Saison 2017/2018

Alles zu den Spielen des Club: Liga, Pokal, Freundschaftsspiele

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Walter » Donnerstag 21. Dezember 2017, 15:57

Man sollte jetzt eine schlechtere Laufleistung nicht umbedingt als Entwicklung zum Guten darstellen. Sicher haben die angeführten Argumente etwas für sich, aber Fussball ist generell immer auch ein Laufspiel. Wenn ich wenig laufe kann ich mich auch nicht für ein Zuspiel anbieten.
Richtig ist aber, dass man bei der Saisonplanung auch die Länge der Saison berücksichtigen sollte. Aber erst einmal geht es darum im positiven Bereich zu spielen, aus einem negativen Verlauf kommt jede Mannschaft nur ganz schlecht wieder raus - Ausnahmen widerlegen das nicht.
Für unsere Situationen war es sicherlich notwendig über die Einteilung der Kräfte zu reden und zu kalkulieren. Das hat aber auch dazu geführt, dass einige User hier schon in Panikstimmung waren, weil die Saison nicht so erfolgreich verlief wie erhofft. Natürlich gibt es die Hoffnung, dass die Rückrunde im "normalen" Bereich gespielt wird, dass also ähnlich viel Punkte wie in der Hinrunde geholt werden. Ich denke aber nicht, dass man das an der Laufleistung festmachen kann, eher an der gewachsenen Reife der Mannschaft.
Also - ich kann Eure Interpretationen nicht teilen, ich denke eher in der schlechteren Statistik bei der Laufleistung zeigt sich ein Defizit, das wir in der Rückrunde ausgleichen müssen, wenn wir noch an die 50 Punkte heranreichen wollen.
Zuletzt geändert von Walter am Freitag 22. Dezember 2017, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2393
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon tomnoah » Freitag 22. Dezember 2017, 06:19

Ist schon ein bisserl lustig wenn aus diesem Defizit dann Spielintelligenz gemacht wird. Insbesondere vor dem Hintergrund der Äußerungen von Pal und auch den Spielern, die sich ja selbst als nicht (mehr) fit bezeichneten. Nee Leute, wir hatten viele 2. Hz, in denen wir nicht mehr zulegen konnten und das muss sich ändern. Und es wird sich auch ändern, weil die Mehrfachbelastung in der RR weg ist und weil Pal dieses Problem erkannt hat. Der Sensationssieg zu Zehnt unter der Brause wird zudem allen Beteiligten klar gemacht haben, dass allein mit Willen viel zu erreichen ist. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft in der RR alles gibt. Allerdings darf man nicht daran vorbei sehen, dass wir eine total kastrierte Vorbereitungsphase haben. Vom Trainingsauftakt bis zum Saisonbeginn sind es gerade mal 10 Tage. Da kann auch der beste Konditionstrainer der Welt wenig Nachhaltiges in der Physis der Spieler bewirken.
tomnoah
 
Beiträge: 3868
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 08:13

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Petersen » Freitag 22. Dezember 2017, 07:01

tomnoah hat geschrieben:Ist schon ein bisserl lustig wenn aus diesem Defizit dann Spielintelligenz gemacht wird. Insbesondere vor dem Hintergrund der Äußerungen von Pal und auch den Spielern, die sich ja selbst als nicht (mehr) fit bezeichneten. Nee Leute, wir hatten viele 2. Hz, in denen wir nicht mehr zulegen konnten und das muss sich ändern. Und es wird sich auch ändern, weil die Mehrfachbelastung in der RR weg ist und weil Pal dieses Problem erkannt hat. Der Sensationssieg zu Zehnt unter der Brause wird zudem allen Beteiligten klar gemacht haben, dass allein mit Willen viel zu erreichen ist. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft in der RR alles gibt. Allerdings darf man nicht daran vorbei sehen, dass wir eine total kastrierte Vorbereitungsphase haben. Vom Trainingsauftakt bis zum Saisonbeginn sind es gerade mal 10 Tage. Da kann auch der beste Konditionstrainer der Welt wenig Nachhaltiges in der Physis der Spieler bewirken.


Das "trifft" jedoch alle Mannschaften gleichermaßen.
Petersen
 
Beiträge: 2736
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 20:58

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Franki IV » Freitag 22. Dezember 2017, 10:49

tomnoah hat geschrieben:Ist schon ein bisserl lustig wenn aus diesem Defizit dann Spielintelligenz gemacht wird. Insbesondere vor dem Hintergrund der Äußerungen von Pal und auch den Spielern, die sich ja selbst als nicht (mehr) fit bezeichneten. Nee Leute, wir hatten viele 2. Hz, in denen wir nicht mehr zulegen konnten und das muss sich ändern. Und es wird sich auch ändern, weil die Mehrfachbelastung in der RR weg ist und weil Pal dieses Problem erkannt hat. Der Sensationssieg zu Zehnt unter der Brause wird zudem allen Beteiligten klar gemacht haben, dass allein mit Willen viel zu erreichen ist. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft in der RR alles gibt. Allerdings darf man nicht daran vorbei sehen, dass wir eine total kastrierte Vorbereitungsphase haben. Vom Trainingsauftakt bis zum Saisonbeginn sind es gerade mal 10 Tage. Da kann auch der beste Konditionstrainer der Welt wenig Nachhaltiges in der Physis der Spieler bewirken.



Kuck Dir mal die Laufwerte von Messi an. Das sind in den 90 Min. weniger als Pal pro Hz in der Coaching-Zone läuft. Würde uns wahrscheinlich trotzdem guttun, der schlappe Faulpelz. ;)

Kilometer runterspulen ist nicht alles. Und selbst wenn - der Ball ist trotzdem schneller.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2194
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Walter » Freitag 22. Dezember 2017, 14:59

Die unterschiedlichen Leistungen in den beiden Halbzeiten haben wir mit vielen Teams gemeinsam, auch den Top Teams. Zuletzt besonders aufgefallen: Bayern gegen Dortmund, davor Dortmund gegen S04. Es stellt sich die Frage, ob das heutige Spiel mit den abgespulten Kilometern und der hohen Intensität überhaupt 90 Minuten aufrecht zu erhalten ist.
Um direkt eine These aufzustellen hier die Antwort (These):
Nein. Können die Mannschaften nicht. Es kommt darauf an in der starken Zeit die Tore zu machen und in der schwächeren Zeit möglichst unbeschadet über die Runden zu kommen. Wäre etwa der Spielverlauf Bayern - Dortmund. 2 : 0 mit vielen Chancen zum 3. Tor; dann mit etwas Dusel nur 1 Gegentor. Daraus ergibt sich dann die taktische Frage: Fange ich stark an um Tore vorzulegen und das dann über die Zeit zu bringen, eventuell im Schlußspurt den Sack zuzumachen oder versuche ich erst einmal ohne/mit wenigen Gegentore/n zu bleiben um dann in der zweiten Halbzeit die starke Halbzeit zu spielen und das Spiel zu drehen ?
Oder gibt es einen Weg über 90 oder 96 Minuten das Niveau hoch zu halten ?
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2393
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Franki IV » Samstag 23. Dezember 2017, 04:31

Walter hat geschrieben:Die unterschiedlichen Leistungen in den beiden Halbzeiten haben wir mit vielen Teams gemeinsam, auch den Top Teams. Zuletzt besonders aufgefallen: Bayern gegen Dortmund, davor Dortmund gegen S04. Es stellt sich die Frage, ob das heutige Spiel mit den abgespulten Kilometern und der hohen Intensität überhaupt 90 Minuten aufrecht zu erhalten ist.
Um direkt eine These aufzustellen hier die Antwort (These):
Nein. Können die Mannschaften nicht. Es kommt darauf an in der starken Zeit die Tore zu machen und in der schwächeren Zeit möglichst unbeschadet über die Runden zu kommen. Wäre etwa der Spielverlauf Bayern - Dortmund. 2 : 0 mit vielen Chancen zum 3. Tor; dann mit etwas Dusel nur 1 Gegentor. Daraus ergibt sich dann die taktische Frage: Fange ich stark an um Tore vorzulegen und das dann über die Zeit zu bringen, eventuell im Schlußspurt den Sack zuzumachen oder versuche ich erst einmal ohne/mit wenigen Gegentore/n zu bleiben um dann in der zweiten Halbzeit die starke Halbzeit zu spielen und das Spiel zu drehen ?
Oder gibt es einen Weg über 90 oder 96 Minuten das Niveau hoch zu halten ?



Und vielleicht liegt es auch nur daran, dass Fußball keine Selbstbefriedigung ist. Denn hier machen zweie mit. Und wenn da beide mal oben sein wollen, hat halt jeder eine Hz.
Da wird gedeckt, da gibt es eine Doppel6, will man ihn rein machen, da spürt man einen Kontakt und liegt gleich flach, ganz wie im richtigen 6 Leben eben.
Keine Frage der Kondi oder Laufbereitschaft, nur reines Partnerschaftsverhalten.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2194
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon rustneil » Samstag 23. Dezember 2017, 18:55

Das waren auch noch einmal für mich anstrengende Wochen zum Jahresfinale. Beruflich viel unterwegs, kaum zuhause und die ganzen Weihnachtsfeiern haben ein übriges dazu getan. So langsam kommt man zur Ruhe und ich hoffe, der Mannschaft sowie Pal und seinem Team geht es ähnlich. Es war ein Jahr mit viel Ups and Downs, das gilt für die Rückrunde der letzten Saison wie auch für die 17 Spiele der Hinserie. Zudem haben wir die beiden Pokalwettbewerbe abgeschenkt. Zuviel liegt für mich noch im Argen um hier vor Weihnachten ein Resümee zu ziehen, das mich die Feiertage in maximaler Zufriedenheit begehen lässt. Zudem bleibt wenig Zeit für Pal, mit der Mannschaft nach den Weihnachtsferien zu arbeiten. Am 12. Januar geht es gleich weiter und ich hoffe, das unser Coach es für die Rückrunde gelingt, das Team in sich besser auszubalanzieren. Für mich geht es in dieser Saison nur um 40 plus, danach muss man weiter sehen und die Weichen für die Zukunft stellen. Die Zukunft von Pal hängt auch von dem Verlauf der kommenden Wochen ab. Aber erst einmal ist Weihnachten und ich wünsche unserem Team, allen Mitgliedern im Verein, allen Fans und euch hier im Forum ein tolles, entspanntes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr.
"What has no shadow has no strength to live" (Cesar Vallejo)
Benutzeravatar
rustneil
 
Beiträge: 3956
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 16:17

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Franki IV » Sonntag 24. Dezember 2017, 10:46

rustneil hat geschrieben:Das waren auch noch einmal für mich anstrengende Wochen zum Jahresfinale. Beruflich viel unterwegs, kaum zuhause und die ganzen Weihnachtsfeiern haben ein übriges dazu getan. So langsam kommt man zur Ruhe und ich hoffe, der Mannschaft sowie Pal und seinem Team geht es ähnlich. Es war ein Jahr mit viel Ups and Downs, das gilt für die Rückrunde der letzten Saison wie auch für die 17 Spiele der Hinserie. Zudem haben wir die beiden Pokalwettbewerbe abgeschenkt. Zuviel liegt für mich noch im Argen um hier vor Weihnachten ein Resümee zu ziehen, das mich die Feiertage in maximaler Zufriedenheit begehen lässt. Zudem bleibt wenig Zeit für Pal, mit der Mannschaft nach den Weihnachtsferien zu arbeiten. Am 12. Januar geht es gleich weiter und ich hoffe, das unser Coach es für die Rückrunde gelingt, das Team in sich besser auszubalanzieren. Für mich geht es in dieser Saison nur um 40 plus, danach muss man weiter sehen und die Weichen für die Zukunft stellen. Die Zukunft von Pal hängt auch von dem Verlauf der kommenden Wochen ab. Aber erst einmal ist Weihnachten und ich wünsche unserem Team, allen Mitgliedern im Verein, allen Fans und euch hier im Forum ein tolles, entspanntes und friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr.



Da sprichst Du mir aus dem Herzen.

Ich wünsche allen Fans hier im Forum ein friedliches und schönes Weihnachtsfest. Und einen Weihnachtsbaum zu schmücken mit blau-weiße Kugeln er ist. Denn die Macht ist stark in unserem Verein.
Möge die Macht mit uns sein.
Franki IV
 
Beiträge: 2194
Registriert: Montag 21. November 2011, 13:55

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Walter » Donnerstag 4. Januar 2018, 21:36

Aus den Andeutungen bzw. konkreten Äußerungen der Vereinsoberen scheinen für die Rückrunde neue Ziele formuliert. Es wird von 26 (Homepage heute) bis 31 Punkten (Pal vorgestern) geredet. Da schließe ich doch messerscharf draus, dass man wieder mit einem internationalen Platz liebäugelt.
Nach aktuellem Stand ist der Kader in der Breite so gut aufgestellt, dass wir dieses Ziel (realistisch) erreichen können. Durch den soliden Endspurt mit 7 Punkten aus den letzten drei Spielen haben wir den Anschluß nach oben wieder hergestellt und das Momentum spricht für uns.
Also jetzt einen guten Auftakt in den Auswärtsspielen in Stuttgart und Bremen, dazu wieder etwas mehr Stabilität zu Hause gegen Dortmund und Hoffenheim und wir können oben angreifen.
Den Blick in den Rückspiegel schenke ich mir vorerst mal. Vielleicht brauchen wir den ja in der Rückrunde gar nicht mehr.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2393
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon emanzi » Freitag 5. Januar 2018, 09:22

>>> Da schließe ich doch messerscharf draus, dass man wieder mit einem internationalen Platz liebäugelt. <<<

Warum auch nicht @Walter dfer Kader gibt es her.
emanzi
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Walter » Freitag 5. Januar 2018, 19:02

emanzi hat geschrieben:>>> Da schließe ich doch messerscharf draus, dass man wieder mit einem internationalen Platz liebäugelt. <<<

Warum auch nicht @Walter dfer Kader gibt es her.


Weil Einige hier uns schon in akuter Abstiegsgefahr sahen. ;)
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2393
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon arno85 » Samstag 6. Januar 2018, 00:19

Wir waren einige Spieltage lang auch bedrohlich nahe an der Abstiegszone, bzw. am oberen Ende der selbigen auch mittendrin. Das ist nicht vergessen. Ich weiß auch nicht woher der Optimismus kommt, dass ausgerechnet dieses Jahr die Rückrunde anders laufen wird als zuvor.

Jetzt haben wir eine relativ entspannte Winterpause, weil zum Ende hin ein paar wichtige Punkte kamen. Das ist noch kein Grund schon wieder nach ganz vorne zu schielen.
arno85
 
Beiträge: 1393
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 19:51
Wohnort: Moabit

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon emanzi » Samstag 6. Januar 2018, 10:47

Walter hat geschrieben:
emanzi hat geschrieben:>>> Da schließe ich doch messerscharf draus, dass man wieder mit einem internationalen Platz liebäugelt. <<<

Warum auch nicht @Walter dfer Kader gibt es her.


Weil Einige hier uns schon in akuter Abstiegsgefahr sahen. ;)


Und Du redest immer alles schön Walter. zwinker

Ich stehe zu meinen bisherigen Aussagen, die ja auch durch die schlechte Phase durch die Rückrunde in der letzten Saison nicht von der Hand zu weisen sind. Der Kader gibt es her....sicherlich gab es auch einen Einbruch durch die Mehrfachbelastung. Aber viele Fehler hat der Trainer und das Trainerteam gemacht. Das kann man hier nicht Schönreden. Zu defensiv eingestellte Manschaft, schlechteste Offensive Europas,stellenweise im Spiel keine Taktik erkennbar oder totaler Mist, stellenweise unmögliche Kaderaufstellung, wo sich schon jeder im Vorfeld ausrechnen konnte, dass das Spiel in die Hose geht. Nur nicht der Trainer. Zu späte oder unmögliche Einwechslungen im Spiel, die eher das Gegenteil bewirkten. Wie gesagt, der Kader gibt es her und die Jungs haben Kampfgeist und sind hungrig. Jetzt muss Pal Dardai zeigen ob er etwas aus der schlechten Rückrunde letzte Saison, die zum größten Teil blamable Hinrunde diese Saison und dem jämmerlichen Versagen in der Euro League und dem jämmerlichen Pokal-Aus etwas gelernt hat. Jetzt hat Pal noch das Glück, dass er jede Menge hungriger, gesunde und gute Spieler zur Verfügung hat und er sogar die Qual der Wahl bei der Kaderaufstellung hat.

30 -32 Punkte sind meiner Meinung nach mit dem Kader drinne....sogar eine erneute Euro League-Teilnahme.
emanzi
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon emanzi » Samstag 6. Januar 2018, 10:51

arno85 hat geschrieben:Wir waren einige Spieltage lang auch bedrohlich nahe an der Abstiegszone, bzw. am oberen Ende der selbigen auch mittendrin. Das ist nicht vergessen. Ich weiß auch nicht woher der Optimismus kommt, dass ausgerechnet dieses Jahr die Rückrunde anders laufen wird als zuvor.

Jetzt haben wir eine relativ entspannte Winterpause, weil zum Ende hin ein paar wichtige Punkte kamen. Das ist noch kein Grund schon wieder nach ganz vorne zu schielen.


>>> Ich weiß auch nicht woher der Optimismus kommt, dass ausgerechnet dieses Jahr die Rückrunde anders laufen wird als zuvor. <<<

Hoffnung....weniger wegen dem Trainer/Trainerteam sondern mehr wegen der Qualität des Kaders und durch Einzelaktionen, hinzu kommt noch der Kampfgeist einiger Spieler.
emanzi
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 13. Juni 2017, 09:15

Re: Saison 2017/2018

Beitragvon Walter » Sonntag 7. Januar 2018, 12:17

@emanzi
Deine Mail vom 6. Januar kann so nicht stehenbleiben.
Du magst ja die Meinung sein, dass durch andere Aufstellungen, andere Einwechselungen und/oder andere taktische Ausrichtungen bessere Ergebnisse erzielt worden wären. Aber... hätte, hätte Fahrradkette. Keiner kann wissen wie es anders gelaufen wäre. Vielleicht so wie in Köln ?
Der Erfolg über die Jahre spricht für Dardai und das Trainerteam. Und auch letztlich die Ausbeute von 24 Punkten aus der Hinrunde.
Deine Trainerschelte ist unsolide und somit unnötig. Wir können hier andere Aufstellungen, andere taktische Varianten diskutieren, die Alternativen sind aber nicht überprüfbar. Dardai muß aus den Trainingseindrücken und in Absprache mit seinem Team und den Spielern entscheiden, wie er aufstellt. Und der Erfolg in seiner Trainingszeit gibt ihm Recht.
Das Ausscheiden in der EL und im Pokal sind Warnzeichen. Wenn man in seiner Konzentration nachläßt geht das ganz schnell in die Hose. Da die Mißerfolge aber sowohl zu Hause als auch auswärts zu verzeichnen waren kann man es sich auch nicht so einfach machen und eine zu defensive Ausrichtung auswärts dafür verantwortlich machen. Da muß die Analyse schon etwas tiefer gehen. Überheblichkeit (gegen Köln) und internationale Unerfahrenheit (die Elfmeter gegen uns) sind nur eine Möglichkeit der Erklärung. Und "jämmerlich" ist gerade im Zusammenhang mit der EL Unsinn, denn hier gibt es offenbar eine tiefere Krise des deutschen Fußballs, wenn wir uns die Ergebnisse aller deutschen Mannschaften ansehen.
Ich finde eine Portion Emotionalität gerade bei Fans ist okay, aber diese Art der Abwertung und Schelte gegen das Führungspersonal in unserem Verein nicht.
Klassenerhalt - Na klar doch !
Walter
 
Beiträge: 2393
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 19:54
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Die Spiele