32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon herthamichi » Samstag 6. Mai 2017, 20:55

Wie von mir schon nach dem Bremen - Spiel gesagt: Leipzigs Spieler werden für Hertha deutlich zu schnell
sein. Und so kam es auch. Leipzig war in allen Belangen überlegen: Individuelle Klasse, spielerische Auf-
fassungsgabe, taktisches System und eine enorme Grundschnelligkeit in allen Aktionen.

Bei Hertha steckte dagegen kein Spielplan dahinter. Die Spielideen, die Stocker versuchte, bauten immer auf dem
puren Zufall auf und führten nie zu irgendetwas Sinnvollem. Darida in seiner Rolle als Aufbauspieler praktisch
wirkungslos und daher bleibt die Sechser/Achter - Position im Sommer eine wichtige Baustelle für den Transfermarkt.

Denn dass die permanenten Rückpässe von Skjelbred und Kollegen irgendwann zu deutlichen Fehlern bei Jarstein führen,
ist ja in den letzten beiden Spielen überdeutlich geworden. Dabei geht es nicht nur um den Ausrutscher vor dem 0 : 2,
sondern bedenklicherweise hatte er schon kurz vorher und insbesondere nach dem 0 : 2 erneut seine Bälle gefährlich
direkt zu den schnellen Leipzigern gespielt.

Nach dem Esswein in der 1. Halbzeit Hertha`s beide besten Chancen versemmelte, machte er in der 2. Halbzeit
einen Pass zum Gegenspieler, der direkt vor Jarstein stand. Wenn ein Trainer nicht spätestens danach einen
Esswein vom Feld nimmt und statt dessen Weiser für Stocker bringt, muß man an seiner Kompetenz arg zweifeln.
Warum nicht Weiser für Esswein?. Und wenn schon Stocker runter, warum dann nicht Duda für ihn?.

Aha, jetzt will Dardai nur noch mindestens 4 statt 6 Punkte. Sinnvollerweise nehmen sich dann dafür Brooks und
Langkamp mal gleichzeitig durch ihre 5. Gelbe eine Auszeit für Darmstadt. Skjelbred wahrscheinlich und
Torunarigha eventuell werden dort auch fehlen. Die Abwehr (IV), die er da in Darmstadt hinstellen will, kann ich mir
noch nicht vorstellen.
herthamichi
 
Beiträge: 4664
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon Xavderion » Samstag 6. Mai 2017, 20:57

Wenn Rune nicht fehlerlos spielt können wir kein Spiel gewinnen. So ist das leider.

Sehr ernüchternde Vorstellung. Erst als die Schönspieler Allan und Weiser reinkamen war so etwas wie Dynamik in der Offensive zu sehen. Wir brauchen mehr solcher Spieler vorne und weniger Sprintwunder wie Esswein.
Benutzeravatar
Xavderion
 
Beiträge: 1190
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 23:46

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon shin6 » Samstag 6. Mai 2017, 21:06

shin6 hat geschrieben:Wird sich leider nicht lohnen, das Spiel zu schauen.


War ja leider vorher schon klar aber so erbärmlich hätte es dann ja doch nicht sein müssen. Das war (mal wieder) katastrophal, jedenfalls das Wenige, was ich gesehen habe. Offensiv fehlen mir die Worte und defensiv schenken wir uns jetzt in jedem Spiel selber einen ein?

Wenn man so die Sportschau sieht, muss man sagen, dass wir zusammen mit Hamburg mittlerweile echt den schlechtesten Fußball spielen. Traurig.

Achso .. Allan und Esswein bitte verschenken.
Benutzeravatar
shin6
 
Beiträge: 2957
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:46

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon hajob37 » Samstag 6. Mai 2017, 21:25

Ich hatte während des Spiels schon einen grausamen Pass nach hinten von Esswein gesehen - so ähnlich, wie bei einem vorigen Spiel ein Gegentor gefallen war.

Aber ... der Pass, der eine Szene vor dem 0:2 war ... den habe ich jetzt erst im Fernsehen geschaut - AU WEIA ... das tut echt weh.

Und danach das Ausrutschen von Jarstein: (und ich muss das in Caps schreiben) WARUM ZUM TEUFEL SPRENGEN DIE IMMER VOR DEM SPIEL UND VOR DER 2. HALBZEIT DEN RASEN? Sind die bescheuert? Ist doch klar, dass dann die Spieler oder der Torwart ausrutschen !!! Die sollen den Quatsch lassen - die können doch Stunden vor dem Spiel sich um den Rasen kümmern.

Also ohne Esswein und Gärtner ... wäre ein 0:2 ok gewesen ...
hajob37
 
Beiträge: 357
Registriert: Samstag 17. März 2012, 19:16

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon herthamichi » Samstag 6. Mai 2017, 21:31

hajob37 hat geschrieben:Also ohne Esswein und Gärtner ... wäre ein 0:2 ok gewesen ...


You made my day - der absolute Spruch des Tages. :lol: :lol: :lol: :mrgreen:
herthamichi
 
Beiträge: 4664
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon Schönwetterfan » Samstag 6. Mai 2017, 21:41

Ach regt euch doch nicht so auf. Wir haben quasi mit einem Tor gewonnen. Die ersten beiden Gegentore waren Geschenke von uns, die letzten beiden Konter, weil wir aufgemacht haben. Wurscht! Gegen so´n künstliches, mit Millionen zuge(matte)schissenes Konstrukt ärgere ich mich nicht.
Wir sind der geilere Verein, weil wir überhaupt ein Verein sind. "Kuhpisse irgendwo" ist doch nur ein Milliardärsspaß, der zufällig eine Stadt in Sachsen besetzt hat.
Aber richtig schöne Stimmung war in Ostkurve und weit drumrum. Hat Spaß gemacht. :D
Schönwetterfan
 
Beiträge: 709
Registriert: Montag 8. August 2011, 08:24

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon blauweißrotweiß » Samstag 6. Mai 2017, 22:08

:arrow: wer ein grosses maul hat - sollte auch dementsprechend logischerweise leistung abrufen :idea:

...vielseitig gezeigte derdiedas zettel-collagen ostkurvengeheule sind keine zeichen von kraftvoll sportlicher leistung -

eher ausuferungen von widersprüchen... :arrow: :idea: :!:

der berliner sport club und seine ambitionen zum europäisch angepeilten imperium - sind meiner meinung - heute live gesehen -

trotz 46 points - nur heiße luft - und ohne tragfähige substanz - wie furz im wind - kraftlos verflogen -

ich hätte mir eine - hammer - zielsetzung - starken auftritt - kurz vor zielgerade - und :arrow: !!! vor über 62 tausend - heim - gewünscht -

die eine mannschaft sehen - die in die liga brülltt: platz >> 5 << ist bereits besetzt und reserviert für uns :idea: :arrow: :!:

ich habe so ein gefühl in der bauchgegend - es gibt keine punkte mehr zu holen und aus platz 5 wird streng genommen platz 7 :!:
Benutzeravatar
blauweißrotweiß
 
Beiträge: 665
Registriert: Samstag 21. April 2012, 16:45
Wohnort: Bockenheim, Schmargendorf

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon tomnoah » Samstag 6. Mai 2017, 22:21

Schönwetterfan hat geschrieben:Ach regt euch doch nicht so auf. Wir haben quasi mit einem Tor gewonnen. Die ersten beiden Gegentore waren Geschenke von uns, die letzten beiden Konter, weil wir aufgemacht haben. Wurscht! Gegen so´n künstliches, mit Millionen zuge(matte)schissenes Konstrukt ärgere ich mich nicht.
Wir sind der geilere Verein, weil wir überhaupt ein Verein sind. "Kuhpisse irgendwo" ist doch nur ein Milliardärsspaß, der zufällig eine Stadt in Sachsen besetzt hat.
Aber richtig schöne Stimmung war in Ostkurve und weit drumrum. Hat Spaß gemacht. :D


Bingo. :lol: Und zu Essi sag` ich nischt. Freu` mich allerdings völlig ungeniert, dass sich mittlerweile hier allen offenbart welches Kaliber wir da verpflichtet haben. Ich hab` ihn schon vor Saisonbeginn zum Fressen gern gehabt. Es wird Zeit, dass die Saison vorbei ist. Die Mannschaft ist am Ende. Es stimmt was Langkamp gesagt hat, wir pfeifen auf dem letzten Loch. Und ich sag` Euch jetzt schon, wenn Micha weiter jammert, so wie seit einiger Zeit und auch vor diesem Spiel, als er ungleiche Kräfteverhältnisse anprangerte, und wir nicht 20 - 30 Mios in neue Spieler investieren, dann kann das nächste Saison richtig in die Hose gehen. Wir brauchen eine qualitativ hochwertige Blutauffrischung und so langsam überlege ich, ob wir die nur in der Mannschaft brauchen. Hertha ist seit geraumer Zeit ein armseliger Fußballverein, nicht nur auf dem Platz. Dieses ganze Rumgeeier ständig wechselnder Zielkorrekturen, ein dünnheutiger Pal, die Stadiondiskussion zur Unzeit, ein überalterter Sturm und Öffentlichkeitsarbeit aus dem Buddelkasten, alles das braucht kein Mensch. Das einzige was zählt sind die Fans. Und jetzt will man die aus der OK auch noch vergraulen und nach Ludwigsfelde verpflanzen. Die spinnen, die Römer..... :evil:
tomnoah
 
Beiträge: 3524
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon rustneil » Samstag 6. Mai 2017, 22:55

Aus Stabilisierung wird Stagnation. Was von allen Beteiligten in den vergangenen Monaten an Leistung abgerufen und auf den Platz gebracht wurde hat in den wenigsten Momenten irgendetwas mit Fußball zutun. Und keiner fühlt sich auch nur ansatzweise dazu berufen, dies abzustellen. Pal kann es (noch) nicht, er ist einfach viel zu limitiert. Michael kann es eh nicht, das wissen wir. Wir kriegen in dieser Saison wahrscheinlich die EL-Teilnahme geschenkt und keiner weis so richtig warum. In vier Wochen werden damit dann die Nebelkerzen angezündet und bei Würstchen mit Kartoffelsalat lässt sich die Mischpoke vom geneigten Volk dafür feiern und wird mit der Lizenz zum Weiterstümpern ausgestattet. Innovative sportliche Kompetenz ist hier nicht gefragt. So folgt der Stagnation zwangsläufig wieder der sportliche Abstieg, vorhersehbar mit Ansage. Sicherheitshalber ist ja schon mit Kalou, Ibi und Kraft verlängert worden, denn was man hat, das hat man. Allan darf bestimmt noch ein weiteres Jahr bei uns bleiben um sich sportlich bloß nicht weiter zu entwickeln und der Fan wird bis Anfang September auf die Präsentation des verkündeten Königstransfers warten, um dann schließlich aus der BZ zu erfahren, dass der Transfermarkt in dieser Wechselperiode leider nichts geeignetes hergegeben hat. Mit Esswein als neuen Kapitän und auserkorenen Führungsspieler gehts in die nächste Spielzeit, während Weiser dann bereits für den Brauseclub in Leipzig auflaufen und CL-Luft schnuppern wird und wir unsere Kräfte irgendwo in der rumänischen Pampa vergeuden.
Herrschaften, wenn hier nachhaltig in Zukunft etwas passieren soll, muss umgedacht werden. Und das geht nur mittels einer neuen, kompetenten sportlichen Führung. Alles andere ist ein reines Vabanquespiel und beruht nur auf dem Prinzip Zufall und Hoffnung. Ein Dardai, ein Preetz und leider auch ein Großteil des kickenden Personals bringt uns nicht weiter.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3723
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon herthamichi » Samstag 6. Mai 2017, 23:14

rustneil hat geschrieben:Wir kriegen in dieser Saison wahrscheinlich die EL-Teilnahme geschenkt und keiner weis so richtig warum.


Die anderen Vereine wissen schon warum. In der nächsten Saison wollen sie uns nämlich so richtig bestrafen und fertig machen. :roll: :!: :?

Wahrscheinlich ist da Mainz 2.0 angedacht.
herthamichi
 
Beiträge: 4664
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon gasgas » Sonntag 7. Mai 2017, 00:44

Wieso schafft ein fast Absteiger Ingolstadt ein 0:0 in Leipzig und wir lassen uns 4 Dinger einschenken? Meiner Einschätzung nach hat PAL taktisch wieder völlig daneben gegriffen, er wolle offensiv spielen, weil wir zu Hause sind, vielleicht vorher mal besser analysieren, welche Möglichkeiten wir haben und dann mal realisieren, dass unsere Rentnergang keine Chance hat an der Abwehr von RB vorbei zu kommen. Warum man mit Beiden verlängert hat oder will ist mir ein Rätsel, langsam kommen mir da ganz große Zweifel an der Kompetenz der sportlichen Leitung. Ich kann auch das ewige Gejammere nicht mehr hören, ja, dann muss ich versuchen, an unserem Finanzstatus mal was zu ändern.

Pal's Auswechselungen zum wiederholten Mal für mich nicht nachvollziehbar: wir liegen 0:2 hinten und er wechselt Weiser, ja passt, und dann dieses Projekt "Allan" für Schelle ein, warum, verflucht, nicht volles Risiko und mal offensiv wechseln und unseren angeblichen Königstransfer einwechseln? Ich fürchte, wir haben da den nächsten Fehleinkauf auf der Bank sitzen, bislang hat er mich bei seinen Einwechselungen nicht begeistern können und womöglich ist Pal auch nicht überzeugt davon, ihn dann zu bringen. Der Esswein, ehrlich, ich muss mich wirklich zusammenreißen, die fette Chance in HZ1 kläglich verdaddelt und dann der Rückpass in HZ2, unfassbar, den würde ich mal bis Ende des Jahres aufs leere Tor schießen lassen, und zwar ohne Netz, damit er hinterher die Bälle holen muss, eine unfassbare Niete, die unsere so kompetente sportliche Leitung da für viel Geld geholt hat, Augsburg haut sich immer noch lachend auf die Schenkel.

So, und damit komme ich an den Punkt der mich beschäftigt: mit MP und PD wird es keine Besserung geben, dass ist eine Vetternwirtschaft geworden, die gemeinsam im gleichen Sumpf schwimmt und zusammen untergehen wird. Ich hatte an anderer Stelle schon geschrieben, dass wir keine Punkte mehr in dieser Saison holen werden, dass wäre zwar nicht schön, aber es wird keine Konsequenzen daraus geben, dass ist das Schlimme daran und gute Nacht Marie für die kommende Saison.

Ich bin echt verärgert darüber, wie naiv man versucht, RB zu bespielen, obwohl wir dafür nicht die Möglichkeiten haben, verdammt, dann stelle ich mich halt hinten rein und hoffe vorne auf den lieben Gott, aber der Meinung zu sein, wir wollen offensiv spielen, ist absolute Inkompetenz von Pal. Und das war nicht das erste Mal.
Wer Versionen hat, braucht bei uns definitiv einen Arzt!
Benutzeravatar
gasgas
 
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 5. November 2011, 22:54
Wohnort: Im Süden

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon Käp71 » Sonntag 7. Mai 2017, 02:44

Käp71 hat geschrieben:Dann könnte man aber nicht EuroLiga spielen. Kommt ja offenbar sonst niemand freiwillig vorbei. Deswegen wird es eine plausible Heimniederlage gegen einen übermächtigen Gegner. Freiburg war wohl auch etwas verärgert äber die Niederlage in Darmstadt.


Und es wurde eine Heimniederlage gegen einen übermächtigen Gegner, die so deutlich war, dass uns niemand mehr in den oberen Rängen sieht. Langsam werden unsere "Verfolger" kaum noch die Möglichkeit haben NICHT an uns vorbeizukommen. Bei uns ist die Klasse sicher gehalten und die Luft raus. Europa wird von unserer nachrückenden dynamischen Konkurrenz erobert werden. Gut so!
Nie mehr zweite Liga
Käp71
 
Beiträge: 4867
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 10:33

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon herthamichi » Sonntag 7. Mai 2017, 06:32

gasgas hat geschrieben:
So, und damit komme ich an den Punkt der mich beschäftigt: mit MP und PD wird es keine Besserung geben, dass ist eine Vetternwirtschaft geworden, die gemeinsam im gleichen Sumpf schwimmt und zusammen untergehen wird. Ich hatte an anderer Stelle schon geschrieben, dass wir keine Punkte mehr in dieser Saison holen werden, dass wäre zwar nicht schön, aber es wird keine Konsequenzen daraus geben, dass ist das Schlimme daran und gute Nacht Marie für die kommende Saison.



Du wirst hier die Provinz - Mentalität eines Gegenbauers, Preetz , Schiller und Dardai nicht ändern können.
Lebe mit dem Schicksal, für welches Hertha geweiht ist:

Wie schieb doch gestern bei der MoPo:


"herthabscmuseum1892
6. Mai 2017 um 16:09 | 599061

Heute vor 101 Jahren gab es in Berlin eine 2:3-Niederlage für Hertha BSC (Berliner FC Hertha 92) gegen eine Leipziger Mannschaft (VfB) im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft 1905/1906.

Heute bitte zukunftsorientiert gewinnen!!!"


Revolutionen sind bei Hertha nicht angesagt, deshalb läuft bei Hertha immer alles so weiter, egal wie gut oder schlechl
das ist.
herthamichi
 
Beiträge: 4664
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 18:50

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon tomnoah » Sonntag 7. Mai 2017, 06:47

...we try, we fail, we immer.....
tomnoah
 
Beiträge: 3524
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: 32. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig

Beitragvon lukas_berlin26 » Sonntag 7. Mai 2017, 07:03

Die Pk nachn Spiel war eine Frechheit und nicht dessen Profi Liga würdig
lukas_berlin26
 
Beiträge: 3368
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 07:39

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele