31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Samstag 29. April 2017, 18:34

zwölftermann hat geschrieben:
tomnoah hat geschrieben:...irgendwie sieht das so aus als ob wir kein Tor schießen wollen. Bremen ist wahrhaftig nicht übermächtig, aber jede Chance, die wir haben wird nicht konsequent zu Ende gespielt. Kurz gesagt, es fehlt einfach die Entschlossenheit. Erfreulich finde ich Duda. Ja, er ist ein Schönspieler und defensiv eiert er genauso `rum wie Esswein, aber er hat Spielübersicht und Technik.


Schönspieler, du sagst das so, als wäre das etwas Negatives. Da wir nunmal eine Mannschaft aus Rennmäusen haben, ist mir ein Schönspieler der seine 2-3 genialen Ideen im Spiel hat zig mal lieber als nunja, noch mehr Rennmäuse. Wenn er in der Lage ist für spielentscheidende Situationen zu unseren Gunsten zu sorgen, dann pfeif ich auf Defensivgehabe, wir haben 30 defensive Laufwunder, die können ihm dann gerne den Rücken freihalten.
Somit stimme ich dir in puncto Spielübersicht und Technik natürlich zu.
Aber es ist noch viel zu früh um ihn zu beurteilen, aber zumindest 2 sehr gute Szenen habe ich von ihm auch gesehen, das macht etwas Hoffnung.

Wenn die Rennmäuse wenigstens rennen würden. Die Statistik sagt was anderes. Wenn man noch bedenkt, dass Darida besonders viel rennt, bewegt sich der Rest eher zu wenig. Zeigt auch die Gesamtlaufstrecke der Mannschaft. Ist eher Standfussball. Aber manche glauben ja das sei Ballbesitzfussball, dabei ist es einfach Hilflosigkeit. In der Rückrunde habe ich jedenfalls keine schlechtere Mannschaft als Hertha gesehen.
Cancun
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Albedo » Samstag 29. April 2017, 18:35

pal sieht es wahrscheinlich wieder einmal so :
"kompliment an die mannschaft, dass sie nicht höher verloren hat. immerhin haben wir die 2. halbzeit unentschieden gespielt."

sorry, aber man kann garnicht soviel essen, wie man kotzen könnte ! :evil:
Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte:
plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden,
die damit verbunden sein würden.
(Nick Hornby)
Benutzeravatar
Albedo
 
Beiträge: 378
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:39
Wohnort: Spandau bei Berlin

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Moep_BSC » Samstag 29. April 2017, 18:49

zu der gewohnten Auswärtsleistung kommen jetzt also auch noch Patzer von Jarstein und dem Schiri hinzu :(
glücklicherweise müssen wir diese Saison nur noch einmal auswärts antreten.
Moep_BSC
Moderator
 
Beiträge: 5866
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 22:27

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Dresdner-Herthaner » Samstag 29. April 2017, 19:11

Moep_BSC hat geschrieben:zu der gewohnten Auswärtsleistung kommen jetzt also auch noch Patzer von Jarstein und dem Schiri hinzu :(
glücklicherweise müssen wir diese Saison nur noch einmal auswärts antreten.


Ja wir können die Punkte gleich verschicken und schenken uns die Auswärstfahrt. :evil:
Langsam reichts mir echt, das wir auswärts aber so gar nichts gebacken bekommen.

9 Auswärtspleiten in Folge... Das kann doch nun wirklich kein Zufall sein.
Wird sich den da nicht mal hinterfragt, warum wir immer so ein blutleere Vorstellung abliefern?
Dardai: "Das Wort Hoffnung im Fussball mag ich nicht, wir schaffen das und das Wort Hoffnung ist blablabla..."
Dresdner-Herthaner
 
Beiträge: 225
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 19:35

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon herthamichi » Samstag 29. April 2017, 19:27

An den letzten beiden Ausfällen Brooks und Plattenhardt hat es wohl nicht nur gelegen. Sie wurden durch
Mittelstädt und Torunarigha so einigermaßen defensiv ersetzt. Was überhaupt nicht stimmte war insbesondere in
der 1. Halbzeit die Gesamt - Staffelung der Mannschaft mit oft zu großen Abständen der Mannschaftsteile.
Wenn man bei eigenem Angriff so schlecht stehend auf ein Konter vorbereitet ist, dann war das 1 : 0 nicht
mehr zu vermeiden, wobei man eben einem dann zu "langsamen" Allan nicht die Alleinschuld geben sollte.

Da nach dem 2 : 0 - Blackout von Jarstein die Bremer in der 2. Halbzeit etwas zurück schalteten, kam Hertha
etwas besser ins Spiel ohne das daraus sehr viel zwingende Gefahr für Bremen entstand. Man fragt sich über
das ganze Spiel hinweg, wozu man überhaupt ein Flügelspiel betreibt, wenn die Flanken sonst wo hin gehen,
aber nicht beim Mitspieler ankommen.

Ein Meister solcher Nirwana - Flanken ist Esswein, der genau eine gute Situation im Spiel hatte: Eine
Kurzpass - Vorlage auf Darida, der diese Chance kläglich vergab. Ansonsten gefühlt 20 vergeigte Spiel-
situationen von Esswein, dessen wiederholte Aufstellung in letzter Zeit trotz Verletzten - Engpass immer
mehr zum Rätsel wird. Das wirkt so als suche man mit aller Gewalt nach einer positiven Begründung für
seine Verpflichtung. Diese will sich aber nicht einstellen; sondern vielmehr manifestiert sich der Eindruck
eines absoluten Fehleinkaufs.

Hin und wieder gab es mal gelungene Zuspiele und Aktionen von Allan und später Duda, dennoch wirkt
das Gesamtgefüge der Mannschaft und speziell das Mittelfeld nicht eingespielt und so auch nicht eintrainiert.
Da ja hin und wieder doch mal ein Zuspiel oder eine Flanke von Haraguchi z.B. ankam, zeigt sich erschwerend
das nächste Problem: Kalou, Ibisevic und Darida präsentieren sich zur Zeit allesamt als abschlussschwach.

Wenn Dardai tatsächlich noch 6 Punkte holen möchte, wird er sich wohl auf das Spiel in Darmstadt und
zuhause gegen Leverkusen konzentrieren müßen. Vielleicht ist der ein- oder andere Verletzte ja dann wieder da.
Trotz der Heimstärke halte ich Hertha im Heimspiel gegen Leipzig für relativ chancenlos, denn die Leipziger
Spieler sind zu schnell für Hertha und egal welche Truppe Hertha aufstellen kann oder will, sie wird wohl
nicht sonderlich eingespielt wirken.

Pekarik hielt sich bei seiner Auswechselung den rechten hinteren Oberschenkel, was hoffentlich nicht den
nächsten Muskelfaserriss bedeutet. Stocker und Weiser sollen nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining
einsteigen, was immer das auch für das Spiel gegen Leipzig bedeuten könnte oder auch nicht.
herthamichi
 
Beiträge: 4663
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Samstag 29. April 2017, 20:30

Cancun hat geschrieben:Wenn die Rennmäuse wenigstens rennen würden. Die Statistik sagt was anderes. Wenn man noch bedenkt, dass Darida besonders viel rennt, bewegt sich der Rest eher zu wenig. Zeigt auch die Gesamtlaufstrecke der Mannschaft. Ist eher Standfussball. Aber manche glauben ja das sei Ballbesitzfussball, dabei ist es einfach Hilflosigkeit. In der Rückrunde habe ich jedenfalls keine schlechtere Mannschaft als Hertha gesehen.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2016-17/31/3317529/0/default/0/default/spieldaten_werder-bremen-4_hertha-bsc-29.html

Laufleistung Bremen 116,40 Hertha 115,12. Kein großer Unterschied.
Passquote Bremen 76 % Hertha 84%.
aber:
Zweikampfquote 56% zu 44% !!! Das passt gar nicht.

Leider sagen die Zahlen wenig über den Spielverlauf aus.
Warum stehen wir jedesmal in der 1. Hz. wie das Kaninchen vor der Schlange?
Die 2.Hz. wie auch gegen BMG und Köln und hier, mutiger.
Das erste Tor von Bremen war leider klasse herausgespielt. (trotzdem, Stellungsfehler in der Innenverteidigung)
Dann das Eigentor. Warum lernt Jarstein eigentlich nicht dazu? Den Fehler hat er doch schon zweimal gemacht.
Er ist zwar der Topp-Rückhalt von Hertha, aber solche Fehler dürfen nicht zweimal vorkommen.
Das dann auch noch so eine "blinde Bratwurst" an der Linie steht, ist sicher traurig.
Auswärts klappt gar nichts.
Der Sky-Reporter sagte es richtig : "Das Problem liegt bei Hertha zwischen den Ohren"
Siehe Darmstadt -Abgestiegen (demnächst), jetzt spielen die alles gegen die Wand. Oh, Sch....e, wir müssen da ja auch noch hin.

Was Hoffnung macht : J. Torunarigha (Fehlerfrei und Zweikampfstark), Allan (zwei Zuckerpässe) Mittelstädt (wird aber noch einige Erfahrung brauchen. Ansätze sind immer wieder zu sehen, Hoffnungsvoll) Duda (schwer was zu sagen nach den wenigen Min.)
Werder war heute einfach besser. Sie haben das Spiel kontrolliert und nach dem 2:0 locker verwaltet.

So isses
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 150
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon AK54 » Samstag 29. April 2017, 21:03

herthamichi hat geschrieben:An den letzten beiden Ausfällen Brooks und Plattenhardt hat es wohl nicht nur gelegen. Plattenhardt hat extem gefehlt, wir hatten zwei Freistöße in aussichtsreicher Position und Ecken, da versagt Darida jedesmal Sie wurden durch
Mittelstädt und Torunarigha so einigermaßen defensiv ersetzt. Was überhaupt nicht stimmte war insbesondere in
der 1. Halbzeit die Gesamt - Staffelung der Mannschaft mit oft zu großen Abständen der Mannschaftsteile.
Wenn man bei eigenem Angriff so schlecht stehend auf ein Konter vorbereitet ist, dann war das 1 : 0 nicht
mehr zu vermeiden, wobei man eben einem dann zu "langsamen" Allan nicht die Alleinschuld geben sollte.Stimmt, wäre mit Brooks nicht passiert

Da nach dem 2 : 0 - Blackout von Jarstein die Bremer in der 2. Halbzeit etwas zurück schalteten, kam Hertha
etwas besser ins Spiel ohne das daraus sehr viel zwingende Gefahr für Bremen entstand. Man fragt sich über
das ganze Spiel hinweg, wozu man überhaupt ein Flügelspiel betreibt, wenn die Flanken sonst wo hin gehen,
aber nicht beim Mitspieler ankommen.

Ein Meister solcher Nirwana - Flanken ist Esswein, der genau eine gute Situation im Spiel hatte: Eine
Kurzpass - Vorlage auf Darida, der diese Chance kläglich vergab. Ansonsten gefühlt 20 vergeigte Spiel-
situationen von Esswein, dessen wiederholte Aufstellung in letzter Zeit trotz Verletzten - Engpass immer
mehr zum Rätsel wird. Das wirkt so als suche man mit aller Gewalt nach einer positiven Begründung für
seine Verpflichtung. Diese will sich aber nicht einstellen; sondern vielmehr manifestiert sich der Eindruck
eines absoluten Fehleinkaufs.Bin ganz Deiner Meinung

Hin und wieder gab es mal gelungene Zuspiele und Aktionen von Allan und später Duda, dennoch wirkt
das Gesamtgefüge der Mannschaft und speziell das Mittelfeld nicht eingespielt und so auch nicht eintrainiert.
Da ja hin und wieder doch mal ein Zuspiel oder eine Flanke von Haraguchi z.B. ankam, zeigt sich erschwerend
das nächste Problem: Kalou, Ibisevic und Darida präsentieren sich zur Zeit allesamt als abschlussschwach.

Wenn Dardai tatsächlich noch 6 Punkte holen möchte, wird er sich wohl auf das Spiel in Darmstadt und
zuhause gegen Leverkusen konzentrieren müßen. Vielleicht ist der ein- oder andere Verletzte ja dann wieder da.
Trotz der Heimstärke halte ich Hertha im Heimspiel gegen Leipzig für relativ chancenlos, denn die Leipziger
Spieler sind zu schnell für Hertha und egal welche Truppe Hertha aufstellen kann oder will, sie wird wohl
nicht sonderlich eingespielt wirken.Markkranstädt spielt ähnlich wie Hoppelheim nur schneller, wird schwer

Pekarik hielt sich bei seiner Auswechselung den rechten hinteren Oberschenkel, was hoffentlich nicht den
nächsten Muskelfaserriss bedeutet. Stocker und Weiser sollen nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining
einsteigen, was immer das auch für das Spiel gegen Leipzig bedeuten könnte oder auch nicht.


@herthamich, Ich habe Deinen Post erst gelesen, nach dem ich meinen abgeschickt habe.
Ich hoffe Du bist nicht sauer, wenn ich meine Anmerkungen in blau in Deinen Post eingefügt habe.
Gruß AK
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
AK54
 
Beiträge: 150
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 19:49
Wohnort: Oberfranken

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon gasgas » Samstag 29. April 2017, 21:40

Ich wage es mal auszusprechen, wir holen keinen einzigen Punkt mehr! Leipzig wird uns übelst auskontern, Darmstadt, dann bereits abgestiegen, wird gegen uns noch mal alles geben für einen Heimsieg und Kusen wird sich mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern. Und wir werden 10-12.! Bleibt uns die scheiss EL erspart, auch gut, dann aber bitte mal dringend aussortieren.
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon rustneil » Samstag 29. April 2017, 22:14

Wer Esswein verpflichtet hat, der muss Hertha abgrundtief hassen. Jedenfalls muss ich wie immer nach jedem teuer bezahlten Auswärtstripp unserer auf der Bank feixenden Rotweinnase die enorme spielerische und technische Entwicklung unseres Teams konstatieren. Wird Zeit, dass Pal seine Fähigkeiten auf die Gulaschkanone verlagert und wir uns nach einem Trainer umsehen. Eine weitere Transferperiode mit der Ignoranz unseres GFs in Sachen Verstärkungen werden wir in der kommenden Saison mit dem Abstieg bezahlen. Mit Recht. Darüber täuschen auch nicht als Höhepunkte die Aufreger bei einem nicht gegebenem „Elfer“ hinweg, wenn konstant in aller Regelmäßigkeit die erste Halbzeit kollektiv verpennt wird. Das zweite Tor der Fischköppe war ein Abbild unserer Hilflosigkeit in fremden Stadien. Und die 2. HZ sah optisch auch nur aus dem Grund besser für uns aus weil Bremen sich selbst siegessicher immer mehr aus dem Spiel nahm. Warum trotzdem alle in Feierlaune waren entzieht sich nach einem erneuten spielerischen Offenbarungseid meiner Kenntnis. Lag entweder an der Vorfreude aufs verlängerte Wochenende oder an der wie immer wirklich sehr guten Bremer Stadionbratwurst. Das ist aber kein Ausgleich für den ewigen Gruselfußball. Selbst die Lilien werden uns in zwei Wochen aus dem Böllenfalltor schießen. Völlig egal. ob sie dann bereits abgestiegen sind oder nicht, denn die bringen gegenüber unserer ***edit by mod*** jedenfalls noch Leidenschaft mit auf den Platz. Bei uns sieht das so aus als ob keiner so wirklich Bock auf Fußball hat. Erbärmlich..

Versuch doch einfach mal, Deine Kritik zu formulieren, ohne beleidigend zu werden. Danke.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon tomnoah » Samstag 29. April 2017, 23:03

rustneil hat geschrieben:Wer Esswein verpflichtet hat, der muss Hertha abgrundtief hassen. Jedenfalls muss ich wie immer nach jedem teuer bezahlten Auswärtstripp unserer auf der Bank feixenden Rotweinnase die enorme spielerische und technische Entwicklung unseres Teams konstatieren. Wird Zeit, dass Pal seine Fähigkeiten auf die Gulaschkanone verlagert und wir uns nach einem Trainer umsehen. Eine weitere Transferperiode mit der Ignoranz unseres GFs in Sachen Verstärkungen werden wir in der kommenden Saison mit dem Abstieg bezahlen. Mit Recht. Darüber täuschen auch nicht als Höhepunkte die Aufreger bei einem nicht gegebenem „Elfer“ hinweg, wenn konstant in aller Regelmäßigkeit die erste Halbzeit kollektiv verpennt wird. Das zweite Tor der Fischköppe war ein Abbild unserer Hilflosigkeit in fremden Stadien. Und die 2. HZ sah optisch auch nur aus dem Grund besser für uns aus weil Bremen sich selbst siegessicher immer mehr aus dem Spiel nahm. Warum trotzdem alle in Feierlaune waren entzieht sich nach einem erneuten spielerischen Offenbarungseid meiner Kenntnis. Lag entweder an der Vorfreude aufs verlängerte Wochenende oder an der wie immer wirklich sehr guten Bremer Stadionbratwurst. Das ist aber kein Ausgleich für den ewigen Gruselfußball. Selbst die Lilien werden uns in zwei Wochen aus dem Böllenfalltor schießen. Völlig egal. ob sie dann bereits abgestiegen sind oder nicht, denn die bringen gegenüber unserer ***edit by mod*** jedenfalls noch Leidenschaft mit auf den Platz. Bei uns sieht das so aus als ob keiner so wirklich Bock auf Fußball hat. Erbärmlich..

Versuch doch einfach mal, Deine Kritik zu formulieren, ohne beleidigend zu werden. Danke.



Naja, mit Essi geb` ich Dir ja recht. Transferflop schlechthin. Aber vergiss nicht was der kleine Bruder des Steuerhinterzieherpräsis für Flops auf unsere Kosten gelandet hat. Dagegen ist MP der Warren Buffet der Bundesliga. Denk mal an die 8 Mios für Mr. Wichtig Lasagne, die Micha für diese Blechbirne eingestrichen hat. Zieh Essis 3 Mios einfach davon ab und gut ist. Man muss Micha auch einen Flop zugestehen. Allerdings geb` ich Dir Recht, jetzt muss mal wieder was kommen für die nächste Saison. Statt des ständigen Gejammers über leere Kassen und unser fürchterliches Stadion....

....nicht so ganz einverstanden bin ich mit Deiner Forderung nach einem neuen Trainer. Ist Pal mit seinem Latein wirklich schon am Ende ? Die Mannschaft zeigt zwar - diplomatisch formuliert - in der RR keine positive Entwicklung, das stimmt zweifellos, aber kann man das Pal ankreiden ? Ich denke nicht. Man kann auch als Trainer nicht aus Scheiße Gold machen. Wir haben eine Mannschaft, die nun mal fußballerisch limitiert ist. Unsere Punkte haben wir geholt weil wir disziplinierte Destruktivität praktizieren können. Und wenn wir gnadenlos effektiv waren und aus einer Torchance in der HR zwei Tore gemacht haben, dann täuscht das über das wahre Leistungsvermögen hinweg. Ich hab` schon vor der RR mehrfach geschrieben, verlasst Euch nicht auf unsere Effektivität, sie ist ein Trugbild. Und wenn dann aus den wenigen Chancen keine Tore resultieren, kommen Verunsicherung und Verletzungen hinzu und plötzlich sieht man Woche für Woche Katastrophengekicke. Pal ist ein junger Trainer, der viel bei uns bewegt hat. Wir sollten nicht den Stab über ihn brechen. Und seine angebliche rote Nase find `ich auch o.k. Er sieht vielleicht etwas versoffen aus und nicht so athletisch wie beispielsweise Nagelsmann, aber das macht ihn für mich eher sympathisch. Ich finde, wenn wir unsere Leistungsträger halten und zwei, drei hochkarätige Verstärkungen kommen, können wir auch mit unseren verheißungsvollen Nachwuchskickern erwartungsfroh in die nächste Saison gehen. Mit Pal und ohne neuen Trainer versteht sich. Dass wir dann in der nächsten HR nicht nur Rasenschach, sondern attraktiven Offensivfußball sehen wollen muss uns Fans aber auch erlaubt sein.
tomnoah
 
Beiträge: 3521
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Cancun » Sonntag 30. April 2017, 00:26

AK54 hat geschrieben:
Cancun hat geschrieben:Wenn die Rennmäuse wenigstens rennen würden. Die Statistik sagt was anderes. Wenn man noch bedenkt, dass Darida besonders viel rennt, bewegt sich der Rest eher zu wenig. Zeigt auch die Gesamtlaufstrecke der Mannschaft. Ist eher Standfussball. Aber manche glauben ja das sei Ballbesitzfussball, dabei ist es einfach Hilflosigkeit. In der Rückrunde habe ich jedenfalls keine schlechtere Mannschaft als Hertha gesehen.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2016-17/31/3317529/0/default/0/default/spieldaten_werder-bremen-4_hertha-bsc-29.html

Laufleistung Bremen 116,40 Hertha 115,12. Kein großer Unterschied.
Passquote Bremen 76 % Hertha 84%.
aber:
Zweikampfquote 56% zu 44% !!! Das passt gar nicht.

Leider sagen die Zahlen wenig über den Spielverlauf aus.
Warum stehen wir jedesmal in der 1. Hz. wie das Kaninchen vor der Schlange?
Die 2.Hz. wie auch gegen BMG und Köln und hier, mutiger.
Das erste Tor von Bremen war leider klasse herausgespielt. (trotzdem, Stellungsfehler in der Innenverteidigung)
Dann das Eigentor. Warum lernt Jarstein eigentlich nicht dazu? Den Fehler hat er doch schon zweimal gemacht.
Er ist zwar der Topp-Rückhalt von Hertha, aber solche Fehler dürfen nicht zweimal vorkommen.
Das dann auch noch so eine "blinde Bratwurst" an der Linie steht, ist sicher traurig.
Auswärts klappt gar nichts.
Der Sky-Reporter sagte es richtig : "Das Problem liegt bei Hertha zwischen den Ohren"
Siehe Darmstadt -Abgestiegen (demnächst), jetzt spielen die alles gegen die Wand. Oh, Sch....e, wir müssen da ja auch noch hin.

Was Hoffnung macht : J. Torunarigha (Fehlerfrei und Zweikampfstark), Allan (zwei Zuckerpässe) Mittelstädt (wird aber noch einige Erfahrung brauchen. Ansätze sind immer wieder zu sehen, Hoffnungsvoll) Duda (schwer was zu sagen nach den wenigen Min.)
Werder war heute einfach besser. Sie haben das Spiel kontrolliert und nach dem 2:0 locker verwaltet.

So isses

1. Die Passquote bei Hertha ist immer relativ hoch, weil sich Brooks, Jarstein, Skjelbred usw. immer wieder hinten die Bälle zuschieben.
2. Nein das Problem liegt auch nicht zwischen Ohren. Die Qualität des Kaders ist einfach zu schlecht.
3. Die guten Ansätze bei Mittelstädt sehe kch nicht. Da gibt es in der BL schon einige Spieler in dem Alter, die besser sind.
Cancun
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 07:58
Wohnort: Frankfurt/Main, Neukölln

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 30. April 2017, 08:35

Also rustneil, warum muß eine Kritik auf eine beleidigende persönliche Ebene gezogen werden, so kann man nicht diskutieren und daher kein Kommentar zu deiner unsachlichen Kritik.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Walter » Sonntag 30. April 2017, 09:06

Tja - auch meine Begleitung zu einem Auswärtsspiel hat nicht geholfen, ich konnte aber immerhin auf der Rückfahrt mit meinem Kumpel festhalten, dass wir beim letzten Auswärtssieg in Wolfsburg dabei waren. Großväter erzählen.

Eine grottenschlechte Vorstellung in den ersten 30 Minuten, danach konnte man eigentlich nach Hause fahren. Danach hat Bremen nachgelassen und in der zweiten Halbzeit kam Hertha auch wirklich besser ins Spiel. Ob Bremen hier einfach das Ergebnis verwaltet hat oder Hertha wirklich stärker geworden ist kann man nicht beurteilen, dazu hätte Hertha ein Tor schießen müssen was allerdings bei 2 halben Chancen schwierig ist.
Mir ist besonders aufgefallen, dass über rechts Esswein und Pekarik jede Menge Freiraum hatten, aber erst traut sich keiner zu flanken, dann schießt man den Gegner an oder verzieht die Flanken ins Niemandsland. Da kommt einfach keine Gefahr auf. Über links lief noch viel weniger. Da ist Mittelstädt noch überfordert und Kalou kommt wohl gerne über die Außenposition, ist aber kein Flankengeber. Außerdem fehlt er dann wieder in der Mitte als Vollstrecker.
Zu merken - gerade bei den (wenigen) Freistößen - war das Fehlen von Platte und selbstverständlich ist auch ein Brooks nicht einfach 1 zu 1 zu ersetzen. Aber auch mit Platte und Brooks haben wir Auswärts verloren ... Wenn man kein Tor schießt kann man eh nicht gewinnen.
Für die nächsten Spiele bleibt nur zu hoffen, dass wir weiterhin zu Hause die notwendigen Punkte holen und vielleicht dann doch noch einmal in Darmstadt das schlechte Ergebnis und den schlechten Eindruck ein wenig verbessern. Mindestens 3 Punkte Auswärts in der Rückrunde wäre denn doch für die Statistik etwas schöner anzuschauen (und würde den EL-Platz wahrscheinlich sichern).
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2217
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon arno85 » Sonntag 30. April 2017, 11:15

Aus gegebenen Anlass mein Kommentar zum Spiel: und trotzdem lieb ick meene Hertha doch so sehr
arno85
 
Beiträge: 1165
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: 31. Spieltag: Werder Bremen - Hertha BSC

Beitragvon Petersen » Sonntag 30. April 2017, 12:15

Dresdner-Herthaner hat geschrieben:
Moep_BSC hat geschrieben:zu der gewohnten Auswärtsleistung kommen jetzt also auch noch Patzer von Jarstein und dem Schiri hinzu :(
glücklicherweise müssen wir diese Saison nur noch einmal auswärts antreten.


Ja wir können die Punkte gleich verschicken und schenken uns die Auswärstfahrt. :evil:
Langsam reichts mir echt, das wir auswärts aber so gar nichts gebacken bekommen.

9 Auswärtspleiten in Folge... Das kann doch nun wirklich kein Zufall sein.
Wird sich den da nicht mal hinterfragt, warum wir immer so ein blutleere Vorstellung abliefern?


Sag ich doch! :evil:
Petersen
 
Beiträge: 2598
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele