, 01:34

Über den FC ginge das schneller, aber anmelden oder registrieren will ich mich da nicht.
Bei Hertha muß man insbesondere nach Auswärtsspielen sehr lange auf die Freigabe einer PK warten:

https://www.youtube.com/watch?v=fVZwIsAUVWU
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Sonntag 19. März 2017, 03:35

Köln - Hertha

Tore 4 : 2 Tore
Torschüsse 7 : 8 Torschüsse
Laufleistung 115,07 : 111,56 Laufleistung
gespielte Pässe 291 : 679 gespielte Pässe
angekommene Pässe 201 : 579 angekommene Pässe
Fehlpässe 90 : 100 Fehlpässe
Passquote 69% : 85% Passquote
Ballbesitz 29% : 71% Ballbesitz
Zweikampfquote 51% : 49% Zweikampfquote
Foul/Hand gespielt 12 : 12 Foul/Hand gespielt
Gefoult worden 12 : 12 Gefoult worden
Abseits 1 : 1 Abseits
Ecken 2 : 9 Ecken

Quelle Kicker.

Die Laufleistung stimmte offensichtlich nicht, was defensiv und offensiv maßgeblich auf diese 1. Halbzeit
zurück zu führen war. Gegen Dortmund war man in der Laufleistung mit 114 : 113 für Hertha noch zumindest
ebenbürtig und konnte die Zweikampfquote mit 57% zu 43% für sich entscheiden. Was läuft da in der Mannschaft
von der Einstellung der Spieler her in den Köpfen eigentlich ab?. Nach dem man irgendeinen großen Erfolg errungen
hat wie einen Sieg gegen Dortmund oder einen Auswärtssieg in Wolfsburg schaltet diese Mannschaft gedanklich
und von der Einstellung her offenbar ab und scheint sich zu überschätzen. Oder wie soll man das alles erklären?.
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Sonntag 19. März 2017, 05:04

Sorry Leute, ich wollte das erstmal sacken lassen, kann mich Eurer Einschätzung aber, auch nachdem ich `ne Nacht d`rüber geschlafen habe, nicht anschließen. Für mich war das eins unserer besten Auswärtsspiele in dieser Saison. Die Mannschaft wollte und hat versucht das Spiel zu drehen. Aus meiner Sicht waren letzlich 3 Faktoren spielentscheidend gegen uns.

1.) Wir haben schlichtweg in mehreren Situationen Pech gehabt. Der Sonntagsschuss zum 1:0 passiert so alle Jubeljahre und überrascht Rune, der wie hier schon gesagt wurde nicht seinen besten Tag hatte. Nach dem 1:0 haben wir die glasklare Chance durch Ibis Kopfball auszugleichen. Er kommt aus 5 m zum Kopfball aber der Ball geht nicht rein. Das nach dem Spielverlauf verdiente 1:1 hätte dem Spiel eine ganz andere Wendung gegeben. Zu diesem Pech in der Anfangsphase gehört auch etwas, das hier noch niemand erwähnt hat. Salomon war in den letzten Spielen unser bester offensiver Mann. Er ist gestern schon in der ersten HZ ausgefallen. Das war eine erhebliche Schwächung, für die niemand kann. Trotzdem haben wir auch ohne ihn insbesondere in der 2. HZ guten Fußball gespielt.

2.) Modeste oder Ibi. Da gab`s gestern einen klaren Tagessieger. Ich hab`s immer gesagt, wenn Ibi seine Effektivität verlässt, sind wir verlassen. Ibi hatte nicht nur den Kopfball zum 1:1 als Großchance, der viel wahrscheinlicher zu einem Tor hätte führen können als der Sonntagsschuss zum 1:0, Ibi hatte auch das 3:4 auf dem Fuß, als er den Ball nach einem schönen Angriff aus 3 m nicht am Kölner Keeper vorbei bringt sondern der Ball über die Latte hopst. Ebenfalls eine hundertprozentige Chance. Da war noch eine Viertelstunde zu spielen und wir hätten dann durchaus noch einen Punkt holen können.

3.) Auch wenn Modeste ein Ausnahmestürmer ist, so wie Brooks gestern gegen ihn agiert hat darf man sich in der Bundesliga nicht verhalten. Es ist immer wieder das Gleiche. Brooks und seine individuellen Fehler. Er hat wirklich ein enormes physisches Potenzial, aber er ist einfach zu lethargisch. Und zwar nicht nur in seinen Bewegungen, sondern insbesondere im Kopf. Wie er Modeste beim 4:1 laufen lässt, das war schon Kreisklasse und hat nichts mit der Qualität von Modeste zu tun, sondern mit Brooks Phlegma.

Mein Fazit: Dumm gelaufen. Aber ich sehe Hertha lieber so 4:2 verlieren, als 90 Minuten ohne Torchance hintenrum spielen und letzlich genauso verlieren. Solche Spiele wie gestern bringen die Mannschaft weiter, davon bin ich überzeugt, weil sie so lernt, Fußball zu spielen. Festzuhalten bleibt, dass wir uns gestern in einem Auswärtsspiel bei einem Gegner aus dem oberen Tabellendrittel mehr Torchancen erspielt haben als die Heimmannschaft. Das hat es selten gegeben in dieser Saison. Kurzum, es war eine im wahrsten Sinne des Wortes unglückliche Niederlage, die durch mangelnde Effektivität und individuelle Fehler bedingt war aber keineswegs durch fehlenden Einsatzwillen oder eine schlechte fußballerische Leistung.
tomnoah
 
Beiträge: 3675
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Sonntag 19. März 2017, 08:44

@Tomnoah: wir haben unglücklich 4:2 verloren? Es war Unglück, dass wir in der ersten Halbzeit bestenfalls körperlich anwesend waren? Das ist doch nun wirklich totaler Unsinn. Wir waren eine Halbzeit lang schlechter, als jemals zuvor. Zweite Hälfte war ok, aber da hatte man das Spiel bereits verschenkt. Am ärgerlichsten ist, dass bei und offenbar niemand im Vorfeld bemerkt hatte, dass Modeste gefährlich ist. Der konnte quasi ungehindert tun, was er wollte. Das Spiel was katastrophal.

Wenn Du mich nach einem Lichtblick fragst dann war es Mittelstädt. Es gibt keinen Grund mehr, den nicht in die Startelf zu stellen jedenfalls auswärts.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1829
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Adriano » Sonntag 19. März 2017, 08:45

Teile die Meinung bon tomnoah.

Und zur Laufleistung sage ich jetzt mal nichts. Die Werte zeigen halt das Spielgeschehen. Köln war halt glücklicher vor dem Tor ...
Benutzeravatar
Adriano
 
Beiträge: 443
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 20:43

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 19. März 2017, 12:34

Es gibt wieder einmal extrem unterschiedliche Meinungen, von tomnoah bis rustneil. Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit, ich will mich da gar nicht festlegen.
Klar ist, dass wir eine Veränderung brauchen. Da die Mannschaft zu Hause die Spiele gewinnt oder zumindest nicht verliert, auch gegen die Top-Gegner, kann es nicht an der Mannschaft oder dem Trainerteam liegen sondern es ist eine Psycho-Sache.
Ich habe eigentlich nichts gegen die Auswärtstrikots, aber in dem Fall denke ich wirklich, wir sollten nicht mehr in diesen Trikots auflaufen. Da wir schon etliche Spiele so aufgelaufen sind dürften die vertraglichen Verpflichtungen erfüllt sein, hoffe ich mal, also nur noch entweder in Blau oder in Weiß. Das wäre dann vielleicht und hoffentlich der richtige Griff in die Psycho-Kiste (nicht die Anreise am Spieltag).

Zu den Spielern würde ich es begrüßen, wenn Esswein mal die Chance von Beginn an erhält, gerade auswärts. Genki ist immer bemüht aber leider nicht effektiv. In seinem (Über-)Eifer macht er dann solche Fehler wie von Micha kritisiert.Sonst würde ich keine Umstellungen vornehmen. Das System hat sich bewährt - wir sind immer noch 5. in der Tabelle - und Veränderungen würden vielleicht/wahrscheinlich die Heimstärke kosten. Da gibt es noch 15 Punkte zu holen, wenn wir davon 3 Siege und ein Remis = 10 Punkte holen könnte das schon reichen für Platz 5 oder 6. Also keine Systemänderungen.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2274
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Sonntag 19. März 2017, 18:10

tomnoah hat geschrieben:

Mein Fazit: Dumm gelaufen. Aber ich sehe Hertha lieber so 4:2 verlieren, als 90 Minuten ohne Torchance hintenrum spielen und letzlich genauso verlieren. Solche Spiele wie gestern bringen die Mannschaft weiter, davon bin ich überzeugt, weil sie so lernt, Fußball zu spielen. Festzuhalten bleibt, dass wir uns gestern in einem Auswärtsspiel bei einem Gegner aus dem oberen Tabellendrittel mehr Torchancen erspielt haben als die Heimmannschaft. Das hat es selten gegeben in dieser Saison. Kurzum, es war eine im wahrsten Sinne des Wortes unglückliche Niederlage, die durch mangelnde Effektivität und individuelle Fehler bedingt war aber keineswegs durch fehlenden Einsatzwillen oder eine schlechte fußballerische Leistung.

Deinem Fazit kann ich nur teilweise zustimmen.
Wir haben uns einige, viel mehr als sonst bei Auswärtsspielen, Torchancen erspielt.
Mir ist es auch lieber, wenn wir schon verlieren, dann mit Angriffsfußball und dem ehrlichen
Versuch zu gewinnen.
PD sagte bei Sky und in der PK, daß er auch nicht so genau weiß, woran das Auswärts liegt.

Die erste Halbzeit war das übelste, was ich in dieser Spielzeit von Hertha gesehen habe.
Bisher hat es unsere Abwehr dem Gegner immer extrem schwer gemacht irgendwie durch zu kommen. Herne, der HSV, keiner hatte doch wirklich eine Idee, bis wir es dann selber gemacht haben.
Es könnte auch sein, daß die Abwehr in der 1.Halbzeit gar nicht wußte, was sie machen sollen. :?

PD hatte vorher schon angekündigt, daß er mehr nach vorne spielen lassen will.
Also höher stehen, früher angreifen pressen.
Unsere Mannschaft, die auswärts nur das Mauern gewohnt, lange Bälle spielen etc., in der 1. Halbzeit völlig überfordert war. Keine Abstimmung, weil keiner mehr wußte, was zu tun ist.
Da heißt es: üben, üben, üben.
Ob man Osako da am Schuß hindern mußte, ist Geschmackssache..Leider hatte Jarstein ausnahmsweise mal nicht seinen besten Tag.

Zitat von @ Start-Nr.8:
….Am ärgerlichsten ist, dass bei und offenbar niemand im Vorfeld bemerkt hatte, dass Modeste gefährlich ist. Der konnte quasi ungehindert tun, was er wollte. ….
Dem kann ich nur voll zustimmen!!

Die zweite Halbzeit haben wir 2:1 gewonnen. Köln mußte ja auch nach dem 3:0 nichts mehr machen.

Mein Fazit:
Im nächsten Auswärtsspiel wieder so wie in der 2.Halbzeit.
Vor allem Neue Hemden, aber nicht die Heimtrikots, sonst ist der Nimbus auch noch weg. :mrgreen:
Gegen BMG können sie das üben, da gibt`s eh nichts zu holen.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Sonntag 19. März 2017, 19:02

Naja, Köln müsste nichts mehr tun in der zweiten Halbzeit. Vielleicht sahen wir nur dadurch ganz gut aus.

Ich würde im nächsten Auswärtsspiel auf jeden Fall auf Darida, Brooks und Haraguchi verzichten. Die sind auswärts zuletzt ganz schlecht. Eigentlich auch Stark.
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1829
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Sonntag 19. März 2017, 20:09

Start-Nr.8 hat geschrieben:Naja, Köln müsste nichts mehr tun in der zweiten Halbzeit. Vielleicht sahen wir nur dadurch ganz gut aus.

Ich würde im nächsten Auswärtsspiel auf jeden Fall auf Darida, Brooks und Haraguchi verzichten. Die sind auswärts zuletzt ganz schlecht. Eigentlich auch Stark.


Auf Brooks wird man wohl schon gegen Hoffenheim verzichten. Er spielt am 29. 03. mit den USA gegen Panama;
dann wird er wohl kaum am Freitag, dem 31. 03. gegen Hoffenheim aufgestellt. Auch Haraguchi (28. 03. bei
Japan - Thailand im Einsatz) könnte da wegen der langen Reise fraglich werden.

Elf Herthaner auf Länderspielreise

Elf Berliner sind in der kommenden Woche mit ihren Nationalteams auf Reisen. Ein Überblick.


http://www.herthabsc.de/de/profis/abste ... M5aCGWeOow
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Sonntag 19. März 2017, 20:36

Na toll.
Ein zielführendes Taining fällt da wohl aus.

Übrigens; Ich finde es nicht so toll, wenn gegen Spieler wie Brooks gemeckert wird.
Gut, er hat ein mieses Spiel gegen Köln gemacht ( 1 Tor, fast 2). Er hat mal wieder Fehler gemacht, die muß er abstellen, aber er ist noch jung
und in der Abwehr gesetzt.
Langkamp /Brooks sind eingespielt, beide sind Kopfballstark. Wie kann man sagen Brooks ist verzichtbar?? :roll:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Start-Nr.8 » Montag 20. März 2017, 09:02

AK54 hat geschrieben:Na toll.
Ein zielführendes Taining fällt da wohl aus.

Übrigens; Ich finde es nicht so toll, wenn gegen Spieler wie Brooks gemeckert wird.
Gut, er hat ein mieses Spiel gegen Köln gemacht ( 1 Tor, fast 2). Er hat mal wieder Fehler gemacht, die muß er abstellen, aber er ist noch jung
und in der Abwehr gesetzt.
Langkamp /Brooks sind eingespielt, beide sind Kopfballstark. Wie kann man sagen Brooks ist verzichtbar?? :roll:


AK: ich habe nicht gesagt, Brooks sei prinzipiell verzichtbar, sonden man möge mal im nächten Auswärtspiel auf ihn verzichten. Wie auch auf Darida und Genki. Neue Reize setzen und mal andre Leute ranlassen. Brooks ist kein junger Spieler mehr, da darf man durchaus Kontinuität erwarten. Bei Pal spielen immer dieselben Spieler, es gibt keinen Wettbewerb. Die Stockers, Mittelstädts, etc. wissen von vorn herein, das sie chancenlos sind. Und das Stammpersonal darf es alle zwei Wochen wieder vermasseln. Wenn die dann auswärts immer wieder nur Murks spielen und nichts auf die Reihe bekommen, dann ist es riskanter, immer wieder dieselben spielen zu lassen, die auswärts doch von vorn herein die Hosen voll haben. Da kann man doch mal z.B. so rangehen:

Jarstein
Weiser - Langkamp - Tounarigha - Platte
Stark- Lusti
Alagui - Stocker - Mittelstädt
Kalou
Suum Cuique
Benutzeravatar
Start-Nr.8
 
Beiträge: 1829
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 08:11

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Pat35 » Montag 20. März 2017, 15:42

Mich wundert es immer wieder, dass wir nicht mehr in der Lage sind schnell umzuschalten oder einen sauberen Konter zu setzen. Wir lassen uns in einem Auswärtsspiel immer wieder auskontern und Frage mich wieso?
Eigentlich müssten wir doch diejenigen sein die die Heimmannschaft auskontern. Denke mittlerweile hat sich die Liga auf unsere Spielweise eingestellt, denn da läuft einfach nichts zusammen. Wenn wir dann mal einen Konter hinbekommen, wird dieser einfach nur kläglich vergeben und nicht sauber ausgespielt. Man hat manchmal dabei das Gefühl, die Jungs sind dann völlig verunsichert und wissen nicht mehr wie man das Tor trifft, geschweige denn wer die Verantwortung übernimmt den Abschluss zu suchen. Da wird der Ball dann völlig unnötig nochmal quergespielt und schon ist die Chance vergeben.
Vielleicht sollte man gerade bei unseren Offensivkräften einmal 15 Stunden Torschusstraining ansetzen. Gerade aus der zweiten Reihe kommt zu wenig und außer Mitch, Ibi und Kalou strahlt keine wirkliche Torgefahr aus.
Hertha BSC & TSV Rudow
Pat35
 
Beiträge: 1843
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 14:25
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon Mclevor » Montag 20. März 2017, 15:46

Pat35 hat geschrieben:Mich wundert es immer wieder, dass wir nicht mehr in der Lage sind schnell umzuschalten oder einen sauberen Konter zu setzen. Wir lassen uns in einem Auswärtsspiel immer wieder auskontern und Frage mich wieso?
Eigentlich müssten wir doch diejenigen sein die die Heimmannschaft auskontern. Denke mittlerweile hat sich die Liga auf unsere Spielweise eingestellt, denn da läuft einfach nichts zusammen. Wenn wir dann mal einen Konter hinbekommen, wird dieser einfach nur kläglich vergeben und nicht sauber ausgespielt. Man hat manchmal dabei das Gefühl, die Jungs sind dann völlig verunsichert und wissen nicht mehr wie man das Tor trifft, geschweige denn wer die Verantwortung übernimmt den Abschluss zu suchen. Da wird der Ball dann völlig unnötig nochmal quergespielt und schon ist die Chance vergeben.
Vielleicht sollte man gerade bei unseren Offensivkräften einmal 15 Stunden Torschusstraining ansetzen. Gerade aus der zweiten Reihe kommt zu wenig und außer Mitch, Ibi und Kalou strahlt keine wirkliche Torgefahr aus.


darida hat denke ich auch schon das eine oder andere tor gemacht. aus dem dm kommt zumeist leider zu wenig.
Mclevor
 
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 25. Spieltag: 1. FC Köln - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Donnerstag 23. März 2017, 22:39

Start-Nr.8 hat geschrieben:
AK54 hat geschrieben:Na toll.
Ein zielführendes Taining fällt da wohl aus.

Übrigens; Ich finde es nicht so toll, wenn gegen Spieler wie Brooks gemeckert wird.
Gut, er hat ein mieses Spiel gegen Köln gemacht ( 1 Tor, fast 2). Er hat mal wieder Fehler gemacht, die muß er abstellen, aber er ist noch jung
und in der Abwehr gesetzt.
Langkamp /Brooks sind eingespielt, beide sind Kopfballstark. Wie kann man sagen Brooks ist verzichtbar?? :roll:


AK: ich habe nicht gesagt, Brooks sei prinzipiell verzichtbar, sonden man möge mal im nächten Auswärtspiel auf ihn verzichten. Wie auch auf Darida und Genki. Neue Reize setzen und mal andre Leute ranlassen. Brooks ist kein junger Spieler mehr, da darf man durchaus Kontinuität erwarten. Bei Pal spielen immer dieselben Spieler, es gibt keinen Wettbewerb. Die Stockers, Mittelstädts, etc. wissen von vorn herein, das sie chancenlos sind. Und das Stammpersonal darf es alle zwei Wochen wieder vermasseln. Wenn die dann auswärts immer wieder nur Murks spielen und nichts auf die Reihe bekommen, dann ist es riskanter, immer wieder dieselben spielen zu lassen, die auswärts doch von vorn herein die Hosen voll haben.

Das habe ich Dir auch nicht unterstellt, das Du Brooks auf die Bank verbannst.
Er ist Nationalspieler, hat WM gespielt und sollte endlich seinen schlendrian abstellen, gut, Du hast recht. Aber in manchen entscheidenden Situationen hat er top reagiert und das Gegentor verhindert. Ich meine alle Spiele in denen es mitwirkte.
Er ist unverzichtbar in der Abwehr. Ich hatte vorher schon oben schon gepostet, daß die Abwehr im Köln Spiel überfordert war.

Der Artikel in der Spott-Bild passt dazu. Wir hatten bisher in der Abwehr 31,5 Meter zur Torlinie, diesmal standen sie höher als sonst(gefühlt)
Sie wollten PD`s Forderung nach "Gift" unbedingt umsetzen. Das ging schief. Hat aber nichts mit Brooks zu tun.
Der Artikel ist gar nicht so schlecht, es macht natürlich einiges aus, ob ich einen Schritt weniger od. mehr mache, aber man ist anfälliger für Konter . ... Modeste.... Sie wollten Plan B umsetzen mit Null Erfolg ind der 1.Halbzeit. Die Zweite ging doch schon.
Daher mus es geübt werden. Schlechter als die letzten 6 Auswärtsspiele kann es ja nicht mehr werden.

Mit Allagui od. Esswein, spielen wir mit 10 Mann, meine Meinung.
Bis dann
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele