30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon hajob » Samstag 22. April 2017, 19:27

Ich fand das Spiel nicht soooo schlecht. Aber Wolfsburg hatte glücklicherweise eine ganz schlechte Chancenverwertung.

Was ich noch nachliefern wollte: vor dem Spiel war immer noch Platz 17 rechnerisch möglich, jetzt sind wir schon mindestens 12. :)

Also wir haben an diesem Spieltag auch endgültig Abstieg und Relegation hinter uns gelassen. Es war zwar eh nicht im Rahmen des Möglichen, aber man sollte es erwähnt haben. Dortmund hat in Gladbach gewonnen - mit 7 Punkten Abstand sollte auch der "Verfolger" weg sein.

Wenn Freiburg morgen nicht gewinnt und entweder Dortmund oder München Pokalsieger wird, womit auch Platz 6 direkte Teilnahme in der Europa-League bedeutet, dann sehen wir Hertha im Herbst in der Gruppenphase. Und damit lehne ich mich weit aus dem Fenster, denn ich habe vorher Hertha auf dem Weg nach unten gesehen.

Der Dank gilt aber der Unfähigkeit der anderen Mannschaften sowie dem Power-Quartett da oben, die alle weghauen.
Benutzeravatar
hajob
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2016, 13:42

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Samstag 22. April 2017, 19:56

hajob hat geschrieben:
Was ich noch nachliefern wollte: vor dem Spiel war immer noch Platz 17 rechnerisch möglich, jetzt sind wir schon mindestens 12. :)

Also wir haben an diesem Spieltag auch endgültig Abstieg und Relegation hinter uns gelassen. Es war zwar eh nicht im Rahmen des Möglichen, aber man sollte es erwähnt haben.


Schon mal überlegt, dass dazu nicht nur der 17. Hertha hätte überholen müßen, sondern elf weitere Mannschaften ebenso?.
Und da diese zwölf Mannschaften eben auch gegeneinander spielen, war das nicht mehr möglich.
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon rustneil » Samstag 22. April 2017, 20:14

Wenn man nichts erwartet wird man doch noch überrascht. Zumindest mit der 2. HZ. Die erste war - 3 Euronen ins Phrasenschwein - Not gegen Elend, wir konnten nicht, Wolfsburg wollte nicht. Torunarigha und Mittelstädt machten dann in ihren kurzen Einsätzen mehr Dampf als die gesetzten und unsere Siegversicherung Ibe den Unterschied. Ansonsten zwei erschreckend schwache Teams auf Augenhöhe. Trotzdem bin ich wie jedes Jahr am kommenden Samstag in Bremen und bete jetzt schon zum Fußballgott um Gnade vor Kruse und Gnabry..
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3778
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon herthamichi » Samstag 22. April 2017, 20:58

Nun hat man also Duda und Kade doch nicht sehen können. Der eine läuft laut Dardai noch nicht so richtig rund
und der andere sei noch zu jung. Dafür wirkte Allan heute sehr passsicher auch bei langen Bällen nach vorne.
Allerdings entwickelt er als Mittelfeldspieler noch viel zu wenig Zug nach vorne - genauso wie seine Mittelfeld-
Kollegen.

Wenn die Wolfsburger derartige Großchancen nicht rein machen, dann stehen sie eben da in der Tabelle, wo sie
jetzt stehen. Umgekehrt läßt diese Unkonzentriertheit der Abwehr nichts Gutes für das Spiel beim 2. der
Rückrundentabelle erahnen, die Kruse - Festspiele könnten ihre Fortsetzung finden.

Dass eine Esswein - Flanke den Kopf von Ibisevic finden kann, ist wohl auch ein Jahrhundert - Ereignis.
Ansonsten waren beide Stümer heute sehr schlecht. Ibisevic konnte wie zuletzt häufiger keine Bälle
fest machen und Kalou hat fast jeden Zweikampf verloren. Was mit Kalou heute los war, bleibt ein Rätsel.

Die Wolfsburger bleiben wohl bisher die einzigste Mannschaft gegen die man beide Spiele gewinnen konnte
und beide Male war das hochgradig überraschend, gerade wenn man heute den Spielverlauf gesehen hat.
Von daher erwarte ich für die restlichen Spiele der Saison mit dieser personellen Ausstattung des Kaders
nicht mehr viel Positives.
herthamichi
 
Beiträge: 4745
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon Mclevor » Samstag 22. April 2017, 22:15

herthamichi hat geschrieben:Nun hat man also Duda und Kade doch nicht sehen können. Der eine läuft laut Dardai noch nicht so richtig rund
und der andere sei noch zu jung. Dafür wirkte Allan heute sehr passsicher auch bei langen Bällen nach vorne.
Allerdings entwickelt er als Mittelfeldspieler noch viel zu wenig Zug nach vorne - genauso wie seine Mittelfeld-
Kollegen.


nach all dem rumgehacke auf dem jungen ist das doch mal eine positive erkenntnis. den offensivgeist kann er ja noch lernen bei dem alter :)
Mclevor
 
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 14:58

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon Franki IV » Samstag 22. April 2017, 22:22

Nicht verdient, aber wurscht.

3 x aufs Tor geschossen, 1 x drin, reicht eben wenn der Gegner nicht trifft. Fischbrötchen war auch lecker, alles prima.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon zwölftermann » Samstag 22. April 2017, 22:55

3 Punkte. :)
Das ist das Positive, das Spiel an sich war durchwachsen. Am Anfang zeigte sich Wolfsburg drückend dominant, wir verdanken es nur Jarstein (mal wieder), dass wir nicht früh zurück liegen.
Aber der gehört nunmal zum Team, von daher würde ich nicht von Glück sprechen. Trotzdem hätten wir uns nach dem Spielverlauf der ersten 30 Minuten nicht beschweren dürfen, wenn Wolfsburg mit einigen Toren geführt hätte. In der Startphase kam viel zu wenig, gottseidank steigerten wir uns dann zum Ende der ersten Halbzeit hin und bekamen das Spiel besser in den Griff. In der zweiten Halbzeit war Wolfsburg dann abgemeldet. Unsere Schwäche bleibt weiterhin das Herausspielen von hochwertigen Chancen, wobei man in der zweiten Halbzeit einige gute Ansätze gezeigt hat.
Essweins Flanke war gut, sein Spiel bis dahin ok, wenn seine Formkurve langsam wieder nach oben zeigt, kann das sicher im Saisonendspurt nicht schaden, aber zu früh freuen sollte man sich auch nicht. Allan hat mal ein besseres Spiel gemacht, ich hoffe wir haben bald klarere Verhältnisse wie es mit ihm weitergeht.
Ich bin heilfroh, dass wir Ibisevic haben, sonst wüsste ich nicht wer bei uns treffen sollte, außer Kalou vielleicht. Er spielte mal wieder unauffällig, aber dann mit der entscheidenenden Situation, mit dem Tor.

Warum Dardai Kade angekündigt hat, aber nicht spielen ließ, kann ich nur bedingt nachvollziehen. Normal würde man sagen, ok, eine knappe Führung, da ist verständlich, dass er ihn nicht gebracht hat. Dann frage ich mich aber, was hat Pal denn vorher gedacht, wie das Spiel läuft?
Naja, schade.
Ob es Pal einfach leichter fällt defensive Nachwuchsspieler zu bringen, weil er früher selbst den Abräumer gespielt hat? Eigentlich geht man doch mit offensiven Nachwuchskräften das geringere Risiko und hat die höhere Wahrscheinlichkeit, dass sie vielleicht sogar mal ein Tor schießen oder eine Vorlage liefern.
Umso mehr bin ich stolz auf Mittelsädt und Torunarigha wie gut sie sich geschlagen haben.

Naja wie gesagt, das beste an dem Spiel sind in meinen Augen die 3 Punkte, und so große Angst habe ich vor Bremen auch nicht, die können nicht jedes Spiel 4 Tore schießen. Außerdem erwartet doch jeder eine weitere Hertha Auswärtsniederlage, also was haben wir zu verlieren.
zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon gasgas » Samstag 22. April 2017, 23:34

[quote="zwölftermann"]3 Punkte. :)
Naja wie gesagt, das beste an dem Spiel sind in meinen Augen die 3 Punkte, und so große Angst habe ich vor Bremen auch nicht, die können nicht jedes Spiel 4 Tore schießen. Außerdem erwartet doch jeder eine weitere Hertha Auswärtsniederlage, also was haben wir zu verlieren.[/

Nach der heutigen Leistung können wir ja durchaus ein 0:5 entspannt hinnehmen :roll:
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 708
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon zwölftermann » Sonntag 23. April 2017, 00:09

@gasgas War das jetzt so missverständlich?

Die Erwartungshaltung ist bei unserern Auswärtsspielen ungefähr bei 0. Und von diesem Standpunkt aus haben wir nichts zu verlieren, sondern können eigentlich nur positiv überraschen.
Was das jetzt mit "ein 0:5 entspannt hinnehmen" zu tun hat, verstehe ich nicht ganz.
zwölftermann
 
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 23:24

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon Franki IV » Sonntag 23. April 2017, 08:04

Nicht das ich unsere Truppe in Schutz nehmen will, aber auch wenn die Golfis 3 Chancen hatten, hmm.

Ja, zum Anfang haben die uns überrascht. Stimmt. Wir nicht da und von deren Angriffstaktik überrascht. Aber dann? Und nach unserer Führung haben wir von denen nur noch einen Lattenschuss zugelassen. Auch in der Schlussphase sind wir nicht ins schwimmen gekommen.
Also so in Summe sicherlich optisch nicht verdient, aber naja, wie soll ich es sagen, ich hatte im Stadion nach dem 1:0 echt kein mieses Gefühl mehr.

Und dass wir jetzt kein Feuerwerk abbrennen und die Autobauer mit 4:0 in den ICE stecken konnten, der dann an ihrem Kaff eh vorbei fährt, ja, da kann doch die Mannschaft nichts für. Wisst schon, unser Stadion ist nicht steil genug. ;)
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2037
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon tomnoah » Sonntag 23. April 2017, 08:37

Mich freut ehrlich gesagt, dass wir mit unserem Nachwuchs, und dazu zähle ich auch Duda, Stark, Allan, aber eben auch Mitti, Toto, Kade und Meyer, von Weiser, Brooks und Platte mal abgesehen, so eine richtig geile Entwicklungsbasis für die nächste Saison für Null overt in petto haben. Zusammen mit unseren Oldies Langkamp und unseren beiden offensiven Muppet Opas sowie den Etablierten um Lusti und Peka brauchen wir eigentlich nur ein paar lukrative Abgänge, also Baumi für 100 T€ und Esswein für 10 T€ verkaufen (obwohl er gestern nicht nur versagt hat). Und wenn Micha dann 2 richtige Verstärkungen an Land zieht, dann kann das was werden. Soll heißen, vielleicht ist Europa doch nicht so falsch. Schließlich können wir in der nächsten Saison ggfs. aus einem viel stärkeren Kader leben als jetzt weil insbesondere die Jungen richtig Dampf machen werden. Allan war gestern so ein Beispiel. Da wurde aus einem aufgescheuchten Huhn plötzlich ein saustarker und ballsicherer Midfielder, der Übersicht hatte und fehlerlos gespielt hat. Kann durchaus sein, dass wir nächste Saison mit Stark, Allan und Duda in der Anfangsformation spielen. Toto und Mitti sind auch auf dem Sprung in die Stammelf, also alles gar nicht so übel. Nun fehlen bloß noch 6 Punkte....
tomnoah
 
Beiträge: 3675
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon arno85 » Sonntag 23. April 2017, 10:31

Man kann ein Spiel schlecht reden, oder man kann es gut reden. Mehrheitlich wird hier das Spiel und vor allem einige Spieler schlechter geredet, als das objektiver betrachtet der Fall war. Die Wolfsburger haben deutlich besser gespielt als es ihr Tabellenplatz aussagt und individuell sind die auf dem Feld auch besser ausgestattet. Was habt ihr also erwartet, dass Hertha die Wolfsburger über 90 Minuten im gegnerischen Straufraum festspielt und im 5 Minutentakt Großchancen erspielt?

Wenn man dann noch weiter in Betracht zieht, dass Hertha in der Defensive extrem ersatzgeschwächt ist, ist es für mich wenig verwunderlich, wenn die Defensive zum Teil unsortiert stand und Chancen zuließ. In der Verteidigung gab es kollektiv größere Aussetzer, Brooks wirkte nicht immer sicher, Allan stand oft falsch oder kam zu spät - hat aber andererseits auch viele Zweikämpfe gewonnen. Pekarik wie immer, das heißt solide bis unauffällig und harmlos nach vorne, auf der Habenseite ein insgesamt starkes Spiel von Plattenhardt, auch wenn er nicht jeden Freistoß direkt schießen sollte. Ein gutes Spiel auch von Skjelbred.

Kalou sorgte für viele Frustmomente. Ich könnte noch immer jedesmal ausrasten, wenn der Typ mit dem Ball entlang der Seitenlinie herumtänzelt und mit großer Zuverlässigkeit den Ball bei Abgabe verliert, den Zweikampf verliert oder einfach den Moment verpasst. Plattenhardt macht das zum Beispiel viel, viel besser der einfach schnell nach vorne vorstößt und mit großem Zug zum Tor die Flanke sucht. So geht das Salomon.

Damit kommen wir zu Esswein. Sagt was ihr wollt, und offensichtlich wird er hier mehrheitlich nicht gemocht, aber Fakt ist: er spielte - nicht nur gestern - deutlich stärker als Haraguchi. Ein Wunderspieler wird er nicht mehr, einverstanden, aber mit jeder Ballaktion ist er sofort torgefährlicher als es Haraguchi jeweils sein könnte. Die Flanke von ihm war allererste Klasse, aber auch sonst sorgte er für Wirbel auf den Flanken. Bitte mehr Esswein, weniger Haraguchi in Zukunft.

Nicht verstanden einmal mehr habe ich Dardais Wechsel. Mit der knappen Führung und wieder besser werdenden Wolfsburgern stellt er nach 60 Minuten wieder jede Offensivbegegnung ein und wechselt Mittelstädt, und 15 Minuten später Touranarigha ein. Spiel beendet und dann wurde gezittert, wieso? Wieso bringt er nicht Kade/Duda für Allan und zieht Darida nach hinten?

Pfiffig fand ich übrigens die Reaktion der Wolfsburgfans auf die Werbeaktion "Samstag kommt Wolfsburg nach Berlin, wie jeden Samstag". Die Fans antworteten mit "Montag kommt Berlin nach Wolfsburg, wie jeden Montag" - in Anspielung auf die Berliner, die angeblich in Wolfsburg arbeiten. Das fand ich humorvoll und ein passender Seitenhieb. Ganz anders als die Kölnbanner zum Beispiel.
arno85
 
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon Walter » Sonntag 23. April 2017, 13:32

Ich fand die Abwehrleistung in den ersten 20 Minuten erschreckend. Das ist unsere Stammabwehr, einzig Stark oder Lusti fehlten. Da darf es eigentlich nicht zwei solche Aussetzer in den ersten Minuten geben.
Zum Glück hat sich die Abwehr dann gefangen und stabilisiert.
Kalou hatte einen seiner schlechteren Tage, nicht nur, dass ihm vorne kaum etwas gelang, hinten hätte er auch durch sein Dribbling am eigenen Strafraum fast ein Gegentor verschuldet. Aber er ist trotzdem für unsere Offensive nur schwer verzichtbar.
Daß Kade nicht gespielt hat verstehe ich nach den Ankündigungen nicht.
Toura war früher Stürmer - habe ich gehört - vielleicht wird er wieder zum Stürmer zurück geschult. Wäre gestern der erste Schritt in diese Richtung gewesen und wäre als Option für die Zukunft denkbar.
Wenn weiter an und mit dem Nachwuchs gearbeitet wird sehe ich für die Zukunft gute Aussichten. Aus eigener Kraft in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Erst einmal sollte jetzt der internationale Platz erkämpft werden, für die Entwicklung der Mannschaft sicher ganz wichtig und das sollte im Vordergrund stehen, nicht das finanzielle.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2274
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon hajob » Sonntag 23. April 2017, 16:31

***edit by mod***
OffTopic
Benutzeravatar
hajob
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2016, 13:42

Re: 30. Spieltag: Hertha BSC - Vfl Wolfsburg

Beitragvon AK54 » Sonntag 23. April 2017, 19:21

tomnoah hat geschrieben:Mich freut ehrlich gesagt, dass wir mit unserem Nachwuchs, und dazu zähle ich auch Duda, Stark, Allan, aber eben auch Mitti, Toto, Kade und Meyer, von Weiser, Brooks und Platte mal abgesehen, so eine richtig geile Entwicklungsbasis für die nächste Saison für Null overt ... Nun fehlen bloß noch 6 Punkte....

Meinst Du damit: Ohne Weiser, Brooks Plattenhardt ???
Könnte nämlich passieren.

Völlig unerwartet, daß unsere Abwehr in den ersten 15 Min. wie ein Hühnerhaufen rumgerannt ist. Die Chance von Malli, (Langkamp rennt Brooks um) war schon schlimm. Da war keine Ordnung. Kam mir so vor, dass sie von Wolfsburg überrascht wurden ?
In der 2. HZ haben sie dann den Gegner fast im Griff gehabt, fast. Aber es kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß Wolfsburg zur Pause
mindestens 1:0 hätte führen müssen. Wie wäre es dann wohl ausgegangen? Sch...egal, gewonnen.
Zu Esswein. Da passt der Spruch mit der Henne und dem Korn.

Nach dieser Leistung ist ein Punkt in Bremen nur Il­lu­si­on.
@Tomnoah Deine 6 Punkte müssen wir in den letzten 2 Spielen holen, dann wird es vermutl. reichen.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele